White Paper „Digitale Kopie“ veröffentlicht
Output-Spezialist zeigt neues Produkt der DPAG Dortmund, 10. Januar 2018. ICOM Software hat ein neues White Paper mit dem Titel „Digitale Kopie – Briefsendung in digitaler Form“ veröffentlicht. Darin zeigt der Output-Spezialist, wie Unternehmen das neue Produkt der Deutschen Post AG nutzen können. Seit dem 01.01.2019 können Geschäftskunden einem privaten Empfänger einer physischen Briefsendung parallel eine Kopie des Briefes an seine digitale E-Postbriefadresse senden. Dazu muss zu jedem Brief ein dem PDF/A-Standard konformes Datenpaket eingeliefert werden. Erforderlich ist zudem eine Ankündigung der physischen Briefsendung über das Auftragsmanagement-System (AM) der Deutschen Post. Bindeglied zwischen beiden Zustellwegen ist die Frankier-ID. Produktionsprozesse von Transaktionsdokumenten sind hochkomplex, ausgerichtet auf spezielle technische Druckverfahren, maschinelle Verarbeitungsmöglichkeiten sowie auf postalische und logistische Abläufe. Materialbeschaffenheiten und Verwendungszwecke sind eingeplante, einander bedingende Kriterien der Druckerzeugnisse. Dies muss bei der Umsetzung in einen digitalen Outputkanal berücksichtigt werden. Der Lösungsansatz thematisiert zentrale Einflussfaktoren für die Verarbeitung von Druckdatenströmen zu PDF/A-Dateien und ...
Weiterlesen
Mail to Print bleibt mit „BOP“ bei 0,55 EUR Porto
Brief Online Portal Nachdem die DPAG ab 2013 das Porto für den Standardbrief von 0,55EUR auf 0,58 EUR angehoben hat, wird Mail to Print für das Brief Online Portal kurz „BOP“ die Portopreise nicht anheben. Der Standardbrief bleibt im „BOP“ mit einer Seite schwarz/weiß inkl. Druck, Kuvert, Papier, Verarbeitung und Versand für Deutschland weiterhin bei 0,55EUR. Auch weitere Produkte wie der Kompakt-, Groß und Maxibrief bleiben im Portopreis unverändert. Zum Tarifrechner von BOP: https://bop.mailtoprint.de/tarifrechner.php?mtpssn=60e75d0654f09871c0d2439a5279a89a Mit „BOP“ stehen dem Nutzer unterschiedliche Übertragungswege für die Übermittlung der Versanddaten zur Verfügung. Zum einen mit dem „BOP“ Client. Diese Software kann auf jedes PC- System installiert werden und wird vorwiegend für die Übermittlung von aus Word generierten Dokumenten genutzt, zum anderen mit dem „BOP“ PDF-Upload. Diese Web-basierte Anwendung ermöglicht dem Nutzer eine verschlüsselte Übertragung von fertigen PDF- Dokumenten auf die Produktions- und Datenserver der Mail to Print. Weitere Leistungen von Mail to Print – ...
Weiterlesen
„Freigegeben ab 18!“ – E-Postbrief garantiert Jugendschutz im Online-Handel
– Kommission für Jugendmedienschutz attestiert dem Konzept des E-Postbriefs höchstes Sicherheitsniveau – Enorme Vereinfachung für Verbraucher und Händler bei Online-Bestellprozessen Bonn, 13. Oktober 2011: Der E-Postbrief garantiert ab sofort dem Onlinehändler die Volljährigkeit des Bestellers. Die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM) hat das neue Kommunikationsmedium der Deutschen Post als sogenanntes „übergreifendes Jugendschutz-Konzept“ eingestuft. Mit dieser Einstufung besitzt der E-Postbrief das höchstmögliche Qualitätsniveau zur Altersprüfung im Internet. Onlinehändler, die den E-Postbrief bei Kundenbestellungen einsetzen, erfüllen somit bei korrekter Umsetzung des von der KJM bewerteten Konzeptes die rechtlichen Vorgaben des Jugendschutzes. Der Markt für Bezahl-Downloads wächst rasant: Im vergangenen Jahr gaben Bundesbürger nach Angaben des IT-Branchenverbands Bitkom bereits knapp 400 Millionen Euro für Online-Inhalte aus. Der E-Postbrief stellt sicher, dass altersbeschränkte Content- und Softwaredownloads nur von volljährigen Kunden erworben werden. Verbraucher können nun Filme und Spiele mit Altersbeschränkung bequem innerhalb weniger Minuten kaufen und herunterladen. Onlinehändlern ermöglicht der Einsatz des E-Postbriefs ...

Weiterlesen