Drei Behandlungsschritte in einem Behälter
Mall-Kreislaufwasserbehandlungsanlage NeutraClear für Autohäuser Alle drei Behandlungsschritte sind bei der Kompaktanlage NeutraClear C1400 in einem Bauwerk vereint. Speziell für die Wäsche von Kundenfahrzeugen in Autohäusern gibt es die bewährte Kreislaufwasserbehandlungsanlage NeutraClear von Mall jetzt auch als Kompaktanlage, bei der die drei Funktionsbereiche Vorbehandlung, Behandlung und Betriebswasservorlage in einem Behälter vereint sind. Der hohe Wasserverbrauch bei der maschinellen Fahrzeugreinigung bietet ein großes Einsparpotential für Trinkwasser. Wasser aus Waschanlagen weitestgehend aufzubereiten und wiederzuverwenden ist aber nicht nur ökologisch und ökonomisch sinnvoll, sondern wird auch in Anhang 49 der Abwasserverordnung gefordert. Da auch Autohäuser zu-nehmend über eigene Autowaschanlagen verfügen, dort aber in der Regel nur 20-25 Kundenfahrzeuge täglich waschen, reicht für diesen Anwendungsfall eine Kompaktanlage in einem Behälter. Wie ihr großer Bruder verfügt die neue Kompaktanlage aus Stahlbeton über die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (Z-83.4-6), reinigt das Waschwasser mechanisch biologisch ohne Zusatz von Chemikalien und führt es dem Waschprozess anschließend wieder zu. Durch die ...
Weiterlesen
Proindex Capital AG: Paraguay kämpft um internationale Investoren
Potential des kleinen lateinamerikanischen Landes bei Investoren bislang weitgehend unerkannt Suhl, 25.04.2017. „Paraguays Potential für internationale Investoren ist bislang weitgehend unerkannt. Dies, obwohl die Regierung von Präsident Cartes Investoren viele Vorteile bietet“, sagt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG. Sein Unternehmen ist in Paraguay seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft investiert. „Mit steigenden Zuwachszahlen“, wie der Firmengründer stolz erklärt. Doch das Land tut sich schwer, kämpft mit seinem Image. Paraguay ist ein ursprünglich agrarisch geprägtes Land, dessen Marktwirtschaft immer noch von einem großen öffentlichen Sektor und Staatsmonopolbetrieben geprägt ist. Trotz steigender Wirtschaftskennzahlen gilt Paraguay im südamerikanischen Vergleich mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf von 3940 USD für das Jahr 2015 als vergleichsweise arm. Genau aus diesem Grund hatte Präsident Cartes im August 2013 den „Krieg gegen die Armut“ zu einem seiner Hauptziele erklärt. Im Hinblick auf die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts ist er dabei ...
Weiterlesen
Tag des Baumes: BaumSparer pflanzen über 9,5 Millionen Bäume
ForestFinance-Baumschule in Panama Zum Tag des Baumes zieht ForestFinance Bilanz: In den letzten 22 Jahren wurden für 18.000 BaumSparer mehr als 9,5 Millionen Bäume auf einer Fläche von über 7.250 Hektar neu gepflanzt. Mehr als 2.000 Hektar hat das Bonner Unternehmen zusätzlich als Schutzgebiet ausgewiesen, darunter auch Mangroven-Wälder in Panama. „Das ist ein wirklich beeindruckendes Ergebnis. Und es bestätigt uns darin, dass unser Weg, Ökologie und nachhaltiges Wirtschaften zu verbinden, der richtige ist“, so ForestFinance-Geschäftsführerin Christiane Pindur. Das Unternehmen startet daher am heutigen Tag die Baum-Aktionswoche: Investoren erhalten in diesem Zeitraum einen Rabatt von 5 % auf jeden BaumSparVertrag. Mit ihrem Investment, können noch mehr Bäume gepflanzt werden – BaumSparer schaffen auf diese Weise langfristig neuen Wald und tragen aktiv zum Natur- und Klimaschutz bei. Baum für Baum die Zukunft gestalten Mit dem BaumSparVertrag investieren Kunden in die ökologische Wiederaufforstung von Brach- und Weideflächen in Panama. ForestFinance verwendet dafür überwiegend ...
Weiterlesen
RAPSBLÜTE 2017
Deutschlands bedeutendste Öl- und Eiweißpflanze sorgt wieder für blühende Landschaften Rapsblüte 2017 (Bildquelle: UFOP e. V. / Johannes Haas) In Deutschland haben die alljährlichen Raps-Festspiele begonnen. Die Natur hat wieder die Farbeimer ausgepackt und auf rund 1,3 Millionen Hektar ordentlich gelbe Farbe eingesetzt. Auch wenn es so aussieht, als würde immer mehr Raps angebaut, trügt dieser Eindruck. Schon seit Jahren bewegt sich die Rapsanbaufläche in Deutschland konstant zwischen 1,3 und 1,5 Millionen Hektar. Jeder einzelne Hektar davon liefert elf Monate nach der Aussaat von lediglich 2,5 kg Saatgut bei der Ernte im Juli zwischen 4.000 und 5.000 kg Rapssaat. Mecklenburg-Vorpommern ist mit einer Anbaufläche von 235.200 Hektar für den deutschen Rapsanbau weiterhin das bedeutendste Bundesland. Weitere wichtige Anbauregionen sind mit 171.000 Hektar Sachsen-Anhalt, mit 135.500 Hektar Brandenburg und mit 131.900 Hektar Sachsen. Insgesamt repräsentieren die östlichen Bundesländer rund 58 Prozent der in Deutschland ausgesäten Rapsfläche. Mit 129.000 Hektar folgt Niedersachsen ...
Weiterlesen
VOLTARIS auf dem Fachkongress ZMP
Digital ist da! VOLTARIS-Geschäftsführer Peter Zayer hält einen Vortrag auf dem FNN-Fachkongress ZMP. Das „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ verpflichtet zum Einbau moderner Messeinrichtungen und intelligenter Messsysteme (iMsys). Doch was in der Theorie Fakt ist, wirft in der Praxis noch viele Fragen auf. Der Fachkongress Zählen I Messen I Prüfen (ZMP), der am 10. und 11. Mai in Leipzig stattfindet, widmet sich den aktuellen Entwicklungen und künftigen Herausforderungen. Die VOLTARIS GmbH informiert in einem Vortrag zu den Herausforderungen für die Anwender und am Messestand über ihre Metering- und Rollout-Dienstleistungen. In einer Kombination aus Vortragsprogramm, Fachforen, Metering Talks und begleitender Fachausstellung werden auf der ZMP an zwei Veranstaltungstagen aktuelle Entwicklungen und künftige Herausforderungen der Energiebranche diskutiert und passende Lösungen der Hersteller präsentiert. Peter Zayer, VOLTARIS-Geschäftsführer und Vorsitzender des Lenkungskreises „Zähl- und Messwesen“ im FNN, wird am ersten Veranstaltungstag einen Vortrag halten zum Thema „Metering – Vorreiter der Digitalisierung in der Energiewirtschaft ...
Weiterlesen
Mit Eco-Domains und anderen Öko-Domains für Schutz der Natur und Umwelt werben
Der Baum wird am „Tag des Baumes“ in den Mittelpunkt gestellt (Bildquelle: Naster) „Ein Mann sollte drei Dinge tun: einen Sohn zeugen, ein Haus bauen und einen Baum pflanzen.“ Dieser Spruch wird auf die Bibel, den Taoismus und die Batavia-Tabak-Werbung zurückgeführt. Sicherlich wäre er überzeugender, wenn es hieße:Mensch statt Mann und Kind statt Sohn. Am „Tag des Baumes“, dem 25. April 2017, wird dieser Spruch sicherlich auf zig Festreden in dieser oder ähnlichen Form zitiert werden. Der „Tag des Baumes“ ist für uns Anlaß, an die zahlreichen neuen ökologischen Domains zu erinnern. Die General Availability der neuen Eco-Domains startet am 25. April. Offiziell gibt es Beschränkungen. Die hinter der eco-Domain stehenden illustren Umweltverbände, wie z.B. Greenpeace, wollen sicherlich nicht die größten Umweltverschmutzer unter den eco-Domains wiedersehen. In der Praxis dürften sich diese Beschränkungen aber wohl kaum auswirken. Durch den Kauf von Startingdot wurde Afilias, dié Registrierungsstelle von .eco und .organic, ...
Weiterlesen
Tankschutz und Tanktechnik mit RAL-Gütezeichen
Qualitätsprädikat für besonders kontrollierte Fachbetriebe Grafik: Supress (No. 5804) sup.- Unternehmen mit technischen Abteilungen oder handwerklich orientierte Gewerbebetriebe haben einen praktischen Vorteil: Ihre Mitarbeiter können vielfach auch das Inventar der eigenen Firma überprüfen, reparieren oder optimieren. Es gibt allerdings Bereiche, in denen sich die Arbeit mit „Bordmitteln“ grundsätzlich verbietet: So sollten Tankanlagen auf dem Betriebsgelände laut Bundesverband Behälterschutz e. V. (Freiburg) nur von wasserrechtlich zugelassenen und entsprechend geschulten Fachkräften betreut werden. Wenn es solche Zertifizierungen im Personalbestand des Unternehmens nicht gibt, müssen externe Fachbetriebe für Tankschutz und Tanktechnik hinzugezogen werden. Im besten Fall sind diese Experten mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik ausgezeichnet worden (www.bbs-gt.de). Bei der Lagerung wassergefährdender Stoffe ist diese externe Auftragsvergabe schon aus arbeitsrechtlichen und versicherungstechnischen Gründen geboten. Oft gewährleistet beispielsweise eine Öltankversicherung nur dann Schutz vor den finanziellen Folgen von Umweltschäden, wenn die Wartung durch zugelassene Fachbetriebe durchgeführt wurde. Das RAL-Gütezeichen gibt dem Tankbetreiber die Sicherheit, ...
Weiterlesen
Palmöl, aber richtig
Sinnvolle Kriterien statt Verzicht Grafik: Supress (No. 5801) sup.- Der Umwelt zuliebe suchen immer mehr Konsumenten im Supermarkt gezielt nach Produkten, die mit dem Hinweis „ohne Palmöl“ gekennzeichnet sind. Doch letztendlich fallen sie damit auf eine Marketingstrategie von Unternehmen herein, die einen Trend zur Profilierung ausnutzen, der unter dem Strich der Umwelt aber keineswegs zwangsläufig zugutekommt. Denn alternative Pflanzenöle, die anstelle von Palmöl verwendet werden, verbrauchen erheblich mehr Anbaufläche als Ölpalmen, die mit Abstand die beste Ertrag-pro-Fläche-Bilanz aufweisen können. Namhafte Umweltschutzorganisationen plädieren deshalb auch nicht für einen Verzicht von Palmöl, sondern für die Forcierung von öko-sozialen Kriterien bei Anbau, Verarbeitung und Verwendung. In der „Legauer Erklärung“, die u. a. die Deutsche Umwelthilfe sowie das Südwind Institut für Ökonomie und Ökumene unterstützen, wird darauf hingewiesen, dass Ölpalmen einen sinnvollen Beitrag zur heutigen und zukünftigen Ernährung und Rohstoffversorgung leisten. Entscheidend sei aber, wie diese angebaut werden. Zu den wesentlichen Kriterien muss laut ...
Weiterlesen
Sachverständige überwachen Energiehändler
Kontrollfunktion in Stellvertretung für Brennstoffkunden Foto: Fotolia / BillionPhotos.com (No. 5803) sup.- Es gehört zur Qualitätssicherung eines Unternehmens, dass Wareneingänge von Handelspartnern oder Zulieferern auf ihre Beschaffenheit und Vollständigkeit kontrolliert werden. Dieses wichtige Fundament stabiler Geschäftsbeziehungen stößt allerdings an seine Grenzen, wenn die Eigenkontrolle von Lieferungen rein technisch nicht realisierbar ist. Das ist zum Beispiel meistens dort der Fall, wo ein Gewerbebetrieb seine Wärmeenergie in eigenen Tanks lagert, die vom Brennstoffhändler per Tankwagen befüllt werden. Ob die genaue Liefermenge, die Qualitätsstufe bzw. die chemische Beschaffenheit z. B. von Heizöl oder Flüssiggas der Abrechnung und auch den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, können auch gewerbliche Käufer in der Regel nicht überprüfen. Während bei anderen Lieferungen ein strenges Controlling dazu beiträgt, unnötige Beschaffungskosten zu vermeiden, bleibt der Einkauf der Wärmeenergie letztlich Vertrauenssache. Seit einigen Jahren gibt es jedoch bundesweit die Möglichkeit, dieses Vertrauen mittels einer kompetenten Überwachung der Lieferumstände durch Sachverständige zu untermauern. Für ...
Weiterlesen
Bei Solaranlagen zählt die Geräte-Abstimmung
Vernetzte Systemtechnik optimiert die Wärmeerträge Foto: wolf.eu (No. 5802) sup.- Sonnenkollektoren, ein Solarspeicher sowie ein ergänzender Brennwertheizkessel – diese Kombination ist für viele Gewerbebetriebe ein ideales Heizkonzept mit Spar-Potenzial. Selbst bei bedecktem Himmel in den Übergangsmonaten vor und nach dem Winter reicht die Kraft der Sonne meistens aus, damit zeitgemäße Solaranlagen ausreichend Raumwärme und warmes Wasser erzeugen. Und wenn doch einmal zusätzliche Heizleistung benötigt wird, hält der hohe Nutzungsgrad des Brennwertgeräts den Energieverbrauch in Grenzen. So lassen sich die Betriebskosten für Wärmebrennstoffe ebenso reduzieren wie der Schadstoff-Ausstoß. Denn im Gegensatz zu jedem Verbrennungsvorgang belastet die Wärme aus Sonnenstrahlung unsere Atmosphäre nicht mit CO2. Wegen dieser klimaschonenden Eigenschaften sind die Förderkonditionen zur Einbeziehung erneuerbarer Energien im Jahr 2015 für Unternehmen und Gewerbebetriebe verbessert worden ( www.bafa.de). Unter anderem kann jetzt auch die Investition in regenerative Lösungen zur Prozesswärme-Bereitstellung durch eine so genannte Innovationsförderung unterstützt werden. Damit die Installation einer Solaranlage tatsächlich ...
Weiterlesen
Vorsichtsmaßnahmen beim Heizölkauf
Kontrollmöglichkeiten durch Kunden und Gutachter sup.- Heizölkunden sollten dem Risiko falscher Liefermengen bei der Tankbefüllung mit geeigneten Vorsichtsmaßnahmen begegnen. So empfehlen Verbraucherschützer, vor dem Start des Befüllvorgangs auf die Null-Stellung am Abgabezähler des Tankwagens zu achten. Der Endstand sollte notiert und anschließend mit dem Lieferschein verglichen werden. Ein noch effektiverer Schutz besteht in der qualitativen Absicherung der Heizöl-Lieferungen durch das RAL-Gütezeichen Energiehandel. Dieses Prädikat gewährleistet die Zuverlässigkeit eines Anbieters bereits im Vorfeld der Lieferung. Es wird nämlich nur an Händler vergeben, deren Fahrzeuge inklusive der Abgabe- und Messeinrichtungen regelmäßig einem gründlichen Check durch neutrale Gutachter unterzogen werden. Funktionsstörungen oder unzulässige technische Änderungen kommen bei diesen unangemeldeten Kontrollen sofort ans Licht. Einen Überblick über die Prüfbestimmungen sowie ein Verzeichnis der bereits ausgezeichneten Energiehändler gibt es im Internet unter www.guetezeichen-energiehandel.de. Supress Redaktion Ilona Kruchen Kontakt Supress Ilona Kruchen Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de http://www.supress-redaktion.de

Weiterlesen
Sicherheitstechnik für Heizöltanks
Kontrollen gewährleisten Funktionsfähigkeit sup.- Zuverlässige Sicherheitstechnik ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Tankanlage für wassergefährdende Stoffe. Auch Heizöltanks umfassen mehrere Bauteile zum Schutz von Gebäude, Erdreich und Grundwasser vor Ölaustritten. Das gilt unabhängig von der Behältergröße, dem Material der Wandungen oder der Formgebung. So verhindern bereits bei der Belieferung mit Heizöl der Füllstandsanzeiger und der Grenzwertgeber gemeinsam mit der Abfüllsicherung am Tankwagen ein Überschreiten des Fassungsvermögens. Die Berstsicherung dient bei manchen Tankbauarten, gemeinsam mit der immer vorhandenen Entlüftung, der Vermeidung von Überdruck. Schwimmende Entnahmevorrichtungen mit Saugleitung schützen den Brenner der Heizung vor Sinkstoffen oder anderen Partikeln. Bei doppelwandigen Tanks geben Leckanzeigegeräte Alarm, wenn eine der beiden Tankwandungen beschädigt ist. All diese sicherheitstechnischen Tankkomponenten sollten nach Auskunft des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) regelmäßig von Fachbetrieben mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik kontrolliert werden (www.bbs-gt.de). Auf diese Weise bleibt die Funktionsfähigkeit der Überwachungseinrichtungen während der gesamten Lagerdauer gewährleistet. Supress Redaktion Ilona Kruchen ...

Weiterlesen
Praktischer Qualitäts-Check von Brennstofflieferanten
Kontrolle durch Gutachter statt Bestellung auf Vertrauen Foto: Fotolia / DKcomposing (No. 5796) sup.- Auf Qualität zu achten, ist der beste Rat für preisbewusste Verbraucher. Denn vermeintlich preisgünstige Waren, die sich schon bald als mangelhaft oder wenig haltbar erweisen, sind auf Dauer die kostspieligere Lösung. Es gibt allerdings Einkäufe, bei denen eine realistische Qualitätskontrolle durch den Kunden kaum oder gar nicht möglich ist. Dazu zählt mit der Wärmeenergie für die Heizung auch einer der größten Ausgabenposten in jedem Haushalt. Ob das Gas aus der Leitung oder das Heizöl vom Brennstoffhändler tatsächlich die vereinbarte Beschaffenheit haben, bleibt letztlich eine Vertrauensfrage. Und ob der in Rechnung gestellte Betrag der exakten Liefermenge entspricht, lässt sich ebenso wenig ermitteln. Deshalb gehört bei den Investitionen in die häusliche Wärmeenergie nicht die Ware auf den Prüfstand, sondern die Seriosität und die Zuverlässigkeit des Verkäufers. Für solch einen Qualitäts-Check gibt es zumindest überall dort ein praktisches Verfahren, ...
Weiterlesen
Verstopfte Ölfilter gefährden den Heizungsbetrieb
Ablagerungen im Tank rechtzeitig entfernen lassen! Grafik: Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik (No. 5795) sup.- Kommt es beim Betrieb eines Ölheizkessels zu Ausfällen, muss nicht unbedingt die Technik des Kessels dafür verantwortlich sein. Möglicherweise liegt die Ursache in der so genannten „Bodenphase“ des Öltanks. Damit sind Ablagerungen gemeint, die der Alterungsprozess des gelagerten Heizöls entstehen lässt und die sich im Lauf der Zeit am Boden des Tanks ansammeln. Das ist kein ungewöhnlicher Vorgang, denn Heizöl besteht als organisches Produkt aus natürlichen Rohstoffen. Der Tankbetreiber sollte aber dafür sorgen, dass die Sedimente am Tankboden keine Störungen bei der Wärmeerzeugung zur Folge haben. Dieses Risiko besteht, wenn Partikel in den Filter der Leitung zwischen Tank und Heizung gelangen und so die Ölzufuhr beeinträchtigen. Kommt es in kürzeren Intervallen zu einer Störung, ist nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) eine Reinigung samt Inspektion des Tankinneren überfällig. Dafür gibt es Tankschutz-Fachbetriebe, die die ...
Weiterlesen
Wärmepumpe im Wohnbereich?
Die neuen Möglichkeiten des Heizens Foto: wolf.eu (No. 5794) sup.- Gas- oder ölbetriebene Brennwertkessel gelten schon seit vielen Jahren als ideale Heizungslösung mit Bestwerten bei der Energieverwertung. Weil sie auch noch die Wärmepotenziale aus den Abgasen zurückgewinnen und zusätzlich nutzen, konnte der Brennstoffbedarf gegenüber früheren Heizkessel-Generationen deutlich reduziert werden. Dieses Effizienz-Potenzial macht die Brennwerttechnik nach wie vor zum beliebtesten Konzept bei der häuslichen Wärmeversorgung. Inzwischen gibt es aber interessante Ergänzungen bzw. Alternativen zum Brennwertkessel. Die Bemühungen um Klimaschutz und Energiewende sowie nicht zuletzt die Energiepreisentwicklung haben Wärmetechnologien in den Fokus gerückt, die ganz ohne Verbrennungsvorgang in der Gebäudetechnik auskommen. So nutzen Solaranlagen und Wärmepumpen mit der kostenlos verfügbaren Kraft der Sonne letztlich die gleiche Energiequelle. Während jedoch die Kollektoren einer Solaranlage die Strahlung direkt aufnehmen, bedienen sich Wärmepumpen bei der im Erdreich, im Grundwasser oder in der Luft gespeicherten Sonnenwärme. Und dieses Potenzial ist so ergiebig, dass die Anlagen daraus ...
Weiterlesen