Die Natur immer im Blick
Erstes Schlauchwehr im Spreewald Erstes Schlauchwehr im Spreewald. (Bildquelle: OPTERRA/Sven-Erik Tornow) Nur knapp eine Autostunde von Berlin entfernt befindet sich mit dem Spreewald eine in Mitteleuropa einzigartige Landschaft. Nach der letzten Eiszeit teilte sich hier die Spree in ein fein gegliedertes Netz von sogenannten Fließen. Die zahlreichen Wasserläufe schlängelten sich einst durch dichten Urwald. Durch Kultivierung entstand im Laufe der Jahrhunderte ein Mosaik aus kleinen Wiesen, Äckern, Wäldern und dem rund 1575 km langen Geflecht der Fließe. Auen- und Moorlandschaft Bis heute ist der Spreewald eine vom Menschen geprägte und dennoch weitgehend naturnahe Auen- und Moorlandschaft. Sie bietet einer reichen Tier- und Pflanzenwelt einen außergewöhnlichen Lebensraum. Hier leben Arten, die andernorts bedroht oder bereits ausgestorben sind. 1990 wurde der Spreewald zum Biosphärenreservat erklärt, um diese Landschaft zu schützen und zu bewahren. 1991 erhielt es den UNESCO-Status. Großflächiges Wassersystem Um diese einmalige Niederungslandschaft mit ihren fein strukturierten Fließgewässersystemen, artenreichen Feuchtwiesen und ...
Weiterlesen
Dauerhaft leichte Pflege: Drainagesysteme schützen auch großformatige Keramikbeläge
Gutjahr-Befragung zu Großformaten Bickenbach/Bergstraße, 26. September 2017. Großformatige Keramikbeläge sind ungebrochen beliebt bei Bauherren und Sanierern. Dabei ist es nicht nur das moderne Aussehen, das überzeugt. 41 Prozent der Befragten würden sich für großformatige Keramikbeläge entscheiden, weil sie leicht zu pflegen sind. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage des Entwässerungsspezialisten Gutjahr. Doch damit die Großformate lange makellos bleiben, brauchen sie die passende Unterkonstruktion. So werden sie dauerhaft vor Schäden und Verunkrautung geschützt – und Eigentümer können die pflegeleichten Keramikbeläge lange genießen. Die Fliese im Format 20 x 20 cm ist schon lange auf dem Rückzug. Heute sind es großformatige Keramikbeläge, die Bauherren begeistern. Eine aktuelle Umfrage des Entwässerungsspezialisten Gutjahr ergab jetzt, dass sich die große Mehrheit der Befragten (41 Prozent) aufgrund der leichten Pflege dafür entscheidet. Für fast jeden Vierten waren optische Aspekte wie Hochwertigkeit oder Großzügigkeit wichtig. Rückführung von Stauwasser Doch was nützt die einfach zu pflegende Oberfläche eines ...
Weiterlesen
Heizlast, EnEV, KfW und Bafa auf einmal berechnen
ZUB Helena Heizlast Maximal nötige Heizleistung raumweise bestimmen und die Heizungsanlage richtig dimensionieren (Bildquelle: ZUB Systems) „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“ Dieser Grundsatz ist die oberste Maxime der Macher des EnEV-Bilanzierungsprogramms ZUB Helena. Deswegen haben sie jetzt mit ZUB Helena Heizlast ein Ergänzungsprogramm auf den Markt gebracht, das die Daten des EnEV Nachweises gleichzeitig für die Berechnungen der raumweisen Heizlast gemäß DIN EN 12831 nutzt. Darüber hinaus ist es für den hydraulischen Abgleich geeignet. Die Software hilft, die maximal nötige Heizleistung im Gebäude zu bestimmen und auf dieser Grundlage die Heizungsanlage richtig zu dimensionieren. Der hydraulische Abgleich sorgt anschließend dafür, dass jeder Raum optimal beheizt wird, unabhängig davon wie weit er von der Wärmequelle entfernt ist. Diese Berechnungen sind für den späteren Wohnkomfort ebenso wie für die Anforderungen der KfW und der Bafa entscheidend. Beide Fördertöpfe verlangen in der Regel bei energetischen Sanierungen oder energieeffizienten Neubauten einen ...
Weiterlesen
Expertentipp: Sprühgeräte richtig reinigen
Die Fassade – sauber. Der Gehweg – algenfrei. Und auch die Gartenbank ist den Grünbelag los. Birchmeier, der Schweizer Sprühgeräte Hersteller, empfiehlt, die Geräte gleich nach der Benutzung zu reinigen und sie damit fit für den nächsten Einsatz zu machen. Denn gerade bei Grünbelagsentfernern und Herbiziden muss man besonders sorgfältig sein, da sonst schwere Pflanzenschäden drohen. Restemengen vermeiden Idealerweise ist das Sprühgerät nach der Behandlung restlos leer, so dass überhaupt keine Reste entsorgt werden müssen. Lieber noch einmal neue Brühe ansetzen als nachher auf zu viel sitzenzubleiben. Das sogenannte Auslitern ist ein einfacher Trick zur Bestimmung der benötigten Brühe: Vorher einfach klares Wasser in den Strauch oder auf die Fläche spritzen und sich die dafür benötigte Menge merken. Diese Arbeit muss man nur einmal machen, dann hat man für die Zukunft gute Erfahrungswerte. Pflanzenschutzmittel und auch verdünnte Spritzmittelreste gehören auf keinen Fall in den Ausguss, da sie sonst im Klärwerk ...
Weiterlesen
Schnell und zuverlässig entwässern
W75 – neuer Attikaablauf von alwitra Sichere und zuverlässige Entwässerung mit dem neuen Attikaablauf W75. (Bildquelle: alwitra) Für die sichere und zuverlässige Entwässerung von flachen und flachgeneigten Dächern hat der Flachdachspezialist alwitra sein Dachablaufprogramm um den neuen, wärmegedämmten Attikaablauf W75 erweitert. Entwickelt für die Freispiegel- (Not-) Entwässerung durch die Attika umfasst der neue Ablauf W75 drei Komponenten: Ablauf, Edelstahlrohr und passgenauer Dämmkörper. Wie alle alwitra-Dachabläufe ist auch der neue Attikaablauf aus besonders schlagzähem und hochwertigem Polypropylen (PP) gefertigt. Zudem ist ein farblich zur Flächenabdichtung abgestimmter Anschlusskragen aus EVALON® oder EVALASTIC® im Lieferumfang enthalten. Anstelle des Notablaufstutzens mit einstellbarer Anstauhöhe von 20 mm bis 40 mm kann auch der mitgelieferte Schraubring ohne Anstauhöhe verwendet werden. Ohne Anstauelement leistet der neue Attikaablauf 6,47 l/s, mit Anstauelement sogar bis zu 7,0 l/s, jeweils angeschlossen an handelsübliche HT- oder Edelstahl-Muffenrohre DN 70 als Fallrohr. Genutzt werden kann der mit einem hochwertigen Edelstahlrohr in 1000 ...
Weiterlesen
Merlo Jubiläumsmaschine für HKL
2.000 Maschinen, 25 Jahre Zusammenarbeit – HKL und Merlo pflegen eine starke Partnerschaft. Henrich Clewing, Geschäftsführer Merlo Deutschland GmbH (l.) und Frank Seidler, Geschäftsführer HKL. Hamburg, 25. September 2017 – Grund zum Feiern: Deutschlands Branchenführer HKL und der Marktführer im Teleskopmaschinen-Segment Merlo Deutschland GmbH aus Bremen arbeiten bereits seit 25 Jahren erfolgreich zusammen. Gekrönt wird diese langjährige Partnerschaft jetzt mit der Auslieferung der 2.000sten Maschine an HKL. Zugleich ist es der 14.000ste von Merlo Deutschland verkaufte Teleskoplader. Der Merlo P38.13 Teleskoplader kam am 21.09.2017 im HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter NRW in Dortmund an. Henrich Clewing, Geschäftsführer Merlo Deutschland GmbH war vor Ort, um die Maschine feierlich an HKL zu überreichen. Frank Seidler, Geschäftsführer HKL, sagt: „Teleskopmaschinen von Merlo sind aus dem Angebot von HKL nicht mehr wegzudenken. Viele der über 140 HKL Center haben zahlreiche Teleskoplader vorrätig. In Dortmund haben wir sogar ein eigenes Center speziell für Höhentechnik eröffnet. Hier ...
Weiterlesen
„Rechtzeitig das Haus gegen Herbststürme wappnen“ – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung
Welche Maßnahmen helfen, das Zuhause vor Unwetterrisiken zu schützen Ein Herbststurm kann große Schäden anrichten. Quelle: ERGO Group Herbstunwetter verursachen jedes Jahr in Deutschland Schäden in Millionenhöhe. In den vergangenen Wochen hatten viele Bundesländer bereits einen kleinen Vorgeschmack. Daher sollten Hausbewohner rechtzeitig daran denken, ihr Zuhause auf die Unwetterzeit vorzubereiten. Welche Vorsorgemaßnahmen dabei sinnvoll sind und worauf bei einem unmittelbar heranziehenden Sturm zu achten ist, weiß Rolf Mertens von ERGO. Abgedeckte Dächer, ein umgestürzter Baum oder überschwemmte Kellerräume sind nach Herbststürmen keine Seltenheit. „Dabei können Hausbesitzer mit Vorsorge und Instandhaltung in Haus und Garten die Risiken durch ein Unwetter zumindest mildern“, so Rolf Mertens, Experte von ERGO. Vorsorge und Instandhaltung: Bäume, Dächer und Keller kontrollieren Herbststürme entwickeln eine ungeheure Kraft. Sie können selbst dickste Äste abbrechen oder sogar ganze Bäume umstürzen. Daher sollten Gartenbesitzer ihre Bäume regelmäßig kontrollieren: Welcher Baum ist krank oder morsch und hält einem Sturm nicht mehr ...
Weiterlesen
Niedrigenergie-Standard im Fokus: Feuriges Heizen mit zukunftweisenden Technologien
Optisch top: Neun einzelne Guss-Elemente bilden eine Einheit Schlanker Guss-Kaminöfen mit geringer Heizleistung überzeugt Bauherren und Architekten Der Niedrigenergie-Standard ist heutzutage beim Hausbau das Maß aller Dinge. Auch Altbauten sind nach einer erfolgten Modernisierung in aller Regel sehr gut gedämmt. Deshalb bedarf es beim Neubau oder nach der Sanierung nur noch einer sehr geringen Heizleistung, die bei der Installation eines Kaminofens unbedingt berücksichtigt werden muss. Denn ein überdimensionierter Ofen, der nicht auf den tatsächlichen Wärmebedarf abgestimmt ist, führt zu überhitzten Räumen. Eine Lösung, die sowohl Bauherren wie auch Architekten gleichermaßen überzeugt, ist der „Corna“ von LEDA. Dieser schlanke Guss-Kaminofen ist mit einer Heizleistung von 4 bis 6 kW erhältlich, wobei er für beide Leistungsstufen geprüft und zertifiziert wurde. Und das Heizen mit ihm ist ein Genuss: Angenehm wohlige Strahlungswärme sorgt für das besondere Feuererlebnis – optimal ausgelegt für das gut isolierte Heim. Doch LEDA geht noch weiter. Mit dem „Corna ...
Weiterlesen
Bring Musik in Dein Bad!
Die neuen Musiksysteme fürs Bad (Bildquelle: @GROHE) Mit Musik ist das Leben so viel schwungvoller und angenehmer. Sie prägt uns von Geburt an und berührt uns im tiefsten Inneren – kein Wunder, dass wir so oft wie möglich das Radio einschalten oder Musik streamen. Was früher vorwiegend für das Wohnzimmer bestimmt war, findet sich heute in fast jedem Zimmer wieder, denn ist längst keine Seltenheit mehr, im Schlafzimmer oder in der Küche Musik zu hören. Was ist aber mit dem Badezimmer oder Gäste WC? Eine Zeit lang hieß es, es sei nicht möglich, dort Lautsprecher zu installieren, da die Räume zu feucht seien und dies letztendlich die Geräte zerstören würde. Nicht nur das, Lautsprecher im Badezimmer aufzuhängen sei sogar gefährlich. Das mag vor einigen Jahren noch so gewesen sein. Inzwischen finden wir auch im Bad Musiksysteme, die problemlos funktionieren und uns morgens unter der Dusche mit taktvollen Klängen wecken, uns ...
Weiterlesen
Metabo optimiert sein Inox-Programm: perfekte Oberflächen und maximale Produktivität mit neuer Satiniermaschine
Kraftvoller Motor und hohes Drehmoment – mit Zubehör von bis zu 200 Millimeter Durchmesser erlaubt die Satiniermaschine SE 17-200 RT optimale Arbeitsergebnisse in kürzester Zeit. Die neue Satiniermaschine SE 17-200 RT von Metabo hat ordentlich Power. (Bildquelle: Metabo) Nürtingen, September 2017: Die neue Satiniermaschine SE 17-200 RT von Metabo hat ordentlich Power: Ausgestattet mit einem leistungsstarken 1.700 Watt-Marathon-Motor und einem kräftigen Drehmoment von 17 Newtonmetern ist die Maschine optimal geeignet für den Einsatz von großen Zubehörteilen wie etwa Walzen, Bürsten und Polierringen mit einem Durchmesser von bis zu 200 Millimetern. So kommen Anwender besonders schnell voran, zum Beispiel beim Strukturieren oder Hochglanzpolieren von Edelstahloberflächen, beim Verschleifen von Schweißnähten oder beim Abschleifen und Reinigen von Holzoberflächen. Der variable Drehzahlbereich von 800 bis 3.000 Umdrehungen pro Minute ermöglicht ein breites Anwendungsspektrum der Maschine und lässt sich je nach Material und Anwendung stufenlos einstellen. Dank Metabo VTC-Elektronik bleibt die Drehzahl auch unter Last ...
Weiterlesen
Mengenabweichungen mit Differenzliste erkennen
Mit der Differenzliste von MWM-Libero, einem Programm für Aufmaß, Mengenermittlung sowie Bauabrechnung des Bonner Softwarehauses MWM Software & Beratung GmbH, kann das ausführende Unternehmen die ursprünglich ausgeschriebenen und beauftragten Leistungsverzeichnismengen mit den erfassten oder abgerechneten Mengen darstellen. Während der laufenden Baumaßnahme gibt diese Liste auch den noch zu erwartenen Auftragsbestand aus. Da bei größeren Projekten die Listen umfangreich sein können, bietet das Programm auf Anwenderwunsch jetzt Filtermöglichkeiten. Auswertungen wie „Zeige mir nur die Positionen, die noch nicht abgerechnet sind!“ oder „Zeige mir nur die Positionen, die weniger als 90 % Abrechnungssumme haben!“ sowie „Zeige mit die Positionen mit Nullmengen!“ sind vom Anwender schnell zu erstellen. So können Unstimmigkeiten geklärt und Mengen und Positionen, die früher vergessen wurden, wie zum Beispiel das Auf- und Abbauen von Verkehrsschildern, mit dieser Vorgehensweise erfasst und abgerechnet werden. Die Differenzliste, auch als Liste der „Über- und Unterschreitungen“ oder „Soll-Ist Vergleich“ bezeichnet, bietet verschiedene Arten und ...
Weiterlesen
casafino Haustüren bieten Vielfalt als Programm
Funktionale und gestalterische Möglichkeiten Die Haustür spiegelt den jeweiligen individuellen Wohnstil wider. (Bildquelle: BayWa) Die Haustür spiegelt wie kein anderes Bauteil die Individualität eines Hauses – und seiner Bewohner – wider. Als aktiv genutzte Schnittstelle zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre muss sie sowohl architektonischen als auch hohen funktionalen Ansprüchen genügen. casafino Haustüren, die exklusiv von BayWa angeboten werden, kombinieren beides: Die Produktserien Magnos, Fermo, Portis und Nimbos bieten ein umfangreiches Portfolio zur individuellen Gestaltung des Eingangsbereichs. Standardmäßig verfügen die Haustüren zudem über eine Automatikverriegelung, die dafür sorgt, dass die Tür auch dann versicherungstechnisch als verschlossen gilt, wenn sie nur ins Schloss gefallen ist. Das jeweilige Material und die Farbwahl beeinflussen die Optik eines Bauteils – so auch der Haustür – maßgeblich. Daher bietet casafino verschiedene Materialausführungen und Farbvariationen an. Im Bereich der Aluminiumtüren umfasst das Portfolio – je nach Modell – bis zu 19 Trendfarben der RAL-Palette. Ausgewählte Aluminium-Effektfarben in sieben ...
Weiterlesen
Heizung: Rechte der Mieter in der kalten Jahreszeit
ARAG Experten sagen, was Sie zur Heizperiode 2017/18 wissen sollten. Bei Kälte, Regen und Sturm gibt es kaum etwas Schöneres als eine kuschelig warme Wohnung. Allerdings kann es ziemlich ungemütlich werden, wenn Vermieter die Zentralheizung im Herbst einfach noch nicht anstellen, es in der Altbauwohnung durch morsche Fenster und Türen zieht – oder die Heizung plötzlich sogar ganz ihren Geist aufgibt. ARAG Experten informieren über Pflichten des Vermieters während der Heizperiode. Innere Kälte Klirrende Kälte am Morgen: Draußen weht ein eisiger Ostwind, das Thermometer zeigt fünf Grad. Und in der eigenen Wohnung ist es auch nicht viel kuscheliger. Fröstelnd dreht man die Heizung auf – und nichts tut sich! In so einem Fall ist die Sache klar: Wenn die Heizung komplett ihren Dienst versagt, muss der Vermieter handeln und zwar sofort. Wenn draußen Minustemperaturen herrschen und der Vermieter nicht aufzutreiben ist, darf man sogar zur Selbsthilfe greifen und auf Kosten ...
Weiterlesen
Ein modernes Einfamilienhaus mit Satteldach ist das Traumhaus der Teilnehmer der CAL CLASSIC HAUS Umfrage
Wie sieht Ihr Traumhaus aus? Das war die Frage der Traumhaus-Umfrage von CAL CLASSIC HAUS. Der Fertighaushersteller wollte es zu seinem 20-jährigen Bestehen genau wissen: Wie sieht das Traumhaus potentieller Bauherren aus – wenn alles möglich wäre. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Trend zum modernen Einfamilienhaus. Von Juni bis September hatten Bauherren und solche, die es werden wollen, auf der CAL CLASSIC Homepage die Möglichkeit, ihr Traumhaus zu definieren. Die Teilnehmer durften ihren Wünschen in Sachen Hausart, Baustil, Dachform, Geschosszahl, Wohnfläche, Fensterart, Fassadengestaltung und Lieblingsraum freien Lauf lassen. Hiervon träumen die Bauherren Alle rund 40 Teilnehmer träumen von einem freistehenden Einfamilienhaus. Zwei Drittel bevorzugen einen modernen Stil, dicht gefolgt von einer Stadtvilla. Kunststofffenster liegen bei Zwei-Dritteln weit vorne, ein Drittel hätte lieber Holz-Alu-Fenster. Reine Holzfenster liegen bei den Befragten nicht im Trend. Für die Fassade würden sie am liebsten Putz oder eine Kombination aus Putz und Holz wählen. Am häufigsten ...
Weiterlesen
Gesunder Rasen bis ins Frühjahr
Plantop Herbstrasendünger zur Stärkung der Gräser vor dem Winter (Bildquelle: @ Gregor Ziegler GmbH) Dicht, strahlend grün und saftig. So stellen sich Gartenliebhaber ihren Rasen in Bestform vor. Damit dieser auch ins kommende Frühjahr wieder in Bestform starten kann, treffen Hobby- und Profigärtner bereits im Herbst vorsorgliche Maßnahmen. Mit einer gezielten Herbstrasendüngung – z. B. mit Plantop Herbstrasendünger – bereiten sie den Rasen auf die Nässe- und Kälte-Strapazen des Spätherbsts und Winters schützend vor. Schutz der kalten, feuchten Jahreszeit – Kraft im Frühjahr Der mineralische NPK-Dünger aus der Plantop-Reihe der Gregor Ziegler GmbH vereint schützende Sofortwirkung im Herbst mit kräftigender Langzeitwirkung für das Frühjahr. Die Pflanzenzellen werden dadurch gestärkt und regeneriert, die Frost- und Krankheitsanfälligkeit in den Wintermonaten gesenkt. Im Frühjahr sorgt die Rezeptur für einen guten Start mit sattem und dichtem Wuchs der Gräser. Verantwortlich dafür zeichnen unter anderem die hochwertige, spezielle Nährstoffkombination und der besonders hohe Kaliumanteil im ...
Weiterlesen