Autismus: Schwierigkeiten in der Kommunikation
Autismus wird in Deutschland oft erst im Alter von drei bis sechs Jahren gestellt und bei „Asperger“ noch viel später. Viele Kinder scheinen bis zum ersten oder zweiten Lebensjahr eine normale Entwicklung zu durchlaufen.   Die meisten Eltern von Kindern mit Autismus spüren schon früh, dass etwas mit ihrem Kind nicht stimmt. Sie finden aber selten das richtige Gehör bei Ärzten. Es vergehen oft viele wertvolle Jahre bis zur richtigen Diagnosestellung. Eine reine Autismus-Diagnose bringt dem Kind nichts. Wichtig ist auch eine Überprüfung der Intelligenz, der Sprachentwicklung und Motorik. Viele Eltern sind am Anfang sehr geschockt. Das ist auch ganz verständlich, schließlich handelt es sich um eine lebenslange Diagnose. Die Diagnose von Autismus wird wahrscheinlich nicht innerhalb nur eines Untersuchungstermins erfolgen, besonders nicht, wenn das Kind noch im Babyalter ist.   Zum Beispiel brabbeln gesunde Säuglinge vor sich hin, dagegen zeigen autistische Säuglinge oft keine Ansätze von sprachlicher Äußerung. Sie ...
Weiterlesen
Buchvorstellung: Low Carb Smoothies
Smoothies liegen im Trend. Doch was sind Smoothies überhaupt? Und, sind sie überhaupt gesund?   Ein Smoothie ist nichts anderes als ein Getränk bei dem verschiedene Früchte und Gemüse verarbeitet werden. Das Spektrum an Zutaten ist sehr groß. Im Gegensatz zum Fruchtsaft wird das Fruchtfleisch nicht herausgefiltert. Auch wenn sie teilweise nicht besonders appetitlich aussehen, so sind zum Beispiel die grünen Smoothies kleine Vitaminbomben und können eine ganze Mahlzeit ersetzen. Das Mixen bricht die Zellwände von Obst und Gemüse auf. So spart sich der Körper die anstrengende Verdauungsarbeit und kann die wertvollen Stoffe besonders gut aufnehmen. Dadurch, dass Smoothies den Stoffwechsel anregen, eignen sie sich hervorragend auch zum Abnehmen. Die Smoothies haben ihren Ursprung in Amerika. Dort tauchten sie etwa 1920 zum ersten Mal in einer Saft Bar auf. Sie sind sehr praktisch, da man sie überall mit hinnehmen kann. So hat man auf der Arbeit, oder unterwegs immer die ...
Weiterlesen
Schwierigkeiten in der verbalen und nonverbalen Kommunikation
Autismus wird in Deutschland oft erst im Alter von drei bis sechs Jahren gestellt und bei „Asperger“ noch viel später. Viele Kinder scheinen bis zum ersten oder zweiten Lebensjahr eine normale Entwicklung zu durchlaufen.   Die meisten Eltern von Kindern mit Autismus spüren schon früh, dass etwas mit ihrem Kind nicht stimmt. Sie finden aber selten das richtige Gehör bei Ärzten. Es vergehen oft viele wertvolle Jahre bis zur richtigen Diagnosestellung. Eine reine Autismus-Diagnose bringt dem Kind nichts. Wichtig ist auch eine Überprüfung der Intelligenz, der Sprachentwicklung und Motorik. Viele Eltern sind am Anfang sehr geschockt. Das ist auch ganz verständlich, schließlich handelt es sich um eine lebenslange Diagnose. Die Diagnose von Autismus wird wahrscheinlich nicht innerhalb nur eines Untersuchungstermins erfolgen, besonders nicht, wenn das Kind noch im Babyalter ist.   Zum Beispiel brabbeln gesunde Säuglinge vor sich hin, dagegen zeigen autistische Säuglinge oft keine Ansätze von sprachlicher Äußerung. Sie ...
Weiterlesen
Zuckerlose Gummibärchen
Die zuckerlosen Gummibärchen gibt es in den Koch- und Backbüchern der Autorinnen Beuke und Schütz.   Die Autorinnen zeigen Ihnen, wie man aus kohlenhydratarmen Lebensmitteln schmackhafte und gesunde Rezepte zaubern kann „immer mit dem gewissen Etwas“. Bei ihrer kohlenhydratarmen Ernährung LOW CARB brauchen Sie keine Kohlenhydrate zu zählen. Schütz und Beuke fordern kein Verbot der Kohlenhydrate, sie empfehlen nur eine Reduzierung.   Zutaten: 3 Päckchen Gelatine (gemahlen) 3 Päckchen Götterspeise (ohne Zucker und es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen) 6 EL Stevia Streusüße ½ Liter Wasser Zubereitung: Die Gelatine mit 5 EL Wasser 20 Minuten quellen lassen. 500 ml Wasser in einem Topf erhitzen bis es sprudelt (nicht kochen lassen) und vom Herd nehmen. Das Götterspeisepulver mit einem Schneebesen gut einrühren bis es sich aufgelöst hat. Danach die Gelatine unterrühren und mit Stevia abschmecken. Die Masse auf ein Backblech geben, das in den Kühlschrank passt. Der Boden sollte 1 ½ cm hoch ...
Weiterlesen
Bauchkrämpfe und Durchfälle
Wer ständig unter Blähungen, Bauchkrämpfen und Durchfällen leidet, kann mit Hilfe einer kohlenhydratarmen (Low Carb) Ernährung womöglich seine „Plagen“ wieder loswerden.   Wie entstehen Blähungen? Dies erklärt Ihnen Autorin Sabine Beuke mit Worten, die jeder Nicht-Mediziner versteht, wie z. B.: Die im Dickdarm befindlichen Bakterien setzen bei der Verdauung Gase frei. Die Autorin litt selbst jahrelang unter Verdauungsproblemen – die an einen Reizdarm erinnern – und kämpfte mit der Low Carb Ernährung erfolgreich gegen die Beschwerden an. In ihrer heimischen Küche kreiert und hantiert sie mit frischen Zutaten, kocht, probiert und testet alles selbst aus. Dadurch entstehen originelle, und internationale Rezepte, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch als darmfreundlich gelten. Der Gaumen darf sich auf deutsche, italienische, griechische, indische, thailändische, chinesische und karibische Low Carb Speisen freuen.   Ein besonderes Low Carb Kochbuch (für den empfindlichen Darm) von Beuke beinhaltet kohlenhydratarme Rezepte, passend zur jeder Jahreszeit.   Vier Jahreszeiten ...
Weiterlesen
Schnell wieder auf den Beinen
Sofortige Belastbarkeit und weniger Schmerzen nach Hüftgelenk-OP Berlin im Mai 2017. Die Hüfte trägt einen Großteil unseres Körpers und steht Tag für Tag unter einer großen Belastung. Kein Wunder also, dass das zweitgrößte Gelenk des Menschen auch besonders anfällig für Verschleißerkrankungen ist. „Bei einer Hüftgelenksarthrose treten Schmerzen aber nicht nur im Bereich der Hüfte, also in der Leistenregion, auf, sondern lassen sich oft auch in der Gesäßbacke, im Oberschenkel oder sogar im Knie lokalisieren“, weiß Dr. Johannes Knipprath, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und ärztlicher Leiter der Avicenna Klinik Berlin. Anfangs spüren Betroffene Schmerzen nur bei längerer und stärkerer Belastung, wie beim Treppensteigen oder während eines langen Spazierganges. Wenn die Erkrankung fortschreitet, entstehen Beschwerden häufiger und schon nach kürzerer Zeit. Außerdem kommt der sogenannte „Anlaufschmerz“ dazu. Hier leiden Patienten, wenn sie beispielsweise längere Zeit gesessen haben, bei den ersten Schritten unter besonders großen Problemen, die erst nach einiger Zeit besser ...

Weiterlesen
Taiwans Partizipation ist bei einer weltweiten Grippepandemie unerlässlich Bereitschafts- und Reaktionsplanung
Dr. Chen Shih-chung Minister für Gesundheit und Soziales Republik China (Taiwan)   Krankheit kennt keine Grenzen. Nur durch Zusammenarbeit, wenn niemand ausgeschlossen wird, können wir uns der Herausforderungen durch neu auftretende Infektionskrankheiten, die durch die Auswirkungen der Globalisierung auf unser gesundheitliches Umfeld noch komplexer geworden sind, angemessen annehmen. Da Influenza-Viren sich ständig verändern und unter Menschen sowie einer Reihe von Tierarten zirkulieren, verfolgt uns das Gespenst einer möglichen Influenza-Pandemie ständig. Ausbrüche von Vogelgrippe und neuartiger Influenza haben in den letzten Jahren immer wieder die globale Gesundheitssicherheit bedroht. Infolgedessen hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Nationen kontinuierlich aufgefordert, mehr in die Entwicklung und Einführung von verschiedenen pharmakologischen und nicht-pharmakologischen Therapien gegen die pandemische Grippe zu investieren.   Taiwan traf der Ausbruch von SARS im Jahr 2003 besonders schwer. Viele unserer Arbeitskräfte in Gesundheitsberufen mit Patientenkontakt wurden während der Behandlung und Pflege von Patienten infiziert, und leider kamen einige davon ums Leben, darunter ...

Weiterlesen
Das beatmungspflegeportal stellt seinen Kompetenzpartner „Pflegedienst LESTA“ vor
„Die Patienten optimal zu versorgen und zu pflegen, um ihnen ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung zu ermöglichen.“ „Die Hoffnung auf Genesung, bzw. keiner weiteren Verschlechterung, soll das Selbstvertrauen der Patienten erhalten.“ Dies sind zwei der obersten Leitmotive des Pflegedienstes LESTA, vor zwölf Jahren von dem Arzt Stanislav Levin in Frankfurt gegründet. Dazu ist es auch notwendig, nahe am Patienten zu sein. So wurden, basierend auf der Zentrale in Frankfurt, Zweigstellen in Offenbach, Frankfurt und Friedberg gegründet. Der hier neu geschaffene Pflegedienst LESTA – Mittelhessen betreut über 400 Patienten in den Regionen Frankfurt, Offenbach, dem Hoch-Taunus-Kreis, Bad Kreuznach und, mit Gründung der Zweigstelle Friedberg auch den Wetteraukreis bis Gießen, Marburg und Lich. Um den Patienten optimale Pflege und Versorgung zu gewährleisten, werden ausschließlich examinierte, bestausgebildete Pflegekräfte eingesetzt, die von uns auch regelmäßig fortgebildet werden. Genauso wichtig wie die medizinische Qualifikation, die sich stets an den höchsten Anforderungen ...
Weiterlesen
Je früher, desto besser: beim BU-Schutz nicht zögern
Gerade junge Menschen denken oft nicht ausreichend über ihren Versicherungsschutz nach – dabei profitieren sie am meisten von einem frühzeitigen Abschluss. Besonders die Berufsunfähigkeitsversicherung ist nach Auffassung der NÜRNBERGER Versicherung Pflicht. Experten der Versicherungsbranche sind sich einig: Wichtige Policen wie der Schutz vor Berufsunfähigkeit (BU) oder eine Pflegezusatzversicherung sollten bereits so früh wie möglich abgeschlossen werden. Versicherte sind so nicht nur rechtzeitig und umfassend abgesichert, sondern profitieren auch von günstigeren Konditionen. Timo Voß vom Bund der Versicherten (BdV) rät Arbeitnehmern über 30, sich zeitnah um alle wichtigen Policen zu kümmern.

Weiterlesen
Low Carb Büro-Snacks
Wenn es um unsere Gesundheit, Wohlbefinden und die Leistung im Alltag geht, ist es wichtig, dass wir uns gesund ernähren. Dieses Buch liefert Ihnen 20 leckere und einfache Low Carb Rezepte (mit KH- und Zeit-Angaben), mit denen Sie eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit auf den Tisch zaubern.   Damit die Ernährungsumstellung auf die kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) auch im Arbeitsalltag locker funktioniert, ist vor allem wichtig, dass sich die Low Carb Rezepte gut vorbereiten lassen. Bei diesen Low Carb Rezepten purzeln die Pfunde auf die entspannte Art und alle Gerichte sind auch ruck zuck zubereitet. Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der Blutzucker wird durch diese Ernährungsweise stabilisiert und entlastet den Körper in vielen Bereichen.   Low Carb Büro-Snacks: Die kohlenhydratarme Küche Teil 3 für Berufstätige Autor: Jutta Schütz Verlag: Books on Demand (10. Mai 2017) Taschenbuch: 48 Seiten, Sprache: Deutsch, ...
Weiterlesen
Das Leben mit Schuppenflechte will gelernt sein! Noch freie Plätze im kostenlosen Psoriasis-Jugendcamp. Jetzt anmelden!
Mit seinem Jugendcamp macht der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB) junge Erkrankte fit für ihr Leben mit der chronischen Haut- und Gelenkerkrankung Schuppenflechte (Psoriasis). Es sind noch Plätze frei. Die Teilnahme ist kostenlos. Jetzt anmelden! Der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB), die Selbsthilfeorganisation von und für Menschen mit Schuppenflechte (Psoriasis) in Deutschland, kümmert sich seit über vierzig Jahren in vielfältiger Weise um die Belange der Erkrankten. Um gerade auch junge Menschen auf das Leben mit ihrer Psoriasis „vorzubereiten“, veranstaltet der DPB im Jahr 2017 zum mittlerweile neunten Mal sein jährlich stattfindendes DPB-Gesundheits-Jugendcamp. Das Jugendcamp ist ein in seiner professionellen Durchführung europaweit einmaliges Projekt für Jugendliche mit Schuppenflechte im Alter von 14 bis 19 Jahren. Neben umfassenden Informationen über die Erkrankung und zu Therapiemöglichkeiten werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch Strategien zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag und mit Stigmatisierung und Diskriminierung vermittelt. Teambuilding-Maßnahmen und Gemeinschaftsaktivitäten stärken ihr Selbstbewusstsein und ...
Weiterlesen
Digitale Transformation im Gesundheitswesen – Heimspiel für softgate auf der MT-CONNECT in Nürnberg
Erlangen, 11.05.2017 – Auf dem Weg zum Medizintechnik-Messe-Triple ist softgate  am 21.06 und 22.06.2017 auf der MT-CONNECT in Halle 10.1. – Stand 207 zu finden. Inzwischen spielt softgate in der ersten Liga der Software-Entwicklung in der Medizintechnik mit. Ob international oder regional, wann immer es um Connectivity und Imaging geht, verlassen sich Kunden auf die Expertise des Spezialisten. Das neue E-Health-Gesetz, die neue europäische MDR (Medical Device Regulation) und der Focus auf die digitale Transformation im Gesundheitswesen stellen neue Anforderungen an Software für medizinische Geräte. Die Hersteller dieser  Geräte stehen vor der Herausforderung der Digitalisierung des Gesundheitswesens gerecht zu werden. Digitalisierung heißt Vernetzung. Dies erfordert einen standardisierten Austausch für alle patientenbezogenen Daten. Somit müssen medizinische Geräte weg von proprietären Datenformaten, hin zu einer allgemein gültigen Kommunikationsbasis. Für die Hersteller bedeutet dies einen hohen Aufwand an Entwicklungsarbeit, vor allem auf der Softwareseite. Softwareentwicklung ist meist nicht das Kerngeschäft eines Hardwareherstellers. Know-how ...

Weiterlesen
Filialeröffnung der KERN Group in Utrecht
Mit der Eröffnung der neuesten KERN-Filiale in Utrecht und dem damit bereits zweiten Standort innerhalb eines Jahres in den Niederlanden arbeitet der internationale Spezialist für fremdsprachliche Kommunikation weiter an einer flächendeckenden Unterstützung niederländischer Partner und Kunden. Frankfurt, Utrecht. Nur wer die Bedürfnisse seiner Kunden versteht, kann vollumfänglich zufriedenstellende, individuelle Lösungen kreieren. Als globaler Sprachdienstleister war es der KERN Group seit jeher wichtig, nicht nur international verfügbar, sondern auch vor Ort präsent zu sein. Denn nur wer auch die lokale Marktsituation und das regionale Umfeld im Blick hat, kann für die vollumfängliche Zufriedenheit seiner Kundschaft garantieren. Um neben den wichtigsten niederländischen Zentren Amsterdam und Rotterdam auch Kunden im Landesinneren noch effektiver betreuen zu können, entschied sich der Full-Service-Dienstleister im globalen Sprachenmanagement dazu, einen weiteren Standort in Utrecht zu eröffnen. Die viertgrößte Stadt der Niederlande ist Hauptsitz vieler Unternehmen im Dienstleistungssektor, die auf persönlich zugeschnittene multilinguale Lösungen angewiesen sind. Mit einem festen ...

Weiterlesen
Das beatmungspflegeportal stellt seinen Kompetenzpartner „PFLEGE intensiv“ vor
„PFLEGE intensiv“ ist Ansprechpartner für professionelle Versorgungskonzepte der außerklinischen Intensivpflege im Ruhrgebiet und Umgebung. Das Ziel von „PFLEGE intensiv“ ist es den Patienten zuhause die Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Eine bis zu 24- stündige Dauerbetreuung durch speziell geschultes Pflegepersonal ermöglicht ihnen ein sicheres und selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld zu führen. Das Angebot für Sie umfasst folgende Leistungen: invasive und non- invasive Beatmung spezielle Krankenbeobachtung Tracheostomapflege und Trachealkanülenwechsel Portversorgung enterale und parenterale Ernährung modernes Wundmanagement „PFLEGE intensiv“ hat sich spezialisiert auf die Versorgung von Patienten mit: Muskelerkrankungen, z. B. amyotrophe Lateralsklerose, progressive Muskeldystrophie cerebralen Erkrankungen Wachkoma chronische Lungenerkrankungen, z.B. COPD traumatischen Ereignissen, z.B. hohe Querschnittslähmung Tumorerkrankungen Obesitashypoventilationssyndrom   Für Rückfragen oder weiteren Informationen steht www.beatmungspflegeportal.de jederzeit gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zu unserem Kompetenzpartner „PFLEGE intensiv“ können Sie auf unserem Portal finden: http://www.beatmungspflegeportal.de/pflege/pflegedienste/nordrhein-westfalen/pflege-intensiv.html   Kontaktdaten: beatmungspflegeportal Paddenbett 13 D-44803 Bochum www.beatmungspflegeportal.de Redaktion Ansprechpartner: Sylvia Schreiber Telefon.: 0234 – ...
Weiterlesen
Spargelzeit
Jahrhundertelang wurde der Spargel weitervermehrt, indem die Samen der besten Pflanzen geerntet und wieder ausgesät wurden. Er ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen und enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, C, B1, E, Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor sowie Spurenelemente wie Eisen und Zink.   Der Spargel gedeiht am besten in lockerem, sandigen, nicht zu feuchten Boden, kann aber prinzipiell auf jedem Boden angebaut werden. Sobald die Spargeltriebe im Frühjahr die Dammkrone durchbrechen, werden sie bis zu 25 cm ausgegraben und am unteren Ende mit einem speziell dafür gefertigten Stechmesser abgestochen.   Die im Spargel enthaltene Asparagusinsäure wirkt harntreibend und sie sorgt für eine entwässernde und blutreinigende Wirkung. Studien weisen darauf hin, dass sekundäre Pflanzenstoffe, wie z. B. die Saponine, auf manche Krebszellen hemmend wirken. Unangenehm ist, dass der Spargel den Urin vieler Menschen nach dem Verzehr ziemlich übel riechen lässt. Der Spargel wirkt harntreibend, die Stangen bestehen ...
Weiterlesen