Abgas-Skandal: Razzia bei Opel. Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) will für Opel einen Rückruf von rund 100.000 Diesel-Fahrzeugen anordnen.
Da haben die Opel-Fahrer ihrer Marke vertraut und jetzt das. Auch Opel soll unzulässige Abschalteinrichtungen in Diesel-Fahrzeugen verbaut haben. Lang, lang ist es her als Kadett, Olympia, Rekord, Commodore, Kapitän, Admiral und Diplomat noch unter der Flagge „Opel der Zuverlässige“ mit höheren Verkaufszahlen als Volkswagen aufwarten konnte. Opel GT: „Nur fliegen ist schöner“. Das war einmal, jetzt ist man aufgeflogen“! Betrugsverdacht im Zusammenhang mit Dieselautos: Die Polizei hat Geschäftsräume von Opel in Rüsselsheim und Kaiserslautern durchsucht, melden am 15. 10. 2018 verschiedene Medien, darunter auch Tagesschau.de Im Dieselskandal sind die Ermittler demnach bei Opel zur Durchsuchung angerückt. Die Standorte Rüsselsheim und Kaiserslautern seien durchsucht worden, bestätigte das hessische Landeskriminalamt. Laut „Bild“ sollen 95.000 Fahrzeuge der Modelle Insignia, Zafira und Cascada der Baujahre 2012, 2014 und 2017 von Manipulationen betroffen sein, heißt es weiter. „Wir ermitteln wegen des Anfangsverdachts des Betruges wegen Inverkehrbringens von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Abgas-Software“, zitiert Tagesschau.de eine ...
Weiterlesen
Fahrverbot für Stinker – ausgedieselt und was nun?
Nach den Urteilen des Bundesverwaltungsgerichtes drohen Fahrverbote – Diesel-Fahrer in Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Aachen Stuttgart, Düsseldorf und München betroffen? Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke, Berlin Betroffene Diesel-Fahrer müssen mit Park and Ride in die Stadt? Auswirkungen für die Shopping Städte: KÖ in Düsseldorf – Königsstraße in Stuttgart – Maximilianstraße in München – Frankfurter Zeil Auch zwei Wochen nach den Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zu der Möglichkeit von Fahrverboten in München und Stuttgart (AZ 7 C 26.16 und 7 C 30.17 vom 27.02.2018) hat sich der aufgewirbelte Rauch noch nicht verzogen. Die erfolgreiche Klägerin, die Deutsche Umwelthilfe e.V., kündigte auf ihrer Homepage an, zur Umsetzung der Urteile Anträge auf Wiederaufnahme in den Verfahren zu stellen, in denen es um Luftqualität in Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt geht. In Aachen solle es eine Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Anfang Juni geben, in München möglicherweise ebenfalls bald. Den in Leipzig unterlegenen Städten Düsseldorf und München habe ...
Weiterlesen