Sendungsverfolgung aller deiner Pakete auf einer Webseite
Die All-in-One Sendungsverfolgung aus Deutschland So funktuniert die Sendungsverfolgung für alle Pakete Endlich ist es möglich Pakete aller Versender auf nur einer einzigen Webseite, bzw. in nur einer einzigen App auf dem Smartphone zu tracken, zu verfolgen. Das heißt man benötigt nicht mehr für jeden Logistikdienstleister eine eigene Webseite, eine eigene App, sondern verfolgt alle Sendungen – nach Eingabe der Sendungsnummer – in nur einer Anwendung: www.meine-sendungsverfolgung.de. Angesichts der zunehmenden Zahl direkter Lieferungen aus China, haben die Entwickler ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, diese internationalen Sendungen zu verfolgen. Ein besonderes „Paket-Hilfe-Portal“ rundet das Gesamt-Angebot ab. Angesichts zweistellig wachsenden Online-Handels, wächst nicht nur die Zahl der Sendungen, sondern auch das Bedürfnis, diese Sendungen zu verfolgen. Der Käufer möchte die bestellten Waren ja so schnell wie möglich bei sich haben und in jedem Fall immer genau wissen, wo sich das Produkt gerade befindet. Mit dem englischen Wort Tracking, was ja direkt übersetzt ...
Weiterlesen
Granot Avocado erreicht mit Palettierungssoftware von Zetes 100 Prozent Versandgenauigkeit
Rosh Haayin/ Hamburg, 16. Oktober 2018 – Die israelische Landwirtschaftskooperative Granot Avocado hat sich für ZetesMedea, einer Lösung zur Warenausgangskontrolle, entschieden. Das Ziel: maximale Effizienz und Fehlerfreiheit bei der Überprüfung von Ladungen. Mit Hilfe des neuen Systems gelingt es der Kooperative, 100 Prozent Genauigkeit und Rückverfolgbarkeit von ausgehenden Paletten zu erreichen. Hinzu kommen erhebliche Verbesserungen bei der Verarbeitung und beim Beladen der Fahrzeuge.Zeitaufwändiger manueller ProzessGranot Avocado ist eine Kooperative von 43 Agrarbetrieben, die rund 30 Prozent der gesamten Avocado-Produktion in Israel anbauen. Die Ernteerträge der einzelnen Plantagen werden alle zum Verpackungsbetrieb von Granot gebracht. 75 Prozent der Produktion werden auf dem europäischen Markt abgesetzt und dorthin transportiert. Täglich verlassen durchschnittlich 200 Paletten den Verpackungsbetrieb. Früher mussten Lagerarbeiter die Etiketten auf den Kisten und Paletten manuell auf Herkunft und Versandziel der Produkte überprüfen. Dieser zeitaufwändige manuelle Prozess unterbrach den Fluss ausgehender Paletten und führte zu einer Fehlerquote von über 50 Prozent. ...
Weiterlesen
Einheitliche Standards für den Austausch von Auftrags- und Logistikdaten
Dresden/Kesselsdorf, 15.10.2018. Bei der Digitalisierung unterschiedlicher Geschäftsprozesse spielt der Datenaustausch zwischen einzelnen Lösungen eine gewichtige Rolle. Oft fehlen dafür jedoch Schnittstellen. Ein hoher Investitions- und Zeitaufwand ist dann nötig, um die verschiedenen Systeme miteinander zu verbinden. Die vier Telematik-Anbieter Couplink, LOSTnFound, Navkonzept und YellowFox wollen durch die Gründung des OpenTelematics e.V. Abhilfe schaffen.   Die OpenTelematics Gründer Hans-Jörg Nolden, Thomas Gräbner, Jens Uwe Tonne und Daniel Thommen. Bild: YellowFox GmbH   Zentrales Anliegen des neuen Telematik-Verbands ist die Etablierung eines Standards, der den digitalen Austausch von mobilen Daten zwischen Telematik-, ERP- und TMS- Lösungen erheblich vereinfacht. Denn aktuell verkompliziert der Aspekt der Schnittstellenanbindung an bestehende Lösungen neue Projekte.   Dieser mit Investitionen verbundene Aufwand stellt für viele Unternehmen eine Hemmschwelle dar, die es zu überwinden gilt. „Das Fehlen von Standards hinsichtlich Schnittstellen verlangsamt und verkompliziert Projekte für Hersteller und Kunden gleichermaßen,“ weiß Thomas Gräbner, Vertriebsleiter von YellowFox und Vorstand des ...
Weiterlesen
PTV Optima liefert Grundlage für das Verkehrsmanagementsystem in Sydney
Karlsruhe/Sydney, 12.10.2018. Die australische Metropole Sydney hat ein ehrgeiziges Ziel: Ein Verkehrsmanagementsystem, das zuverlässige Prognosen für die kommenden 30 Minuten liefert, sodass innerhalb von fünf Minuten gehandelt werden kann. Realisiert werden soll dieses Vorhaben mit Hilfe eines modernen, intelligenten Staumanagementsystems (Intelligent Congestion Management Program, ICMP).   PTV-Technologie bildet das Herzstück des neuen Intelligent Congestion Management Program in Sydney. Bild: PTV   Im internationalen Benchmark-Wettbewerb hat die PTV Group überzeugt und den Zuschlag für ein Teilprojekt in Millionenhöhe erhalten. Ihre Technologie bildet das Herzstück für die Abschätzung der Verkehrsbelastung und Vorhersagen in Echtzeit, sie sorgt für High-Speed-Computing und liefert eine zuverlässige Entscheidungsgrundlage bei verkehrs-relevanten Fragestellungen. Damit stellt die PTV Group einmal mehr ihr Expertenwissen im Bereich Intelligenter Mobilitätslösungen unter Beweis – ähnlich wie bei der erfolgreichen Implementierung der Verkehrsmanagementsysteme in Wien, Moskau, Abu Dhabi und Taiwan. Wie können wir dem enormen Bevölkerungsanstieg in schnell wachsenden Städten begegnen? Wie können moderne Verkehrssysteme ...
Weiterlesen
Schnell und flexibel in jede Richtung: TRAPO AG erläutert mehrdimensionale Zukunft der Fördertechnik
Fördertechnik- und Automatisierungsexperte gibt Ausblick auf technologische Trends von morgen – weg von eindimensionaler Fördertechnik, hin zu Konzepten mit fahrerlosen Transportsystemen Gescher-Hochmoor, Oktober 2018 – In Produktion und Logistik ist die eindimensionale Fördertechnik das Maß aller Dinge. Angesichts steigender Variantenvielfalt und kürzerer Produktionszyklen stößt sie jedoch vermehrt an ihre Grenzen: Güter werden zwar mit sehr hohen Geschwindigkeiten von bis zu zwei Metern pro Sekundebefördert, sind aber nur in eine Richtung unterwegs. Eine Skalierung ist nur bedingt möglich, ohne das Transportgut zu beschädigen oder Reibungs- und Verschleißverhalten der Fördertechnik zu verschlechtern. Zudem lassen sich keine flexiblen Linienführungen realisieren, wie sie heute unerlässlich sind. Wie aber lässt sich das ändern? Die TRAPO AG, Spezialist für Fördertechnik, Robotersysteme, Palettierung und Automatisierung, gibt einen Ausblick auf neue technologische Ansätze für die Zukunft der Fördertechnik. Derzeit befindet sich die Fördertechnik an der Schwelle eines Paradigmenwechsels. Anlagenzuverlässigkeit und Transportgeschwindigkeit lassen sich steigern, indem eindimensionale Systeme durch ...
Weiterlesen
Knorr-Bremse und Contiental kooperieren für hochautomatisierte Nutzfahrzeuge
München, 15.10.2018. Die Knorr-Bremse AG, welche bei ihrem Börsengang am vergangenen Wochenende fast 4 Milliarden Euro für 30 % ihrer Anteile einnehmen konnte, und Continental haben eine Partnerschaft zur Entwicklung einer kompletten Systemlösung für das hochautomatisierte Fahren (HAD) bei Nutzfahrzeugen beschlossen. Damit wird es in Zukunft ein Angebot an HAD-Lösungen für Lkw-Serienproduktionen jeglicher Größenordnung geben. Die Automatisierung einzelner Fahrfunktionen sorgt auch dafür, dass Nutzfahrzeuge zukünftig sicherer fahren. Bild: Knorr-Bremse AG   Die Zusammenarbeit umfasst alle Funktionen für Fahrerassistenz und das hochautomatisierte Fahren. Zu dem System gehören die Umfelderkennung, Fahrplanung und -entscheidung sowie die Steuerung der beteiligten Aktuatorsysteme wie Lenkung und Bremssystem im Fahrzeug und die Mensch-Maschine-Interaktion. Die Zusammenarbeit zwischen dem Weltmarktführer für Bremssysteme und führenden Anbieter von Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit dem Hannoveraner Technologieunternehmen umfasst zunächst das automatisierte Kolonnenfahren (Platooning). In der weiteren Entwicklung folgt das automatisierte Fahren auf der Autobahn (sogenannter Highway Pilot). Neben Systemlösungen bieten beide ...
Weiterlesen
Hellmann Worldwide Logistics geht personell neu strukturiert in die Zukunft
Reiner Heiken übernimmt zum 1. Dezember 2018 den Posten als Hellmann-CEO Osnabrück, 10. Oktober 2018. Hellmann hat die bewegten Jahre der Umstrukturierung und Neuaufstellung sehr erfolgreich bewältigt. Unter der Führung des Restrukturierungsspezialisten Dr. Thomas Knecht als CEO und CRO sowie Jost Hellmann als CCO wurde die Unternehmensgruppe einem umfassenden Restrukturierungsprogramm unterzogen, das konsequent und erfolgreich umgesetzt wurde. Wesentliche Maßnahmen waren hier die Gründung dreier Produktsparten mit klar hinterlegtem, strategischem Zielbild, die Umwandlung der Rechtsform der Holdinggesellschaft in eine europäische Aktiengesellschaft sowie eine äußerst umfassende strukturelle, finanzwirtschaftliche und leistungswirtschaftliche Neuausrichtung der weltweiten Hellmann-Gruppe. Darüber hinaus wurde die Gruppe in einem strukturierten Prozess erfolgreich refinanziert, ein noch mehrjährig laufender Darlehensvertrag mit einem stabilen Bankenkonsortium ist als Basis geschaffen. Bereits im Vorjahr konnten deutlich positive Zuwächse beim Konzernumsatz von 8% auf 2,5 Mrd. EUR sowie bei EBT um 37% auf 22,2 Mio. EUR erzielt werden. Insgesamt erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Gesamtumsatz von über ...
Weiterlesen
Scherenrollbahnen – flexible Helfer in Lagern
Vom 23. bis 27. April präsentierte WILTSCHE Fördersysteme auf der CeMAT 2018, wie Scherenrollbahnen die Prozesse Lager optimal unterstützen. Interessierte konnten sich über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten informieren. Scherenrollenbahn von Wiltsche (Bildquelle: Wiltsche Fördersysteme GmbH & Co. KG) Scherenrollbahnen können mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich ist: Staudrucklose Zonen (zero line pressure) verhindern beispielsweise, dass Pakete und Päckchen durch einen Zusammenstoß beschädigt werden oder gar auf den Boden fallen. „Dank ihrer Sensoren helfen die flexiblen Förderer tagtäglich dabei, hohe Kosten zu vermeiden“, bringt Baret Davidian, geschäftsführender Gesellschafter der WILTSCHE Fördersysteme die Vorteile auf den Punkt. „Denn jedes beschädigte Päckchen bedeutet einen enormen Aufwand für die Mitarbeiter und in der Regel auch beschädigte Waren, die ersetzt werden müssen“. Auch nichtangetriebene Scherenrollbahnen helfen dabei, Schäden zu vermeiden. Dazu verhindert ein Endanschlag das Herunterfallen der Packstücke am Abnahmeende. Wird dieser nicht benötigt – beispielsweise, weil die Scherenrollbahn mit einem anderen Förderer verbunden wird ...
Weiterlesen
nox schafft den Turnaround
Neue Geschäftsfelder sollen Wachstum sichern Unter dem Markennamen „nox NachtExpress“ hat die Innight Express Germany GmbH nach Übernahmen das Geschäft der niederländischen TNT Innight und der deutschen CAT-LC zusammengefasst. Beide Unternehmen galten als hoch defizitär und waren ein Sanierungsfall. Nach Umstrukturierungen, erfolgreichem Neugeschäft und straffem Kostenmanagement ist nach Auskunft des Unternehmens jetzt der Turnaround geschafft. Dr. Carsten Mehler, CEO von nox: „Unsere Maßnahmen greifen. Wir schreiben wieder schwarze Zahlen“. Verantwortlich für die positive Entwicklung sind aber nicht nur interne Maßnahmen. Mehler: „Ein ruinöser Preiswettbewerb hat in den letzten Jahren uns und der ganzen Branche geschadet.“ nox entschloss sich zu Preisanpassungen, die zwischen fünf und zehn Prozent lagen. Deutlich gestiegene Personalkosten machten die-sen Schritt notwendig. Mehler: „Die Kunden sind unserer Argumentation gefolgt und wir haben einvernehmliche Lösungen gefunden.“ Mit rund 240 Millionen Euro Umsatz ist nox europäischer Marktführer in der Nachtlogistik-Branche. Rund 1.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass jede Nacht bis zu ...
Weiterlesen
Abfallentsorgung: Fuhrparkpartner präsentieren Renault Trucks D Access in Herxheim
Individuelle Testfahrten am 7./8. November 2019 vor Ort möglich Renault-Fahrzeug besonders für enge Gassen geeignet Unterschleißheim, 9. Oktober 2018 – Kommunale und private Entsorger können sich von dem bei der Berliner Stadtreinigung (BSR) eingesetzten Spezialfahrzeugtyp „Renault Trucks D Access“ am 7./8. November 2018 im pfälzischen Herxheim selbst überzeugen und diesen testen. Und zwar im Rahmen eines zweitägigen Kommunal-Workshops, den die Truck-Rental-Spezialistin Fraikin Deutschland GmbH dort gemeinsam mit der Renault Trucks Deutschland GmbH und der HS Fahrzeugbau GmbH durchführt. Die Veranstaltungen finden jeweils von 09.00 bis 13.00 Uhr statt, am 7. November für kommunale Kunden/Entsorger und am 8. November für private Kunden/Entsorger. Der vorgestellte Renault Trucks D Access mit Hecklader Olympus 19N und Terberg-Schüttung OmniDEKA bietet nach Herstellerangaben viele Vorteile speziell für den Einsatz im Stadtverkehr: Ein kleiner Wendekreis, die geringste Spurweite auf dem Markt, ein kurzer Radstand und ein kompaktes Fahrerhaus sorgen dafür, dass besonders enge Gassen befahren werden können. ...
Weiterlesen
Ausgezeichnete Lösung zur Elektrifizierung von Transportkältemaschinen – Start-up AddVolt erzielt dritten Platz bei den Trailer Innovation Awards
Auf der IAA Nutzfahrzeugmesse wurde das Produkt des  portugiesischen Start-ups in der Kategorie Environment ausgezeichnet. Vor Ort präsentierte das Unternehmen bis zum 27. September 2018 seine patentierte Umrüsteinheit zur herstellerunabhängigen Elektrifizierung von Transportkältemaschinen. Unterstützung erhalten die Gründer in Deutschland von der Kiesling Fahrzeugbau GmbH sowie von tkv* Transport-Kälte-Vertrieb GmbH. Porto/Hannover, 09. Oktober 2018 — Verliehen wurden die Preise am Freitag, den 21. September, in Hannover. Hinter der renommierten Auszeichnung steht eine Fachjury aus insgesamt 16 europäischen Transport-Magazinen. In diesem Jahr wurden aus insgesamt 68 eingereichten Innovationen drei Plätze in sieben Kategorien gekürt. In der Kategorie Environment musste sich das portugiesische Start-up lediglich den Unternehmen Carrier Transicold und Thermo King/Frigoblock geschlagen geben. Damit schaffte es erstmals ein portugiesisches Unternehmen auf das Siegertreppchen des Trailer Innovation Awards. „Wir sind sehr stolz, dass wir als junges Unternehmen bei unserer Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge gleich so eine großartige Anerkennung für unsere Arbeit erhalten“, ...
Weiterlesen
Neuerungen für Lieferungen aus Drittländern mit Holzverpackungen
Berlin, 27. September 2018 – Ab 1.10.2018 ist der Durchführungsbeschluss (EU) 2018/1137 betreffend der „Überwachung, Pflanzengesundheitskontrollen und zu ergreifende Maßnahmen bei Holzverpackungsmaterial“ für den Transport von Waren mit Ursprung in bestimmten Drittländern in Kraft. Hintergrund ist der Schutz der Gemeinschaft gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen der Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse. Aufgrund dieses Beschlusses müssen Lieferungen aus China (inkl. Taiwan) und Weißrussland, die unter einer Zolltarifnummer aus Anhang I des Beschlusses und mit einer Verpackung aus Holz (z.B. Palette, Holzkiste, Trommeln) in die EU importiert werden, vorab der Pflanzenschutzkontrolle gemeldet werden. Damit Lieferungen nicht „im Zoll hängenbleiben“, hat der FBDi im Competence Team Umwelt und Compliance eine Leitlinie erarbeitet. Der Begriff „Holzverpackungsmaterial“ beinhaltet Holz oder Holzprodukte, die zum Schutz oder zur Beförderung einer Ware zum Einsatz kommen. Dazu zählen u.a. Paletten, Packkisten, Verschläge, Stauholz und mehr, unabhängig davon, ob diese tatsächlich bei der Beförderung von Ware jeglicher Art verwendet werden. ...
Weiterlesen
IAA – Messeverlauf für Velsycon erfolgreich
Produktprogramm überzeugte Besucher aus In- und Ausland v.l.n.r: Thomas Helpap, Vertrieb, Daniel Janssen, zukünftiger Geschäftsführer, beide Velsycon. „Velsycon, Hersteller von 2-Taschen-Silosteller und der besonderen Hakenabrollkipper-Baureihe Combilift ist mit dem Messeverlauf sehr zufrieden,“ berichtet Geschäftsführer Daniel Janssen. Kunden und Interessenten nicht nur aus Europa sondern auch dem Nahen Osten, Asien und Übersee besuchten das Unternehmen auf der Messe. Im Mittelpunkt standen dabei 2-Taschen-Silosteller erhältlich als Aufbauversion für Motorwagen, Tandemanhänger und als Sattelauflie-ger-Version. Viele Besucher überraschte, welche Nutzlastvorteile das System bietet. Speditionen waren besonders an den Sattelaufliegerver-sionen des Transportsystems interessiert, bieten sie doch eine weitere Option für Transportaufträge und damit Auslastung von Sattelzugma-schinen. Auch der ab Frühjahr 2019 verfügbare Mietpark an Combilift-Lkw und 2-Taschengeräten stieß in diesem Zusammenhang auf sehr großes Interesse. Kürzlich hatte es ja erst den Anschluss des Unternehmens an die Hüffermann-Gruppe gegeben. Durch Bündelung der Kapazitäten von Hüffermann und Velsycon sind kürzere Lieferzeiten möglich. Zum Herstellprogramm gehört auch eine ...
Weiterlesen
WELCHER TREPPENSTEIGER IST DER RICHTIGE?
DIE WAHL DES TREPPENSTEIGERS HÄNGT GANZ VOM TRANSPORTGUT AB Sie müssen Lasten über eine Treppe transportieren und benötigen dafür einen Treppensteiger (auch Treppenkarre genannt) – doch welches Modell eignet sich am besten, welches erfüllt Ihre Anforderungen zur Gänze? Um hier die richtige Wahl zu treffen, gilt es zunächst, zwei grundsätzliche Fragen zu beantworten: 1) WAS soll transportiert werden? 2) Wie ist die zu überwindende TREPPE beschaffen? Wird kein geeigneter Treppensteiger verwendet, kann der Transport über Treppen schnell zu einem schwierigen Unterfangen werden, das überdies mit Gefahren verbunden ist: Zunächst einmal für die Person, die den Transport durchführt – für sie besteht ein erhöhtes Unfallrisiko. Aber auch das Ladegut und nicht zuletzt die Treppe selbst können beim Transport erhebliche Schäden davontragen – diese gilt es natürlich zu vermeiden. Ob sich ein Transport über Treppen schwierig oder leicht gestaltet, hängt von ganz unterschiedlichen Faktoren ab: Hat man es zum Beispiel mit einem ...
Weiterlesen
Benway Solutions optimiert Produktions- und Verpackungsprozesse
Outsourcing vom erfahrenen Dienstleister Als Tochterunternehmen der familiengeführten Topp Holdings GmbH, ist die Benway Solutions GmbH mit Hauptsitz in Bremen der Spezialist für industrielle und logistische Outsourcing-Lösungen. Der deutschlandweit tätige Dienstleister übernimmt mit erfahrenen Teams die Optimierung von Produktions- und Verpackungsprozessen bei seinen Kunden im Rahmen von komplexen Betriebsübergängen. Rundum-Service aus einer Hand Die Benway Solutions GmbH kann auf mehr als fünf Jahrzehnte Erfahrung zurückblicken. Das daraus entstandene Know-how kommt den Kunden des Logistik- und Industriedienstleisters bei ihrer Betreuung zugute. In den Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie FMCG unterstützen und beraten die Experten von Benway Solutions umfangreich und kompetent. Kunden haben die Möglichkeit Ihre komplette Lagerbewirtschaftung an die Benway Solutions zu übergeben, oder Teilbereiche wie z. B. Wareneingang, Kommissionierung und Displaybau sowie Konfektionierung und Repacking auszulagern. Auch die Qualitätskontrolle, Verladung, Retourenorganisation, die komplette Intralogistik oder das Leergut-Handling können von der Benway Solutions übernommen werden. Die Kunden profitieren hierbei von ...

Weiterlesen