Guatemala: In 25 Jahren fast 50 Schulen eröffnet – Georg Kraus Stiftung fördert seit 1994 Indianerkinder
Regisseurin Sigrid Klausmann und Schauspieler Walter Sittler drehten Film zum Projekt Indianerkinder in einer der fast 50 Schulen, die mithilfe der GKS in 25 Jahren entstanden sind HAGEN – Febr. 2019. Bildungssystem ungenügend, Zukunftschancen mangelhaft. Seit 25 Jahren kämpft die Georg Kraus Stiftung (GKS) im Ixil-Dreieck in Guatemala gegen das Analphabetentum. Die gemeinnützige Organisation APEI gründet mit ihrer Hilfe Schulen für Indianerkinder. Seit 1994 sind im abgelegenen Hinterland fast 50 Bildungseinrichtungen entstanden. 2019 finanziert die GKS die kompletten Baukosten für die letzte noch notwendige Schule – danach ist der Bezirk abgedeckt. Regisseurin Sigrid Klausmann und Schauspieler Walter Sittler produzierten 2018 einen Kurzfilm rund um das Projekt. Projekt eröffnet Chance auf Schulbesuch Jungen und Mädchen in unterentwickelten Ixil-Dörfern gibt die Initiative die Chance, eine Schule zu besuchen. Einer von ihnen ist Diego, ein Hauptdarsteller im Filmprojekt „199 kleine Helden“ unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission. Für den Dreh reiste Regisseurin Sigrid ...
Weiterlesen
Wer jetzt nicht weiterbildet, der verliert
In Zeiten der digitalen Transformation sollten Unternehmen auf die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter setzen Lebenslanges Lernen hält nicht nur geistig fit, sondern bietet auch entscheidende Vorteile. Als Mitarbeiter stärkt man seine fachlichen und persönlichen Kompetenzen, erweitert sein Know-how und ist in der Lage, sich auf Veränderungen im Arbeitsleben einzulassen. Unternehmen, die in Weiterbildung investieren, sichern sich Wettbewerbsvorteile durch gut ausgebildetes Personal, können schneller auf technische Innovationen reagieren, stärken ihre Arbeitgebermarke und binden Mitarbeiter an ihr Unternehmen. Diese Qualitätsvorteile nehmen besonders im Zuge der digitalen Transformation und des großen Fachkräftemangels an Bedeutung zu. Wer jetzt nicht klug investiert und digitalisiert, der verliert! Doch viele Unternehmen begehen hier schon den ersten Fehler: Oft fehlt es nicht nur an einer klaren Strategie, um in die Digitalisierung einzusteigen. Der Großteil hat in dem Zuge gar kein Weiterbildungskonzept für die Mitarbeiter und kürzt sogar noch gnadenlos Fortbildungsbudgets. Da sollen sich Mitarbeiter mal schnell durch ein Webinar ...

Weiterlesen
Navi-D: Kostenlose App soll Zugewanderten Helfen
In München entwickelte kostenlose App hilft dabei, die deutsche Sprache und Kultur spielend zu erlernen. Navi-D unterstützt bei der Bewältigung zentraler Alltagssituationen, z.B. Nutzung des Nahverkehrs Die in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität in München entwickelte App NAVI-D soll Zugewanderten dabei helfen, sich durch die deutsche Sprache und Kultur zu navigieren. Nun wurde sie um neue Lektionen und Medien erweitert. Die deutsche Sprache ist wahrlich nicht einfach zu erlernen und für viele Zugewanderte stellt dies eine enorme Belastung dar. Deutschkurse sind häufig überfüllt und kostenintensiv. Die Orientierungs- und Lern-App Navi-D ist hingegen kostenlos und überall abrufbar. Durch die Offline-Funktion ist eine Internetverbindung nicht zwingend erforderlich. In vielseitigen Lektionen beschäftigt sich die App mit alltäglichen Situationen und hilft, durch die Verwendung von Grammatikanimationen und Dialogen zum Mithören dabei, ein umfangreiches Vokabular und Verständnis der hiesigen Kultur zu vermitteln. Dies soll die Integration von Zuwanderern vereinfachen. Die App ist kostenlos auf den gängigen ...
Weiterlesen
Welche Bundesländer könnten vom Digitalpakt profitieren?
Wo in Deutschland fehlt es an Vertrauen, dass Schulen die richtigen Digitalkompetenzen vermitteln? Der Digitalpakt zwischen Bund und Ländern droht zu scheitern. Dabei gibt es in der digitalen Bildung in Deutschland viel zu tun. Eine aktuelle Befragung des Randstad Arbeitsbarometers zeigt, in welchen Bundesländern die Menschen kaum Vertrauen haben, dass ihre Schulen die richtigen Digitalkompetenzen vermitteln. 74% der Befragten in Sachsen-Anhalt denken, dass im Bundesland an Schulen nicht die richtigen Digitalkompetenzen für die Zukunft unterrichtet werden. Das ist im deutschlandweiten Vergleich der schlechteste Wert. Darauf folgen die Stadtstaaten Bremen mit 67% und Hamburg mit 58%. Diese Bundesländer könnten von staatlicher Unterstützung für die digitale Bildung besonders profitieren. Der Widerstand gegen den Digitalpakt wird unter anderen von Schleswig-Holstein angeführt. Dort fühlen sich die Befragten auch ohne Geld vom Bund gut auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet: Nur 27% von ihnen glauben, dass das Bildungssystem nicht die richtigen Digitalkompetenzen vermittelt – im Bundesvergleich ...
Weiterlesen
KinderKnigge Crowdfunding Kampagne startet!
Für mehr Sozialkompetenz an unseren Schulen! Mit Wertschätzung und Höflichkeit kommen wir gut an. Und jedenfalls besser aus! Sie stellen das Fundament unserer friedvollen Zukunft dar. Auch das Kennen und Respektieren unterschiedlicher Kulturen und deren Werte ist dabei ein wichtiger Aspekt. Doch jene Umgangsformen müssen frühzeitig gelehrt und gelernt werden. Also schon bei den Kleinsten. Diese wichtigen Themen sollten „nicht nebenbei“ vermittelt, sondern bewusst fokussiert und mit Spiel, Spaß und Nachhaltigkeit trainiert werden. Dabei unterstützt die Kniggs-Box von KinderKnigge. Für Volksschüler, Eltern & Lehrkräfte gemacht. Pädagogisch durchdacht. Und mit dem Österreichischen Kinderschutzpreis ausgezeichnet. Was ist die Kniggs-Box? Die Kniggs-Box ist ein Methodenkoffer basierend auf dem erfolgreichen KinderKnigge-Programm. Der spielerische und altersgerechte Zugang zu dem Thema „Achtsamer Umgang“ baut auf dem erprobten KinderKnigge-Konzept mit „Kniggs & Flitzi“ auf. Die Kniggs-Box stellt Lehrkräften alle nötigen Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung, um die im Volksschullehrplan verankerte Sozialkompetenz-Thematik im Rahmen des Unterrichts fundiert zu ...
Weiterlesen
Clevertouch feiert 10-jähriges Jubiläum
Eine Marke mit (Erfolgs-)Geschichte München, 29. Januar 2019: Clevertouch, die Marke für interaktive Touchscreen-Lösungen von AV-Distributor Sahara, feiert 2019 ihr 10-jähriges Marktbestehen mit neuen Produkt-Highlights und einem Rückblick auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte. Ein guter Grund zu feiern: 10 Jahre Clevertouch – eine Erfolgsstory, die das Unternehmen permanent weiterschreibt. Im Januar 2009 kam mit Clevertouch der erste interaktive Touchscreen im Großformat speziell für den Bildungsbereich auf den Markt, der während der BETT Show (für Technologie in Erziehung und Bildung) in London einem interessierten Publikum vorgestellt wurde. Mit einem Gewicht von 100 Kilogramm und einem Preis von 8.000 Britischen Pfund war er damals ein echtes Novum. „Niemand zeigte zu der Zeit irgendwelche Aktivitäten, einen Nachfolger für das gängige Whiteboard- und Projektorsystem in Lehrstätten zu entwickeln“, sagt Kevin Batley, CEO von Clevertouch heute rückblickend. „Und obwohl es noch keinen Markt für interaktive Touchscreens gab, hatten wir angesichts der wachsenden Beliebtheit von persönlichen Touch-Geräten ...
Weiterlesen
Die Suche nach dem Promotionsberater Dr. Paul Jensen vom IAAD zeigt neue Ergebnisse.
Der Geschäftsführer des IAAD ist weiterhin in der Nähe des Örtchen Smarden (UK) als Promotionsberater tätig. Die Presse berichtete wiederholt, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft an Grenzen stieße. Die i.p.-Analyse der Emailkorrespondenzen ließe sich auslesen (Bildquelle: @Google Maps) Der geschädigte Rezipient Gianni Thasa berichtet auf seiner Website, dass er mittels ip-Email-Analyse, die Wirkstätte des Promotionsberaters, Dr. Paul Jensen (IAAD) lokalisieren konnte. Die IT-Analyse hatte ergeben, dass Dr. Paul Jensen sich in der Region Kent bei Smarden aufhielte. Der Rechtsanwalt Dr. Schulte berichtete wiederholt in der Presse, dass zahlreiche Geschädigte die Klageschrift nicht zustellen können, da der Geschäftsführer des IAAD in London nicht auffindbar sei. Die Suche des Theologen und Promotionsberaters Dr. Paul Jensen, vom IAAD (Internationaler Akademischer Austausch Dienst), geht nun weiter. Wiederholt wurde in den Pressemitteilungen berichtet, dass Dr. Paul Jensen sich nach London absetzte und untergetaucht sei. Da in UK kein Melderegister besteht, sind optimale Vorraussetzungen für ein solches ...
Weiterlesen
Thesen des „Weltrats der Weisen“ für eine nachhaltige Zukunft unseres Planeten
Verspielen wir gerade die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder und die unseres Planeten? Dieser Frage widmet sich ein neues Netzwerk unter den verschiedensten Aspekten und Gesichtspunkten. Mit dem neuen „World’s Council of Wise People“ (Weltrat der Weisen) haben sich hochkarätige, internationale Wissenschaftler, Experten und Freidenker unterschiedlicher Disziplinen zusammengeschlossen, um Gesellschaftsmodelle für ein nachhaltiges Wirtschaftswunder für einzelne Staaten und letztendlich eine bessere Welt für alle zu entwickeln. Die ehrenamtlich tätigen „weisen Professoren“ bieten eine Fülle an Reform-Konzepten in Themenbereichen wie Gesundheit, Umwelt und Wirtschaft an. Nach dem Motto: Zukunft gestalten, Zukunft für Europa, Zukunft für die ganze Welt und mehr Lebensqualität, Lebensfreude, Gesundheit und Sicherheit für alle, egal ob arm oder reich. Der Rat möchte ganz generell „Gesellschaftsmodelle für eine bessere Welt“ anbieten und sieht sich als eine neue Instanz, die für viele der aktuellen (politischen) Themenbereiche grundlegende Reformkonzepte vorlegt. Diese richten sich an Regierungen, Parteien, Medien, Unternehmen und Institutionen wie ...
Weiterlesen
GirlsWeek – Mädchen-Power im ComputerCamp 2019
Mädchen-Power im ComputerCamp 2019 ComputerCamp, das führende Tech-Ferienlager Europas, erweitert 2019 sein Angebot: Vom 14. bis 20. Juli wird erstmals eine Woche ausschließlich für Mädchen angeboten. Das Ferienlager findet am Standort in Föckinghausen (Nordrhein-Westfalen) statt und bietet ein abwechslungsreiches IT-Kursprogramm für alle Niveaus. Das ComputerCamp ist europaweit einzigartig und begeistert jährlich über 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das ComputerCamp folgt damit dem anhaltenden Ruf nach weiblichen IT-Fachkräften. Dieser Mangel zieht sich von den Schulen über Studiengänge bis hin in die Arbeitswelt. Mit der GirlsWeek spricht das ComputerCamp Mädchen an, die ein Interesse an Computer und Technologie haben und Kenntnisse ausbauen möchten, sei es im Bereich der Programmierung, der Spieleentwicklung, der Videoproduktion oder dem Hardware-Basteln am Beispiel eines Raspberry Pi. Bewährtes Konzept mit einzigartiger Freizeitgestaltung Das bekannte und erprobte Konzept des ComputerCamps wird dabei beibehalten. Unter dem Motto „Alles was du dir vorstellst, kannst du werden. Und was du noch nicht kannst, ...
Weiterlesen
Zhejiang-Universität: Definition einer neuen internationalen Bildungsära
Der Konsens ist eindeutig. Javid, Maddelena und Xihang Wu berichten über ihre Erfahrungen im Studentenleben auf dem 2016 eröffneten Haining International Campus der Zhejiang University, der eine wegweisende Blaupause für die moderne Wissenschaft darstellt. „Es ist einzigartig hier“, sagt der 23-jährige Javid aus Aserbaidschan, der sich im zweiten Jahr seines Masterstudiums in China befindet. „Bei der Errichtung des internationalen Campus wurde alles berücksichtigt. Die Einrichtungen sind modern und so gestaltet, dass sich das akademische und soziale Leben sehr gut ergänzt. Menschen von überall auf der Welt können sich hier zu Hause fühlen.“ Die Studenten verweisen auf eine riesige Bibliothek, ein Fitnessstudio, ein Musikzimmer, Lesesäle und ein wachsendes außeruniversitäres Netzwerk, während sie über die Vorzüge des Campus reden. Maddelena aus Italien, die chinesische Sprache und Kultur studiert, sagt: „Es ist sehr einfach hier zu leben, es wurde an alles gedacht.“ Das Gespräch wechselt zur Ausbildung und das Lob wird noch deutlicher. ...
Weiterlesen
JugendBildungsmesse Stuttgart macht Lust auf Ausland
Infos und Beratung auf Spezialmesse zu Auslandsaufenthalten Interessierte Weltentdecker lassen informieren sich auf der JuBi Stuttgart. Wie fühlt es sich an längere Zeit in einem fremden Land zu leben, seinen Alltag in einer anderen Sprache zu bestreiten und sich Schritt für Schritt einen neuen Freundes- und Bekanntenkreis aufzubauen? Wer schon in jungen Jahren Weltentdecker werden möchte ist auf der JugendBildungsmesse „JuBi“ genau richtig. Am Samstag, den 19. Januar 2019, findet die Info-Börse im Albertus-Magnus-Gymnasium wieder statt. Besucher können sich dort unter anderem zu Schüleraustausch, Sprachreisen, Work & Travel, Au-Pair, Freiwilligenarbeit, Praktikum und Studium im Ausland informieren. Der Eintritt ist frei. Mehr als 35 Austeller beraten auf der JuBi in Stuttgart Schüler und Eltern, Absolventen, Azubis und Studierende zu ihren Programmen. Besucher haben so die Möglichkeit einen persönlichen Eindruck der Organisationen zu bekommen und von den Erfahrungen und der Expertise ehemaliger Programmteilnehmenden und internationaler Bildungsexperten zu profitieren. Zudem bietet weltweiser, der ...
Weiterlesen
Einfach. Weiter. Bilden: ELUCYDATE ist mit seinen neuesten Online Trainings und einem Vortrags-Highlight auf der Learntec 2019
Auf der 27. Learntec, der Leitmesse für digitale Bildung, präsentiert ELUCYDATE am Stand der WEKA Learning Group (Halle 2, Stand K38) seine Online-Trainingsplattform für Soft Skills, Business Basics und Digitalkompetenzen. Ein echtes Highlight ist de In der digitalen Arbeitswelt, in der immer höhere technische Standards zu immer vergleichbareren Produkten führen, macht am Ende der Mensch den Unterschied. Personalentwickler sind gefordert, ihre Mitarbeiter nicht nur bei technologischen Kompetenzen zu fördern, sondern vor allem auch die persönlichen Fähigkeiten jedes Einzelnen auszubauen. Eine große Rolle spielt dabei die – von den Lernenden selbst geforderte – Option des eigenverantwortlichen und selbstorganisierten Lernens. Genau hier setzt ELUCYDATE Online Training an: Es unterstützt den individuellen Kompetenzaufbau mit einem passenden Portfolio aus den Bereichen Management, Persönliche Entwicklung, Kommunikation und Kreativität & Effektivität. Bei allen Kursen liegt ein klarer Fokus auf den veränderten Anforderungen der digitalen Arbeitswelt. Neben dem durchdachten Kursportfolio punktet ELUCYDATE vor allem mit einer fundierten, ...
Weiterlesen
Chancengleichheit bei Legasthenie durch Digitalisierung ist gescheitert
Der BVL (Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V.) kritisiert, dass das Kompetenzgerangel zwischen Bund und Ländern zur Digitalisierung auf dem Rücken der Schüler ausgetragen wird. Logo Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL) „Die Digitalisierung ist ein sehr wichtiger Baustein in unseren Schulen, um Schüler*innen mit einer Legasthenie eine barrierefreie Aufnahme und Abgabe von Wissen zu ermöglichen“, sagt Tanja Scherle, Bundesvorsitzende des BVL. 5 bis 6 Prozent aller Menschen leiden trotz guter Begabung und regelmäßigem Schulbesuch an einer Lese-/Rechtschreibstörung, die auch als Legasthenie bezeichnet wird. Sie haben oftmals bis ins Erwachsenenalter massive Probleme, sinnentnehmend und flüssig zu lesen und auch das Verschriftlichen von Texten bereitet ihnen Schwierigkeiten. Sie scheitern damit häufig in allen Schulfächern, die grundlegende Fertigkeiten des Lesens und Schreibens voraussetzen. Die gesamte schulische und berufliche Ausbildung kann dadurch beeinträchtigt und zu einer starken seelischen Belastung werden. Das Zeitalter der Digitalisierung ist eine große Chance für Schüler*innen mit einer Legasthenie, ...
Weiterlesen
Äthiopien: Ohne Bildung gibt es keinen Fortschritt
Lernen für die Zukunft München, 13. Dezember 2018. Während in den großen Städten in Äthiopien es in vielen Bereichen Fortschritte gibt, können im ländlichen Äthiopien noch immer Millionen Kinder und Jugendliche keine Schule besuchen; Millionen von Unterrichtsstunden fallen wegen Lehrermangels aus. „Dabei ist Bildung und Wissen die Grundlage für jegliche Verbesserung der Lebensumstände der Menschen in Äthiopien. Ohne effektive Bildung gibt es auch keinen wirtschaftlichen Fortschritt für das Land“, betont Peter Renner, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen und u. a. zuständig für die Projektarbeit in Äthiopien. „Die Bildung kann nicht warten. Wir müssen jetzt helfen“, so Renner weiter. „Die jungen Menschen in Äthiopien brauchen dringend Perspektiven für ihr Leben.“ Jung, arm, Analphabet Weltweit gibt es noch immer 750 Millionen Menschen, die einen einfachen Satz weder lesen noch schreiben können. Knapp ein Siebtel von ihnen ist zwischen 15 und 24 Jahre alt. An Zahlen zu jungen Erwachsenen lässt sich gut ...
Weiterlesen
??Afrika: SOS-Kinderdörfer warnen vor Bildungsnotstand
(Mynewsdesk) München – Der Mangel an Bildung sei Hauptursache für die Entwicklungsdefizite Afrikas und das gewaltige Bevölkerungswachstum. Darauf weisen die SOS-Kinderdörfer weltweit anlässlich des Tags der Bildung (08. Dezember) hin. Nur durch hochwertige Schul- und Berufsausbildung könnte es dem Kontinent gelingen, sich aus der Armut und der daraus resultierenden Abhängigkeit von der Entwicklungshilfe zu befreien. Print: Was kann Afrika retten? Hierzu bieten wir ein Interview mit Titi Ofei, dem Leiter des SOS Hermann Gmeiner International College in Ghana, an. Darin schildert er, wie es aktuell um die Bildung in Afrika bestellt ist und beschreibt, was getan werden müsste, damit es zu keiner Bildungskatastrophe kommt. Das Interview kann auf der Website der SOS-Kinderdörfer weltweit gelesen werden: https://www.sos-kinderdoerfer.de/aktuelles/news/afrika-entwicklung-bildung. Gern schicken wir Ihnen für Veröffentlichungen ein Word-Dokument mit dem Interview. Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit Shortlink zu dieser Pressemitteilung: http://shortpr.com/t04blx Permanentlink zu dieser Pressemitteilung: http://www.themenportal.de/sozialpolitik/afrika-sos-kinderdoerfer-warnen-vor-bildungsnotstand-97472 ...

Weiterlesen