Kein Frust bei Frost
Steckverbinder von LQ trotzt Extrembedingungen in Kälte und Hitze Fördereinheiten, die mit M15 Power (oben) ausgestattet sind, funktionieren prozesssicher. Unter widrigsten Umständen müssen Steckverbinder oftmals großen äußeren Belastungen standhalten und trotzdem zuverlässig ihren Dienst verrichten. Hunderte Meter Förderband und hektische Betriebsamkeit soweit das Auge reicht. Streng durchgetaktet ist die Kommissionierungskette moderner Lebensmittelgroßhändler, die beispielsweise Tiefkühlpizza oder gefrorenes Gemüse als so genannte Convenience Produkte in den Handel liefern. In kürzester Zeit müssen große Mengen zusammengestellt, sortiert, verpackt und ausgeliefert werden. Von der Vorbereitung der Ware bis zum Versand darf die Kühlkette nicht unterbrochen sein. Streng sind die Regelungen im Lebensmittelbereich diesbezüglich – und das aus gutem Grund. Angetaute Produkte sind aus hygienischen Gesichtspunkten nicht mehr verkäuflich. Entsprechend muss die Logistik mit ihren vielen elektromechanischen Schnittstellen auf tiefe Temperaturen bis mindestens -28 Grad ausgelegt sein. Transportbänder bestehen aus zahlreichen Einzelkomponenten, deren Werkstoffe auf Kälte empfindlich reagieren können. Der Ausfall eines kleinen Steckverbinders, ...
Weiterlesen
Routenoptimierung: Zeit ist Geld
Mehr als 11.000 Nutzer setzen schon auf die Online-Plattform MultiRoute um Routen zu optimieren. Wir haben eine gute Nachricht für sie: MultiRoute ist jetzt rasend schnell! Auch bei sehr vielen Haltepunkten findet MultiRoute die optimale Route nun rasend schnell Oberschleißheim, 21.06.2018. Die Optimierung mit MultiRoute ( https://www.multiroute.de) ist ganz simpel. Adressen können eingetippt, reinkopiert oder hochgeladen (Excel, CSV etc.) werden. Schritt für Schritt werden die Anwender durch das Programm geführt, um die bestmögliche Route zu berechnen. Das Ergebnis: Mehr Zeit beim Kunden, weniger Zeit auf der Straße. Aber je mehr Adressen eine Tour hat, desto mehr Möglichkeiten gibt es, um diese in der optimalen Reihenfolge anzufahren und das macht die Berechnung kompliziert. Hier hat die gb consite GmbH nun den dafür entwickelten Algorithmus optimiert und herausgekommen ist eine rasend schnelle Berechnungsmethode. Ab 21. Juni 2018 wird der neue Algorithmus den Nutzern zur Verfügung gestellt. „Eine Route mit 200 Haltepunkten ist ...
Weiterlesen
Wechselfahrgestell mieten bei der Lippstädter Anhänger GmbH
Mietzeitraum von einem Tag bis zu 48 Monaten Die Lippstädter Anhänger GmbH ist seit mehr als 100 Jahren in der Nutzfahrzeugbranche aktiv und hat sich fest am Markt etabliert. Das Unternehmen aus Lippstadt offeriert gute gebrauchte einsatzgeprüfte sowie fabrikneue BDF-Wechselaufbauten und Anhänger für den Wechselverkehr. Kunden können die instandgesetzten oder neuen Anhänger aber nicht nur kaufen, sondern auch mieten. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit, auch kurzfristig große Neuaufträge annehmen zu können oder auf eine vorübergehende Vollauslastung der eigenen Flotte zu reagieren. Herstellerunabhängige Anmietung von hochwertigem Transportequipment Bei der Anmietung von Transportequipment sind verschiedene Mietzeiträume – von einem Tag bis zu 48 Monaten – möglich. Die Anhänger werden versichert und angemeldet vermietet, sodass die Kunden sich alleine auf den eigentlichen Transport konzentrieren können, ohne sich um technische und organisatorische Fragen kümmern zu müssen. Die gemieteten Anhänger stellen zusätzliche Lagerflächen als Rampenverlängerung zur Verfügung. Darüber hinaus bietet die Anmietung die Möglichkeit, die ...

Weiterlesen
Alpensped verstärkt Vertrieb und Disposition
Maria Elena Otte und Razvan Pantea (Bildquelle: Studio Kauffelt, Mannheim) Mannheim – Die Alpensped GmbH baut ihr Team weiter aus. Seit dem 1. Juni verstärken Maria Elena Otte als Sales Managerin und Razvan Pantea als Disponent für europäische Landverkehre den Mannheimer Logistikdienstleister. Die gebürtige Italienerin, Maria Elena Otte bringt 23 Jahre Vertriebserfahrung von TNT Express sowie umfassende Fremdsprachenkenntnisse mit. Somit verfügt sie über beste Voraussetzungen, ihre zukünftigen Aufgaben wie Neukundenakquise und Bestandskundenpflege erfolgreich zu bewältigen. Der Speditionskaufmann Razvan Pantea ist zum 1. Juni anlässlich seiner neuen Position bei Alpensped nach Deutschland umgezogen. Er arbeitete und lebte vorher im rumänischen Arad und hat sich auf Empfehlung eines Alpensped-Mitarbeiters beworben. Mit seinen Landes- und Sprachkenntnissen passt der 26 jährige perfekt zu Alpensped. Denn Rumänien ist eines der stärksten Länder im Portfolio des Spezialisten für Süd- und Ost-Europa. Über Alpensped GmbH Das internationale Logistikunternehmen, Mannheim, wurde 1993 gegründet und ist heute mit 30 ...
Weiterlesen
UTA baut Netzwerk in Russland und Weißrussland weiter aus
-Ausbau der strategischen Partnerschaft mit LUKOIL -Weitere Stärkung der Osteuropa-Präsenz -Erweiterung des UTA-Netzwerks auf über 44.000 Tankstellen Kleinostheim/ Moskau – Die UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) hat ihr europaweites Akzeptanzstellennetz weiter ausgebaut: Ab sofort können die Kunden des Tank- und Servicekartenanbieters mit ihrer UTA-Karte an über 2.100 russischen und 83 weißrussischen LUKOIL-Tankstellen bargeldlos tanken. Dafür wurde die strategische Partnerschaft mit der zur LUKOIL-Gruppe gehörenden LICARD Euroservices GmbH weiter vertieft, die sich bislang bereits auf ausgewählte Tankstellen in Bulgarien und das Gesamtnetz in Rumänien bezog. Mit den knapp 2.200 Stationen, die heute in Russland und Weißrussland hinzugekommen sind, wurde UTAs osteuropäisches Versorgungsnetz insgesamt auf über 12.000 Stationen erweitert. „Die Kooperation mit UTA birgt für uns enormes Potenzial“, erklärt Kirill Vorobyev, Managing Director der LICARD Euroservices GmbH. „Mit einem so starken und zuverlässigen Partner an unserer Seite können wir europäische Transportunternehmen künftig ganz gezielt zu unseren LUKOIL-Stationen in Osteuropa ...

Weiterlesen
Wenn zwei Kilometer pro Stunde eine Hochgeschwindigkeit ist
Robotmaster verbessert Prozess-Sicherheit bei Schieneninstandhaltung NSI CAD/CAM Technik erstellte für das Fräswerkzeug mit Robotmaster einen digitalen Zwilling. (Bildquelle: NSI CAD/CAM Technik) Neben dem operativen Geschäft ist für alle weltweiten Bahn- und Verkehrsbetriebe die Instandhaltung der Technik ein großes Thema. Das betrifft auch die Instandhaltung der Schienen. Durch immer engere Taktung der Züge entsteht eine wachsende Verkehrsbelastung, die durch den Rad-/Schiene-Kontakt zu Rollkontakt-Ermüdungsschäden führen. Um die Abnutzungserscheinungen zu beheben, bedient man sich unter anderem der Frästechnologie um die Oberfläche der Schienen wieder zu glätten und zu profilieren. Sicherer Wendevorgang verbessert Einsatzzeit Die mobile Schienenfräsmaschine HSM (High Speed Milling) von Schweerbau verfügt jetzt über eine neue technologische Unterstützung, die den Einsatz des Schienenfräsers deutlich verbessert. Diese Lösung wurde in Kooperation mit NSI CAD/CAM Technik (Salzkotten) und Mevert Maschinenbau (Stadthagen bei Hannover) realisiert. Mevert liefert schon seit vielen Jahren Bearbeitungstechnologie für die Instandhaltung von Gleisen und Weichen an Schweerbau. In den zwei Fräswagen ...
Weiterlesen
Anaxco erweitert Hosting-Portfolio – Leistungsvorteile durch Umzug des Rechenzentrums
Mit dem Umzug in ein neues Rechenzentrum in Herne hat Anaxco nun seine Hosting-Kapazitäten modernisiert und deutlich flexibler aufgestellt. Dort profitieren der Dienstleister und seine Kunden von Sicherheitssystemen und Infrastruktur auf dem neuesten Stand der Technik. Schwelm, 18. Juni 2018 — In der neuen Herner Anlage maximiert Anaxco die Verfügbarkeit seiner Systeme. Denn das Gebäude der regionalen Betreibergesellschaft verfügt über Datenleitungen zu mehreren Internetprovidern. Damit kann der Dienstleister seinen Kunden nun deutlich einfacher eine Direktverbindung ins Rechenzentrum einrichten. Auch Sicherheitskonzepte wie Notstromversorgung, Zutrittskontrolle und Brandschutz erreichen im jüngsten Rechenzentrum der Telekomummunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR) einen neuen Stand. Muttergesellschaften des lokalen Betreibers sind die Energieversorgungsunternehmen aus Bochum, Hattingen, Herne und Witten sowie die Sparkassen aus Bochum und Herne. Gesellschafter AVU, Regionalversorger im Ennepe-Ruhr-Kreis, treibt dort parallel bei seinen Gewerbekunden auch den Ausbau von Glasfaser-Leitungsinfrastruktur voran – der Grundvoraussetzung für einen noch schnelleren Datenaustausch mit Übertragungsraten von 100 Gigabit. Den Umzug in ...
Weiterlesen
Zitronensorbet und Schokoladeneis
Benway Solutions bewirtschaftet Tiefkühllager in Heppenheim Für die Benway Solutions GmbH mit Hauptsitz in Bremen läuft am Standort in Heppenheim die Hochsaison. Dort bewirtschaftet der Logistik- und Verpackungsdienstleister seit Anfang 2017 das Tiefkühllager eines großen und internationalen Herstellers von Lebensmitteln. Benway Solutions ist hierbei zuständig für die fachgerechte Verpackung und Kommissionierung der verschiedenen Eissorten. Arbeitstemperatur: -23 Grad Celsius Im Lager des Kunden befinden sich zahlreiche unterschiedliche Eissorten. Fruchtiges Zitronensorbet ist ebenso vorhanden wie cremiges Schokoladeneis. In zwei Schichten und bei einer Temperatur von -23 Grad Celsius im Lager werden die Produkte des Lebensmittelherstellers in großer Menge aufbereitet. Seit März hat sich die Umschlagsmenge aufgrund des guten Wetters und der hohen Temperaturen bereits verdoppelt. Die Hochsaison am Standort in Heppenheim wird im September enden. Die Übernahme des Verpackungsprozesses ist eine der zahlreichen Dienstleistungen der Benway Solutions GmbH. Das Unternehmen bietet Unterstützung für industrielle wie auch logistische Prozesse von Unternehmen. Dazu gehören ...

Weiterlesen
Für hohe Entladetiefen: Pro-Spec-Batterien von GS YUASA
Für elektrische und Mobilitätsfahrzeuge, Flurförderzeuge, Zugangsplattformen und Bodenreinigungsgeräte Die Pro-Spec-Serie von GS YUASA: Leistungsstark, langlebig und vibrationsfest. Düsseldorf, Juni 2018 – Die Deep-Cycle-Batterien der Pro-Spec-Serie von GS YUASA wurden speziell für den anspruchsvollen Einsatz bei sehr hohen Entladetiefen konzipiert. Ihre Anwendungsbereiche umfassen elektrische Fahrzeuge wie Golfcarts, Mobilitätsfahrzeuge, Flurförderzeuge, Zugangsplattformen und Bodenreinigungsgeräte. Die zyklischen Batterien zeichnen sich durch ihre lange Lebensdauer aus und bieten eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit. Denn ihr innovatives Platten-Separator-Design minimiert die Selbstentladung bei der Lagerung und maximiert die Anzahl der Zyklen während des Betriebs. Durch das Gehäuse aus PP-Harz sind die Batterien besonders leicht, schockresistent und säurebeständig. Dieses ist so konstruiert, dass herabfallendes aktives Material keinen Kurzschluss auslösen kann. Unempfindlich gegen Vibrationen zeigen sich auch die Batteriepole, die dank spezieller Bleilegierung und Platierung zudem Wärmeentwicklung und Widerstand auf ein Minimum reduzieren. Aus den Öffnungen im Gehäusedeckel kann Gas entweichen, zugleich ermöglichen sie ein einfaches Öffnen für Befüllung ...
Weiterlesen
Mobiles Lernen für alle – Gebrüder Weiss implementiert Saba Cloud
München, 14. Juni 2018 – Nur gut ausgebildete Mitarbeiter/innen bringen ein Unternehmen voran. Um seinen Kunden besten Service durch kompetente Angestellte zu ermöglichen, hat der Logistikdienstleister Gebrüder Weiss die Talentmanagement-Plattform Saba Cloud implementiert. Die cloudbasierte Lösung von Saba, dem globalen Anbieter nutzerzentrierter Talentmanagement-Lösungen, erweitert das bestehende Lernangebot von Gebrüder Weiss und ermöglicht mobiles Lernen für alle Mitarbeiter/innen des Unternehmens. Gebrüder Weiss zählt mit rund 7.000 Mitarbeiter/innen an 150 Standorten weltweit zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz im österreichischen Lauterach blickt auf eine über 500-jährige Tradition zurück und bietet Full-Service-Logistik rund um den Globus. Um seine Kunden weiterhin mit Service Excellence begeistern zu können, entschied sich Gebrüder Weiss für die Einführung eines neuen Lernmanagement-Systems. Das anvisierte Ziel bei der Implementierung war das 70:20:10-Modell, das besagt, dass 10 Prozent des Wissens durch formelles Lernen erlangt werden, 20 Prozent durch soziales Lernen sowie 70 Prozent durch Learning on ...
Weiterlesen
Bestes Produkt 2018 für Materialfluss: Staplerleitsystem vorne
Best of Industry Award: Staplerleitsystem digitalisiert Materialfluss Troisdorf, 13.06.2018 Bereits zum dritten Mal verlieh am 7. Juni 2018 das Magazin MaschinenMarkt den Best of Industry Award für herausragende Industrie-Innovationen in insgesamt neun Kategorien. Leser und eine Fachjury waren gefragt, die jeweils besten Lösungen zu finden. In der Kategorie „Materialfluss“ fiel die Entscheidung äußerst knapp aus. Das 3D Staplerleitsystem identplus® von IdentPro erzielte mit hauchdünnem Abstand einen glanzvollen zweiten Platz. Hocherfreut nahm Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter des Trackingspezialisten aus Troisdorf, den Preis entgegen. „Die Auszeichnung zeigt das gestiegene Bewusstsein dafür, dass Maßnahmen zur digitalen Transformation jetzt auch in der Intralogistik ergriffen werden müssen. Mit unserem 3D Staplerleitsystem identplus® bieten wir eine direkt umsetzbare Lösung, die zusätzlich zum automatisierten Datenhandling eine signifikante Produktivitätssteigerung sowie nachhaltige Fehlerfreiheit im Lager und bei der Produktionslogistik liefert“, erklärt der Pionier der Laserlokalisierung für bemannte Stapler. In der Tat überzeugt das Staplerleitsystem mit einzigartigen Merkmalen. So arbeitet ...
Weiterlesen
Neuer Kongress in Aachen zur digitalen und vernetzten Mobilität mit Top-Speakern
„METROPOLITAN CITIES“ soll zum Leuchtturmprojekt Deutschlands werden „METROPOLITAN CITIES“ soll zum Leuchtturmprojekt Deutschlands werden (Bildquelle: @Fotolia) Einbettung in die Rhein Ruhr City-Initiative zur Bewerbung Olympischer Spiele in Nordrhein-Westfalen 2032 Vom 19. bis 20. Juli 2018 findet in Aachen erstmals der Kongress „METROPOLITAN CITIES – Designing Ecosystems for Innovation“ statt. In Zusammenarbeit mit dem Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus und Professor Dr. Günther Schuh veranstaltet die von Unternehmer Michael Mronz gegründete Rhein Ruhr City-Initiative ab sofort einen jährlich stattfindenden Top-Kongress zu spannenden Zukunftsfragen der digitalen und vernetzten Mobilität. Mit dem Kongress wird eine Plattform für Vordenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik geschaffen, auf der die drängendsten Herausforderungen der Metropolregion Rhein-Ruhr diskutiert und gelöst werden sollen. Top-Speaker zahlreicher Weltkonzerne und Startup-Unternehmen vor Ort Der zweitägige Kongress ist mit zahlreichen Top-Speakern auf Vorstands- und CEO-Level von Unternehmen wie Allianz, Auto1, Daimler, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Evonik, SAP, Schaeffler oder Vodafone ...
Weiterlesen
SolidMaxx: Raumwunder zum Lagern und Abfüllen von Gefahrstoffen
Dank anwenderfreundlicher Abmaße ist im SolidMaxx das Arbeiten am Lagergut bequem möglich. Das platzsparende Lagern größerer Gebinde wird für produzierende Betriebe zunehmend wichtiger. In vielen Fällen ist es wirtschaftlicher, Gefahrstoffe in großen Mengen vorzuhalten. Mit einer Lagerkapazität von bis zu 2 IBC oder 8 Fässern à 200 Liter bieten die neuentwickelten Gefahrstoffregallager SolidMaxx von DENIOS optimale Bedingungen. Optimiert für Arbeiten am Lagergut Die neuen Gefahrstoffregallager SolidMaxx überzeugen nicht nur durch ihre robuste Optik. Mit einem optimierten Raumangebot sind die neuen DENIOS Raumsysteme zur gesetzeskonformen Lagerung wassergefährdender Stoffe geeignet. Mittels Zubehörpaketen können ätzende, aggressive sowie entzündbare Flüssigkeiten ebenfalls gelagert werden. Praktische Details, wie z.B. der integrierte Regenwasserablauf, ermöglichen die Aufstellung im Außenbereich. Ausführungen mit komfortabler Innenhöhe von 1.770 mm bieten umfassend Raum zur Nutzung zusätzlicher Abfüllböcke. Diese sind separat bei DENIOS erhältlich und erweitern die neuen Raumsysteme zu praktischen Abfüllstationen für Gefahrstoffe. Das System wird fertig montiert geliefert und kann sofort ...
Weiterlesen
Adama verpflichtet Zetes zur Optimierung der Effizienz und Compliance seiner Verpackungsanlagen
Brüssel/ Hamburg, 12. Juni 2018 – Adama, eines der weltweit führenden Unternehmen für Pflanzenschutz, hat sich für Zetes entschieden, um die Rückverfolgbarkeit seiner Endprodukte in allen israelischen Betrieben zu verbessern. Infolge zunehmender globaler Regulierungsvorschriften und als Antwort auf die Marktnachfrage optimiert Adama seine Verpackungsanlagen mit dem Ziel, seine Produkte fälschungssicher zu machen, deren Unversehrtheit zu unterstützen, die Lieferkette sicherer zu machen sowie Kundenschutz zu gewährleisten. Nachdem Adama die Lösungen mehrerer Anbieter evaluiert hatte, fiel die Wahl auf die Packaging Execution-Lösung ZetesAtlas. Mit der Lösung erzielt das Unternehmen eine komplett automatische Serialisierung, Identifizierung und Rückverfolgbarkeit in den Verpackungsanlagen und sorgt für die Einhaltung der zunehmenden lokalen und globalen Regulierungsvorschriften. Effizienz der Betriebsabläufe ZetesAtlas erhöht die Leistung der Verpackungsanlagen und sorgt für die sichere Identifizierung und Rückverfolgbarkeit im gesamten Prozess. Außerdem können Unternehmen mit der Lösung die Gesamteffizienz ihrer Prozesse maximieren, indem manuelle Tätigkeiten minimiert, das Fehlerrisiko gesenkt und wertvolle Arbeitszeit eingespart ...
Weiterlesen
VMS bestellt verbundweite IT-Lösung bei IVU
Mandantenfähiges Flottenmanagement und Ticketing für alle Betriebe Berlin/Chemnitz, 12. Juni 2018 – Effizienter, pünktlicher, besser informiert – mit einem neuen Gesamtsystem für Flottenmanagement und Ticketing von der Berliner IVU Traffic Technologies verbessert der Verkehrsverbund Mittelsachsen künftig den Service für seine Fahrgäste. Die IVU liefert hierfür in den kommenden Monaten das mandantenfähige ITCS (Intermodal Control System) IVU.fleet, das beim VMS installiert wird. Damit arbeiten künftig alle Verkehrsbetriebe im Verbund auf dem gleichen technischen Stand, um die Fahrten ihrer Fahrzeuge zu überwachen und bei Bedarf einzugreifen. Eine automatische, unternehmensübergreifende Anschlusssicherung informiert Fahrer und Disponenten beispielsweise, wenn sich eine vorherige Fahrt verzögert. Der Bus wartet dann länger an der Haltestelle, so dass die Fahrgäste ihren Anschluss erreichen können. Zugleich schafft das IVU-System eine konsistente Datengrundlage für eine verbundweit einheitliche und standardisierte Echtzeitauskunft. Um das zu erreichen, rüstet die IVU die rund 1.000 Busse und 100 Straßenbahnen, die im VMS unterwegs sind, mit dem ...
Weiterlesen