WILTSCHE Fördersysteme – Das Management
Baret Davidian ist seit 01.01. 2018 neuer Geschäftsführender Gesellschafter von WILTSCHE Fördersysteme. Baret Davidian – WILTSCHE Fördersysteme (Bildquelle: WILTSCHE Fördersysteme GmbH & Co. KG) Baret Davidian ist seit Anfang 2018 neuer Geschäftsführender Gesellschafter der WILTSCHE Fördersysteme GmbH & Co. KG. Vorausgegangen war eine intensive Zusammenarbeit mit dem bisherigen Inhaber Dipl.-Ing. Norbert Wiltsche, der sich aus Altersgründen aus dem Geschäft zurückgezogen hat. Vor seinem Einstieg bei WILTSCHE hatte Davidian die Geschäfte der seit 1995 in Deutschland ansässigen Easypack GmbH aufgebaut und geleitet. Nach über 20 Jahren als Geschäftsführer der deutschen Niederlassung des britischen Herstellers von Verpackungssystemen, entschied er sich für den nächsten Karriereschritt innerhalb der Intralogistik. Baret Davidian hat in Trier und Leicester studiert. Seit Dezember 2015 ist der Dipl. Betriebswirt (FH) Gutachter bei der AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e. V. Den Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL) e. V. unterstützt er seit Februar 2015 ...
Weiterlesen
UTA bietet als erster EETS-Provider ein Einzelfahrten-Reporting an
-Einzelfahrten-Reporting vereinfacht die Abrechnung mit Auftraggebern -UTA-Kunden können zeitnah detaillierte Kostenreports zu einzelnen Fahrzeugen und Strecken erstellen Kleinostheim – Speditionen und Transportunternehmen, die mit der interoperablen Maut-Lösung UTA One® unterwegs sind, erhalten jetzt erstmals völlige Transparenz über die Fahrtzeiten und -strecken jedes einzelnen Lkw und können die Mautkosten so detailliert an ihre Auftraggeber weiterreichen. Dafür werden die von den Mautsystem-Betreibern übermittelten Daten von der UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) professionell aufbereitet und ihren Kunden dann im UTA-Exklusivbereich in Form eines Reports zur Verfügung stellt. Dieser Service wird zunächst für die Maut-Systeme in Belgien zuzüglich Liefkenshoektunnel, Frankreich, Italien, Österreich, Polen (A4), Portugal und Spanien angeboten. Sobald weitere europäische Länder an den Europäischen Elektronischen Mautdienst (EETS) und damit auch an UTA One® angebunden werden, wird das Einzelfahrten-Reporting entsprechend erweitert. „Wir sind der erste EETS-Provider, der seinen Kunden ein so genaues Reporting über die Fahrten jedes einzelnen Lkw an die ...

Weiterlesen
Länderübergreifende Zusammenarbeit
Ein aus Italien stammender Fassi-F990-Ladekran assistiert im Süden Stockholms beim Aufbau eines 350-Tonnen-Mobilkrans Bei fast 30 m Ausladung wird das fast 1 t schwere Kopfstück (links am Bildrand) angehoben. Am 11. Juli morgens um neun findet sich Fredrik Wennberg mit seinem Volvo FH 500 am vereinbarten Treffpunkt auf dem Binsell-Firmengelände in Länna ein. Hier wartet bereits Kranführer Bosse Bizzarina und sein Team, um gemeinsam mit Wennberg die Tags zuvor begonnene Arbeit fortzusetzen: den testweisen Aufbau der maximalen „TYVENH-Konfiguration“ des bislang größten Neuzugangs von Binsell, einem Liebherr-LTM 1350-6.1-350-Tonnen-Mobilkran. Der Fassi F990 als potenter Partner Schwergewichte wie der Liebherr-Sechsachser müssen zur Erzielung größtmöglicher Hubleistung und Reichweite um diverse Anbauten ergänzt werden. Und hier liegt die Krux: Das Handling der erforderliche Anbauteile kann der Mobilkran selbst nicht mehr leisten. Hier ist ein leistungsstarker Hilfskran erforderlich. Genau diese Lücke im Portfolio des größten Verleihstützpunktes für Liebherr-Krane im Großraum Stockholm besetzt Wennberg mit seiner Firma ...
Weiterlesen
Forschungsarbeit der initions AG erhält Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“
Hamburg, 25.10.2018. Die initions AG wurde jetzt bereits zum zweiten Mal mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. verliehene Siegel erhalten Unternehmen, die sich durch besondere Leistungen in der Forschung und Entwicklung (FuE) auszeichnen. Das Siegel wurde 2014 erstmalig vergeben und ist zwei Jahre gültig.   Das Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“. Bild: initions AG   Die Vergabe des Gütesiegels erfolgt im Rahmen einer zweijährlichen Erhebung über „Forschung und Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland“, die der Stifterverband im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchführt. Die Daten nutzt die Bundesregierung für ihre Wirtschafts-, Innovations- und Technologiepolitik. Die Ergebnisse werden auch Unternehmen, Wirtschaftsverbänden und Forschungsinstituten zur Verfügung gestellt. „Das Betreiben eigener Forschung im IT-Bereich ist Teil unserer Unternehmenskultur“, betont Dr. Stefan Anschütz, Vorstandsmitglied der initions AG. Die innovativen Funktionen des integrierten Transportleitstand- und Telematiksystems Opheo würden zeigen, dass „die hohen Kosten für F&E ...
Weiterlesen
Brambles erhält Auszeichnung des Learning & Performance Institute für innovative Talententwicklung
Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen einschließlich Instore-Schulungen im Lebensmitteleinzelhandel fördern Beratungs- und Servicekompetenz Köln, 29. Oktober 2018 – Brambles, ein Supply-Chain-Logistik-Dienstleister, der primär mit den Marken CHEP und IFCO in mehr als 60 Ländern tätig ist, wurde jüngst vom international anerkannten Learning & Performance Institute (LPI) mit dem Award „Learning Programme of Excellence“ 2018 ausgezeichnet. Der Award honoriert die zukunftsweisende Commercial Academy von Brambles, die Talente sowohl anwerben als auch binden soll. Das im Jahr 1995 gegründete Learning & Performance Institute, kurz LPI, gehört heute zu den führenden Einrichtungen für berufliche Aus- und Weiterbildung. 2017 führte das Institut den „Learning Programmes of Excellence“- Award ein, eine renommierte Auszeichnung, die weltweit außergewöhnliche, hochmoderne Lernprogramme würdigt. Die Commercial Academy von Brambles fördert die ständige Verbesserung verschiedener Unternehmensbereiche wie Kundensupport, Account Management, Außendienst und Asset Protection. Allein in den letzten 12 Monaten absolvierten 1.180 MitarbeiterInnen in Brambles‘ kaufmännischen Teams 16.482 Weiterbildungsstunden im Rahmen der Commercial ...

Weiterlesen
Reger Austausch auf der Telematik-Fachtagung von Couplink zur Logistik 4.0
Aldenhoven, 26.10.2018. Mit seiner Telematik-Fachtagung bietet Softwareanbieter Couplink ein Forum für den informativen und persönlichen Austausch über digitale Topthemen. Zur zweiten Ausgabe seines Branchenevents in diesem Jahr erschienen rund 100 Teilnehmer, die am 9. Oktober aus ganz Deutschland zum FIR auf den RWTH Aachen Campus gereist waren. Das zentrale Thema der Expertenvorträge, der Diskussionen im Nachgang sowie der Aussteller während der eventbegleitenden Hausmesse war: Vernetzung.   Prokuristin Mona Kuss und Couplink-Vorstand Jens Uwe Tonne. Bild: Nicole Zimmermann   IT-Lösungen, mit denen Entsorger, Logistik- und Serviceunternehmen ihre internen Workflows digitalisieren können, gibt es bereits zuhauf. Doch wie können auch externe Subunternehmen, Kooperationspartner etc. an Prozesse angebunden werden? Welche innovativen Technologien, branchenspezifischen Standards und neuen Forschungserkenntnisse gibt es aktuell? Und lassen sich auch Zukunftstrends bereits heute in der Praxis umsetzen? Auf diese und viele weitere spannende Fragen erhielten die zahlreichen interessierten Teilnehmer aufschlussreiche Antworten.   Aus Theorie wird Praxis Los ging es ...
Weiterlesen
IVU: Schweizer Anwender diskutieren über Datenqualität
Zweites Anwendertreffen am neuen IVU-Sitz in der Schweiz Olten, 25. Oktober 2018 – Die Bedeutung von Datenflüssen für die Qualität des öffentlichen Verkehrs stand im Mittelpunkt des zweiten Anwendertreffens von IVU Traffic Technologies Schweiz, das vergangenen Dienstag im Hotel ARTE in Olten stattfand. Über 60 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz nutzten dabei auch die Gelegenheit, sich einen Eindruck von den neuen Räumlichkeiten der IVU in Olten zu verschaffen. Im Rahmen von Vorträgen und verschiedenen Workshops diskutierten die Teilnehmer einen Tag lang intensiv über zukünftige Anforderungen an Schweizer Verkehrsunternehmen und die Rolle von Datenflüssen. Während am Vormittag Vertreter von SBB, PostAuto und Busland über ihre eigenen Erfahrungen berichteten, hatten die Teilnehmer am Nachmittag Gelegenheit, innerhalb eines World Cafés konkrete Fragestellungen zu erarbeiten. Themen waren dabei unter anderem Fahr- und Umlaufplanung, Kundeninformation, Ticketing oder der Einsatz von Tablets für mobile Mitarbeiter. „Wir freuen uns sehr, eine so aktive Anwendergemeinschaft in der Schweiz ...
Weiterlesen
Outsourcing mit höchster Qualitätsausrichtung
Benway Solutions ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert Die Benway Solutions GmbH mit Hauptsitz in Bremen steht dafür, Prozesse und Strukturen bundesweit bei Unternehmen zu analysieren und mit professionellen und leistungsorientierten Teams Produktions- und Logistikprozesse zu optimieren. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Logistikberatung, als Verpackungsdienstleister und Kontraktlogistik-Anbieter sind die Konzeption, Umsetzung und Übernahme von Prozessen in den Bereichen Logistics und Industrial ihre Kernkompetenz. Offener Kundendialog und qualifiziertes Personal als Grundlage „Wir begegnen unseren Kunden auf Augenhöhe und sind Partner und Dienstleister, der im offenen Dialog leidenschaftlich nach Optimierungen sucht – denn von jedem effizienteren Ansatz im Prozess profitieren unsere Partner“, so Rainer Littig, Leiter der Geschäftsfeldentwicklung bei Benway Solutions. Darüber hinaus legt der Dienstleister großen Wert auf motiviertes und qualifiziertes Personal. Dies wird zum Beispiel durch eine langfristige Perspektive für die Mitarbeiter sowie die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben geboten. Überzeugende Qualität Durch professionelles Projektmanagement und kundenbezogene ...

Weiterlesen
Anwendertest: Herausforderung in der Reisebusflotte von SATRA Eberhardt
Kesselsdorf, 24.10.2018 (msc). Schweizer Telematik-Anbieter digitalisiert Fahrtendaten und liefert Tachodaten systemgerecht / Besondere Anforderungen an die Installation der Telematik-Hardware   Screenshot aus dem Telematik-System von fleet.tech by LOSTnFOUND. Bild: LOSTnFOUND   Wenn es um den Einsatz von Telematik im Logistikbereich geht, handelt es sich in der Regel um nationale oder internationale Transportunternehmen, die mehr oder weniger sensible Güter von einem Ort zum anderen fahren. Oder es geht um Unternehmen mit einem großen Fahrzeug- und Maschinenpark, etwa in der Baubranche, für die ein permanenter Überblick über Einsatzart und -ort ihrer Geräte unerlässlich bei der Arbeit ist. Wer sich mit seinem Unternehmen – auf den Einsatz von Telematik bezogen – eher in einer Nische befindet, muss umso sorgfältiger den Markt prüfen, um herauszufinden, welcher Anbieter auch für ihn ein Produkt liefern kann, das seinen Erwartungen entspricht. Nicht immer gibt es sofort maßgeschneiderte Lösungen, aber durch eine gezielte Suche nach dem passenden Telematik-Unternehmen oder auch durch Empfehlungen aus der Branche lässt sich auch für ...
Weiterlesen
LogiMAT 2019: INFORM präsentiert vollautomatisierte Versorgung großer Filialnetzwerke
INFORM, Anbieter für entscheidungsintelligente IT-Systeme, bietet Handelsunternehmen ab sofort die Möglichkeit der automatisierten Bewirtschaftung von Filialen nach Servicegrad und Kostenvorgaben. Die dafür zum Einsatz kommende Software add*ONE kombiniert ein intelligentes Meldebestandsverfahren mit Automatisierungstechniken. Außerdem analysiert sie, welche Artikel auf Lager liegen sollten, minimiert das Bestandsrisiko und ermöglicht eine transparente und wirtschaftliche Planung im gesamten Netzwerk. Interessierte haben auf der LogiMAT 2019 (Halle 8, Stand D61) erstmalig die Gelegenheit, sich die neuen Funktionalitäten live anzuschauen. Für Unternehmen mit komplexen Netzwerkstrukturen gestaltet sich die Versorgung der regionalen Einzelbetriebe und Filialen oft sehr zeitaufwendig und kostspielig. Disponenten sind herausgefordert, Bedarfe für zahlreiche Artikel in den verschiedenen Regionen abzuschätzen, Bestellungen zusammenzutragen und Liefertermine einzuhalten. Hierbei ist eine manuelle Vorgehensweise vor allem bei wachsenden Produktportfolio nicht wirtschaftlich. Immer den richtigen Bestand in der Filiale – automatisiert und ohne Risiko Das neue Verfahren von INFORM berechnet Meldebestände und Höchstbestände intelligent für jeden Artikel einer einzelnen Filiale. ...

Weiterlesen
UTA eröffnet neue Niederlassung in der Slowakei
-Eigene Repräsentanz in Bratislava -Netzwerkausbau in Mittel- und Osteuropa Kleinostheim – Die UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG setzt ihren Internationalisierungskurs mit der Inbetriebnahme einer neuen Niederlassung in der Slowakei fort: Mit der Repräsentanz in Bratislava stärkt der Mobilitätsanbieter seine lokale Präsenz in Mittel- und Osteuropa. Ein eigenes Verkaufsteam ist dort jetzt mit dem landesweiten Vertrieb des UTA-Kartensystems betraut und betreut die slowakischen Kunden vor Ort. Die Slowakei ist ein gefragter Logistikstandort in der CEE-Region. Neben großen Automobil-Clustern haben sich dort auch führende Online-Händler niedergelassen und betreiben Verteilzentren, aus denen Kunden in ganz Europa beliefert werden. Entsprechend steigt auch der Bedarf an Logistik- und Transportdienstleistungen. Jährlich wird eine Gütermenge von rund 200 Millionen Tonnen innerhalb der Slowakei befördert, wovon drei Viertel auf Straßentransporte entfallen. Immerhin liegt die Slowakei laut aktueller Eurostat-Daten auf Platz sechs im internationalen Verkehr und rangiert damit noch vor Ungarn, Tschechien und Bulgarien. „Die Neueröffnung in ...

Weiterlesen
Das volle Paket Logistikpower
Wanzl Logistics + Industry auf der POST EXPO 2018 Scannen ohne Barrieren: Die neue Generation Paketrollbehälter wird smart. (Bildquelle: @Wanzl Logistics + Industry) Dank des boomenden Onlinehandels werden so viele Pakete verschickt wie nie zuvor. Um diese immer größer werdende logistische Herausforderung erfolgreich zu bewältigen, bedarf es neuer Lösungen. Vom 9. bis zum 11. Oktober fand die weltweite Leitmesse für die Post- und Paketdienstbranche, die POST-EXPO, in Hamburg statt. Unter den vielen hochkarätigen internationalen Ausstellern war auch Wanzl Logistics + Industry vor Ort und präsentierte innovative Ideen im Bereich der Intralogistik. „Die POST EXPO war für uns eine interessante Plattform, um uns der Branche zu präsentieren. Unser Fokus lag daher unter anderem auf Networking. Das ist uns durchweg gelungen. Wir blicken auf sehr hochwertige Besucherkontakte aus der ganzen Welt zurück“, berichtet Markus Spengler, Geschäftsbereichsleiter Wanzl Logistics + Industry und ergänzt: „Gerade das internationale Publikum war für uns wichtig. So konnten ...
Weiterlesen
Neuer Hellmann-Standort mit Leuchtturmcharakter in Bielefeld eröffnet
(Bildquelle: Neue Westfälische) Bielefeld, 24. Oktober 2018. Der weltweit tätige Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics eröffnet offiziell im Rahmen einer Feierstunde mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft seinen neuen Standort in Bielefeld. Nachdem die Kapazitätsgrenze an dem vorherigen Umschlagterminal erreicht war, wurde Anfang des Jahres 2018 mit dem rund 10 Mio. Euro-Bau der Immobilie an der Friedrich-Hagemann-Straße begonnen. Durch die Expertise von Bauentwicklern aus den eigenen Reihen wurde das Gebäude prozessoptimierend konzipiert, sodass sich bereits aus der Gebäudestruktur Effizienzsteigerungen ergeben. Unter Beachtung neuester technischer und ökologischer Standards entstand somit auf einem knapp 30.000 m² großen Grundstück eine moderne 5.500 m² große, zentral gelegene Umschlaganlage zuzüglich 1.500 m² Büroflächen und einem 1.500 m² großen Lager. Seit über 50 Jahren ist Hellmann nun in Bielefeld vertreten. Aktuell sind an dem Standort rund 100 Mitarbeiter aus Bielefeld und Umgebung tätig und betreuen von hier aus mehr als 1.000 Kunden im Segment Stückgut – Tendenz ...
Weiterlesen
Ab 1.1. 2019: Verpackungsgesetz löst Verpackungsverordnung ab
Berlin, 9. Oktober 2018 – Ab dem 01.01.2019 wird das Verpackungsgesetz (VerpackG) die Verpackungsverordnung ablösen. Es konkretisiert die Produktverantwortung für Verpackungen. Wer Verpackungen in Deutschland in Verkehr bringt, sei es, um ein Produkt zu schützen, besser zu vermarkten oder dieses auf dem Postweg zu versenden (Versandverpackung), muss sich bereits zuvor darum kümmern, dass diese Verpackungen ordnungsgemäß entsorgt werden. Ziel ist, die Umwelt zu schützen indem Verpackungsabfall reduziert und das Recycling gefördert wird. Dies ist Ausdruck des in Deutschland und der Europäischen Union festgeschriebenen Prinzips der erweiterten Produktverantwortung des Herstellers. Ein Hersteller ist derjenige Vertreiber, der verpackte Ware erstmals gewerbsmäßig in Deutschland in den Verkehr bringt. Um hier alle Hersteller in die Pflicht zu nehmen, wird eine neue „Zentrale Stelle Verpackungsregister“ eingerichtet, bei der sich alle sogenannte „Erstinverkehrbringer“ registrieren müssen. Der FBDi betont ausdrücklich, dass ohne eine solche Registrierung Produkte in systembeteiligungspflichtigen Verpackungen nicht zum Verkauf angeboten werden dürfen; bei Nichtbeachtung ...
Weiterlesen
Rob Bekking verstärkt A‘PARI – Management Consultant will europäische Perspektive fördern
Seit Sommer verstärkt Management Consultant Rob Bekking die A’PARI Consulting GmbH. Der Spezialist für europäische Systemverkehre bringt langjährige Erfahrung aus operativen Logistikpositionen ein. Wiesbaden, 22. Oktober 2018 — Der 52-jährige Niederländer war zuvor in der CI-Gruppe und 17 Jahre für die Schenker AG europaweit tätig. Dort hat er schwerpunktmäßig an der Optimierung internationaler Systemverkehre gearbeitet und die Integration hinzugekaufter Unternehmen in das Konzern-Netwerk gesteuert. Bei A’PARI Consulting übernimmt er die Analyse und Optimierung von Aufbau- und Ablauforganisationen in Transport und Logistik sowie deren IT-Unterstützung. Mit aus der Praxis geschultem Blick plant er, im Dialog mit den Anbietern von Transport-Management-Systemen harmonischere Lösungen für Prozessstörungen zu entwickeln. Dazu gehören auch wenig beachtete Zeitfresser aus demTagesgeschäft: „Für fehlende oder überzählige Sendungen, falsche Adressen und Frankaturen gibt es oft keine Standard-Vorgehensweise – das sollte sich ändern, damit beispielsweise auch die Kennzahlen stimmen“, betont Rob Bekking. Darüber hinaus plant er, verstärkt an den europäischen Standorten ...
Weiterlesen