Unternehmenswert Reputation: Ein Erfolgsfaktor
Die Reputation übt einen enormen Einfluss auf den Unternehmenswert aus und lässt sich daher als immaterieller Vermögenswert betrachten. Eine positive Reputation beeinflusst nicht nur das Vertrauen der Stakeholder in ein Unternehmen, sondern wirkt wie ein Airbag, der in Krisenzeiten wertvollen Handlungsspielraum eröffnet. Organisationen mit einem besseren Ruf als der ihrer Konkurrenten heben sich von der Masse ab und agieren wirtschaftlich erfolgreicher. Reputation – die Grundlagen Reputation lässt sich als immaterieller Vermögenswert für Unternehmen identifizieren, dessen Wirkung auf die Stakeholder eines Unternehmens langfristige Wettbewerbsvorteile verspricht. Als Voraussetzung für das Erlangen einer (positiven) Reputation lässt sich die öffentliche Aufmerksamkeit und Bekanntheit eines Unternehmens beschreiben. Erst wenn ein Unternehmen durch dessen Stakeholder prominent wahrgenommen wird, kann der Prozess der Bildung einer Reputation einsetzen. Mit zunehmender räumlicher, sozialer und zeitlicher Distanz fällt es Stakeholdern immer schwerer, Handlungen von Unternehmen zu beobachten und zu kontrollieren. Daher spielt das Vertrauen von Stakeholdern in ein Unternehmen eine ...

Weiterlesen
Industrieunternehmen sind beliebtestes Ziel für aktivistische Investoren in Europa
Konsumgüter- und Energiekonzerne stehen nicht länger im Fokus von Aktivisten; Diversität und Alter der Vorstandsmitglieder sind statistisch signifikante Faktoren München – 19. November 2018 – Alvarez & Marsal (A&M), eines der weltweit führenden Consulting-Unternehmen, veröffentlicht heute die Ergebnisse seiner neuesten Analyse zu aktivistischen Investoren in Europa. Der A&M Activist Alert (AAA) zeigt, dass Industrieunternehmen am meisten gefährdet sind, Ziel aktivistischer Investoren zu werden. Der Report prognostiziert, dass derzeit 148 europäische Unternehmen Gefahr laufen, Ziel von aktivistischen Investoren zu werden – 17 davon sind deutsche Unternehmen. Insgesamt ist Großbritannien der attraktivste Markt für Aktivisten, denn 56 der 148 gefährdeten Unternehmen sitzen in UK. „Activism“ nach Branche und Region – In ganz Europa werden Konglomerate mit hoher Wahrscheinlichkeit Ziel von aktivistischen Investoren. Wenn die verschiedenen Geschäftsbereiche unterschiedlich performen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Investoren aktiv werden, um die Underperformance der schwachen Bereiche zu verbessern oder deren Verkauf zu erzwingen. Ein wesentlicher Treiber ...
Weiterlesen
Lahmeyer International receives environmental certification
According to DIN EN ISO 14001 The introduction of the environmental management system in accordance with DIN EN ISO 14001 means Lahmeyer International will be promoting environmentally-friendly and culture-friendly sustainable development. The company will also continuously improve its performance in this area in the future. The growth of environmental awareness and public interest have an impact on business activities. The demand for environmentally-friendly services and socially responsible companies has gained in importance for Lahmeyer’s clients as well. Successful certification audits by the TÜV technical inspectorate The normative preconditions for certification (in accordance with DIN EN ISO 14001) of the Bad Vilbel office were established when Lahmeyer International successfully completed a pre-audit in early September in the run-up to certification. On 27 and 28 September 2018 the external auditors from TÜV Hessen paid another visit to the central office in Bad Vilbel. In the initial certification procedure, Volker Rühl, Environmental Manager ...
Weiterlesen
Physikalische Überwachung mit Sensoren von Didactum
Sensoren für Netzwerk Management Systeme Die IT Abteilungen vieler Unternehmen und Behörden setzen für das Monitoring und die Administration der vorhandenen Netzwerk-Infrastruktur Netzwerk Überwachungssoftware ein. Zu den bekanntesten Lösungen im Bereich Netzwerk Monitoring und Netzwerk Management zählt das von Ethan Galstad entwickelte Nagios Monitoring System. Mit einem Netzwerk Management System (NMS) erhalten Administratoren und IT Verantwortliche eine Lösung für die rund um die Uhr Überwachung im Netzwerk vorhandener Hardware, Dienste und Anwendungen. Treten Probleme im Netzwerk auf, wie beispielsweise Performanceeinbußen oder ausgefallene Netzwerkgeräte, lassen sich diese durch Einsatz eines Netzwerk Management Systems rasch identifizieren und beheben. Physikalisches Monitoring in Netzwerküberwachung integrieren Das man auch physikalische Umgebungseinflüsse, wie Temperatur, relative Luftfeuchte oder die Luftkühlung mit Unterstützung einer Netzwerk Überwachungssoftware messen und überwachen kann, scheint nach wie vor nur eine Minderheit von Admins und IT-Managern zu wissen. Erreicht die Temperatur im 19 Zoll Serverschrank kritische Werte, kann Hardware ausfallen und eine ungeplante ...

Weiterlesen
IT mieten statt kaufen
PROJEKT PRO bietet Miet-Server an PRO server unit INFRASTRUKTUR IM PLANUNGSBÜRO Viele Planungsbüros haben wenig personelle Ressourcen für ihre IT Infrastruktur. Oftmals fehlen auch einfach die Kenntnisse, um Installationen, Updates und Sicherungen korrekt und zeitsparend durchzuführen. PROJEKT PRO unterstützt die Anwender der Controlling und Management Software deshalb mit einem maßgeschneiderten Angebot: Ein optimal dimensionierter und vorab eingerichteter Server lässt viele von denjenigen Architekten aufatmen, die sich nicht als IT Fachmann sehen. Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg jedes Unternehmens sind reibungslose Abläufe und eine funktionierende technische Infrastruktur. Das gilt für Bauunternehmen ebenso wie für Planungsbüros. Oftmals erhöhen jedoch überdimensionierte und dementsprechend teure Server unnötig das Investitionsvolumen. Wem der ausgewiesene IT Fachmann im Team fehlt oder wer keinen externen Systemadministrator zur Seite hat, dem steht ein Serviceangebot von PROJEKT PRO zur Verfügung. ‚PRO server unit‘ ist insbesondere auf mittlere und kleine Architektur- und Ingenieurbüros zugeschnitten, die Controlling und Management Software nutzen oder ...
Weiterlesen
WILTSCHE Fördersysteme – Das Management
Baret Davidian ist seit 01.01. 2018 neuer Geschäftsführender Gesellschafter von WILTSCHE Fördersysteme. Baret Davidian – WILTSCHE Fördersysteme (Bildquelle: WILTSCHE Fördersysteme GmbH & Co. KG) Baret Davidian ist seit Anfang 2018 neuer Geschäftsführender Gesellschafter der WILTSCHE Fördersysteme GmbH & Co. KG. Vorausgegangen war eine intensive Zusammenarbeit mit dem bisherigen Inhaber Dipl.-Ing. Norbert Wiltsche, der sich aus Altersgründen aus dem Geschäft zurückgezogen hat. Vor seinem Einstieg bei WILTSCHE hatte Davidian die Geschäfte der seit 1995 in Deutschland ansässigen Easypack GmbH aufgebaut und geleitet. Nach über 20 Jahren als Geschäftsführer der deutschen Niederlassung des britischen Herstellers von Verpackungssystemen, entschied er sich für den nächsten Karriereschritt innerhalb der Intralogistik. Baret Davidian hat in Trier und Leicester studiert. Seit Dezember 2015 ist der Dipl. Betriebswirt (FH) Gutachter bei der AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e. V. Den Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL) e. V. unterstützt er seit Februar 2015 ...
Weiterlesen
Chancenreich statt bildungsarm / Fröhlich-Management-Symposium setzte Schlaglichter zur Bildungsgerechtigkeit
Stuttgart. 19.10.2018. Welche Wechselwirkungen Bildung, Armut und Gesundheit auslösen können, wurde jetzt in einem Symposium analysiert. Das Team der Fröhlich Management GmbH hatte namhafte Experten sowie interessierte Teilnehmer am 19. Oktober 2018 in die Kulturinsel nach Stuttgart eingeladen. Es war die Fortführung des in 2016 veranstalteten Symposiums in Ulm. Diskutiert wurde, ob Bildung ein soziales Schutzschild sein kann und Armut dadurch vermeidbar ist. „Der soziale Status beeinflusst ganz maßgeblich die Lebenserwartung des Menschen“, sagte Prof. Dr. Dieter Ahrens von der Hochschule Aalen, der über den Zusammenhang zwischen gesundem Verhalten und Bildung referierte. Wie regional unterschiedlich die Bildungsstrukturen sind, zeigte Dr. Wido Geis-Thöne vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln auf und stellte dar, dass der soziale Hintergrund starken Einfluss auf den Bildungserfolg hat. Deswegen sei Unterstützung bei der Erziehung so wichtig. Dem schloss sich die Autorin Undine Zimmer aus Reutlingen an. Sie meinte, dass Bildung gute Vermittler braucht: „Man muss selbst ...
Weiterlesen
Changes at Tractebel Engineering S.A. in Dubai
Thomas Shaw-Dunn and Frederic Arnaud have taken over the management of Tractebel Engineering in Dubai. The long-standing Managing Director Alain Vannerum will leave the company with effect from 31 December 2018. Until then he will support the new management to allow a smooth transition process. We would like to thank Alain for his valuable contributions to build the business in the Middle East and wish him all the best for his private life and future career. Since 23 September 2018, Thomas Shaw-Dunn is the new Regional Manager of Tractebel Engineering S.A. in Dubai. He is responsible for further developing the Middle East region and serving the Middle East countries with consulting services for infrastructure projects in power generation, electricity transmission & distribution and power system consulting. He has been working in the region for the last four years and has gained a large network of contacts in the region. On ...
Weiterlesen
Stefan Brügge wird neuer CFO der iTAC Software AG
Führender MES-Software-Hersteller geht weitere strategische Schritte zum Ausbau der internationalen Marktposition Stefan Brügge, neuer CFO der iTAC Software AG Montabaur, 19. Oktober 2018 – Der MES-Spezialist iTAC Software AG hat Stefan Brügge mit Wirkung zum 1. Oktober 2018 als Chief Financial Officer (CFO) in den Vorstand berufen. Der neue Finanzchef war zuvor bei der iTAC-Muttergesellschaft Dürr als CFO des Geschäftsbereichs Clean Technology Systems (CTS) tätig. Stefan Brügge verfügt über umfassende Erfahrung im obersten Management international ausgerichteter Unternehmen. Gemeinsam mit CEO Peter Bollinger wird der Finanzexperte den Ausbau der Marktposition von iTAC auf weltweiter Ebene forcieren. Die iTAC Software AG ist ein führender Hersteller eines Manufacturing Execution Systems (MES) und gleichzeitig Vorreiter im Bereich Industrie 4.0. Stefan Brügge unterstützt ab sofort als CFO den internationalen Wachstumskurs von iTAC. Der Diplom-Ökonom hatte bereits leitende Funktionen in Energie- und Technologie-Konzernen inne. Bei dem iTAC-Mutterkonzern Dürr ist er seit 1999 beschäftigt und verantwortete seit ...
Weiterlesen
Franck Bourguet ist neuer Vice President of Engineering
Stormshield verstärkt sein Managementteam Franck Bourget, Vice President of Engineering bei Stormshield München/Paris, 1. Oktober 2018 – Franck Bourguet ist neuer Vice President of Engineering des Managementkomitees von Stormshield. In dieser Position verantwortet er die Organisation der F&E-Aktivitäten, um das qualitativ hohe Niveau der Produkte zu gewährleisten und die im Zuge der Digitalisierung zunehmenden Cybersicherheitsanforderungen der Unternehmen zu erfüllen. Zudem wird er das Unternehmen bei zukünftigen innovativen sowie technologischen Entscheidungen unterstützen und das Wachstum von Stormshield weiter forcieren. Vor seiner Zeit bei Stormshield war Bourguet bereits in führenden Managementpositionen in Frankreich und im Ausland, u.a. für Thales, tätig. Als Leiter der Engineering-Abteilung betreute er dort ein Team von mehr als 150 Mitarbeitern. Durch seine langjährige Berufserfahrung in der IT-Branche ist er Experte für die Bereiche Infrastruktur, Netzwerke und Sicherheit und verfügt daher über alle Voraussetzungen, um Stormshield bei seinem Wachstum bestmöglich zu unterstützen. „Wir freuen uns, Franck Bourguet in unserem ...
Weiterlesen
easyfaM – Coole Tools für Familien
Familie Eineder macht aus bewährten modernen Managementmethoden coole Familientools Das easyfaM® Taskboard ist ab November erhältlich. (Bildquelle: Melanie Fielenbach für easyfaM) Heidi und Christian Eineder kennen und praktizieren als langjährig erfahrene Führungskräfte in internationalen Unternehmen bewährte Managementmethoden aus dem Effeff. Als Eltern zweier aufgeweckter Jungs entdeckten sie eines Tages das Potenzial, mit Hilfe der Tools, die sie aus ihrem Business kennen, ihre Familienaufgaben besser zu strukturieren und ihren Alltag zu erleichtern. Das funktionierte so gut, dass befreundete Familien das Modell sofort für sich übernehmen wollten. Die Idee von easyfaM war geboren! Mit Gründung ihres Unternehmens easyfaM geben Heidi und Christian Eineder Familien neue Impulse, wie das gemeinsame Organisieren noch reibungsloser funktioniert und sind überzeugt: „Familienorganisation macht Spaß!“ Herr Eineder, wie kam es zu der außergewöhnlichen Idee, Organisationsmethoden aus der Industrie in der eigenen Familie einzusetzen? Christian Eineder: Erste Ideen gab es bereits vor vielen Jahren, weil meine Frau Heidi und ...
Weiterlesen
immobilienmanager-Award 2019: Preisverdächtige Projekte gesucht
Fachmagazin immobilienmanager eröffnet die Bewerbungsrunde für den Award 2019 immobilienmanager-Award: Die Besten der Branche. (Bildquelle: Axel Schulten) Köln, 25. Oktober 2018 – Ab sofort können Bewerbungen für den immobilienmanager-Award 2019 eingereicht werden. In diesem renommierten Wettbewerb misst sich die Immobilienbranche nun schon zum elften Mal. Ausgezeichnet werden innovative, kreative und beispielgebende Projekte und Personen in 14 Kategorien. Für folgende zwölf Kategorien werden Bewerbungen entgegengenommen: -Digitalisierung -Finanzierung -Investment -Kommunikation -Management -Nachhaltigkeit -Projektentwicklung Bestand -Projektentwicklung Neubau -Social Responsibility -Stadtentwicklung -Vermittlung und Beratung -Student/in des Jahres Bewerbungen können online unter www.immobilienmanager.de/award eingereicht werden. Dort sind auch die Kriterien für alle Kategorien und Tipps für die Bewerbung zu finden. Bewerber/innen für die Kategorie Student/in des Jahres schicken ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an award@immobilienmanager.de. Für die Kategorien Kopf des Jahres und Lifetime kann man sich nicht selbst bewerben, es können aber Vorschläge eingereicht werden – ebenfalls unter award@immobilienmanager.de. Nach der Jurysitzung am 10. Januar 2019 ...
Weiterlesen
Michael Lorenz: Digitale Führungskompetenz – Was Führungskräfte von morgen heute wissen sollten
Alles wird jetzt digital. Wirklich alles? Michael Lorenz: „Digitale Führungskompetenz“ (SpringerGabler, 2018) Wir erleben gerade die vierte industrielle Revolution: Die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitsweisen unwiderruflich. Sie wirkt sich entscheidend auf Wachstum und Innovationskraft von Unternehmen aus. Zukunftswillige Organisationen durchlaufen daher zunehmend digitale Transformationen. Was viele dabei übersehen: Auch Führung muss sich dabei verändern. Denn um zukunftsfähig zu sein, bedarf es ebenso einer digitalen Evolution von Leadership! Weder mit Weltuntergangsstimmung noch digital-idealistischer Schwärmerei beschreibt Michael Lorenz, wie kluge Chefs mit diesem Wandel umgehen können – nicht ideologisch, sondern ganz praktisch. Denn dass Führungskräfte notwendig bleiben, steht für ihn außer Frage. Was sich jedoch verändert, sind ihre Kompetenzen und Aufgaben. Und zwar gravierend. Mit „Digitale Führungskompetenz – Was Führungskräfte heute wissen sollten“ liefert der Autor klare Impulse sowie konkrete Modelle und Tools, wie Manager die digitale Transformation ihres Unternehmens aktiv gestalten können. Alles mit dem Ziel, kompetent zu erkennen, wann ...
Weiterlesen
Vom Stolperstein zum Meilenstein – Praxis-Leitfaden zur erfolgreichen Umsetzung von IAM-Projekten
Praktischer Ratgeber für den Einsatz von Identity und Access Management (IAM) im Unternehmen, vorgestellt von Airlock, Beta Systems, TIMETOACT und KPMG: https://www.airlock.com/de/iam-leitfaden/ IAM-Leitfaden: „Vom Stolperstein zum Meilenstein: IAM-Projekte erfolgreich umsetzen“ Airlock veröffentlicht zusammen mit seinen Partnern Beta Systems, TIMETOACT und KPMG den Praxis-Leitfaden “ Vom Stolperstein zum Meilenstein: IAM-Projekte erfolgreich umsetzen„, der sich an CISOs, IAM- und IT-Sicherheits-Experten richtet. Der IAM-Leitfaden erklärt die Unterschiede der verschiedenen Arten des IAM. Es werden die einzelnen Schritte zu einem erfolgreichen IAM-Projekt dargestellt. Die Erfahrungen aus vielen Projekten der vier Unternehmen flossen in Meilensteine ein und führen die üblichen Stolperfallen vor Augen. Ebenfalls werden die relevanten Compliance-Anforderungen aufgezeigt. IAM – Vorteile und Herausforderungen: Lösungen für Identity & Access Management (IAM) optimieren sämtliche Prozesse rund um die Verwaltung von Identitäten und die Zugangskontrolle. Sie stellen sicher, dass die richtigen Identitäten Zugriff zu den richtigen Ressourcen, zur richtigen Zeit, aus dem richtigen Beweggrund und mit dem ...
Weiterlesen
Bundesverband der Auditoren (BvdA) – neue Leistungen 2018
Während oft die Revision als Prüfer wahrgenommen wird, gehen Auditoren im Umfeld von Managementsystemen anders vor. Das Berufsbild eines Auditors als anerkannter Experte, nimmt immer weiter zu, wenn es darum geht die Organisation weiterzuentwickeln bzw. Sicherheit in den Abläufen zu schaffen. Oft sind Managementsystemnormen, wie die ISO 9001 (Qualität), ISO 14011 (Umwelt) etc. Grundlage dieser Audits. Der Auditor als Partner des Managements zur Vorbereitung von Entscheidungen auf allen Führungsebenen und als Partner der Ausführenden im kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Die Interessen der Auditoren werden seit vielen Jahren durch den Bundesverband der Auditoren e.V. (BvdA) mit Sitz im hessischen Schotten vertreten. Der Präsident Michael Steig: „Wir verwirklichen dies durch Kontaktpflege mit Schlüsselpersonen in Wirtschaft, Presse, Politik, Qualitätswesen sowie mit Akteuren der Aus- und Weiterbildung.“ Der BvdA hat sich zum Ziel gesetzt, das Tätigkeitsfeld des Auditors zu schärfen und als kompetentes Profil zu entwickeln, sowie Standards in der Aus- und Weiterbildung für Auditoren zu ...

Weiterlesen