Award nachhaltiger Geldanleger
WIWIN sucht mit WIWIN AWARD das beste Startup für Nachhaltigkeit. Dem Sieger winken 500.000 EUR WIWIN, Deutschlands führende Plattform für nachhaltige Crowd-Investments, ruft mit sofortiger Wirkung den WIWIN AWARD ins Leben, den Award der nachhaltigen Geldanleger. Bewerben können sich die erfolgversprechendsten deutschen Startups aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität, nachhaltiges Bauen, ökologische Landwirtschaft sowie Sozialunternehmen. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle, die das Ziel haben, einen wegweisenden Beitrag zur ökologischen und sozialen Entwicklung des Landes zu leisten und die Welt ein Stück besser zu machen. Das innovativste deutsche Startup erhält eine Investition von 500.000 Euro sowie ein Coaching von Matthias Willenbacher, WIWIN-Gründer und Deutschlands Vorzeige-Entrepreneur für Erneuerbare Energien. Der Preis ist eine Eigenkapitalbeteiligung für das Gewinner-Startup. Das Gewinner-Startup wird am 18. Oktober 2018 im Rahmen einer exklusiven Award-Show in der adidas RUNBASE Berlin gekürt. Ab sofort können Interessierte ihre Projekte kostenlos über das Online-Bewerbungstool einreichen. Bewerbungsschluss ist der 14. September. ...
Weiterlesen
Einsparung von Reinigungsmitteln
Verzichten Sie in Zukunft auf Kunststoffflaschen Solarreinigung Höhentinger empfiehlt das Plasmatuch von Plasfour. Wir sind bekannt für die chemiefreie Reinigung von Photovoltaikanlagen. Verschmutzte Photovoltaikanlagen produzieren weniger Strom. Das schmälert die Rendite oder das Potential zum Eigenverbrauch. Durch die Erfahrung mit hochsensiblen Oberflächen im Bereich der Solarreinigung konnte Höhentinger ein Produkt ins Sortiment aufnehmen, das den höchsten Standards gerecht wird. Wir möchten eine chemiefreie Reinigung in den Haushalten vorantreiben. Weniger Plastikabfälle und weniger Einatmung chemischer Dämpfe dienen unserer Gesundheit und unserem Planet Erde. Wofür steht die Plasfour GmbH? Das PLASMA TUCH wurde ursprünglich für die Großindustrie entwickelt. Durch stetig weiter entwickelte Verbesserungen wurde ein Gewebe kreiert, das höchsten Anforderungen entspricht. Das PLASMA TUCH wird auch Ihr Reinigungsverhalten revolutionieren. Bisherige Tests sind alle unglaublich überzeugend ausgefallen und übertrafen alle Erwartungen. In der Regel reinigt das Plasmatuch alle Oberflächen in einem Arbeitsgang, nur mit Wasser. Lästiges Nachwischen und das Herumtragen von Reinigungsmitteln entfällt. ...

Weiterlesen
MWM Aggregat TCG 2032B – Fast Ramp-Up Option macht schnelle Hochfahrzeiten möglich
Das MWM TCG 2032B V16 Aggregat Viele Betreiber von gasbetriebenen Kraftwerken setzen aufgrund erneuerbarer Energien auf eine flexible Betriebsweise. Um große Schwankungen in der Versorgung zu vermeiden, ist eine schnelle Betriebsbereitschaft der Anlagen unerlässlich. Ein spezieller Betriebsmodus ermöglicht es dem MWM Aggregat TCG 2032B V16, flexibel zwischen einer normalen und einer verkürzten Startzeit zu wechseln. Dank einer neu entwickelten Software-Option kann der MWM TCG 2032B V16 in weniger als fünf Minuten hochfahren. So lange dauert es bei einem Schnellstart von der Startanfrage bis zu 100 Prozent Last am Netz. Diese neue „Fast Ramp-Up“ Option ist für Spannungen zwischen 6.000V und 11.000V mit einer Netzfrequenz von 50 Hz erhältlich. Flexibilität im Betrieb Dabei sind die Vorteile der „Fast Ramp-Up“ Option insbesondere bei Gasanwendungen in Bereichen wie dem britischen STOR-Markt (STOR – Short Term Operating Reserve) oder der Bereitstellung von Regelenergie von Interesse. Durch das schnelle Hochfahren der Aggregate ist es den ...
Weiterlesen
Die Nominierten des 6. DGNB Preises „Nachhaltiges Bauen“
Sechs Projekte sind für Deutschlands wichtigsten Architekturpreis für nachhaltige Gebäude nominiert worden. Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. verliehen. Im sechsten Jahr des Wettbewerbs setzen die Nominierten als Leuchtturmprojekte echte Maßstäbe in punkto kommunale und unternehmerische Verantwortung. Welches Projekt als Preisträger aus dem Wettbewerb hervorgeht, wird im Rahmen der Preisverleihung am 7. Dezember 2018 in Düsseldorf bekanntgegeben. „Der DGNB Preis ‚Nachhaltiges Bauen‘ hat sich in den vergangenen Jahren als wichtiger Gradmesser für vorbildhafte, nachhaltige Architekturprojekte in Deutschland umfassend etabliert“, sagt DGNB Vizepräsident Martin Haas, unter dessen Leitung die Jurysitzung der DGNB Mitte Juli in Stuttgart stattfand. „Die sechs Nominierten aus diesem Jahr fügen sich hier nahtlos ein. Jedes Projekt ist ein gelungenes Beispiel für eine Architektur, die Nachhaltigkeit, Innovation und gestalterische Qualität verbindet.“ Die nominierten Projekte (in alphabetischer Reihenfolge): •Frankfurt School of Finance & Management, ...

Weiterlesen
Digitalisierung der Serviceprozesse: Aero Enterprise startet Partnermodell für die luftgestützte Inspektion von Windkraftanlagen
Linz, Österreich, 17.08.2018. Das österreichische Unternehmen Aero Enterprise bietet Windkraft-Gutachtern und Serviceunternehmen in ganz Europa ein Kooperationsmodell zur effizienten Inspektion von Windkraftanlagen an. Mit dem neuen Konzept unterstützt Aero Enterprise seine Kunden und Partner bei den fortschreitenden Anforderungen zur Digitalisierung. Das Partnermodell und der Umfang rund um die Inspektion von Windkraftanlagen sind modular und damit sehr flexibel aufgebaut: Rotorblätter und Turm können vom Kooperationspartner selbst mit Multikopter-Drohnen inspiziert werden. Dabei wird der Umstieg auf eine digitale Anlagenerfassung von Aero Enterprise in Methodik und Flugverfahren aktiv unterstützt. Die (vom Partner) erhobenen Daten werden von Aero Enterprise aufbereitet, standardisiert und mittels der Software „AERO-View“ zur Ansicht bereitgestellt. Abhängig vom vereinbarten Servicemodell können die umfangreich erfassten Daten mit der Lizenz-Software „AERO-Lyse“ von Aero Enterprise selbst, vom Partner oder externen Gutachtern analysiert, quantifiziert, und bezüglich auftretender Schäden klassifiziert werden. Mit Unterstützung der integrierten Datenbank werden Schadstellen automatisch mit einem Klick in einem digitalen Prüfbericht ...

Weiterlesen
WindEnergy Hamburg: Käufer bringt Rotorblattbefahranlage für Windkraftanlagen bis 12 Megawatt auf den Markt
Hückeswagen, 16.08.2018. Der weltweit führende Befahranlagenhersteller Käufer stellt auf der WindEnergy Hamburg erstmals seine Rotorblattbefahranlage K-BP-4 für besonders große und leistungsstarke Windkraftanlagen vor. Mit dem neuen TÜV-geprüften System können Servicetechniker die Rotorblätter von Windkraftanlagen mit Nabenhöhen von bis zu 200 Metern und Leistungen bis 12 Megawatt warten oder reparieren. Käufer bringt die weltweit an jeder Windkraftanlage einsetzbare Rotorblattbefahranlage im Frühjahr 2019 auf den Markt. Sichere Wartung auch bei großen Turmhöhen und schlechter Witterung „Mit unserer neuen Befahranlage passen wir uns den immer weiter steigenden Turm- und Rotorblattdimensionen an“, erklärt der Technische Geschäftsführer des Unternehmens Dirk Käufer. Mit der K-BP-4 lassen sich auch Rotorblätter warten, deren Spitzen bis zu 18 Meter vom Turm entfernt sind, was vor allem bei modernen vorgebogenen Blättern der Fall ist. Die Seitenteile der neuen Befahranlage können mechanisch geöffnet werden, so dass die Servicetechniker an jeder Blattstelle einen Zugang zum Rotorblatt haben. Die Befahranlage wird mit drei ...

Weiterlesen
Plastik im Haushalt: Nachhaltigkeit statt Ex und Hopp!
ARAG Experten geben Tipps zur Plastikmüllvermeidung im eigenen Haushalt Grillen im Park oder auf öffentlichen Grünflächen ist derzeit ein besonders naturnahes Vergnügen. Wenn da nicht dass Geschirr, das Besteck und die Becher wären. Meist sind die nämlich aus Plastik. Einmal benutzt und weg! Das Problem: Nicht einmal ein Drittel unseres Plastikmülls wird recycled. Der Rest landet auf Deponien oder in der Verbrennung. Unsere Umwelt inklusive der Weltmeere erstickt unter einer mörderischen Last. Nun hat die EU unserer Ex-und-hopp-Mentalität den Kampf angesagt und plant ein Vermarktungsverbot für aus Plastik hergestellte Wattestäbchen, Besteck, Teller, Trinkhalme, Rührstäbchen und Luftballonstäbe. Wann nur noch umweltfreundliche Alternativen auf dem Markt sein werden, sei einmal dahingestellt. Aber Sie können jetzt schon etwas tun – einfach in Ihrem Alltag. ARAG Experten helfen Ihnen dabei. Jute statt Plastik Dieser Slogan ist zwar schon aus den 1970ern, aber immer noch aktuell. Denn 76 Plastiktüten verbraucht jeder Deutsche im Durchschnitt pro ...
Weiterlesen
ENcome Gruppe weitet Aktivitäten in den Niederlanden aus
Ingenieurdienstleister für Photovoltaikprojekte mit 150 Megawatt Technischer Betriebsführer („O&M“) für 13,75 Megawatt Volle Bankability-Akzeptanz gegeben Gelsenkirchen, 16.08.2018. Der zur ENcome Gruppe gehörende Beratungsdienstleister ENcome Engineering GmbH unterstützt Banken und Asset Manager bei Transaktionsentscheidungen auf dem niederländischen Markt. Fünf große Banken in den Niederlanden vertrauen dem Unternehmen bereits als technischem Berater mit Ingenieurs-Expertise. Seit dem Start in den Niederlanden in 2016 hat ENcome die Planung und Umsetzung von Photovoltaikprojekten mit einer Gesamtleistung von 150 Megawatt begleitet. Dazu zählt u.a. auch das Projekt Stadskanaal in Groningen mit einer Leistung von 13,75 Megawatt. „Die Niederlande zählen zu unseren wichtigen Märkten sowohl für Dachanlagen als auch für Freiflächensysteme“, sagt Benjamin Gevelhoff, Geschäftsführer der ENcome Engineering GmbH, die Mitte 2016 aus der abakus solar AG in Gelsenkirchen hervorging. Das Unternehmen ist die auf Beratungsdienstleistungen fokussierte Einheit der ENcome Energy Performance GmbH, dem europäischen Marktführer für die technische Betriebsführung von Photovoltaikanlagen. Gevelhoff erklärt weiter: „Wir nutzen ...

Weiterlesen
LEDAXO bringt Feuchtraumleuchte FL-11 mit DIP-Schalter zur Leistungseinstellung auf den Markt
Hohe Energieeffizienz, stabiles Aluminiumgehäuse Regensburg, 16.08.2018. Der LED-Spezialist LEDAXO hat sein Portfolio an Feuchtraumleuchten um das besonders energieeffiziente Modell FL-11 erweitert. Die Systemleistung der neuen Leuchte beträgt 150 Lumen pro Watt und lässt sich über einen DIP-Schalter am Netzteil in einem Leistungsbereich von 3.000 Lumen bis 9.450 Lumen stufenweise einstellen. Da sich die Metall-Endkappen der Leuchte ohne Werkzeug öffnen lassen, können Elektroinstallateure sowohl die Montage als auch die Einstellungen am DIP-Schalter schnell und einfach vornehmen. Stabil und ästhetisch „Während die meisten Feuchtraumleuchten vollständig aus Kunststoff bestehen und optisch wenig begeistern, bringen wir mit der FL-11 eine solide, langlebige und besonders stabile Alternative aus Aluminium auf den Markt“, erklärt LEDAXO-Geschäftsführer Matthias Röder. Das geradlinige und reinigungsfreundliche Gehäuse entspricht der Schutzart IP 65 und ist somit staubdicht und beständig gegen Strahlwasser. Darüber hinaus läuft derzeit die Zertifizierung nach EN 60598-2-24 für den Einsatz in feuergefährdeten Betriebsstätten (D-Zeichen). LEDAXO gewährt für die Leuchte ...

Weiterlesen
Neutrinos: Mehr Energie als alle noch vorhandenen Vorräte an fossiler Energie
Neutrinos sind die Energiequelle der Zukunft Durchbruch in der Neutrino-Forschung – Subatomare Teilchen mit enormer Energie In der Vergangenheit wurde ihre Existenz oft angezweifelt und sie als „Geisterpartikel“ verlacht. Nun beginnen Neutrinos, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erlangen. Letztlich erregte die Neutrino-Forschung nicht nur beim „Nikola Tesla Forum“ viel Aufmerksamkeit, sondern auch in zahllosen Medienberichten weltweit. Holger Thorsten Schubart, der CEO der Neutrino Energie Gruppe, fasste in seiner Präsentation auf dem diesjährigen „Nikola Tesla Forum“ die Situation wie folgt zusammen: „Die Neutrino Teilchen, die uns an einem einzigen Tag erreichen, repräsentieren mehr Energie als alle noch vorhandenen Vorräte an fossiler Energie.“ Nikola Tesla, nach dem die amerikanische Autofirma Tesla Motors benannt wurde, war ein Physiker und Erfinder. Er erhielt während seines Lebens mehr als 280 Patente weltweit, hauptsächlich auf dem Gebiet der Elektrotechnik. Zu Ehren von Teslas 162 Geburtstages fand das diesjährige Forum in der historischen Stadt Unterwellenborn statt. Es ...
Weiterlesen
ee technik bringt neuen Regler mit integrierter Blockchain-Technologie für autarke Energieanlagen auf den Markt
Norderstedt, 15. August 2018. Der Automatisierungsspezialist ee technik stellt auf der WindEnergy Hamburg einen neuen Inselnetz-Regler für Smart Grids und autarke Verbundnetze vor. Dank seiner integrierten Blockchain-Technologie kann man mit dem Regler überschüssige Energie autarker Solar- und Windkraftanlagen auf einem virtuellen Marktplatz direkt an andere Verbraucher verkaufen. Bisher hatte ee technik ausschließlich Regler im Programm, die die Energieeinspeisung über ein Batteriemanagementsystem steuern. Vorreiter bei der Blockchain-Technologie für Inselnetze Mit der Erweiterung um die Blockchain-Technologie sorgt das Unternehmen nun dafür, dass Energieüberschüsse in Inselnetzen noch effizienter genutzt werden können. „Die Blockchain-Technologie schafft schnelle, direkte und digitale Transaktionen. Das kommt insbesondere dezentralen Inselnetzen zugute, da die Regelung der Energieflüsse hier von besonderer Bedeutung ist“, sagt Daniel Schauer, Geschäftsführer der ee technik gmbH und ergänzt: „Wir sind Vorreiter in diesem Bereich.“ Komplette Lösungen aus einer Hand Neben dem neuen Inselregler bietet ee technik weitere Lösungen und Komponenten für die vollständige Implementierung eines Smart ...

Weiterlesen
Tiefstzinsen für Hausbau ohne Eigenkapital nutzen
(Mynewsdesk) Steigende Mieten, Wohnungsmangel, Baukindergeld: fast täglich sind die Themen Bauen und Wohnen in den Nachrichten. Ein großer Teil des Einkommens wird für das Wohnen verwendet. Besonders Familien mit Kindern oder Paare mit Kinderwunsch brauchen Planungssicherheit, sowohl was den Wohnort betrifft als auch die Kosten. Ein eigenes Haus macht unabhängig vom Vermieter und ermöglicht langfristige Planungssicherheit. Aufgrund der nach wie vor günstigen Zinsen ist der Hausbau auch ohne viel Eigenkapital möglich. Manchmal entwickelt sich das Leben rasanter, so dass die Vorlaufzeit zum Sparen fehlt: die Familiengründung oder der Wunsch nach einem eigenen Haus kommen schneller als gedacht. Aufgrund der niedrigen Bauzinsen und des gerade beschlossenen Baukindergeldes ist die Gelegenheit günstig, ein eigenes Haus zu bauen. Paare können auch ohne viel Eigenkapital den Hausbau finanzieren. Entscheidend ist, dass das Einkommen verlässlich ist, die Baukosten im möglichen Finanzierungsrahmen liegen und garantiert sind. Jede Bank rechnet anders Wenn Bauherren den Hausbau mit einem ...
Weiterlesen
Fernanalyse und Ertragsauswertung in Echtzeit: Neue Features für das Solaranlagen-Monitoringportal von PLEXLOG
Osnabrück, 15.08.2018. Der PV-Monitoring-Experte PLEXLOG hat sein cloudbasiertes Überwachungssystem für Solarstromanlagen um neue Tools für die Fernanalyse und die Ertragsauswertung erweitert. Beide Features stehen ab sofort auf dem Portal bereit. Messwerte im Sekundentakt Dank der neuen Anwendung „Live-View“ erhalten Solarteure und Betriebsführer die Daten der von ihnen verwalteten PV-Anlagen jetzt sekundengenau, was die Fernanalyse von Wechselrichtern, Smart Metern und Speichersystemen erleichtert. „Während handelsübliche Datenlogger in der Regel alle 15 bis 30 Minuten gemittelte Messwerte senden, können Anwender von Live-View mögliche Defekte in Echtzeit erkennen,“ erklärt PLEXLOG-Geschäftsführer Michael Gottensträter und ergänzt: „Vor-Ort-Termine lassen sich vermeiden, weil man mit „Live-View“ detaillierte Analysen von seinem Arbeitsplatz aus erledigen kann.“ Vergleich der Soll-/Ist-Wirtschaftlichkeit Das neue Widget „Asset Management“ informiert Betreiber dagegen über die aktuelle Rendite, die Amortisierungsrate und die Wirtschaftlichkeit ihres Systems. Anwender erhalten nicht nur einen Überblick über die kurzfristigen Erträge, sondern auch über die langfristige wirtschaftliche Entwicklung ihrer Investition. Fernkonfigurierbar und flexibel ...

Weiterlesen
EnergieEffizienz-Messe 2018: Zertifizierte Managementsysteme und internetfähige Produkte fördern positive Energiebilanz von Unternehmen
Frankfurt am Main, 14. August 2018 – Die BSI Group, die British Standard Institution, ist Messe-Sponsor der 11. EnergieEffizienz-Messe Frankfurt, der Leitmesse für Energieeffizi-enz in Unternehmen, Kommunen und der Immobilienwirtschaft. Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr neben Energiemanagement und damit der Revision ISO 50001:2018, auch die Bereiche Internet of Things und Cyber Security. Klimafreundlichkeit und Energieeffizienz sind in Deutschland nicht mehr einfach nur leere Schlagworte, sondern gelebte Wirklichkeit. Damit steigt die Nachfrage nach Zertifizierung der eigenen Bestrebungen in diesen Bereichen. Die weltweit anerkannte Norm für Energiemanagementsysteme, ISO 50001, befindet sich momentan in der Überarbeitung, um den aktuellen Markt-Anforderungen gerecht zu werden. Mit einer Zertifizierung können Unternehmen zum Ausdruck bringen, dass sie ihren Energieverbrauch systematisch verbessern und einen nachhaltigen Ressourceneinsatz betreiben. Geprüft werden sollten aber auch Geräte, die dazu beitragen: Das Thema Internet of Things spielt im Energiemanagement eine immer größer werdende Rolle. ISO 50001: Betriebliches Energiemanagement effizient und zertifiziert Eine systematische ...

Weiterlesen
Perspektiven der flüssigen Brenn- und Kraftstoffe
„E-Fuels“ machen den Energieverbrauch klimaneutral Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 6058) sup.- Flüssige Energieträger spielen auch zukünftig eine wichtige Rolle bei der Mobilität, der Wärmeerzeugung und bei industriellen Prozessen. Der Aspekt der Treibhausgasneutralität wird dabei kein fernes Ziel mehr sein, sondern eine zentrale Herausforderung mit realistischen Perspektiven. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Prognos-Studie, die sich mit „Status und Perspektiven flüssiger Energieträger in der Energiewende“ beschäftigt. Danach ist in den nächsten Jahren von einem deutlichen Rückgang bei den Herstellungskosten für treibhausgasneutrale flüssige Brennstoffe auszugehen. Möglich machen das innovative Technologien wie z. B. Power-to-Liquid (PtL) oder Biomass-to-Liquid (BtL), mit deren Hilfe sich die so genannten E-Fuels erzeugen lassen. Diese flüssigen Energieträger haben den großen Vorteil, dass sie ihre klimaschonenden Eigenschaften im Rahmen bestehender Infrastrukturen ausspielen können. Weder die Transportmittel zur Energieversorgung noch die Heizungen oder Motoren beim Verbraucher müssen umgerüstet werden. „Durch eine problemlose Beimischung zu den heutigen fossilen flüssigen Energieträgern können ...
Weiterlesen