Neuausschreibung des Umweltpreises „Trophée de femmes 2020“
  „Trophée de femmes“ ist ein Umweltpreis der Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“, der Frauen mit außergewöhnlichem Engagement für die Natur und Umwelt unterstützt. Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ schreibt den Umweltpreis für 2020 jetzt in Deutschland, der deutschsprachigen Schweiz und Österreich aus. Der Umweltpreis „Trophée de femmes 2020“ Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ sucht Frauen, die sich um die Natur und Pflanzenwelt verdient gemacht haben. Frauen, die durch ihr außergewöhnliches Engagement für die Umwelt Bewegendes leisten. Oft agieren diese Frauen im Stillen und Verborgenen. Und das obwohl sie für die Natur und Artenvielfalt unserer Erde Großes leisten. Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ fördert dieses Engagement mit dem internationalen Umweltpreis „Trophée de femmes“. Preisgelder im Wert von 18.000 € Der Umweltpreis „Trophée de femmes 2020“ ist wie folgt dotiert: 1. Preis: 10.000 €, 2. Preis: 5.000 €, 3. Preis: 3.000 €. Die Bewerbung Frauen aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz, ...
Weiterlesen
Abscheider bequem warten – mit der neuen Mall-App
Kostenlose Wartungs-App RecaCheck jetzt verfügbar Die neue Mall-Wartungs-App ermöglicht Wartungen und Eigenkontrollen mit dem Smartphone. Mit der neuen Wartungs-App RecaCheck von Mall können Betreiber von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten die nach DIN 1999-100 vorgeschriebenen Wartungen und Eigenkontrollen jetzt einfach mit Smartphone oder Tablet durchführen. Die App ist kostenlos bei Google Play und im App Store erhältlich. Regelmäßige Eigenkontrollen und Wartungen sind die Voraussetzung für den zuverlässigen und störungsfreien Betrieb einer Abscheideranlage. Nach der Teilnahme an einem Sachkundelehrgang können Betreiber die monatlichen Eigenkontrollen und halbjährlichen Wartungen selbst durch-führen; mit der neuen App jetzt auch ganz einfach mit Smartphone oder Tablet. Die Menüführung der App sorgt dafür, dass keine wichtigen Messungen oder Daten vergessen werden. Die Messdaten werden protokolliert, als pdf-Dokument gespeichert und können anschließend per E-Mail verschickt werden, um sie im Büro auszudrucken und ins Betriebsbuch einzuheften. Innerhalb der Anwendung können außerdem Betreiber- und Anlagendaten gepflegt und Protokolle verwaltet werden. In über ...
Weiterlesen
Wasser für fruchtbare Ebenen Kameruns
Mit einem Bewässerungsprojekt will Kamerun die Ressourcen des Lagdo-Stausees nachhaltig nutzen und die Lebensbedingungen von rund 180.000 Einwohnern in der Region verbessern. Tractebel erarbeitet die Detailstudien und Ausschreibungsunterlagen für das Vorhaben. Es umfasst eine Fläche von 11.000 Hektar stromabwärts des Lagdo-Damms an den Ufern des Bénoué Flusses. Das Projektgebiet liegt in der Region „Nord“, die zu den am wenigsten entwickelten Gegenden des Landes gehört. Dort haben sich die Lebensbedingungen und die wirtschaftliche Situation über die letzten Jahre weiter verschlechtert. Das Bewässerungsprojekt wird helfen, diesem negativen Trend entgegenzuwirken. Den Auftrag an Tractebel mit einem Volumen von 2,5 Millionen Euro erteilte das Ministerium für Wirtschaft, Planung und regionale Entwicklung Kameruns. Die Republik Kamerun und die Weltbank finanzieren gemeinsam das Vorhaben. Komplexes Projekt zur Be- und Entwässerung Die Spezialisten von Tractebel erstellen die Machbarkeitsstudien sowie die Ausschreibungsunterlagen für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten (1.000 ha) und Neubaumaßnahmen (10.000 ha) des Perimeters. Das Vorhaben umfasst moderne ...
Weiterlesen
meteocontrol: Solarstromprognosen für PV-Markt in Griechenland und Zypern
Exklusive Vertriebspartnerschaft zwischen meteocontrol und Synergia Kooperation von meteocontrol GmbH mit Synergia S.A.: Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern (Bildquelle: Gorodenkoff Productions OU – stock.adobe.com) Augsburg / Athen, 3. Juli 2019 – Die meteocontrol GmbH, führender Anbieter von unabhängigen Monitoring- und Regelungssystemen, hat eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit dem griechischen Unternehmen Synergia Technical & Consulting S.A. geschlossen: Der PV-Dienstleister für technische Betriebsführung und Beratung wird ab sofort den Vertrieb der meteocontrol-Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern übernehmen und abwickeln. meteocontrol verfügt über eines der weltweit größten Messnetze mit Echtzeit-Monitoringdaten von über 45.000 PV-Anlagen und fortschrittliche Prognosemodelle auf Basis maschineller Lernmethoden. „Zuverlässige Solarstromprognosen sind für Betreiber von PV-Anlagen Voraussetzung, um mit optimalen Energieangeboten wettbewerbsfähig zu sein. Die Höhe ihrer Gewinne aber auch der Verluste hängt letztlich davon ab“, erklärt Nikos Konstantinias, Präsident und Geschäftsführer der Synergia Technical & Consulting S.A. „Durch die Kombination mit den Echtzeitdaten aller am Markt beteiligten Solaranlagen gehören die Solarstromprognosen ...
Weiterlesen
Kyocera strebt 30 % weniger Treibhausgasemission bis 2030 an und wurde dafür von der Science Based Targets Initiative gewürdigt
SBT Logo Kyoto/Neuss, 3. Juli 2019. Kyocera veröffentlichte das Ziel, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu reduzieren, was von der Science Based Targets (SBT) Initiative offizielle Anerkennung fand. SBT ist eine internationale Initiative, die 2015 zur Unterstützung des Pariser Abkommens gegründet wurde, dessen Ziel die Begrenzung globaler Erwärmung auf „deutlich unter 2 °C“ über dem vorindustriellen Niveau ist. Die Initiative umfasst die Zusammenarbeit zwischen dem CDP, dem United Nations Global Compact (UNGC), dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Mehr als 550 Unternehmen weltweit haben sich der Initiative angeschlossen und mehr als 200 haben die Unterstützung der SBT für ihre Ziele erhalten. Im Rahmen des langjährigen Programms zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen hat sich Kyocera kürzlich dazu verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 30 % zu reduzieren (Scope 1,2 und Scope 1,2,3 seit dem Basisjahr 2013 [1]). Parallel zu diesem Ziel ...
Weiterlesen
Modbus/ IEC 101-zu-IEC 104 Protokoll-Gateways
Neue Modbus/ IEC 101-zu-IEC 104 Protokoll-Gateways für die Aufrüstung von Stromnetzwerken mit schneller Konfiguration Moxas neue MGate 5114 Serie von Protokoll-Gateways unterstützt die Protokollkonvertierung von Modbus RTU/ASCII/TCP, IEC 60870-5-101 und IEC 60870-5-104. Anwender können damit die Kommunikation zwischen bestehenden und aufgerüsteten Systemen in Stromnetz-Anwendungen herstellen. Die Gateways bieten verschiedene, einfach zu bedienenden Werkzeuge, die nicht nur die Konfiguration in nur fünf Schritten, sondern Ingenieuren bei der Fehlersuche auch die einfache Identifizierung von Problemen ermöglichen. Verschiedene Protokollkonvertierungen Moxas MGate 5114 Serie verfügt über verschiedene Protokollkombinationen, die ein Vielzahl von Kommunikationsanforderungen erfüllen. Die Gateways unterstützen die üblicherweise in Stromnetz-Anwendungen eingesetzten Protokolle, einschließlich der Modbus RTU/ASCII-, Modbus TCP-, IEC 60870-5-101- und IEC 60870-5-104-Protokolle. Einfache Konfiguration in fünf Schritten Gateways zwischen zwei verschiedenen Kommunikationsprotokollen einzurichten, kann eine komplexe Aufgabe sein. Nicht so mit der MGate 5114-Serie. Die Protokoll-Gateways haben einen einfach zu bedienenden Einrichtungsassistenten mit anwenderfreundlichen Schnittstellen, der die Installation schnell und einfach in ...

Weiterlesen
Panasonic: Leistungsstarke R32 PACi-Klimasysteme mit 20 und 25 kW
(Mynewsdesk) Wiesbaden, Juni 2019 – Im Zuge der Umstellung auf das moderne Kältemittel R32 führt Panasonic jetzt die leistungsstarken R32 PACi Single-Split-Systeme mit 20 und 25 kW ein. Die Geräte sind ideal, um kleinere und mittelgroße Räumlichkeiten im Einzelhandel oder in der Gastronomie zuverlässig u.a. über das neue Kanalgerät zu klimatisieren. Auch für größere Büros oder Schalterhallen sind die großen PACi-Systeme eine kostengünstige Alternative. Mit einem optionalen Wasserwärmetauscher können diese PACi-Geräte auch wasserbasierte Heiz- und Kühlsysteme bedienen. Die großen PACi Single-Split-Systeme arbeiten ausschließlich mit dem modernen, umweltverträglicheren Kältemittel R32. Neben dem deutlich geringeren Treibhauspotenzial im Vergleich zu R410A verbessert R32 die Wirtschaftlichkeit der neuen Klimasysteme. Zur Effizienzsteigerung von bis zu 10 Prozent im Vergleich zu den Vorgängermodellen tragen auch die neuen Panasonic-Inverter-Verdichter mit einem verbesserten Teillastverhalten bei. Dank der technischen Neuerungen erreichen die großen R32 PACi-Anlagen jetzt SCOP-Werte von 3,61 und SEER-Werte von bis zu 5,25. Um die Installation der ...
Weiterlesen
Waldbrandgefahr: Zigarettenkippen sind Risikofaktor Nr. 1
ARAG Experten berichten über ein hochaktuelles Thema In Mecklenburg-Vorpommern wütet derzeit der größte Waldbrand in der Geschichte des Bundeslandes. Rund 600 Hektar sind betroffen, mehrere Gemeinden mussten evakuiert werden. Jetzt sind auch Einsatzkräfte aus anderen Teilen Deutschlands und Löschhubschrauber der Bundeswehr im Einsatz. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Der Risikofaktor Nr. 1 bei Waldbrandgefahr ist und bleibt aber die achtlos weggeworfene Zigarettenkippe. ARAG Experten berichten. Kippen bei Waldbrandgefahr Derzeit herrschen in vielen Regionen, besonders aber im Osten Deutschlands höchste Waldbrandgefahrenstufen. In ländlichen Gebieten verstehen die Ordnungshüter daher genauso wenig Spaß wie in unseren Großstädten. Bei der derzeitig herrschenden Waldbrandgefahr wird dann sogar hart durchgegriffen gegen Kippenschnippser! Das Rauchverbot im Wald wird intensiv überwacht, denn schon kleine Glutreste der Zigarette reichen aus, um einen Waldbrand zu entfachen. Eine achtlose Entsorgung von Zigarettenkippen kann laut eines Kreiswaldbrandschutzbeauftragten bis zu 25.000 Euro kosten. In Deutschland entstehen die meisten Waldbrände durch fahrlässiges Handeln ...
Weiterlesen
MEORGA MSR-Spezialmesse Südwest in Ludwigshafen
MEORGA MSR-Spezialmessen – die Automatisierungsmesse „vor der Haustüre“. REGIONAL – KOMPAKT – KOMPETENT! Die MEORGA GmbH veranstaltet am 18. September 2019 in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen eine Spezialmesse für Mess-, Regel- und Steuertechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. Hier zeigen führende Hersteller der Branche ihre Geräte und Systeme sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. Diese Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Dem Besucher werden Informationen und interessante Gespräche ohne Hektik oder Zeitdruck ermöglicht. Neben der Produkt- und Leistungsshow der Aussteller bietet die Messe zahlreiche Fachvorträge zu aktuellen Themen. Für das leibliche Wohlergehen der Besucher sorgen kleine Snacks und Erfrischungs- getränke, die selbstverständlich gratis bereitgehalten werden. Der Besuch der Messe inklusive Imbiss + Fachvorträge ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Daten zur Veranstaltung: Tag: Mittwoch, 18. September 2019 Zeit: 8:00 bis 16:00 Uhr ...
Weiterlesen
Palmöl als Multi-Talent unter den Agrarrohstoffen
Internationale Initiative forciert nachhaltigen Anbau Foto: stock.adobe.com / elmar gubisch (No. 6134) sup.- Was haben Kekse, Lippenstift, Eiscreme, Waschmittel und Tütensuppen gemeinsam? Sie enthalten fast immer einen der wichtigsten Rohstoffe, den die Natur zu bieten hat: Palmöl. In rund 50 Prozent aller Supermarktartikel ist dieses Pflanzenfett aus den Früchten der Ölpalme zu finden. Zur begehrten Zutat gerade in Nahrungsmitteln machen es seine besonderen Eigenschaften: Es ist geschmacksneutral, äußerst haltbar und muss nicht chemisch gehärtet werden, weil es bei Zimmertemperatur eine feste Konsistenz hat. In Margarine sorgt es so beispielsweise für gute Streichfähigkeit. Nicht nur in zahlreichen asiatischen Ländern, wo Palmöl zu den unverzichtbaren Grundnahrungsmitteln gehört, sondern auch im Rest der Welt gibt es deshalb einen hohen Bedarf an Palmöl in der Lebensmittelproduktion. Diese globale Nachfrage hat allerdings auch ihre Schattenseiten. Während Palmöl ursprünglich nur in Westafrika beheimatet war, wird es mittlerweile rund um die Erde in nahezu allen Tropenregionen angepflanzt. ...
Weiterlesen
Online-Portal für Heizölverbraucher
Qualitätssicherung durch Gütezeichen sup.- Hausbesitzer finden im Internet eine Vielzahl von Tests, Tipps und Tabellen zur Verringerung ihres Energieverbrauchs und der Heizkosten. Vielfach geht es dabei um Spar-Effekte durch einen Wechsel des Strom- oder Gasversorgers. Ein Großteil dieser Empfehlungen ist z. B. für Heizölnutzer uninteressant, denn sie haben schon immer bei jeder Tankbefüllung die freie Anbieterauswahl. Es gibt aber auch ein praktisches Online-Portal für diese Verbraucher, deren Wärmeenergie auf Bestellung per Tankwagen geliefert wird. Unter www.guetezeichen-energiehandel.de finden sie neben Ratschlägen rund um die häusliche Wärmeversorgung eine Auflistung sämtlicher Lieferanten mit einem speziellen Qualitätsprädikat: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel bietet Hilfestellung bei der Anbietersuche, denn es attestiert höchste Zuverlässigkeit, Preistransparenz und Produktgüte. Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen Fahrzeuge, Mengenzähler und die gesamten Abrechnungsmodalitäten der Händler von neutralen Experten überwacht werden. Die strengen Prüfkriterien entsprechen den Richtlinien des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung (Bonn). Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing ...

Weiterlesen
Beim Energieeinkauf auf Nummer sicher gehen
Gütezeichen attestiert überwachte Lieferqualität Grafik: Supress (No. 6132) sup.- Trickserei bei der Heizöllieferung? Davon haben wahrscheinlich die meisten Ölheizungsbesitzer schon einmal gehört. Die Rede ist dann von schwarzen Schafen unter den Energiehändlern, die mit manipulierten Zähleranlagen am Lieferfahrzeug die Abrechnung zu ihren Gunsten beeinflussen. Ob man selbst betroffen ist? Das bleibt für die Kunden eine wichtige, aber leider offene Frage. Denn ist das Heizöl erst einmal im eigenen Tank, kann der Käufer die exakte Liefermenge in der Regel nicht mehr überprüfen. Er muss also auf die Seriosität seines Anbieters und auf die technische Zuverlässigkeit von dessen Messgeräten vertrauen. Verbraucherschützer empfehlen jedoch, beim Kauf von transportablen Brennstoffen wie Heizöl oder Flüssiggas eine zusätzliche Kontrollinstanz zu nutzen: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel für Brennstoff-Lieferanten, die sich freiwillig einem kontinuierlichen Qualitäts-Check unterziehen, gibt dem Vertrauen ein gesichertes Fundament. Um das Prädikat führen zu dürfen, müssen die Anbieter ein Prüfverfahren auf Basis eines strengen Anforderungskatalogs absolvieren. ...
Weiterlesen
Kontroll-Lücke beim Energiebezug schließen
Qualitätsprädikat unterstützt Anbieterauswahl Foto: stock.adobe.com / Kim Schneider (No. 6135) sup.- Auch Produzenten sind Konsumenten: Jeder Gewerbebetrieb, der Waren oder Dienstleistungen anbietet, ist seinerseits Käufer von Rohstoffen, Vorprodukten, technischer Ausstattung, Kantinenkost oder auch einfach nur von Büromaterial. Eines steht aber fast überall auf der Bedarfsliste: Energie zum Beleuchten, Beheizen bzw. Klimatisieren, für EDV, Maschinen oder Fahrzeuge. Und dort, wo beispielsweise zur Wärmeerzeugung für Heizung oder technische Prozesse keine Gasnetzanbindung besteht, wird in den meisten Fällen auch die Dienstleistung Energielieferung benötigt. Den Brennstoff füllt dann der beauftragte Energiehändler direkt in Tanks am Firmenstandort. Der Begleiteffekt dieser Form des Energiebezugs wird allerdings selbst in größeren Betrieben oft genug von der Geschäftsführung bzw. vom Management unterschätzt: Energielieferungen per Tankwagen gehen auch für gewerbliche Abnehmer zunächst einmal mit einer Kontroll-Lücke bei den Betriebsausgaben einher. Denn es ist zwar beim Einkauf von Druckerpapier oder Bauteilen meistens relativ einfach, die Übereinstimmung von Auftrag, Liefermenge und Rechnung ...
Weiterlesen
Zertifizierungssysteme für den Kakaoanbau
Initiative gegen Hungerlöhne und Umweltsünden sup.- In Deutschland hat sich eine breite Allianz gegen die Verarbeitung von nicht zertifiziertem Kakao in der Süßwarenherstellung zusammengeschlossen: Im Forum Nachhaltiger Kakao e. V. koordinieren Bundesregierung, zivilgesellschaftliche Organisationen, Handel und Industrie ihre Maßnahmen, um Hungerlöhnen, Kinderarbeit und illegaler Entwaldung für Plantagen die Grundlage zu entziehen ( www.kakaoforum.de). Noch immer gibt es nämlich in den Anbauregionen viele Kakaobauern, die von einem existenzsichernden Einkommen für ihre Familien weit entfernt sind. Auch ökologische Standards, die zur Schonung der natürlichen Ressourcen unverzichtbar sind, spielen auf diesen Plantagen oft keine oder allenfalls eine untergeordnete Rolle. Damit unser Schokoladengenuss in Deutschland nicht durch solche Missstände erkauft wird, setzt das Kakaoforum auf Zertifizierungssysteme nach strengen Nachhaltigkeitsstandards. Bis zum Jahr 2025 soll hierzulande der Anteil des in Süßwaren verarbeiteten Kakaos, der nachweislich aus zertifiziertem Anbau stammt, auf mindestens 85 Prozent erhöht werden. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 ...

Weiterlesen
EMIKO steigert Umsatz bei Produkten zur Gewässersanierung um 37 %
Hohe Temperaturen lassen Gewässer umkippen – Mikroorganismen sorgen für stabiles Gleichgewicht und wirken kurzfristig. Dangos werden im Luisenpark in Mannheim in den See geworfen Meckenheim 02.07.2019 Die hohen Temperaturen im letzten Jahr haben viele Verantwortliche in den Kommunen, aber auch in Vereinen und im privaten Bereich aufgeschreckt und handeln lassen, so die Erklärung des Meckenheimer Biotechnologieunternehmens für den Anstieg der Bestellungen (Umsatzanstieg um 37 % gegenüber dem Vorjahr) allein in den letzten Monaten. „Bei unseren Produkten im Bereich der Gewässersanierung verzeichnen wir seit einigen Woche eine deutlich stärkere Nachfrage“, beginnt Christoph Timmerarens, Geschäftsführer der EMIKO Gruppe in Meckenheim. Gerade der Bereich der Gewässersanierung liegt dem Meckenheimer Biotechnologie Unternehmen am Herzen. „Lassen sich hier durch die Einbringung unserer Mikroorganismen bereits sehr kurzfristig Erfolge erzielen, ohne dass man die Gewässer ausbaggern und so das Mikroklima nachhaltig schädigen muss“, so Timmerarens weiter. Und so erwartet man in Meckenheim weitere Bestellungen, wenn die Temperaturen ...
Weiterlesen