Spende für das Mainzer Orchester – Weihnachtsaktion von ASPIRAS unterstützt Musiker
Das Mainzer Beratungsunternehmen ASPIRAS setzt seine Tradition der besonderen Weihnachtsaktionen fort. Nachdem schon das Gutenberg-Museum und das Mainzer Kurfürstliche Schloss zu den Nutznießern der Aktionen gehörten, sollte in diesem Jahr die Arbeit des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz unterstützt werden. Für jede Meldung, die vor Weihnachten per E-Mail an ASPIRAS erfolgte, spendet das Unternehmen 5 Euro an das Orchester. Der Betrag wurde auf 600 Euro aufgerundet und nun an den Geschäftsführer Jan-Claudius Hübsch übergeben. Seit mehr als 500 Jahren bestimmen das Philharmonische Staatsorchester Mainz und seine Vorläufer die Musikkultur der Stadt Mainz und der Rhein-Main-Region. Neben der Mitwirkung bei den Musiktheater- und Ballettaufführungen des Staatstheaters mit einem Repertoire vom Barock bis heute sind die Musikerinnen und Musiker in verschiedensten Konzertreihen immer wieder auf dem Podium zu erleben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Kinder- und Jugendbereich. Besondere Konzerte und Veranstaltungen öffnen Kindern und Jugendlichen die Welt der Musik in allen Facetten. Junge Musikerinnen ...
Weiterlesen
Gutenberg mit guten Wünschen füllen – ASPIRAS spendet mit Weihnachtsgrüßen zum Erhalt von Büchern
Nachdem das Mainzer Beratungsunternehmen ASPIRAS schon 2012 mit seiner Weihnachtsblog-Aktion erfolgreich Spenden für das Gutenberg-Museum gesammelt hat, sollte das Museum auch 2014 wieder mit einer Weihnachtsaktion unterstützt werden. Dieses Mal wurde mit den gesendeten Gruß-Texten eine Silhouette des Gutenberg-Kopfes gefüllt und für jeden gesendeten Gruß spendet ASPIRAS an das Museum. Neben herkömmlichen Weihnachtsgrüßen wie z.B. „Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr mit viel Gesundheit“ kamen auch Zitate und phantasievolle Grüße wie „Über dem Kopf ein Dach, ein Brot im Fach, ein warmes Bett, ich wollt, das jeder das hätt.“ Oder: „Frohe Weihnachten per email! Wenn Gutenberg das geahnt hätte…“. Auf der Firmen-Website von ASPIRAS konnte man verfolgen, wie sich die Silhouette des Kopfes täglich weiter füllte. Am Ende entstand ein komplettes Schrift-Kunstwerk, das nun als Poster gedruckt wurde. Das Poster wird gemeinsam mit dem Spendenscheck – insgesamt sind 1500 Euro zusammen gekommen – an das Museum übergeben. Seit mehr ...

Weiterlesen
Gutenberg mit guten Wünschen füllen – Mainzer Unternehmen ASPIRAS spendet mit Weihnachtsgrüßen zum Erhalt von Büchern
Seit mehr als 100 Jahren lebt Gutenbergs Erfindung im Herzen von Mainz im Gutenberg-Museum weiter. Besucher können Druckpressen aus vielen Jahrhunderten sehen und sich umfassend über europäische und außereuropäische Drucktechnik, über die Buchkunst vieler Jahrhunderte, über die Geschichte des Papiers und der Schrift, über Pressegeschichte und vieles mehr informieren.  Das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS wird mit seiner diesjährigen Weihnachtsaktion wieder das Gutenberg-Museum unterstützen. Für jeden Gruß, der unter http://www.aspiras.de/weihnachten-2014/ eingeht, wird gespendet. Außerdem wird mit den Gruß-Texten eine Silhouette des Gutenberg-Kopfes gefüllt, sodass ein komplettes Bild entsteht. Dieses Schrift-Kunstwerk wird nach Weihnachten als Poster zusammen mit der Spende an das Museum übergeben.  „Die ganze Welt von Schrift, Druck und Buch ist im Gutenberg-Museum zu Hause. Mit unserer Weihnachtsaktion möchten wir die bauliche und inhaltliche Weiterentwicklung des Museums unterstützen. Es würde uns sehr freuen, wenn wir viele Weihnachtsgrüße erhalten,“ erklärt Cathrin Pauly, Geschäftsführerin von ASPIRAS Project Consulting in Pharma and Biotech. Weitere ...
Weiterlesen
Erweiterte Ressourcen für Großtierstudien bei mfd Diagnostics in Wendelsheim
Zusätzlich zu Gesundheitsmonitoring und Auftragsforschung mit kleinen Labortieren sind bei mfd Diagnostics jetzt auch Studien mit Großtieren wie Schwein, Schaf und Ziege möglich. Die nach neuesten Standards eingerichtete Tierhaltung sowie hocheffiziente Untersuchungs- und Operationsräume bieten alle Möglichkeiten zur Durchführung verschiedenster Studien, wie z.B. Studien zu Implantaten, kardiovaskuläre, dermatologische oder neonatale Studien. Die Fachleute von mfd Diagnostics beraten ausführlich vor Aufnahme der Studien. Auf Wunsch übernehmen sie die gesamte Planung, beantragen die entsprechenden Experimente und führen diese transparent und nachvollziehbar durch. Fortschrittsberichte und ein detaillierter Abschlussreport sind selbstverständlich. Zur Durchführung von Studien in eigener Regie besteht auch die Möglichkeit zur Mietung der Haltungsräume sowie des nötigen Untersuchungs-Equipments inklusive OP-Raum. ‚Wir können die Studien komplett oder auch in Teilen durchführen und betreuen‘, erklärt Simone Maurer, Geschäftsführerin der mfd Diagnostics GmbH. Zusätzliche Informationen Kurzes Firmenprofil mfd Diagnostics GmbH MFD steht für Modelle, Fakten, Daten. Die Firma wurde 2004 aus der Uni Mainz heraus ...

Weiterlesen
Wendelsheimer Firma mfd Diagnostics bietet kundenspezifische Lösungen im Bereich der Biotechniken an
Kryokonservierung und Embryo-Transfer sind feste Bestandteile im Bereich der Biotechniken. Mfd Diagnostics bietet neuerdings die verschiedensten Varianten an, so dass die Leistungen genau die Wünsche des Kunden treffen. Beispiele sind Superovulation, Gewinnung von Embryonen im 2-Zell Stadium, Maus-Embryo-Revitalisierung, Maus-Embryo-Transfer und Kryokonservierung von Maus-Embryonen oder Maus-Spermien. ‚Besonderer Vorteil der neustrukturierten Leistungen ist, dass der Kunde den Transfer entweder selbst in seinem Institut durchführen kann oder das ‚Rundum-sorglos-Paket‘ bestellt, bei dem mfd Diagnostics alle Arbeiten für den Kunden übernimmt. Aber auch alle Varianten dazwischen sind möglich. Die Lieferung der Mäuse bzw. Embryonen per Direktfahrt wird besonders geschätzt‘, erklärt Simone Maurer, Geschäftsführerin der mfd Diagnostics GmbH. Ein neues fact sheet, das die verschiedensten Varianten der Biotechniken erläutert, steht ab sofort auf der Website von mfd Diagnostics (http://www.mfd-diagnostics.com) zur Verfügung. Kurzes Firmenprofil mfd Diagnostics GmbH MFD steht für Modelle, Fakten, Daten. Die Firma wurde 2004 aus der Uni Mainz heraus gegründet und bietet kompletten ...

Weiterlesen
Spende für das Gutenberg-Museum – Mainzer Unternehmen ASPIRAS sammelt 1200 € über Blog zum Erhalt von Büchern
Das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS hat mit einer Aktion im Internet Spenden für das Gutenberg-Museum gesammelt. Unter dem Motto „Bücher sind wichtige Säulen der menschlichen Kulturgeschichte“ wurde ein Internet-Blog (http://aspiras-gutenberg.blogspot.de/) eingerichtet und für jeden eingegangenen Gruß spendete ASPIRAS 5,– Euro an das Museum. Die beiden ASPIRAS-Geschäftsführer Cathrin Pauly und Dr. Harald Borbe überreichten letzte Woche einen Spendenscheck über 1.200,– Euro an Museumsdirektorin Dr. Annette Ludwig. „Wir fühlen uns der Stadt Mainz als Wohnort und Standort unserer Firma sehr verbunden und möchten nun als Bürger dieser Stadt etwas zurückgeben“, erklärte Dr. Borbe. Innerhalb der nächsten Jahre soll das meistbesuchte Museum von Rheinland-Pfalz im Rahmen des Aktionsbündnisses „Gutenberg 2020“ grundlegend erneuert werden. Die Spende von ASPIRAS ist ein Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der Ziele. Kurzes Firmenprofil ASPIRAS Die ASPIRAS GbR (www.aspiras.de) wurde 2002 in Mainz gegründet und bietet Beratungsleistungen für Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik und Diagnostik an. Das Servicespektrum umfasst Projekt- und ...

Weiterlesen
Weihnachtsaktion für das Gutenberg-Museum – Mainzer Unternehmen ASPIRAS spendet mit Weihnachtsgrüßen zum Erhalt von Büchern
Das Gutenberg-Museum Mainz ist ein Museum für Druck-, Buch- und Schriftgeschichte aller Kulturen. Es wurde im Jahr 1900, zum 500. Geburtstag Johannes Gutenbergs, von Mainzer Bürgern gegründet. Es sollte den Erfinder, der heute als »Mann des Jahrtausends« gerühmt wird, ehren, und seine technischen und künstlerischen Erfindungen präsentieren. Heute ist es eines der ältesten Druckmuseen und ein Zentrum für Touristen und Fachleute aus aller Welt.  Das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS wird mit seiner diesjährigen Weihnachtsaktion das Gutenberg-Museum unterstützen. Für jeden Weihnachtsgruß, den die Firma auf dem eigens eingerichteten Weihnachtsblog (http://aspiras-gutenberg.blogspot.de/) erhält, geht eine Spende von 5,- Euro an das Museum. Mit Hilfe dieser Spenden sollen Bücher restauriert oder eine Ausstellung unterstützt werden. Weitere Infos über das Museum erhalten Sie unter http://www.gutenberg-museum.de/.  „Bücher sind wichtige Säulen der menschlichen Kulturgeschichte. Mit unserer Weihnachtsaktion möchten wir ein Stück Kultur erhalten. Es würde uns sehr freuen, wenn wir viele Weihnachtsgrüße auf unserem Blog erhalten,“ erklärtCathrin Pauly, ...

Weiterlesen
Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS nimmt an der BioEurope 2012 in Hamburg teil
Die BIO-Europe 2012, Europas größte Biotechnologie-Konferenz, findet vom 12. bis 14. November 2012 im CCH Congress Center  Hamburg statt. Neben wissenschaftlichen Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops und einer großen Ausstellung bietet ein Partnering-System die Möglichkeit zur Anbahnung von Partnerschaften in der Life-Science-Branche. Das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS für Pharma und Biotechnologie nimmt ebenfalls an der Partnering-Konferenz teil. „Die BioEurope ist eine Veranstaltung, bei der sich Teilnehmer aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie und Finanzen treffen um Kontakte zu knüpfen. Die Ono-to-One Gespräche sind für alle Beteiligten zielgerichtet  und begründen oft zukunftsweisende Kooperationen,“ erklärt Cathrin Pauly, Geschäftsführerin von ASPIRAS Project Consulting in Pharma and Biotech. Kurzes Firmenprofil ASPIRAS Die ASPIRAS GbR (www.aspiras.de) wurde 2002 in Mainz gegründet und bietet Beratungsleistungen für Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik und Diagnostik an. Das Servicespektrum umfasst Projekt- und Portfolio-Bewertung, Geschäftsentwicklung, Marktpotential-Bewertung, Strategie-Entwicklung und Projektmanagement für Produktentwicklungs-Projekte. Auch operative Unterstützung, Administrationssupport und Organisationsanalyse gehören zum Leistungsangebot von ASPIRAS. Das Team von ASPIRAS ...

Weiterlesen
Weibliches Unternehmertum wird weiter gestärkt durch Initiativen der EU-Kommission
Nach dem erfolgreichen Gipfel zur „Europäischen Woche der kleinen und mittleren Unternehmen“ im letzten Jahr verstärkt die EU-Kommission nun ihre Initiativen zur Förderung von weiblichen Unternehmensgründungen. Dr. Joanna Drake, Beauftragte der EU-Kommission für kleine und mittlere Unternehmen, bereist die Mitgliedstaaten, um den Aufbau von nationalen Netzwerken zu unterstützen. Rund 50 deutsche EU-Botschafterinnen für weibliches Unternehmertum, darunter die Mainzer Unternehmerin Cathrin Pauly, trafen sich in Lindlar mit dem Ziel, einen Verbund der deutschen Botschafterinnen ins Leben zu rufen und entwickelten Strategien zur Weiterentwicklung des deutschen Netzwerkes. Gastrednerin Dr. Joanna Drake, Beauftragte der EU-Kommission für kleine und mittlere Unternehmen, dankte den Teilnehmenden für ihren Einsatz. Sie wies aber auch auf den dringenden Handlungsbedarf bei der Förderung von Unternehmungsgründungen hin. „Der demografische Wandel lässt nicht nur die Bevölkerung um 3 Millionen bis zum Jahr 2050 sinken, sondern macht sich jetzt bereits im „Fachkräftemangel“ bemerkbar“, sagte Drake. Was aber bedeutet das für die nächsten ...

Weiterlesen
ASPIRAS moderiert den Regionalstammtisch Rheinhessen/Rheingau der Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik (APV) e.V.
Die APV setzt auf Vernetzung und interdisziplinären Wissensaustausch zwischen den Mitgliedern. Neben regelmäßigen Treffen der Fachgruppen und den Fortbildungsveranstaltungen werden auch regionale Stammtische gebildet, um den Wissenstransfer von Experten für pharmazeutische Qualität und pharmazeutische Technologie in einer Region zu fördern.  Im Dezember startete der APV-Stammtisch der Region Rheinhessen/Rheingau in gemütlicher Runde auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt. Das Gespräch streifte Themen wie die CPhI, Audits und die Zuverlässigkeit von asiatischen TPMs. Für die Zukunft können sich die Teilnehmer viele weitere interessante Themen zum Erfahrungsaustausch sowie viele schöne Locations im Rhein-Main-Gebiet vorstellen. Als Frequenz der Treffen wurde alle zwei Monate ins Auge gefasst, d. h. das nächste Treffen wird Ende Februar stattfinden. Die Leitung des Stammtisches hat Cathrin Pauly, Geschäftsführerin der ASPIRAS Project Consulting in Pharma and Biotech mit Sitz in Mainz übernommen. „Gerade die lockere Atmosphäre solcher Treffen außerhalb von Fachtagungen oder Projekten bietet Gelegenheit, sich informell über die Grenzen des eigenen ...

Weiterlesen
10 Jahre ASPIRAS Project Consulting in Pharma and Biotech
Mainzer Unternehmen startet ins Jubiläumsjahr 2012 Die Mainzer Firma ASPIRAS Projekt Consulting in Pharma and Biotech wird zehn Jahre alt. Als Auftakt in das Jubiläumsjahr 2012 gibt es für Interessierte ein besonderes Angebot.  Unter dem Motto „Take a break!“ stellt ASPIRAS seit zehn Jahren auf seiner Website Bilder und Zitate bereit. Sie bieten Gelegenheit für eine kleine Auszeit und kreative Pause vom Arbeitsalltag und können Denkanstöße liefern. Zum Jubiläumsjahr gibt es eine limitierte Auflage eines Tischaufstellers mit allen Photos und Zitaten. Interessenten können ihr persönliches Exemplar per E-Mail unter pauly@aspiras.de anfordern. „Mit dem Tischaufsteller möchten wir uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen 10 Jahren bedanken“, erklärt Cathrin Pauly, Geschäftsführerin von ASPIRAS. Kurzes Firmenprofil ASPIRAS Die ASPIRAS GbR (www.aspiras.de) wurde 2002 in Mainz gegründet und bietet Beratungsleistungen für Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik und Diagnostik an. Das Servicespektrum umfasst Projekt- und Portfolio-Bewertung, Geschäftsentwicklung, Marktpotential-Bewertung, Strategie-Entwicklung und ...

Weiterlesen
Europäische Woche der kleinen und mittleren Unternehmen – Mainzer Unternehmerin vertritt das weibliche Unternehmertum in Brüssel
Rund 750 Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer aus allen europäischen Mitgliedstaaten trafen sich vom 6.-7.10. in Brüssel anlässlich des Gipfels zur „Europäischen Woche der kleinen und mittleren Unternehmen“. Deutschland wurde unter anderem durch die Mainzer  Unternehmerin Cathrin Pauly vertreten, die auf Einladung der Europäischen Kommission ihre Erfahrungen aus dem Bereich der Life Sciences einbrachte.  Als „European Ambassador for Female Entrepreneurship“ („Botschafterin für weibliches Unternehmertum“) waren die Erfahrungen der Unternehmerin aus Mainz besonders bei den Themen „Unternehmensgründung“ und „Geschäftsentwicklung“ gefragt. Ziel des Gipfels war es, die besonderen Bedarfe von kleinen Unternehmen zu erfassen, um diese wettbewerbsfähig im europäischen und internationalen Kontext aufzustellen. Nach der EU-Klassifikation gelten Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten und einer Jahresbilanzsumme von höchstens € 2 Mio. als Kleinstunternehmen; mit weniger als 50 Beschäftigten und einer Jahresbilanzsumme von höchstens € 10 Mio. als Kleinunternehmen und mit bis zu 250 Beschäftigten und einer Jahresbilanzsumme von höchstens € 43 Mio. als mittleres ...

Weiterlesen
Neues Datenbank-gestütztes System zur Verwaltung wissenschaftlicher Fachliteratur LIVE beim PharmaForum 2011 in St. Ingbert
Das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS präsentiert in diesem Jahr eine neu entwickelte web-basierte Datenbank auf dem Pharma-Forum 2011 am Dienstag, den 8. November, in der Stadthalle St. Ingbert im Saarland.  Das PharmaForum ist eine gemeinsame Veranstaltung der Länder Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland in Verbindung mit dem vfa (Verband der forschenden Pharma-Unternehmen). Im Präsentationsforum werden sich vfa-Unternehmen sowie Unternehmen und  Wissenschaftler aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland vorstellen. Das Datenbank-gestützte System zur Verwaltung wissenschaftlicher Fachliteratur von ASPIRAS ermöglicht die mühelose Verwaltung und Aktualisierung von Literaturbeständen. Mithilfe dieser Datenbank hat der Nutzer schnellen Zugriff auf relevante Beiträge und Originalveröffentlichungen. „Da die Menge an wissenschaftlicher Literatur immer schneller anwächst, ist es schwierig geworden, den Überblick über eine wissenschaftliche Disziplin zu behalten. In vielen Unternehmen, besonders im Life-Science-Bereich, müssen Publikationen an verschiedensten Standorten zur Verfügung stehen. Unsere neue Literaturdatenbank bietet eine erhebliche Erleichterung für Forscher und Entwickler, sei es in der Wissenschaft oder in der ...

Weiterlesen
Letzte Chance in 2011 – Workshop ‚Alliance Management, Schwerpunkt Vertragsmanagement‘ am 10. November in Mainz
Zum letzten Termin in 2011 der Workshop-Reihe „Alliance Management – Unternehmenspartnerschaften im Life Science Bereich produktiv gestalten“ laden die beiden Mainzer Unternehmen ASPIRAS Project Consulting in Pharma and Biotech GbR und die n-tier services GmbH am Donnerstag, den 10. November 2011, mit dem Schwerpunktthema „Vertragsmanagement“ ein. Anhand unternehmenstypischer Szenarien wird live gezeigt, wie einfach und schnell Projekt-Dokumentation erstellt werden kann und wie der Austausch elektronischer Informationen mit Geschäftspartnern und Lieferanten vertraulich und sicher auf Basis von Standard-Software erfolgen kann. Gerade der gemeinsamen Bearbeitung von Verträgen und der strukturierten Archivierung der verschiedenen Versionen kommt in der Pharma- und Biotech-Welt immer größere Bedeutung zu, weil immer öfter in Kooperationen gearbeitet wird oder Dienstleister für die Bearbeitung einzelner Aufgaben genutzt werden. „Die überaus positive Resonanz auf die vergangenen Workshops hat uns gezeigt, wie wichtig das Thema Alliance Management besonders im Life Science Bereich ist. Wir bieten Hilfestellung für lebendige und erfolgreiche Kooperationen, “ ...

Weiterlesen
Großtierstudien ab sofort in Wendelsheim durchführbar
Nachdem mfd Diagnostics Anfang des Jahres in ein modernes Laborgebäude umgezogen ist, sind nun auch Großtierstudien in Schwein, Schaf und Ziege möglich. Kürzlich wurden der Schweinestall und ein hocheffizienter Operationssaal fertig gestellt und stehen zur Nutzung bereit. Mit dieser Ausstattung können Aufträge sowohl aus der pharmazeutischen und diagnostischen Industrie als auch aus der medizintechnischen Industrie auf dem Gebiet therapeutischer Implantate bearbeitet werden. In der Verantwortung von momentan zwei Tierärzten erfolgen Unterstützung in der Administration, der Tiereinkauf, die Tierhaltung, fachgerechte Narkose, vor- und nachoperative Versorgung der Tiere, die Gesundheits-Überwachung, histologische Untersuchungen, das Monitoring verschiedener klinischer oder physiologischer Parameter sowie die Durchführung spezieller Analysen und die Dokumentation und Archivierung von Befunden.  ‚Unser Komplettangebot entlastet den Wissenschaftler in Medizintechnik, Pharma und biomedizinischer Forschung. In den nun verfügbaren Spezies können auch Spezialfragestellungen lege artis nach den Regeln von GLP und FELASA bearbeitet werden‘, so Dr. med. vet. Dr. Bernd Lecher, Geschäftsführer der mfd Diagnostics ...

Weiterlesen