APIIDA Inkless Signature: APIIDA präsentiert auf der it-sa 2019 innovative Lösung für elektronische Signaturen
Groß-Bieberau, 26.09.2019. Auf der it-sa 2019 wird die APIIDA AG ihr neues Produkt APIIDA Inkless Signature vorstellen. Die gemeinsam mit der Swisscom AG, einem Partner der APIIDA AG, entwickelte Lösung ist die Grundlage eines digitalen Vertragsmanagements in Organisationen, deren Geschäftsprozesse von der Schriftformerfordernis bei Vertragsschlüssen abhängig sind. „APIIDA Inkless Signature ermöglicht einen kundenfreundlichen, rechtsverbindlichen digitalen Unterschriftsprozess für elektronische Dokumente, sowie die Anwendung von Dokumentensiegeln – unabhängig von Ort und Zeit der Beteiligten und ohne Medienbruch“, erläutert Marilena Müller, Produktmanagerin bei der APIIDA AG. In Kooperation mit den Swisscom Trust Services bietet APIIDA AG in Zukunft besonders einfach und komfortabel qualifizierte elektronische Signaturen (QES) sowohl nach EU-Recht (eIDAS) als auch nach Schweizer Recht (ZertES) ohne komplexe, zeitaufwendige Implementierungsprozesse zu nutzen. Da APIIDA Inkless Signature perspektivisch einen mobile-first Ansatz verfolgt, bedingt die Lösung keine zusätzlichen Anschaffungen und kein Lifecycle Management, wie dies z.B. bei Hardware oder Signaturkarten sowie personenbezogenen Langzeitzertifikaten der Fall ...

Weiterlesen
Weg von der Zettelwirtschaft – Transparente Kommunikation bei Rhein-West Logistik
Jena, 25.09.2019. Rhein-West Logistik nutzt DAKO-Telematik, wenn es um das Management ihrer Flotte und die Planung von Transporten geht. Die Transportmanagement-Plattform TachoWeb unterstützt das Unternehmen bereits seit 2006 mit Funktionen rund um Lenk- und Ruhezeiten sowie Ortung und Live-Daten von der Tour.   Rhein-West Logistik nutzt DAKO-Telematik, wenn es um das Management ihrer Flotte und die Planung von Transporten geht. Bild: DAKO   Auch für die Kommunikation mit den Fahrern nutzt der Logistikdienstleister das Portal. Wie sich die tägliche Arbeit durch die digitale Unterstützung verändert hat und warum das Unternehmen jetzt plant, noch mehr Features der Plattform zu nutzen, zeigt der Anwenderbericht. Die Zukunft im Blick haben: Das ist die Grundqualität, die für Roswitha Hembrock bei IT-Dienstleistern entscheidend ist. Genau diese Eigenschaft schätzt die Prokuristin von Rhein-West Logistik bei ihrem langjährigen Partner DAKO. Seit 2006 vertraut das Unternehmen auf die Transportmanagement-Plattform TachoWeb für das Management seiner Touren und die Einhaltung ...
Weiterlesen
Swisscom Trust Services und APIIDA legen Grundstein für digitale Signaturplattform der Zukunft
Groß-Bieberau, 25.09.2019. Die APIIDA AG wird künftig eine neue Plattform anbieten, mit deren Hilfe Unternehmen Verträge über eine einheitliche Schnittstelle elektronisch signieren und Dokumentensiegel ausstellen können. Dabei setzt APIIDA auf die Integration der qualifizierten elektronischen Signatur von Swisscom Trust Services. Diese deckt als einzige die Rechtsräume EU (eIDAS Signaturverordnung) und Schweiz (ZertES Signaturgesetz) ab und ermöglicht Unternehmen somit, Geschäftsprozesse durchgängig zu digitalisieren und paneuropäisch durchzuführen. Ein intuitiv bedienbarer Viewer zur Dokumentensichtung sowie die Einbindung von etablierten Vertrauensnetzwerken runden das Nutzererlebnis ab. „Wir freuen uns, mit Swisscom einen Partner gefunden zu haben, der unsere Vision digitaler Geschäftsprozesse teilt“, sagt Stefan Schaffner, CEO der APIIDA AG. „Mit der neuen Lösung vereinfachen wir den Einstieg in das Thema rechtssichere digitale Unterschriften enorm. Die Zusammenarbeit mit Swisscom erlaubt es uns, diese Lösung im gesamten europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz anzubieten.“ „Mit der APIIDA AG haben wir einen wichtigen Partner gewonnen“, sagt Marco Schmid, Head ...

Weiterlesen
Erhöhte Flexibilität und Sicherheit – Panasonic setzt auf Modulbauweise im neuen 14“ Notebook
TOUGHBOOK 55 hebt Flexibilität, Produktivität und Nachhaltigkeit im Mobile Computing auf ein neues Niveau.   Mit dem TOUGHBOOK 55 setzt Panasonic einmal mehr neue Maßstäbe in Sachen Flexibilität beim mobilen Arbeiten. Dank der Modulbauweise können Anwender ihr Gerät je nach anfallender Aufgabe umfangreich anpassen – erstmals auch unterwegs während des Einsatzes. Das robuste 14“ Notebook zeichnet sich trotz „Semi Ruggedized“ Schutzeigenschaften durch ein schlankes und leichtes Design aus. Es optimiert Flexibilität und Produktivität der Mitarbeiter und fördert so Effizienz und Effektivität in Unternehmen. Das Panasonic TOUGHBOOK 55 Notebook bietet seinen Anwendern maximale Flexibilität durch individuelle Konfigurierbarkeit der Modulsteckplätze. Der Funktionsumfang des Geräts lässt sich im Bedarfsfall unterwegs schnell und komfortabel erweitern, indem spezielle Zusatzgeräte in einen Modulschacht gesteckt und aktiviert werden. So lässt sich über einen Steckplatz die Grafikleistung drastisch erweitern oder ein Smartcard-Reader, zusätzlicher Speicherplatz oder ein DVD- bzw. Blu-Ray-Laufwerk nutzen. Über einen zweiten Steckplatz auf der Vorderseite wird bei ...

Weiterlesen
ORBIS und SNP bündeln Kompetenzen für schnellen Wechsel nach SAP S/4HANA
Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS AG aus Saarbrücken und die SNP Schneider-Neureither & Partner SE aus Heidelberg haben eine Kooperation vereinbart. Die Unternehmen wollen ihre Kompetenzen im Bereich SAP S/4HANA künftig bündeln und SAP-Anwenderunternehmen aus der Fertigungsbrache mit der innovativen SNP BLUEFIELD™-Methode den schnellen und risikoarmen Wechsel auf die neue ERP-Software-Suite ermöglichen. Dies soll die Unternehmen dazu bewegen, den Umstieg möglichst bald durchzuführen, damit sie von den Vorteilen der SAP-S/4HANA-Technologie in Bezug auf die Digitalisierung der Geschäftsprozesse frühzeitig profitieren – ein wettbewerbsrelevanter Faktor. Die ORBIS AG kann durch die Partnerschaft mit SNP, dem weltweit führenden Anbieter automatisierter Datenmigrationen und digitaler Geschäftstransformationen, Bestandskunden, aber auch Neukunden noch effizienter bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformationsagenda zu SAP S/4HANA unterstützen. Der Saarbrücker IT-Dienstleister steht den Kunden als Trusted Advisor mit hohem Beratungs- und Prozesswissen sowie tiefgehendem Know-how in Bezug auf SAP-Applikationen zur Seite. Gemeinsam wird ein „Big Picture“ der künftigen Prozess- ...
Weiterlesen
Systemanbieter enisyst bringt modulares MSR-Komplettpaket für die energetische Gebäudesanierung auf den Markt
Pliezhausen, 23. September 2019. Mit dem neuen Komplettpaket der enisyst GmbH aus Pliezhausen (Baden-Württemberg) können Kommunen, Stadtwerke und Unternehmen ihre Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sanieren. Die intelligente Steuerung optimiert den Betrieb von Heizungs-, Kühl- und Solarstromanlagen mit Stromspeichern. Zudem regelt sie ab sofort auch Lüftungssysteme und Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Dadurch können Nutzer die Effizienz und Zuverlässigkeit ihrer Anlagen steigern und ihre Energiekosten minimieren. Intelligent verknüpft Weil das Steuerungssystem herstellerunabhängig arbeitet und modular aufgebaut ist, kann es jederzeit erweitert werden und lässt sich auch in Bestandsanlagen integrieren. Ob PV-Anlage, Batteriespeicher oder Ladestation – sämtliche Komponenten lassen sich auch nachträglich einbinden. „Wir stimmen alle Komponenten und Anlagenteile aufeinander ab und verknüpfen sie zu einem Gesamtsystem. Dadurch sorgen wir für einen zuverlässigen Anlagenbetrieb und maximale Effizienz“, erklärt enisyst-Geschäftsführer Dr. Dirk Pietruschka. Mehrere Anlagen und Liegenschaften lassen sich auf einer Betriebsführungsplattform aufschalten. Dadurch können Kommunen und Stadtwerke komplette Liegenschaften effizient managen. „Mit der digitalen ...

Weiterlesen
Wie viel Budget sparen Sie jährlich mit Ihren Datenbanken?
Rund 85% aller existierenden Datenbankinhalte sind inaktiv. Sie abzuschalten oder zu archivieren setzt meist erhebliches Einsparpotenzial frei. Welche Einspareffekte in Ihrem Unternehmen möglich sind, verrät Ihnen ab sofort der Chronos Potential Kalkulator.   In Big Data-Zeiten beinhalten Datenbanken in Unternehmen oft eine unüberblickbare Menge an Daten. Um Storage Systeme effizient zu nutzen, gehört der korrekte Umgang mit nicht mehr genutzten Datenbanken dazu. Studien zufolge wird nicht einmal ein Fünftel aller Daten in Datenbanken aktiv genutzt, der Rest ist inaktiv und bläht Systeme vielfach unnötig auf.   Zwischen aktiven und passiven Datensätzen sollten Sie regelmäßig differenzieren. Dies entlastet Datenbanken immens und stellt ihre ursprüngliche Leistungsfähigkeit wieder her. Zudem lässt sich somit der stetig wachsende Mehrbedarf an Speicherplatz eindämmen und das IT-Budget schonen. Wie viel Einsparpotenzial in Ihrem Unternehmen brach liegt, können Sie ab sofort mit wenigen Klicks selbst mit dem Chronos Potential Kalkulator herausfinden: https://www.csp-sw.de/chronos-2019/   Wie das Beispiel einer namhaften ...
Weiterlesen
Erstes EUDAMED-Projekt für UDI Platform mit weltweit führendem Medizintechnikhersteller gestartet
p36.labs hat kürzlich gemeinsam mit einem weltweit führenden Medizintechnikhersteller ihr erstes Implementierungsprojekt für EUDAMED gestartet. Derzeit richtet der Kunde seine UDI-Prozesse basierend auf der UDI-Plattform von p36.labs ein und integriert die Cloud-Lösung in seine bestehende SAP-Systemlandschaft. Der Go-live der ersten Phase ist für Oktober 2019 geplant. Die UDI Platform Die UDI Platform basiert nativ auf der SAP Cloud Platform und fügt sich in heterogene IT-Landschaften (SAP und Nicht-SAP) ein. Sie ermöglicht die vollständige Datenverwaltung und Übermittlung für UDI-bezogene Produktstammdaten. Content Packages ermöglichen es Medizintechnikherstellern, die Anforderungen verschiedener Aufsichtsbehörden abzudecken, einschließlich des spezifischen Datenmodells, der Datenvalidierungsregeln und der vollständigen Abwicklung des Datenaustauschs mit den Behörden. Basierend auf dem Managed-Service-Ansatz und der regelmäßigen Marktüberwachung werden bei Bedarf Software-Updates bereitgestellt, um eine kontinuierliche UDI-Konformität sicherzustellen. Lesen Sie mehr unter: https://www.udiplatform.com Neues Content Package für EUDAMED Pünktlich zum Start des Implementierungsprojekts hat p36.labs das EUDAMED-Content Package veröffentlicht, das nun neben dem FDA GUDID-Content Package ...
Weiterlesen
Sicheres Teamwork in der Cloud: luckycloud erweitert B2B-Angebot um luckycloud pro DataRoom
Berlin, 18.09.2019. Der Berliner Cloud-Anbieter luckycloud GmbH hat das Angebot seiner B2B-Marke luckycloud pro um die Managed-Cloud-Lösung luckycloud pro DataRoom erweitert. Das Angebot ist für die Teamarbeit mit besonders hohen Ansprüchen an Sicherheit und Performanz konzipiert, z. B. in Unternehmen, Behörden oder Bildungseinrichtungen. Wahlweise ist die Lösung als Public-, Private- oder Hybrid-Cloud-Lösung realisierbar und flexible an individuelle Anforderungen anpassbar. „Mit luckycloud pro DataRoom bieten wir eine Lösung für jedes größere Team von 10 bis 1000 Nutzer und mehr, das besonderen Wert legt auf Performanz, Datensicherheit und Datenhoheit“, erläutert luckycloud-Gründer und CEO Luc Mader. „Kunden profitieren auch hier von unseren Maximen: Zero-Knowledge, client-seitige Verschlüsselung, Pay-what-you-use und absoluter Nutzerorientierung.“ luckycloud pro DataRoom ist ein separater, abgeschlossener Datenraum, der neben allen bekannten Funktionen von luckyStorage und luckyTeam Manager über ein eigenes Admin-Panel verfügt. Der Super-Admin kann hierüber auf umfangreiche Verwaltungsfunktionen zugreifen und via File-Access-Logs den Überblick über Bibliotheken und sämtliche Nutzer-Aktivitäten behalten. Hierdurch ...

Weiterlesen
SBB planning and dispatching stationary personnel with IVU.rail
Berlin/Bern, 17 September 2019 – Improved employee communication and optimised staff allocation: SBB is using IVU.rail from IVU Traffic Technologies to ensure the efficient planning and dispatch of all employees in the stationary areas of sales, service and marketing. The Berlin-based IT specialist is also responsible for hosting the integrated standard system. Conveying around 1.25 million local and long-distance passengers every single day, SBB is the biggest railway company in Switzerland and the backbone of the country’s public transport network. To provide the best possible customer service, SBB employs 2,300 people – including trainees – at its contact centre and its currently around 150 travel centres throughout Switzerland. The company has recently started planning and dispatching its services in a standardised manner with IVU.rail in IVU.cloud. Originally developed for transport operations, the IVU solution offers numerous functions that can also be used for planning and dispatching SBB’s stationary personnel. Automatic ...
Weiterlesen
SBB plant und disponiert stationäres Personal mit IVU.rail
Berlin/Bern, 17. September 2019 – Bessere Mitarbeiterkommunikation und optimale Personalzuteilung – für eine effiziente Planung und Disposition aller Mitarbeitenden des stationären Bereichs Vertrieb, Services und Vermarktung setzt die SBB auf IVU.rail von IVU Traffic Technologies. Der Berliner IT-Spezialist übernimmt zugleich das Hosting des integrierten Standardsystems. Mit täglich rund 1,25 Mio. Fahrgästen im Nah- und Fernverkehr ist die SBB das wichtigste Eisenbahnunternehmen der Schweiz und bildet zugleich das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs in dem Land. Für einen optimalen Kundenservice beschäftigt die SBB in ihrem Contact Center und den aktuell rund 150 Reisezentren in der ganzen Schweiz 2.300 Mitarbeitende und Lernende. Seit kurzem plant und disponiert das Unternehmen deren Dienste einheitlich mit IVU.rail in der IVU.cloud. Ursprünglich für den Fahrbetrieb entwickelt, enthält die IVU-Lösung zahlreiche Funktionen, die auch bei der Planung und Disposition des stationären Personals von SBB zugutekommen. So sorgt etwa die Automatische Personaldisposition (APD) für optimale Dienstpläne und beschleunigt damit ...
Weiterlesen
ArKaos stellt MediaMaster Pro 5.6 vor
Jetzt mit License Rental Mit der neuen Software-Version 5.6 der erfolgreichen MediaMaster Pro Software stellt ArKaos ein großartiges neues Produkt vor. Der mit dieser Version eingeführte ArKaos MediaMaster License Rental ermöglicht nun auch den temporären Einsatz der Software zu einem fairen Mietpreis. So kann die Software kurzfristig und wochenweise gemietet werden. Anwender haben die Auswahl zwischen der Miete über eine oder aber über vier Wochen. Somit ist eine kosteneffiziente Miete immer garantiert. Einzelne oder auch wiederkehrende Projekte und Touren lassen sich perfekt bedienen. Der Anwender kommt auf schnellstem Weg und nur für einen definierten Zeitraum in den vollen Genuss der vollständigen ArKaos MediaMaster Pro Features. Nach dem Kauf erhält der Kunde umgehend einen Lizenzschlüssel, der wie ein normaler Lizenzschlüssel funktioniert. Der Anwender kann diesen in seinem persönlichen Account oder direkt auf dem gewünschten Computer aktivieren und schon entfesselt er die Performance, das Potential und alle großartigen Features einer der populärsten ...
Weiterlesen
Nach dem Vorbild von Fridays for Future: Scania beteiligt sich am Klimatag 2019
Koblenz, 13.09.2019. Scania will ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel setzen. Um das Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens zu unterstreichen hat Scania in der eigenen Organisation für den 20. September 2019 zu einem Klimatag aufgerufen. Scania ruft zum Klimatag auf. Bild: Scania   Auch die Mitarbeiter von Scania Deutschland Österreich werden anlässlich des Klimatags am 20. September 2019 ihre Arbeit für Informationsveranstaltungen und Schulungen zum Thema Nachhaltigkeit unterbrechen. Dann dreht sich alles um den Temperaturanstieg, um umkehrbare und nicht mehr umkehrbare Folgen aufgrund steigender Temperaturen – und um Lösungsansätze. Stefan Ziegert, Produktmanager für nachhaltige Transportlösungen bei Scania Deutschland Österreich, informiert die deutsche und österreichische Scania Organisation über die Herausforderungen bei den CO2-Emissionen im Verkehrssektor, die Scania Strategie 2025, über CO2-Reduktion heute und morgen, über Biogas, Hybrid und Elektrifizierung, Wirkungsgrade von Brennstoffzelle versus Batterie und vieles mehr. In anschließenden Workshops und Diskussionsrunden sind Ideen von Mitarbeitern gefragt, wie Nachhaltigkeit bei Scania noch stärker gelebt werden kann, ...
Weiterlesen
communicode neuer Veranstalter der DevOps Gathering
Die Entwicklerkonferenz wird von Peter Rossbach und der Essener Digitalagentur weitergeführt. Der digitale Fortschritt aller Branchen im Ruhrgebiet macht sich täglich bemerkbar. Die communicode AG und Peter Rossbach sind dieser Entwicklung mit ihren Dienstleistungen jeweils auf ihre eigenen Weisen begegnet und haben große Unternehmen mit Rat und Tat unterstützt. Der Zusammenschluss dieser Kernkompetenzen ermöglicht allen Beteiligten einen noch größeren Handlungsspielraum. Die communicode AG ist seit mehr als 16 Jahren in Essen mit ihrer ausgeprägten Expertise und Erfahrung bei digitalen Unternehmenstransformationen zum großen Teil für den Online-Handel tätig. Kunden können sich auf Entwicklungen nach Maß verlassen, die ihre eigenen Geschäftsprozesse noch effizienter gestalten. Peter Rossbach hat sich mit der bee42 solutions GmbH durch automatisierte IT-Systeme und IT-Consulting in der Region und deutschlandweit einen Namen gemacht. Ab dem 1. September führen Peter Rossbach und Thomas Kopatz gemeinsam den Bereich Software Development bei communicode. Die Bündelung ihrer Kompetenzen fördert mit der DevOps Gathering ...
Weiterlesen
Sicherer Cloud-Speicher von Tresorit zu Sonderkonditionen für Non-Profits
Erhältlich auf dem IT-Portal Stifter-helfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz München/Siegburg/Wien/Zürich, 12.09.2019  – Ab sofort ist die Schweizer Tresorit AG mit Sitz in Zürich neuer Partner von Stifter-helfen, dem IT-Portal der Haus des Stiftens gemeinnützige GmbH. Über das IT-Portal bietet das Unternehmen sicheren Cloud-Speicher zu Sonderkonditionen für förderberechtigte Non-Profit-Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tresorit ist eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte Lösung zum Synchronisieren und Teilen von Dateien, die vertrauliche Informationen von Grund auf schützt. Mit Tresorits Ende-zu-Ende-Verschlüsselungstechnologie werden die Informationen verschlüsselt, bevor diese das Gerät verlassen – und nur verschlüsselt in der Cloud abgelegt. Dieses Zero-Knowledge-Prinzip ermöglicht, dass niemand an der gesamten Übertragungsstrecke auf die vertraulichen Nutzerdaten zugreifen kann, nicht einmal Tresorit. Das Berechtigungsmanagement basiert auf hochsicheren kryptografischen Modellen. Die Daten werden standardmäßig in EU-Rechenzentren gehostet – nach europäischen Datenschutz­standards. Firmenkunden können jedoch aus Datenresidenz-Optionen in Deutschland, im Vereinigten Königreich, in Kanada und in den USA wählen. Tresorit bietet Non-Profit-Organisationen ...

Weiterlesen