Schulterfreie Testa- Sättel in der günstigen ECO-Version
Verstellbare Sattelkissen für schulterfreie Testa Sättel Die neuen verstellbaren und anpassbaren Sattelkissen der neuen Testa Sattel-Generation. Schulterfreier Testa SNUG ECO Jetzt alle Modelle in der preiswerten ECO-Version lieferbar! Anlässlich der Weiterentwicklung der neuen schulterfreien und verstellbaren Sattelkissen des Testa Sattelkonzeptes SWIMO®, das als Patent eingetragen ist, stellen wir Ihnen die Hintergründe für diese Weiter-Entwicklung vor. Die Grundidee: schonendere, schulterfreie Sättel die dem Pferderücken anpassbar sind. Das Ziel: störungsfreie, die Bewegung unterstützende Sattelauflagen auf dem Pferderücken. Bewegung optimal verbinden. Die Umsetzung: Erforschung der Biomechanik, Entwicklung, Planung und Erprobung an eigenen Pferden, Produktion im weltweit führenden Produktionsland für Sattelwaren, Argentinien Das Know-how: Profiwissen des engagierten Entwicklers und Fachdozenten Theo Stamm für optimale Unterstützung von Pferd und Reiter. Er reitet seit weit über 50 Jahren, er schreibt ein Buch über sanfte Reitweise und ihn treibt das eine Ziel: Artgerechte Pferdehaltung und pferdegerechtes, sanftes Einwirken beim Reiten. Das Ergebnis: TESTA- das Sattelkonzept mit Zukunft, ...
Weiterlesen
Verstellbare Sattelkissen für schulterfreie Testa Sättel
Die neuen verstellbaren und anpassbaren Sattelkissen der neuen Testa Sattel-Generation. Testa Sattel-schulterfrei mit verstellbaren Kissen Anlässlich der Weiterentwicklung der neuen schulterfreien und verstellbaren Sattelkissen des Testa Sattelkonzeptes SWIMO®, das als Patent eingetragen ist, stellen wir Ihnen die Hintergründe für diese Weiter-Entwicklung vor. Die Grundidee: schonendere, schulterfreie Sättel die dem Pferderücken anpassbar sind. Das Ziel: störungsfreie, die Bewegung unterstützende Sattelauflagen auf dem Pferderücken. Bewegung optimal verbinden. Die Umsetzung: Erforschung der Biomechanik, Entwicklung, Planung und Erprobung an eigenen Pferden, Produktion im weltweit führenden Produktionsland für Sattelwaren, Argentinien Das Know-how: Profiwissen des engagierten Entwicklers und Fachdozenten Theo Stamm für optimale Unterstützung von Pferd und Reiter. Er reitet seit weit über 50 Jahren, er schreibt ein Buch über sanfte Reitweise und ihn treibt das eine Ziel: Artgerechte Pferdehaltung und pferdegerechtes, sanftes Einwirken beim Reiten. Das Ergebnis: TESTA- das Sattelkonzept mit Zukunft, Knozept SWINING MOTION = schwungvolle Bewegung Rückenschonende und schulterfreie, gesunde Sättel. 1. Kürzere ...
Weiterlesen
Schulterfreiheit: Warum muss ein guter Sattel schulterfrei sein?
Der schulterfreie Sattel Schulterfreier Testa Sattel Das Sattelkonzept mit Zukunft Hierbei handelt es sich um eine rückenschonende völlig neue Sattelentwicklung mit erheblichen Unterschieden zu den herkömmlichen Reitsport-Sätteln, die auf dem Markt angeboten werden. Swemo® (sweeping motion = schwungvolle, fließende Bewegung) heißt das patentierte System. Es ist völlig schultermuskel-frei mit durchlaufenden Vollpolster-Seitenkissen. Das Unternehmensziel von Testa ist die Produktion von besonders schonenden, die Gesundheit fördernden Sätteln für alle Pferderassen, in den dazu erforderlichen Größen. Es werden 12 verschiedene Modelle mit den unterschiedlichen Sattelbaum-Formen und den folgenden besonderen Merkmalen hergestellt: Kürzere Kissen, die für mehr Beweglichkeit im Lendenbereich sorgen. (besonders für alle Rassen mit kurzen Rücken, ab 39 cm Auflagelänge) Sie liegen bei den entsprechenden Pferden, für die das jeweilige Modell gebaut wird, nicht über dem 18. Brustwirbel. Dadurch wird die Lumbo-Sacral-Region sowie der Lendenwirbelbereich entlastet und gleichzeitig mehr Beweglichkeit möglich. Weites Untertreten und eine physiologisch optimale Rückenaufwölbung sind nach kurzer Umstellungsphase ...
Weiterlesen
DER SCHULTERFREIE SATTEL- ERFAHRUNGEN MIT DER SCHULTERFREIHEIT
Der schulterfreie Sattel mit der Bezeichnung „SWINGING-MOTION“ wurde von Theo Stamm -Testa Sattel- bereits 2010 vorgestellt und mehrfach weiter entwickelt Schultermuskelfrei erklärt Der schulterfreie Sattel mit der Bezeichnung „SWINGING-MOTION“ wurde von Theo Stamm 2010 entwickelt. Nach 2 Jahren Erprobung war das System serienreif. Bis heute wurde es 3-mal optimiert und für alle TESTA-Sattel-Modelle geliefert. Durch die enge Zusammenarbeit mit vielen Physiotherapeuten, Osteopathen, Tierkliniken und Trainern wurde dieses System als das innovative Sattelsystem beschrieben. Daher wurde das System zum Testsieger bei einem Cavallo-Sattel-Vergleichstest. Das „SWINGING-MOTION“-System ermöglicht durch das Schulterfrei-Sattel-Konzept den perfekten Bewegungsfluss in der Verbindung von Reiter und Pferd. Das Testa System erlaubt zusätzlich die Änderung und Neuanpassung der Kissenform und jetzt der Kissenwinkel nach Rückenform-Veränderungen der Pferde. Die Muskeln der Schulter-Bewegungszone Der Trizeps-Muskel Musculus triceps brachii, der hinter dem Ellenbogen liegt (Ellenbogenmuskel genannt), bildet zusammen mit dem Schultergelenkmuskel Musculus deltoideus (dem sogenannten Oberarmstrecker) die Schulterbewegungszone. Hier wird die Schulterfreiheit des ...
Weiterlesen
Das Schulterfrei-Sattelkonzept Alle Bewegungen gründen auf Muskeln bzw. auf das Zusammens
Die Problemdarstellung der Trapezmuskelschwäche bei Reit-Pferden Testa -Safir III Schweißblatt mit schulterfrei-Stellung und Verstellschlaufen Alle Bewegungen gründen auf Muskeln bzw. auf dem Zusammenspiel von Nervensystem und Muskulatur, egal, ob das Pferd grast oder einen langen Galopp läuft. Die ca. 260 Skelettmuskeln des Pferdekörpers (der Mensch hat 600) machen 35 Prozent des Körpergewichts aus. Muskeln ziehen sich auf Befehl zusammen und entspannen . Jeder Muskel beziehungsweise jede Muskelgruppe hat – „festgeschweißt“ durch Sehnen – zwei oder mehrere Ansatzpunkte an den zu bewegenden Knochen sowie der folgenden Muskulatur. Ein Muskel arbeitet indem er sich anspannt, d.h. er verkürzt und wölbt sich auf. Durch einen Gegenmuskel wird er entspannt bzw. gedehnt. Wird ein Muskel überbeansprucht oder z.B. durch unpassende Ausrüstung, wie einen zu engen Sattel dauerhaft gereizt, bleibt er im angespannten Zustand und wird in diesem nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt. Es kommt zu Verspannungen. Der Muskel bildet sich zurück, es ...
Weiterlesen