AFA AG: Altersarmut in Deutschland weiter auf dem Vormarsch
Die AFA AG warnt seit Jahren vor steigender Altersarmut in Deutschland. Laut einer aktuellen Studie sind immer mehr Städte davon betroffen: Die Mehrzahl der Kreise und kreisfreien Städte in Ostdeutschland weist, mit Ausnahme einiger Kreise in Thüringen an der Grenze zu Bayern und einiger Kreise südwestlich von Berlin, Cottbus und Schwerin, eine überdurchschnittliche Armutsgefährdung auf. In Westdeutschland gilt dies für Dortmund, Herne, Gelsenkirchen, Essen, Duisburg sowie Krefeld und Köln. Im Saarland ist der Regionalverband Saarbrücken besonders gefährdet, in Rheinland-Pfalz sind Kaiserslautern und Ludwigshafen und im Stadtstaat Bremen der Teil Bremerhaven betroffen. Wie aus der neuen Bertelsmann-Studie hervorgeht, werden in Deutschland bald selbst Regionen betroffen sein, in denen die Rentner heute noch gut über die Runden kommen.   „Das Thema Altersarmut wird uns in Zukunft immer stärker beschäftigen. Ich kann nur jedem raten, so früh wie möglich privat vorzusorgen. Besonders empfehlenswert für die private Altersvorsorge sind unsere Nettopolicen“, erklärt Stefan Granel, ...
Weiterlesen
AFA AG: Deutschland droht starker Anstieg der Altersarmut trotz Rentenplus
AFA AG: Deutschland droht starker Anstieg der Altersarmut trotz Rentenplus   Eine neue Bertelsmann-Studie belegt: Deutschland droht trotz der geplanten Rentenerhöhung im kommenden Jahr ein massiver Anstieg der Altersarmut. Insbesondere der Osten wird davon betroffen sein. Die AFA AG rät daher dringend zur privaten Vorsorge.   „Um sich vor der Altersarmut zu schützen, sollte man unbedingt bereits in jungen Jahren mit der privaten Vorsorge beginnen“, meint Stefan Granel, Vorstand der AFA AG in Berlin. „Besonders empfehlenswert sind unsere Nettopolicen zur Altersvorsorge“, meint der AFA-Vorstand.   Die AFA AG setzt seit vielen Jahren auf die Vorteile von Nettopolicen. Der Grund: Bei herkömmlichen Policen sind dem Kunden die für die Vermittlung eines Versicherungsvertrages anfallenden Kosten meist nicht bekannt, da die Abschlussprovision und Verwaltungskosten in den Beitrag einkalkuliert sind. Nettopolicen hingegen legen alle Kosten offen und entsprechen damit den Forderungen der Verbraucherschützer.   Der Osten ist besonders betroffen Die Autoren der Bertelsmann-Studie untersuchten ...
Weiterlesen
Studienlage zur Beliebtheit von Naturheilkunde und Homöopathie
Eindeutig positiver Trend in der Bevölkerung durch mehrere Studien belegt. Studienlage Naturheilkunde und Homöopathie Lindenberg, 05. Dezember 2014. Verschiedene Studien der letzten Zeit belegen einen eindeutigen Trend: Naturheilkunde und Homöopathie sind beliebter denn je. Die Redaktion von mediportal-online verschafft einen Überblick. Erkenntnisse der neuen Allensbach-Studie zur Homöopathie. Bereits im Jahre 2009 bestätigte das Institut für Demoskopie in Allensbach den positiven Trend. Im Frühjahr 2014 erneuerte das renommierte Institut die Studie und befragte die Bevölkerung, wie beliebt Naturheilkunde und Homöopathie inzwischen sei. Das Ergebnis: Der Anteil der Anwender von Homöopathie stieg in diesen fünf Jahren von 53 Prozent auf 60 Prozent. Im langjährigen Bereich wird es noch deutlicher: Vor 45 Jahren betrug der Anteil nur 24 Prozent. Ebenfalls aufschlussreich: Der Anteil derjenigen, die für sich die Homöopathie ganz ablehnen, liegt bei lediglich zwölf Prozent. Weitere Details zur Studie gibt es beim Bundesverband der Arzneimittelhersteller e.V., www.bah-bonn.de (dort unter Pressemitteilungen). Studie Carstens-Stiftung ...
Weiterlesen
Deutschland fehlen günstige Wohnungen: Camelot bietet Wohnen in leer stehenden Gebäuden schon für 180 Euro
Eine aktuelle Bertelsmann-Studie zeigt: In deutschen Großstädten fehlen günstige Wohnungen. Eine Lösung für dieses Problem bietet der Immobiliendienstleister Camelot. Dieser schützt leer stehende Immobilien durch sogenannte Hauswächter. Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung ( www.bertelsmann-stiftung.de ) macht deutlich, dass es Menschen mit geringem Einkommen vor allem in größeren Städten schwer haben, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Beispielsweise in München, Hamburg oder Frankfurt wächst die Einwohnerzahl, das Wohnungsangebot kommt jedoch nicht mit. Der Schrei nach sozialem Wohnungsbau wird deshalb immer lauter. Tausende leer stehende Immobilien in Deutschland Fakt ist jedoch: Tausende Immobilien in Deutschland stehen leer: Wohnungen, Häuser, Bürogebäude, stillgelegte Fabriken, Krankenhäuser oder Schulen. Die Firma Camelot schützt diese Immobilien vor Vandalismus oder Diebstahl durch den Einsatz sogenannter Hauswächter, die während der Zeit des Leerstandes die Immobilie bewohnen, bis die Eigentümer zurückkehren oder eine andere Verwendung dafür gefunden wird. Stehen Immobilien zudem über einen längeren Zeitraum leer, verfällt die Gebäudesubstanz deutlich schneller, ...
Weiterlesen