Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me
Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, ein Full-Service-Anbieter in der Veranstaltungstechnik, hat sich als eines der ersten Unternehmen auf dem deutschen Markt für ein Remote-Followspot-System des niederländischen Herstellers Follow-Me entschieden. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Remote-Lösungen und dem raschen technischen Fortschritt in diesem Bereich, sei die Zeit reif für ein eigenes System gewesen, wie Tour-Service-Inhaber Teddy Goetz erläutert: „Wir beobachten den Markt natürlich ständig. Insbesondere im TV-Bereich und bei Tourneeproduktionen sind ‚Spotnester‘ eine bekannte Problematik. Hier sind Remote-Followspot-Systeme schon aus technischer Erwägung von Vorteil und dürften sich als richtungsweisend entpuppen. Wir sind überzeugt, dass Remote-Systeme sich zum Branchenstandard entwickeln werden. Schon jetzt zeigt sich ganz klar, dass die Nachfrage seitens der Produktionen steigt. Daher ist es für uns ein logischer Schritt, jetzt in diesen Bereich zu investieren.“ Das Unternehmen aus Halle Westfalen sondierte im Vorfeld der Investitionsentscheidung über einen längeren Zeitraum ...
Weiterlesen
Voller Musikgenuss ohne Schäden fürs Gehör
Berlin, 19. Juli 2019 – Jedes Jahr locken Musikfestivals allein in Deutschland mehrere Millionen Besucherinnen und Besucher an. Bei allem Spaß an Live-Musik und guten Beats rät die BARMER den Festival-Fans, das eigene Gehör zu schonen. „Festivals ohne Gehörschutz sind eine enorme Belastung für die Ohren. Dabei beeinträchtigen gut sitzende Ohrstöpsel den Musikgenuss überhaupt nicht. Vielmehr zeigen Forschungsergebnisse, dass man damit bei sehr großer Lautstärke sogar besser hört“, sagt Dr. Christian Graf, der den Bereich Prävention bei der BARMER leitet. Auf Festivals dröhne die Musik mit einer Lautstärke von 100 bis 110 Dezibel auf das Trommelfell. Das sei so laut wie eine Kreissäge oder ein Presslufthammer – und das über Stunden hinweg. Mit Ohrenstöpseln könne man die Lautstärke um einige Dezibel reduzieren. Sich Taschentücher in die Ohren zu stopfen, bringe im Übrigen nichts, denn sie ließen den Lärm fast vollständig durch, sagt Graf. Mimi Hörtest und Mimi Music für ungetrübtes ...
Weiterlesen
Mehr Flexibilität, maximale Wirtschaftlichkeit
Erstmals Fräser mit Eckenradius in der Walter Produktlinie Perform Walter: Vollhartmetall-Fräser MC232 Perform mit Eckenradius und Halsfreischliff (Bildquelle: Walter AG) Tübingen, 18. Juli 2019 – Mit den neuen Vollhartmetall-Fräsern MC232 Perform rundet Walter sein Portfolio ab und geht gleichzeitig neue Wege: Erstmals bringen die Tübinger Werkzeugspezialisten einen Fräser in der wirtschaftlichen Perform-Linie mit Eckenradius und Halsfreischliff auf den Markt. Das Walter Programm in der MC232 Perform-Familie umfasst damit jetzt VHM-Fräser mit und ohne Halsschliff beziehungsweise Eckenradius in insgesamt 126 Abmessungen, von Durchmesser 2-20 mm. Die Fräser sind einsetzbar für alle typischen Fräsanwendungen (seitliches Fräsen, Vollnuten, Taschenfräsen, Helix-Eintauchen, Schrägeintauchen) und geeignet für unterschiedliche Werkstoffe und Frässtrategien. VHM-Fräser mit Eckenradien erfüllen eine wichtige Marktanforderung. Denn der Eckenradius ermöglicht es dem Anwender, auf individuelle Bauteilgeometrien besser einzugehen. Zudem verbessert er die Standzeit des Fräsers, denn die Kantenstabilität wird erhöht. Der Halsfreischliff wiederum macht den Fräser flexibler. Weil der Anwender ihn mit mehr unterschiedlichen ...
Weiterlesen
Internationales Karrierenetzwerk Femtec engagiert united communications für Markenrelaunch
Berlin, 17. Juli 2019 – united communications aus Berlin ist ab sofort die neue Markenagentur für die Femtec.GmbH, das internationale Karrierenetzwerk für Frauen, die in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) tätig sind oder werden möchten. Die auf Branding, Markeninszenierung und -kommunikation spezialisierte Agentur hat sich in einem mehrstufigen Pitch gegen fünf Mitbewerber durchsetzen können. Zu ihren Kunden zählen international agierende Wirtschaftsunternehmen wie Olympus, Philips MMD, Haier, Snom und HOTSPLOTS sowie Stiftungen und Non-Profit-Organisationen wie die Deutsche Tinnitus-Stiftung Charite, der Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland und U18 Berlin, die bildungspolitische Wahlinitiative für alle unter 18. Die Femtec.GmbH wurde vor fast 20 Jahren an der TU Berlin mit dem Ziel gegründet, weibliche MINT-Talente in Wirtschaft und Wissenschaft besser zu vernetzen und bei der persönlichen Karriereentwicklung zu unterstützen. Partner sind zwölf internationale Technologie-Unternehmen – ABB AG, Boston Consulting Group, Robert Bosch GmbH, BP Europa SE, Daimler AG, EnBW AG, Fraunhofer-Gesellschaft, Porsche ...
Weiterlesen
Straßen- und Platzleuchte SolLed –
erfolgreicher Testlauf in Bergneustadt für Firmengelände, Plätze und Gehwege Seit März diesen Jahres führt „Wir sind heller“ die Straßen- und Platzleuchte SolLed in ihrem Sortiment. Nach Einführung des völlig autarken Beleuchtungssystems ist die Nachfrage aufgrund der umweltschonenden Art der Wegebeleuchtung groß. Zahlreiche Firmen aus Industrie und Gewerbe sowie Städte und Gemeinde gehören zu den Interessenten. Die Stadt Bergneustadt in NRW ergreift sofortige Maßnahmen für den ausgebauten Fahrradweg. Das neuartige, netzunabhängige Beleuchtungssystem kommt bei den Kunden gut an, da die Energieversorgung der Außenbeleuchtung oftmals ein Problem darstellt. Alle Beleuchtungspunkte müssen mit Strom versorgt werden, d.h. aufwendige Erdarbeiten für die Kabelzuleitung sind für jede Leuchte nötig. Nicht so mit der SolLed von „Wir sind heller“. Die Straßen- und Platzleuchte basiert auf einer völlig eigenständigen Energieversorgung, die über ein Solar-Panel generiert wird. Die komplette Energie wird in einem integriertem Akku zwischen-gespeichert. Beim Einsetzen der Dämmerung wird die Energie für die benötigte Beleuchtung anschließend ...
Weiterlesen
ArKaos veröffentlicht MediaMaster Pro 5.5
Neueste Version der beliebten Mediaserver-Software stellt erneut starke Features bereit MediaMaster Pro des belgischen Herstellers ArKaos ist eine professionelle Mediaserver-Software, die eine kreative Arbeit mit Video- und Audio-Content in nahezu jedem Format und in Echtzeit ermöglicht. Die Software arbeitet plattformunabhängig auf Mac- und PC-Systemen. Sie zeichnet sich durch eine besonders intuitive Bedienung aus. Bis zu 36 Layer können – je nach Hardware – mit HD- oder auch 4K-Content bearbeitet und wiedergegeben werden. Die Ansteuerung kann mittels unterschiedlicher Protokolle erfolgen. So stehen dem Anwender wahlweise MIDI, DMX 512, Art-Net sowie MA-Net 1 und 2 zur Verfügung. Dank MSEX/CITP wird die bi-direktionale Kommunikation mit den meisten Lichtstellpulten am Markt gewährleistet. Der Anwender erhält dadurch eine Content-Vorschau, die live aus dem MediaMaster-Server generiert wird und eine bestmögliche Übersicht über den installierten Content bietet. Die kürzlich vorgestellte neueste Version 5.5 der ArKaos MediaMaster-Software bringt erneut wesentliche Neuerungen mit sich. So stellt sie beispielsweise „Playback-Modi“, ...
Weiterlesen
Etiketten: „Look and Feel“ entscheidet
Etiket Schiller wertet Verpackungen mit Etiketten aus Softtouch Laminat und Veredelungen auf (Bildquelle: Etiket Schiller) Plüderhausen, 15. Juli 2019. Die Kaufentscheidung des Verbrauchers steht und fällt auch mit der Aufmachung des Produkts. Maßgeblich daran beteiligt: das Etikett. Einerseits dient es dem Konsumenten als Informationsgrundlage, andererseits spielt die Gestaltung des Etiketts eine große Rolle. Etiket Schiller bietet für das aufmerksamkeitsstarke Produktlabelling Material aus Softtouch Laminat und Veredelungen an. Hochwertige Konsumgüter aus der Lebensmittel-, Bio- und Feinkost-, Getränke- und Kosmetik-Branche profitieren von den facettenreichen Designs. Hochwertige Haptik: Softtouch Laminat Etiketten aus Softtouch Laminat überzeugen nicht nur optisch, sondern vor allem durch ihre außergewöhnliche Haptik. Das samtig-matte Material aus Polypropylen (PP) empfiehlt sich vor allem für hochwertige Artikel. Aufgespendet auf Papieretiketten oder Folie, ist das Softtouch Laminat flexibel einsetzbar. In Kombination mit PP-Folie ist das Etikett absolut wasserfest, weshalb es sich für den Einsatz auf Kosmetikartikeln in der Nasszelle eignet. Diese Eigenschaften kommen ...
Weiterlesen
Prozesswassertechnik in der Automotive Branche
KMU LOFT Cleanwater realisiert Kreislaufführung von industriellem Prozesswasser Digitalisierung, Elektromobilität und autonomes Fahren führen die Automobilhersteller sowie Automobilzulieferer sukzessiv zu strategischen Weichenstellungen. Die Veränderungen werden den Markt radikal umwälzen. Gleichzeitig rücken die Themen Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit immer mehr in den Fokus. Die ElringKlinger AG ist Entwicklungspartner und Serienlieferant in der Automobilindustrie. Das Unternehmen steht für Pkw- und Nkw-Generationen von heute und morgen. Das Portfolio umfasst Lösungen rund um die Mobilität der Zukunft, so beispielsweise Leichtbauteile zur Reduktion des Fahrzeuggewichtes und elektrische Antriebseinheiten zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs samt CO2 Ausstoß. Mit diesen Produkten setzt ElringKlinger Maßstäbe und trägt zu umweltschonender Mobilität bei. Auch im Produktionsprozess beweist ElringKlinger Weitblick in die Zukunft. Automobilzulieferer setzt auf eine abwasserfreie Produktion durch Vakuumverdampfung  „Nachhaltigkeit ist fest in der DNA von ElringKlinger verankert“, so Jens Gern. Der Program Manager Plant am Standort Dettingen erklärt: „Aus diesem Grund kam auch schnell das Thema Kreislaufführung bei der Konzipierung ...
Weiterlesen
Zucker gegen Unkraut – mehr Mut für Deutschlands Gründer
Science2Start-Preisverleihung beim BioRegio STERN-Sommerempfang in Fellbach Die Preisträger des Science2Start Ideenwettbewerbs 2019 (Bildquelle: Joachim E. Röttgers/BioRegio STERN Management GmbH) (Stuttgart/Fellbach) – Bei der Science2Start-Preisverleihung im Rahmen des BioRegio STERN Sommerempfangs 2019 wurden Wissenschaftler und Gründer, die Ideen mit großem wirtschaftlichen Potenzial entwickelt haben, ausgezeichnet. Den ersten Platz belegte ein Team der Universität Tübingen, das einen Zucker aus einem Bakterium isoliert hat, der als Unkrautvernichter funktionieren und dadurch eine Alternative zu Glyphosat sein könnte. Den zweiten Platz belegte ein Ingenieur mit einem System zur automatisierten Legionellen-Untersuchung. Die Jury vergab außerdem zwei dritte Preise: An ein Team, das eine App entwickelt, die mittels Gesichtserkennung und künstlicher Intelligenz Sprachtherapien für Kinder unterstützt sowie an ein Team, das ein virtuelles Trainingsprogramm für die Rehabilitation beispielsweise von Schlaganfallpatienten entwickelt hat. Im Haus der Rosen in Fellbach feierten unter anderem Oberbürgermeisterin Gabriele Zull und Dr. Joachim Pfeiffer (MdB) mit den zahlreichen Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft. ...
Weiterlesen
NEUTRINOVOLTAIC , Strom der Zukunft aus kosmischer Strahlung
Herausforderungen an die Stromversorgung der Zukunft Ein Beitrag von Dr. der Physik Leonid Rumyantsev / Moskau Ein Beitrag von Dr. der Physik Leonid Rumyantsev / Moskau: Die moderne Welt steht vor der gemeinsamen Herausforderung, sich Zugang zu neuen Quellen der Energieerzeugung zu erschließen, die zeitnah das bestehende System der Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen ersetzen kann. Quellen, aus denen Energie gewonnen werden kann, müssen zudem näher an die Orte des Energieverbrauches heranrücken, optimal immer da zur Verfügung stehen, wo die Energie benötigt wird. Werden Kosten bei der Erzeugung gespart und Stromverluste auf den Wegen reduziert oder ganz vermieden, sinken die Kosten für die Stromversorgung im Ganzen. Nur, wenn sich die Kosten für die Produktion von Waren und die Bereitstellung von Dienstleistungen minimieren lassen, kann ein Wirtschaftssystem heute erfolgreich arbeiten und grundsätzlich im Wettbewerb bestehen. Insbesondere Deutschlands starke Wirtschaft speist sich aus einem umfassend organisierten Stromerzeugungssystem, das auf vielen verschiedenen Säulen fußt ...
Weiterlesen
Neue intelligente Lösung für Video-Collaboration: Jabra PanaCast unterstützt Konferenzen in kleinen bis mittelgroßen Besprechungsräumen (Huddle Rooms)
Raubling, 14. Juni 2019 – Der dänische Hersteller Jabra bringt sein neues Produkt Jabra PanaCast auf den Markt, die weltweit erste intelligente Panorama-4K Plug-and-Play-Videolösung. Das Echtzeit-System bietet eine 180-Grad-Sicht, die sicherstellt, dass jeder im Raum auf dem Bildschirm zu sehen ist. Jabra PanaCast schafft dadurch Mehrwert in sogenannten Huddle Rooms und überträgt zuverlässig Video, Audio und Daten zwischen Teilnehmern an unterschiedlichen Orten – eine entscheidende Weichenstellung für moderne Video-Collaboration. Die Ankündigung folgt auf die kürzlich stattgefundene Übernahme von Altia Systems. Das Portfolio von Jabra konzentriert sich seit jeher auf Lösungen, die die Produktivität der Anwender steigern, indem sie die Konzentration, die Konversation und die Zusammenarbeit optimieren. Bei Jabra PanaCast verbindet der Hersteller seine 150-jährige Erfahrung im Bereich Sound mit hochwertiger Videotechnologie, um seinen Kunden eine neue Form der Zusammenarbeit in kleinen bis mittelgroßen Besprechungsräumen zu bieten. Jabra PanaCast ist das weltweit erste System seiner Art mit drei 13-Megapixel-Kameras. Ihr Zusammenspiel wird ...
Weiterlesen
EU-Gesundheitssysteme: Umverteilung von Ressourcen dringend notwendig
Ein Rückzug aus Über- und Fehlversorgung zugunsten von „High Value“-Gesundheitsversorgung kritisch für Nachhaltigkeit solidarisch-finanzierter Systeme. Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment in europäischem ExpertInnen-Panel vertreten. Wien, 11. Juli 2019 – Im Auftrag der Europäischen Kommission sprechen internationale GesundheitsexpertInnen jetzt eine Reihe an Empfehlungen aus, die die Umverteilung in Gesundheitssystemen auf eine echte, wertebasierte Grundlage stellen sollen. Beim aktuellen Druck, Ressourcen effizienter zu nutzen, kann ihrer Meinung nach die europäische Solidargemeinschaft für das Gesundheitssystem nur so nachhaltig gewahrt bleiben. Das Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment aus Wien war in dem Panel durch seine Leiterin, Priv. Doz. Dr. phil. Claudia Wild, vertreten. 10 bis 34 Prozent der Ressourcen im Gesundheitswesen werden verschwendet. So zumindest die Schätzung der OECD*. Vor dem Hintergrund von Ressourcenknappheit besteht Grund zur Sorge, dass aufgrund fehlverwendeter Ressourcen die Gesundheitsversorgung für alle bereits gefährdet ist. „Value-based healthcare“ wird immer häufiger als Lösung diskutiert. Diese „wertebasierte Gesundheitsversorgung“ ...

Weiterlesen
Die Zukunft der industriellen Revolution wird in Russland diskutiert
Am 9. Juli wurde in der russischen Stadt Jekaterinburg der Globale Gipfel der Produktion und Industrialisierung eröffnet. Dieses große internationale Ereignis fand erstmals in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt – in Zusammenarbeit mit der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung. Dieser Gipfel soll die Industriellen auf der ganzen Welt vor der Herausforderung der vierten industriellen Revolution zusammenbringen, um eine Erneuerung der Weltwirtschaft zu gewährleisten. Vorsitzender des Beirats des globalen Gipfels für Produktion und Industrialisierung Haldun Khalifa Al-Mubarak: „Dass Russland den Zuspruch erhalten hat GMIS-2019 zu empfangen, zeigt den Grad der Anerkennung durch die Weltgemeinschaft und die Bedeutung dieser Initiative. Während des Gipfels werden wir mit Stolz und Freude mit Russland zusammenarbeiten, weil der Name dieses Landes untrennbar mit der Industrie, dem Ehrgeiz und der Weitsicht verbunden ist.“ Minister für Energie und Industrie der VAE Suhail Al-Masrui: „Im Jahr 2019 werden die Vereinigten Arabischen Emirate und Russland zusammenarbeiten, um die ...
Weiterlesen
Bewässerungs-Masterplan für gute Ernten in Uganda
Die Landwirtschaft ist ein wichtiges Standbein der Ökonomie Ugandas und trägt ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts. Ihr Erfolg hängt wesentlich davon ab, dass Wasser regelmäßig verfügbar ist. Das zentralafrikanische Land hat eines der höchsten Bewässerungspotenziale der Welt. Um dieses nachhaltig zu nutzen, beauftragte die Regierung Ugandas Tractebel, einen Bewässerungs-Masterplan zu erarbeiten. Obwohl über 15 Prozent der Landesfläche von Süßwasserressourcen bedeckt sind, muss die landwirtschaftliche Produktion ihren Bedarf in erster Linie über Regenfälle speisen. Unregelmäßige Niederschläge und häufiger auftretende Trockenperioden schränken die Landwirtschaft stark ein, die das Erwerbsleben von fast drei Vierteln der Bevölkerung sichert. Auf Klimawandel reagieren Der Wasserbedarf wird voraussichtlich in den kommenden Jahren exponentiell steigen, da der Klimawandel eine unvorhersehbare Niederschlagsverteilung zur Folge hat. Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, die Armut zu bekämpfen und das Wirtschaftswachstum zu fördern, entschloss sich die Regierung zu handeln: Das Ministerium für Wasser und Umwelt beauftragte Tractebel mit der Entwicklung eines umfassenden nationalen Bewässerungs-Masterplans. Spezialisten ...
Weiterlesen
Bundestagsabgeordneter Falko Mohrs zu Besuch bei der DSMZ in Braunschweig
Bei seinem Besuch der Braunschweiger Mikroben- und Zellkulturensammlung informierte sich der Wolfsburger Politiker über die DSMZ Science meets politics: MdB Falco Mohrs bei Professor Dr. Jörg Overmann bei der DSMZ in Braunschweig Am fünften Juli 2019 besuchte der aus Wolfsburg stammende SPD-Bundestagsabgeordnete Falko Mohrs das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. Professor Dr. Jörg Overmann, der wissenschaftliche Direktor des Instituts, begrüßte und informierte ihn über die Tätigkeiten der DSMZ als weltweit vielfältigste Sammlung für Bioressourcen. Die DSMZ und Falko Mohrs streben nach Digitalisierung Als Mitglied des Deutschen Bundestages im Ausschuss Digitale Agenda setzt sich der Politiker für eine Gestaltung der digitalen Arbeitswelt und den Zugang zu einer schnellen und leistungsfähigen digitalen Infrastruktur ein. Nach der Umsetzung dieses Ziels für die wissenschaftliche Community strebt auch die DSMZ, die innerhalb der letzten zehn Jahre erfolgreich verschiedene Bioinformatik-Tools und -Datenbanken entwickelt und weltweit etabliert hat. Dazu ...
Weiterlesen