MARINOMED LEGT ANGEBOTSPREIS MIT 75 EURO JE AKTIE FEST
NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN RECHTLICHEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG. • 299.000 neue Aktien (entspricht rund EUR 22,4 Mio.) bei Investoren platziert (inklusive 39.000 neuer Aktien im Rahmen einer Mehrzuteilung) • Bruttoemissionserlös von EUR 19,5 Mio. (exkl. Ausübung der Mehrzuteilungsoption/Greenshoe-Option) Stichworte: Aktienemissionen (IPO) Wien, 29. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG („Marinomed“ oder das „Unternehmen“) hat den Angebotspreis für die neuen Aktien des Unternehmens im Rahmen des Börsegangs auf 75 Euro je Aktie festgelegt. Insgesamt wurden 299.000 neue Inhaberaktien bei Investoren platziert. Diese bestehen aus 260.000 Aktien aus dem Basisangebot und 39.000 Aktien aufgrund von Mehrzuteilungen. Unter der Annahme der vollständigen Ausübung der Greenshoe-Option wird sich der Bruttoemissionserlös auf rund EUR 22,4 Mio. ...

Weiterlesen
MARINOMED GIBT STARKE INVESTORENNACHFRAGE UND VORAUSSICHTLICHEN ANGEBOTSPREIS BEKANNT
Stichworte: Aktienemissionen (IPO) Wien, 29. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG hat im Rahmen des laufenden Börsegangs an der Wiener Börse (das „Angebot“) bereits Zeichnungsaufträge für mehr als 299.000 neue Inhaberaktien (Basisdeal inklusive 15 % Mehrzuteilung/Greenshoe) erhalten. Die Transaktion erfüllt die Voraussetzungen eines qualifizierten öffentlichen Angebots gemäß den Anleihebedingungen der im Jahr 2017 von Marinomed Biotech AG begebenen Wandelschuldverschreibungen, die in den Handel im Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen sind. Der Angebotspreis wird voraussichtlich bei 75 Euro pro Aktie liegen. Eine Anpassung des Wandlungspreises I (wie in den Bedingungen der Wandelschuldverschreibungen definiert) wird damit voraussichtlich nicht erfolgen. Die Angebotsfrist endet heute für Retailinvestoren um 12:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit („MEZ“), für institutionelle Investoren um 17:00 Uhr MEZ. Voraussichtlicher Valutatag sowie erster Handelstag ist der 1. Februar 2019. Ab diesem Zeitpunkt sollen die Marinomed-Aktien unter dem Kürzel „MARI“ im Amtlichen Handel (prime market Segment) der Wiener Börse gehandelt werden. Über Marinomed Biotech ...

Weiterlesen
THE WINE DETECTIVES: HIGH-PRECISION CHEMICAL FINGERPRINT ALLOWS UNAMBIGUOUS IDENTIFICATION
EQ BOKU at the University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna uses high-tech approach to classification of 42 wines Vienna (Austria), 29 January 2019 – Numerous components of 42 different wines have been analysed using state-of-the-art equipment for the first time. The data generated will provide an extremely accurate basis for definitively characterising different wine varieties, as well as an innovative approach for routine wine analysis. The method could also allow a wine to be clearly authenticated and be used to uncover counterfeits, as well as providing new insights into the role of specific substances in giving wines their aroma. This advance was made possible by EQ BOKU’s range of ultra-modern equipment – the facility provides precision scientific instrumentation and expertise to members of the University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna (Austria), as well as to external clients. High performance liquid chromatography was used in combination with ...

Weiterlesen
WEIN-„FAHNDUNG“: HOCHPRÄZISER CHEMISCHER FINGERABDRUCK ERLAUBT EINDEUTIGE IDENTIFIZIERUNG
EQ BOKU der Universität für Bodenkultur Wien nutzt Hightech zur Typisierung von 42 Weinen Wien, 29. Januar 2019 – Zahlreiche Inhaltsstoffe von 42 verschiedenen Weinen wurden jetzt erstmals hochpräzise mit modernsten Analysegeräten untersucht. Die so gewonnen Daten bilden eine äußerst genaue Grundlage zur eindeutigen Charakterisierung bestimmter Weinsorten und bieten einen neuen methodischen Zugang zur routinemäßigen Weinanalyse. Dieser könnte den genauen Nachweis einer Sorte, das Entlarven von Fälschungen und ein besseres Verständnis der Rolle spezieller, aromagebender Stoffe erlauben. Möglich wurde diese Entwicklung dank eines ultramodernen Geräteparks an der EQ BOKU, einer Einrichtung, die Angehörigen der Universität für Bodenkultur Wien und externen Kunden wissenschaftliche Präzisionsinstrumente und Know-how zur Verfügung stellt. Für die nun international publizierte Charakterisierung von verschiedenen Rotweinsorten kam dabei die Flüssigchromatographie in Kombination mit der Ionenmobilität-Flugzeitmassenspektrometrie zum Einsatz. Wein ist mehr als Traubensaft mit Alkohol – zumindest, wenn man sorgfältig „verkostet“. Genau das hat nun ein Team des Departments für ...

Weiterlesen
MARINOMED SETZT ANGEBOTSFRIST IM ZUGE DES BÖRSEGANGS AN DER WIENER BÖRSE FORT
NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN RECHTLICHEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG. Wien, 23. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG („Marinomed“ oder das „Unternehmen“), ein etabliertes biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien, das innovative Therapien für Allergie-, Atemwegs- und Augenerkrankungen entwickelt, setzt ihren Börsegang an der Wiener Börse fort (Das „Angebot“). Die am 29. November 2018 unterbrochene Angebotsfrist wird am Donnerstag 24. Jänner 2019 (einschließlich) wieder aufgenommen und endet voraussichtlich am Dienstag 29. Jänner 2019. Marinomed verfügt über eine umfangreiche Pipeline mit mehreren, relativ risikoarmen und marktnahen Assets und hat große Erfahrung bei der Markteinführung von Produkten. Mit der Technologieplattform Marinosolv® plant Marinomed den Einstieg in den Multi-Milliarden-Dollar-Markt für die Behandlung von Allergien und Augenerkrankungen. ...

Weiterlesen
Marinomed: Partnerschaft in China und EIB-Finanzierung
NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN RECHTLICHEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG. Marinomed: Partnerschaft in China und EIB-Finanzierung Wien, 21. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG, ein etabliertes biopharmazeutisches Unternehmen, das innovative Therapien für Allergie-, Atemwegs- und Augenerkrankungen entwickelt, konnte in den ersten Wochen des Jahres 2019 bedeutende strategische Meilensteine umsetzen und operative Erfolge erzielen. Bei der Technologieplattform Marinosolv® ist es Marinomed bereits in einer sehr frühen Entwicklungsphase gelungen, einen strategischen Partner für den wichtigen chinesischen Markt zu finden. Link Health Pharma Co., Ltd, eine führende Pharma-Gruppe mit Standorten in Guangzhou, China, und in Amsterdam, Niederlande, soll die Zulassung und den Vertrieb von Marinosolv®-Produkten in China übernehmen. Ein entsprechendes Term-Sheet wurde bereits unterzeichnet und sieht ...

Weiterlesen
BREAST CANCER: NEW COMPOUND COULD ENHANCE THE EFFICACY OF STANDARD TREATMENT
Physician-scientists from the Karl Landsteiner University of Health Sciences, Krems (Austria) together with colleagues from Germany, US and China demonstrate promising pre-clinical activity of a novel anti-breast cancer drug. Krems (Austria), December 12, 2018 – A novel compound against breast cancer improves the efficacy of standard cancer treatment and shows superior tolerability in laboratory tests when compared to similar agents, setting the stage for its further clinical development. The mechanism of action of this compound is based upon the re-activation of naturally occurring “programmed” cell death or apoptosis, that is switched off by many cancer cells thereby leading to their uncontrolled proliferation. Results of this study have now been published by physician-scientists from the Karl Landsteiner University of Health Sciences, Krems together with colleagues from the University of Heidelberg, Harvard Medical School, St. Jude’s Children’s Research Hospital, the Huazhong University and others. For the development of novel cancer therapeutics it ...

Weiterlesen
contextflow selected for Philips HealthWorks AI in Radiology Accelerator
Deep learning expert contextflow GmbH thrilled to announce its participation in highly-selective program with one of the world’s leading health innovation companies Vienna, Austria, December 5th 2018 – contextflow, a recognized name in the highly competitive field of AI in medical image processing, is one of only 19 startups from 14 countries invited to participate in a 12-week “AI in Healthcare” startup-accelerator program spearheaded by Philips HealthWorks, a global leader in health technology. The course is designed to speed up the development of the company in a short period of time. Over 750 international startups applied for the opportunity, and contextflow is honored to be amongst the select few chosen to gain access to Philips’ expert ecosystem. The accelerator’s theme centers around the application of AI-based clinical support tools for radiology, ultrasound and oncology. contextflow provides an AI-powered 3D image search engine to radiologists, enabling them to quickly find visually ...

Weiterlesen
contextflow für Philips HealthWorks KI in der Radiologie Accelerator ausgewählt
Die Deep Learning Firma contextflow GmbH freut sich, ihre Teilnahme am Start-up-Accelerator-Programm eines der weltweit führenden Healthcare-Unternehmen bekanntzugeben Wien, Österreich, 5. Dezember 2018 – contextflow, ein anerkannter Name im hart umkämpften Bereich der KI in der medizinischen Bildverarbeitung, ist eines von nur 19 Start-ups aus 14 Ländern, die zur Teilnahme an einem von Philips HealthWorks angeführten 12-wöchigen Accelerator-Programm „KI in Healthcare“ eingeladen wurden. Der Kurs soll die Entwicklung des Unternehmens in kurzer Zeit beschleunigen. contextflow konnte sich unter mehr als 750 internationalen Startups behaupten und bekommt nun Zugang zum „Experten-Ökosystem“ von Philips HealthWorks. Das Thema des Accelerators konzentriert sich auf KI-basierte Anwendungen zur klinischen Unterstützung in Radiologie, Ultraschall und Onkologie. contextflow stellt eine KI-gestützte 3D-Bildsuchmaschine für Radiologen bereit und ermöglicht es ihnen, schnell und einfach relevante Informationen zu finden. Die Technologie soll Zeit und Kosten sparen und Radiologen bei der Befundung von schwierigen Fälle unterstützen. Von allen Teilnehmern ist das ...

Weiterlesen
AWARD FOR PHAGE THERAPY: PHAGOMED WINS AUSTRIAN ENTREPRENEURSHIP AWARD PHÖNIX
Vienna, 4 December 2018: Vienna-based Biotech company PhagoMed Biopharma GmbH was yesterday awarded the Austrian Entrepreneurship Award Phönix 2018 in the category “Start-Up International”. The Phoenix award honours the development of antibiotics alternatives based on phages, a class of natural viruses that only infect bacteria, at the Vienna Biocenter. A distinguished jury selected PhagoMed as a Phoenix laureate and the award was presented jointly by the Austrian Minister of Digital and Economic Affairs and the Austrian Minister of Education, Science and Research during a prize ceremony in Vienna. PhagoMed Biopharma GmbH (PhagoMed) works on solutions for the global antibiotics crisis – the accelerating rate of multi-drug resistances against the historically so effective antibiotics. The company develops pharmaceuticals based on natural viruses, so-called phages, that can infect and destroy bacteria. Phages therefore have the potential to become a highly effective alternative to antibiotics for the treatment of multi-drug resistant infections. Indeed, ...

Weiterlesen
AWARD FOR PHAGE THERAPY: PHAGOMED WINS AUSTRIAN ENTREPRENEURSHIP AWARD PHÖNIX
Vienna, 4 December 2018: Vienna-based Biotech company PhagoMed Biopharma GmbH was yesterday awarded the Austrian Entrepreneurship Award Phönix 2018 in the category “Start-Up International”. The Phoenix award honours the development of antibiotics alternatives based on phages, a class of natural viruses that only infect bacteria, at the Vienna Biocenter. A distinguished jury selected PhagoMed as a Phoenix laureate and the award was presented jointly by the Austrian Minister of Digital and Economic Affairs and the Austrian Minister of Education, Science and Research during a prize ceremony in Vienna. PhagoMed Biopharma GmbH (PhagoMed) works on solutions for the global antibiotics crisis – the accelerating rate of multi-drug resistances against the historically so effective antibiotics. The company develops pharmaceuticals based on natural viruses, so-called phages, that can infect and destroy bacteria. Phages therefore have the potential to become a highly effective alternative to antibiotics for the treatment of multi-drug resistant infections. Indeed, ...

Weiterlesen
AUSZEICHNUNG FÜR DIE PHAGENTHERAPIE: PHAGOMED GEWINNT DEN ÖSTERREICHISCHEN GRÜNDERPREIS PHÖNIX 2018
Wien, 4. Dezember 2018: Das Wiener Biotech-Unternehmen PhagoMed Biopharma GmbH wurde gestern mit dem Österreichischen Gründerpreis Phönix 2018 in der Kategorie „Start-Up International“ ausgezeichnet. Die Verleihung würdigt die Entwicklung von Antibiotika-Alternativen auf Basis von natürlichen Viren, sogenannten Phagen, am Standort Vienna Biocenter. PhagoMed wurde von einer hochkarätigen Jury als Preisträger ausgewählt und bekam die Auszeichnung von Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck und Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann im Rahmen einer Gala überreicht. Die PhagoMed Biopharma GmbH (PhagoMed) arbeitet an der Lösung der Antibiotika-Krise, der weltweiten Zunahme von Resistenzen gegen diese einst so wirksamen Therapeutika. Das Unternehmen entwickelt dazu Arzneimittel auf Basis von natürlichen Viren, sogenannten Phagen, die ausschließlich Bakterien befallen und zerstören. Phagen sind daher ein vielversprechender Ansatz, um bei multiresistenten Infektionen neue Heilungsmöglichkeiten zu schaffen. Tatsächlich gelang es den Mitgründern von PhagoMed bereits, sie im Rahmen von experimentellen Heilversuchen in Deutschland erfolgreich anzuwenden. Das große Potenzial dieser Technologie und ihre ...

Weiterlesen
Viennese biotech company Marinomed demonstrates the benefits of its patented Marinosolv® technology
Solubilization of the immunomodulator tacrolimus up to 200 times greater using Marinosolv® • Bioavailability in the eye up to 15 times higher under laboratory conditions when compared to commercially available alternative treatments • Findings published in the European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics • Clinical trial for Tacrosolv, a tacrolimus-based product candidate against allergic conjunctivitis, planned for 2019 Vienna, 28 November 2018 – Marinomed Biotech AG (Marinomed) – an established Viennese biopharmaceutical company with a global presence – has published the results of scientific investigations that clearly demonstrate the benefits of its Marinosolv® technology platform. The study, which is available to read now in the European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics, shows that the solubility of the immunomodulator tacrolimus is 200 times greater in Marinosolv® than in water. This higher solubility could offer significant advantages for producers of tacrolimus-based medicines as well as patients – advantages which Marinomed is already ...

Weiterlesen
Wiener Biotech-Unternehmen Marinomed bestätigt Vorteile ihrer patentierten Marinosolv®-Technologie
Löslichkeit des Immunmodulators Tacrolimus durch Marinosolv® bis zu 200-fach erhöht • Bioverfügbarkeit im Auge unter Laborbedingungen bis zu 15-fach höher als durch kommerziell verfügbare alternative Therapeutika • Daten im European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics veröffentlicht • Klinische Studie für Tacrolimus-basierten Produktkandidat Tacrosolv gegen allergische Bindehautentzündungen für 2019 geplant Wien, 28. November 2018. Marinomed Biotech AG (Marinomed), ein etabliertes biopharmazeutisches Unternehmen aus Wien mit globaler Präsenz, konnte die Vorteile der firmeneigenen Marinosolv®-Plattform überzeugend darlegen und wissenschaftlich publizieren. Die jetzt im European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics veröffentliche Studie belegt für den Immunmodulator Tacrolimus eine um 200-fach höhere Löslichkeit in Marinosolv® als in Wasser. Diese erhöhte Löslichkeit könnte zukünftig bei der Produktion von Tacrolimus-basierten Medikamenten bedeutende Vorteile für Hersteller und Patienten bieten – Vorteile, die Marinomed selbst bereits jetzt mit der Entwicklung ihres Produktkandidaten Tacrosolv gegen allergische Bindehautentzündungen und Trockenes-Auge-Syndrom nutzt. Dr. Andreas Grassauer, Chief Executive Officer von Marinomed, kommentiert: „Die ...

Weiterlesen
Hochrangige & hochdotierte Wissenschaftspreise in Rom verliehen
Internationale Balzan Stiftung Balzan Preis – ein Preis für die Forschung Mehr als 30 Millionen Franken Forschungsgelder in allen Wissensbereichen Mailand / Zürich, 23. November 2018 – Seit 2001 sind die Balzan Preisträger aufgefordert, die Hälfte der Preissumme in Forschungsprojekte zu investieren. Diese Forschungsprojekte von Nachwuchswissenschaftlern sind eine Besonderheit des Balzan Preises zugunsten neuer und interessanter Studienfachgebiete und wissenschaftlicher Forschung. In siebzehn Jahren (2001-2017) wurden 68 Forschungsprojekte in allen Fachgebieten der Natur- und Geisteswissenschaften, die von jungen Forschern aus 20 Ländern unter Beteiligung von etwa 500 anderen Forschern durchgeführt wurden, durch den Balzan-Preis finanziert. Mit dem Anteil der im Jahr 2017 vergebenen Preise wird der Gesamtbetrag der Mittel für den Balzan-Preis die Zielvorgabe von 30 Millionen Franken (30.500.000 Franken, rund  26.500.000 Euro) übersteigen. Die vier neusten Forschungsprojekte aus den Preisgebieten 2018 – Sozialanthropologie – Globalgeschichte – Fluiddynamik – Chemische Ökologie werden von den Preisträgern 2018 dem Preiskomitee zur Genehmigung vorgeschlagen. ...

Weiterlesen