Die Beschwerden sind ungewöhnliche Müdigkeit

159-190x300 Die Beschwerden sind ungewöhnliche Müdigkeit

Das Wort Fatigue bedeutet: Müdigkeit oder Erschöpfung und stammt aus dem französischen Sprachgebrauch.

 

Die Beschwerden sind ungewöhnliche Müdigkeit schon nach geringer körperlicher sowie geistiger Anstrengung.

Das Symptom „Fatigue“ ist eines der häufigsten Symptome bei Multiple Sklerose.

Es wird angenommen, dass mehr als 60% der MS-Patienten darunter leiden.

Die Erkrankten sind schon nach geringen körperlichen oder geistigen Anstrengungen rasch erschöpft und fühlen sich müde und abgespannt.

Es wird oft berichtet, dass die Fatigue vor allem bei hohen Außentemperaturen oder in akuten mentalen oder emotionalen Stresssituationen auftritt.

Wenn MS-Patienten sich bei Hitze in kühle Räume aufhalten, bessert sich die Fatigue häufig.

 

Hilfe gibt es auch durch spezielle Kühlwesten, die schnell eine Abkühlung verschaffen kann.

Außerdem unterstützen regelmäßige Ruhepausen im Tagesablauf.

 

Schübe

Schübe sind, wenn Symptome (Nervenfunktionsstörungen) auftreten, die mindestens 24 Stunden anhalten.

Diese sind nicht durch Änderungen der Körpertemperatur „Uhthoff-Phänomen“ erklärbar.

Je nachdem, wo sich im Körper gerade ein Entzündungsherd (im zentralen Nervensystem) befindet, sind die Symptome verschieden ausgeprägt. Dabei können entweder neue Symptome oder schon vorhandene Symptome in verstärkter Form auftreten.

Oft verbessern sich die Symptome nach einigen Tagen, es kann aber auch Wochen dauern.

Eine einschließende Spastik dauert wenige Sekunden oder Minuten und wird definitionsgemäß nicht als Schub eingeordnet.

Wenn der Schub aber über einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden kommt, kann er auf eine Entzündungsaktivität hinweisen.

Diese werden dann als Schub behandelt.

 

Der Schub wird charakterisiert durch:

  • plötzliches Auftreten neurologischer Ausfallserscheinungen
  • der Schub lässt sich nicht erklären

 

Was löst ein Schub aus?

Was genau ein Schub auslösen kann, ist noch nicht ausreichend geklärt.

Es ist bekannt, dass einige Faktoren Schübe begünstigen können.

 

Dazu gehören:

  • fieberhafte Infekte
  • extreme Belastungen
  • Operationen
  • hormonelle Umstellungen
  • Impfungen
  • psychischer Stress

 

Echter Schub oder Pseudoschub?

Es gibt auch Pseudoschübe.

Durch Pseudoschübe können sich bestehende neurologische Symptome vorübergehend verschlechtern.

Ein Beispiel ist das Uhthoff-Phänomen, das durch Fieber, Saunaaufenthalt oder Sport ausgelöst werden kann.

Wenn die Körpertemperatur wieder gesenkt wird, bilden sich die Symptome wieder nach zirka 24 Stunden vollständig zurück.

 

Mehr Infos über MS finden Sie im neuen Buch:

Buchdaten:

Multiple Sklerose besser verstehen

Ratgeber

Autorin: Jutta Schütz

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 9783752852141 (7,99 €)

Paperback – 152 Seiten

E-Book: ISBN-13: 9783752800944 (4,49 €)

Erscheinungsdatum: 08.05.2018

Sprache: Deutsch

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Über Schuetz

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der "Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)" Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite - sowie im Kultur-Netzwerk.