PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Mietpreisbremse wird in ersten Bundesländern abgeschafft
Warum die Mietpreisbremse in einigen Bundesländern gescheitert ist   Bamberg, 27.06.2017.In dieser Woche macht Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg darauf aufmerksam, dass die Mietpreisbremse in einigen Bundesländern gescheitert ist. „Das jüngste Beispiel ist Nordrhein-Westfalen: Hier hat die am ersten Juli 2015 eingeführte Mietpreisbremse ihren Zweck verfehlt“, so Wolfgang Dippold. Eine Studie der Online-Plattform Immowelt zeigt, dass die Mieten in 13 von 22 NRW-Städten stärker gestiegen sind als in den vorherigen zwei Jahren. Und damit nicht genug: Nordrhein-Westfalen ist nicht das einzige Bundesland, das der Mietpreisbremse den Rücken kehrt. „Natürlich gibt es auch Städte, in denen sich die Mieten auf hohem Niveau einpendeln, doch es kann nicht sein, dass die Lage vielerorts angespannter ist als vor der Mietpreisbremse“, kritisiert Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe das Gesetz. „Das liegt vor allem daran, dass der Markt sich nur dort entspannen kann, wo der Neubau gefördert ...
Weiterlesen
MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Mieter und Vermieter müssen sich aufeinander verlassen können
Mieter können ihren Vertrag durchaus anfechten, wenn ein triftiger Grund gegen den Vermieter vorliegt Magdeburg, 27.06.2017. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit einem Thema, dass für viele Mieter sehr interessant ist: Wann genau lässt sich ein bestehender Mietvertrag anfechten? Gesetz den Fall, wenn der Vermieter unzuverlässig ist? „Es ist wichtig, dass sich beide Mietparteien aufeinander verlassen können. Nichtsdestotrotz hört man öfter von Fällen, in denen Mieter sich etwas zu Schulden kommen lassen. Weniger häufig hört man von unzuverlässigen Vermietern“, so die Experten der MCM Investor Management AG. „Doch viele Mieter wissen nicht, was sie tun sollen, wenn sich der Vermieter als beispielsweise vorbestraft oder hoch verschuldet erweist. Da kann die Freude über die neue Wohnung oder das neue Haus sehr schnell verfliegen. Ist der Vermieter nicht vertrauenswürdig, können Mieter ihrerseits den Vertrag fristlos kündigen und das Mietverhältnis berechtigterweise anfechten“, erklärt die ...
Weiterlesen
Immobilienexperte Thomas Filor: Wie sich die heißen Sommertage in der Immobilie aushalten lassen
So sehr man die Sommerzeit auch genießen mag: In der Immobilie kann sie zur Qual werden Magdeburg, 22.06.2017. Anlässlich der steigenden Sommertemperaturen gibt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg in dieser Woche Tipps, wie es sich in den eigenen vier Wänden am besten aushalten lässt. „In vielen Immobilien steht die Luft sprichwörtlich, die Räume kühlen sich erst in der Nacht ab. Dabei machen viele den Fehler, so lange wie möglich zu lüften“, erklärt Thomas Filor. „Dabei ist es viel ratsamer, alle Schotten dicht zu machen und Rollläden und Jalousien hinunterzufahren. Fenster und Türen sollten also verschlossen bleiben“, so Thomas Filor. Lässt man die Sonnenstrahlen und die Hitze nämlich tagsüber hinein, wird sie gespeichert und strahlt selbst in der Nacht durch die Wände nach. Dementsprechend sollte selbst von kurzem Lüften abgesehen werden. „Besser ist es, die kühlen Morgenstunden zum Lüften zu nutzen“, so Filor weiter. Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) bestätigt, dass Rollläden ...

Weiterlesen
Intelligente Alarmanlage für Zuhause
Die neue All-in-One-Sicherheitslösung Somfy One vereint Kamera, Bewegungserkennung, Alarm mit Sirene und schützt bereits im Vorfeld vor Einbrüchen Die eigenen vier Wände sowie die Familie vor Einbrüchen oder anderen Übergriffen zu schützen, hat nicht nur während der anstehenden Urlaubssaison höchste Priorität. Mit der neuen Somfy One präsentiert der französische Pionier und Spezialist im Bereich des vernetzten Wohnens eine passende All-in-One-Sicherheitslösung: Neben einer Einbruchmeldeanlage mit integrierter 90 dB Sirene und Zentralalarm bietet die kompakte Somfy One Videoüberwachung in Full-HD-Qualität. Zusätzlich wurde ein Bewegungsmelder integriert. Bei einer aktivierten Bewegungserkennung wird ein Fotoalarm an die Eigentümer gesendet und ein zehnsekündiges Video für die darauffolgenden 24 Stunden in der Cloud gesichert. Zum Schutz der Privatsphäre kann die motorisierte Blende vollständig heruntergefahren werden. Die neue Somfy One ist mit der Somfy Protect App (iOS & Android) im Handumdrehen installiert. Zusätzliche Sicherheit bietet Somfy One+: Bei einem Internetausfall werden die Inhalte auf dem lokalen Speicher des ...
Weiterlesen
Flexibel Wohnen auf einer Ebene | Hausbesichtigung am 24./25. Juni in 16356 Ahrensfelde
Berlin. Vor den Toren Berlins plante eine Familie mit Roth-Massivhaus den eigenen Winkelbungalow. Dieser kann am kommenden Wochenende, noch vor Übergabe an die Bauherren, besichtigt werden. Fragen rund um Planung und Bau beantworten vor Ort Fachberater des Unternehmens. Bungalows stehen für Wohnen auf einer Ebene, barrierefrei und in diesem Fall mit viel Komfort. Da Roth-Massivhaus Grundrisse kostenfrei an individuelle Bedürfnisse künftiger Bewohner anpasst, blieb hier kein Wunsch offen. Klug geplant, bietet das Raumwunder einer Familie auf 115 Quadratmetern reichlich Platz – dank durchdachter Gemeinschaftsbereiche und persönlicher Ruhezonen. Familientreffpunkt ist das großzügige Wohnzimmer mit über 33 Quadratmetern. Die offene, in den Wohnraum integrierte Küche mit moderner Kochinsel bietet viel Platz für kulinarische Abende mit der ganzen Familie. Vom Wohnzimmer gelangen die Bewohner durch die Terrassentüren auf die blickgeschützte und teilüberdachte Terrasse im Innenwinkel des Bungalows. Speziell in den Sommermonaten wird dieser Bereich zum Lieblingsplatz. Von der Diele gehen die beiden gleich ...
Weiterlesen
Stadthaus in Berlin-Pankow | Hausbesichtigung am 24./25. Juni in 13089 Berlin
Berlin. Am kommenden Wochenende können sich Interessierte von der hohen Bauqualität Roth-Massivhaus mitten in Berlin überzeugen. Im schönen Pankow, naturnah und dabei verkehrsgünstig gelegen, baute hier eine Familie ein stilvolles Stadthaus. Vor Ort werden Berater des traditionsreichen Unternehmens sein, die viele Fragen rund um die Planung und den Bau beantworten. Die Bauherren haben ihr Stadthaus 141 ganz nach ihren Wünschen gestaltet und mit mehr als 200 Quadratmetern Wohnfläche bietet es großen und kleinen Bewohner viel Platz. Seine besondere Note erhält das Stadthaus Erker zum Garten. Der sieht nicht nur gut aus, sondern schafft zusätzlichen Raum. Auch im Inneren hat die Familie ihr Stadthaus ihren individuellen Wohnbedürfnissen angepasst. Mittelpunkt ist der große Wohnbereich mit offener Küche im Erdgeschoss. Terrassentüren geben den Blick ins Grüne frei und bieten gleichzeitig Zugang in den Garten. Ein geräumiges Gästezimmer, das dank Trennwand in zwei Bereiche unterteilt werden kann und ein Dusch-WC schließen an das Wohnzimmer ...
Weiterlesen
Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Bauherren müssen auf Wärmedämmung achten
Warum Bauherren Platz für die Wärmedämmung lassen müssen   Bamberg, 20.06.2017. In dieser Woche macht Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, auf ein kürzlich gefälltes Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe aufmerksam. Aus diesem Urteil vom 02. Juni 2017 geht nämlich hervor, dass Bauherren auf ihrem Grundstück Platz für die Dämmung lassen müssen. „Wer ein Haus baut und dieses direkt an der entsprechenden Grundstücksgrenze platziert, muss ausreichend Platz für die Wärmedämmung im Vorfeld einkalkulieren“, so Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe. „Kommt es nämlich wie in den verhandelten Fall zu einem Streit mit den Nachbarn, stehen die Chancen der Eigentümer nämlich schlecht“, so Dippold. In dem konkreten Fall ging es um einen Immobilienbesitzer im Berliner Stadtteil Köpenick, der seit Jahren mit seinen Nachbarn zerstritten ist, da er nachträglich eine Dämmschicht an der Seitenwand des Mehrfamilienhauses angebracht hatte. Dies wäre grundsätzlich kein Problem gewesen, hätte ...
Weiterlesen
Proindex Capital AG: Internationaler Währungsfonds (IWF) sieht stärkeres Wirtschaftswachstum für Paraguay
Mehrere Faktoren führen zu einer Anhebung der Prognose für Paraguay   Suhl, 19.06.2017. „Ein stärkeres Wirtschaftswachstum als zunächst erwartet, bei gleichzeitig stabilen Staatsfinanzen dürfte das Vertrauen internationaler Investoren für Paraguay stärken“, sagt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG. Seine Unternehmensgruppe ist seit vielen Jahren in Paraguay aktiv. So beispielsweise in der Wiederaufforstung von Regenwäldern, aber auch in der Immobilienwirtschaft. Hierzu gab die Regierung Paraguays bekannt, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Schätzungen für 2017 nochmals angehoben hat. Er sieht jetzt ein Wirtschaftswachstum von 4,3 % (vorher 3,3 %) in diesem Jahr. Die letzte Schätzung war erst im April des Jahres vorgenommen worden. Auch die Paraguayische Zentralbank hatte im April ihre Schätzungen angepasst und die Wachstumsprognose auf 4,2 % erhöht.   „Die regionale Presse zitiert dabei Zentralbankpräsident Carlos Fernández Valdovinos mit den Worten, dass er aufgrund der Informationen seiner Berater eher mit einem Wachstum von fünf Prozent rechnet“, ergänzt ...
Weiterlesen
Nordisch Wohnen in Berlin | Hausbesichtigung am 17./18. Mai in 12524 Berlin-Altglienicke
Berlin. Friesenhäuser erfreuen sich nicht nur im Norden Deutschlands großer Beliebtheit. Diese besondere Baukunst mit markantem Friesengiebel vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit und Gemütlichkeit. Die Bauherrenfamilie dieses Entwurfes hat sich ihren norddeutschen Wohntraum in Berlin-Altglienicke erfüllt. Der Hausexperte Roth-Massivhaus stand den Bauherren in jeder Bauphase beratend zur Seite. Individualität wird groß geschrieben, vor allem bei der Grundrissplanung. Ein Rundgang durch das 147 Quadratmeter große Einfamilienhaus mit hanseatischem Charme ist am kommenden Wochenende möglich. Vor Ort beantworten Fachberater alle Fragen rund um die Planung und den Bau. Typisch für das Haus ist der Friesengiebel mit Rechteckfenster. Charakteristisch für den nordischen Stil ist das Verblendmauerwerk aus Klinkern. Passend dazu, entschieden sich die Bauherren für Sprossenfenster. Mit rund 37 Quadratmetern ist der Wohn-, und Essbereich Mittelpunkt des Familienlebens. Die großen Fenster holen viel Tageslicht ins Innere. Der schöne Erker mit Terrassentür bietet direkten Zugang in den Garten. Die offene Küche grenzt an den ...
Weiterlesen
Die WKZ Wohnkompetenzzentren über Mietpreis-Explosionen und -Bremsen
Experten halten die Mietpreisbremse in der jetzigen Form für gescheitert Ludwigsburg, 14.06.2017. „Seit rund zwei Jahren gilt in mehr als 300 Städten die Mietpreisbremse. In vielen dieser Städte sind seither die Mieten stärker gestiegen als vorher. Verbraucherschützer fordern daher eine Überarbeitung der Mietpreisbremse, sie sei in der jetzigen Form weitgehend gescheitert“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Richtig ist: In Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern stiegen die Mieten in den vergangenen zwölf Monaten um durchschnittlich 6,3 Prozent. Betrachtet man ganz Deutschland, also auch kleine Städte und Gemeinden, waren es immerhin auch fünf Prozent. Tendenz weiterhin steigend. „Dabei dürften derart Mietsteigerungen, aus Sicht der Mietpreisbremse, eigentlich gar nicht möglich sein“, so der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Offensichtlich wird sie an vielen Orten nicht eingehalten und dies schlicht nicht kontrolliert – und das ist nur eines der Probleme, die gerade Kommunalpolitiker in der derzeitigen Wohnungspolitik sehen. Sie bemängeln auch, ...
Weiterlesen
Revitalisierung einer alten Brauerei zum kreativen Raum. Aluzargen in puristischer Form prägen die architektonische Transparenz.
Als eines der letzten Architekturbeispiele der Gründerzeit in Würzburg dokumentiert das Bürgerbräu einen Teil der Geschichte von Stadt und Region. Nach über 150 Jahren Brauereibetrieb und 20-jährigem Leerstand wurde das Areal nun seit 2012 als Kultur- und Kreativzentrum revitalisiert. Heute ist dort ein neuer, urbaner und weltoffener Raum für Arbeit, Handwerk, Kultur, Gastronomie und Freizeit zu finden. Das alte Bürgerbräuareal konnte behutsam und in enger Abstimmung zwischen dem Architekturbüro archicult und dem Denkmalschutz in Stand gesetzt werden. Gleichzeitig gelang es, die Gebäude in einer Symbiose mit moderner Architektur in das 21. Jahrhundert zu transferieren und als ein Markenzeichen der Stadt Würzburg zu etablieren. Der einzigartige Industriecharme blieb dabei erhalten. Daraus ist eine besonders kreative Atmosphäre entstanden, die das Areal für innovative Unternehmer als auch für die Öffentlichkeit besonders attraktiv macht. Transparente Büroeinheiten: Holzboxen mit Ausblick In der ehemaligen Picherei, in der früher die Fässer für die Brauerei abgedichtet wurden, entstand auf rund ...
Weiterlesen
Baugrundstück mit Bestandsgebäude in München-Bogenhausen verkauft
Das spezialisierte Münchner Immobilienberatungsunternehmen Bosseler & Abeking hat ein ca. 800 m² großes Baugrundstück mit Bestandsgebäude in der Dirschauer Straße im Münchner Stadtteil Bogenhausen erfolgreich vermittelt. Gegenwärtig befindet sich dort ein teilweise bewohntes Dreifamilienhaus aus dem Jahre 1949, welches eine Gesamtnutzfläche von ca. 300 m² aufweist. Die Liegenschaft befindet sich im beliebten Stadtteil Bogenhausen. Das alte Bogenhausen wurde 1892 nach München eingemeindet, womit sich das Dorf auf der Isarhöhe in der Spätgründerzeit zu einem noblen Villenviertel entwickelte. Erst nach dem zweiten Weltkrieg entstanden die Großwohnanlagen auf der außerhalb der Innenstadt gelegenen Seite des Mittleren Rings. Neben seiner herausragenden Sehenswürdigkeiten ist das alte Bogenhausen auch aufgrund seiner zahlreichen Jugendstil-Villen einen Spaziergang wert. Verkäufer der Liegenschaft war eine Erbengemeinschaft. Bei dem Käufer der Immobilie handelt es sich um zwei Privatpersonen. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Weiterlesen
22. Deutscher Präventionstag: „Zuhause sicher“ mit Infostand präsent
Präventions-Projekt bringt Einbruchschutz-Akteure zusammen Münster/Hannover. Idee, Konzept und Möglichkeiten der Verwendung von „Zuhause sicher“ in der eigenen Präventionsarbeit stellt der gemeinnützige Verein an einem Infostand zum 22. Deutschen Präventionstag (Eilenriedehalle, Stand 2034) vor. Auf Initiative von Polizeibehörden wurde das Netzwerk „Zuhause sicher“ ins Leben gerufen, um die gesamtgesellschaftliche Aufgabe „Einbruchprävention“ mit Akteuren aus anderen gesellschaftlichen Bereichen – u. a. Handwerk, Kommunen, Industrie, Versicherer – gemeinsam zu bearbeiten. Seit über 10 Jahren setzt sich auf der bundesweiten Plattform des gemeinnützigen Vereins eine stetig wachsende Anzahl an „Zuhause sicher“-Partnern erfolgreich für Einbruchprävention (und Brandvorbeugung) ein.   Inhaltlicher roter Leitfaden für die gemeinsame Kommunikation und das Handeln jedes Einzelnen ist die polizeiliche Empfehlungspraxis. Eine konkrete Ausprägung findet dies z. B. darin, dass Errichter mit den entsprechenden Tätigkeitsbereichen auf den jeweiligen polizeilichen Adressennachweisen verzeichnet sein müssen, um sich an „Zuhause sicher“ beteiligen zu können. Entstanden ist ein Konzept, das die polizeilichen Präventionsbotschaften multipliziert und auf ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe erwirbt weitere Baugrundstücke in der Metropolregion Berlin
AIF Alternativer Investment Fonds „Metropolen 16“ der PROJECT Investment Gruppe investiert weiter   Bamberg, 12.06.2017. Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg startet zwei Neubauprojekte in der Hönower Straße 5-7 im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg sowie in der Oderstraße in Teltow bei Berlin. Beide Immobilienentwicklungen haben ein Gesamtverkaufsvolumen von rund 28,4 Millionen Euro. Den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit vier Vollgeschossen und zusätzlichem Dachgeschoss sieht PROJECT auf dem 2.164 m2 großen Baugrundstück in der Hönower Straße 5-7 im Ortsteil Karlshorst im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg vor. Das Bauvorhaben wird im KfW-55-Standard ausgeführt und umfasst ein Gesamtverkaufsvolumen von rund 10,4 Millionen Euro. Auf dem Grundstück befinden sich derzeit diverse Kleinstbauten, darunter vier Garagen und eine Wellblechhütte, die abgerissen werden. Die Umgebung ist geprägt von 4-5-geschossigen Altbauten. PROJECT Investment Gruppe: Ausbau der gewerblichen Immobilienentwicklungen Das die PROJECT Investment Gruppe nicht nur im Bau von Wohnanlagen aktiv ist, hat die Unternehmensgruppe mit Wurzeln im fränkischen ...
Weiterlesen
Intersolar Europe: my-PV etabliert sich als Marktführer im Bereich Warmwasser mit Photovoltaik und schließt Vertriebspartnerschaft für den italienischen Markt
Neuzeug, Österreich, 9.06.2017. Die my-PV GmbH aus Neuzeug (Österreich) hat auf der diesjährigen Fachmesse Intersolar Europe erstmals ihren neuen Vertriebspartner für Italien vorgestellt. Das Unternehmen ARTHA Consulting wird die ELWA-Geräte (steht für Elektrisches Warmwasserbereitungsgerät) des innovativen Herstellers ab sofort auf dem italienischen Markt vertreiben. „Immer mehr Fachleute erkennen uns als Zugpferd im Bereich Warmwasser mit Photovoltaik an und schätzen unsere technische Kompetenz – das hat auch die diesjährige Intersolar Europe gezeigt“, sagt Dr. Gerhard Rimpler, Geschäftsführer von my-PV. In Deutschland und Österreich ist das Unternehmen bereits Marktführer im Bereich Warmwasser mit Photovoltaik. „In Kürze wollen wir es auch in Italien sein.“ Die perfekte Alternative zur Solarthermie Der Markt ist groß. Denn obwohl es in Italien seit einiger Zeit keine erhöhte Einspeisevergütung mehr für Photovoltaikanlagen gibt, werden jeden Monat 5.000 neue Hausdachanlagen installiert. „Die elektrischen Warmwassergeräte von my-PV passen hier perfekt“, sagt Giuseppe Sofia, Geschäftsführer von ARTHA Consulting. Sie seien eine ...

Weiterlesen