Zahlreiche Risiken für Leib und Leben: Diabetes
Wie man sich davor schützen kann http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Diabetes-heilen In Deutschland sterben jeden Tag etwa 67 Personen an Diabetes, 24.400 pro Jahr (9400 Männer, 15.000 Frauen). 6 Millionen sind erkrankt. Unter Hinzunahme der latenten, noch nicht diagnostizierten Fälle schätzt man sogar das Doppelte. Viele erblinden durch eine Spätfolge der Krankheit: Blutungen in den Augenhintergrund. 80 % aller Blinden in Deutschland sind Diabetiker! Viele erkranken an Diabetes-Gangrän (Absterben von Gewebsbezirken durch völligen Verschluss der sie versorgenden Blutgefäße) und müssen ihre Beine deshalb amputieren lassen (ca. 40.000 pro Jahr in Deutschland). Bei Vielen kommt es auch zu Nierenversagen; sie können nur bei regelmäßigem Anschluss an eine künstliche Niere zur Dialyse überleben. Ferner besteht ein stark erhöhtes Risiko, von Nervenerkrankungen, Leberfunktionsstörungen, Arterienverkalkung, Herzinfarkt und Parodontose heimgesucht zu werden. Manche leiden an mehreren dieser degenerativen Erkrankungen gleichzeitig. Leider schützt, wie die Erfahrung zeigt, auch die genaue Einstellung des Diabetikers nicht vor solchen Folgeschäden. Die Einstellung von ...
Weiterlesen
Soja – Erntetipp EURALIS
Erntetipp EURALIS – Soja – Mähdrescher richtig einstellen Soja – Erntetipp EURALIS NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH Soja – Erntetipp EURALIS: Mähdrescher richtig einstellen Wann? Der Erntezeitraum für Soja reicht von Mitte September bis Oktober. Die Reife beginnt mit der Gelbfärbung und dem weitestgehenden Abfallen der Blätter. Die Bohnen liegen frei in der Hülse und „klappern“. Sie reifen von unten nach oben ab. Die Haupttriebe reifen vor den Seitentrieben. Die optimale Feuchte liegt im Bereich von 12 bis 16 %. Eine Lagerung ist ab 13 % Feuchtigkeit möglich. Wie? Der Drusch erfolgt mit einem normalen Mähdrescher. Bei der Beerntung von Soja stellt das Schneidwerk die größte Verlustquelle dar. Flexschneidwerke können durch ihre bodennahe Führung die Verluste an tief wachsenden Hülsen vermindern. Die Trommel-, Dreschkorb- und Siebeinstellung sind für einen schonenden Drusch der empfindlichen Bohne von entscheidender Bedeutung. Schneidwerk: -Nicht zu breit -Ährenheber abbauen -Sehr tief einstellen (tiefer Hülsenansatz) -Prüfung der ...
Weiterlesen
Trend 2018: Kein Aufstieg ohne Weiterbildung
Kantar TNS-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2018“: Eigeninitiative zahlt sich aus Pfungstadt bei Darmstadt, 20.03.2018 – Weiterbildung beflügelt die Karriere, dies zeigt die aktuelle Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2018“, für die Kantar TNS im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) 300 Personalverantwortliche befragte. Laut 88 Prozent der Personalentscheider ist eine Weiterbildung der Schlüssel für den beruflichen Aufstieg und Wegbereiter für mehr Verantwortung und größere Aufgabenbereiche. Für 80 Prozent fördert sie eine Gehaltssteigerung. Bereits seit Beginn der Befragung 2009 ist klar erkennbar, dass Arbeitnehmer, die sich in Eigeninitiative fortbilden, im Job einen Vorsprung haben. Dank Engagement auf der Überholspur Wer wünscht sich das nicht: Erfolg bei der Jobsuche, einen sicheren Arbeitsplatz und den beruflichen Aufstieg. „Wie die Kantar TNS-Studie zeigt, ist das Interesse und Engagement von Mitarbeitern zum Thema Weiterbildung ein wichtiges Kriterium bei Personalentscheidungen: Für 87 Prozent aller Befragten ist der Einsatz für Weiterbildung entscheidend für die Entwicklung der Mitarbeiter im Unternehmen. ...
Weiterlesen
Die richtige Einstellung beim Fragen
Wie Verkäufer mit Fragen und der richtigen Haltung Verkaufserfolge erzielen, weiß Franziska Brandt-Biesler Franziska Brandt-Biesler – Haltungsnoten beim Fragen „Wenn ich ehrlich bin, interessiert es mich eigentlich nicht wirklich, was der Kunde erzählt.“ Das ist vielleicht ein Extremfall von Verkäufer-Einstellung, dennoch sei das kein Einzelfall – so Franziska Brandt-Biesler, die mit ihrem Buch „Verkaufen und überzeugen mit Fragen“ Verkäufer in ihrer Verkaufskompetenz stärken und Bewusstsein schaffen will, wie ein Verkaufsgespräch erfolgreich funktioniert. „In Sportarten gibt es Bewertungen für Technik und Haltung. So auch bei Fragen. Nur da bezieht sich Haltung auf die Einstellung der Verkäufer“, erklärt Brandt-Biesler. Verkäufer können mit ignoranten und nicht interessierten Haltungen gegenüber ihren Kunden langfristig nicht erfolgreich sein, „denn so werden Verkaufschancen verpasst und Türen zugeschlagen“, so die Vertriebsexpertin. Wer fragt, zeigt Respekt gegenüber seinem Gesprächspartner und suggeriert, dass Interesse und Empathie für den Gegenüber und sein Anliegen vorliegt. Deshalb ist es Franziska Brandt-Biesler ein Bedürfnis, ...
Weiterlesen
Neue Studie von American Express: Geschäftsreisen zählen bei deutschen Führungskräften zu den meist geschätzten Unternehmensvorteilen
Eine neue Studie von American Express zeigt, dass 79 Prozent aller deutschen Geschäftsreisenden durch dienstliche Reisen ihre Weltanschauung verändern Frankfurt am Main, 10. Oktober 2017 – Durch die Globalisierung hat sich die Einstellung zu Geschäftsreisen maßgeblich gewandelt. Die Mehrheit (79 Prozent) der deutschen Geschäftsreisenden sagt, dass sich durch Geschäftsreisen ihre Weltanschauung verändert hat. Des Weiteren sagen mehr als neun von zehn Geschäftsreisenden (94 Prozent) in Deutschland, dass sie gerne auf Dienstreise gehen, 60 Prozent sind sogar der Meinung, dass dieser Aspekt ihren Job interessanter macht. Das hat die aktuelle Umfrage „The Balanced Business Traveller“ von YouGov im Auftrag von American Express ergeben. Geschäftsreisen zählen für Mitarbeiter inzwischen zu den beliebtesten Nebenleistungen, die für eine neue berufliche Herausforderung entscheidend sein können. Weitere wichtige Vorteile sind das betriebliche Rentensystem (87 Prozent), die Gesundheits- und Lebensversicherung (75 Prozent) und flexibles Arbeiten (82 Prozent), Geschäftsreisen (75 Prozent) liegen knapp über der traditionellsten aller betrieblichen ...
Weiterlesen
Arbeitsfreude: Routine Einstellung zur Arbeit
Company Move Betriebliches Gesundheitsmanagement Seminarbeitrag: Neue Einstellung zu ungeliebten Tätigkeiten Wie wirkt sich negative Einstellung auf Tätigkeiten aus? (NL/9650683724) Das Leben ergibt sich aus Arbeit. Arbeitsfreude schafft ein gutes Selbstwertgefühl, sorgt für ein gutes Immunsystem Veränderungen sind das Prinzip des Lebens. Neue Einstellung zu ungeliebten Tätigkeiten und die innere Einstellung zur Arbeit haben große Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Wie wirkt sich negative Einstellung auf Tätigkeiten aus? Bei negativer Einstellung zu bestimmten Tätigkeiten sind die Ausführung und das Ergebnis oftmals nicht zufriedenstellend. Wie sich dieser negativen Einstellung bewusstwerden? Wie eine Regulierung erreichen? Das Leben ist im Wandel, der Alltag dreht sich um die Arbeit, die Zeiten Freizeit und Arbeit werden durch die Digitalisierung fließend. Die Lebensfreude im Beruf zu erhalten, fällt schwer. Die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter liegt den Unternehmen genauso am Herzen liegt wie der company move. Die company move verssteht sich als idealer Ansprechpartner für ein fundiertes betriebliches ...
Weiterlesen
Wichtig: Arbeitsfreude – Routine – Einstellung zur Arbeit
Company Move – Betriebliches Gesundheitsmanagement Seminarbeitrag: „Neue Einstellung zu ungeliebten Tätigkeiten“ – Wie wirkt sich negative Einstellung auf Tätigkeiten aus? Arbeitsfreude bei Routine – Einstellung zur Arbeit, company move-betriebliches Gesundheitsmanagement Bei negativer Einstellung zu bestimmten Tätigkeiten sind die Ausführung und das Ergebnis oftmals nicht zufriedenstellend. Wie sich dieser negativen Einstellung bewusstwerden? Wie eine Regulierung erreichen? Das Leben ist im Wandel, der Alltag dreht sich um die Arbeit, die Zeiten Freizeit und Arbeit werden durch die Digitalisierung fließend. Die Lebensfreude im Beruf zu erhalten, fällt schwer. Die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter liegt den Unternehmen genauso am Herzen liegt wie der company move. Die company move verssteht sich als idealer Ansprechpartner für ein fundiertes betriebliches Gesundheitsmanagement. Nadine Jokel, Company Move GmbH, Betriebliches Gesundheitsmanagement aus Dresden / Berlin / München hierzu: „Das Gesundheitsmanagement von company move beruht auf einem ganzheitlichen Ansatz. Neben der Einbeziehung und Unterstützung der Mitarbeiter geht es ebenso um ...
Weiterlesen
Rechtliche Rahmenbedingungen bremsen Einstellung von Flüchtlingen
Aktuelle Randstad-ifo-Personalleiterbefragung zum Thema „Beschäftigung von geflüchteten Menschen“ Unternehmen sehen rechtliche Hürden bei der Einstellung von geflüchteten Menschen. Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt kommt voran. Die Zahl der Unternehmen, die Flüchtlinge eingestellt haben, hat sich im Vergleich zu Anfang 2016 mehr als verdreifacht, von 7 auf 22 Prozent, so das Ergebnis der aktuellen Randstad-ifo-Personalleiterbefragung. Das liegt auch daran, dass die ersten Integrationsmaßnahmen Früchte tragen und das Sprachniveau steigt. Dieses stellte vor rund anderthalb Jahr noch die größte Hürde dar. Haben die Flüchtlinge diese erstmal genommen, machen rechtliche Rahmenbedingungen den Unternehmen in der Praxis das Leben schwer, so die aktuelle Studie. Als größtes Hindernis sehen die befragten Personalchefs dabei den Aufenthaltsstatus der Geflüchteten (45 Prozent) und die Dauer behördlicher Verfahren (36 Prozent). Weitere Herausforderungen, die von den Umfrage-Teilnehmern genannt werden, sind das Beschäftigungsverbot bei Geflüchteten aus sicheren Herkunftsländern (34 Prozent), die behördliche Zustimmung (31 Prozent) und die Anerkennung ausländischer ...
Weiterlesen
Mitarbeiter führen im Wandel der Zeit
War früher wirklich alles besser? Vor zwanzig Jahren sah es in der Abteilung eines großen Unternehmens vollkommen anders aus als heute. Der Chef hatte sein Büro, davor gab es das Büro der Sekretärin, die über seine Termine wachte und seine Korrespondenz erledigte. Hatte der Chef einen Computer? Natürlich nicht, er hatte noch nicht einmal eine Schreibmaschine. Das Jammern nach mehr Zeit Man kann es sich kaum vorstellen, dass der Chef keine Schreibmaschine hatte, doch die Sekretärin tippte die von ihm eingesprochenen Texte oder handschriftlichen Notizen ab. Es herrschte die eingängige Meinung, dass die Zeit des Chefs zu kostbar wäre, um sie mit dem profanen Tippen zu verbringen. Wie sieht es heute aus? Natürlich hat jeder Chef einen Computer und ein Smartphone und verbringt Stunden an den Geräten. Könnte und sollte er diese Zeit nicht viel eher nutzen, um Strategien zu entwickeln, Feedback, Wertschätzung und wichtige Impulse zu liefern? Sollte er, ...
Weiterlesen
Die Macht der Gedanken
Wie unsere Einstellung über Erfolg oder Misserfolg entscheidet Einstellungen (Bildquelle: studios-fotolia.com) Ganz plötzlich taucht überall ein bestimmter Autotyp auf – nur weil wir selbst mit dem Erwerb eines solchen liebäugeln. Schwangere Frauen – und auch werdende Väter – treffen vermehrt auf andere Schwangere. Im Grunde genommen ist dieses Phänomen ebenso einfach wie spannend: Wir haben uns auf etwas Bestimmtes fokussiert und nehmen es deshalb verstärkt wahr. Bei dieser selektiven Wahrnehmung werden nur gewisse Aspekte der Umwelt (auf die gerade unser Augenmerk liegt) aufgenommen, während andere ausgeblendet werden. „Möglich macht dies der Mechanismus des menschlichen Gehirns, Muster zu erkennen“, erklärt der Erfolgstrainer Marc M. Galal . „Ob wir wollen oder nicht: In unserem Unterbewusstsein ist jede Erfahrung verankert. Fehlt diese, kann nichts zugeordnet werden. Unser Gehirn jedoch versucht, jeden Vorgang und jedes Bild aus anderen Erfahrungen beziehungsweise Erlebnissen zu konstruieren und so einzuordnen.“ Erstaunlich dabei sei, so Galal, dass unser Unterbewusstsein ...
Weiterlesen
Wie Sie den inneren Fokus lenken
Dei Qualität Ihrer Fragen bestimmt die Qualität Ihres Lebens Mehr Erfolg Immer wieder begegnen mir Menschen die sich selbst daran hindern erfolgreich durchs Leben zu marschieren. Die innere Einstellung hört man oft in der Kommunikation dieser Menschen, die sich z.B. so äußert: „Eigentlich müsste ich mehr telefonieren und mehr Termine machen, aber ich kann das nicht“ „Verkaufen liegt mir einfach nicht“ „Ich kann nicht gut auf andere Menschen zugehen“ Was denken Sie…was passiert eigentlich noch mit unserer Gehirnaktivität, wenn wir so denken und es dann auch noch aussprechen? Genau richtig. Gar nichts. Der Prozess ist zu Ende. Abgeschlossen. Tot. Und wenn in unserem Gehirn nichts passiert, dann kann auch nichts Neues entstehen, richtig? Um den Prozess in Gang zubringen und den inneren Fokus anders zu lenken, sind Fragen hilfreich. Fragen, die sich jeder selbst stellen kann. Diese Fragen bewirken, dass wieder ein Prozess in Gang gesetzt wird, um Neues entstehen ...
Weiterlesen
Knallhart serviert: Boys & Girls – Kampf der Geschlechter
von Arno Müller KNALLHART SERVIERT: “Boys & Girls – Kampf der Geschlechter” ist die satirische Verarbeitung der täglichen Probleme und Missverständnisse, die bei der Kommunikation von Männlein und Weiblein zwangsläufig auftreten. Dieses Buch ist für beide Geschlechter eine unverzichtbare Lebenshilfe, denn sie zeigt und erklärt die Phänomene, die beim Zusammenleben auftreten oder auch bei der Partnersuche. Dabei werden Lösungen angeboten, die das Zwerchfell gehörig strapazieren. Wenn Sie wissen wollen, warum handgeschriebene Briefe jeden Sex zuverlässig verhindern, wie finnische Mädels mit entwaffnenden Tricks deutsche Männer abgreifen, oder wie der Mann die übelste Laune seiner Holden mühelos ins Gegenteil verkehren kann, dann lesen Sie dieses Buch. Falls Sie keine Ahnung haben, wer Rüdiger der Nachtbusfahrer ist, warum eine verhinderte Heirat teurer werden kann, als die Scheidung oder wie eine gewöhnliche Durchschnittsfrau erreicht, dass sich jeder Mann unsterblich in sie verliebt, dann ist dieses Buch unverzichtbar für Sie. Kennt Ihre Frau Männer mit ...
Weiterlesen
rise Personalberatung: zielorientierte Positionierung der Arbeitgebermarke im Einstellungsprozess
(NL/8254487636) Ein breit angelegtes Employer Branding, wie es Konzerne im Einstellungsprozess praktizieren, sprengt häufig den finanziellen und personellen Rahmen mittelständischer Unternehmen. rise Personalberatung hat dazu ein Konzept entwickelt, wie die Hidden Champions des Mittelstandes ihre Arbeitgebermarke effizient, kostengünstig im Kampf um Talente platzieren können. So lassen sich Bewerber erfolgreich und dauerhaft binden. Königswinter, 28. September 2015 Bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter steht der Mittelstand in starker Konkurrenz zu den großen markenführenden Konzernen. Namhafte Produktmarken färben nicht nur auf die Arbeitgeber-Attraktivität ab, auch hohe Marketing-Budgets zur Steigerung der Anziehungskraft machen Mittelständlern das Einstellen schwer. Hier setzt die rise Personalberatung mit ihrer Strategie an: als unabhängige dritte Stimme werden Botschaften aus dem Arbeitsalltag in der Direktansprache platziert, die Einblicke in die Arbeitswelt bieten, wie sie sonst erst nach Eintritt ins Unternehmen möglich sind. In der Direktsuche ergänzt rise Personalberatung die klassische Vorgehensweise des Recruitings um die Alleinstellungsmerkmale von Arbeitgebern. Diese werden im ...
Weiterlesen
Weiterbildung bei HR-Managern hoch im Kurs
TNS Infratest-Studie 2015: Eigeninitiative fördert Neueinstellung, Aufstieg und Joberhalt Weiterbildung signalisiert Motivation und Leistungsbereitschaft (Bildquelle: SGD) Pfungstadt bei Darmstadt, 23. April 2015 – Ob Aufstiegsqualifizierung oder IHK-Zertifikatslehrgang: Wer sich beruflich weiterbildet und dabei Eigeninitiative zeigt, ist bei Chefs gerne gesehen. Dies geht aus der aktuellen TNS Infratest-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2015“ hervor, die im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) unter 300 Personalentscheidern in deutschen Unternehmen durchgeführt wurde. Die Befragung, seit 2009 zum siebten Mal in Folge, macht dabei deutlich: Eigenverantwortliches Weiterbildungsengagement wirkt sich positiv auf die Faktoren Arbeitsplatzsicherheit, Karrierechancen sowie das Einstellungsverhalten aus. Weiterbildungsengagierte, die sich 2015 neue Karrierechancen eröffnen möchten oder einen beruflichen Aufstieg anstreben, haben gute Chancen. Dies zeigt die aktuelle TNS Infratest-Studie zu den Weiterbildungstrends in Deutschland. „Nicht nur im Joballtag, sondern auch speziell bei der Weiterbildung schätzen Personaler das Engagement von bestehenden und potenziellen Mitarbeitern“, so Brigitta Vochazer, Geschäftsführerin der SGD. „Wer sich also beruflich neu ...
Weiterlesen
DAF stellt Sendebetrieb via Satellit ein
Der Finanzfernsehsender DAF stellte heute seinen Free-TV-Sendebetrieb über Satellit planmäßig ein. Die Deutsche Anleger Fernsehen AG konzentriert sich, im Rahmen der Restrukturierung, von nun an auf die Produktion von TV-Content für das Internet. DAF stellt Sendebetrieb via Satellit ein Das DAF startet mit der systematischen Restrukturierung des Unternehmens. Heute um 10:00 Uhr wurde der Sendebetrieb via Satellit planmäßig eingestellt. Damit geht der Umbau des DAF von einem frei über Satellit empfangbaren TV-Sender in einen Internet-TV-Sender und eine TV- Produktionsfirma in die nächste Phase. „Leider zwingt uns die in Deutschland – anders als im Ausland – übliche Praxis, dass für die Einspeisung in Kabelnetze und Satelliten Ausstrahlungsgebühren erhoben werden, dazu, den Sendebetrieb des DAF über Satellit einzustellen. Nach dem Ausfall von wichtigen Werbepartnern ist es so nicht mehr möglich über diese Kanäle kostendeckend zu senden.“ erläutert Christian Köhler-Ma, Vorstand des Deutschen Anleger Fernsehens. Einhergehend mit der Restrukturierung verlagert sich der Fokus ...
Weiterlesen