Bitkom Servicegesellschaft bietet Compliance-Lösungen jetzt europaweit an
Länderspezifische Registrierung für Vertreiber von Elektrogeräten und Batterien hat an Bedeutung gewonnen / Die Bitkom Servicegesellschaft baut internationale Compliance-Dienstleistung aus Die Bitkom Servicegesellschaft unterstützt ab sofort Hersteller und Vertreiber von Elektronikgeräten sowie Batterien bei der Erfüllung der länderspezifischen Verpflichtungen nach der europäischen WEEE- und Batterierichtlinie in der gesamten EU, Norwegen und der Schweiz. Zum Service für Elektrogeräte und Batterien gehören – die Analyse der Verpflichtungen eines Unternehmens anhand der Vertriebswege, – die Registrierung bei den entsprechenden Behörden, – die Stellung eines Bevollmächtigten, falls das Unternehmen keinen eigenen Sitz im Land hat, – das regelmäßige Reporting – sowie die Kommunikation mit den Partnern und Behörden vor Ort. Da kein einheitliches EU-Register existiert, ist eine Registrierung der Produkte in jedem Land einzeln notwendig. Insbesondere Onlinehändler, die häufig an ausländische Kunden verkaufen, stellt dies vor hohe bürokratische Hürden. Die Bitkom Servicegesellschaft unterstützt mit ausgewählten Partnern Unternehmen bei der Erfüllung der individuellen Anforderungen und ...

Weiterlesen
Windcloud first, Suchmaschinen-Gigant second!
Ökologischer Cloudhost betreibt in Schleswig-Holstein das erste grüne Rechenzentrum, das  ausschließlich mit regenerativer Energie des eigenen Windparks betrieben wird   Hamburg, im Februar 2017 – In der letzten Woche kursierten Medienberichte, wonach ein amerikanischer Internetriese die Errichtung eines Rechenzentrums in Schleswig-Holstein plant und sich mit der Landesregierung zum Thema erneuerbare Energien austauschen möchte. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Windcloud GmbH ist bereits Vorreiter auf dem Gebiet der Verknüpfung von Cloud und Energie: Auf einer Fläche von 200 qm2 wurde in Braderup-Tinnigstedt (Nordfriesland) ein redundantes und an ein Glasfasernetz angeschlossenes Rechenzentrum erbaut, das bis Juli 2017 ausschließlich mit der Energie des eigenen Windparks sowie der anliegenden Biogasanlage betrieben wird. Zusätzlich kommt eine Batterie mit einer Kapazität von 3,4 MWh zum Einsatz, die sämtliche Schwankungen bei Windstille auffängt. Dank der kostengünstigen und nachhaltigen Infrastruktur, kann Windcloud seinen Kunden virtualisierte Cloud-Produkte und Services auf Basis von OpenStack zu besonders günstigen Konditionen anbieten. Neben ...

Weiterlesen
Fasskarre SECU Comfort – ergonomischer als gefordert
Selbst befüllte 200-Liter-Fässer werden mit der neuen DENIOS Fasskarre Secu Comfort zum Kinderspiel. Ein gefülltes Stahlfass kann schon mal 300 Kilogramm und mehr auf die Waage bringen. Um solche Lasten bewältigen zu können, sind spezielle Fasshandling-Geräte erforderlich. In der Produktfamilie „Secu“ entwickelt DENIOS regelmäßig neue Hilfsmittel für diese Aufgaben. Die neue DENIOS Fasskarre SECU Comfort lässt sich bequem von einer Einzelperson bedienen und bietet dabei mehr Ergonomie als im Arbeitsschutzgesetz gefordert. Praxisorientierte, langlebige Entwicklung Fässer sind der industrielle Standard zur Aufbewahrung von Gefahrstoffen aller Art. In Größe und Beschaffenheit unterscheiden sich die Gebinde je nach Verwendung aber erheblich. Die Fasskarre Secu Comfort ist variabel für Fässer von 60 bis 220 Liter Volumen verwendbar. Die Fassaufnahme ist stufenlos in der Höhe verstellbar. Auch beim neuesten Produkt der Secu-Familie hat DENIOS besonderen Wert auf die Langlebigkeit gelegt. Eine stabile Konstruktion aus Stahl und Edelstahl bildet das Chassis, Vollgummiräder sorgen für den reibungslosen ...
Weiterlesen
„CHEMIEWENDE“ – Buchneuheit von AURO-Gründer und Ökopionier Hermann Fischer und Horst Appelhagen
Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe. Können Pflanzen, Algen und Mikroorganismen das Erdöl ersetzen? „CHEMIEWENDE“ ab sofort erhältlich CHEMIEWENDE – Buchneuheit von AURO-Gründer Hermann Fischer und Horst Appelhagen Braunschweig, im Februar 2017 – Höchst informativ und anregend – Hermann Fischer, als Unternehmer selbst ein Pionier der „grünen Chemie“, und Jurist Horst Appelhagen treten in der aktuellen Bucherscheinung „CHEMIEWENDE“ in einen spannenden Dialog über die neusten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Die Autoren befassen sich mit Themen wie der Umstellung des Wirtschaftssystems auf erneuerbare Grundlagen oder dem radikalen Wechsel der Grundstoffe, aus denen Alltagsgüter produziert werden. „Auch heute setzt die Chemieindustrie immer noch zu 90 Prozent auf Erdöl, das muss sich ändern“, meint Fischer. „Diese Herausforderung löst derzeit geradezu einen Schub von Innovationen aus. Wie sehr dieser »Stoff-Wechsel« unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinflusst, wird immer spürbarer.“ Anhand vieler Beispiele zeigen die Verfasser, dass die ‚Magie der Stoffe‘ auch heute noch in ...
Weiterlesen
Beachtliche Förderung für Brennstoffzellen-Heizungsanlage in 2017
Unabhängigkeit ist für viele Hauseigentümer ein erstrebenswerter Zustand. Dies zeigt sich insbesondere im Sektor der Energieversorgung. Daher geht der Trend von der konventionellen zentralen Heiztechnologie mit Gas und Öl weg, hin zu der Anschaffung zu stromerzeugenden Heizungsanlagen. Diese erzeugen nicht nur sowohl Wärme und Strom sondern sind zudem ökologisch von enormem Wert. Dies erkennt auch der Staat und belohnt die Anschaffung einer Mikro-KWK-Anlage mit Brennstoffzelle seit Ende letzten Jahres mit einer beachtlichen Fördersumme. Heizung mit Brennstoffzelle als vorteilhafte Energieerzeugung Die stromerzeugende Heizungsanlage mit Brennstoffzelle funktioniert mit Hilfe einer chemischen Reaktion, der sogenannten „kalten Verbrennung“ durch die Wärme und Strom entsteht. Damit es zu dieser chemischen Reaktion kommt, wird Erdgas benötigt, dem für den chemischen Prozess der Wasserstoff entzogen wird. Für den verlangsamten Verlauf der chemischen Redoxreaktion schützt eine gasdurchlässige Membran vor dem direkten Zusammentreffen der hochreaktiven Stoffe Wasserstoff und Sauerstoff. Die dadurch entstandene Energie wird einerseits zur Eigennutzung von Strom ...
Weiterlesen
Town & Country-Verbrauchertipp: So hilft das Finanzamt beim Umzug ins Massivhaus
(Mynewsdesk) Höhere Pauschalen, Nachhilfe für die Kinder, Miete für die alte Wohnung Rund 70 Prozent der Mieterhaushalte in Deutschland würden lieber in der eigenen Immobilie leben, so der Comdirect Stimmungsindex Baufinanzierung (2014). Daran dürfte sich bis heute nichts geändert haben. Denn das eigene Haus bietet Unabhängigkeit von Vermietern und weiteren Mietsteigerungen und ist später eine erstklassige private Altersversorgung. Klar, der Umzug mit Kind und Kegel ins Massivhaus kostet oft viel Geld. Zum Glück können Hauseigentümer ihre berufsbedingten Ausgaben für den Ortswechsel Steuern sparend geltend gemacht werden. „Es ist grundsätzlich sinnvoll, vorab mit seinem Steuerberater zu besprechen, an welchen Kosten eines berufsbedingten Umzugs sich das Finanzamt beteiligt“, empfiehlt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, Deutschlands richtungsweisenden Massivhausanbieter. Einige Details zum Steuern sparen: Umzugspauschalen. Diese genehmigt das Finanzamt, ohne dass der Steuerzahler bzw. Jobwechsler seine Kosten einzeln nachweisen muss. Die Umzugspauschalen wurden zuletzt zum 1. Februar 2017 erhöht. Umziehende Singles ...
Weiterlesen
Ecobookstore empfiehlt Weert Canzler: Mit Automobil zur moderne Gesellschaft
Das neue Buch von Weert Canzler zur modernen Mobilität bei Ecobookstore Der Autor Canzler tritt regelmäßig als Interviewgast in den Medien auf Dr. Weert Canzler, 51, befasst sich seit Jahren mit den Verkehrskonzepten der Zukunft. Er arbeitet am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Dort war der Soziologe Mitbegründer der Projektgruppe Mobilität. Der Sprecher des „Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende“ hat nun ein neues Buch veröffentlicht: „Automobil und moderne Gesellschaft“, erhältlich beim Ecobookstore. Im Zeitalter des Smartphones und der zunehmenden digitalen Vernetzung entstehen endlich die Voraussetzungen für nachhaltige Mobilität. Der Abschied vom privaten Auto steht bevor, ein ganz neues Mobilitätsdenken entsteht. Nicht das einzelne Verkehrsmittel ist uns wichtig, sondern die Verfügbarkeit. Die Automobilindustrie muss radikal umdenken – oder sie verschwindet. Das ist das Thema des neuen Buches „Automobil und moderne Gesellschaft“. Zu Canzlers Forschungsthemen zählen Kontinuität und der Wandel technischer Leitbilder in modernen Gesellschaften. Seine zentralen Untersuchungen behandeln die Bedeutung des Automobils unter besonderer Berücksichtigung ...
Weiterlesen
Starker Partner der Energiespeicherindustrie: Knorr-Bremse PowerTech stellt sich auf der Energy Storage Europe 2017 vor
Im Zeitalter der Energiewende wächst die Bedeutung von leistungsstarken und robusten Umrichtern für die Energiegewinnung und -speicherung. Genau diese Produkte samt Know-how bietet Knorr-Bremse PowerTech. Die Berliner erwarten das Fachpublikum auf der Energy Storage Europe in Düsseldorf vom 14. bis 16. März 2017 in Halle 8B, Stand E30 auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesverband Energiespeicher e.V. In diesem Punkt ist sich die Branche einig: Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien allein macht die Energiewende nicht erfolgreich – gefragt sind effizient arbeitende Speicher im industriellen Maßstab. Es werden Speicherkapazitäten benötigt, damit der über ausgebaute Netze transportierte Strom bedarfsgerecht verfügbar ist. Mit innovativen Umrichtern zur Energiegewinnung und -speicherung unterstützt Knorr-Bremse PowerTech die Anbieter und Nutzer von Speicherlösungen beim Umbau ihrer Energiesysteme. Der Leitidee „Converting energy into efficiency“ folgend, zeigt sich Knorr-Bremse PowerTech als zuverlässiger Partner für die Energieumwandlung von Wind- bis Wasserkraft, für Batteriespeicher-, Schwungradspeicher- und Power-to-Gas-Lösungen. Effizienz bedeutet dabei, während des Prozesses die ...
Weiterlesen
„TOB JOB“-Auszeichnung für Energiediscounter – eprimo als Arbeitgeber wieder Spitze
(v. l.) eprimo-Mitarbeiter Martin Kistermann und Sebastian Kiefer mit „TOP JOB“-Schirmherr Wolfgang (Bildquelle: eprimo GmbH) – „TOP JOB“ zeichnet eprimo erneut als einen der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand aus – Wirtschaftsexperten loben internes Unternehmertum – Forscherteam befragt eprimo-Mitarbeiter und -Personalleiter Neu-Isenburg, 20. Februar 2017. eprimo zählt erneut zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. Die Discountvertriebsgesellschaft von innogy erhielt jetzt in Berlin die begehrte „TOP JOB“-Auszeichnung, überreicht vom ehemaligen Bundeswirtschaftsminister und Schirmherren Wolfgang Clement. Hintergrund ist eine Untersuchung der Universität St. Gallen von mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Zufriedenheit der Belegschaft mit ihrem Arbeitsumfeld, die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen sowie die Qualität der Führungskräfte. Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein erfolgreiches Team, davon sind die beiden eprimo-Geschäftsführer Dr. Dietrich Gemmel und Jens Michael Peters überzeugt. Laut „TOP JOB“-Umfrage spiegelt sich genau dieser Grundsatz auch in der Unternehmenskultur des bundesweiten Strom- und Gasanbieters ...
Weiterlesen
GBK startet mit Vollgas ins Jahr 2017
Neue Website und erweiterte Dienstleistungen für Partner und Kunden Die GBK GmbH Global Regulatory Compliance, bundesweit einer der führenden Dienstleister im Umgang mit Gefahrgut und Gefahrstoffen, erweitert im Jahr 2017 den Service für Unternehmen und Partner. Am 20. Februar 2017 geht dafür die neue Firmenwebsite www.gbk-ingelheim.de online. Neben einer kompakten und zugleich umfassenden Darstellung zum Dienstleistungsspektrum des renommierten Consulting-Unternehmens, das weltweit mehr als 1.000 Kunden im Bereich Gefahrgut, EHS und innovativen Lösungen zum Einsatz elektronischer Beförderungsdokumente betreut, finden sich dort viele neue nutzwertige Informationen. Dazu zählen wichtige Branchen-News, aktuelle Veranstaltungshinweise und die Registrierungsmöglichkeit für den kosten- und werbefreien GBK-Newsletter. Dieser bringt 11 Mal jährlich die wichtigsten Entwicklungen rund um Gefahrgut und Gefahrstoff auf den Punkt. Mit der EMTEL-Notfallnummer, in 190 Sprachen rund um die Uhr im Einsatz, stellt GBK seit vielen Jahren den Informationsnotdienst für Vorkommnisse beim Transport und der Verarbeitung gefährlicher Güter zur Verfügung. Jetzt rollt das Unternehmen diese ...
Weiterlesen
Energiehändler mit zuverlässigem Fuhrpark
Tankwagen-Kontrollen als Qualitätsmerkmal Foto: Fotolia / Thaut Images (No. 5765) sup.- Nicht nur in Gewerbegebieten abseits der Gasversorgungsnetze sind leitungsunabhängige Energien wie Heizöl oder Flüssiggas bewährte Wärmebrennstoffe. Die Energieversorgung vieler Betriebe ist deshalb auf eine Belieferung durch Tankwagen angewiesen. Diese Fahrzeuge sowie ihre Besatzung bilden meistens die wichtigste Schnittstelle zwischen Versorgern und Verbrauchern. Es ist also nachvollziehbar und völlig legitim, wenn der äußere Eindruck der Tankwagen und das Verhalten des Lieferpersonals als Kriterien bei der Händlerauswahl gewertet werden. Klar ist aber auch: Für den technischen Zustand des Fuhrparks, die Produktgüte der Brennstoffe oder die korrekte Mengenerfassung bei der Tankbefüllung sind diese Eindrücke kein Beleg. Betriebe, die ihre Energieeinkäufe nachhaltiger absichern möchten, sollten deshalb bei ihrem Anbieter auf einen weiteren Hinweis achten: Mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel belegen Lieferanten die Teilnahme an einem aufwändigen Kontrollverfahren auf freiwilliger Basis. Dabei führen neutrale Sachverständige unangemeldete Prüfungen nach den Richtlinien des Deutschen Instituts für Gütesicherung ...
Weiterlesen
Abwärme als ergiebiges Energie-Reservoir
Förderung soll Effizienz-Potenziale erschließen Grafik: wolf.eu (No. 5764) sup.- Vor allem im industriellen und gewerblichen Bereich gibt es zahlreiche Prozesse, bei denen unvermeidlich Abwärme anfällt. Als potenzielle Quellen nennt eine Studie des Wuppertal Instituts „Öfen, Wärmeabstrahlung aus Produktionsmaschinen oder -anlagen, Abwässer aus Wasch-, Färbe- oder Kühlungsprozessen, Kühlanlagen, Kühlung von Serverräumen, Motoren oder die in Produktionshallen anfallende Abluft“. Eine Vielzahl möglicher Wärmereserven also, die sich über etliche Branchen und über sämtliche Unternehmensgrößen erstreckt. Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass diese Abwärme deutschlandweit noch immer in einer Größenordnung von jährlich rund 500 Petajoule (PJ) ungenutzt an die Umgebung abgegeben wird. Um die Dimensionen dieses Wertes zu verdeutlichen, zieht die EnergieAgentur NRW einen eindrucksvollen Vergleich: Rund 6,9 Mio. Einfamilienhäuser könnten mit der Endenergie, die der überschüssigen Abwärmemenge entspricht, komfortabel beheizt werden. An den Firmenstandorten kann ein Teil dieses energetischen Verlustes oft schon mit überschaubaren Investitionen und relativ schnell umzusetzenden Maßnahmen aufgefangen ...
Weiterlesen
Öffentliche Wasserversorgung ist schutzbedürftig
Verunreinigung der natürlichen Reserven vermeiden! Grafik: Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik (No. 5763) sup.- Ressourcen-effizientes Wirtschaften verlangt nicht nur eine verantwortungsvolle Nutzung von Energie. Auch Wasser ist ein wertvoller Rohstoff, von dessen Verfügbarkeit die Lebensqualität der Menschen, die Landwirtschaft sowie ein Großteil der wirtschaftlichen Produktion und der Energieerzeugung abhängig sind. Vor allem aber dienen unsere Seen, Flüsse und insbesondere das Grundwasser einer wichtigen Nutzung: der Gewinnung von Trinkwasser für die öffentliche Versorgung von Privathaushalten, Gewerbebetrieben, Kindergärten, Krankenhäusern und zahlreichen weiteren Einrichtungen. Rund 4,5 Mrd. Kubikmeter Rohwasser werden dafür nach Angaben des Umweltbundesamtes jährlich den natürlichen Ressourcen entnommen und an die Verbraucher weitergeleitet. Fast 70 Prozent dieser Abgabemenge stammen aus dem Grund- und Quellwasser. Haushalte und Kleingewerbe haben mit einem Verbrauch von rund 3,5 Mrd. Kubikmetern den mit Abstand größten Anteil an der öffentlichen Wasserversorgung. Bei diesen Dimensionen des Wasserbedarfs liegt die Schutzbedürftigkeit der ober- und unterirdischen Reserven auf der Hand. Verunreinigungen ...
Weiterlesen
Wofür wird Palmöl benötigt?
Vergleich der weltweiten und der deutschen Nutzung Grafik: Supress (No. 5762) sup.- Das Pflanzenfett von Ölpalmen ist ein Allround-Genie. Palmöl ist aufgrund seiner vielseitigen Produkteigenschaften für etliche Anwendungen derzeit kaum ersetzbar. Hinzu kommt: Ölpalmen sind äußerst effiziente fettliefernde Nutzpflanzen, ihre Ertrag-pro-Fläche-Bilanz ist unschlagbar. Laut einer Studie der Umweltschutzorganisation WWF werden von den weltweit rund 60 Mio. Tonnen Palmöl pro Jahr rund 68 Prozent für die Produktion von Nahrungsmitteln (inklusive Futtermittel für Nutztiere) verwendet, 27 Prozent gelangen in den industriellen Einsatz z. B. für Kosmetika sowie Reinigungsmittel und fünf Prozent werden bioenergetisch, vor allem für Bio-Kraftstoffe genutzt. Für Deutschland zeigt sich hingegen ein ganz anderes Bild: Von den jährlich ca. 1,8 Mio. Tonnen Palmöl werden laut dem WWF 41 Prozent für Bioenergie benötigt, 40 Prozent für Nahrungsmittel und 17 Prozent für Industriebedarf (zwei Prozent sonstige Verwendungen). Der Einsatz von Palmöl unterscheidet sich in Deutschland also deutlich vom globalen Durchschnitt. Zwar darf ...
Weiterlesen
Heiztechnik-Videos für Bauherren und Modernisierer
YouTube-Kanal liefert verständliche Informationen sup.- Vor der Investition in neue Geräte für Heizung, Lüftung oder Warmwasserbereitung sollte stets ein Beratungsgespräch mit Experten stattfinden. Ein spezieller YouTube-Kanal gibt jetzt die Möglichkeit, sich auf solch ein Gespräch schon am heimischen Rechner gezielt vorzubereiten. Der „Wolf-Channel“ des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) bietet eine Fülle an informativen und verständlichen Videos rund um den Zusammenhang von Gebäudetechnik und einem angenehmen Wohnraumklima. Das Themenspektrum reicht dabei von der Modernisierung mit Brennwert-Heizkesseln, Wärmepumpen oder Solaranlagen über ganz konkrete Regelungs-Tipps bis hin zur systematischen Optimierung von Energieeffizienz, Behaglichkeit und der Lebensqualität beim Wohnen. Weitere Details zu den heutigen wärmetechnischen Möglichkeiten finden Bauherren und Modernisierer unter www.wolf.eu. Sie haben dann die entscheidenden Vorkenntnisse, um kombiniert mit einer Fachberatung zu einer individuell passenden Lösung für das eigene Heim zu gelangen. Supress Redaktion Ilona Kruchen Kontakt Supress Ilona Kruchen Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de http://www.supress-redaktion.de

Weiterlesen