Ausbildung bei Rudolf Clauss GmbH & Co. KG
Oberflächenbeschichter (m/w) gesucht Als mittelständisches Familienunternehmen wird die Rudolf Clauss GmbH & Co. KG bereits in der dritten Generation geführt und verfügt über 70 Jahre Erfahrung in der Galvanotechnik. Der IHK-zertifizierte und der Kreishandwerkerschaft zugehörige Ausbildungsbetrieb gibt dem Nachwuchs im gewerblichen Bereich eine Chance und beugt zugleich dem Fachkräftemangel vor. Aktuell werden qualifizierte Fachkräfte und Auszubildende im Bereich Oberflächenbeschichtung gesucht. Ablauf und Inhalte der Ausbildung Die duale Ausbildung zum Oberflächenbeschichter dauert insgesamt drei Jahre und beinhaltet neben dem praktischen Anteil im Betrieb auch die Vermittlung theoretischer Grundlagen in der Berufsschule. Die Hauptaufgaben als Oberflächenbeschichter sind unter anderem Feuerverzinken, Galvanisieren und Metalle färben, um die Werkstoffe vor Korrosion zu schützen, ihre elektrische Leitfähigkeit zu verbessern oder sie optisch zu verschönern. Zu den Aufgaben gehören ebenso das Vorbereiten der Werkstücke für die anschließende Veredelung der Metalle sowie das regelmäßige Überprüfen und Säubern der Maschinen. Leistungen für Auszubildende Die Rudolf Clauss GmbH & ...

Weiterlesen
Gesundheitssituation und -kompetenz der Bevölkerung mit Präventionsexperten stärken
Der Bedarf an Präventionsexperten ist hoch Der STADA Gesundheitsreport 2017 zum Thema „Nachhilfe nötig: Muss Gesundheit Schule machen?“ kam zu dem Ergebnis, dass rund zwei Drittel der 18- bis 24-Jährigen in Deutschland über eine unzureichende Gesundheitskompetenz verfügen. Doch dies ist ein Problem, welches Menschen aller Altersklassen betrifft. Hier setzt die Arbeit von Präventionsfachkräften an, die zu einer Verbesserung der Gesundheitssituation und -kompetenz der Bevölkerung beitragen können. Der aktuelle STADA Gesundheitsreport 2017 basiert auf einer bevölkerungsrepräsentativen Studie, für die 2.000 junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren zu ihrer Gesundheitsbildung befragt wurden. Die Ergebnisse sind alarmierend: Der Mehrheit der jungen Erwachsenen fehlt es an ausreichender Gesundheitskompetenz. 49 Prozent von ihnen verfügen über eine problematische, 17 Prozent sogar über eine inadäquate Gesundheitskompetenz. Die jungen Erwachsenen finden sich beispielsweise mühsamer im Gesundheitssystem zurecht und können sich schlechter um ihre eigene Gesundheit kümmern. Jedoch nicht nur die jüngere Generation verfügt über eine eingeschränkte Gesundheitskompetenz. ...
Weiterlesen
Kunden gewinnen auf der Fachmesse
Messetraining Aktiv – für Anbahnungen, Folgetermine und Aufträge vom Dipl. Wirtsch. Ing. Kh. Pflug Erfolg auf der Messe mit Freundlichkeit (Bildquelle: Fotolia) Der Messestand ist die Bühne, das Messepersonal sind die Akteure. Ein noch so repräsentativer Stand nutzt nichts, wenn das Standpersonal nicht das bestmögliche aus den Besuchern „herausholt“. Manchmal werden Besucher beraten, die keinerlei Bedarf haben oder die Präsentation erfolgt wie im Alltagsgeschäft und ist damit bereits auf dem nächsten Messestand vergessen. Ein Berg von Visitenkarten erzeugt noch keine Anfragen oder Kundenverbindungen. Im Messetraining geht es dann darum, mit möglichst wenigen Fragen herauszufinden ob der Besucher ein echter Interessent oder gar ein Entscheider ist, was ihn aktuell interessiert und welches seine persönlichen Entscheidungskriterien sind. Erst dann ist eine Beratung, ein Gespräch zielgerichtet möglich. Im weiteren Verlauf erarbeiten wir Formulierungen um Interesse zu wecken, die Besucher zu begeistern und dafür zu sorgen, dass diese Person die Inhalte keinesfalls mehr vergisst. ...
Weiterlesen
Interim Management im Fokus – Experten berichteten auf der ConSozial über ihre Erfahrungen
Ulm/Frankfurt/Nürnberg. Was Interim Management genau ist und was es bewirken kann, das konnte man auf der ConSozial 2017 in Nürnberg explizit von der Fröhlich Management GmbH erfahren. An zwei Tagen präsentierten insgesamt über 220 Aussteller auf der Messe und zahlreiche Fachleute auf dem zeitgleichen Kongress ihr Wissen. Am Stand von Fröhlich Management aus Frankfurt/Ulm hatte man die Möglichkeit, das Team der Interim Managerinnen und Manager persönlich kennenzulernen. Zudem gaben die Experten zusammen mit Kooperationspartnern interessante Einblicke in Fachvorträgen. Das Fröhlich-Team nahm die Besucher mit auf eine Reise in teilweise noch unbekanntes Terrain. Sie informierten über Arbeitsfelder, Prozesse und Rahmenbedingen des Interim Managements. So drehte sich der Vortrag, den Manuela Dabitsch und Linda Sartor von Fröhlich Management im Rahmen des Ausstellerforums hielten, um das Thema „Interim Management“ – unbekanntes Terrain?“. Sie wollten die Bekanntheit der Berufssparte erhöhen und Gründe für den Einsatz von Interim Managern aufzeigen. Weitere Details aus erster Hand ...
Weiterlesen
So gelingt Weiterqualifizierung: Umfangreicher und individueller denn je
Die Haufe Akademie stellt ihr neues Gesamtprogramm „Weiterbildung? Mach ich jetzt!“ vor Mit dem bisher umfangreichsten Angebot präsentiert die Haufe Aka-demie ihr neues Gesamtprogramm „Weiterbildung? Mach ich morgen jetzt!“: Der Qualifizierungsanbieter hat sein Portfolio erneut umfassend erweitert und um 120 neue Themen ergänzt. Mit der erhöhten Themenvielfalt, kombiniert mit zahlreichen, unterschiedlichen Formaten – digital oder analog, von Inhouse-Trainings, Tagungen und Blended Learnings über klassische Seminare bis hin zu Coachings – wird Weiterbildung nun noch passgenauer. Mit dem Gesamtprogramm präsentiert die Haufe Akademie ihr aktualisiertes Angebot zweimal jährlich in gebündelter Form. „Unser Ziel ist es, Unternehmen bestmöglich für den Umgang mit aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen zu befähigen. Dadurch, dass wir unser Angebot fortwährend aktualisieren, sind unsere Seminare und Trainings immer up-to-date und unterstützen im ganz konkreten Bedarf“, erklärt Hansjörg Fetzer, Geschäftsführer der Haufe Akademie. „Um die Entwicklung auch perspektivisch zu erleichtern, reicht es aber natürlich nicht, nur die aktuellen Herausforderungen aufzugreifen. ...

Weiterlesen
Von Bremen aus die Welt bereisen – Die JugendBildungsmesse informiert zu Auslandsaufenthalten
Die weite Welt entdecken, nur wie? Diese Frage stellen sich heutzutage immer mehr Jugendliche aus Bremen und der Region. Antworten darauf finden sie auf der JugenBildungsmesse „JuBi“. Die Spezialmesse für Auslandsaufenthalte macht am Samstag, den 2. Dezember 2017, Station im Kippenberg-Gymnasium in Bremen und bietet die Gelegenheit, sich ausführlich über die verschiedenen Wege ins Ausland zu informieren. Die Info-Börse findet zwischen 10 und 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei! Rund 30 Aussteller stehen den Besuchern bei Fragen rund um das Thema Auslandsaufenthalte in Bremen Rede und Antwort. Die Angebote reichen von Schüleraustausch, Studieren im Ausland über Freiwilligenarbeit und Sprachreisen bis hin zu Au-Pair, Auslandspraktikum und Work and Travel. Besucher können auf der Messe einen persönlichen Eindruck der Organisationen bekommen und auf das Fachwissen und den Erfahrungsschatz internationaler Bildungsexperten und ehemaliger Programmteilnehmer zurückgreifen. Neben Schülern und Eltern richtet sich die Messe auch an Schulabgänger, Studierende und Azubis. Auf der JuBi ...
Weiterlesen
Neuheit in der Trainer-Branche: Neue Ausbildung vernetzt Design Thinking mit gefragten Methoden
Berlin, 16 November 2017. Innovation mit Kopf und Herz: Pauline Tonhauser, die Gründerin von “Design Thinking Coach”, hat die Vision, Menschen mit ihrem kreativen Potential in Verbindung zu bringen. In diesem Sinne startet im kommenden Jahr die neue Ausbildung zum Design Thinking Business Coach. Sie vermittelt nicht nur Kreativitäts- und Innovationstechniken, sondern zeigt auf, wie Design Thinking mit angrenzenden Methoden verbunden werden kann. Ab sofort können sich Interessierte aller Branchen unter designthinkingcoach.de anmelden.   Design Sprint – und dann? Mit Design Thinking entstehen nach kurzer Zeit Prototypen für neue Produkte, Services oder Geschäftsmodelle. Doch wie gelangt der Prototyp auf den Markt? Diese Frage stellte sich Pauline Tonhauser während ihrer Design Thinking Ausbildung am Hasso Plattner Institut. Heute teilt sie ihr Wissen durch ihre Firma Design Thinking Coach und zeigt auf, wie es nach dem Design Thinking Prozess weitergeht und wie es mit aktuellen Methoden, wie Scrum und Lean Changemanagement, kombiniert ...
Weiterlesen
VDI-Seminar “IT Sicherheit – Produktionsanlagen schützen” (Sebastian Rohr) geht in die nächste Runde
Groß-Bieberau, 16.11.2017. Zum wiederholten Male führt Sebastian Rohr, technischer Geschäftsführer der auf IT-Sicherheit spezialisierten accessec GmbH, durch das VDI-Erfolgsseminar „IT Sicherheit – Produktionsanlagen schützen“.   Diesmal treffen sich Fachexperten aus unterschiedlichen Unternehmen vom 23. bis 24. November 2017 im Leonardo Royal Hotel in Köln, um sich dem hochkomplexen Thema rund um die IT-Security in Produktionsunternehmen zu widmen. Das VDI – Wissensforum bietet damit erneut eine wertvolle Plattform für den Fachaustausch zu Fragestellungen wie:   Wie lassen sich Produktionsnetze gegen Angriffe sichern und so Systemausfälle verhindern? Wie lässt sich der Sicherheitsbedarf von Produktionsnetzen richtig einschätzen und Gefahren erkennen? Was unterscheidet die Netzwerktechnik im Büro von der in der Produktion und wo bestehen Abhängigkeiten? Wie wird eine Risikoanalyse für Produktionsnetze durchgeführt? Wie erfolgt eine Kosten- und Nutzenbewertung verschiedener IT-Sicherheitsmaßnahmen?   „Produktionsausfälle sind für Unternehmen schnell existenziell und damit unbedingt zu vermeiden“, erläutert Seminarleiter Rohr. „Da die meisten Produktionsanlagen inzwischen zu hochkomplexen Computersystemen ...

Weiterlesen
40 führende HR-Köpfe
Die 40 führenden Köpfe in Human Resources: Manager, Wissenschaftler und Berater Das Personalmagazin ernennt die 40 führenden HR-Köpfe Die Redaktion des Personalmagazins hat die 40 führenden Köpfe des HR-Managements in Deutschland ernannt. Ausgezeichnet wurden Persönlichkeiten in den Kategorien Manager, Wissenschaftler und Berater. Drei HR-Köpfe wurden für ihr Lebenswerk mit der Aufnahme in die Hall of Fame geehrt. Die Bekanntgabe der Gewinner folgte im Rahmen des Haufe Talent Management Gipfels in Berlin. Alle zwei Jahre erstellt die Redaktion des Personalmagazins eine Liste der „40 führenden HR-Köpfe“, in diesem Jahr bereits zum achten Mal. „Im Unterschied zu anderen Awards wollen wir nicht drei Superstars auszeichnen, sondern 40 Persönlichkeiten. Damit signalisieren wir, dass es eine breite Gruppe von Leuten gibt, die das Personalmanagement voranbringen“, erklärt Reiner Straub, Herausgeber des Personalmagazins. Auswahlverfahren und Kriterien Die Auswahl der Kandidaten erfolgte zweistufig. Aus den Einreichungen der Leser und den Recherchen der Redaktion entstand eine Nominierungsliste von ...

Weiterlesen
Mit dem Studyfinder Empfehlungen zur richtigen Studienrichtung erhalten
In sechs Schritten zum richtigen Studiengang im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit Jetzt testen und den idealen Studiengang finden 18.500 Studiengänge werden an deutschen Hochschulen angeboten (Wintersemester 2016/17, Quelle: statista). Da kann es schon einmal schwer fallen, den richtigen Studiengang zu wählen. Umso besser, wenn sich Studieninteressierte bereits für ein duales Bachelor-Studium im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit entschieden haben. Dieses Themenfeld deckt die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG ab. Um aus den insgesamt fünf angebotenen dualen Bachelor-Studiengängen den richtigen auszuwählen, bietet die DHfPG ab sofort den Bachelor-Studyfinder als Orientierungshilfe an. In sechs Schritten zur Studienempfehlung Mit dem Studyfinder der DHfPG können Interessenten eine individuelle Empfehlung für ihre Bachelor-Studienrichtung an der DHfPG erhalten. Dafür müssen sie insgesamt sechs Fragen beantworten, die sich konkret mit den Zukunftsplänen und Interessenfeldern der Teilnehmer beschäftigen. Es gibt mehrere Antwortmöglichkeiten, von denen eine oder auch mehrere angekreuzt werden können. Am Ende ...
Weiterlesen
Wissen ist Macht – besonders im Verkauf
Wie Sie in Verhandlungen durch Strategie und vernetztes Denken zum Erfolg kommen Die Expertin für Spitzenverkauf Ulrike Knauer Innsbruck, am 15. November 2017 – Die meisten Verkäufer gehen zu wenig vorbereitet in wichtige Verhandlungen. Sie informieren sich unzureichend über das Unternehmen, mit dem sie Geschäfte machen wollen und erkundigen sich nicht danach, wie die Menschen, mit denen sie verhandeln müssen, ticken. Diese strategischen Fehler im Vorfeld können wertvolles Verhandlungspotential in den Sand setzen. Wie Spitzenverkäufer ihre Verhandlungen schon im Vorfeld gewinnen und wie sie dabei vorgehen, das weiß die Vertriebsspezialistin Ulrike Knauer. Wer als Verkäufer zu selbstbewusst und inhaltlich unvorbereitet in Verkaufsverhandlungen geht, hat schon verloren. Und das, bevor er noch einen Fuß in den Verhandlungsraum gesetzt hat. Denn in brisanten Preisverhandlungssituationen gilt: Wissen ist Macht. Wer mehr Wissen über die Verhandlungs-Gegenüber, das Unternehmen, die Produkte und eventuelle Interna zur Verfügung hat, geht mit einem beachtlichen strategischen Vorsprung in jede ...
Weiterlesen
Lokale Initiativen und Netzwerke stärken
acocon freut sich über den BVMW als Partner des Kinoforums Als Bielefelder IT-Unternehmen veranstaltet die acocon Gruppe in diesem Jahr bereits zum 17. Mal das acocon Kinoforum – natürlich in Bielefeld. Erstmals ist auch der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) als Partner der Veranstaltung mit dabei. Auch das Wirtschaftsportal Das-kommt-aus-Bielefeld.de (DKAB) präsentiert sich vor Ort. „Allein in der Wirtschaftsregion Bielefeld, Osnabrück, Münster betreut der BVMW mehr als 2000 mittelständische Mitgliedsunternehmen“, sagt Beate Leibnitz, Leiterin des Kreisverbands BVMW OWL Nord. „Der Mittelstand befindet sich mitten in der digitalen Transformation. Die Unternehmen der acocon Gruppe begleiten den Mittelstand bei der erfolgreichen Bewältigung dieses Prozesses. Als Partner unserer Mitgliedsunternehmen unterstützen wir das acocon Kinoforum, das Antworten für den Mittelstand bietet. Denn Wissen und Netzwerke machen erfolgreich.“ Die Digitalisierung im Blick Und genau dort setzt das Kinoforum an: Rund 130 Teilnehmer tauschen sich aus über neue Arbeitsweisen, veränderte Prozesse und digitale Strategien. Dabei liefern sowohl ...
Weiterlesen
Skillsoft startet branchenweit erstes Programm zum Erlernen essenzieller Fähigkeiten zur digitalen Transformation
„Digital Transformation Fundamentals for Business“ trainiert alle erforderlichen Kompetenzen für eine optimale Nutzung digitaler Unternehmenstechnologien auf globaler Ebene Skillsoft CEO Bill Donoghue:“Mitarbeiter müssen digitale Prozesse & Technologien verstehen können!“ (Bildquelle: @Skillsoft Gruppe) Düsseldorf, 15. November 2017 – als erster Anbieter im Corporate Learning Markt hat Skillsoft ein umfassendes Programm gestartet, um Unternehmensbelegschaften auf den digitalen Wandel vorzubereiten. „Digital Transformation Fundamentals for Business“ vermittelt Führungskräften und Mitarbeitern aller Generationen essenzielle fachliche, kommunikative und technische Fähigkeiten, um digitale Prozesse verstehen und entsprechende Technologien optimal nutzen zu können. Das Business-Schulungsprogramm markiert den Start einer großen Skillsoft Digital Transformation-Reihe und beinhaltet mehr als 40 Lernkurse in 7 digitalen Kernbereichen. Diese umfassen sowohl Grundlagen der Transformationstechnologien und zukünftige digitale Kompetenzen als auch Spezialthemen wie Datenanalyse, die Gestaltung digitaler Erfahrung, Agilität für digitale Transformation, digitale Marketing-Kommunikation und virtuelle Zusammenarbeit. Das Digital Transformation Learning Programm soll Unternehmen unterstützen, digitale Technologien auf globaler Ebene produktiv und wirtschaftlich einzusetzen ...
Weiterlesen
NOVOTEL Nürnberg am Messezentrum: Neue Hoteldirektorin Ines Veit
Nürnberg, 14. November 2017. Beeindruckender könnte eine noch junge Karriere in der Business-Hotellerie kaum sein. Mit gerade einmal 31 Jahren ist Ines Veit zur neuen Hoteldirektorin des NOVOTEL Nürnberg am Messezentrum berufen worden. Sie folgt damit Günther Preissler nach – der Grand Seigneur der fränkischen Hotelbranche war im Sommer in den Ruhestand verabschiedet worden.
Weiterlesen
Worum geht es bei IT-Frameworks, ITIL, COBIT und PRINCE2
Seminare & Workshops in ITIL, COBIT und PRINCE2 Seminare & Workshops für ITIL, COBIT und PRINCE2 Wenn es um Struktur in einem modernen Unternehmen geht, dann kommt man um ein ITFramework nicht herum. Diese Frameworks geben eine grundsätzliche Hilfestellung, auf denen jedes Unternehmen mit seinen eigenen Ansprüchen individuell aufbauen kann. Entscheidend ist immer die Wahl des richtigen Frameworks, denn für unterschiedliche Bereiche gibt es unterschiedliche Lösungen. Beispielhaft genannt seien hier ITIL, COBIT oder PRINCE2. Der Grund, warum Frameworks wie COBIT, ITIL oder PRINCE2 überhaupt genutzt werden sollten, sind die immer komplexer werdenden Unternehmensstrukturen, selbst die eigener Abteilungen. Die Anforderungen an Struktur und Übersichtlichkeit steigen enorm und verlangt der IT einiges ab. Wollte man diese Herausforderung ohne PRINCE2, COBIT, ITIL oder sonstige Frameworks lösen, könnten die großen Anforderungen schnell zu ineffizienter Arbeit im gesamten Unternehmen führen. Schließlich könnte sich sogar die Situation gegenüber Mitbewerbern verschlechtern. Wie schon erwähnt, gibt es nicht ...
Weiterlesen