Starker Partner der Energiespeicherindustrie: Knorr-Bremse PowerTech stellt sich auf der Energy Storage Europe 2017 vor
Im Zeitalter der Energiewende wächst die Bedeutung von leistungsstarken und robusten Umrichtern für die Energiegewinnung und -speicherung. Genau diese Produkte samt Know-how bietet Knorr-Bremse PowerTech. Die Berliner erwarten das Fachpublikum auf der Energy Storage Europe in Düsseldorf vom 14. bis 16. März 2017 in Halle 8B, Stand E30 auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesverband Energiespeicher e.V. In diesem Punkt ist sich die Branche einig: Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien allein macht die Energiewende nicht erfolgreich – gefragt sind effizient arbeitende Speicher im industriellen Maßstab. Es werden Speicherkapazitäten benötigt, damit der über ausgebaute Netze transportierte Strom bedarfsgerecht verfügbar ist. Mit innovativen Umrichtern zur Energiegewinnung und -speicherung unterstützt Knorr-Bremse PowerTech die Anbieter und Nutzer von Speicherlösungen beim Umbau ihrer Energiesysteme. Der Leitidee „Converting energy into efficiency“ folgend, zeigt sich Knorr-Bremse PowerTech als zuverlässiger Partner für die Energieumwandlung von Wind- bis Wasserkraft, für Batteriespeicher-, Schwungradspeicher- und Power-to-Gas-Lösungen. Effizienz bedeutet dabei, während des Prozesses die ...
Weiterlesen
Drohneneinsätze an Flughäfen
Berlin, 21.02.2017 – die airsight GmbH, eines der führenden technischen Beratungsun-ternehmen in der Luftfahrtbranche, führt als einer der ersten Dienstleister Oberflächen-inspektionen auf Flugbetriebsflächen mit Drohnen durch und entwickelt Sicherheits-bewertungen und -konzepte für den Drohneneinsatz an Flugplätzen. Der Betrieb privat genutzter Drohnen an Flughäfen oder in deren Umfeld hat schon des Öfteren für Schlagzeilen gesorgt, wenn über Zwischenfälle mit sog. UAVs (Unmanned Aerial Vehicles) und Luftfahrzeugen berichtet wird. Die Vorteile, die der Einsatz UAV-gestützter Verfahren bietet, z. B. bei der detaillierten Inspektion von Oberflächen zur Bauzustandsbewertung von Flugbetriebsflächen, liegen jedoch auf der Hand. Eine stetig steigende Nachfrage für den gewerblichen Einsatz in Lufträumen oberhalb von Flugplätzen ist die Folge. Die airsight GmbH, ein in Berlin ansässiges Beratungsunternehmen der Luftfahrtbranche, bietet als einer der ersten Dienstleister nun auch technische Lösungen und Beratungsdienste in diesem Bereich an. Dabei gilt die Maxime, dass durch den gezielten Einsatz von Drohnen, die Sicherheit der Abläufe am ...
Weiterlesen
embedded world 2017: Unitronic präsentiert intelligente Sensor2Cloud-Lösungen
Von Smart Home, über Industrie 4.0 bis zur Agrartechnik – Entwicklungsdienstleister stellt innovative Sensorik-Lösungen in Halle 3, Stand 3-210 vor     Düsseldorf, im Februar 2017 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, präsentiert auf der diesjährigen embedded world 2017 zahlreiche Produktinnovationen aus den Bereichen Smart Home, Industrie 4.0, Transportation, Smart Metering und der Agrartechnik. Neben den Sensormodulen USM-BLE und CDM7160 stehen das IoT-Gateway des Herstellers Sierra Wireless FX30, die LoRa-Funkmodule X-Dot und M-Dot aus dem Hause Multitech, sowie das selbstorganisierende Mesh-Netzwerk NeoCortec im Messefokus. Zusätzlich wird das iWave Starter Kit zur schnellen Evaluierung verschiedener ARM-basierter Prozessorboards gezeigt. Ein Highlight des Messeauftritts in Halle 3, Stand 3-210 ist der „ICAROS“, ein neuartiges Sportgerät, das Fitness und Virtual Reality miteinander vereint. Die Unitronic GmbH hat bei der Entwicklung der Bluetooth Low Energy Anbindung seine ganze Expertise eingebracht und die Entwicklung des Game-Controllers des ICAROS ...
Weiterlesen
Landkarten – Excel, PowerPoint Präsentationen erleichtern Marketing-Analysen
Landkarten – Excel, PowerPoint Präsentationen erleichtern Marketing-Analysen für Controlling und Geschäftsberichte  München, 31. Jan. 2017 – Das Consulting Unternehmen stallwanger IT.dev hat sein Visualisierungs-Tool für digitale Landkarten in Excel, in einer erweiterten Version auf den Markt gebracht. Mit Offline Excel-Addin Karten und CityMarker-Lösungen lassen sich ab sofort auch sogenannte Heatmaps automatisch einfärben mit Unternehmensdaten. Das Excel-Tool richtet sich speziell an Anwender aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Kundenservice oder BI-Unternehmen, die anschauliche Landkarten schnell und einfach erstellen wollen, indem sie Postleitzahlen mit zum Beispiel Unternehmenskennziffern direkt in Excel verknüpfen. In nur drei Schritten lassen sich Standorte von einer Excel Datei automatisch auf eine Landkreiskarte oder Postleitzahlenkarte für Deutschland direkt in Excel übertragen. Dabei entfällt das umständliche manuelle Einfügen, Platzieren und Einfärben von Orten. Die Städte und Ortschaften werden exakt auf die Excel-Karte übertragen.   Unternehmen (oder öffentliche Einrichtungen) können mit dem CityMarker Excel Addin Vektorkarten erstellen, ohne auf Geografische Informationssysteme angewiesen ...
Weiterlesen
Telefonmanagement: Andtek glänzt auf der „Cisco Live 2017“ mit Praxislösungen
Wegweisende Anwendungen für Cisco CUCM / Attraktive Upgrade-Möglichkeiten für Telesnap-Anwender bieten hohen Kundenservice   Leipzig, 15. Februar 2017 – Ein ausgereiftes Portfolio an hochwertigen Erweiterungen für Unified-Communications-Umgebungen von Cisco präsentiert die Enghouse-Tochter Andtek auf der „Cisco Live 2017“ am Stand E122. Ein Highlight ist die neu entwickelte Version des als APAS bekannten AND Phone Application Server der Enghouse-Tochtergesellschaft ANDTEK. In der Version 5.8.3 erlaubt APAS den zentralen Zugriff auf unterschiedlichste Verzeichnisse, auch Metadirectory genannt, und bietet ein umfassendes sowie modernes Telefonmanagement bei deutlich höherer Stabilität. Zudem unterstützt APAS in Kombination mit Cisco Jabber genau die Funktionen, die Telesnap-Anwender schätzen gelernt haben.   Der AND Phone Application Server (APAS) bietet in vielfältiger Weise Teamfunktionen, basierend auf IP-Phone, Browser oder Jabber. Verwaltet werden all diese Funktionen zentral durch APAS, der wiederum in den Cisco Unified Communications Manager (CUCM) integriert ist. Vorteil: Direkter Zugriff zu jeder Zeit auf alle Funktionen, alle Aktivitäten und ...
Weiterlesen
Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion entwickelt politisches Risikomanagementinstrument für Unternehmen
Projektleiter Dr. Johannes Leitner International orientierte Unternehmen setzen zunehmend auf Märkte außerhalb des EWR. Für österreichische Unternehmen besonders interessant sind die Staaten rund um das Schwarze Meer. Doch gerade hier herrscht ein Klima der politischen Instabilität. Was brauchen also Unternehmen, um in dem Spannungsdreieck einer wirtschaftlichen Expansion, den aufstrebenden Märkten der Schwellenländer und der herrschenden politischen Instabilität erfolgreich zu agieren? Für die Beantwortung dieser Frage haben die Experten des Kompetenzzentrums Schwarzmeerregion der Fachhochschule des BFI Wien, Betriebswirt Dr. Johannes Leitner und der Politologe Dr. Hannes Meißner eine Antwort mit der Entwicklung des politischen Risikomanagement-Instruments (STRATOS) gefunden. Das Instrument unterstützt ManagerInnen bei der Entwicklung einer optimalen Strategie zur Minimierung negativer Effekte. Dies erfolgt durch die Analyse politischer Risikofaktoren und deren Bewertung. „Ein nachhaltig verankertes Risikomanagement ermöglicht es Unternehmen, das Wachstumspotenzial riskanter Märkte zu nutzen, ohne dabei die politischen Risiken zu vernachlässigen“, analysiert Dr. Johannes Leitner, der sich als Leiter des Kompetenzzentrums ...
Weiterlesen
TITGEMEYER setzt Standards in der Befestigungstechnologie
Großes Angebot auf der Fastener Fair in Stuttgart Großes Angebot auf der Fastener Fair in Stuttgart In vielen Branchen löst die Niettechnologie nach und nach herkömmliche Verbindungstechniken ab. Das hat neben wirtschaftlichen oft auch konstruktive Gründe. Die Titgemeyer Group mit ihrem Entwicklungs-Netzwerk aller Standorte, Produktionswerke und innovativer Partner in Hochschulen und Forschungsinstituten garantiert höchste Qualität als Problemlöser und Systemanbieter für komplexe Anforderungen in der Befestigungstechnik. Produktivitätssteigerung, Prozesssicherung und damit spürbare Qualitäts- und Wettbewerbsverbesserungen sind die Ergebnisse dieser erfolgreichen Zusammenarbeit. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der innovativen Befestiger-Produkte werden manchen Besuchern auf der Fastener Fair in Stuttgart ganz neue Planungsperspektiven für ihre individuellen Produktionsanforderungen aufzeigen. Das Interesse an wirtschaftlich effizienten Befestigungslösungen wächst in Industrie, Handel und Handwerk rasant. TITGEMEYER reagiert darauf mit einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Befestiger-Programms. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden klar im Mittelpunkt: Von der gemeinsamen Planung der richtigen Befestiger bis zur Produktion kompletter Montageanlagen. Informationen und Beratung rund um ...
Weiterlesen
Live Veranstaltungstechnik investiert in ROBE, LITECRAFT und LSC
Live Veranstaltungstechnik mit Sitz in Gebesee bei Erfurt ist ein Fullservice-Dienstleister für Licht-, Ton-, Video- und Bühnentechnik. Das vorrangig in Thüringen tätige Unternehmen realisiert seit 20 Jahren Konzertproduktionen und Corporate Events. Kürzlich investierte Live Veranstaltungstechnik in eine Mantra Lite Konsole inklusive Mantra Wing des australischen Herstellers LSC Lighting Systems. Mantra Lite ist ein kompaktes Lichtmischpult, mit dem sich bis zu 24 individuelle Geräte steuern lassen. Das Mantra Wing erlaubt die Steuerung von bis zu zwölf zusätzlichen Movinglights, LED-Scheinwerfern oder Dimmerkanälen. „Die Mantra Lite bietet eine sehr intuitive Bedienung und eignet sich daher auch für den Einsatz bei kleineren Produktionen“, erläutert Florian Stipek, Disponent und Ausbilder bei Live VT. Daneben investierte das Unternehmen in 24 LITECRAFT OutLED AT10 sowie acht ROBE Spiider und acht ROBE Robin DL4X Spot. Den Invest in weitere ROBE-Geräte begründet Live VT mit der Kompatibilität zu den bereits bestehenden ROBE Geräten in Thüringen sowie mit der hohen ...
Weiterlesen
FOAMGLAS® entwickelt neue Schaumglas-Generation
Durchbruch für die nachhaltige Gebäudedämmung Der neuartige Dämmstoff „FOAMGLAS® T3+“ weist einen Lambdawert von λD = 0,036 W / (m•K) auf. (Bildquelle: Deutsche FOAMGLAS® GmbH) Nach mehr als vier Jahren Forschung und Entwicklung präsentiert FOAMGLAS® jetzt eine neue Generation Schaumglas, welche die Wärmedämmleistung des nachhaltigen Dämmstoffes deutlich verbessert. FOAMGLAS® T3+ stellt für das Unternehmen die wichtigste Produktentwicklung der letzten 30 Jahre dar. FOAMGLAS® ist in mehrfacher Hinsicht ein nachhaltiger Dämmstoff: Das Material besteht zu über 60 Prozent aus Recyclingglas – zum größten Teil aus Autofenstern. Zudem bleiben seine positiven Dämmeigenschaften über die gesamte Lebensdauer des Gebäudes bestehen. Seine bauphysikalischen Vorteile überdauern Generationen und helfen, die Bausubstanz zu schützen. FOAMGLAS® ist wasser- und dampfdiffusionsdicht, nimmt keine Feuchtigkeit auf und schrumpft nicht. Ohne Feuchtigkeit ist folglich jegliche Schimmelbildung ausgeschlossen. Selbst korrosive Medien und Wechsel-Temperaturbedingungen können dem Material nichts anhaben. Der Einsatzbereich ist die gesamte Gebäudehülle, vom Dach bis hin zur Boden- und ...
Weiterlesen
Gut für die Gesundheit und geringere Kosten – Neue Beleuchtungstechnik bringt Tageslicht in dunkle Räume
Büroraum mit Tageslichtbeleuchtung (Bildquelle: Echy) Bonn, 09.02.2017 – Das Bonner Unternehmen CeramOptec GmbH, Spezialist für faseroptische Lösungen, hat zusammen mit seinem Kooperationspartner, der französischen Firma Echy, die Beleuchtungstechnologie „Natural Light Fiber Optics“ entwickelt. Durch diese Technik wird es mit Hilfe von lichtleitenden Fasern ermöglicht, Tageslicht über weite Strecken zu transportieren und eine biorhythmusfreundliche Raumbeleuchtung in Tageslichtqualität zu erzeugen. Bei der neuen Technologie wird Sonnenlicht mittels eines Suntrackers, einer Technik ähnlich der Photovoltaik, auf dem Gebäudedach gebündelt und durch lichtleitende Fasern der CeramOptec in die zu beleuchtenden Räume geleitet. Dort wird das Tageslicht über spezielle Deckenleuchten im Raum verteilt. Bei einer geringeren Sonneneinstrahlung ist zudem eine Kombination aus natürlichem Tageslicht und in den Deckenleuchten integrierten LEDs möglich. Diese LEDs sind so aufgebaut, dass sie das Tageslicht nachahmen und es somit nicht zu zwei unterschiedlichen Lichtstimmungen kommt. Dadurch bieten sich für viele Räumlichkeiten, wie zum Beispiel Bürogebäude, Kliniken, Schulen und Universitäten, neue ...
Weiterlesen
MDS PAtec investiert in 60 ROBE Spikie
Die MDS PAtec Veranstaltungstechnik GmbH, ein etabliertes Full-Service-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in München, hat in 60 Stück des neuen, kompakten WashBeam aus dem Hause ROBE investiert. Man habe sich für den Spikie auf Grund der Vielzahl an spannenden Features und der anhaltenden Kundennachfrage nach innovativen Lichtdesigns entschieden. Das LED-Leuchtmittel mit 2-Achsen 360° Rotation ermögliche es, neuartige, interessante Effekte zu kreieren. Der Multibeam-/Flower-Effekt des Spikie und der Dreifach-Beam empfehlen den neuen WashBeam für verschiedenste Einsatzmöglichkeiten. Zudem sei der Spikie dank seines geringen Gewichts und der kompakten Maße leicht in Bühnensets integrierbar. LMP Seit der Gründung im Jahr 1980 ist LMP einer der erfolgreichsten Vertriebe für Licht- und Bühnentechnik in Deutschland. Dafür sorgen zahlreiche starke Vertriebs- und Eigenmarken. LMP ist unter anderem Exklusivvertrieb für Equipment von ROBE, Littlite, ArKaos, WORK, MILOS, LumenRadio, LSC Lighting Systems, LaseArray, Visual Productions, ENTTEC, ROCK SOLID Technologies und Capture in Deutschland. Zu den Eigenmarken zählen LITECRAFT, LITECRAFT Truss ...
Weiterlesen
Resilienz-Coaching im Unternehmen – Keynote Prof. Heller auf dem Coaching-Kongress 16.02.2017
Prof. Dr. Jutta Heller ist Resilienz-Expertin und Organisatorin des jährlichen Erdinger Coaching-Kongresses. In Ihrer Keynote am 16.02.017 setzt sie sich für wirkungsvollem Resilienzmanagement im Unternehmen ein Erdinger Coaching-Kongress 16.-17.02.2017 (Foto © doris oberfrank/fotolia) (Bildquelle: @ doris oberfrank / fotolia) Am 16.-17.02.2017 findet der Erdinger Coaching-Kongress, der von der Hochschule für angewandtes Management ausgerichtet wird, zum 4. Mal statt. Der inhaltliche Schwerpunkt lautet 2017 „Resilienz für die VUCA-Welt“. Kongress-Organisatorin Prof. Heller ist neben Ihrer Tätigkeit an der Hochschule seit mehr als 25 Jahren selbstständige Beraterin und Trainerin mit den Kernthemen individuelle und organisationale Resilienz. Sie unterstreicht die Wichtigkeit des Themas Resilienz für die Zukunft von Unternehmen und Einzelpersonen. VUCA im Unternehmen „In einer Welt, die sich zunehmend durch VUCA-Qualitäten auszeichnet – also durch volatility, uncertainty, complexitiy und ambiguity -, wird der Krisenzustand zum Normalzustand für Organisationen. In der VUCA-Welt versagen die bisher gewohnten Muster, in denen auf eine Krise erst eine ...
Weiterlesen
Sterilisation von Flüssigkeiten, Festkörpern und Abfällen
Der richtige Autoklav? Autoklav – Sterilisation Der Sterilisationsprozess in einem Autoklaven (Dampfsterilisator) kann sehr diffizil sein. Werden zum Beispiel Flüssigkeiten oder Festkörper (Instrumente, Glaswaren, Filter, Textilien) sterilisiert, um diese später im Labor zu verwenden, muss der Sterilisationsprozess ein reproduzierbar, zu jeder Zeit, steriles Produkt sicherstellen. Produkte, die für die Verwendung im Labor sterilisiert werden, können nicht auf Sterilität geprüft werden, da diese durch die Prüfung kontaminiert werden und somit nicht mehr im Labor verwendbar sind. Die Validierung von Dampfsterilisationsprozessen ist ein zunehmend wichtiges Thema um nachweislich reproduzierbare Ergebnisse sicherzustellen. Des Weiteren sind bei der Dampfsterilisation generell, im speziellen aber bei der Sterilisation von Flüssigkeiten, Sicherheitsaspekte zu beachten. In der Regel wird bei einer Temperatur von 121C sterilisiert. Dies entspricht einem Dampfdruck von ca. 2bar. Diese hohen Temperaturen mit dem damit verbundenen Druck können ein erhebliches Gefahrenpotenzial für den Anwender bergen wenn der Dampfsterilisationsprozess fehlerhaft ausgelegt ist beziehungsweise fehlerhaft ausgeführt wird. ...
Weiterlesen
Erfolgreiche Inbetriebnahme
Brennstoffzellensystem für Schiffe produziert Strom Integration des Wasserstofferzeugers in den Container mit dem Brennstoffzellensystem. Das im Forschungsprojekt „SchiffsIntegration Brennstoffzelle“ (SchIBZ) aufgebaute Stromaggregat auf Basis von Dieselkraftstoff und SOFC-Brennstoffzellen hat Ende 2016 die Stromproduktion aufgenommen. Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme erreichte das System eine Leistungsabgabe von knapp 30 kW bei einem maximalen Bruttowirkungsgrad von 56 %. Im Vergleich zu klassischen Dieselgeneratoren, die Wirkungsgrade von bis zu 40 % erreichen, ist das Brennstoffzellenstromaggregat nicht nur energieeffizienter, sondern auch deutlich leiser und schadstoffärmer. Für die Schifffahrt ist die Reduzierung von Emissionen in Hafenbereichen sowie auf Küsten- und Flussfahrten aufgrund zunehmender nationaler und internationaler Reglementierungen zwingend erforderlich. Die Besonderheit des Projektes ist, dass der von den Brennstoffzellen benötigte Wasserstoff aus Pkw-üblichem Dieselkraftstoff mit einem Schwefelgehalt von bis zu 15 ppm produziert wird. Das in das System integrierte Wasserstofferzeugermodul des OWI Oel-Waerme-Instituts wandelt den Diesel im Verfahren der Dampfreformierung in ein wasserstoffhaltiges Brenngas für den Betrieb ...
Weiterlesen
GKN Powder Metallurgy: Digitale Zukunft für die Metal-AM-Serienfertigung
GKN Powder Metallurgy stellt sich konsequent auf Industrie 4.0 ein und wird zum digitalen Unternehmen im Bereich Metal Additive Manufacturing (Metal AM). Der weltweit größte Hersteller von Präzisionsteilen aus Metallpulver kündigt an, im zweiten Halbjahr 2017 die digitale Metal-AM-Produktion mit dem Best-in-class-Workflow zu starten und die wichtigsten Voraussetzungen für die Umsetzung von Industrie 4.0 zu schaffen: Intelligente, vernetzte Systeme verkürzen die Produktionszeiten und ermöglichen eine stärkere Individualisierung der Produkte. Auf der Prozessseite werden Geschäftspartner deutlich stärker in die Entwicklung und in die Produktion eingebunden. GKN möchte seine Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Additive Manufacturing einbinden – von der Herstellung der Pulvermetall-Werkstoffe über das AM-Design bis hin zu Produktionsdienstleistungen. Das Unternehmen wird zudem die erste vollständig digitalisierte Prozesskette für die AM-Serienfertigung von Produkten für die Automobilbranche sowie von Industrie- und Konsumgütern einführen. Als Innovationsträger die Zukunft aktiv gestalten „Als Innovationsführer in der Metal-AM-Serienfertigung ist es unser Anspruch, auch bei der ...
Weiterlesen