Ganz nah dran
Fachliches Können und viel Erfahrung – kombiniert mit einem Höchstmaß an Kundenorientierung und Flexibilität: So überzeugt das Team der InfraServ Knapsack OnSite Engineering GmbH seit zehn Jahren eine stetig wachsende Zahl von Auftraggebern. Michael Strack (links) im Dialog mit Mehmet Demir Erfahrene Verfahrenstechniker und Anlagenplaner, Konstrukteure und Ingenieure mit hoher Kompetenz in der Leitung von Projekten: Gut 120 echte „Könner“ arbeiten im Engineering von Infraserv Knapsack. Um mit diesen beachtlichen Kompetenzen neue Kunden für projektbezogene Dienstleistungen zu gewinnen, gründete InfraServ Knapsack im November 2007 die InfraServ Knapsack OnSite Engineering GmbH (OSE). Heute, zehn Jahre später, können OSE-Geschäftsführer Mehmet Demir und seine rund 10 Mitarbeiter beeindruckende Erfolge vorweisen: „Unser Kerngeschäft sind Ingenieurdienstleistungen für die Planung und den Betrieb von Industrieanlagen“, erklärt Demir, der zugleich auch für Infraserv Knapsack als Regionalleiter im Ruhrgebiet tätig ist. „Unser Team besteht in erster Linie aus Ingenieuren, die als Projektleiter für die Auftraggeber tätig werden. Wir ...
Weiterlesen
Weltweiter Launch der neuen LightShark-Serie von WORK PRO
Telefon-/Tablet-gesteuerte Lichtkonsole WORK PRO, der internationale Hersteller innovativer Geräte für die Unterhaltungsindustrie, präsentiert heute auf der Live Design International (LDI) in Las Vegas mit LightShark eine neue Serie von Lichtkonsolen. LightShark ist die erste DMX-basierte Lichtpultserie, die eine drahtlose, browserbasierte Steuerung über ein Multi-Touch-Smartphone oder Tablet bietet und bis zu drei angeschlossene Geräte gleichzeitig unterstützt. LightShark setzt einen neuen Standard in Sachen Funktionalität und Anwenderfreundlichkeit in seiner Preisklasse. Die LightShark-Reihe umfasst zur Markteinführung zunächst zwei eigenständige Produkte, den LS-Core und die LS-1 Konsole, die beide vollständig von WORK PRO entwickelt und entworfen worden sind. LS-1 vereint die besten Features von aktuellen Softwareentwicklungen und verbindet diese mit einer intuitiven, ergonomischen Hardware-Bedienoberfläche. Der LS-Core verzichtet auf die Hardware-Oberfläche des LS-1, bietet aber die gleiche Lichtsteuerungssoftware, Prozessorleistung und ein auf Smartphone/Tablets basierendes Interface. Alle Features, die Anwender von einem modernen, voll ausgestatteten Lichtstellpult  erwarten können, bietet die LS-1. Dazu gehören neben der detaillierten ...
Weiterlesen
Hydro Lubricants – die Schmierstoffe der Zukunft
Energieeffizient, nachhaltig, unschädlich Klüber Lubrication ist es gelungen, Schmierstoffe mit funktionellen Wasseranteilen zu entwickeln Wie wäre es, wenn die Wartung beispielsweise von Industrie- oder von PKW-Getrieben darin bestünde, einfach Leitungswasser nachzufüllen? Wenn Verunreinigungen durch Schmierstoffe problemlos mit klarem Wasser beseitigt werden könnten? Nicht nur würde das die Arbeit in Industriebetrieben sicherer und sauberer machen, mit einem Schlag wären auch alle Sorgen um die Nachhaltigkeit des verwendeten Schmierstoffs behoben. Auf Basis dieser Überlegung hat Klüber Lubrication ein Konzept entwickelt, das das Potenzial hat, die Zukunft der Spezialschmierstoffe zu revolutionieren. Den Tribologieexperten ist es gelungen, homogene Schmierstoffe mit funktionellen Wasseranteilen zu entwickeln: die Hydro Lubricants. „Wasser bietet gegenüber den heutigen ölbasierten Schmierstoffen zahlreiche wichtige funktionale Vorteile: Es ist nachhaltig, weltweit verfügbar, nicht toxisch und nicht brennbar“, erklärt Dr. Stefan Seemeyer, Leiter Forschung und Produktentwicklung bei Klüber Lubrication. „Als Schmierstoff war es bisher nur bedingt nutzbar, da Wasser bestimmten physikalischen und biologischen Grenzen ...
Weiterlesen
accessec GmbH bei ITF-OECD Workshop „Safety and Security on the Road to Automated Transport“ in Paris
Groß-Bieberau, 16.11.2017. Die accessec GmbH ist eingeladen, ihr Knowhow bei dem global ausgerichteten Workshop „Safety and Security on the Road to Automated Transport“ des Internationalen Transportforums (ITF) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) vom 23.-24.11.2017 in Paris einzubringen. Mit Markus Soppa entsendet das Unternehmen den Fachverantwortlichen für das gemeinsam mit Fraunhofer SIT ins Leben gerufene und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt SeDaFa – Selbstdatenschutz im vernetzten Fahrzeug (https://www.sit.fraunhofer.de/de/sedafa/) in das Austauschforum. Er wird seine Expertise zu den Themen (IT-)Sicheres Automobil und Autonomes Fahren vorstellen. Das ITF-OECD bietet mit dem Workshop eine wichtige, zukunftsorientierte Plattform für Wissenschaftler, Industrie und Regierungsvertreter, um die Sicherheit von automatisierten Fahrzeugen zu diskutieren. „Gern unterstützen wir diese weltweite Initiative des ITF-OECD mit unserem Fachwissen“, sagt Markus Soppa, Projektleiter SeDaFa bei der accessec GmbH. „In Zeiten, wo die technischen Entwicklungen für Automobile an Fahrt aufnehmen, muss die Sicherheit für das Individuum und ...

Weiterlesen
Hochwertige Toner für jeden Drucker!
Günstiges Druckerzubehör für Ihren Drucker Da es verschiedene Arten von Druckern gibt, ist auch unterschiedliches Zubehör notwendig. Die Anforderungen an einen Drucker sind natürlich somit ebenfalls sehr individuell. Wenn der Drucker viel zum Einsatz kommt, dann braucht man häufiger Zubehör. Dieses wird gerne über einen Internetshop gekauft, da hier viel Zeit gespart werden kann und die Toner und Druckerpatronen – Angebote lassen sich leichter miteinander vergleichen. Originale oder Alternative Toner Bei einem Tintenstrahldrucker sind Druckerkartuschen notwendig die mit Tinte gefüllt sind, den Tintenpatronen. Es gibt hier ebenfalls günstige Druckerpatronen, die bei Druckerzubehör günstig gekauft und ausgewechselt werden können. Die Angebote für das Zubehör sind in der Regel sehr günstig und es gibt Alternativen, auf die hingewiesen werden und somit auf jeden Fall gefahrlos eingesetzt werden können. Das Angebot an günstigen Toner ist größer und unübersichtlicher, da sich viele für dieses System entschieden haben, womit sich auch Fotos ausdrucken lassen. Von den Herstellern bekommt man daher nicht ...
Weiterlesen
InPrint 2017: KYOCERA präsentiert neues kompaktes, modulares und gleichzeitig leistungsstarkes UV-LED Licht
Zur Fachmesse InPrint 2017 präsentiert KYOCERA das UV LED Light Air-cooled G5A. Trotz seiner kompakten Bauart erzielt es eine hohe Bestrahlungsleistung von 24 Watt/m2. Kyocera UV LED Light Air-cooled G5A Kyocera präsentiert zur InPrint 2017 das neue UV LED Light Air-cooled G5A. Erstmals setzt Kyocera damit bei einem UV-LED Licht auf Luftkühlung, was eine besonders kompakte Bauweise erlaubt. Dabei bietet das neue Modell alle bekannten Vorzüge der Kyocera UV-LED-Lichter wie sehr hohe Bestrahlungsleistung, dichte LED-Anordnung und optimierte Hitzeverteilung. Das UV LED Light Air-cooled G5A basiert auf UV-LEDs, die in hoher Dichte auf einem Keramiksubstrat angeordnet sind. Es lässt sich unter anderem für Labeldruck, beim Druck von großformatigen Schildern oder auf Materialien wie Holz oder Kunststoffen einsetzen. Trotz seiner kompakten Dimensionen erzielt das System eine maximale Bestrahlung von 24 Watt pro m2. Bei einer Transportgeschwindigkeit von 50 Metern/Minute entspricht dies einer Energieabgabe von bis zu 350 Millijoule pro cm2. Je nach ...
Weiterlesen
Digitale Messtaster von WayCon – höchst präzise und vielseitig einsetzbar
Messtaster ST und MT WayCon Positionsmesstechnik hat sein Produktportfolio um digitale Messtaster der Serien HEIDENHAIN SPECTO (ST) und METRO (MT) erweitert. Die Messtaster zeichnen sich durch eine sehr hohe Systemgenauigkeit von bis zu +/-0,2 μm auf einem Messbereich von bis 30 mm aus. Da man den Messbolzen wahlweise pneumatisch oder durch den Prüfling betätigen lassen kann, sind die WayCon Messtaster vielseitig einsetzbar. Sie sind für die Fertigungsmesstechnik und für Mehrstellen-Messplätze ebenso wie zur Messmittelüberwachung und als Positionsmessgerät geeignet. Die digitalen Messtaster arbeiten schnell, sicher und genau. Dank dem robusten Aufbau und der hohen thermischen Stabilität sind sie auch an Fertigungseinrichtungen und Maschinen einsetzbar. Die SPECTO-Reihe hat zudem eine Schutzklasse bis zu IP67. Durch ihre kompakten Bauformen lassen sich mehrere Messtaster hervorragend kombinieren, um ein Objekt an mehreren Stellen gleichzeitig zu messen. Das inkrementale Ausgangssignal der Messtaster kann direkt in eine SPS oder an eine Auslesung der Messwerte mittels einer Positionsanzeige ...
Weiterlesen
The pills ‘smart’ that aim to revolutionize the health care
The pills ‘smart’ that aim to revolutionize the health care (Source: Tecnologics – Site 2017) The ‘smart pills’ run through the body to diagnose and treat diseases of the less-invasive.       The PillCam COLON, a pill, ingestible with a micro camera is intended to replace the colonoscopy.       Imagine receiving a message on the mobile with the diagnosis that you run the risk of suffering an imminent heart attack. And that such notification is not coming from your doctor, but a micro device that runs all through your body for potential warning signs to your health. Is it that you can make calls pills smart (smart pills), pills with sensors ingeribles able to diagnose and treat diseases inside the human body and that promise to be the revolution of the medicine wireless. You can already consume, literally, of this technology and reap its medical benefits.     “These devices ...
Weiterlesen
33. Verleihung des Kyotopreises durch die Inamori-Stiftung
Der Halbleiteringenieur Dr. Takashi Mimura, der Pflanzenphysiologe Dr. Graham Farquhar und der Musikwissenschaftler Dr. Richard Taruskin haben in der alten japanischen Kaiserstadt den Kyoto-Preis für ihr Lebenswerk entgegengenommen. Preisträger von links nach rechts: Dr. Takashi Mimura, Dr. Graham Farquhar, Dr. Richard Taruskin Bei einer feierlichen Zeremonie wurde am Freitag den diesjährigen Preisträgern aus den Kategorien „Arts and Philosophy“, „Advanced Technology“ und „Basic Sciences“ der Kyoto-Preis überreicht. Die hochdotierte Ehrung wird stets am 10. November durch die Inamori-Stiftung verliehen – dieses Jahr bereits zum 33. Mal. Im Kyoto International Conference Center in der alten japanischen Kaiserstadt nahmen alle drei Laureaten die Auszeichnung im Beisein von Prinzessin Takamado, einem Mitglied der Kaiserfamilie, und mehr als tausend internationalen Gästen aus Wirtschaft, Kultur und Politik entgegen. Die Auszeichnung umfasst ein Diplom, die Kyoto-Preis Medaille und das Preisgeld in Höhe von jeweils 50 Millionen Yen (rund 400.000 Euro) pro Kategorie. Kyoto-Preis: Auszeichnung mit Tradition Der ...
Weiterlesen
Zweiarmiger Roboter optimiert Produktion von Nanopartikeln
BMBF-Verbundprojekt APRONA gestartet: Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Herstellung von Nanoteilchen für die Life-Sciences Die Projektpartner des BMBF-Verbundprojektes APRONA beim Kick-off in Tübingen (Bildquelle: BioRegio STERN/Anne Faden) (Stuttgart) – Die BioRegio STERN Management GmbH ist Koordinator des neuen Verbundprojektes APRONA, das im September 2017 gestartet wurde. Innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre soll eine „Flexible roboterbasierte Plattform zur automatisierten Produktion von Nanopartikeln“ entwickelt werden. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Förderung von KMU-zentrierten, strategischen FuE-Verbünden in Netzwerken und Clustern (KMU-NetC) mit rund 1,6 Millionen Euro gefördert. Das griechische „nános“ bedeutet eigentlich „Zwerg“; die Erwartungen an Nanopartikel sind gleichwohl riesig. Die winzigen Teilchen sind inzwischen nicht nur in vielen Produkten des täglichen Lebens zu finden, etwa um die Haltbarkeit zu verlängern. Auch in der Medizin, der Medizintechnik und der Pharmazeutischen Industrie gibt es bereits zahlreiche Anwendungsbeispiele. Nanotechnologie soll helfen, Krankheiten früher zu diagnostizieren, Wirkstoffe ...
Weiterlesen
A new look at life in the Arctic Ocean
The Vienna-based biologist Renate Degen is intent on establishing a first exact idea of the ecosystem on and in the Arctic sea floor. With the support of the Austrian Science Fund FWF she is collating the data of international research groups to build a new model. The Arctic is one of the Earth‘s most fascinating and least well researched habitats. Its sheer size and the harsh climate make it difficult to gain an exact understanding of its ecosystem. Understanding it better would, however, be desirable: the Arctic is of great relevance for the climate of our planet and for the fishing industry, particularly since the melting of the ice cap has been transforming this habitat at a rapid pace. A method called biological trait analysis (BTA) can provide a more precise understanding of the animals living in and on the Arctic sea floor. By involving not only the collection and ...

Weiterlesen
Ein neuer Blick auf das Leben im arktischen Meer
Die Wiener Biologin Renate Degen arbeitet daran, erstmalig ein genaues Bild der Biologie des Meeresbodens der Arktis zu erstellen. Mit Unterstützung des FWF führt sie dazu die Daten internationaler Forschungsgruppen in einem neuen Modell zusammen. Die Arktis ist einer der faszinierendsten und am wenigsten erforschten Lebensräume der Erde. Ihre Größe und ihre Unwirtlichkeit erschweren jede Bemühung, das Ökosystem vollständig abzubilden. Ein genaueres Verständnis wäre wünschenswert: Die Arktis hat große Bedeutung für das Klima des Planeten und für den Wirtschaftszweig Fischerei, insbesondere seit sich durch das Abschmelzen des Eises der Lebensraum rasant ändert. Eine Methode namens „Biological Trait Analysis“ ist in der Lage, ein genaueres Bild der Lebewesen des arktischen Meeresbodens zu liefern. Dabei werden nicht nur Tierarten gesammelt und klassifiziert, sondern auch ihre Funktionen im Ökosystem abgebildet, was einen tiefen Einblick in die Zusammenhänge dieses Lebensraums erlaubt. Die Biologin Renate Degen von der Universität Wien arbeitet im Rahmen eines vom ...

Weiterlesen
LMI setzt neue Maßstäbe für den kostengünstigen 3D Metalldruck
Die Alpha 140 vereint innovative additive Fertigungstechnologie mit besonders einfacher Bedienung zu geringen Anlagenkosten. Die Alpha 140: Eine vollwertige Laserschmelzanlage zu geringen Investitionskosten. (Bildquelle: Fraunhofer ILT, Aachen / volker Lannert) Aachen, 10. November 2017 Auf der diesjährigen Formnext in Frankfurt stellt das Unternehmen Laser Melting Innovations (kurz: LMI) seine neuste Anlagentechnik im Bereich 3D-Metalldruck vor. Die Alpha 140 vereint innovative additive Fertigungstechnologie mit besonders einfacher Bedienung zu geringen Anlagenkosten. Damit bietet die Alpha 140 insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen eine optimale Lösung für die werkzeuglose Fertigung von Metallteilen. In der Alpha 140 erzeugt ein 140 W-Diodenlaser (Fokusdurchmesser: 140 µm) im Zusammenspiel mit einem kartesischen Achssystem komplexe Funktionsbauteile aus Metall mit einer maximalen Höhe von 200 mm und einem maximalen Durchmesser von 140 mm. Die Anlage wird auf der Messe Formnext in Frankfurt am Main vom 14. bis 17. November 2017 erstmals gezeigt werden. Durch die frei einstellbaren Prozessparameter kann ...
Weiterlesen
Demo Day: Grenzenlos gründen
Die Teams der 100-Tage-MedTech Startup School 2017 präsentierten ihre Ideen Die Teams der MedTech Startup School beim Demo Day 2017 (Bildquelle: BioRegio STERN/Michael Latz) (Stuttgart/Tübingen) – Der dritte MedTech Demo Day, veranstaltet von der MedTech Startup School und der BioRegio STERN Management GmbH, fand im Oktober im Tübinger Bootshaus am Neckar statt. In Kooperation mit der Medical Innovations Incubator GmbH, der Stiftung für Medizininnovationen, dem Universitätsklinikum Tübingen und der Abteilung für Technologietransfer der Eberhard Karls Universität hatten die Veranstalter den Demo Day als Abschluss eines 100-Tage-Innovationstrainings für zehn Teams aus Forschern, Ärzten und Studierenden organisiert. Alle Teams durften ihre Gründungsideen rund um die Medizintechnikbranche potenziellen Investoren sowie Wirtschafts- und Gesundheitsexperten präsentieren. Die zehn Teams hatten im Juli 2017 ihr 100-tägiges Innovationstraining an der MedTech Startup School gestartet. Die jungen Forscher aus den unterschiedlichsten Branchen lernten von Anwälten, Wirtschaftsexperten, Wissenschaftlern und Ärzten, worauf es bei einem guten Geschäftsmodell ankommt und wie ...
Weiterlesen
Smart Building: Lichtsteuerung in der Industriebeleuchtung
WSH ZigBee PRO Building Lichtsteuerung „Wir sind heller“ ZigBee PRO Building Lichtsteuerung Die WSH ZigBee PRO Building Lichtsteuerung erfüllt alle Anforderungen an intelligente Beleuchtung in Industrie und Gewerbe Mit Smart Home und Smart Building erhält die Beleuchtung neue Schlagworte. Verbindet Smart Home im Wohnbereich Geräte zentral und erleichtert so die Bedienung, definiert Smart Building dies im professionellen Bereich. In der Industriebeleuchtung gelten andere Regeln und andere Anforderungen an eine Lichtsteuerung wie zum Beispiel im Bereich der Wohngebäudebeleuchtung. Sicherheit, Ausfallsicherheit, Funktionsvielfalt und Flexibilität sind Kriterien, die für die tägliche Arbeit wichtig sind. Flexibilität Eine Lichtsteuerung für den industriellen Bereich muss sich optimal an den Arbeitsablauf anpassen, diesen unterstützen. Die Platzierung der verschiedenen Schalter und Sensoren muss flexibel da möglich sein, wo es der Arbeitsablauf benötigt. Mit der Gruppierung von Leuchten werden verschiedene Lichtszenen und Beleuchtungsstärken zum Beispiel in der Hallenbeleuchtung realisiert. Solche Gruppen können dann gezielt Schaltern und Sensoren zugewiesen und ...
Weiterlesen