Betriebliches Gesundheitsmanagement
Ein klassisches Seminar für Beschäftigte Betriebliches Gesundheitsmanagement – Ein klassisches Seminar für Beschäftigte Sinngehalt, Umsetzung und zeitgerechte Fortentwicklung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements stehen im Betrieben und Behörden ständig auf dem Prüfstand. Der Grund hierfür sind die Auswirkungen dieser Aufgabe auf Mitarbeiter, Führungskräfte und die Arbeitsorganisation sowie die Vielschichtigkeit des Anspruchs auf Umsetzung. Zu den Zielen zählen die Gesundheit der Beschäftigten, ein gutes Betriebsklima sowie die Arbeitseffizienz der Organisation. Zu den möglichen Problemen zählen konkurrierende Ziele. Höhere Krankenzahlen und innere Kündigungen von Beschäftigten erforderten Gegenmaßnahmen Der durchschnittliche Anstieg von arbeitsbedingten Erkrankungen in der Privatwirtschaft wie im öffentlichen Dienst hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. In bestimmten Sparten, Betrieben und Behörden ergaben sich sogar dramatische Engpässe. Eine ausgleichende Reaktion soll durch ein betriebliches Gesundheitsmanagement als Maßnahmenkonzept erfolgen. Bisherige Rückmeldungen sind verhalten positiv. Die konzeptionelle Ausrichtung zeigt organisationsübergreifend viele inhaltlichen Übereinstimmungen. Grund genug, die einzelnen Elemente dieser Handlungsaufforderung einmal mehr gründlich zu beleuchten. ...
Weiterlesen
Enterprise App-Entwicklung: Bright Solutions und IntAKom
Bright Solutions verantwortet Enterprise App-Entwicklung in 4-Jahres-Forschungsprojekt des BMBF Bright Solutions verantwortet Enterprise App-Entwicklung im IntAKom-Forschungsprojekt des BMBF (Bildquelle: IntAKom) Die Bright Solutions GmbH mit Sitz in Darmstadt erhält die Chance, die Zukunft der Arbeit in der digitalisierten Welt zu prägen: Das Unternehmen übernimmt die Enterprise App-Entwicklung in einem richtungsweisenden Forschungsprojekt gemeinsam mit der TU Darmstadt, der Universität Kassel und weiteren Partnern. Laufzeit des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 1,7 Millionen Euro geförderten Projektes sind vier Jahre. Schon in der aktuellen Analysephase bringen die Experten von Bright Solutions ihre Erfahrungen in der Enterpise App-Entwicklung aus zahlreichen Digitalisierungs- und Industrie 4.0-Projekten ein. Die Digitalisierung beeinflusst unseren Arbeitsalltag immer mehr und tritt in Konkurrenz zur menschlichen Arbeitsleistung. Wie die befürchtete Verdrängung in ein konstruktives Miteinander verwandelt werden kann, erforscht das Projekt „Intelligente Aufwertung der manuellen und teilautomatisierten Arbeit durch den Einsatz digitaler Kommunikationstechnologie“ (IntAKom). Initiiert wurde die Forschungsarbeit vom Institut ...
Weiterlesen
Global wearable apps market to witness high revenue from North America market during forecast period
Wearable devices come preinstalled with various apps, and can be used for navigation purposes, to track online transactions and data related to health and fitness. Wearable devices can be integrated with smartphones and users can control music functions, receive/decline calls, access photos and videos etc. Major factor fueling growth of the global wearable apps market is high adoption of fitness apps and smartwatches by consumers in countries worldwide. Increasing inclination of consumers towards technology that allows integration of smartphones and adoption of wearable devices that help in health and fitness monitoring, online transactions, and music streaming etc., is further contributing to growth of the global wearable apps market. Rapid penetration of the Internet of Things (IoT) and high-speed Internet providers are some other factors driving growth of the global wearable apps market. Availability of cheaper and free fitness apps along with declining cost of wearable devices is further boosting growth ...
Weiterlesen
ELATION-Geräte mit Sonderbeschichtung
Weitere Modelle in WH- und WMG-Ausführung erhältlich Neben den bereits seit längerer Zeit mit weißer Beschichtung erhältlichen Geräten Artiste DaVinci (WH) und Colour Pendant (WH) liefert der amerikanische Hersteller ELATION nun auch weitere Geräte in einer speziellen weißen und seewasserbeständigen Beschichtung ab Lager aus. Die spezielle Beschichtung mit der Bezeichnung White Marina Grade (WMG) ist nicht nur seeluft- sondern auch salzwasserbeständig und garantiert damit langfristig einen optimalen Korrosionsschutz. In WMG-Ausführung erhältlich sind ab sofort die beiden IP-65-zertifizierten Movinglights Proteus Hybrid und Proteus Beam sowie Sixpar 200 IP und Sixpar 300 IP. Auf Anfrage ist natürlich jedes ELATION-Gerät optional und gegen einen Aufpreis in jeder RAL-Farbe lieferbar. LMP Seit der Gründung im Jahr 1980 ist LMP einer der erfolgreichsten Vertriebe für Licht- und Bühnentechnik in Deutschland. Dafür sorgen zahlreiche starke Vertriebs- und Eigenmarken. LMP ist unter anderem Exklusivvertrieb für Equipment von ALTMAN Lighting, ArKaos PRO, Capture Visualisation, ELATION Professional, ENTTEC, Littlite, ...
Weiterlesen
Globaler 3D-Imaging-Markt – Microsoft Corporation, Lockheed Martin Corporation, Panasonic Corporation, Konica Minolta
Globaler 3D-Imaging-Markt – Microsoft Corporation, Lockheed Martin Corporation, Panasonic Corporation, Konica Minolta MarketResearch.biz liefert im kommenden Bericht eine detaillierte Marktstudie, die den globalen Markt für 3D-Bildgebung abdeckt. Der Bericht mit dem Titel Global 3D Imaging Marktanalyse, Treiber, Einschränkungen, Chancen, Bedrohungen, Trends, Anwendungen und Wachstumsprognose bis 2026 besagt, dass der 3D-Imaging-Markt mit signifikanten CAGR im Zeitraum zwischen 2017 und 2026 wachsen wird Imaging-Industrie steigt in den kommenden Jahren zu einer Umsatzchance für XX Mio. USD. Der 3D-Imaging-Markt bietet enorme Wachstumschancen sowohl in entwickelten als auch in sich entwickelnden Volkswirtschaften. Darüber hinaus könnte der Markt für 3D-Bildgebung erheblich von der gestiegenen Nachfrage nach 3D-Bildgebung profitieren, um die Behandlungskosten weltweit zu senken. Der globale 3D-Imaging-Markt bietet ein detailliertes Szenario, das nach 3D-Imaging-Herstellern, Produkttyp, Anwendungen, Regionen und anderen segmentiert ist. Diese Segmentierung bietet einen entscheidenden Überblick über die 3D-Imaging-Branche für die Analyse der Wachstumschancen, 3D-Imaging-Trends, Treiber und Markteinschränkungen. Dieser Bericht bietet Marktinformationen auf der ...
Weiterlesen
Erstmals über 7.000 dual Studierende in Bayern
Im Wintersemester 2017/18 zählen die bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften über 7.250 dual Studierende in ihren Reihen. Es gelang, die Zahl der dual Studierenden im Vergleich zum Vorjahr um knapp 3,8 % erneut zu steigern. Der aktuellen Auswertung von hochschule dual zufolge, absolvieren derzeit 7.256 Studierende, darunter 116 internationale Studierende, ein duales Studium in Bayern. Allein zum Semesterbeginn hatten rund 1.900 Studienanfänger ein duales Studium aufgenommen. Seit Gründung der Initiative hochschule dual 2006 ist damit ein kontinuierlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. Studierten damals gerade einmal 650 Studierende an den 19 Hochschulen, so hat sich die Zahl seither mehr als verzehnfacht. Weiterhin hoher Anteil des Verbundstudiums Weiterhin bilden die Verbundstudierenden mit einem Anteil über 70 % die größte Gruppe. In diesem Modell erlangen die Studierenden neben dem akademischen Bachelorabschluss an einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften auch einen von den Kammern anerkannten Berufsabschluss. Über 2.000 Studierende erwerben neben ihrem regulären Bachelorstudium im ...
Weiterlesen
Gutes Raumklima in Drehereien
Mechanisches Abscheide-System im Praxiseinsatz Gefährlicher Ölnebel oder gutes Raumklima? Den Unterschied bewirken gute Ölabscheide-Systeme. (Bildquelle: @MATZEK MASCHINEN-und GERÄTEBAU GmbH) Drehmaschinen erzeugen Kühlmittelnebel und Rauch. Die entstehenden Ölaerosole und Feinstäube sind lungengängig und bergen ein erhebliches Gesundheitsrisiko. Ölabscheideanlagen sind das Mittel der Wahl, um der Verschmutzung Herr zu werden. Die Firma Bärtle CNC Metallbearbeitung GmbH & Co. KG hat die mechanischen Abscheide-Anlagen aus dem Hause MATZEK Maschinen- und Gerätebau GmbH über Jahre im Praxiseinsatz erprobt. Nur wenige Kilometer von Bärtle CNC entfernt, in Bisingen, entwickelt, produziert und vertreibt der Maschinen- und Gerätebauer MATZEK seit mehr als 50 Jahren Saugmaschinen und Luftreinhaltungssysteme für die Industrie. Unter anderem die zentrale Ölabscheideanlage SAZ 6.000. Für Reinhard Bärtle, dem Geschäftsführer, war vor allem die mechanischen Absaugung das schlagende Argument. Vorab wurden im Unternehmen alternative Methoden eingesetzt, jedoch nicht mit überzeugendem Erfolg. Bei der SA 6.000 von MATZEK wird die angesaugte Luft jederzeit mit hohem Wirkungsgrad ...
Weiterlesen
Faecal Pollution – DNA Uncovers Culprit
Karl Landsteiner University of Health Sciences, Technische Universität Wien and the Medical University of Vienna present the findings of the largest water hygiene study of its kind. Krems, 17 January 2018 – Despite wastewater management and treatment plants, human waste remains the main source of microbial faecal pollution in the river Danube. This is the most notable finding of a comprehensive analysis of faecal pollution in the Danube. The study used a new molecular genetics method that enables the clear differentiation of human microbial faecal pollution from that of animal origin. The currently published study was carried out with the major participation of the Karl Landsteiner University of Health Sciences under the auspices of the Interuniversity Cooperation Centre for Water & Health in Austria. CSI and forensics can be used to uncover not only serial killers but also the cause of water pollution – when it comes to faecal contamination ...

Weiterlesen
Additive Fertigung: MKS Ophir präsentiert BeamWatch AM
Erstes berührungsloses Laserstrahlmessgerät für die Additive Fertigung gewährleistet Reproduzierbarkeit und Qualität BeamWatch AM ermittelt wesentliche Charakteristiken des Laserstrahls in der Additiven Fertigung (Bildquelle: Ophir Spiricon Europe GmbH) Leicht, kompakt und gezielt entwickelt für die Anforderungen der Additiven Fertigung: Mit BeamWatch AM stellt MKS Ophir das erste berührungslos arbeitende Laserstrahlmessgerät für die Additive Fertigung vor. Es zeichnet sich dadurch aus, dass selbst die Fokusshift des Lasers in Echtzeit gemessen werden kann. Darüber hinaus liefert BeamWatch AM zahlreiche Strahlparameter wie Strahlgröße und -position sowie Fokusgröße und die Strahlkaustik. Diese Messungen ermöglichen es den Anwendern, einfach und schnell festzustellen, wann der Strahl korrekt ausgerichtet und fokussiert ist und gewährleisten so die Qualität der gefertigten Teile. Die Messungen können sowohl tabellarisch als auch in 2D- oder 3D-Ansichten dargestellt werden und zeigen schnell und realistisch sämtliche Charakteristiken des Laserstrahls auf der Bearbeitungsebene. „In der Additiven Fertigung muss jede Schicht in ihren Materialeigenschaften identisch sein, um ...
Weiterlesen
Asahi Kasei baut neue Anlage zur Herstellung von Hohlfasermembranen für den Einsatz in modernen Planova™- Virenfiltern
Planova-Virenfilter von Asahi Kasei (Bildquelle: @Asahi Kasei) Düsseldorf, 16. Januar 2018 – Asahi Kasei Medical baut in Nobeoka, Miyazaki, Japan, eine neue Anlage zum Verspinnen von Zellulosehohlfasermembranen für Planova™-Virenfilter und steigert damit die jährliche Produktionskapazität nach der Fertigstellung im Mai 2019 um 40.000 m2 pro Jahr. Virenfilter verbessern die Produktionssicherheit für biotherapeutische Produkte wie Biopharmazeutika und Plasmaderivate. Asahi Kasei Medical ist bei Kunden weltweit für die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit seiner Virenfilter bekannt. Der Planova™-Zellulosemembranfilter wurde 1989 als weltweit erster Filter zur Entfernung von Viren aus biotherapeutischen Produkten auf den Markt gebracht. Ebenso bietet der hydrophile Planova™-BioEX-PVDF-Membranfilter (PVDF: Polyvinylidenfluorid) Kunden eine überragende Virenentfernung in Lösungen mit hoher Proteinkonzentration. Mit den weltweit steigenden Standards für die Virussicherheit von Biotherapeutika und Fortschritten bei der Entwicklung von monoklonalen Antikörpern und anderen Biopharmazeutika ist mit einem weiteren Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Planova™ – Filtern zu rechnen. Die neu errichtete Spinnerei ermöglicht es Asahi Kasei ...
Weiterlesen
Reichert Holztechnik für zukunftsorientierte Fertigung ausgezeichnet.
Ministerialdirigent Günther Leßnerkraus hat am 06. Dezember 2017 die aktuellen Preisträger des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden 28 Unternehmen und Einrichtungen prämiert, die Digitalisierungslösungen erfolgreich im Betriebsalltag umgesetzt haben. Dazu gehört auch Reichert Holztechnik. Mit der Optimierung der Fertigungsprozesse haben bei dem Schwarzwälder Traditionsunternehmen neue Kommunikationstechnologien Einzug gehalten. Der Kompetenzführer in der Herstellung von Oberflächen und Holzveredelungen hat die Weichen für zukunftsorientierte Fertigungslösungen gestellt. „Aufgrund einer veränderten Marktsituation entwickeln wir uns immer mehr von der Serienproduktion zu einem Lieferant für kommissionsbezogene Bestellgrößen bis hin zur Stückzahl 1. Dazu ist es notwendig, dass die Einzelteile in allen Phasen der Produktion auftragsbezogen schnell zugeordnet werden können. Um eine transparente Auftragsverfolgung zu gewährleisten, nutzen wir seit der Einführung eines neuen ERP-Systems die vernetzte Datenkommunikation über RFID“, kommentiert Jürgen Gaiser, Technischer Leiter. Mit dem Wettbewerb sucht die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die ...
Weiterlesen
Konferenzprogramm der UTECH Europe 2018 veröffentlicht
Patrick Thomas, CEO Covestro hält Eröffnungsrede Patrick Thomas, CEO von Covestro, wird die Eröffnungsrede auf der UTECH 2018 halten (Bildquelle: covestro) Die Organisatoren der UTECH Europe 2018, der Veranstaltung für die Polyurethan-Industrie, haben alle Details des umfangreichen dreitägigen Kongresses veröffentlicht, der vom 29. bis 31. Mai im MECC Maastricht in den Niederlanden stattfindet. Der Kongress, der mit mehr als 80 detaillierten technischen Vorträgen in 12 Sitzungen aufwartet, präsentiert die neuesten Entwicklungen aus der Welt der Polyurethane und gewährt einzigartige Einblicke in den Weltmarkt. Der Chairman und CEO von Covestro, Patrick Thomas, wird mit seiner Ansprache den Kongress eröffnen. Zum Kongress begrüßen wird die Teilnehmer ISOPA-Präsident Mike Fowles. Robert Outram, stellvertretender Direkter der IAL Consultants, wird eine Strategische Marktübersicht präsentieren – ein Vortrag, der von den Kongressteilnehmern immer mit großer Spannung erwartet wird. Einer der Höhepunkte der Plenarsitzung des Kongresses, die sich mit strategischen und markttechnischen Entwicklungen befasst, wird der Vortrag ...
Weiterlesen
Ehemalige Professorin erwirkt einstweilige Verfügung gegen die Übertragung von Schutzrechten durch die MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT
Im Rechtsstreit um die Übertragung von Schutzrechten für Tierimpfstoffe durch die MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT Halle-Wittenberg an die Verovaccines GmbH hat die ehemalige Professorin der Universität Frau Karin Breunig eine einstweilige Verfügung erwirkt Prof. Karin Breunig Erfinderin Prof. Karin Breunig legt Rechtsmittel ein und wehrt sich damit gegen die von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) angekündigte Übertragung der Schutzrechte an die Verovaccines GmbH. Mit Datum vom 04.01.2018 hat Frau Prof. Breunig vor dem Landgericht Magdeburg eine einstweilige Verfügung (Az. 7 O 15/18) gegen die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erwirkt. Damit ist die Frage offen, wer in Zukunft die auf der Basis des Verovaccines Projektes der Martin-Luther-Universität erarbeitete und entwickelte Technologie für neuartige Tierimpfstoffe nutzen darf. +++ Maßgeblich an der Entwicklung beteiligt +++ Frau Prof. Karin Breunig, die seit 1996 die Professur für Molekulargenetik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg innehatte, möchte auch nach ihrer Emeritierung an der Verwertung der Erfindung „hefebasierte Impfstoffe für die Tiermedizin“ mitwirken. Als Hefespezialistin war ...
Weiterlesen
METTLER TOLEDO V2622 Flex-Lite: Schneller Einstieg in die visuelle Produktinspektion mit modularem Konzept
V2622 Flex-Lite von METTLER TOLEDO eignet sich für eine Vielzahl kamerabasierter Inspektionen. Zwingenberg, 10. Januar 2017 – Mit V2622 Flex-Lite hat METTLER TOLEDO ein neues optisches Inspektionssystem mit modular erweiterbaren Komponenten auf den Markt gebracht. Die Lösung bietet Herstellern einen schnellen und aufwandsarmen Einstieg in eine hundertprozentige Kontrolle von Etiketten und Kennzeichnungen sowie sichtbaren Verpackungseigenschaften. Im Basislieferumfang des Inspektionskits sind eine Smart-Kamera, eine Client-Software sowie die benötigten elektronischen Komponenten zum Einbau in einen Schaltschrank enthalten. Die leistungsstarken Smart-Kameras des V2622-Systems lesen und überprüfen Klarschrift (OCR/OCV) sowie alle gebräuchlichen 1D- und 2D-Codes selbst bei hohen Bandgeschwindigkeiten mit bis zu 1000 Produkten pro Minute zuverlässig. Ändern sich die Inspektionsanforderungen, lässt sich das System nach dem Baukastenprinzip um weitere Hard- und Software-Komponenten mit mehreren Kameras erweitern. So kann auch ein vollständiges Tracking der Produkte gewährleistet werden, um etwa die Ausschleusung fehlerhafter Produkte zu einem späteren Zeitpunkt durch exakte Signalübermittlung zu gewährleisten. Das optische ...
Weiterlesen
Klimamessung intuitiv: Neues Klimamessgerät testo 440 mit modularem Sondensystem und applikationsspezifischen Messmenüs
Klimamessgerät testo 440 mit intuitiven Messmenüs und modularem Sondensystem Das Klimamessgerät testo 440 ist die neue Messlösung sowohl für die klassischen Anwendungen der Klima- und Lüftungstechnik als auch für Sonder-Applikationen in der Industrie- und Reinraummesstechnik aus dem Hause Testo. Die Neuentwicklung kombiniert ein kompaktes Handmessgerät mit intuitiven Messmenüs und einem modularen Sondensystem. Eine Vielzahl von digitalen Sondenköpfen lassen sich auf einen universellen Bluetooth- oder Kabel-Handgriff flexibel stecken. Viele Messungen von Klima- und Behaglichkeitsparametern erfolgen oft nach standardisierten Abläufen und Normen. Um den Anwendern hier die tägliche Arbeit zu erleichtern, sind klar strukturierte Menüs für die folgenden Messungen bereits im Klimamessgerät testo 440 hinterlegt: Volumenstrom-Bestimmung im Kanal und am Auslass, k-Faktor, Turbulenzgrad nach EN ISO 13779, Kühl- und Heizleistung, Schimmelindikation sowie Langzeitmessung. Auf dem großen, farbigen Grafikdisplay des Handmessgeräts testo 440 sind die Messergebnisse und Funktionen übersichtlich dargestellt. Der interne Speicher des Gerätes hält bis zu 7500 Messprotokolle vor. Diese können ...
Weiterlesen