Georg Kraus Stiftung macht 200 Kleinkinder satt
Nepal: GKS finanziert Mahlzeiten für sechs Krabbelstuben in den Slums von Kathmandu „Wiegetag“ in der nepalesischen Krabbelstube (Bildquelle: (C) Georg Kraus Stiftung) HAGEN – 29. Nov. 2018. Erdbeben und Bürgerkrieg verursachen in Nepal Obdachlosigkeit, Armut und Hunger. Die Not trifft viele junge Frauen und ihre Kinder. Für sie unterhält das Selbsthilfenetzwerk „Chhimeki Sanstha Nepal“ in den Slums von Kathmandu sechs Krabbelstuben. Dort finanziert die Georg Kraus Stiftung (GKS) jetzt täglich warme Mahlzeiten für rund 200 Kinder. Untergewichtige Kinder in nepalesischen Slums Hungrige untergewichtige Mädchen und Jungen sind in den nepalesischen Armenvierteln keine Seltenheit. „Viele der Babys und Kleinkinder zwischen sechs Monaten und drei Jahren erreichen erst nach einem Jahr bei uns ihr Normalgewicht. Wir wiegen sie regelmäßig und verfolgen ihre Entwicklung genau“, so die Initiatoren von „Chhimeki Sanstha Nepal“ – zu Deutsch „Nachbarschaft“. Hilfe für Nachwuchs und Mütter Die von Frauen für Frauen gegründete Organisation versorgt den Nachwuchs und kümmert ...
Weiterlesen
EU-Bürgerforum in Bremen bietet Bürgerinnen und Bürger Raum für Fragen
Valentum Kommunikation organisierte erneut den Bürgerdialog „Mitreden über Europa“, der dieses Mal in Bremen stattfand. Zahlreiche Bremer folgten der Einladung und tauschten sich mit Politikerinnen und Politikern über aktuelle Themen aus. Mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland kann die Regensburger Agentur auf eine langjährige Zusammenarbeit zurückblicken. Bereits seit 2006 realisiert diese das EU-Bürgerforum „Mitreden über Europa“, das seither in verschiedenen deutschen Städten stattfindet. Am Freitag, den 23. November 2018, versammelten sich rund 185 interessierte Bürgerinnen und Bürger im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft, um sich mit den anwesenden EU-Politikern auszutauschen. Eine Besonderheit der europapolitischen Veranstaltung war die Tatsache, dass unter den Anwesenden zahlreiche Jugendliche vertreten waren. Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments David McAllister (CDU), Dr. Joachim Schuster (SPD), Dr. Helga Trüpel (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Prof. Dr. Christiane Trüe, Professorin für Öffentliches Recht und Studiengangsleiterin des Masters European Studies an der Hochschule Bremen, stellten sich souverän den Fragen der ...

Weiterlesen
Spielsucht – die heimliche Gefahr
Gelsenkirchen im November 2018: Ein Drittel der amerikanischen Inhaftierten erfüllt die Kriterien für patholgisches Spiel. Die Hälfte dieser Inhaftierten beging die Straftaten um weiter spielen zu können. Eine Literaturübersicht wie die vomn Williams gibt es in der BRD leider nicht. Doch auch hier: Immer häufiger wird aus Spaß Ernst. Immer mehr Menschen verlieren im Alltag die Kontrolle über ihr Spielverhalten. Das Spiel wird zum bestimmenden Lebensinhalt. Plötzlich bestimmen Handy, Internet oder Automaten den Alltag Während die stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen wie Alkohol oder Kokain in den Blickpunkt der Öffentlichkeit geraten, werden Verhaltensabhängigkeitserkrankungen wie Spiel- und Kaufsucht unterschätzt. Die Anzahl der abhängigen Erwachsenen und Jugendlichen steigt jedoch stetig an. Handy, Internet und Co. wirken sich genauso verheerend aus wie Alkohol oder Kokain – nur für die Gesellschaft unauffälliger. Alarmsignale Langeweile, fehlende soziale Kontakte, schulische oder berufliche Überforderung, psychische Probleme stehen oft am Anfang der Abhängigkeitskariere. Auch wenn der Übergang vom spaß- zum problematischer ...

Weiterlesen
Frisches Obst für Schüler in Deutschland hilft Bauern in Afrika: Fruiful Office und Ernst & Young Eschborn/Frankfurt spenden wöchentlich Obstkörbe in Frankfurt
Frankfurt, November 2018 – Wenn sich zwei zusammentun, freut sich der Dritte. In dem Fall sogar weitaus mehr, denn die Kooperation des Gesundheitsdienstleisters Fruitful Office GmbH mit Hauptsitz Frankfurt und der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (EY) fruchtet mit aufsehenerregender Bilanz: 15 Schulklassen, 280 Schüler aus über 40 Nationen, 148.780 Portionen Obst, 1.689 Bäume. Eckdaten, die für eine gelungene Zusammenarbeit stehen, und für sich allein Erfolgsmeldungen sind. Seit April 2012 setzen sich Fruitful Office und EY für die Günderrodeschule im Frankfurter Gallus ein und liefern wöchentlich 560 Portionen frisches Obst für die 280 Schüler der Klassen 1-4. „Wir versorgen nun schon über sechs Jahre Kinder, die es wirklich nötig haben, mit Vitaminen und haben so – ganz nebenbei – die Pflanzung von über 1.600 Bäumen in Malawi finanziert!“, sagt Enzio Reuß, Geschäftsführer von Fruitful Office. „Solche Ergebnisse, die auf jeder Ebene nur Gutes mit sich bringen, machen mich ungemein glücklich ...
Weiterlesen
Dawood Nazirizadeh gewinnt Rechtsstreit gegen Kazem Moussavi
Das Endurteil des Landgerichtes München liegt jetzt vor Dawood Nazirizadeh Der Wiesbadener Unternehmensberater Dawood Nazirizadeh, der sich als Berater deutscher Firmen auf dem iranischen Markt einen Namen gemacht hat, verklagte Kazem Moussavi wegen der Verbreitung unwahrer Behauptungen. Dawood Nazirizadeh erklärte: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass unser Rechtsstaat funktioniert und Kazem Moussavi es zukünftig zu unterlassen hat, seine unwahren Behauptungen über mich zu verbreiten! In diesem Verfahren ging es nicht um Politik und unterschiedliche Meinungen, sondern um Lügen als Mittel, mir persönlich und beruflich zu schaden.“ Nazirizadeh bekam in 6 von 7 Punkten Recht. Moussavi darf über Nazirizadeh nicht weiter behaupten: – Er würde als Vertreter des Islamischen Zentrums Hamburg beim Zentralrat der Muslime agieren – Er hätte mit der sogenannten Forschungsakademie für Islamische Forschungen der islamischen Revolutionswächter, sowie mit der vom iranischen Geheimdienst betriebenen Akademie für iranische Studien kooperiert – Er hätte in den letzten Jahren die Qom-Reisen dutzender ...
Weiterlesen
ARAG Recht schnell…
Aktuelle Gerichtsurteile auf einen Blick +++ Basiskonto muss nicht das günstigste sein +++ Eine Bank kann für ein sogenanntes Basiskonto, das nur die Grundleistungen des Zahlungsverkehrs abdeckten soll und Jedermann auf Antrag zusteht, ein höheres Entgelt verlangen als für ein normales Girokonto. Die anfallenden Gebühren müssen laut ARAG aber im Bereich des Marktüblichen liegen, dem Nutzerverhalten des Kunden Rechnung tragen und insgesamt angemessen sein (LG Köln, Az.: 21 O 53/17). +++ Kein Schadensersatz wegen unwirksamer Mietpreisbremse +++ Mieter haben wegen der unwirksamen Mietpreisbremse keinen Anspruch auf Schadenersatz gegenüber dem Freistaat Bayern. Das Gericht verweist laut ARAG auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, wonach der Staat grundsätzlich nicht für den Erlass eines unwirksamen Gesetzes in Anspruch genommen werden könne (LG München I, Az.: 15 O 19893/17). +++ Krankenkasse muss Wartung von Prothese zahlen +++ Private Krankenversicherungen müssen Patienten auch die Kosten für notwendige Wartungen medizinischer Hilfsmittel wie etwa Prothesen oder Hörgeräte erstatten. ...
Weiterlesen
Automatischer Reisekostenrechner für auswärtige Anwälte jetzt online
Mit gerichtsbezirke.de einfach Entfernung zum Gericht ermitteln, optimal abrechnen und Geld sparen Screenshot gerichtsbezirke.de Nach dem Beschluss des BGH vom 09.05.2018 sind auch die Reisekosten eines nicht im Gerichtsbezirk ansässigen Anwalts ausnahmslos erstattungsfähig – und zwar bis zur höchstmöglichen Entfernung innerhalb des Gerichtsbezirks. Der Reisekostenrechner auf gerichtsbezirke.de liefert Kontaktdaten aller Gerichte und erspart Anwälten und deren Mitarbeitern die aufwändige Recherche des am weitesten entfernten Ortes innerhalb des Gerichtsbezirks. Nach Auswahl des entsprechenden Gerichts wird der am weitesten vom Gerichtsort entfernte Ort, einschließlich genauer Entfernung und den daraus resultierenden abrechnungsfähigen Fahrtkosten, berechnet. Der Reisekostenrechner umfasst folgende Gerichtsarten: -Amtsgerichte -Landesgerichte -Oberlandesgerichte -Arbeitsgerichte -Landesarbeitsgerichte -Sozialgerichte -Landessozialgerichte -Verwaltungsgerichte -Oberverwaltungs-gerichte/Verwaltungs-gerichtshöfe -Finanzgerichte Ergänzend zum Rechner liefert die Website kompakte Tipps zur Reisekostenabrechnung von Gebühren- und Abrechnungsexperte Norbert Schneider. Darunter Rechenbeispiele und Informationen zur aktuellen Rechtslage, u. a. bzgl. Tage- und Abwesenheitsgeld und Verfahrenskostenhilfe-/Prozesskostenhilfe. Hier geht es zum Reisekostenrechner: www.gerichtsbezirke.de Der FFI Verlag erstellt Fachinformationen für Freie ...
Weiterlesen
Julius Withenius 1898 – 1918 – Doku von F. Breuer und W. Waiss – erschienen im Helios-Verlag
Ein Flieger aus dem Bergischen Land Julius Withenius 1898 – 1918 – Breuer/Waiss – Helios-Verlag „Soldatengräber sind die großen Prediger des Friedens“, sagte der Arzt und Theologe Albert Schweitzer. Er dachte dabei an die großen Kriegsgräberstätten, die nach dem Ersten Weltkrieg als stumme Zeugen dieser „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ angelegt wurden. Eine dieser bewegenden Gedenkstätten befindet sich in Nampcel, im französischen Department Oise. 1.324 deutsche Soldaten sind dort bestattet. Einer von ihnen ist Julius Withenius. Geboren wurde er am 04.05.1898 in Imbach, einem Ortsteil von Bergisch Neukirchen im ehemaligen Landkreis Solingen, im Bergischen Land. Knapp 17-jährig meldet sich der Sohn eines bergischen Schalenschneiders im Frühjahr 1915 im Taumel nationaler Begeisterung als Kriegsfreiwilliger in einem Jägerbataillon. Er nimmt teil an den blutigen Kämpfen seiner Einheit in Russland und Rumänien. Er wird verwundet, meldet sich schließlich zur Fliegertruppe und absolviert in noch nicht einmal neun Monaten seine Ausbildung zum Flugzeugführer. Als Angehöriger ...
Weiterlesen
Grenzenloser Klimawandel – Taiwan bittet um Aufnahme zur UNFCCC
Auch zu der 24. Vertragsstaatenkonferenz (COP) der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) ist die Republik China (Taiwan) nicht zugelassen – trotz seines internationalen Einsatzes für den Umweltschutz. Frankfurt, 26.11.2018 Vom 03.-14. Dezember 2018 findet die 24. Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Katowice, Polen, statt. Da Taiwan kein Teil der Konvention ist, wird es aus ihren öffentlichen Veranstaltungen ausgeschlossen. Nur zehn taiwanische Nichtregierungsorganisationen sind als Beobachter zur UNFCCC zugelassen. Dabei ist das Land Vorreiter in Umweltfragen wie der Wiederverwendung von Ressourcen oder im Hinblick auf die Gründung eines International Environmental Partnerships (IEP) in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten. Das IEP ist ein 2014 gegründetes weltweites Expertennetzwerk, das sich auf Initiative der taiwanischen Umweltschutzbehörde EPA und der Environmental Protection Agency der Vereinigten Staaten in Themenbereichen wie sauberer Luft, Klimawandel und Grundwasserverschmutzung engagiert. Bis heute wurden mehr als 80 Events mit Experten und Politikern aus 40 verschiedenen Ländern durchgeführt. Und ...

Weiterlesen
Agenda News: Friedrich Merz – Feuer des Aufbruchs oder Flächenbrand
Schuldenberge die nicht mehr überschaubar sind, Einnahmenverluste in unvorstellbarer Höhe und politischer Kleinkrieg. Die Frage ist, wer hat das Zeug, Deutschlands große Parteien zurück auf die Erfolgsspur zu führen. Lehrte, 28.11.2018 Wochenlang präsentieren sich Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn im Wettstreit um den Parteivorsitz der CDU. Ihre Reden sind fast austauschbar, ohne grundlegende Unterschiede. Alle drei finden Digitalisierung, Pflege, innere Sicherheit und so weiter unheimlich wichtig. Darin unterscheiden sie sich nicht von der SPD und der restlichen Opposition. Ein Feuer des Aufbruchs konnte bisher keiner von ihnen entzünden. Bemerkenswert ist die Beschäftigung bei Blackrock, mit dubiosen Cum-Ex-Geschäften vor (!) Merz‘ Anstellung. Blackrock ist an allen Dax-Konzernen beteiligt und verwaltet, als mächtigstes Unternehmen der Welt, sage und schreibe 6.000 Mrd. Euro“, und gilt als mächtigstes Unternehmen und“ größter Gewinner der Finanzkrise“, mit besten Verbindungen zu Regierungen überall auf der Welt: “Ein Geldkonzern auf dem Weg zur globalen Vorherrschaft“. Merz ...
Weiterlesen
Einkaufskooperationen und Kartellrecht
Einkaufskooperationen und Kartellrecht Einkaufskooperationen bieten sich für viele Händler an. Allerdings muss bei solchen Zusammenschlüssen darauf geachtet werden, dass sie nicht gegen Kartell- oder Wettbewerbsrecht verstoßen. Um die eigene Stellung am Markt zu stärken, bieten sich gerade für kleinere oder mittelständische Händler Einkaufskooperationen an. Grundsätzlich sind solche Einkaufskooperationen nach europäischem Kartellrecht auch zulässig. Allerdings darf der Marktanteil auch nicht zu groß werden. Als Richtwert dient ein Marktanteil von etwa 15 Prozent, erklärt die Wirtschaftskanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte. Vor diesem Hintergrund hat das Bundeskartellamt nun ein Verwaltungsverfahren gegen eine Möbeleinkaufskooperation eingeleitet. Der Kooperation gehören jetzt schon einige Handelsunternehmen an; im kommenden Jahr möchte sich eine weitere Gruppe anschließen. Das Kartellamt prüft nun, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gegen den Beitritt gibt. Grundsätzlich steht das Kartellrecht solchen Einkaufskooperationen nicht im Wege, da diese Zusammenschlüsse es kleineren und mittleren Unternehmen möglich macht, ihre Stellung am Markt zu halten und zu stärken und natürlich auch ...
Weiterlesen
ARAG Verbrauchertipps
Arbeitszeiterfassung / Modernisierung / Hörgerät Taxifahrer – Lohn nur per Knopfdruck? Wenn die Fahrer während ihrer Standzeit nicht alle drei Minuten einen Signalknopf in ihrem Taxi drücken, warten sie nicht etwa auf den nächsten Fahrgast, sondern machen Pause. Und dafür gibt es keinen Lohn. So zumindest die Rechnung des Taxiunternehmens, das ein besonderes Arbeitszeiterfassungsgerät in allen Fahrzeugen installierte, um eine bessere Kontrolle über die tatsächlichen Arbeitszeiten seiner Taxifahrer zu haben. Das System ist denkbar simpel: Wenn das Gerät während der Standzeit anfängt zu piepen und zu blinken, drückt der Taxifahrer einfach einen Knopf und es kehrt wieder Ruhe ein. Alle drei Minuten. Vergisst er es oder ist aus anderen Gründen gerade nicht in der Lage, den Knopf zu drücken, registriert das System die drei Minuten als Pausenzeit, die nicht entlohnt wird. Nach Angaben der ARAG Experten ist eine solche Erfassung von Daten aus Datenschutzgründen unverhältnismäßig und unzumutbar. Auch die Richter ...
Weiterlesen
?Schlechter hören und nun? die Fördergemeinschaft Gutes Hören hat nachgefragt
(Mynewsdesk) FGH, 2018 – Was machen Menschen, die nach eigener Einschätzung schlechter hören als früher? Dieser Frage ist die Fördergemeinschaft Gutes Hören nachgegangen und hat dazu 699 Personen aller Altersstufen befragt*. Die größte Gruppe bildeten dabei mit 51% diejenigen, die nichts tun und erstmal abwarten. 45% unternehmen dagegen etwas, indem sie einen Hörtest gemacht haben (24%), einen Hörtest machen wollen (10%), bereits Hörgeräte nutzen (10%) oder die Anschaffung von Hörsystemen planen (1%). Der unterschiedliche Umgang mit Hörminderungen, die schon so weit fortgeschrittenen sind, dass sie den betreffenden Personen auffallen und bewusst sind, kann mehrere Gründe haben: „Ein wesentlicher Aspekt ist die Ausprägung eines Hörverlusts und die daraus folgenden Einschränkungen im akustischen Alltag“, sagt Burkhard Stropahl von der Fördergemeinschaft Gutes Hören. Je nachdem wie häufig und wie stark die nachlassende Hörleistung die Betroffenen beeinträchtigt, warten sie ab oder werden aktiv. „Vielfach übersehen wird dabei allerdings der Gewöhnungseffekt“, so der Experte weiter. ...
Weiterlesen
Tierwohl verträgt kein Zögern mehr
Fachleute fordern Bundesministerin Klöckner zum Handeln auf Pressekonferenz Tierwohl Berlin, 27. November 2018. Die Bundesregierung hat sich vorgenommen, Deutschland zum Vorreiter im Tierschutz zu machen. Doch bei Bundesministerin Klöckner ist von diesem Geist nichts zu spüren. Für eine artgerechtere Nutztierhaltung hat sie bisher noch immer nichts bewegt. Zusammen mit der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. (Bundesverband) machten heute Vertreter der Landespolitik und des Tierschutzes in Berlin deutlich, was sie von einer glaubwürdigen und zielführenden Politik für artgerechte Nutztierhaltung erwarten. Sie kritisierten, dass die bisherige Nutztierpolitik der Bundesministerin aus Verbrauchersicht ambitionslos sei, die Bundesländer übergehe, die Erfahrungen bestehender alternativer Haltungssysteme missachte und die Erfordernisse des Tierschutzes ignoriere. Georg Abel, Bundesgeschäftsführer der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V., machte deutlich, dass ein Tierwohllabel kein Ersatz für starkes Handeln ist. „Verbraucher warten nicht auf ein weiteres Label, sondern auf echte Verbesserungen für die Nutztiere in den Ställen.“ Die Bundesministerin müsse darü-ber hinaus endlich ein tragfähiges Konzept für die ...
Weiterlesen
OLG Frankfurt: Irreführende Werbung durch Weiterführung von Likes und Bewertungen
OLG Frankfurt: Irreführende Werbung durch Weiterführung von Likes und Bewertungen Franchise-Nehmer müssen aufpassen. Wechseln sie den Franchise-Partner können sie Likes und Sternchen, die sie gesammelt haben, nicht einfach auf das neue Unternehmen übertragen. Viele Unternehmen nutzen heute das Internet und soziale Netzwerke, um sich darzustellen. Werden dabei positive Bewertungen wie Likes oder Sterne gesammelt, ist das natürlich ein positiver Werbeeffekt. Franchise-Nehmer müssen aber aufpassen und können die gesammelten Bewertungen im Internet nicht einfach auf das neue Unternehmen übertragen, wenn sie den Franchise-Partner wechseln. Damit könnten sie gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und damit gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen, erklärt die Wirtschaftskanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte. Das OLG Frankfurt hat diesen Wettbewerbsverstoß bei einer Unternehmensänderung mit Urteil vom 14. Juni 2018 erkannt und die Weiterführung der Bewertungen aus dem Internet als irreführend bezeichnet (Az.: 6 U 23/17). In dem zu Grunde liegenden Fall betrieb die Beklagte als Franchise-Nehmerin mehrere Restaurants ...
Weiterlesen