Tractebel expertise safeguards coast in the German state of Lower Saxony
As a consequence of climate change, rising sea levels are threatening the North Sea coast of Germany. The state of Lower Saxony is investing around 30 million Euros to safeguard the coast at Otterndorf, in Cuxhaven district, where the existing Hadeln Sluice is to be replaced by a new structure. Tractebel hydraulic engineering specialists are providing support for the project – construction work on the new sluice started in April 2019. The original Hadeln Sluice was built in 1854. It controls drainage water releases from the Hadeln Canal, as well as enabling use of the canal as an inland waterway. The existing 165 year old arched tunnel structure is no longer able to satisfy contemporary requirements. It is about 90 centimetres too low to withstand extreme storm surges, and it is physically not possible to increase the height of the existing sluice structure any further. It is necessary to construct ...
Weiterlesen
Heizen und Kühlen über die Decke: Hochleistungs-Lehmmodule für ein optimales Raumklima
Hochleistungs-Lehmmodule sparen Energie und Anlagenkosten und sorgen gleichzeitig für ein optimales Raumklima. Sie können sowohl heizen als auch kühlen. Durch ihre herausragende Sorptionsfähigkeit werden die positiven Wirkungen nochmals verstärkt. Das wurde von der Materialforschungs- und prüfanstalt (MFPA) an der Bauhaus-Universität Weimar gemessen und zertifiziert. Sie bewirkt vor allem eine ständige Luftreinigung und Feuchteregulierung. Im Gegensatz zu Produkten aus Gips, Beton oder Blech muss hier nicht genau auf den Taupunkt geachtet werden. Dazu kommt noch Akustik durch die Kooperation mit einem Hersteller innovativer Akustiklösungen, die sich einfach integrieren lassen. Da kalte Luft nach unten fällt, ist eine effektive, wohngesunde Kühlung nur über die Decke zu erreichen. Problematisch ist bei vielen Systemen jedoch das Tauwasser, das sich an der Oberfläche bilden kann. Nicht beim Lehmklima-System von ArgillaTherm. Denn selbst, wenn Kondenswasser entsteht, wird es vom Lehm sofort aufgesaugt und bei abfallender Luftfeuchte wieder in den Raum abgegeben. Deshalb kann die Vorlauftemperatur abgesenkt ...

Weiterlesen
Nachhaltiger Weihnachtsbaumanbau in Deutschland
(Weihnachtsbaum-Zentrale Deutschland) Weihnachtsbaum-Plantage: Weihnachtsbaum-Zentrale Deutschland 2019 Können Weihnachtsbäume nachhaltig angebaut werden? In Deutschland zumindest schon. Tests haben gezeigt, dass insbesondere Deutsche Weihnachtsbaum-Produzenten auf nachhaltige Anpflanzungen sehr achten. Kann man das Sehen – oder gar riechen? Rein optisch könnte man behaupten, dass sich konventionell angebaute Weihnachtsbäume mit den speziell angelegten ökologischen Bäumen ähneln. Doch spätestens der Allergiker und der Asthmatiker usw. wird hier einen großen Unterschied bemerken. Denn in ökologisch, nachhaltig angepflanzter Weihnachtsbaumkultur gibt es weder die Anwendung von giftigen Pestiziden oder künstlichen Düngern. Stattdessen setzt man hier auf ökologische Alternativen um den Wald gesund, nachhaltig ohne Gift zum Wohl der Natur beständig zu halten. Dies hat zum einen die Auswirkung, dass es gesunde Mitarbeiter in und mit den Kulturen gibt aber auch letztendlich gesunde Endverbraucher, diese letztendlich die Tannen zum heiligen Fest ins traute Heim stellen. (Die Weihnachtsbaum-Zentrale rät hier: besuchen Sie unser Portal und profitieren Sie bundesweit von nachhaltigen ...
Weiterlesen
Tipps zur Rückstausicherung bei Abscheideranlagen an Tankstellen
GET gibt Hinweise zum Rückstauschutz bei Leichtflüssigkeits-Abscheidern an Tankstellen und Waschstraßen Die Tabelle zeigt welche Kriterien für den Rückstauschutz bei Abscheideranlagen eine Rolle spielen Abscheideranlagen sind bei Tankstellen, Waschstraßen und vielen Gewerbe- und Industriebetrieben Pflicht. Der Rückstauschutz ist dabei sehr wichtig. Leichtflüssigkeits-Abscheideranlagen müssen gegen Rückstau aus dem örtlichen Kanal gesichert sein. Denn was nützt die perfekte Anlage, wenn zum Beispiel bei starken Regenfällen durch einen Rückstau im Abwasserkanal Leichtflüssigkeiten wie z. B. Benzin in die Umwelt oder ins Erdreich gelangen und dort Schaden anrichten. Schutz und Sicherheit bei Rückstauereignissen sind wichtige Punkte, die bei der Auslegung und Planung von Leichtflüssigkeits-Abscheidern berücksichtigt werden müssen. Leichtflüssigkeit darf nicht über die Abdeckungen einer Abscheideranlage austreten. Für die Auslegung und Berechnung der „Überhöhung“ muss der Planer ein Aufstauniveau bis zum niedrigsten Bodeneinlauf bzw. der maximalen Regenwasserstauhöhe auf der Zulaufseite beachten. Seit der Veröffentlichung der neuen DIN 1999-100 ist explizit nicht nur eine Überhöhung auf ...
Weiterlesen
Tractebel Expertise schützt deutsche Küste in Niedersachsen
Als Folge des Klimawandels bedrohen steigende Pegelstände die Küstenregionen der deutschen Nordsee. Rund 30 Millionen Euro investiert das Land Niedersachsen in die Sicherung der Küste bei Otterndorf im Kreis Cuxhaven. Hier wird die neue Hadelner Schleuse eine bestehende Anlage ersetzen. Die Wasserbauexperten von Tractebel begleiten das Vorhaben. Mit dem symbolischen Spatenstich fiel im April 2019 der Startschuss für die Baumaßnahmen. Die 1854 fertig gestellte Hadelner Kanalschleuse dient der Entwässerung des Hadelner Kanals und der Binnenschifffahrt. Doch das 165 Jahre alte, als Tunnelgewölbe errichtete Bauwerk wird heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht. Es ist rund 90 Zentimeter zu niedrig, um extremen Sturmfluten standzuhalten, und kann nicht weiter erhöht werden. Deswegen ist ein Neubau erforderlich. Dreijährige Projektlaufzeit Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) setzen die Wasserbauspezialisten von Tractebel ihr Know-how ein. Dazu bilden sie eine Arbeitsgemeinschaft mit INROS LACKNER SE. Sie übernehmen umfangreiche Planungsleistungen für den Stahl- und ...
Weiterlesen
Kunden bescheinigen eprimo „sehr hohe Kompetenz“
Focus-Money testet Fähigkeiten und Sachverstand (Bildquelle: eprimo GmbH) – Als Strom- und Gasanbieter ausgezeichnet – 849 Unternehmen aus 43 Branchen auf dem Prüfstand – 177.000 Kundenurteile ausgewertet Neu-Isenburg, 21. Juni 2019. Viele Unternehmen werben für sich mit dem Schlagwort „Kompetenz“. Doch wer bietet echten Sachverstand? Wo können Verbraucher wirklich auf die Fähigkeiten des Unternehmens und seiner Mitarbeiter zählen? Wo stimmen Qualität und Service? Antworten darauf liefert die auf Kundenurteilen basierende Untersuchung von Focus-Money zu Unternehmen aus 43 Branchen (Heft 25/2019). Dabei bescheinigen die Kunden dem Energiediscounter eprimo sowohl als Strom- wie auch als Gasversorger eine „sehr hohe Kompetenz“. In Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue ließ Focus-Money im Mai zum ersten Mal Teilnehmer eines repräsentativen Online-Panels zum Thema Kompetenz befragen. Die Studienteilnehmer beurteilten insgesamt 849 Anbieter. Die Forscher errechneten die individuellen Kompetenzwerte für alle Unternehmen aus rund 177.000 Kundenurteilen. „Unser Anspruch ist es, immer die besten Leistungen zum besten ...
Weiterlesen
Am 26. Juni ist „World Refrigeration Day“ – ait-deutschland beteiligt sich am Branchenevent
Kasendorf, Juni 2019. Wärmepumpen, Kälte- und Klimatechnik gehören zu den größten Zukunftsmärkten der Welt, und deren Herz schlägt in Oberfranken. Grund genug für die Kasendorfer ait-deutschland GmbH, sich am ersten „World Refrigeration Day“ zu beteiligen. Initiatoren dieses Tages, der künftig weltweit jedes Jahr am 26. Juni gefeiert werden soll, sind zahlreiche nationale und internationale Verbände, Organisationen und Unternehmen der Kälte- und Klimatechnik-Branche. Sie wollen damit unter anderem auf die Rolle der Wärmepumpentechnik in unserer modernen Gesellschaft aufmerksam machen. Was haben eine Tiefkühl-Pizza, ein Smartphone und die Blutbank im Krankenhaus gemeinsam? Sie alle hängen von moderner Kälte- und Klimatechnik ab. Kein Rechenzentrum, kein Hochleistungsserver, ja noch nicht einmal das Mobilfunknetz würde ohne Kältetechnik funktionieren. Und es ist vor allem die Erfindung des Kühlschranks, die uns hilft, unsere Lebensmittel über längere Zeit genießbar, unser Glas Weißwein oder unser Bier kühl und unsere Medikamente haltbar zu machen. Kein Zweifel: Die Annehmlichkeiten und Notwendigkeiten ...

Weiterlesen
Expertenstimmen zur Tankstelle von morgen
SCHEMBERG lädt zum Gespräch über neue Herausforderungen für Tankstellenbetreiber Erfahren Sie mehr zum Thema Convenience und wie diese Entwicklung auch die Tankstelle beeinflusst. Es ist sicherlich kein Geheimnis mehr, dass Tankstellenbetreiber vom reinen Treibstoffverkauf nicht mehr leben können. Kraftstoff ist immer mehr zu einem Lockmittel geworden, um den Shopumsatz anzukurbeln. Nur ein kleiner Teil wird durch den Verkauf von Kraft- und Schmierstoffen zum Gesamtertrag beigetragen. Effizientere Motoren machen Tankstellenbesuche zwar nicht überflüssig, werden aber dadurch natürlich nicht häufiger. Zudem ist damit zu rechnen, dass die Anzahl an Elektroautos zukünftig steigen wird. Für die Zukunft ist es also wichtig, gut aufgestellt zu sein. Aber durch welche Anreize schafft man es, weiterhin Kunden in eine Tankstelle zu locken? Wie können sich Tankstellen auf zukünftige Entwicklungen vorbereiten? SCHEMBERG hat zu diesem Thema zwei Speaker auf ihren Messestand bei der „Tankstelle & Mittelstand „19“ eingeladen. Die zwei Speaker, Andre Stracke und Thomas Frey, wurden ...
Weiterlesen
Die Green Value SCE Genossenschaft über die Reduzierung von Plastik weltweit als einzige Chance
Heinrich-Böll-Stiftung liefert in Gutachten erschreckende Szenarien   Suhl, 20.06.2019. „Dass Plastik die Umwelt belastet, zur Verwendung genutzte Chemikalien sich in unserem Trinkwasser, unserer Atemluft finden und damit zu gesundheitlichen Einschränkungen führen, braucht man heutzutage eigentlich nicht mal mehr zu diskutieren“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Gerade deshalb zeichnet eine Studie der Heinrich-Böll Stiftung erschreckende Szenarien auf. „Denn es gibt nicht weniger, sondern immer mehr Plastik in der Welt“, so Green Value SCE.   Immer billigeres Gas Denn es sind die nachweisbar umweltschädlichen neuen Verfahren zur Gewinnung von Gas, das sogenannte Fracking, die die Produktion ankurbeln. „Die Expansionspläne der Industrie sehen vor, dass immer mehr Gas gefrackt werden soll. Dieses Gas gilt als billig und kann daher – ebenfalls aus Sicht der Industrie wunderbar für die Herstellung von Plastik genutzt werden“, so die Fachleute der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Um sich einmal Zahlen zu vergegenwärtigen: Laut ...
Weiterlesen
e-troFit wird eigenständig
Für die Serienproduktion: in-tech gründet 100%-Tochter e-troFit GmbH Neu gegründete Tochterfirma übernimmt Entwicklung, Produktion und Vertrieb Nächster Messetermin: UITP Kongress in Stockholm Ingolstadt (18.06.2019) – Dieselfahrzeuge haben es künftig schwer in den Innenstädten: Wegen hoher Emissionswerte werden die Diesel immer mehr aus den Städten verdrängt. Das betrifft auch Nutzfahrzeuge wie Stadtbusse – dementsprechend hoch ist die Nachfrage von Kommunen und privaten Betreibern nach Elektrobussen. Ganze Flotten auszutauschen ist für diese Betreiber jedoch ein teures Unterfangen. Also warum nicht bestehende Fahrzeuge auf Elektroantrieb umrüsten und nachhaltig weiter nutzen? Mit dieser Vision hat in-tech Ende 2017 das Pilotprojekt „e-troFit“ ins Leben gerufen. Die Umrüstlösung macht konventionelle Dieselbusse zum Elektrofahrzeug. Die Idee schlug ein – und aus dem Pilotprojekt wird nun ein Serienprodukt: Ende des Jahres rollen die ersten e-troFit-Busse auf die Straße. Tochterfirma e-troFit GmbH übernimmt Weiterentwicklung, Vertrieb und Produktion Um die Lösung in Serie zu bringen hat in-tech nun die 100%-Tochter ...
Weiterlesen
Kostenfreie Energiewende für Mehrfamilienhaus
Unabhängiger vom teurer werdenden Netz mit lokalem Sonnenstrom Alle Mieter des Mehrparteiengebäudes profitieren von günstiger Energie Es ist ein zentrales Ziel der Bundesregierung, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäude-bestand zu erreichen. Bereits bis 2020 sollen 14 Prozent des Endenergieverbrauchs für Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energien stammen. Vermieter eines Mehrfamilienhauses in Wachtberg bei Bonn machen gemeinsam mit einem Expertenteam aus Köln vor, wie es geht: Ihr Neubau wurde von EINHUNDERT Energie, einem Vorreiter- Unternehmen im Bereich Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien, kostenfrei mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Der günstige, lokal produzierte Strom versorgt zum einen die Mieter vor Ort (sogenanntes Mieterstrom-Modell), zum anderen eine Wärmepumpe im Keller des Gebäudes. Wärmepumpen sind bereits das beliebteste Heizungssystem im Neubau – zusammen mit der Photovoltaikanlage für Solarstrom vom Dach also das perfekte Duo für die Energiewende im Mehrfamilienhaus. Ziel der Vermieter und Ziel von EINHUNDERT Energie ist es, ein Gebäude (Bestand und Neu) so zu ...
Weiterlesen
Schulbildung statt Kinderarbeit!
Auch Verbraucher in der Verantwortung Foto: stock.adobe.com / Riccardo Niels Mayer (No. 6131) sup.- Rund 150 Mio. Kinder weltweit müssen arbeiten, um zum Lebensunterhalt ihrer Familien beizutragen. Fast die Hälfte davon leidet unter gefährlichen oder ausbeuterischen Arbeitsbedingungen. Darauf hat das UN-Kinderhilfswerk UNICEF hingewiesen, das in Kinderarbeit sowohl die Folge als auch die Ursache von Armut sieht. Denn Kinder, denen die tägliche Arbeit jeden Zugang zu Bildung verwehrt, haben ihrerseits kaum Chancen, später einmal eine Familie zu ernähren. „Das ist nicht nur tragisch für jedes einzelne Mädchen und jeden einzelnen Jungen, sondern auch für die Länder als Ganzes“, sagt Bundesentwicklungsminister Gerd Müller: „Gerade Entwicklungsländer sind darauf angewiesen, dass ihre Kinder lernen und ihr Potenzial voll entfalten können, um für sich und ihr Land eine bessere Zukunft aufzubauen.“ Das Kinderhilfswerk Terre des Hommes (TdH) fordert ein entschiedenes Engagement von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um die Ausbeutung arbeitender Kinder zu beenden. Deutschland solle ...
Weiterlesen
Trend zu nachhaltig zertifiziertem Kakao
Gegen Umweltsünden und Kinderarbeit sup.- Vollmilch, Nougat, Zartbitter, Nuss: Meist geht es um die Klassiker, wenn die Deutschen zur Schokolade greifen. Aber auch exotische Geschmacksvarianten wie Chili oder Pfeffer gewinnen immer mehr Liebhaber. Unabhängig von der Sorte rückt in letzter Zeit ein ganz anderes Produktmerkmal in den Fokus der Käufer, das früher kaum eine Rolle spielte: die Herkunft der Zutaten. Durch die Verwendung von Kakao aus nachhaltig zertifiziertem Anbau tragen Süßwaren-Hersteller heute dazu bei, die Lebensbedingungen der Kakaobauern zu verbessern und die natürlichen Ressourcen in den Anbauregionen zu schützen. Vielen Verbrauchern dienen diese Zertifizierungssysteme inzwischen als Orientierung beim Einkauf. Dabei hilft ihnen die Transparenz der „Forums Nachhaltiger Kakao“, das sich den Kampf gegen Umweltsünden und Kinderarbeit auf die Fahnen geschrieben hat: Unter www.kakaoforum.de informiert diese Initiative darüber, welche Hersteller sich an den Projekten für sozial und ökonomisch verantwortungsvolle Rahmenbedingungen beteiligen. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 ...

Weiterlesen
Temperaturkompensation bei der Heizöl-Lieferung
Kontrollen sichern Genauigkeit der Umrechnungseinheit sup.- In den Sommermonaten kommt es bei einer Heizöl-Lieferung in den Verbrauchertank ganz besonders auf die Zuverlässigkeit der Messtechnik am Lieferfahrzeug an. Sie muss nämlich nicht nur die exakte Liefermenge erfassen, sondern auch die Durchschnittstemperatur des Öls während des Befüllvorgangs. Der Hintergrund: Heizöl passt sich während der Anlieferung der Außentemperatur an und dehnt sich bei Hitze aus. Damit der Kunde dieses nur vorübergehend erhöhte Volumen nicht bezahlen muss, verlangt das Gesetz eine Abrechnung mit Temperaturkompensation. Das bedeutet, dass die gemessene Liter-Anzahl grundsätzlich auf den Wert umgerechnet werden muss, der sich bei exakt 15 Grad Celsius ergeben hätte. Kleinste Ungenauigkeiten bei dieser Umrechnung können einen deutlichen Einfluss auf die Rechnungssumme haben. Verbraucher sollten bei der Entscheidung für einen Heizöl-Lieferanten deshalb auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel achten. Bei Anbietern mit dieser Auszeichnung werden die Zähleranlagen inklusive der Umrechnungseinheit nicht nur turnusmäßig von den Eichbehörden untersucht. Auch innerhalb der ...

Weiterlesen
Neue Studie zur Erreichung der Klimaziele
Viel Potenzial im ölbeheizten Gebäudebestand Foto: stock.adobe.com / K.C. (No. 6128) sup.- Um die von der Bundesregierung angestrebten Klimaziele erreichen zu können, müssen möglichst alle Optionen zur Senkung von Treibhausgas-Emissionen genutzt werden. Dass die Gebäude mit ihrem Bedarf an Heizwärme dabei eine zentrale Rolle spielen, liegt auf der Hand. Weniger bekannt ist das große Minderungspotenzial, das in diesem Bereich ein klassischer, oft schon als überholt beschriebener Energieträger bereithält: Für Heizölverbraucher gibt es auch ohne den Umstieg auf einen anderen Wärmebrennstoff die Chance, einen erheblichen Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs sowie der Emissionen zu leisten. Das hat eine aktuelle Studie des Instituts für Technische Gebäudeausrüstung (iTG) in Dresden bestätigt. Danach bestehen die verfügbaren Instrumente für diesen Minderungsbeitrag zunächst in Gebäudesanierungen sowie in Effizienzsteigerungen durch verbesserte Anlagentechnik – inklusive der Einbindung erneuerbarer Energien. Mit einem ambitionierten Maßnahmenpaket, das diese Potenziale sinnvoll bündelt, kann die bisher absehbare Differenz zur Zielvorgabe 2030 im ölbeheizten ...
Weiterlesen