„Logistikhelden“ werben um Nachwuchs
VTL unterstützt bundesweite Imagekampagne VTL unterstützt die Imagekampagne „Logistikhelden“ Fulda 26.03.2019 – Der Fachkräftemangel macht der Logistikbranche massiv zu schaffen. Eine bundesweite Kampagne soll nun helfen, das Image der Branche aufzupolieren und zugleich die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der Logistik in den Fokus rücken. VTL unterstützt die konzertierte Aktion. Die Imagekampagne „Logistikhelden“ soll Mitte 2019 bundesweit an den Start gehen. Sie richtet sich in erster Linie an Berufseinsteiger und Jobsuchende. Dass VTL den Vorstoß unterstützt, war für Andreas Jäschke keine Frage: „Es ist höchste Zeit, das Bild der Logistik in der breiten Öffentlichkeit zu verbessern und das Schmuddel-Image abzulegen“, lobt der VTL-Chef das Konzept der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“. Schließlich sei die Branche nicht nur Deutschlands drittgrößter Wirtschaftsbereich, sondern bietet Berufsanfängern, Quer- und Wiedereinsteigern eine Vielzahl zukunftsorientierter Chancen – beispielsweise als Innovationstreiber im Bereich der IT. Trotzdem hat die Logistik seit jeher mit Imageproblemen und daraus resultierendem Nachwuchsmangel zu kämpfen. Genau hier ...
Weiterlesen
Erneut prämiert Der kompakte Elektro-Hubwagen WP 3010 von Crown erhält den GOOD DESIGN Award
Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, hat vom „Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design“ und dem „European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies“ einen GOOD DESIGN Award erhalten. Die hochkarätig besetzte Jury vergab den Preis an Crown für den Elektro-Hubwagen WP 3010. Der Gabelhubwagen setze einen neuen Maßstab für Produktqualität und zielgerichtetes Design und mache das Heben und Bewegen schwerer Paletten einfacher als je zuvor. Im Ergebnis führe der Einsatz des Hubwagens zu niedrigeren Betriebskosten und langfristigem Mehrwert beim Kunden. Nach dem iF Design Award und dem International Design Excellence Award (IDEA) ist dies bereits die dritte Auszeichnung für den WP 3010. Stark, robust, zuverlässig und kompakt Thomas Stelzhammer, Geschäftsführer für Deutschland und die Niederlande bei der Gartner KG, erklärt: „Der kompakte Elektro-Hubwagen WP 3010 ist eine intelligente Lösung für ein breites Aufgabenspektrum in unserem Unternehmen. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen und des engen Wenderadius ist ...
Weiterlesen
Künstliche Intelligenz im Werkzeugkasten der Logistik
Wie KI und Machine-Learning im Logistik-Alltag eine Antwort auf steigende Kundenansprüche sein können Den Ansprüchen einer schneller werdenden Welt gerecht zu werden, bedeutet in der Logistikbranche, jeden Tag Höchstleistungen zu liefern. Denn Just-In-Time Delivery über Ländergrenzen hinweg oder 24/7-Überwachung von Transporten sind längst kein Privileg mehr. So ist es mittlerweile Standard, die Logistik in Produktionsprozesse einzubeziehen und Lagerhaltung zu minimieren. Um auf diesen stetigen Wandel zu reagieren, setzt C.H. Robinson schon seit langem auf digitale Lösungen. Die weltweit verfügbare und täglich weiterentwickelte Plattform Navisphere® arbeitet mit Machine-Learning-Algorithmen, damit Unternehmen ihre Kosten senken, ihre Pünktlichkeit verbessern, steigende Transportvolumina managen und schließlich ihre gesamte Supply Chain optimieren können. Die 3PL-Lösung optimiert Logistik sowie Kosten selbstständig, visualisiert laufende Prozesse und fügt sich so nahtlos in das bestehende SCM ein. „Bei C.H. Robinson verstehen wir Künstliche Intelligenz und Machine Learning als wichtige Tools in unserem Werkzeugkasten. Während diese Tools uns helfen, komplexe Lieferwege zu ...
Weiterlesen
easy macht Express-Luftfracht so einfach wie nie und öffnet digitale Plattform für weitere Anbieter
Über das neue digitale easy-Portal können Angebote für Expressfracht bei derzeit 25 angeschlossenen Airlines eingeholt und miteinander verglichen sowie über das easy-Portal direkt gebucht werden. easy Express-Luftfracht Kundenportal Express Air Systems (easy), einer der führenden Anbieter von Express-Luftfracht und ein Joint-Venture von DB Schenker und Kühne & Nagel, macht die Buchung von Express-Luftfracht so einfach wie nie. Über das neue digitale easy-Portal können Angebote für Expressfracht bei derzeit 25 angeschlossenen Airlines eingeholt und miteinander verglichen sowie über das easy-Portal direkt gebucht werden. Der Kunde erhält dadurch einfach und transparent eine Übersicht über die möglichen Airlines mit verfügbaren Flugzeiten, den Produktdetails sowie die damit verbundene Rate bei unterschiedlichen Volumina. Auch für individuelle Luftfrachtsendungen – beispielsweise hohe Tonnagen, extrem kurzfristige Lieferzeiten, Gefahrgut oder Ähnliches – bietet easy schnelle und effiziente Lösungen. Durch die Marktstärke der beiden an easy beteiligten Shareholder DB Schenker und Kühne & Nagel profitieren Kunden dabei von attraktiven Konditionen. ...
Weiterlesen
Go West: Picavi expandiert in die USA
Picavi-Datenbrille und Picavi Power Control (Bildquelle: © Picavi) Picavi will in Zukunft die bedeutenden Märkte in Nordamerika effizienter bedienen: Aus diesem Grund hat der weltweit führende Anbieter der Pick-by-Vision-Lösung für die Kommissionierung in der Intralogistik im vergangenen Monat das US-amerikanische Tochterunternehmen Picavi U.S. Inc. gegründet. Mit diesem strategischen Schritt möchte das Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Internationalisierung seiner Marke vorantreiben. Speziell für Nordamerika soll mit der Neugründung einerseits die Kundennähe intensiviert und andererseits das Business Development mit einer US-Präsenz im Bundesstaat Illinois forciert werden. Im Zuge eines Anfang 2019 vereinbarten Ausbaus der Datenbrillenflotte bei einem renommierten Kunden aus dem Third-Party-Logistics-Provider-Sektor und um der verstärkten Nachfrage Rechnung zu tragen, hat Picavi im Februar dieses Jahres ein Tochterunternehmen in den USA an den Start gebracht. Die Geschäftsführerposition bei Picavi U.S. Inc. mit Sitz in Chicago, Illinois, hat Carsten Funke, Chief Sales Officer und Gesellschafter bei Picavi, übernommen. „Die Gründung der Picavi ...
Weiterlesen
UTA-Tankkarten an 1.200 Tankstellen von Carrefour in Frankreich eingeführt
Die UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA), einer der führenden Anbieter von Tank- und Servicekarten für Transportunternehmen in Europa und Tochtergesellschaft der französischen Edenred-Gruppe, hat einen Vertrag über die Akzeptanz ihrer Tankkarten an allen Tankstellen von Carrefour in Frankreich geschlossen. Schon heute werden die UTA-Tankkarten an mehr als 500 Carrefour-Tankstellen akzeptiert und können rund um die Uhr an zugänglichen Tankautomaten genutzt werden. Die Ausweitung auf die verbleibenden Carrefour-Stationen folgt in den kommenden Monaten. Dank der neuen Partnerschaft mit Carrefour haben UTA-Kunden jetzt Zugang zum größten Discount-Tankstellennetz in Frankreich, das an über 1.750 Tankstellen das Tanken zu äußerst günstigen Preisen ermöglicht. Damit umfasst das Tankstellen-Netzwerk von UTA in Frankreich mehr als 3.600 Akzeptanzstellen und wird zum größten des Landes. Es umfasst ein Drittel aller französischen Tankstellen. Details zu den neuen Stationen werden in der UTA Stationsfinder App angezeigt, die kostenlos zum Download zur Verfügung steht. Die UTA-Tankkarten bieten Zugang ...

Weiterlesen
Stückgut-Netzwerk – System Alliance: GEFCO wird Systempartner
Zum 1. März wird die französische GEFCO-Gruppe neuer Systempartner der Stückgutkooperation System Alliance. GEFCO Mainz übernimmt ab diesem Zeitpunkt das Produktionsgebiet von Hellmann Nieder-Olm. Niederaula/Courbevoie (Frankreich), 19. März 2019 — Die Mainzer Niederlassung der französischen Spedition übernimmt ein Zustellgebiet mit Eckpunkten in Bingen, Offenbach, Bad Nauheim und Worms. In dieser Region beendet Hellmann Nieder-Olm Ende Februar sein Stückgutgeschäft. Alle benachbarten Regionalbetriebe des System Alliance-Gesellschafters bleiben unverändert im System Alliance-Netzwerk. In Abstimmung mit dem neuen Systempartner erfolgen jedoch kleinere Gebietsarrondierungen. In Nieder-Olm führt Hellmann außerdem den Bereich Contract Logistics weiter wie bisher. Das Segment Direct Load verlagert der Dienstleister an seinen nahegelegenen Standort in Kelsterbach. GEFCO profitiert von Bündelungseffekten Mit GEFCO schließt sich ein globaler Anbieter der Stückgutkooperation an. Der europäische Branchenführer im Bereich der Automobillogistik will seine Präsenz in der Rhein-Main-Region ausbauen. Darüber hinaus verspricht er sich Bündelungseffekte für eine Effizienzsteigerung seiner gesamten Transportkette. Und mit den temperaturgeführten Transporten des ...

Weiterlesen
Was als kleine Idee begann, wurde zum großen Erfolg: Pro Monat gibt es bereits 20.000 bis 30.000 Suchanfragen auf der Transportplattform Pamyra.de.
Vor vier Jahren hatten die Freunde und Arbeitskollegen Felix Wiegand und Steven Qual eine Vision. Sie wollten die Logistikbranche ins Digitalzeitalter holen. Herausgekommen ist Pamyra.de, eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Mittlerweile hat das Startup, das diesen Monat seinen dritten Geburtstag feiert, seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich hinter sich gebracht. Erst kürzlich sammelten die Gründer aus Leipzig einen siebenstelligen Betrag an Kapital ein. Aktuell zieht das stetig wachsende Team vom gemieteten Coworking Space ins erste eigene Headquarter. Pamyra baut seine Kapazitäten weiter aus. „Mit jeder Wachstumsphase, bekommen wir intern nochmals einen Energieschub. Wir haben in den letzten Jahren mit viel Mut und Eifer an unserer Idee gearbeitet und freuen uns riesig, jeden Tag einen Schritt weiterzugehen“, sagt Gründer und CEO Felix Wiegand. Das Konzept von Pamyra.de ist denkbar einfach, aber in einer Branche, in der Aufträge noch über Telefon und Faxgeräte ausgetauscht werden, auf den ersten Blick oft zu modern. ...
Weiterlesen
HAPERT-Anhänger mit einer Kundenzufriedenheit von 97 Prozent bewertet
(Bildquelle: Wagenbouw HAPERT B.V.) Hapert/München, den 18.03.2019 – 97 Prozent aller befragten Kunden aus Deutschland bewerteten den in Benelux führenden Hersteller von PKW-Anhängern HAPERT mit „Sehr gut“ oder „Gut“. Insgesamt wurden im Zeitraum von Juni 2017 bis Dezember 2018 171 HAPERT-Käufer befragt. Durchgeführt wurde die Verbraucherbewertung vom globalen Mess- und Datenanalyse-Unternehmen Nielsen. „Wir arbeiten täglich daran, unsere Anhänger so zu konzipieren, dass sie unseren Kunden den Arbeitsalltag erleichtern“, sagt Wilfried Rulands, Leiter Marketing und Vertrieb bei HAPERT. „Eine solch positive Resonanz erfreut uns da natürlich ganz besonders.“ Charakteristisch für die HAPERT-Anhänger sind die besondere Stabilität und Robustheit der Fahrzeuge. Diese basiert auf der mehr als 50-jährigen Erfahrung von HAPERT im Anhängerbau. Dank der bewährten Schweißtechnologie, bei der der Rahmen durchgehend geschweißt wird, hält der Anhänger auch hohen Beanspruchungen stand. Die vielseitigen Modelle sind zudem für verschiedenste Anwendungsbereiche auf Baustellen, dem Garten- & Landschaftsbau, dem Trockenbau, bei Handwerksunternehmen, der Gastronomie und ...
Weiterlesen
UTLC ERA und ZSSK Cargo bauen die Zusammenarbeit auf Seidenstraße aus
Beide Unternehmen unterzeichneten Absichtserklärung Alexej Grom (Präsident UTLC ERA, rechts) und Martin Vozár (Vorstandschef ZSSK CARGO, links) Wien/Moskau. Am 19. März unterschrieben das Unternehmen United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance (UTLC ERA) und die slowakische Schienengüterverkehrsgesellschaft ZSSK CARGO im Rahmen des Internationalen Eisenbahnkongresses in Wien eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit. Alexej Grom, Präsident der UTLC ERA, und Martin Vozár, Vorstandschef der slowakischen ZSSK CARGO, haben heute in Wien eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bereich Güter- und Containerbeförderung auf der Route zwischen Europa und China unterschrieben. Mit der Unterzeichnung der Absichtserklärung mit ZSSK CARGO wird das Netzwerk der UTLC Familie erweitert und einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Entwicklung der Bahnlogistik auf dem Eurasischen Korridor geleistet. Im Rahmen der Vereinbarung werden beide Parteien an der Entwicklung effektiver Containertransportleistungen zwischen Europa und China arbeiten, um die Kapazitäten im Schienengüterverkehr weiter zu steigern. So wird UTLC ERA den kompletten Tür-zu-Tür-Transportservice ...
Weiterlesen
Vertriebspartnerschaft für Staplerortung
Roman Kucza (links, IdentPro) und Christian Hiebl (ABF) freuen sich über Vertriebspartnerschaft Troisdorf, März 2019 – Die IdentPro GmbH, Spezialist für automatische Materialverfolgung und die ABF – Industrielle Automation GmbH vereinbaren Vertriebspartnerschaft für die von IdentPro entwickelte Lasernavigation zur Ortung von Flurförderzeugen in der Intralogistik. ABF – Industrielle Automation plant, entwickelt und liefert seit über 30 Jahren Lösungen für Fertigungsleitsysteme, Steuerungs- und Materialflusssysteme sowie für die zugehörigen Logistikprozesse für unterschiedliche Branchen der Industrie. Zum Portfolio gehört ein leistungsstarkes Staplerleitsystem mit 3D-Visualisierung und automatischer Ladungsidentifikation. Die dafür erforderliche präzise und wiederholgenaue Ortung der Flurförderzeuge realisiert ABF jetzt auch mit der Lokalisierungslösung von IdentPro. Die Staplerortung erfolgt mit Hilfe von 2D-LIDAR Sensoren, die die aktuelle Fahrzeugumgebung erfassen und die erkannte Kontur mit einer auf den Fahrzeugen gespeicherten digitalen Lagerkarte vergleichen. Dabei wird eine Positionsgenauigkeit von 10cm erreicht. „Die RTLS-Lösung von IdentPro bringt zwei entscheidende Vorteile: die Lokalisierung erfolgt ohne zusätzliche Infrastruktur in ...
Weiterlesen
Paletten perfekt von Hand stretchen – mit CleverWrap
– Gleichmäßige Spannung – effektive Ladungssicherung – Folie sparen, Müll vermeiden – Ladung sichern (Bildquelle: Foto: Wiederstein Verpackungen) Wer Paletten auf die Reise schickt, muss sie vor dem Verladen richtig sichern. Denn sonst bewegt sie sich während des Transports. Immer nimmt in solchen Fällen die Ware Schaden. Wer seine Paletten richtig gut mit Stretchfolie sichert, wird solche Probleme nicht erleben. Doch von Hand geht das Wickeln selten gut. Wiederstein Verpackungen aus Unnau hat jetzt die Lösung: das praktische Handstretchgerät CleverWrap. Damit gelingt die Ladungssicherung perfekt. Wer es einsetzt, spart darüber hinaus Folie und vermeidet erhebliche Mengen von Verpackungsmüll. Möglich wird dies durch den CleverWrap in Kombination mit einer speziellen Folie. „Wir wissen, dass die meisten von Hand gestretchten Paletten unzureichend verpackt sind“, erklärt Fred Künkler von Wiederstein Verpackungen. „Die Folie wird zu wenig vorgedehnt und sitzt deshalb schlaff. Da kann die Ware leicht ins Schlingern geraten.“ Mit dem neuen CleverWrap ...
Weiterlesen
Prag entdecken mit dem Elektro-Roller: Hotel Josef präsentiert die E-?ezeta
(Mynewsdesk) 14. März 2019, Prag – Sie ist eine Ikone der tschechischen Design-Geschichte: Die ?ezeta ist ein echtes Motor-Roller-Original, das mit seiner aerodynamischen Silhouette für jede Menge Fahrspaß sorgt. Das Prager Design-Hotel Josef ( https://www.hoteljosef.com) präsentiert jetzt eine exklusiv gestaltete Elektroversion des Rollers. Hotelgäste können die ?ezeta für drei Stunden kostenlos ausleihen. Voraussetzung ist lediglich der reguläre Euro-Führerschein für PKW. Die ursprüngliche Form der einst als „kommunistische Vespa“ berühmt gewordenen ?ezeta hat sich bis heute kaum verändert: Sie erinnert an einen futuristischen Torpedo – oder eben an ein rennendes Schweinchen: Liebhaber gaben ihr den Spitznamen „The Pig“. Hochmodern ist jedoch der Antrieb des neuen Modells: „Mit dem leistungsfähigen Elektromotor können unsere Gäste nun auf leisen Rädern und vor allem emissionsfrei durch Prag fahren“, sagt Manfred Tobolka, Direktor des Hotel Josef. „Die neue ?ezeta trifft den Puls der Zeit. Sie verbindet Elektromobilität mit zeitlosem Retro-Design. Das passt perfekt zum Hotel Josef.“ ...
Weiterlesen
Deutsche Busunternehmen kämpfen um spanische Fahrer.
Personalnot – Verkehrsbetriebe suchen Busfahrer Busfahrer aus Spanien Thüringen, 13.03.2019. Der Busunternehmer Kunz beklagt seit Jahren den Fahrermangel in Deutschland. Die guten Arbeitsmarktzahlen, die mangelnde Bereitschaft, den Beruf des Kraftfahrers zu erlernen und der demografische Wandel machen der Transportwirtschaft das Leben schwer. Schon in den 90er Jahren zeigten sich die ersten Probleme am Fahrermarkt. Jedoch konnte man Engpässe durch Umstrukturierung und Mehrarbeit der Stammbelegschaft ausgleichen. Seit mehr als 15 Jahren ist häufig auch das nicht mehr möglich. Linien können nicht befahren oder Schichten nicht besetzt werden. „Die Busse stehen still“, so der Transportunternehmer Kunz. Nicht nur, dass man seinem öffentlichen Auftrag nicht nachkommen kann, auch der Umstand, dass man Umsatzeinbußen zu verkraften hat, bereitet ihm Sorgen. In Deutschland sind zudem die Führerscheine teuer. Das führt zu einem wachsenden Fachkräftemangel. Dem öffentlichen Personennahverkehr ÖPNV fällt es schwer, Fahrer zu gewinnen. Und wenn sich mal ein Fahrer vorstellt, so Kunz, dann nur, ...
Weiterlesen
Empfindliche Oberflächen in der Produktion effektiv schützen
Schutzfolien von Etiket Schiller sind in vielen Branchen im Einsatz Schutzfolien von Etiket Schiller sind in vielen Branchen im Einsatz (Bildquelle: Etiket Schiller) – Adhäsions- und Selbstklebefolien als Oberflächenschutz – Prozesssichere und kostensensible Lösungen gefragt – Etiket Schiller bietet individuelle Lösungen und Beratung Plüderhausen, 13. März 2019. Schutzfolien spielen in der Produktion eine immer wichtigere Rolle: Empfindliche Oberflächen müssen geschützt werden und auch die Schutzfolie darf keine Spuren hinterlassen. Meist sind die Anwendungen so komplex, dass es keine Standardlösung gibt. Aufgrund langjähriger Erfahrung im Bereich Schutzfolien und eigener Testmöglichkeiten entwickeln die Experten von Etiket Schiller Lösungsvorschläge, die auch hohen Ansprüchen an Prozesssicherheit und Kosteneffizienz in unterschiedlichen Branchen genügen. Herausforderung schwierige Oberflächen Flüssigkeiten, Gase, Öle, Staub oder mechanische Einwirkungen: Industrielle Produktionsprozesse setzen empfindliche Oberflächen vielen Risiken aus, beschädigt zu werden. Dabei geht es nicht nur um Oberflächen, die später auch am fertigen Produkt sichtbar sein werden. Auch Schweißnähte, Kontaktflächen, elektronische Bauteile ...
Weiterlesen