DEG Deutsche Energie GmbH liefert keinen Strom und kein Gas mehr!
Insolvenzantrag ist angekündigt – first energy hilft Unternehmen und Kommunen weiter. (Bildquelle: @pixabay) Knapp vor Weihnachten kam die Hiobsbotschaft am Donnerstag 20.12.2018: Die TenneT TSO GmbH hat den für die Versorgung mit Energie notwendigen Bilanzkreis mit der DEG Deutsche Energie GmbH zum 21.12.2018 gekündigt. Einen Tag später folgten die anderen drei Netzbetreiber (Amprion, TransnetBW und 50Hertz Transmission) der Tennet und kündigten die Verträge mit der DEG. Das bedeutet, dass die DEG ab heute, dem 22.Dezember keinen Strom und kein Gas mehr an ihre fast 50.000 Kunden, darunter auch der Deutsche Bundestag, die Stadt Erfurt und die Hamburger Elbphilharmonie liefern kann. Der DEG steht kein Bilanzkreis für die Belieferung mehr zur Verfügung. Ihr wurde damit die Grundlage des Geschäftes entzogen. Die DEG selbst verbreitet nun auf ihrer Internetseite die Nachricht, dass „ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens unausweichlich ist.“ Was bedeutet das nun für die Energieversorgung der betroffenen Kunden? Markus Barella ...
Weiterlesen
Heimatwärme für die Grinde-Hütte
Das in Kürze fertiggestellte Ausflugsziel Grinde-Hütte im Nordschwarzwald setzt auch beim Heizen auf „Gutes aus der Region“ und verwöhnt demnächst seine Gäste mit behaglicher Pelletwärme Bereit zum Einblasen: Regionale Holzpellets für die Grinde-Hütte Auf dem höchsten Berg im Nordschwarzwald, der Hornisgrinde, finden Wanderer und Erholungssuchende bald ein besonderes Ausflugsziel: die Grinde-Hütte. Damit das regionale Konzept aufgeht, bieten die Betreiber des neuen Gasthauses ihren Gästen nicht nur Schwarzwälder Köstlichkeiten und einen fantastischen Ausblick über den Schwarzwald. Auch beim Heizen verwöhnt die Grinde-Hütte mit „Hausgemachtem“ und investiert in eine moderne KWB Multifire Pelletheizung, die ab Januar 2019 die Hütte beheizt. Die dafür notwendigen Holzpresslinge, die aus dem nahegelegenen Pelletwerk in Kehl stammen, liefert das Familienunternehmen „Maurath-Brennstoffe“ aus Bühl. „Für uns und unsere Kunden ist es wichtig, dass ihre Pelletwärme aus der Region stammt und die erforderlichen Energieträger eine besonders gute Qualität aufweisen. Daher liefern wir ausschließlich wohl und warm-Holzpellets. Diese sind besser ...
Weiterlesen
enviaM genießt höchstes Kundenvertrauen
(Bildquelle: envia Mitteldeutsche Energie AG) Chemnitz, 21.12.2018. Die Kunden von enviaM vertrauen ihrem Stromversorger im besonders hohen Maß. Zu diesem Ergebnis gelangt DEUTSCHLAND TEST (Focus-Ausgabe 48/2018) im Rahmen der größten Studie zum Kundenvertrauen aus Verbrauchersicht. Für 3.000 Marken aus 149 Branchen überprüften die Tester die Urteile und werteten dazu insgesamt 12,5 Millionen Kundenstimmen aus den sozialen Medien aus. Das Ergebnis: Unter den Stromversorgern schafft es enviaM ins Spitzenfeld und erhält dafür die Auszeichnung „Höchstes Vertrauen“. „Vertrauen ist für die Beziehung zum Kunden elementar. Es baut sich Stück für Stück auf, kann aber auch schnell verloren gehen. Deshalb sind wir sehr stolz auf dieses Ergebnis“, sagt Lutz Lohse, Leiter Marketing/Privatkundenprozesse bei enviaM. Vertrauensfrage gestellt Wie äußern sich ehemalige und aktuelle Kunden über die Seriosität und Qualität ihres Anbieters und empfehlen sie ihn weiter? Kurz: Genießt er ihr Vertrauen? Um diese Fragen zu beantworten, durchsuchten die Tester auf Grundlage einer vorab definierten ...
Weiterlesen
Green Value SCE: Tod des Regenwalds durch den Anbau von Palmöl als „Biosprit“
Die fehlgeleitete erneuerbare Energien Politik Deutschlands und der EU ist eine wichtige Ursache der Regenwaldabholzung Suhl, 20.12.2018. „Immer wieder forderten Umweltschützer, Menschenrechtler, Wissenschaftler und zuletzt auch EU-Parlamentarier, Palmöl für Biosprit ab 2021 auszuschließen. Vergeblich. Am 14. Juni 2018 haben die EU-Mitgliedsländer beschlossen, das tropische Pflanzenöl als „Bioenergie“ weiterhin bis 2030 zuzulassen. Mit verheerenden Folgen“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Mit 66 Millionen Tonnen pro Jahr ist Palmöl das meist produzierte Pflanzenöl. Inzwischen dehnen sich die Palmölplantagen weltweit auf mehr als 27 Millionen Hektar Land aus. Auf einer Fläche so groß wie Neuseeland mussten die Regenwälder, Mensch und Tier bereits den „grünen Wüsten“ weichen. „Und der Raubbau geht weiter“, so Green Value SCE. Einsatz für „energetische Zwecke“ überwiegt „Niedrige Weltmarktpreis und die von der Industrie geschätzten Verarbeitungseigenschaften haben dazu geführt, dass Palmöl inzwischen in jedem zweiten Supermarktprodukt steckt“, erklären die Verantwortlichen der Green Value SCE Genossenschaft. Neben Fertigpizza, Keksen und Margarine wird ...
Weiterlesen
Im Winter geht es weiter – PROGAS-Flüssiggas sichert Baustellenbetrieb
Mit Flüssiggas vermeiden Bauherren winterbedingte Zwangspausen. (Bildquelle: PROGAS) Dortmund, 20. Dezember 2018. Längst geht es auf Baustellen auch im Winter voran. Das ist auch deshalb möglich, weil der mobile Energieträger Flüssiggas die Arbeiter warm hält – und manchmal sogar die Neubauten. Im städtischen Bereich sind oftmals die Anschlüsse an das Erdgasnetz nicht einfach oder zeitnah herzustellen. Mit der Bereitstellung mobiler Versorgungsanlagen bietet PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, entsprechende Lösungen für die Beheizung von großen Baustellen. Der häufigste Einsatzzweck von Flüssiggas auf Baustellen liegt in der Beheizung von Containern. Mehrere Großprojekte in ganz Deutschland profitieren davon allein in diesem Winter: In Hamburg etwa baut Beiersdorf gerade eine neue Konzernzentrale samt Forschungszentrum, in München entsteht ein fünfteiliger Gebäudekomplex für Büros, Businessapartments, Studentenwohnungen und ein Hotel, in Düsseldorf ein neues Gewerbegebiet am Flughafen – überall wird mit PROGAS-Flüssiggas geheizt. In der Regel kommt der mobile Energieträger aus einem Behälter am Rand ...
Weiterlesen
enviaM bietet sehr guten Hotline-Service
(Bildquelle: envia Mitteldeutsche Energie AG) Beim großen Hotline-Test von CHIP und Statista punktet enviaM mit herausragenden Bewertungen und erhält die Auszeichnung „Sehr gut“. Das Computermagazin und die Statista-Testanrufer haben insgesamt 149 Neukunden-Hotlines aus zwölf Branchen auf den Zahn gefühlt, um herauszufinden, ob die Serviceangebote einladend oder eher abschreckend sind. Im Fokus standen dabei Erreichbarkeit, Wartezeit und Menüführung, Service des Beraters sowie Kosten und rechtliche Hinweise. In der Branchenkategorie „Stromversorger“ stellten die Experten große Unterschiede und Mängel bei der Beratungsqualität fest. Nur zwei Anbieter schafften die erforderliche Punktzahl für die Auszeichnung „Sehr gut“ – darunter enviaM. „Umso mehr freut uns dieses Ergebnis. Die Hotline ist für viele Kunden der erste Direktkontakt zu ihrem neuen Anbieter und damit eine wichtige Visitenkarte für unsere Leistungsqualität“, sagt Lutz Lohse, Leiter Marketing/Privatkundenprozesse bei enviaM. Insgesamt 8.999 Anrufe unternahmen die Tester und führten fast 1.700 Gespräche. Dabei erfragten sie Angebote, Preise sowie mögliche Sonderkonditionen und bewerteten ...
Weiterlesen
Die Reloga informiert: Das neue Verpackungsgesetz ab Januar 2019  – das Wichtigste im Überblick
Ab Januar 2019 tritt ein neues Verpackungsgesetz in Kraft und löst die bestehende Verpackungsverordnung ab. Ziel des neuen Gesetzes ist es Verpackungsabfälle so weit wie möglich zu vermeiden, sowie einen hohen Grad an Wiederverwendung und Recycling zu erreichen. Besonders der Anteil an Mehrweggetränkeverpackungen soll auf mindestens 70 Prozent erhöht werden. Das deutsche Gesetz ergänzt somit die Plastik Strategie der Europäischen Kommission. Weiterhin soll das Gesetz zu einer Wettbewerbsgleichheit beitragen. Anwendungsbereich des neuen Gesetzes Das Verpackungsgesetz gilt, wie auch schon die Verpackungsverordnung, für alle Unternehmen, die Produkte in Verpackungen in Verkehr bringen, welche beim Endverbraucherinnen und -verbraucher als Abfall anfallen. Davon betroffen sind Verpackungen, die über den Gelben Sack, beziehungsweise Gelbe Tonne oder Glascontainer und Altpapiertonnen erfasst und verwertet werden können. Beteiligung am dualen System Bereits nach den heutigen Vorgaben der Verpackungsverordnung müssen sich Hersteller und sogenannte Erstinverkehrbringer an einem dualen System zur Sammlung und Verwertung von Verpackungsabfällen beteiligen. Bisher kommt ...

Weiterlesen
SolarMax bringt neues Speichersystem für die Nachrüstung von PV-Anlagen auf den Markt
Ellzee, 18. Dezember 2018. Der Speicher- und Wechselrichterhersteller SolarMax bringt im Januar die neue Speicherkomplettlösung ES-Serie AC auf den Markt. Das einphasige Heimspeichersystem ist in drei Ausführungen mit 2,3, 3 bzw. 4,5 Kilowatt Leistung erhältlich. Die Geräte sind mit verschiedenen Batterieherstellern wie Pylontech oder BMZ kompatibel. Weil der Batteriewechselrichter bei dem AC-System direkt an das Hausnetz angeschlossen wird, eignet sich das System insbesondere für die Nachrüstung von bestehenden Photovoltaikanlagen. Mehr Wirtschaftlichkeit durch Eigenverbrauch „Bei den ersten PV-Anlagen läuft in Kürze die EEG-Vergütung aus. Aber auch wegen der steigenden Strompreise und der sinkenden Einspeisetarife wird der Eigenverbrauch für Solaranlagenbetreiber immer lukrativer“, erklärt Pierre Kraus, Geschäftsführer der SolarMax Sales and Service GmbH. Er ergänzt: „Nach der erfolgreichen Produkteinführung unseres modularen Speichersystems ES-Serie DC Kompakt in diesem Sommer haben wir uns daher entschieden, eine AC-Version auf den Markt zu bringen, mit der sich PV-Anlagen sehr leicht nachrüsten lassen.“ Mit einem Gewicht von 20 ...
Weiterlesen
Neue Modbus/ IEC 101-zu-IEC 104 Protokoll-Gateways
Optimale Gateways für für die Aufrüstung von Stromnetzwerken Moxas neue MGate 5114 Serie von Protokoll-Gateways unterstützt die Protokollkonvertierung von Modbus RTU/ASCII/TCP, IEC 60870-5-101 und IEC 60870-5-104. Anwender können damit die Kommunikation zwischen bestehenden und aufgerüsteten Systemen in Stromnetz-Anwendungen herstellen. Die Gateways bieten verschiedene, einfach zu bedienenden Werkzeuge, die nicht nur die Konfiguration in nur fünf Schritten, sondern Ingenieuren bei der Fehlersuche auch die einfache Identifizierung von Problemen ermöglichen. Verschiedene Protokollkonvertierungen Moxas MGate 5114 Serie verfügt über verschiedene Protokollkombinationen, die ein Vielzahl von Kommunikationsanforderungen erfüllen. Die Gateways unterstützen die üblicherweise in Stromnetz-Anwendungen eingesetzten Protokolle, einschließlich der Modbus RTU/ASCII-, Modbus TCP-, IEC 60870-5-101- und IEC 60870-5-104-Protokolle. Einfache Konfiguration in fünf Schritten Gateways zwischen zwei verschiedenen Kommunikationsprotokollen einzurichten, kann eine komplexe Aufgabe sein. Nicht so mit der MGate 5114-Serie. Die Protokoll-Gateways haben einen einfach zu bedienenden Einrichtungsassistenten mit anwenderfreundlichen Schnittstellen, der die Installation schnell und einfach in fünf Schritten ermöglicht. Schnelle Fehlersuche und ...
Weiterlesen
Energiespeicherpark für Deutschland und Europa
Nachhaltige Energiespeicher und Erneuerbare Energien Energiespeicherpark – Energy Storage Park Ein neues nachhaltiges Projekt für Greening Deserts wurde 2018 gegründet, der weltweit erste Energiespeicherpark, Solarpark und Windpark. Das Projekt kann erneuerbare Energien, innovative Energiespeicherlösungen, saubere und umweltfreundliche Technologien in einem Areal kombinieren. Die drei Parks werden Teil des ersten Greening Camps sein, welches für die Region Leipzig in Sachsen geplant ist. Im Laufe der Jahre arbeitete der Gründer und Initiator auch an den Vorbereitungen für Begrünungs- und Forschungscamps in Nordafrika und der MENA-Region. Jedes größere Camp kann solche vielfältigen Parks bekommen. Die Nationen und Regionen, welche das Projekt am schnellsten und am meisten (konstruktiv und finanziell) unterstützen, können als erste solche Anlagen erhalten. Greening Deserts Projekte sind kulturelle, pädagogische, wirtschaftliche, soziale, wissenschaftliche und nachhaltige Projekte im Bereich Gartenbau, Hydrokultur, nachhaltige Forstwirtschaft und Landwirtschaft – aber auch in den Bereichen Grüne und Saubere Technologien (GreenTech bzw. CleanTech) und erneuerbare Energien wie ...
Weiterlesen
UN-Weltklimakonferenz in Kattowitz geht zu Ende – Alarmglocken schrillen
Neutrino Energie hat Antworten Berlin. Während die UN-Weltklimakonferenz in Kattowitz vergeblich versucht hat, die bereits 2015 in Paris beschlossenen freiwilligen Klimaschutzverpflichtungen durch verpflichtende Vereinbarungen zu ersetzen, arbeitet die Neutrino Energy Group in Deutschland und viele Ihrer internationalen Partner an der Lösung des globalen Klimaproblems: „Die langfristigen Folgen der globalen Klimaerwärmung sind verehrender als die eines Atomkrieges. Die Ignoranz dem gegenüber ist ein Verbrechen durch Unterlassung an den kommenden Generationen“. Die Wissenschaft hat heute Erkenntnisse, mit deren Hilfe es bereits in naher Zukunft echte Alternativen und Lösungen gibt, um aus der Verstromung fossiler Brennstoffe vollständig auszusteigen.Es funktioniert!“, verkündet Holger Thorsten Schubart, CEO der Neutrino Energy Group, nach einer weiteren erfolgreichen Demonstration eines Neutrino Power Cubes nahe Berlin. Für einen ausgesuchten Kreis führte die Neutrino Energy Group – parallel zur UN-Weltklimakonferenz in Polen – eine Demonstration der kleinsten Neutrino Energie- Zelle mit umfangreichen Messungen durch. Die erfolgreiche Demonstration bestätigte die vorangegangene notarielle ...
Weiterlesen
Flüssiggas und Erdgas – PROGAS erklärt den Unterschied
Ein Propan-Molekül besteht aus drei Kohlenstoff- und acht Wasserstoffatomen (chemische Formel: C3H8) (Bildquelle: PROGAS) Zunehmend oft wird das Wort „Flüssiggas“ missverständlich verwendet. Aktuelle Beispiele liefern Medienberichte rund um das „flüssiggas“-betriebene Kreuzfahrtschiff AIDAnova, in denen es eigentlich um „verflüssigtes Erdgas“ geht. Allerdings unterscheiden sich die beiden Energieträger grundlegend, betont PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet „Flüssiggas“ seit jeher die Kohlenwasserstoffe Propan(C3H8) und Butan (C4H10). Diese lassen sich schon bei einem geringen Druck von sechs oder acht bar in einem Tank lagern. Erdgas, das als Hauptbestandteil den Kohlenwasserstoff Methan (CH4) enthält, verflüssigt sich dagegen erst unter einem deutlich höheren Druck von circa 200 bar. Dies erfordert einen weitaus größeren technischen Aufwand bei Transport und Lagerung. In den Anfängen wurde Erdgas ausschließlich im gasförmigen Zustand über Pipelines transportiert. Im Laufe der Zeit gelang es, Erdgas durch Abkühlung auf minus 160 Grad Celsius zu verflüssigen und auf sechs Hundertstel seines ...
Weiterlesen
DEUTSCHLAND TEST: eprimo genießt bei Kunden „höchstes Vertrauen“
(Bildquelle: eprimo GmbH) – Größte Untersuchung aus Verbrauchersicht – 12,5 Millionen Kundenstimmen ausgewertet Neu-Isenburg, 17. Dezember 2018. Welche Unternehmen genießen bei den Verbrauchern ein besonders hohes Vertrauen? Um diese Frage zu beantworten, werteten die Experten von DEUTSCHLAND TEST rund 12,5 Millionen Internet-Beiträge zu den 3.000 bekanntesten Marken Deutschlands aus. Das Ergebnis: eprimo genießt bei den Stromkunden „höchstes Vertrauen“ und erhält von DEUTSCHLAND TEST die begehrte Auszeichnung (Focus-Ausgabe 48/2018). Das Ranking der einzelnen Marken ergab sich aus Punktewerten auf einer Skala bis zu 100 Punkten. Für eine Auszeichnung waren mindestens 75 Punkte erforderlich. In der Sparte „Strom“ übertrafen nur sechs Marken diesen Wert. eprimo erreichte als bester bundesweiter Anbieter 89,8 Punkte. „Dass die Kunden uns höchstes Vertrauen schenken, ist für unser Team Bestätigung und Ansporn zugleich“, freut sich Jens Michael Peters, Vorsitzender der Geschäftsführung von eprimo. Künstliche Intelligenz macht Studie in dieser Größe erst möglich Die Studie von DEUTSCHLAND TEST ist ...
Weiterlesen
Kampagne „THÜRINGEN – Unser Wind. Unsere Energie.“ gestartet
BWE, ThEGA und ThEEN schließen sich zusammen um für mehr Akzeptanz bei der Windenergie zu werben Quelle: Manfred Striegl, Primus Energie GmbH Mit der Unterstützung von 14 Unternehmen haben sich das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk, der Bundesverband WindEnergie e.V. Landesverband Thüringen und die Servicestelle Windenergie der Thüringer Energie- und GreenTech Agentur zusammengeschlossen, um für mehr Akzeptanz bei der Windenergie in der Bevöl-kerung zu werben. Die Windenergie leistet einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende in Thüringen. Dennoch gibt es viele Unklarheiten, Unwissenheit und Ängste bei den Bürgern und Bürgerinnen. Der Bun-desverband Windenergie (BWE) – Landesverband Thüringen, die Thüringer Energie- und Green-Tech-Agentur (ThEGA) und das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam mit ihren Partnern über die Windenergie zu informieren, getreu dem Motto „THÜRINGEN – Unser Wind. Unsere Energie.“ „Ziel der Kampagne ist es, die Akzeptanz für diese Erneuerbare Energieform in Thüringen zu stärken, Vorurteile zu beseitigen und aufzuklären,“ so ...
Weiterlesen
Neubauprojekt Salinenpark
Bürgerbeteiligung durch Crowdinvesting (Bildquelle: Bauträgergesellschaft Salinenpark GmbH) Crowdinvesting erlebt derzeit in Deutschland einen Boom. Insbesondere Immobilien werden als Anlageobjekte immer beliebter. Mit dem Neubauprojekt Salinenpark gibt es in Bad Kreuznach jetzt eine Investitionsmöglichkeit direkt vor der Haustür. Laut Crowdinvest Report 2017 haben sich Immobilien-Crowdinvestments 2017 im dritten Jahr in Folge mehr als verdreifacht. Als Crowdinvesting oder Schwarmfinanzierung bezeichnet man eine Finanzierungsform, bei der sich zahlreiche Personen schon mit relativ kleinen Geldbeträgen in konkreten Projekten investieren. Früher waren solche Projekte oft Investoren vorbehalten, die große Beträge investieren können. Seit Jahren fällt das Sparen wegen der anhaltenden Niedrigzins-Phase sehr schwer, so dass immer mehr Anleger nach Alternativen zu klassischen Geldanlagen suchen, so auch im Bereich Crowdinvesting. Vielen Bad Kreuznachern dürfte gar nicht bewusst sein, dass eine solche Anlagemöglichkeit in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft besteht. Mit dem Salinenpark werden in der Heinrich-Held-Straße 12 auf einem 11.400 m² großen Grundstück mit einer naturnahen Wohnbebauung in ...
Weiterlesen