Princess Cruises nimmt wieder Kurs auf Tahiti
München – Erstmals nach fünf Jahren wird Princess Cruises (www.princesscruises.de) im Herbst 2020 wieder die Inselwelten Französisch-Polynesiens ansteuern. Im Programm finden sich zwischen Anfang Oktober und Mitte November fünf elftägige Kreuzfahrten ab/bis Papeete (Tahiti). Dort wie auch auf Bora Bora steht jeweils ein Übernachtaufenthalt auf dem Programm. Weitere Ziele innerhalb des Pazifik-Paradieses sind Raiatea, Huahine, Rangirora und Moorea (ab 1.852 €). Zum Einsatz kommt dabei mit der Pacific Princess eines der kleinen Schiffe (670 Passagiere) der amerikanischen First-Class-Reederei. Sie ist auch das schwimmende Hotel für insgesamt drei längere Kreuzfahrten, die das Tahiti-Erlebnis mit Eindrücken Hawaiis oder Südamerikas verbinden. So startet die Pacific Princess am 16. September 2020 vom kanadischen Vancouver aus zu einem 20- bzw. 30-tägigen „Hawaii & Tahiti-Abenteuer“. Als Teilstrecke ist hier auch der Abschnitt von Honolulu nach Tahiti am 26.9. für zehn Tage buchbar (ab 1.486 €). Am 14. November (alternativ am 24.11.) geht es dann ab Tahiti ...
Weiterlesen
Suiten-Vielfalt auf der neuen Mardi Gras
München – Künftige Passagiere der neuen Mardi Gras werden bei der Kabinenauswahl vor keine leichte Aufgabe gestellt. So verfügt das für insgesamt 5.200 Gäste ausgelegte neue Flaggschiff von Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) über nicht weniger als 180 Suiten in elf unterschiedlichen Stilen und Größen. An der Spitze der Skala stehen 32 luxuriöse Excel Suiten, die wiederum in vier verschiedene Kategorien (u.a. zwei Präsidenten-Suiten) unterteilt sind. Allen 180 Suiten gemein ist, dass ihre Bewohner sich beispielsweise über eine schnelle Ein- und Ausschiffung freuen dürfen. Gäste der Excel Suites verfügen zudem u.a. über eine Hotline zum Concierge-Service, bevorzugte Reservierungsmöglichkeiten in ausgewählten Restaurants sowie den uneingeschränkten Zugang zum „Loft 19“. Hierbei handelt es sich um einen exklusiven Bereich auf dem 19. und damit höchsten Schiffsdeck, ausgestattet mit Pool, Sonnenliegen, Bar sowie privaten „Cabanas“. Neben den neuartigen Excel Suites bietet die Mardi Gras aber auch die von den jüngsten Carnival-Schiffen bekannten Varianten wie z.B. ...

Weiterlesen
Pullmantur Cruises hebt F&B-Angebot auf ein neues Level
München – Mit Hilfe der internen Ideen-Plattform „Gastrolab“ will Pullmantur Cruises (www.pullmaturcruises.de) das F&B-Angebot an Bord seiner insgesamt vier Schiffe weiter optimieren. „Das Motto lautet Gutes in Außergewöhnliches zu verwandeln“, so Richard Vogel, CEO der spanischen Reederei. Unter der Führung des mit drei Michelin-Sternen dekorierten Chefs Jordi Cruz sowie unter Mitarbeit einer Reihe weiterer ausgezeichneter Koch-Experten sollen neue Kreationen an Bordmenüs entwickelt werden. So wird in einem ersten Schritt das Gala Dinner der diesjährigen Sommersaison neu definiert, ehe es an lukullische Innovationen für die Buffets geht. Weitere Informationen auf www.pullmanturcruises.de sowie in den Reisebüros. Ansprechpartner für Redaktionen: INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780 E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de +++++++++++++++++++++++++ Über Pullmantur Cruises Pullmantur Cruises ist eine spanische Reederei mit Hauptsitz in Madrid. Das Unternehmen verfügt über vier Schiffe (Sovereign, Zenith, Horizon und Monarch) mit einer Kapazität von 1.828 bis 2.752 Passagieren. Angeboten werden All-inclusive-Kreuzfahrten zu nordeuropäischen und Mittelmeer-Destinationen sowie zu ...
Weiterlesen
Carnival Cruise Line mit Oster-Special
München – Kreuzfahrtinteressierte, die sich bis Ende April für die Buchung einer mindestens siebentägigen Seereise mit Carnival Cruise Line mit Abfahrt in 2019 oder 2020 entscheiden, erhalten als Dankeschön 100 USD pro Kabine auf ihrem Bordkonto gutgeschrieben. Weitere Voraussetzung für den Erhalt dieses Bonusbetrages ist die Wahl einer Balkonkabine (der Kategorie 8A oder höher). Zur Auswahl steht das gesamte Programm der US-Reederei, die schwerpunktmäßig in der Karibik, Mexiko, Hawaii, Alaska und der amerikanischen Ostküste unterwegs ist, 2020 aber auch verschiedene Kreuzfahrten in Europa anbietet. Weitere Informationen und Buchung in den Reisebüros oder auf www.carnivalcruiseline.de. Ansprechpartner für Redaktionen: INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780 E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de Über Carnival Cruise Line Mit 26 Schiffen und jährlich 5,2 Mio. Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit. Jüngstes Flottenmitglied ist die Carnival Horizon (3.974 Passagiere), die im April 2018 ihre Jungfernfahrt absolvierte. Im Dezember 2019 wird mit ...
Weiterlesen
Guyana auf dem Wasserweg erschließen
Mettmann – Dass das feuchte Element eine herausragende Rolle in Guyana spielt, unterstreicht schon die ursprüngliche Bedeutung des Namens in der Sprache der Ureinwohner. Im „Land der vielen Wasser“, das zu 80% aus tropischem Regenwald besteht, ist nicht nur der kräftige Niederschlag unersetzlich. Auch die zahllosen Flüsse und Ströme, die den südamerikanischen Staat in Richtung Ozean durchqueren, sind vitale Lebensadern. Ob der mächtige, über 1.000 Kilometer lange Essequibo mit seinem riesigen Delta, der die gigantischen Kaieteur Falls speisende Potaro oder der bei der Hauptstadt Georgetown in den Atlantik mündende Demarara. Sie sowie ihre zahllosen Nebenflüsse dienen vor allem der Erschließung des Landes, das bei einer Fläche wie Großbritannien lediglich 750.000 Einwohner zählt. 90% davon leben zudem in der Küstenregion, was das Hinterland entsprechend menschenleer macht. Wer dennoch oder gerade deshalb dorthin möchte, steigt in ein Kleinflugzeug oder in ein Boot. Landfahrzeuge spielen hier bei der Bewältigung längerer Distanzen aufgrund der ...
Weiterlesen
Guyana auf dem Wasserweg erschließen
Mettmann – Dass das feuchte Element eine herausragende Rolle in Guyana spielt, unterstreicht schon die ursprüngliche Bedeutung des Namens in der Sprache der Ureinwohner. Im „Land der vielen Wasser“, das zu 80% aus tropischem Regenwald besteht, ist nicht nur der kräftige Niederschlag unersetzlich. Auch die zahllosen Flüsse und Ströme, die den südamerikanischen Staat in Richtung Ozean durchqueren, sind vitale Lebensadern. Ob der mächtige, über 1.000 Kilometer lange Essequibo mit seinem riesigen Delta, der die gigantischen Kaieteur Falls speisende Potaro oder der bei der Hauptstadt Georgetown in den Atlantik mündende Demarara. Sie sowie ihre zahllosen Nebenflüsse dienen vor allem der Erschließung des Landes, das bei einer Fläche wie Großbritannien lediglich 750.000 Einwohner zählt. 90% davon leben zudem in der Küstenregion, was das Hinterland entsprechend menschenleer macht. Wer dennoch oder gerade deshalb dorthin möchte, steigt in ein Kleinflugzeug oder in ein Boot. Landfahrzeuge spielen hier bei der Bewältigung längerer Distanzen aufgrund der ...
Weiterlesen
Regenwald-Trekking auf der Gewürzinsel – Grenada lockt mit tollen Wanderangeboten
Wiesbaden – Sonne, Sand und traumhafte Strände. Natürlich erfüllt Grenada (www.puregrenada.com) auch dieses Klischee über karibische Eilande ohne Wenn und Aber. Allerdings bietet die Antilleninsel auch Überraschendes. Etwas, das man als Urlauber nicht unbedingt mit dieser Destination verbindet. Beispielsweise den Regenwald, der große Teile des Landes bedeckt und neben den zu Recht gelobten Küstenstreifen für ein ganz besonderes Ferienerlebnis steht: Trekking durch tropische Flora und entlang verwunschener Pfade, die einen zu ebenso menschenleeren wie fantastischen Orten führen. Grenada als Ziel für Wandertouren? Ja warum denn nicht! Schließlich gibt es hier jede Menge zu entdecken. Touristische Highlights, die nur per pedes zu erreichen sind, dafür aber jeden Schritt wert sind. Die Auswahl kann sich sehen lassen und wendet sich dank unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowohl an bessere Spaziergänger wie an trainierte Trekker. Letztere finden ihre Herausforderung u.a. in der Bewältigung des Concord Falls Trails. Die Route führt dabei vom Besucherzentrum des Grand Etang ...
Weiterlesen
Michelin-Küche auf der Sky Princess
München – Karibik-Flair und Französische Küche: Auf diese gelungene Kombination dürfen sich Passagiere der Sky Princess im kommenden Winter freuen, wenn das neue Flaggschiff der First-Class-Reederei von seinem künftigen Heimathafen Fort Lauderdale (Florida) aus verschiedene Antillen-Inseln ansteuert. Dabei wartet auf die Gäste Haute Cuisine in legerem Bistro Stil. Garant der lukullischen Erlebnisse ist mit Emmanuel Renaut ein mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneter Chef, der mit dem Restaurant La Mer französische Küche nun auch auf die Sky Princess (http://bit.ly/PCLaMer) bringt. Premiere feierte der Gourmet-Tempel bereits 2017 auf der Majestic Princess, die allerdings hauptsächlich auf dem asiatischen Markt angeboten wurde. Auf der Sky Princess wird das Spezialitäten-Restaurant, im spektakulären Atrium des 3.660 Passagieren Platz bietenden Schiffs zu finden sein. Wer jetzt Appetit bekommen hat, allerdings nicht zu den Karibik-Turns nach Florida anreisen möchte, der kann eine der Premieren-Fahrten in europäischen Gewässern buchen, die zwischen dem 20. Oktober und Mitte November dieses Jahres stattfinden. ...
Weiterlesen
Princess Cruises erweitert deutschsprachigen Service
München – Princess Cruises (www.princesscruises.de) erweitert den Service für deutschsprachige Gäste an Bord. So garantiert die amerikanische First-Class-Reederei künftig auf einer Vielzahl von Kreuzfahrten einen Ansprechpartner, mit dem sich Passagiere aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz in ihrer Muttersprache unterhalten können. Das Angebot ergänzt die deutschsprachige Bordbetreuung, die wie bisher auf ausgewählten Reisen zur Verfügung steht. Zur Auswahl stehen zahlreiche Fahrten auf sechs der insgesamt 18 Princess-Schiffe. Angesteuert werden dabei nicht nur Destinationen im Mittelmeer, sondern auch Alaska, die Britischen Inseln, Skandinavien, die Karibik, Südamerika sowie Asien und der Australische Kontinent. Aber auch online spricht Princess Cruises künftig Deutsch. Auf den Schiffen, die bereits mit der innovativen Ocean Medallion-Technik ausgestattet sind, können Online-Angebote wie der Ocean Concierge auf das eigene Smartphone oder Tablet geladen werden. Damit ist es z.B. möglich, aus dem umfangreichen Sport- und Unterhaltungsangebot an Bord sein eigenes Tagesprogramm in deutscher Sprache zu erstellen oder sich über die ...
Weiterlesen
Guyana beim „Goldenen Stadttor“ ausgezeichnet – Filmbeitrag des Eco-Reiseziels landet in der Kategorie „Destinationen“ auf Platz 1
Mettmann – Mit einer weiteren renommierten Auszeichnung im Gepäck kehrte die Delegation der Guyana Tourism Authority (GTA) kürzlich aus Deutschland zurück. Auf der Internationalen Tourismus Börse in Berlin (6.-10. März), der weltweit größten Reise-Messe, wurde an diesem Donnerstag (7. März) der Wettbewerbsbeitrag des südamerikanischen Landes beim 19. Multimedia-Award „Das Goldene Stadttor“ mit dem First-Star in der Kategorie „Destinationen inernational“ prämiert. Damit stieß das Video (https://bit.ly/2T4DsCz) über das Eco-Reiseziel Guyana auf die größte Zustimmung innerhalb der über 40-köpfigen Jury. Beworben hatten sich insgesamt 148 Film-Beiträge in 24 Kategorien. Die Bewertung erfolgte nach Kriterien wie der Klarheit der Aussage, der erzeugten Emotion, der Kreativität, dem Erinnerungswert sowie nach dem Gesamteindruck. Weitere Informationen: Guyana Tourism Authority Schwarzbachstraße 32 40822 Mettmann Tel. +49 (0) 2104-286672 guyana@fastforward-marketing.de www.guyanatourism.com Facebook: @EntdeckeGuyana Ansprechpartner für Redaktionen: INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780 E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de Über Guyana Guyana liegt im Norden Südamerikas am Atlantik, eingerahmt von ...
Weiterlesen
„Best of Ecotourism“: Guyana landet bei den Sustainable Top 100 Destination Awards auf Platz 1
Mettmann – Spitzen-Auszeichnung für Guyana. Bei den diesjährigen Sustainable Top 100 Destination Awards der Green Destinations Foundation landete das südamerikanische Land in der Kategorie Best of Ecotourism auf dem ersten Rang. Damit verwies man selbst so renommierte Eco-Ziele wie die Sierra Gorda (Mexiko) oder die Galapagosinseln (Ecuador) auf die Plätze. Brian Mullis, Direktor der Guyana Tourism Authority, der den Preis im Rahmen einer Feierstunde am Rande der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin entgegennahm, zeigte sich ob der Anerkennung sichtlich stolz. „Wir haben in den vergangenen Jahren beträchtliche Anstrengungen unternommen, innovative und umweltfreundliche Tourismusprodukte als Teil unserer Tourismusstrategie zu entwickeln und gleichzeitig die Welt darüber aufzuklären, wie nachhaltig der Tourismus in Guyana ist. Dieser Preis ist die Anerkennung für unsere Bemühungen.“ Ähnlich sieht es auch Albert Salman, Präsident der Green Destinations Foundation. „Die Jury der Top 100 Awards war u.a. beeindruckt durch die Erfolgsgeschichten von Öko-Lodges wie Surama und Rewa. ...
Weiterlesen
US-Star-Koch Emeril Lagasse eröffnet Restaurant auf Carnivals neuer Mardi Gras
München – Carnival Cruise Line’s jüngstes Schiff kann mit einem in der internationalen Kochszene bekannten Namen aufwarten. Wenn das mit Flüssigerdgas betrieben Schiff Ende August 2020 zu seiner Jungfernreise aufbricht, dann wird es seinen bis zu 5.200 Gästen mit Emeril’s Bistro 1396 nicht nur ein gastronomisches Highlight bieten. Die Lokalität ist auch das erste Hochsee-Restaurant der amerikanischen Koch-Legende Emeril Lagasse. Der 59-jährige, der 1996 erstmals in einer US-Kochshow auftrat und das TV-Publikum mit seiner lockeren Art in mittlerweile über 2.000 Sendungen überzeugte, ist bereits aktuell Herr über elf Restaurants, davon vier in New Orleans sowie drei in Las Vegas. Auf der Mardi Gras ist Emeril’s Bistro 1396 (1396 lautet die Rumpfnummer des Schiffs, vergleichbar mit der Fahrgestellnummer beim Pkw) der Top Spot im French Quarter, einer von insgesamt sechs Themen-Zonen an Bord. Lagasse ist bekannt für den karibischen und lateinamerikanischen Einschlag in seinen Kreationen. Und so stehen in Emeril’s Bistro ...
Weiterlesen
Princess Cruises: Transatlantik-Cruise zum Schnäppchenpreis
München – Der Weg ist das Ziel. Das gilt insbesondere für Kreuzfahrten auf der Transatlantikroute. Kaum eine andere Streckenführung ermöglicht es den Passagieren, derart viel Zeit auf dem Schiff zu verbringen. Erholung pur. Und im Falle von Princess Cruises auch äußerst günstig. Bereits ab 725 € pro Person in der Doppelkabine bietet die amerikanische First Class-Reederei die 16-tägige Fahrt an Bord der Regal Princess von Fort Lauderdale (Florida) nach Kopenhagen an. Bei Buchung einer Balkonkabine beginnen die Preise ab 989 €. Neben dem Erlebnis ungestörter Seetage warten auf die Gäste ein neunstündiger Zwischenstopp auf den Azoren (Ponta Delgada) sowie zum Ende der Reise attraktive Aufenthalte in Zeebrügge, Rotterdam und dem dänischen Aarhus. Wer möchte, kann die Kreuzfahrt auch um drei auf insgesamt 19 Tage verlängern (ab 782 €) und dabei weitere Eindrücke in Stockholm und Helsinki sammeln. Weitere Infos und Buchung auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros. Ansprechpartner für Redaktionen: ...
Weiterlesen
Vierrad-Abenteuer im Regenwald – Natur-Pur bei Auto-Safari durch Guyana
Mettmann – Es gibt Rallyes und Rallyes. Die einen werden von den Schnellsten gewonnen, bei den anderen siegen all jene, die sich nicht ums Tempo kümmern, sondern stattdessen das spektakuläre Erlebnis genießen. Die sich einlassen auf ein Abenteuer, bei dem der Weg das Ziel ist. Und all das, was es links und rechts von ihm zu entdecken gibt. In diese Kategorie fallen auch die verschiedenen 4×4-Safaris durch das Hinterland Guyanas, zu denen nicht nur lokale Off-Road-Spezialisten regelmäßig aufbrechen. Inzwischen wartet dieser Nervenkitzel auch auf Touristen, die das südamerikanische Land als Beifahrer aus einer ganz besonderen Perspektive entdecken möchten. Dass sich Letztere nicht auf den Blick durch Front- und Seitenscheiben des Geländewagens beschränkt, ist das Außergewöhnliche an den Touren, die zumeist von Georgetown ausgehend in ein bis zwei Wochen das Hinterland Guyanas erobern. Nach 50 Kilometern endet die Zivilisation Nach dem Verlassen der an der Atlantikküste liegenden Hauptstadt in Richtung Süden ...
Weiterlesen
Princess Cruises: gleich drei Neubauten in Arbeit – Sky Princess geht am 20. Oktober auf Premierenfahrt
München – Aufschwimmen, Kiellegung, erster Stahlschnitt. Keine Frage: Bei Princess Cruises gab es kürzlich reichlich Grund zu feiern. So erfolgten bei gleich drei aktuellen Neubauten der US-amerikanischen Reederei fast zeitgleich die traditionellen Zeremonien, mit denen Baubeginn bzw. Baufortschritt feierlich begangen werden. Eindeutig im Fokus stand dabei auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone aber zweifelsohne die Sky Princess. Sie wurde erst kürzlich erstmals zu Wasser gelassen und soll bereits diesen Oktober zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Noch nicht so weit ist die Enchanted Princess, die 2020 debütieren wird. Mit der feierlichen Kiellegung erfolgte nun ein weiterer Schritt in Richtung Fertigstellung. Bislang noch namenlos ist der Neubau des sechsten und damit letzten Schiffs der Royal-Klasse, das 2022 zur Flotte stoßen soll. Der Schnitt des ersten Stahlblechs in der Werft in Neapel wurde live nach Monfalcone übertragen und rundete die Feierlichkeiten ab. Alle genannten Schiffe werden eine Größe von 143.700 Tonnen haben, 3.660 Passagieren ...
Weiterlesen