Galaabend im Zeichen des Lesens – Bayernwerk ehrt fünf Einrichtungen mit Kinderbibliothekspreis – Lara Schützsack erhält Paul Maar-Preis Korbinian
(Mynewsdesk) Zirndorf. Prominente aus Kultur und Politik waren am Donnerstag (11. Juli) nach Zirndorf gereist. Sie waren der Einladung der Bayernwerk AG (Bayernwerk) zur Verleihung von gleich zwei Preisen gefolgt. Im festlichen Rahmen und moderiert von Fernsehstar Thomas „Tommi“ Ohrner überreichten Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, und Bayernwerk-Vorstandsvorsitzender Reimund Gotzel auf Gut Wolfgangshof den Kinderbibliothekspreis an fünf bayerische Einrichtungen: Die Gemeindebibliothek Unterföhring (Landkreis München), die Gemeinde- und Pfarrbücherei in Obertraubling (Landkreis Regensburg), die Gemeindebücherei Großostheim (Landkreis Aschaffenburg) und die Gemeindebücherei in Oberhaid (Landkreis Bamberg). Einen Sonderpreis erhielt die schon einmal mit dem Kinderbibliothekspreis ausgezeichnete Stadtbibliothek Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) für nachhaltige und vorbildliche Bibliotheksarbeit. Im Anschluss betrat Autor und Sams-Erfinder Paul Maar gemeinsam mit Dr. Claudia Maria Pecher, Präsidentin Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, die Bühne und übergaben den vom Bayernwerk und dem Schriftsteller gestifteten Paul-Maar-Preis „Korbinian“ an Lara Schützsack („Sonne, Moon und Sterne“). Der Kinderbibliothekspreis ist ...
Weiterlesen
Schierling behält die Energiewende fest im Blick
(Mynewsdesk) Markt Schierling schafft mit „EnergieMonitor“ des Bayernwerks Transparenz über örtliche Erzeugungs- und Verbrauchssituation Grün und regional: Künftig soll auch der Strom am besten direkt vom Nachbarn kommen. Daran arbeitet ab sofort auch der Markt Schierling mit dem sogenannten „EnergieMonitor“. Als erste Kommune im Landkreis Regensburg behält der Markt künftig Energieerzeugung und -verbrauch vor Ort mit dem innovativen Online-Tool des Bayernwerks im Blick – mit klarem Kurs auf die Energiewende „dahoam“. Möglichst grüne Energie lokal zu erzeugen und zu verbrauchen, dieses Ziel haben Energieversorger und ihre Kunden gleichermaßen. Um auf dem Weg in die Energiezukunft auf Kurs zu bleiben, brauchen Kommunen und Landkreise deshalb zuallererst einen aktuellen Überblick über ihre örtliche Energiesituation. „Mit unserem innovativen EnergieMonitor können wir diese Transparenz schaffen“, verspricht Dr. André Zorger, Leiter Kommunen Ostbayern des Bayernwerks, der das Online-Tool am Mittwoch (10. Juli) gemeinsam mit der zuständigen Kommunalbetreuerin Carolin Reger und dem Produktverantwortlichen Michael Wittmann im ...
Weiterlesen
enviaM und MITGAS sind erneut Digital-Champions
Ob über die eigenen Internetseiten, in sozialen Netzwerken oder mit hilfreichen Applikationen: enviaM und MITGAS sind mit ihrer digitalen Kundenkommunikation erfolgreich. Dafür erhalten die beiden ostdeutschen Unternehmen die begehrte Auszeichnung „Digital-Champion“. In einer Studie fragte das Analyse- und Beratungsinstitut ServiceValue gemeinsam mit der Tageszeitung DIE WELT nach den Erfahrungen von mehr als 286.000 Kunden. Überprüft wurden die digitalen Angebote von 1.421 Unternehmen aus 144 Branchen. Dabei bescheinigten die Befragten enviaM und MITGAS eine ausgezeichnete Kundennähe in der Kategorie „Energieversorger – regional“. Die Digitalisierung ist allgegenwärtig und sorgt für rasante Entwicklungen. Branchenübergreifend verändern sich dadurch die Ansprüche und Erwartungen an die Kommunikation zwischen Verbraucher und Unternehmen. „Wir möchten unsere Kunden immer genau auf dem Kanal abholen, auf dem er im Alltag kommuniziert. Die digitalen Möglichkeiten dafür sind heutzutage enorm vielfältig. Daraus eine für den Kunden sinnvolle Kombination zu wählen, ist ein stetiger Prozess, den wir permanent prüfen und optimieren. Das positive ...

Weiterlesen
Bewässerungs-Masterplan für gute Ernten in Uganda
Die Landwirtschaft ist ein wichtiges Standbein der Ökonomie Ugandas und trägt ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts. Ihr Erfolg hängt wesentlich davon ab, dass Wasser regelmäßig verfügbar ist. Das zentralafrikanische Land hat eines der höchsten Bewässerungspotenziale der Welt. Um dieses nachhaltig zu nutzen, beauftragte die Regierung Ugandas Tractebel, einen Bewässerungs-Masterplan zu erarbeiten. Obwohl über 15 Prozent der Landesfläche von Süßwasserressourcen bedeckt sind, muss die landwirtschaftliche Produktion ihren Bedarf in erster Linie über Regenfälle speisen. Unregelmäßige Niederschläge und häufiger auftretende Trockenperioden schränken die Landwirtschaft stark ein, die das Erwerbsleben von fast drei Vierteln der Bevölkerung sichert. Auf Klimawandel reagieren Der Wasserbedarf wird voraussichtlich in den kommenden Jahren exponentiell steigen, da der Klimawandel eine unvorhersehbare Niederschlagsverteilung zur Folge hat. Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, die Armut zu bekämpfen und das Wirtschaftswachstum zu fördern, entschloss sich die Regierung zu handeln: Das Ministerium für Wasser und Umwelt beauftragte Tractebel mit der Entwicklung eines umfassenden nationalen Bewässerungs-Masterplans. Spezialisten ...
Weiterlesen
Die Green Value SCE Genossenschaft über PR-Maschen von Erdölkonzernen
Energiekonzern Eni will auf „klimaneutral“ umstellen – Fachleute sind kritisch   Suhl, 10.07.2019. „Es ist zunächst einmal anzuerkennen, wenn Unternehmen generell etwas gegen Umweltverschmutzung unternehmen, zumal dann, wenn es sich um besonders umweltverschmutzende Geschäftsfelder handelt“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Doch das, was der Energiekonzern Eni öffentlichkeitswirksam in der Presse promotet, halten viele Fachleute für den falschen Weg. „Schlimmer noch, das neue Umweltschutzprogramm von Eni verschärfe die durch die Ölindustrie verursachten Probleme sogar“, so Green Value SCE.   Kompensation durch Baumplantagen   Was plant der italienische Konzern Eni, dessen Schwerpunkte im Bereich Erdöl, Erdgas, der Stromerzeugung und der Petrochemie liegen? „Das Unternehmen will, so die Medienkampagne, ab dem Jahr 2030 nur noch klimaneutral wachsen. Mit einem sogenannten Kompensationsgeschäft will Eni ab dann jährlich 20 Millionen Tonnen Kohlendioxyd einsparen“, so die Fachleute der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Möglich soll dies werden durch Investitionen in große Forstwirtschaftsprojekte. ...
Weiterlesen
Mit ManoMano gegen das Insektensterben
In 5 Schritten zum perfekten Insektenhotel Mit ManoMano zum perfekten Insektenhotel (Bildquelle: Jürgen Mangelsdorf, flickr) Immer öfter schließen sich Menschen zusammen, um gegen das weltweite Sterben von Insekten, wie Bienen und Schmetterlinge vorzugehen. Der europäische DIY-Onlinemarkt ManoMano bietet alles, damit sich interessierte Hobbygärtner und Tierliebhaber am Schutz von Bienen und Schmetterlingen beteiligen können. Laut Umweltverband NABU liefert eine der aktuell wichtigsten Langzeitstudien zum Insektensterben in Deutschland, die niederländische, deutsche und britische Wissenschaftler kürzlich veröffentlicht haben, alarmierende Zahlen. Untersucht wurden 63 verschiedene Orte im Bundesgebiet (in Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz); allesamt Naturschutzgebiete. In diesen verzeichneten Forscher einen Rückgang der Biomasse um durchschnittlich 76 Prozent seit 1989. Hinter dem großen Insektensterben vermuten immer mehr Experten den Einsatz von systemischen Insektiziden, sogenannten Neonicotinoiden und Herbiziden wie Glyphosat sowie anderen Giften. Globale Initiativen wie „Bee a Million“ des National Pollinator Garden Network setzen sich ganz aktiv gegen das Insektensterben ein. Schon über 1 Million ...
Weiterlesen
Wildnisfonds für Deutschland. Finanzielle Anreize für neue Wildnisgebiete.
Berlin, 9. Juli 2019 – Deutschland soll wilder werden. Das Bundesumweltministerium hat heute den mit zehn Millionen Euro ausgestatteten Wildnisfonds vorgestellt, der künftig die Sicherung von großen Wildnisgebieten unterstützt. Die Initiative „Wildnis in Deutschland“ hatte von der Bundesregierung die Einrichtung dieses Förderprogramms gefordert, um den Verlust von Arten und Lebensräumen in Deutschland zu stoppen. Die Bundesregierung hat sich bereits 2007 mit ihrer Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt das Ziel gesetzt, dass sich bis 2020 die Natur auf mindestens zwei Prozent der Landesfläche wieder frei entwickeln darf. Zum jetzigen Zeitpunkt ist lediglich etwas mehr als ein halbes Prozent erreicht. Die Zeit zum Handeln ist also knapp. Daher ist es dringend nötig, dass dieses Vorhaben eine adäquate finanzielle Unterstützung bekommt. Das neue Förderprogramm „Wildnisfonds“ soll es insbesondere Naturschutzorganisationen und Stiftungen ermöglichen, mit staatlicher Unterstützung Flächen oder deren Nutzungsrechte zu kaufen, die sich für die Wildnisentwicklung eignen. „Wollen wir das Artensterben aufhalten, müssen ...

Weiterlesen
Hawa Dawa installiert das größte Messnetzwerk für Luftqualität in Deutschland
Die NordAllianz wird die Smarteste Region Deutschlands Hawa Dawa Messbox an einem Lichtmasten Hawa Dawa installiert 35 Messboxen im Stadtgebiet der NordAllianz. Die acht Gemeinden der NordAllianz, Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring und Unterschleißheim, haben sich zum Ausbau eines digitalen Messnetzwerks zur Erfassung der städtischen Luftqualität entschieden. Die NordAllianz setzt dabei auf die smarte Technologie von Hawa Dawa. Das Unternehmen betreibt in den Städten München, Germering, Meschede und dem schweizerischen Bern bereits ähnliche Messnetzwerke aus Internet der Dinge (IoT)-fähigen Messboxen um die Transparenz zur Luftqualität für Bürgerinnen, Bürger und Entscheidungsträgern zu erhöhen. Erstes Ziel des Vorhabens der NordAllianz ist es, die Bevölkerung und Interessierte live im Internet über die Beschaffenheit der Luftqualität zu informieren, ganz im Sinne einer Smart City. In Echtzeit werden Werte für Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon erhoben und auf einer interaktiven Website, dem „Urban Cockpit“ der Firma [ui!] Urban Software Institute transparent im Internet präsentiert. ...
Weiterlesen
Hawa Dawa installiert das größte Messnetzwerk für Luftqualität in Deutschland
Die NordAllianz wird die Smarteste Region Deutschlands Hawa Dawa Messbox an einem Lichtmasten Hawa Dawa installiert 35 Messboxen im Stadtgebiet der NordAllianz. Die acht Gemeinden der NordAllianz, Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring und Unterschleißheim, haben sich zum Ausbau eines digitalen Messnetzwerks zur Erfassung der städtischen Luftqualität entschieden. Die NordAllianz setzt dabei auf die smarte Technologie von Hawa Dawa. Das Unternehmen betreibt in den Städten München, Germering, Meschede und dem schweizerischen Bern bereits ähnliche Messnetzwerke aus Internet der Dinge (IoT)-fähigen Messboxen um die Transparenz zur Luftqualität für Bürgerinnen, Bürger und Entscheidungsträgern zu erhöhen. Erstes Ziel des Vorhabens der NordAllianz ist es, die Bevölkerung und Interessierte live im Internet über die Beschaffenheit der Luftqualität zu informieren, ganz im Sinne einer Smart City. In Echtzeit werden Werte für Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon erhoben und auf einer interaktiven Website, dem „Urban Cockpit“ der Firma [ui!] Urban Software Institute transparent im Internet präsentiert. ...
Weiterlesen
Proindex Capital AG: Paraguay größter Netto-Exporteur für Strom
Andreas Jelinek erklärt, warum Paraguay 100 % grün im Ländervergleich zum Strom abschneide   Suhl, 09.07.2019. „Im Ländervergleich schneidet Paraguay extrem gut ab, wenn es um die Stromversorgung geht. Zwischen Brasilien und Argentinien überrascht das verhältnismäßig kleine Land vor allem mit Strom aus erneuerbaren Quellen und nicht etwa durch Umweltsünder wie  Kohle oder Atomkraftwerke“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. „Dabei exportiert Paraguay seinen Strom, nutzt ihn aber auch selbst. Derzeit erzeugen zwölft Länder weltweit ihren Strom aus über 90 Prozent erneuerbaren Energien. Beispielsweise kommt Österreich als Vorzeigeland auf 74 Prozent. Da kann Paraguay mithalten, da fast der gesamte Strom hier aus Wasserkraft entsteht“, so Jelinek von der Proindex Capital AG weiter.   Die einzige Problematik besteht darin, dass in Paraguay nicht alle Teile des Landes Strom haben. Die Abdeckung liegt bei 98,4 Prozent. Ausnahmen findet man in den ruralen Gegenden mit wenig Infrastruktur. „Dass die Stromerzeugung in ...
Weiterlesen
HanseWerk Natur baut in Wahlstedt:
Motor angeliefert, Pufferspeicher folgen Der Bau des neuen Blockheizkraftwerks (BHKW) von HanseWerk Natur in Wahlstedt im Kreis Segeberg schreitet voran. Motor und Generator wurden bereits angeliefert. HanseWerk Natur rechnet zeitnah mit dem Schwertransport der Pufferspeicher. Mehr als vier Millionen Euro investiert HanseWerk Natur. Weitere Informationen zu HanseWerk Natur gibt es unter www.hansewerk-natur.com Wahlstedt. Die Bauarbeiten für das neue Blockheizkraftwerk von HanseWerk Natur in Wahlstedt laufen auf Hochtouren. Zur neuen Heizperiode, im Herbst 2019, wird HanseWerk Natur die effiziente Anlage mit je 4,5 Megawatt (MW) elektrischer und thermischer Leistung in Betrieb nehmen. Die Investition zur umweltschonenden Erzeugung von Strom und Wärme lässt sich HanseWerk Natur mehr als vier Millionen Euro kosten. Nach Errichtung der Betonschallhaube im April 2019 hat HanseWerk Natur Ende Mai den neuen Motor in Empfang genommen, jüngst folgten der Generator sowie die Mittelspannungsstation. Der gesamte Motorblock, den HanseWerk Natur im Heizwerk Wahlstedt einbaut, hat ein Gewicht von 50 ...
Weiterlesen
Immoji-Kompakt: Neuartige Wissensflyer für Immobilienmakler – mit Fachwissen zum Alleinauftrag
(Mynewsdesk) Meerbusch, im Juli 2019 – Immobilienmakler müssen im analogen und digitalen Anbieterdschungel durch Kompetenz und Know-how punkten, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Händeringend gesucht werden deshalb unkomplizierte und kostengünstige Wege, um sich bei Eigentümern als versierter Makler und echter Immobilienexperte zu positionieren. Mit den innovativen Wissensflyern von Immoji-Kompakt gibt es ab sofort die richtige Lösung: Unter www.immoji-kompakt.de finden Immobilienmakler zahlreiche, topaktuelle Wissensflyer mit werthaltigen und nutzbringenden Themen rund um die Immobilie, die Lesern einen echten Mehrwert bieten. Im übersichtlichen und benutzerfreundlichen Online-Shop können aktuell sechs Wissensflyer per Mausklick bestellt werden, mit Themen wie Erben, Bieterverfahren, Baulast oder Mediation – weitere Beiträge folgen. Zusätzlich gibt es sechs kompakte Themen für die Rückseite, von Energieausweis bis hin zum Widerrufsrecht. Individualisierung per Knopfdruck Die vierseitigen Wissensflyer werden nach Anmeldung und Bestellung im Shop noch per Upload mit Firmenlogo, Porträtfoto, Hausfarbe und Kontaktdaten individualisiert. Das funktioniert ganz einfach per Mausklick und dauert nur ...
Weiterlesen
Water for fertile Soils in Cameroon
With an irrigation project, Cameroon wants to make better use of the resources of the Lagdo dam and improve the living conditions of around 180,000 inhabitants in the region. Tractebel is preparing detailed studies and tender documents for the project in the north of the country. It covers an area of 11,000 hectares downstream of Lagdo Dam on the banks of the Bénoué River. The project area is located in the „North“ region, one of the least developed in the country. Living conditions and the economic situation there have deteriorated further in recent years. The irrigation project will help to counter this negative trend. The contract of Tractebel with a volume of 2.5 million Euro was awarded by the Ministry of Economy, Planning and Regional Development of Cameroon. The project is financed by the Republic of Cameroon and World Bank. Complex irrigation and drainage project The scope of services of ...
Weiterlesen
Werte mit Wirkung für alle: zehn Jahre 7x7invest AG
Vor zehn Jahren – am 7. Juli 2009 – gründete Andreas Mankel in Bonn mit Gleichgesinnten die 7x7invest AG als Vermögensverwaltung der 7×7 Unternehmensgruppe. „Wir wollten im Jahr 1 nach der Finanzkrise für unsere Kunden und für alle potenziellen Investoren Alternativen zu den bisherigen Geldanlagen entwickeln und auf den Markt bringen. Es sollten Investments in Sachwerte sein, möglichst mit nachhaltiger sozialer und ökologischer Wirkung“, beschreibt Mankel seine damalige Motivation. Heute verwalten die 7x7invest AG und ihre Tochterunternehmen die Anlegergelder der Gruppe: ein Vermögen von rund 55 Mio. Euro.
Weiterlesen
Igor Setchin zu einem Arbeitsbesuch bei der PCK-Raffinerie in der Uckermark
(Mynewsdesk) Der Vorstandsvorsitzende von Rosneft, Igor Setchin, kam diese Woche (am 3. Juli 2019) zu einem Arbeitsbesuch bei der PCK-Raffinerie in Schwedt. Dabei fand ein Treffen statt, an dem auch Rosnefts Vizepräsident für Raffinierung, Petrochemie, Handel und Logistik, Didier Casimiro, der Vizepräsident für Raffinierung, Alexander Romanov, der Vizepräsident für Handel und Logistik, Otabek Karimov, der Generaldirektor der Rosneft Deutschland GmbH, Brian Chesterman, sowie die Geschäftsführer der PCK-Raffinerie Wulf Spitzley und Josef Maily teilnahmen. Dank an die Mitarbeiter für schnelle Hilfe Während des Treffens dankte der CEO von Rosneft den Mitarbeitern der PCK-Raffinerie ebenso wie den Mitarbeitern von Rosneft Deutschland für ihre zügige Arbeit, die ergriffen wurde, um Schäden an der Anlage und ein Abschalten der Raffinerie zu verhindern sowie Risiken von Umweltschäden zu vermeiden, die durch die Belieferung von „Surrogatöl“ durch die Druschba-Pipeline entstanden wären sowie die Versorgung der deutschen Verbraucher in vollem Umfang mit hochwertigen Produkten zu gewährleisten. Anmerkung: ...
Weiterlesen