Patentierter elektronischer Seilzugschalter mit Halbleitertechnik von Rockwell Automation erhöht die Sicherheit in Industrieumgebungen
Mit dem neuen Seilzugnotschalter setzt Rockwell Automation neue Maßstäbe in der Branche (Bildquelle: @ Rockwell Automation) Düsseldorf, 27. Juni 2017 – Kunden im Bereich der industriellen Automatisierung können ihre Sicherheit jetzt mit dem derzeit fortschrittlichsten Seilzugschalter verbessern, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen. Der Seilzugschalter Allen-Bradley Guardmaster Lifeline 5 von Rockwell Automation ist der branchenweit erste Seilzugnotschalter mit patentierter Mikroprozessortechnologie. Aufgrund temperaturbedingter Schwankungen im Kabelzug sind herkömmliche Seilzugschalter anfällig für Störungen und unzuverlässigem Betrieb. Die Funktionsweise des Seilzugschalters Lifeline 5 verfügt über ein elektronisches Seilüberwachungssystem, um Wärmeausdehnung und Seildurchhang auszugleichen. „Beim Seilzugschalter Lifeline 5 handelt es sich um einen elektronischen Seilzugschalter mit Halbleitertechnik, sodass es im Gegensatz zu herkömmlichen Schaltern keinen mechanischen Verschleiß gibt“, erläutert Christof Doerge, Commercial Engineer Safety Solutions bei Rockwell Automation. „Das bedeutet sowohl eine Verkürzung der Stillstandszeiten als auch eine Verlängerung der Betriebszeiten sowie eine zuverlässigere Sicherheitsfunktion über längere Arbeitszyklen hinweg.“ Der Schalter Guardmaster Lifeline 5 bietet ...
Weiterlesen
Seitenkanalverdichter – Lasten mit Saugluft heben und transportieren
SKVTechnik beliefert Hersteller von Last- und Hubsystemen als Onlinehändler. Seitenkanalverdichter mit Hubsystem – Prinzipskizze Seitenkanalverdichter finden in Zusammenarbeit mit Hubsystemen neues Anwendungsgebiet. Die Verwendung von Seitenkanalverdichtern beim Einsatz von Hubsystemen ist ein weiteres Gebiet, welches in der Industrie durch diese vielseitigen Maschinen bedient wird. Seitenkanalverdichter erzeugen pulsationsfreie Druck- oder Saugluft. Anwender können diesen Luftstrom saugend oder blasend nutzen. Je nachdem, ob die Anschlüsse des Seitenkanalverdichters von der Saugseite oder der Blasseite angeschlossen werden. Entsprechende Umschaltventile sind verfügbar und schalten in Sekundenschnelle um. Im Fall von Hubsystemen wird natürlich die Saugseite des Seitenkanalverdichters angeschlossen. Hierbei ist die Traglast des Hubsystems vom erzeugten Unterdruck des Seitenkanalverdichters abhängig. Entscheidend für die Traglast/Kapazität des Hubsystems sind außerdem die Oberfläche des zu hebenden Materials und die Luftdurchlässigkeit des Materials. Der Seitenkanalverdichter ist durch Rohrleitungen oder Schlauchleitungen mit dem Lastarm und den dort befindlichen Saugadapter verbunden. Der Adapter wird einfach auf das zu transportierende Objekt aufgesetzt ...
Weiterlesen
Zahnräder & Getriebeteile von der Bickel GmbH
Die Bickel GmbH produziert hochwertige Zahnräder und Getriebeteile für den Maschinenbau. Zahnräder von Bickel (Bildquelle: Creative Commons CC0) Die „Bickel GmbH“ ist ein mittelständiges Unternehmen, das sich auf die Produktion von Zahnrädern, Getriebeteilen und kompletten Getriebesätzen für den Maschinenbau und den Anlagenbau spezialisiert hat. Angeboten werden verschiedenste Arbeiten, vom Lohnverzahnen bis hin zur Komplettfertigung. Es werden zum Beispiel hochwertige Verzahnungsteile nach individuellen Kundenwünschen hergestellt. Die Verzahnungstechnik steht seit jeher im Mittelpunkt der Tätigkeit des Fachbetriebs, wodurch die Mitarbeiter auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen können. In dem Familienunternehmen wird großer Wert darauf gelegt, so viele Arbeitsschritte des Herstellungsprozesses wie möglich, in den eigenen Fertigungsstätten zu realisieren. Auf diese Weise kann die gleichbleibend hohe Qualität der Zahnräder, Getriebeteile und Getriebesätze langfristig gewährleistet werden. Die gut ausgebildeten Fachkräfte der „Bickel GmbH“ beherrschen die unterschiedlichsten Fertigungsverfahren. Je nach eingesetzter Fertigungstechnik, variieren die maximal möglichen Maße der Werkstücke. Beim Drehen können in dem Metallbearbeitungsbetrieb beispielsweise ...
Weiterlesen
Alfa Laval mit dem Motto „Make it happen“ auf der Drinktec 2017
Auf der Drinktec (11. bis 15. September) in München präsentiert Alfa Laval die innovativen Lösungen des schwedischen Technologieführers für die Getränke- und Brauindustrie, die von Stand-alone-Modulen bis zu kompletten Prozessblöcken reichen. Alfa Laval Mid Europe GmbH Besucher der Drinktec (11.-15. September) in München finden Alfa Laval ( www.alfalaval.de ) in diesem Jahr unter der Standnummer 3-323 in Halle B3. Unter dem Motto „Make it happen“ präsentiert der schwedische Technolgieführer Lösungen für die Getränke- und Brauindustrie, bei denen mit ausgewogenen Aromen und reinem Geschmack mehr aus dem Produktionsprozess geholt wird. Und das bei hervorragender Anlagenstabilität, maximaler Energieeffizienz und einem Höchstmaß an Wassereinsparung. Entalkoholisierungsmodul von Alfa Laval Unter den ausgestellten Produkten befindet sich unter anderem das Entalkoholisierungsmodul von Alfa Laval – eine schlanke Lösung zur Herstellung von alkoholfreiem Bier mit weniger als 0,05 % Alkohol. Niedrige Betriebstemperatur, geringer Druck und ein Minimum an Versorgungs-einrichtungen sind neben geringen Kosten die überzeugenden Highlights dieses ...
Weiterlesen
Hydro-pneumatische Tischpressen von JOKA
Herstellung nach strengen Qualitätsrichtlinien Das umfangreiche Produkt- und Fertigungsprogramm der JOKA Werkzeug- und Maschinenbau GmbH & Co. KG beinhaltet Stanz- und Schnittwerkzeuge, ebenso wie hydraulische und Biegewerkzeuge in Serien- oder Sonderausführung. Zudem entwickelt und produziert das Unternehmen aus dem westfälischen Hövelhof bei Paderborn individuelle Hydro-Stanzwerkzeuge für Profile und Bleche, die nach spezifischen Kundenvorgaben gefertigt werden. Dabei kommt den Werkzeugbauern ihr gut ausgestatteter Maschinenpark zugute. Darüber hinaus werden sämtliche Produkte nur unter Berücksichtigung strikter Qualitätskontrollen produziert. Tischpressen von JOKA verbinden Hydraulik und Pneumatik Abgerundet wird das Angebotsspektrum der Firma durch hydro-pneumatische Tischpressen für Stanzanlagen, die mit einem integrierten System für die Aufnahme von Stanzeinheiten ausgestattet sind. Der Begriff Hydro-Pneumatik bezeichnet ein Federungssystem, welches mithilfe von Hydraulik und Pneumatik eine dämpfende und besonders weich federnde Wirkung erzielt. Die Pressen kommen in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Weitere Informationen auf JOKA-Werkzeugbau.de Ausführliche Informationen rund um die hydro-pneumatischen Pressen sowie das gesamte Fertigungs- und Produktprogramm ...

Weiterlesen
Rosenberger OSI kennzeichnet Kabelsortiment nach Brandschutzklassen
Verkabelungsspezialist erfüllt die neue Kennzeichnungspflicht im Rahmen der neuen Sicherheits- und Brandschutzbestimmungen   Augsburg, 21. Juni 2017 – Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI), Hersteller von innovativen Verkabelungsinfrastrukturen auf Basis von Glasfasertechnologie, gibt bekannt, dass das Unternehmen die neuen Anforderungen der europäischen Bauproduktenverordnung (Construction Products Regulation CPR), die ab 1. Juli 2017 in Kraft treten, erfüllt. Denn ab diesem Zeitpunkt erhalten auch kennzeichnungspflichtige Produkte, wie Kabelmeterware, nicht jedoch vorkonfektionierte Verkabelungssysteme, die zutreffende Kennzeichnung. Ziel der CPR ist es, Menschen in Gebäuden im Notfall besser vor den Auswirkungen eines Feuers zu schützen. „Ungeachtet der neuen Regelung erfüllen wir diese Anforderungen bereits seit vielen Jahren und haben unser Verkabelungssortiment frühzeitig auf europäische und internationale Sicherheits-, Brandschutz- und Gesundheitsstandards abgestimmt und ausgebaut“, erklärt Thomas Schmidt, Geschäftsführer von Rosenberger OSI. Die Europäische Union hat mit dem Ziel, die Sicherheit von Gebäuden zu verbessern, ein System zur Klassifikation von Bauprodukten entsprechend ihrem Brandverhalten entwickelt. ...
Weiterlesen
3tn und GIPA unter einem Dach
Lager- und Transportmanagement in der Metallindustrie: 3tn erweitert das Produktspektrum um die Kranautomatisierung. Das 3tn-Lagermanagement-System TWMS/metals und die Basisautomatisierung werden noch enger verzahnt. 3tn, der Hersteller des Lagermanagement-Systems TWMS/metals, hat zum 29. Mai die GIPA – Gesellschaft für Industrie- und Prozessautomation mbH – als Tochterunternehmen übernommen. So festigen beide Unternehmen ihre bereits lange andauernde Partnerschaft und bieten ihren Kunden jetzt Lösungen aus einer Hand für effiziente Lagermanagementlösungen in der Metallindustrie. Seit 18 Jahren arbeiten 3tn und GIPA erfolgreich zusammen. Viele gemeinsame Projekte in der Stahlindustrie, bei denen die Systeme zur Kransteuerung von GIPA in verschiedensten Automatisierungsstufen vom 3tn Lagermanagement-System TWMS/metals genutzt werden, zeugen von der über lange Zeit guten Kooperation beider Unternehmen. Um die erfolgreiche Zusammenarbeit weiter zu festigen und in Zukunft innovative Lagermanagement-Systeme und Automatisierungstechnik aus einem Guss anbieten zu können, hat 3tn am 29. Mai 100 Prozent der Geschäftsanteile der GIPA mbH erworben. GIPA behält ihr Produkt- und ...
Weiterlesen
Industrie: Nachfrage im Bereich Zerspanungtechnik steigt weiter
Wie schon in den vergangenen Jahren zeichnet sich auch im Jahr 2017 ein stetig wachsender Wirtschaftsboom ab, der vor allem die Industrieunternehmen des Landes betrifft. So ist in der jüngsten Vergangenheit die allgemeine Nachfrage nach der Zerspanungstechnik auf CNC-Basis auf internationaler Ebene äußerst stark angewachsen, da dieses Verfahren für die Produktionen von Industriemaschinen immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Weiterlesen
WEKA Manager CE 3.0 – CE-Kennzeichnung softwaregestützt und effizient durchführen
Den CE-Prozess im Griff mit dem WEKA Manager CE Kissing, 20. Juni 2017 – Beim Stichwort „CE-Kennzeichnung“ stöhnen Unternehmen noch immer über den hohen Aufwand, den die Durchführung einer Risikobeurteilung und die Dokumentation für ihre Produkte verursachen. Manche Hersteller vergleichen das gar mit dem Prozedere für die Steuererklärung oder den buchhalterischen Jahresabschluss. Dabei gibt es – ähnlich wie beim Thema Steuern und Buchhaltung – inzwischen auch für die CE-Kennzeichnung geeignete Softwareprodukte, die nicht nur durch den komplexen Prozess hindurchführen, sondern auch schnell und effizient ein hervorragendes Ergebnis liefern. Der WEKA Manager CE ist ein solches Programm. Bereits seit rund zwanzig Jahren hilft der WEKA Manager CE bei der Umsetzung der EG-Maschinenrichtlinie. Seit 2016 ist er auch für elektrische Betriebsmittel nach neuer EMV- und Niederspannungsrichtlinie ausgelegt. Die Software führt Schritt für Schritt durch den CE-Prozess: Ermittlung der Richtlinien und Normen, Durchführung der Risikobeurteilung, Erstellung einer Betriebsanleitung und für jeden Arbeitsschritt eine ...
Weiterlesen
Funkenflug auf der iaf – Neue ROBEL Maschinen im Arbeitseinsatz
– Virtual ROBELity: Die digitale Baustelle als Publikumsmagnet – Glatte Eins im Schliffbild: ROBEL zeigt Hybrid-Schleifmaschinen – Service auf Achse: ROBEL erweitert Dienstleistungs-Portfolio Digital ist, wenn die Baustelle zum Bahnbauer kommt Die Schiene ruft beim Instandhalter an, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten. Was wie Utopie klingt, erlebte der Messebesucher in Münster bereits als Prototyp in Aktion: Das Intelligente Monitoring- System 68.05i IMS überwacht die Laschenverbindung rund um die Uhr und sendet bei Bewegung der Laschen oder Geschwindigkeitsüberschreitung eine Nachricht direkt an das Mobiltelefon des Anlagenverantwortlichen. Kontrollgänge entfallen, Korrekturen erfolgen rechtzeitig, die Strecke bleibt jederzeit frei befahrbar. Ein im wahrsten Sinne des Wortes neuer Zugang erschloss sich dem Fachpublikum im Bereich Mobile Instandhaltungs-Systeme MIS: „Virtual ROBELity“ ermöglicht den Besuch einer Baustelle ohne die damit verbundenen logistischen Herausforderungen, Leerzeiten und Wetterunsicherheiten. Mittels VR (Virtual Reality) Brille erlebte der Interessierte auf der iaf Instandhaltungsarbeiten wie Passschienenwechsel, Schotterbettsanierung und Herstellung der Gleisgeometrie mitten in einem britischen ...
Weiterlesen
Rockwell Automation stellt Best Practices zu Industrial Security vor
Führender Automatisierungsanbieter präsentiert Dreistufenplan für die Erstellung eines umfassenden Industrial-Security-Programms (Bildquelle: @ Rockwell Automation) Düsseldorf, 19. Juni 2017 – Die Art und Weise wie Industrieunternehmen heute agieren, wäre vor wenigen Jahrzehnten noch undenkbar gewesen. Die bisher vollständig voneinander getrennten IT- und Produktionssysteme werden mehr und mehr miteinander integriert. Der vermehrte Einsatz von mobilen Geräten, Analysefunktionen sowie der Cloud-Technologie sorgt für mehr Konnektivität und Informationsaustausch. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Betriebsabläufe. Gleichzeitig erhöhen sich damit die potenziellen Einfallstore für Sicherheitsrisiken. Vor diesem Hintergrund hat Rockwell Automation einen Dreistufenplan für den Aufbau eines sicheren industriellen Netzwerks entworfen. Dieses Programm bezieht sowohl die Geschäfts- als auch die Werksebene mit ein, was die potentiell mit Personen, Prozessen und Technologien verbundenen Risiken mindert. Der Dreistufenplan umfasst folgende Schritte: – Sicherheitsbeurteilung: Durchführung einer unternehmensweiten Beurteilung, um die Risikobereiche und potenzielle Bedrohungen zu erkennen. – Defense-in-Depth-Sicherheit: Einsatz eines mehrschichtigen Sicherheitskonzepts, das auf mehreren Verteidigungsebenen aufbaut. ...
Weiterlesen
Glamox i95-P: Neue Industrie-Pendelleuchte
Das robuste und leistungsstarke Modell wurde speziell für wechselnde und extreme Umgebungstemperaturen in der Industrie und Logistik konzipiert.   Hildesheim, Juni 2017 – Mit der Glamox i95-P wird eine neue LED-Industrie-Leuchte im markanten Design mit einer hohen Lichtverteilung vorgestellt, die für eine effiziente Beleuchtung von Produktionshallen, Warenlager, Eingangsbereichen, Regalgängen sowie Ausstellungsbereichen geeignet ist. Besonders die Montage in Gebäuden mit Deckenhöhen von 10 bis 12 Metern sind für die Pendelleuchte kein Problem. Alternativ dazu kann das Modell als Anbauvariante installiert werden. Für Robustheit und Langlebigkeit werden bei der Glamox i95-P hochwertige Materialien und Komponenten verwendet: Das obere Leuchtengehäuse besteht aus schwarzem Epoxy- und Polyesterpulver beschichtetem Aluminium-Druckguss. Die Kühlrippen sind aus schwarz eloxiertem und stranggepresstem Aluminium gefertigt. Vier unterschiedliche Reflektoren aus eloxiertem Aluminium – von breitstrahlenden bis extrem engstrahlenden Varianten – stehen wahlweise zur Verfügung. Die Frontabdeckung mit extra hoher Lichtdurchlässigkeit ist je nach Ausführung mit gehärtetem Glas (HTG) oder mit einer ...
Weiterlesen
Automatisiertes Schweißen auch im Handwerk
ELENA ONE von Schnelldorfer bietet flexible Schweißeinsätze ELENA ONE: robuste Technik und leichte Bedienbarkeit bei perfekten Schweißergebnissen (Bildquelle: Schnelldorfer Maschinenbau) Automatisiertes Schweißen ist längst kein Privileg mehr von Industriebetrieben, die große Losgrößen verarbeiten und sich aufwändige Schweißmaschinen leisten können. Mit der ELENA ONE hat Schnelldorfer Maschinenbau jetzt eine kompakte Längsnahtschweißmaschine vorgestellt, die für die Bedürfnisse von Handwerks- und kleineren Industriebetrieben konzipiert wurde. Nach Angaben des Herstellers ist die ELENA ONE besonders interessant für Handwerksbetriebe und Blechlohnfertiger, die ihre Stärken in ihrer Flexibilität und der Realisierung von Sonderlösungen sehen. Kurze Umrüstzeiten und einfache Bedienbarkeit sorgen dafür, dass sich auch das Schweißen von Einzelstücken rechnet. Dies umso mehr als die Maschine anlauffarbenfreie Schweißnähte ohne Anfangs- und Endkrater liefere. Aufwändige Nacharbeiten würden so entfallen. Ein weiteres Plus sieht Vertriebsleiter Martin Feuchter darin, dass die Maschine auch von angelernten Kräften bedient werden kann. „Um perfekte Schweißnähte mit der ELENA ONE zu realisieren, muss der ...
Weiterlesen
in-tech geht mit Investor BDStar auf Wachstumskurs
Engineering-Spezialist will zum führenden Anbieter für Digitalisierung in den Branchen Automotive und Industrie werden Garching, 12. Juni 2017 – Der Engineering-Spezialist in-tech stellt die Weichen auf Wachstum: Das Unternehmen will zum führenden Anbieter für Digitalisierung in den Branchen Automotive und Industrie werden. Dazu holt sich das Garchinger Unternehmen mit dem Partner BDStar einen Investor ins Boot. BDStar hat am Freitag Anteile an in-tech erworben. in-tech bleibt dabei im Management und den Strukturen völlig unverändert: Die in-tech-Gründer und Geschäftsführer Bastian Friedrich und Christian Wagner halten weiterhin ihre Anteile und führen das Unternehmen mit dem bewährten Management-Team weiter. Friedrich und Wagner leiten das operative Geschäft eigenständig und treffen alle wichtigen Entscheidungen. „Wir wollen mit in-tech in Europa und den USA weiter erfolgreich wachsen“, erklärt Bastian Friedrich. Mit dem Invest durch BDStar will in-tech den weltweiten Umsatz in den nächsten fünf Jahren auf rund 500 Millionen Euro verfünffachen. „Wir werden sowohl organisch wie ...
Weiterlesen
Feine Sache: PFERD baut Portfolio der Hartmetallfrässtifte zur Feinbearbeitung aus
Extrem spitze Zahnform für hochpräzise Bearbeitungsaufgaben PFERD bietet neue Frässtiftform SKM für die Feinbearbeitung Marienheide, 12. Juni 2017 – Die Hartmetallfrässtifte mit der Zahnung MICRO von PFERD ( www.pferd.com/de-de/) wurden um die neue Frässtiftform SKM ergänzt. Diese Lösung macht den kleinen, aber feinen Unterschied: Sie verfügt über eine extrem spitze Form (läuft fast bis 0 aus) und eignet sich zur Bearbeitung feinster, kleinster Stellen. Sie weist eine hohe Oberflächengüte auf und erleidet gegenüber Schleifstiften keine Geometrieveränderung. Insgesamt wurden im Bereich der Hartmetallfrässtifte zur Feinbearbeitung sieben neue Artikel in das nun aus 49 Artikeln bestehende Portfolio integriert. In Bereichen, in denen üblicherweise Schleifstifte verwendet werden, aber ein hoher Materialabtrag gefordert ist, kommen Hartmetallfrässtifte der Zahnung MICRO zum Einsatz. Sie ermöglichen im handgeführten oder stationären Einsatz die Bearbeitung nahezu aller Werkstoffe bis 68 HRC. Dabei eignen sich die Frässtifte für die Feinbearbeitung, sehr feine Putzarbeiten, Korrekturen im Werkzeug- und Formenbau, das Schärfen ...
Weiterlesen