Country by Country Reporting – die zweite Runde
Erstellung/Versand (BZSt) als Komplett-Service CbCR Dashboard Die Zeit zur Abgabe des Country by Country Reportings für das Geschäftsjahr 2017 rückt näher. Das U2 CbCR Modul erstellt aus kundenspezifischen CbCR Daten die versandfertige XBRL-Datei. Es werden Templates für den Import der Gesellschafts-Stammdaten, der CbCR Kennzahlen und der Geschäftstätigkeit bereitgestellt. Die Kosten für die Nutzung des Tools belaufen sich auf EUR 1.000/Veranlagungsjahr. Ab sofort übernimmt Universal Units auf Wunsch auch die komplette Abwicklung zur Erzeugung und zum Versand des CbC Reportings an das BZSt (inkl. De-Mail Versand). Die Leistung wird inkl. Toolnutzung zu einem Pauschalpreis von EUR 1.500 angeboten. Universal Units ist der unabhängige Anbieter für webbasierte Lösungen zum weltweiten Management von Unternehmenssteuern. Das erfahrene Entwicklerteam mit Sitz in Berlin steht für agile Softwareentwicklung sowie für die Umsetzung von modernen und stabilen Lösungen. Unsere Softwareprodukte unterstützen die Steuerfunktionen von Unternehmen in den Bereichen Tax Compliance, Tax Accounting und Transfer Pricing Dokumentation. Kontakt ...
Weiterlesen
Country by Country Reporting – XML Generator
OECD konforme Generierung des Country by Country Reportings im geforderten XML-Format universal units – tax tools Die Daten des CbCR Reportings müssen erstmals zum 31.12.2017 an die Finanzbehörden gemeldet werden. Hierzu müssen die Daten in einem von der OECD vorgeschriebenen Format (XML) konvertiert werden. In Deutschland muss die XML Datei zunächst noch als Anhang zu einer DE-Mail an das BZSt geschickt werden. Ab 2019 kann die Meldung dann voraussichtlich über das BZSt Online-Portal erfolgen. Das U2 CbCR Modul erstellt aus kundenspezifischen CbCR Daten die versandfertige XML-Datei. Es werden Templates für den Import der Gesellschafts-Stammdaten, der CbCR Kennzahlen sowie der Anfangen zur Geschäftstätigkeit bereitgestellt. Aus diesen Informationen und zusätzlichen Angaben generiert die Software die von der OECD vorgegebene XML-Datei. Somit können auch noch kurzfristig die Reporting-Anforderungen des BZSt bis Jahresende erfüllt werden. Universal Units ist der unabhängige Anbieter für webbasierte Lösungen zum weltweiten Management von Unternehmenssteuern. Das erfahrene Entwicklerteam mit Sitz ...
Weiterlesen
IDL automatisiert FINREP-Meldewesen für Banken
>> Neue Lösung IDL.FINREP unterstützt Finanz- und Kreditwirtschaft beim quartalsweisen Financial Reporting (FINREP) >> Tool zur Überführung von Abschlussdaten in EBA-Taxonomie und Ermittlung der Meldedaten bringt Automatisierung, Übersicht und Siche IDL.FINREP – Startbildschirm Schmitten, 18. November 2014 – Als Lehre aus der Finanzmarktkrise hat die Europäische Union die regulatorischen Anforderungen des aufsichtsrechtlichen Meldewesens für die Finanz- und Kreditwirtschaft weiter ausgebaut und verschärft. Im Ergebnis sind Banken jetzt zur vierteljährlichen Meldung umfangreicher Finanzdaten – kurz FINREP genannt – verpflichtet. Mit IDL.FINREP bietet IDL als ausgewiesener Experte für Finanzwesen und Controlling eine softwarebasierte Lösung zur automatisierten Unterstützung bei der Ermittlung der erforderlichen Meldedaten . Diese umfasst ein sicheres und dokumentiertes Mapping, die Ergänzungen mit den in den Abschlüssen nicht enthaltenen Drittinformationen sowie die permanente Logik-Validierung und Fertigstellung der nach dem XBRL-Standard an die Bundesbank zu übermittelnden Daten. Ebenso effizient gestaltet sich das Erstellen von Folgemeldungen: Erst einmal strukturell in IDL.FINREP angelegt, wird ...
Weiterlesen
Vodafone: Fit für die E-Bilanz
Der SAP-Partner Lynx hat bei Vodafone ein E-Bilanz-Verfahren auf Basis der XBRL-Technologie eingeführt und am Beispiel einer Steuerbilanz konfiguriert. Die Mitarbeiter bei Vodafone können damit nach kurzer Einweisung selbstständig Bilanzen erfassen und an ELSTER übertragen. Mit 35 Millionen Mobilfunk- und Festnetzkunden ist Vodafone Deutschland einer der größten und modernsten Telekommunikationsanbieter in Europa. Bei der Umsetzung des neuen, verpflichtenden E-Bilanz-Verfahrens hat Vodafone auf die Erfahrung des SAP-Partners Lynx gesetzt. Der Telekommunikationsanbieter suchte nach einem Werkzeug, mit dem er Steuerdaten umwandeln und an die zuständigen Finanzbehörden in Deutschland übermitteln kann. Mit dem Lynx XBRL-Browser hat Vodafone nun eine Software an der Hand, mit der sich Steuerbilanzen erfassen, validieren und übertragen lassen. Die Lösung von Lynx basiert auf der XBRL-Technologie. Unternehmen können damit unabhängig von ihrer ERP-Lösung eine Steuerbilanz erstellen und gesetzeskonform an ELSTER (oder ERiC) versenden. Der Lynx XBRL-Browser dient dabei als Erfassungs- und Sendetool, lässt sich konzernweit in bestehende Berichtsstrukturen integrieren ...

Weiterlesen
sou.MatriXX-User sind fit für die E-Bilanz
Rechnungslegungssystem der ERP-Lösung von SOU erfüllt alle Anforderungen der gesetzlichen Regelungen für die elektronische Übermittlung von E-Bilanzen Schwetzingen, April 2013. Für alle Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2011 begonnen haben, müssen Unternehmen ihre steuerlichen Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen in Form des XBRL (eXtensible Business Reporting Language)-Standards elektronisch an die Finanzbehörden übermitteln. Alle IT-seitig notwendigen Funktionalitäten für die E-Bilanz bietet die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG, Schwetzingen, in ihrer leistungsstarken Enterprise Resource Planning (ERP)-Software sou.MatriXX mit der darin komplett integrierten Softwarelösung VEDA FA Finanzen des SOU-Partners VEDA. Über die anwenderfreundliche Lösung lässt sich die E-Bilanz innerhalb einer elektronischen Prozesskette automatisiert und damit schnell erstellen sowie kostengünstig und zudem medienbruchfrei an die Finanzverwaltung übermitteln. Dies beschleunigt umgekehrt die Verarbeitung seitens der Behörde, auch verringern sich durch die standardisierte Verarbeitung eventuelle Rückfragen oder Ergänzungswünsche der Finanzbeamten, wodurch die Prozesse nochmals schneller und kostengünstiger werden. „Mit Stichtag 1. Januar 2013 ist ...
Weiterlesen
Startklar für die E-Bilanz: Audicon GmbH setzt Breakfast-Reihe zur elektronischen Bilanz fort
Zusammen mit der Finanzverwaltung stellt die Audicon GmbH auch in diesem Jahr wieder die Hintergründe und aktuellen Entwicklungen zur elektronischen Bilanz sowie die Software-Lösung XBRL Publisher vor. Die Veranstaltung findet bundesweit in sechs Städten statt. Düsseldorf, 11.03.2013. Wie genau muss die Taxonomie aufgebaut sein? Müssen zusätzliche Sachkonten eingeführt werden oder reichen Hilfskonten aus? Vor diesen und weiteren Fragen stehen ab diesem Jahr Tausende von Unternehmen, deren Berater sowie kommunale Betriebe. Im Rahmen ihrer diesjährigen Frühstücksreihe zur E-Bilanz stellt die Audicon GmbH zusammen mit Experten der Finanzverwaltung die Hintergründe und aktuellen Entwicklungen zur elektronischen Bilanz sowie die Software-Lösung XBRL Publisher vor. Die E-Bilanz-Breakfasts finden im April 2013 in München (10.04.), Düsseldorf (12.04.), Stuttgart (15.04.), Berlin (22.04.), Hamburg (23.04.) und Frankfurt (26.04.) statt. Vortrag der Finanzverwaltung zur E-Bilanz Im Vortrag „E-Bilanz – elektronische Übermittlung von strukturierten Bilanzdaten aus Sicht der Finanzverwaltung“ beleuchten Mitglieder des E-Bilanz-Projekts des Finanzministeriums die rechtlichen Aspekte und fachlichen ...
Weiterlesen
E-Bilanz: Die Zeit vor dem Jahreswechsel nutzen
Gelegenheit zur Modernisierung der Buchhaltung Gliederung der E-Bilanz am Beispiel der Umsatzerlöse nach Gesamtkostenverfahren Ludwigsburg, 03.12.2012. Ab dem kommenden Jahr gilt die Pflicht zur elektronischen Übermittlung der Jahresabschlüsse an das Finanzamt (E-Bilanz). Gleichzeitig steigen damit die Anforderungen an die Buchhaltung der Unternehmen. Firmen, die mit E-Bilanz-konformer Buchhaltung ins neue Jahr starten, vermeiden zusätzlichen Aufwand, der etwa dadurch entsteht, dass Geschäftsvorfälle nachträglich „aufgeteilt“ werden müssen. Der Spezialist für Rechnungswesensoftware ADDISON bietet integrierte Lösungen für die E-Bilanz mit flexiblen Schnittstellen und Importfunktionen für Daten aus Drittsystemen. Für bilanzierende bzw. zum Vorlegen einer Bilanz verpflichtete Unternehmen ist die E-Bilanz für Geschäftsjahre, die ab dem 01.01.2013 beginnen, Pflicht. Doch die Vorbereitungen auf diese Neuerung, die auch inhaltlich mit der Bereitstellung zusätzlicher Informationen entsprechend der von der Finanzverwaltung vorgeschriebenen Taxonomie verbunden ist, verlief in diesem Jahr eher zögerlich, wie u.a. einer bundesweiten IHK-Umfrage zu entnehmen ist. Vorteile für die Unternehmen Bei allem Aufwand, den die ...
Weiterlesen
IAS GmbH ist mit dem ERP-System caniasERP bereit für die E-Bilanz
Die Industrial Application Software GmbH und die hsp Handels-Software-Partner GmbH sind eine Partnerschaft zum Thema E-Bilanz eingegangen. Die Jahresabschlussdaten für die Geschäftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2011 beginnen, müssen elektronisch an die Steuerbehörden übertragen werden. Die hsp, ein Hersteller von Compliance-Lösungen, hat bereits in der Testphase zur Einführung der E-Bilanz teilgenommen und die E-Bilanz-Software Opti.Tax entwickelt. Die Software der hsp wurde über eine Schnittstelle mit der bestehenden Software caniasERP der Industrial Application Software GmbH (IAS) verbunden. „Mit der IAS entscheidet sich ein weiterer namhafter Softwareanbieter für die Partnerschaft mit der hsp. Wir freuen uns darüber und sehen darin die anwenderorientierte Entwicklung unserer E-Bilanz-Software bestätigt“, so Paul Liese, Geschäftsführer der hsp. Die Komplettlösung caniasERP übermittelt die Konten-Salden an Opti.Tax. Die Software bereitet die Daten entsprechend der geforderten Taxonomie auf, prüft diese auf Plausibilität und verschickt im vorgeschriebenen Format (XBRL). Seit der Anbindung können die Benutzer von caniasERP ihre Bilanz und ...

Weiterlesen
Startklar für die E-Bilanz: Audicon GmbH präsentiert neue Software-Lösung
Mit XBRL Publisher stellt die Audicon GmbH ihren Kunden eine Software-Lösung für die gesetzeskonforme Aufbereitung, Dokumentation und Übermittlung von Jahresabschlussinformationen im XBRL-Format zur Verfügung. Düsseldorf, 02.07.2012 – Ab 2013 sind bilanzierende Unternehmen grundsätzlich verpflichtet, der Finanzverwaltung ihre Steuerbilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung in elektronischer Form – der so genannten E-Bilanz – zu übermitteln. Zur Vorbereitung auf die E-Bilanz stellt die Audicon GmbH ihren Kunden mit XBRL Publisher ab sofort eine webbasierte Software-Lösung zur gesetzeskonformen Aufbereitung, Dokumentation und Übermittlung von Jahresabschlussinformationen im XBRL-Format zur Verfügung. Im Herbst 2012 erfolgt die Integration der webbasierten Lösung in AuditSolutions, die Audicon Software-Lösung für die Erstellung und Prüfung von Jahresabschlüssen. Jörg Fuhrmann, Geschäftsführer der Audicon GmbH: „XBRL Publisher stellt dann die erste integrierte Lösung dar, die den kompletten Prozess der Jahresabschlusserstellung nach Handelsrecht und Steuerrecht abbildet und den Anwender bei der Erstellung und Einreichung des E-Bilanz-Datensatzes unterstützt.“ Wirtschaftsprüfer können mit der Software-Lösung ihr Dienstleistungsangebot ...
Weiterlesen
E-Bilanz: Per Browser mit den Behörden kommunizieren
Auch wenn sich bei der konkreten Gestaltung der E-Bilanz noch Verzögerungen ergeben, ist eines sicher: Fast alle Unternehmen haben künftig ihre Bilanzdaten elektronisch an die Behörden zu liefern. Hierbei hilft der E-Bilanz XBRL Browser von Lynx. Für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2011 beginnen, müssen die Unternehmen ihre Steuerbilanz und Gewinn- und Verlustrechnung in elektronischer Form an die Behörden übermitteln. Für diese E-Bilanz steht das XBRL-Format zur Verfügung, eine elektronische Sprache zur Finanzberichterstattung. Das Format wird durch so genannte Taxonomien definiert, die von den Behörden vorgegeben sind. Mit dem Lynx E-Bilanz XBRL Browser können Unternehmen, unabhängig von ihrer ERP-Lösung, die Steuerbilanz erfassen, validieren und die E-Bilanz an ELSTER versenden. Die hierzu notwendigen Daten lassen sich per Excel-Tabelle in den Browser importieren oder manuell eingeben. Das Sende- und Erfassungswerkzeug ist für eine Integration in das konzernweite Berichtswesen ausgelegt. Der Lynx E-Bilanz XBRL Browser ist webbasiert und mandantenfähig. Da künftig HGB und Steuerbilanz ...

Weiterlesen