Die Zukunft der Arbeit heute erleben
München, 19. März 2019 – ServiceNow (NYSE: NOW) startet am 21. März seine Future of Work Tour 2019. Der erste Halt am Donnerstag ist das Goldbergwerk in Fellbach bei Stuttgart. Dort zeigt das Unternehmen neue Wege, um Barrieren aufzubrechen, bessere Mitarbeitererfahrungen bereitzustellen, Kunden zu begeistern und Arbeitsabläufe zu transformieren. Neue Technologien wirken sich auf die Arbeitswelt aus und verändern diese bereits heute und in Zukunft. Für Unternehmen und die Mitarbeiter bedeutet das, neue Herausforderungen anzunehmen, mit dem Ziel, die Produktivität zu steigern. Mit neuen Technologien sollen Mitarbeiter die Arbeit so erledigen, wie sie es sich wünschen. Teilnehmer der Future of Work Tour erhalten die Möglichkeit, sich mit Experten und Kollegen über die Auswirkungen neuester technologischer Innovationen auf die Zukunft von Arbeit auszutauschen. In maßgeschneiderten Tracks erhalten sie weitere Einblicke in die Bereiche IT-Transformation, Customer Experience und Employee Experience. Interessierte können sich hier kostenlos für den ersten Termin registrieren! ServiceNow (NYSE: ...
Weiterlesen
Analyse: Manager bekennen sich zur eigenen Persönlichkeit
Immer mehr Führungskräfte trauen sich, ihr eigenes Verhalten auf den Prüfstand zu stellen und sind bereit, an ihrer Persönlichkeit zu arbeiten. Thomas Dierberger, Geschäftsleiter, Team Dr. Rosenkranz GmbH Manager haben erkannt: Changeprozesse verlangen nach Führungskräften mit Persönlichkeit, die klassischen Managementinstrumente werden zunehmend unwichtiger. Das bestätigt eine Analyse der eigenen Seminarbuchungen, die das Team Dr. Rosenkranz durchgeführt hat. So haben sich 2018 60 Prozent mehr Teilnehmer als noch 10 Jahre zuvor für das Seminar „Transaktionsanalyse“ entschieden, um an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten. Die Manager lernen, ihr eigenes Verhalten und das anderer Menschen zu verstehen, zu spüren und zu hinterfragen. Sie erfahren, wie sie auf ihr Gegenüber wirken und entscheiden, was sie an ihrer Wirkung verbessern oder ändern möchten. Stimmungen innerhalb ihrer Teams lernen sie wahrzunehmen und angemessen und unterstützend darauf zu reagieren. Mittels Microteaching üben sie in geschütztem Raum neue Verhaltensweisen ein, um in Zukunft authentischer und erfolgreicher zu führen. ...
Weiterlesen
Zukunftsfähiges Prozessmanagement als Voraussetzung für Transformationserfolg
Fachkonferenz „Process & Transformation Excellence“ am 27. und 28. März 2019 in Frankfurt Die zunehmende Digitalisierung in Unternehmen, aber auch „klassische“ Themenstellungen wie Effizienzsteigerungen erfordern eine konsequente Weiterentwicklung der Prozesse. Wie Führungskräfte und Experten die Veränderung von Prozessen oder sogar die Transformation ganzer Organisationen erfolgreich vorantreiben, steht im Mittelpunkt der Fachkonferenz „Process & Transformation Excellence“ am 27. und 28. März 2019 in Frankfurt. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe. „Die Fähigkeit, Prozesse zu managen und zu entwickeln ist eine zentrale Schlüsselkompetenz und unabdingbar für Veränderungen und Transformationen, die aktuell für fast alle Unternehmen notwendig sind. Robotics, künstliche Intelligenz, Process Mining oder Blockchain eröffnen dabei neue Möglichkeiten und beeinflussen das Prozessmanagement und die Unternehmenssteuerung erheblich. Unsere Fachkonferenz bietet einen branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch zu digitalen und agilen Lösungsansätzen, um neue Erkenntnisse für die eigene Arbeit mitzunehmen“, so Kai Essiger, Partner bei Horváth & Partners. Den ersten Konferenztag eröffnet ...

Weiterlesen
Digitales Marketing ohne Konzept ist Budgetverschwendung
Der Weg zum optimalen Online-Marketing-Konzept in der 4. Auflage. 11. März 2019 – Auch im vergangenen Jahr hat sich wieder viel getan im Online-Marketing. Google hat den Mobile-First-Index eingeführt und AdWords in Google Ads umbenannt. Amazon stellt Vendor Express ab Januar 2019 ein. Facebook integrierte den Atlas AdServer in die eigenen Lösungen und stellt Atlas als eigenständiges Produkt ein. YouTube verbessert die Werbemöglichkeiten um interessante Performance-Aspekte und vieles andere mehr. Es ist also nicht verwunderlich, dass es wieder eine neue Auflage des Bestsellers „Online-Marketing-Konzeption“ gibt. Die Auflage 2019 verfügt aufgrund eines Leserhinweises nun über QR-Codes, mit deren Hilfe die Zusatzinhalte und die zum Buch gehörenden Screencasts des Autors bequem vom Sofa aus mit dem Handy oder dem Tablet genutzt werden können. Durch die digitale Transformation sind Marketing-Verantwortliche immer wieder gezwungen sich schnell neuen Gegebenheiten anzupassen. Sie treibt Unternehmen um und bringt eine immense Fülle teils völlig neuer, digitaler Anforderungen mit ...
Weiterlesen
Start „Transition Leadership Programm“ in Frankfurt und Hamburg
In dem neuen Weiterbildungsformat von Dr. Kraus & Partner erwerben Führungskräfte die Kompetenz, ihre Rolle als Transition Leader bei Transformationsprojekten in Unternehmen professionell wahrzunehmen. Transition Leadership: Dr. Kraus & Partner Ein Transition Leadership Programm speziell für Führungskräfte von Unternehmen, die vor der Herausforderung stehen, einen fundamentalen Wandel bzw. Musterwechsel im Bereich Führung, Zusammenarbeit oder Problemlösung zu vollziehen, hat die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, entwickelt. In der berufsbegleitenden Weiterbildung, die sich über drei Monate erstreckt, wird den teilnehmenden Führungskräften die Kompetenz vermittelt, neben ihren Alltagsaufgaben ihre Bereiche in Richtung Zukunft zu führen und bei ihren Mitarbeitern die Einstellungs- und Verhaltensänderungen zu bewirken, die nötig sind, damit ihr Unternehmen seine (Entwicklungs-)Ziele erreicht. Mit dem Transition Leadership Programm, das erstmals Mitte Juni in Frankfurt und Ende Oktober in Hamburg startet, reagiert die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner laut Katja von Bergen und Lars-O. Böckmann, die das Programm entwickelt haben, auf folgenden ...
Weiterlesen
300 Projektmanager für Digitalisierung und Transformation
expertence vermittelt Berater, Projekt- und Interim Manager für Mandate in den Bereichen Digitalisierung und Transformation. Mit der Unterstützung von expertence finden Unternehmen in einem Angebot von rund 300 handverlesenen Experten aus dem Bereich Digitale Transformation den jeweils passenden Kandidaten für ihr Projekt. expertence stellt dafür kostenfrei ein spezialisiertes Projektbriefing und einen individuellen Auswahl-Prozess zur Verfügung. Unternehmen beschreiben die Ziele mit Unterstützung eines Online-Briefings selbst ( mehr erfahren …) oder auf Wunsch – ebenfalls kostenfrei – in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Recruiting-Manager. Auf Grundlage des Suchprofils findet expertence innerhalb von 48 Stunden die besten Kandidaten und schlägt diese beim Kunden vor. Neben anderen Kriterien werden im Auswahlverfahren gezielt die Erfahrungen in der Digitalisierung und Transformation von Prozessen, Bereichen oder ganzen Unternehmen überprüft. Zusammenarbeit mit Personalberatern, Beratungsunternehmen und Providern Seit Februar 2019 unterstützt expertence auch die Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern. Hierzu zählen Personalberater, die ihr eigenes Portfolio durch die Bereitstellung temporärer Ressourcen ...
Weiterlesen
B-to-B-Onlineportale unterstützen digitale Transformation
Vernetzt – SERVICE.REPORT.IT und CRM-EXPERT-SITE Vernetzt (Bildquelle: CCO – Pixabay/geralt) Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, in einem hoch dynamischen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Dass betrifft alle Unternehmen, egal ob Kleinbetrieb, Mittelstand oder Großkonzern. Ein wirksames Mittel, dem gerecht zu werden, sind verstärkte Investments in die Digitalisierung. Hierfür benötigen Unternehmen nicht nur die passende IT-Infrastruktur- oder Software-Lösungen, sondern auch die passenden Digitalisierungs-Partner und das entsprechende Anwenderwissen. Digitalisierung benötigt Führungskompetenz Für Gerhard Baumeister, Mitinhaber des Redaktionsbüros Baumeister & Partner ist ein weiterer Erfolgsfaktor im Spiel: „Um die Digitalisierung erfolgreich in eigene Wettbewerbsvorteile umzusetzen, bedarf es der umfassenden Vernetzung von Menschen und Informationen.“ Die vom Redaktionsbüro betreute Branchen-Publikation ‚CRM-EXPERT-SITE“ verfolge diesen Ansatz konsequent. „Das auf unserer Plattform von Digitalisierungs-Experten zum Themenkreis ‚Unternehmens- und Kundenbeziehungs-Management‘ bereitgestellte Wissen – von Digitalisierungs-Strategien und Innovations-Management bis hin zu Vertrieb und Marketing – können Führungskräfte gezielt nutzen, um ihre ‚Führungskompetenz im Bereich Digitalisierung‘ auszubauen und damit ihr ...
Weiterlesen
Excubate GmbH – Corporate Startup & Innovationsberatung, eröffnet neben Köln einen Standort in München
Innovationsstandort München bekommt Zuwachs Dr. Markus Anding, Co-Founder & Managing Director Excubate, Innovations- und Corporate Startup-Beratung für neue digitale Geschäftsmodelle, setzt den Erfolgskurs weiter fort und gibt heute die Eröffnung eines neuen Büros in München unter der Leitung von Dr. Markus Anding bekannt. Mit der Eröffnung der neuen Niederlassung in München verfolgt excubate als Innovationsberatung und Partner für die Ausgründung von Corporate Startups das Ziel, seine lokale Präsenz weiter auszubauen und die persönliche Kundenbetreuung in Süddeutschland zu verstärken. Die Leitung des Münchner Teams übernimmt Co-Founder und Partner Dr. Markus Anding persönlich. Mit seiner jahrelangen Expertise und den Erfolgen beim Aufbau des Standortes Köln möchte excubate den zunehmenden Anfragen aus dem Raum München gerecht werden. „Ziel ist es Kundenbeziehungen auf dem Münchner Markt nachhaltig zu stärken und mit einem zweiten Team, in München noch schneller für unsere Kunden im süddeutschen Raum agieren zu können. Trotz aller Digitalisierung ist physische Nähe in ...
Weiterlesen
Digitalisierung: Kleine Transportunternehmen verlieren Anschluss
Aktuelle Umfrage von Herzig Marketing und dem VVWL Titel der Studie: Digitale Transformation in der Transportbranche. Freund oder Feind? Beim Thema digitale Transformation geht die Schere zwischen kleinen und größeren Logistikdienstleistern zunehmend auseinander. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die in Zusammenarbeit von Herzig Marketing, dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e. V. (VVWL) und der Onlinespedition Instafreight entstanden ist. „Chancen, Risiken, selbst die Frage nach der schieren Notwendigkeit der Digitalisierung werden in der Logistik abhängig von der Unternehmensgröße vollkommen unterschiedlich bewertet“, sagt Marcus Hover, Stv. Hauptgeschäftsführer des VVWL. So hat mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern bisher kein Digitalisierungsprojekt umgesetzt. Bei Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern gaben das gerade einmal acht Prozent der Befragten an. Zwei Drittel (66 Prozent) der Transportunternehmen, die aktuell keine Digitalisierungsprojekte umsetzen, hält das aber auch nicht für notwendig. Vor allem viele kleine Unternehmen (81 Prozent) ...
Weiterlesen
Digitale Transformation – Hemmschuh Führungskompetenzen?
CRM-Fachmedium lanciert Führungskräfte-Programm Reicht die Führungskompetenz, um Geschäftspotenziale optimal auszuschöpfen? (Bildquelle: CCO – Pixabay/geralt) Solide Führungskompetenzen sind grundlegend für den persönlichen Erfolg. Fehlt es den Verantwortlichen daran, ist es auch schlecht bestellt um die Wettbwerbsfähigkeit des Unternehmens. Wer heute fundamentale Veränderungen, wie die „digitale Transformation“ oder „verändertes Kundenverhalten“, in Wettbewerbsvorteile wandeln will, muß ganzheitlich denken und führen. Die passenden Strategien zu entwickeln und im Unternehmen umzusetzen setzt umfangreiche Führungskompetenzen voraus. Das Online-Fachmedium CRM-Expert-Site schafft hierfür die Voraussetzungen: Mit einem neuen Bildungsangebot für Führungskräfte zum Themenkomplex „Kundennutzenorientierung und Führungskompetenzen“. Unternehmensberater und Management-Trainer Fred Keßler (M.BC.) erläutert das von ihm entwickelte Konzept: „Das multimediale und interaktive Trainings-Paket ‚Multilevel-Thoughtleadership‘ hilft Unternehmenslenkenden sowie Mitgliedern der ersten und zweiten Führungsebenen, vorhandene Wissenslücken zu schließen und die eigenen Führungskompetenzen gezielt auszuprägen.“ Das Wissen und die Fähigkeiten, die vermittelt werden dienen der eigenen Weiterentwicklung und stärken die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Unternehmens. Das Einführungs-Webinar zum Ausbau von Führungskompetenzen ...
Weiterlesen
Design Thinking: Im Anfang liegt die Qualität!
#AgileTransformation – Teil 1​ Als Change-Berater begleite ich Unternehmen bei der Einführung agiler Methoden. Als Scrum-Master und Design Thinking-Master arbeite mit Teams, die sich in der agilen Arbeitswelt zurechtfinden möchten. In den kommenden Wochen werde ich Ihnen an dieser Stelle immer wieder Einblicke in meine Arbeit mit agilen Methoden geben und zentrale Erkenntnisse und Learnings teilen. Vielleicht helfen Ihnen meine Beiträge dabei, agile Methoden im eigenen Unternehmen erfolgreich einzuführen. Oder sie bilden den Einstieg in einen spannenden Dialog. Es würde mich freuen! Bevor Sie Design Thinking in Ihrem Unternehmen einführen, ist es wichtig, sich mit der Methode und ihren Auswirkungen auf das Unternehmen auseinanderzusetzen. Warum wollen wir Design Thinking einführen? Welchen Nutzen versprechen wir uns davon? Was sollte nach der Einführung auf keinen Fall passieren? Dies sind nur drei der zentralen Fragen, die es vorab zu beantworten gilt. Und die Antworten sind teilweise nicht so einfach, wie es scheint. Denn hier geht ...
Weiterlesen
BITMi-Vorstand wiedergewählt
Erneut gewählte Vorstandskollegen Dr. Oliver Grün und Martin Hubschneider (v.l.) Aachen, 30. November 2018 – Am Dienstag wurde der Vorstand des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) wiedergewählt. Präsident Dr. Oliver Grün, Vize-Präsident Martin Hubschneider und Vize-Präsidentin Andera Gadeib freuen sich darauf, den IT-Mittelstand durch den BITMi weitere drei Jahre tatkräftig unterstützen zu können. „In Zeiten der digitalen Transformation ist die Bedeutung des IT-Mittelstands für die deutsche Wirtschaft wichtiger als je zuvor. International wird der Markt noch immer dominiert von den großen Konzernen, obwohl sie bei weitem nicht die besseren Produkte anbieten. Der digitale Mittelstand in Deutschland schafft es unter ungleichen Bedingungen trotzdem, in vielen Nischen Weltmarktführer zu sein, benötigt dabei aber weiterhin dringend unsere Unterstützung“, erklärt BITMi Präsident Grün. Vizepräsident Martin Hubschneider ergänzt: „Der Trumpf unseres IT-Mittelstandes ist, dass er die Bedürfnisse seiner Kunden genau kennt, seine Speziallösungen ideal daran anpassen kann und seinen mittelständischen Kunden so auf Augenhöhe begegnet. Die ...
Weiterlesen
Digitalisierung im deutschen Mittelstand – Raus aus der Vision, rein in die Umsetzung
von Stefan Lacher, Senior Director, Alvarez & Marsal und Dr. Philipp Ramin, CEO, Innovationszentrum für Industrie 4.0 Der deutsche Mittelstand zögert noch immer bei der Umsetzung von Digitalisierung und Industrie 4.0 – und droht so, von der internationalen Konkurrenz abgehängt zu werden. „Deutsche Unternehmen stehen sich oft selbst im Weg. Zwar gibt es auch positive Beispiele für gut umgesetzte Digitalisierungsmaßnahmen, doch allzu oft hinken Deutsche Unternehmen in Sachen Digitalisierung hinterher,“ erklärt Stefan Lacher, Senior Director bei Alvarez & Marsal. „Teile der deutschen Industrie haben noch keine umfassende digitale Kompetenz in den eigenen Reihen aufgebaut, was die konkrete Umsetzung von Projekten deutlich erschwert“, ergänzt Dr. Philipp Ramin vom Innovationszentrum für Industrie 4.0, der zusammen mit Alvarez & Marsal Lösungsansätze für den deutschen Mittelstand erarbeitet hat. „Der Einsatz digitaler Technologien wie Cloud, Sensorik und klugen Algorithmen muss jetzt angestoßen werden, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstands aufrecht zu erhalten. Diese Aufgabe ...

Weiterlesen
Produkte digital denken
Wie Unternehmen software-basierte Produktinnovationen erfolgreich gestalten (Bildquelle: Springer Gabler) Neben dem Einsatz von Social Media und dem Schlagwort „Industrie 4.0“ gibt es noch viel schwerwiegenderen Aspekt der Digitalisierung: Das Digitale dringt in die Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen ein und verändert sie von innen heraus stark. Produkte werden Internet-fähig und ein immer größerer Anteil ihres Wertes für die Kunden ist Software-basiert. Damit können – und müssen – Produkte und Dienstleistungen radikal neu gedacht werden. Wie wird ein Tennisschläger zu einem software-intensiven Produkt? Was treibt Unternehmen mit Digital Mindset um? Warum wählen digitale Vorreiter oft unkonventionelle Strategien? Warum werden in Zukunft bei Geschäftsmodellen die Regeln der Software-Märkte gelten? Wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung und des Internet of Things (IoT) erschließen? Und was bedeutet es eigentlich, Produkte digital-first zu denken? Den digitalen Angreifern etwas entgegen setzen Gerade etablierte Unternehmen hierzulande sehen sich mit der digitalen Disruption konfrontiert. Und sie müssen ...
Weiterlesen
Das Lesen ist tot, es lebe das Lesen
Ruslan Krohn über Herausforderungen des Umbruchs in der Medienwelt (Bildquelle: Photo by Ben White on Unsplash) Längst sind wir mit unserem Device wie verwachsen, sind Smartphone, Smartwatch und Tablet Teil unseres Alltags. Der Absatz gedruckter Bücher sinkt. Lesen findet, wenn überhaupt, digital statt. Welche Herausforderungen dies für uns und unsere Gesellschaft bedeutet, darüber spricht Ruslan Krohn am 30. November 2018 auf der Design-Konferenz FURE. The Future of Reading. Das Lesen ist eine gelernte zentrale Technik unserer Gesellschaft. Was bedeutet dessen Digitalisierung? Auf der FURE spricht Krohn über den Wettbewerb der Aufmerksamkeit auf digitalen Bildschirmen, über verändertes Konsumverhalten der „Generation Screen“ und der Auswirkung auf das Lesen, so wie wir es kennen. Zwischen 2012 bis 2016 gingen 6,1 Millionen Buchkäufer verloren. Die Käuferreichweite sank um knapp 9 Prozent auf 45,6 Prozent. Damit sei die Zahl der Buchkäufer 2016 gegenüber dem Vorjahr massiv um 7 Prozent eingebrochen, so eine Studie der Gesellschaft ...
Weiterlesen