Nachhaltige Wildsammlung zum Schutz von Arten
Fair Wild Week vom 24.-28. Juni mit Pukka Herbs Momentan werden 60 bis 90 Prozent aller gehandelten Heil- und Aromapflanzen wild gesammelt. Rund ein Fünftel dieser Pflanzen gelten bereits als vom Aussterben bedroht. Um den unschätzbaren Wert der Pflanzen zu schützen, setzt der Bio-Teehersteller Pukka Herbs sich gemeinsam mit der FairWild Stiftung für eine nachhaltige Wildsammlung ein. Um Übernutzung und Ausrottung einzelner Arten vorzubeugen, legt der FairWild Standard fest, dass nur ein bestimmtes Kontingent an Wildpflanzen nach spezifischen Pflückstandards geerntet wird. Dafür erhalten die Sammler*Innen einen fairen Lohn. So garantiert Pukka Herbs, dass die entsprechende Tasse Pukka Bio-Tee auf unverfälschten, wildgewachsenen Rohstoffen basiert, von denen Menschen, Pflanzen, Tiere und der Planet gleichermaßen profitieren. Ein anschauliches Beispiel dafür ist die Geschichte der FairWild Bibhitaki-Frucht, dem majestätischen Doppelhornvogel und dem goldenen Pukka Bio-Tee „Kurkuma Aktiv“. Fair Wild Week Vom 24. bis 28. Juni findet die FairWild-Woche statt. Mit der jährlichen Online-Kampagne möchte ...
Weiterlesen
Palmöl-Produkte aus zertifiziertem Anbau
Nachhaltige Gewinnung, faire Arbeitsbedingungen sup.- Hilft ein Kaufverzicht auf Produkte mit Palmöl, um die Abholzung tropischer Wälder für Anbauflächen zu verhindern? Auch wenn dies oft propagiert wird, sieht die Realität doch anders aus: Alle Alternativen zur Gewinnung pflanzlicher Öle und Fette benötigen nämlich wesentlich größere Anbauflächen, um einen vergleichbaren Ertrag zu erzielen. Nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) würde ein Ersatz des Palmöls die Probleme deshalb lediglich verlagern oder sogar verschlimmern. Zielführender sei es, auf nachhaltige Anbauverfahren sowie faire Arbeitsbedingungen in der gesamten Herstellungs- und Lieferkette für Palmöl zu achten. Das BMEL unterstützt deshalb die Gemeinschaftsinitiative „Forum Nachhaltiges Palmöl“, die sich für die ausschließliche Verwendung zertifizierten Palmöls in Deutschland einsetzt. Mit einem aktuellen Anteil von 85 Prozent ist die deutsche Lebensmittelbranche dieser Zielmarke bereits nahegekommen. Und je mehr Verbraucher sich für Produkte mit zertifiziertem Palmöl entscheiden, desto schneller werden auch die restlichen 15 Prozent mit Rohstoffen aus ...

Weiterlesen
Bewährte Weiß-Pigmente: Ceresana-Report zum Weltmarkt für Titandioxid
Bereits zum dritten Mal analysierte das Marktforschungsunternehmen Ceresana den Weltmarkt für Titandioxid (TiO2) entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die wichtigsten natürlichen Ressourcen für Titandioxid sind die Mineralien Ilmenit und Rutil. Ilmenit Hersteller gewinnen dieses aus Erzlagern oder aus Sand, der Schwermetalle enthält. Natürlicher Rutil wird vor allem durch die Kristallisierung von Magma mit hohem Titan- und geringem Eisen-Gehalt gebildet oder durch Metamorphose von Titan-haltigen Sedimenten oder Magmatit. Synthetischer Rutil sowie Titan-Schlacke werden aus Ilmenit gewonnen. Titandioxid-Anwendungen Im Jahr 2017 wurden weltweit mehr als 15 Millionen Tonnen an Ilmenit, Rutil und Titan-Schlacke verarbeitet. Rund 60 % davon kamen bei der Herstellung von Pigmenten zum Einsatz. Für sonstige Endprodukte, z.B. technisch reines Titan, elektrische Leiter und chemische Zwischenprodukte, wurden 7 % verbraucht. Der Rest, etwa 33 %, wurde für die Weiterveredelung zu synthetischem Rutil und Titan-Schlacke verwendet. Titandioxid-Pigmente Während wenige Länder das Angebot dieser Rohstoffe dominieren, bestimmen Verarbeiter in Asien-Pazifik, Nordamerika und Westeuropa ...
Weiterlesen
Bestnoten für Banknoten
Titandioxid – Das Pigment, das Papier erst zum Geldschein macht Der Experte für exzellente Rohstoffversorgung Haben Sie schon mal eine schönfarbige, fabrikneue Banknote gegen das Licht gehalten? Die fluoreszierenden Features bestaunt? Sich gefreut, wie das druckfrische Papier zwischen Ihren Finger knisterte? Seit dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ist Papiergeld ein Mythos. Die Banknote bedeutete einen großen Schritt in der menschlichen Zivilisation. Mit seiner ultraweißen Strahlkraft ist das Pigment Titandioxid nicht unschuldig an der weiten Verbreitung von Wert- und Sicherheitspapieren. Wenn Sie eine Banknote aus der Geldbörse ziehen, sind die intelligenten Rohstoffe von Widmann Solutions mit im Spiel. Weltweit nutzen die Spezialisten für Banknotendruck die Expertise des erfahrenen Rohstoffzulieferers aus Lindau für die Herstellung blütenreiner Papierwährungen und Sicherheitspapiere, die den rigiden Qualitäts- und Sicherheitsstandards voll genügen, – wie es sich für solch sensible Produkte gehört! Die Beschichtung mit einem Substrat aus hitzestabilem Titandioxid und Bindemittel sorgt für griffige und unverwüstliche Papiernoten und Ausweispapiere, ...
Weiterlesen
Nachhaltiger Kakao liegt im Trend
Deutsche achten auf Zertifizierung sup.- International anerkannte Zertifizierungs-Systeme für nachhaltig angebaute Rohstoffe schaffen eine wichtige Voraussetzung für Umweltschutz in den Anbauländern. Deshalb arbeitet das „Forum Nachhaltiger Kakao“ eng mit standardsetzenden Vereinigungen wie Fairtrade und Rainforest Alliance zusammen. Unternehmen aus Industrie und Handel, die sich für zertifizierten und damit teureren Kakao entscheiden, leisten so einen Beitrag pro Walderhalt und damit auch für den Klimaschutz. Konsumenten, die beim Kauf von Schokoladenprodukten Wert auf Nachhaltigkeit legen, sind deshalb bereit, entsprechend höhere Preise zu akzeptieren. Der verantwortungsbewusste Einkauf nimmt bei Schokoladenware kontinuierlich zu. Mittlerweile stammen bereits 57 Prozent des von den Mitgliedern des Forums ( www.kakao-forum.de) verwendeten Kakaos aus zertifizierten Anbaugebieten. Einige Firmen mit Vorreiterfunktion wie Ferrero, Lindt & Sprüngli oder Nestle wollen bis spätestens zum Jahr 2020 sogar ausschließlich nachhaltig produzierten Kakao verwenden. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de http://www.supress-redaktion.de

Weiterlesen
Ganz schön natürlich
UNIKA Kalksandstein – bauökologisch empfehlenswert UNIKA Kalksandstein ist umweltfreundlich und damit bauökologisch empfehlenswert. (Bildquelle: UNIKA) UNIKA Kalksandstein ist ein durch und durch umweltverträgliches Produkt. Die Basis für die besonderen ökologischen Eigenschaften von UNIKA Kalksandsteinen sind ihre natürlichen Rohstoffe: Kalk, Sand und Wasser. Schon bei der Herstellung trägt UNIKA Kalksandstein deshalb erheblich zur Ressourcenschonung und zum Schutz der Umwelt bei. UNIKA Kalksandsteine bestehen aus den natürlich vorkommenden Rohstoffen Kalk und Sand. Der Sand wird in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Produktionsstandort gewonnen. Kurze Transportwege führen deshalb schon bei der Rohstoffbereitstellung zu einer sehr günstigen Ökobilanz. Anschließend werden die Materialien unter Zusatz von Wasser gemischt, zum Rohling gepresst, geformt und unter Dampfdruck gehärtet. Als einziges Bindemittel kommt Kalk zum Einsatz. Reststoffe, die bei der Produktion entstehen, werden zerkleinert und kehren als Zuschlag in den Produktionsprozess zurück. Wird eine zur Rohstoffgewinnung genutzte Sandgrube geschlossen, durchläuft das gesamte Areal eine Rekultivierungsphase. Vielfach erwachen ehemalige Sandgruben ...
Weiterlesen
Tropenwald-Schutz beginnt im Supermarkt
Verbraucher sollten auf nachhaltige Rohstoffe achten! Foto: Fotolia / Robert Kneschke (No. 5876) sup.- Ob Kakao in der Schokolade, Palmöl im Lippenstift oder Soja im Brotaufstrich – in vielen Nahrungsmitteln wie auch in Kosmetik- und Reinigungsprodukten sind pflanzliche Rohstoffe enthalten, zu deren Erzeugung Tropenwälder gerodet werden. Damit schaden diese Konsumwaren einem wesentlichen Klimaschutz-Ziel, das in der Erhaltung und nachhaltigen Bewirtschaftung der weltweiten Wälder besteht. Deshalb betont Minister Christian Schmidt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL): „Wer Tropenwälder schützen will, der kann schon im Supermarkt damit anfangen. Es lohnt sich, beim Einkauf genau hinzuschauen und zum Beispiel auf nachhaltig produziertes Palmöl, zertifizierten oder fair gehandelten Kakao zu achten.“ Jede bewusste Kaufentscheidung kann dazu beitragen, dass globale Güter wie Wälder bewahrt und für die kommenden Generationen erhalten bleiben. Zur Förderung dieser Zielsetzung unterstützt das BMEL u. a. die Gemeinschaftsinitiative „Forum Nachhaltiges Palmöl“ (FONAP), deren Engagement es zu verdanken ist, dass der ...
Weiterlesen
Uransektor-Newsletter von Ringler Research per 17.07.2017
Punkt 1: Übersicht & Marktkommentar Punkt 2: Unser neues Informationsportal zum Thema Uran: http://www.uranaktien.info Punkt 3: Uransektor Statistikteil Punkt 4: Aktien mit den stärksten Kursbewegungen (30.06.17 – 14.07.17) Punkt 5: Chart Global X Uranium ETF (URA) Punkt 6: Überblick aller australischen Urantitel in unserer Datenbank Punkt 7: Überblick aller nordamerikanischen Uranproduzenten / Projektentwickler in unserer Datenbank Punkt 8: Überblick aller nordamerikanischen Uran-Explorationsunternehmen in unserer Datenbank Punkt 9: Thema der Woche: Kernbrennstoffkreislauf und Hintergrundinformationen Punkt 10: Rechtliche Hinweise, Impressum, Disclaimer Der komplette Uran Newsletter Ausgabe vom 17.07.2017 aller 10 oben aufgeführten Punkte steht unter http://uranaktien.info/newsletter/ zum Download bereit. Leider lassen sich diverse Charts / Tabellen aus technischen Formatierungsgründen über eine Pressemeldung nicht darstellen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Punkt 1. Kurze Vorstellung / Kommentar Ringler Research: Wir freuen uns, Ihnen heute die erste Ausgabe unseres Uransektor-Newsletters vorzustellen, der regelmäßig unseren Lesern sowie am Uransektor interessierte Marktteilnehmer zur Verfügung gestellt wird. Wir ...

Weiterlesen
Chem2Market: B2B Online-Marktplatz für Rohstoffe feiert 2-jähriges Bestehen
(Bildquelle: @Chem2Market) Als Marktplatz für Überbestände von Rohstoffen gestartet, entwickelt sich Chem2Market kontinuierlich zu einer internationalen Handelsplattform für Rohstoffe aus Kosmetik, Lebensmittel, Pharma und Feinchemie. Im März 2015 ging der B2B Marktplatz mit 800 Produkten auf www.chem2market.com online, mittlerweile sind es 18.000. Das Unternehmen listet derzeit rund 600 neue Rohstoffe pro Monat, Tendenz steigend. Die Kombination aus Überbeständen und „frischen“ Rohstoffen ist bislang einzigartig. Nun feiert Chem2Market sein 2-jähriges Jubiläum. „Unsere dynamische Entwicklung beruht auf der konsequenten Fokussierung auf die Marktanforderungen“, erklärt Dirk Brauns, Geschäftsführer von Chem2Market. „Wir sehen auch sehr deutlich, dass die anfänglichen Vorbehalte gegen den Online-Handel von Rohstoffen geringer werden“, freut sich der Unternehmer. Angebotserweiterung durch Partnerschaften In den letzten zwei Jahren hat Chem2Market bestehende Kooperationen mit Herstellern aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Fernost kontinuierlich ausgebaut. „Wir bekommen immer mehr Anfragen von Kunden, auch pharmazeutische Wirkstoffe bei uns beziehen zu wollen und freuen uns, hierfür einen ...
Weiterlesen
Ringler Research: Unternehmensbeschreibung über die Explorations- und Entwicklungsgesellschaft Nexus Gold Corp. veröffentlicht
(Mynewsdesk) Ringler Research: Unternehmensbeschreibung über die Explorations- und Entwicklungsgesellschaft Nexus Gold Corp. veröffentlicht / Original Research von Ringler Research, eine Marke der Ringler Consulting and Research GmbH Analyst: Carsten Ringler Anlass der Studie: Werbemitteilung vom 15.05.2017 Schlusskurs vom 12.05.2017: 0,19 CAD / 0,12€ Branche: Bergbau ISIN Nummer: CA65341L1040 Wertpapierkennnummer:A2AS8N Nexus Gold Corp. („Nexus“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: NXS) ist erfreut, dass Ringler Research mit dem Coverage des Unternehmens begonnen hat. Eine Unternehmensbeschreibung kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden: http://mining-research.de/nexus-gold-corp Zitat des Autors Carsten Ringler „Wir berichten in unserer Unternehmensbeschreibung / Research Note über das Explorations- und Entwicklungsunternehmen Nexus Gold. Das Unternehmen entwickelt mit „Bouboulou“ und „Niangouela“ zwei sehr interessante Goldprojekte in Burkina Faso. Insgesamt umfassen die Konzessionsflächen in dem Land derzeit 216,8 Quadratkilometer. Dabei liegt „Niangouela“ nur wenige Kilometervon der „Bissa“ Mine von Nordgold entfernt. Das letzte Bohrprogram lieferte hier bereits erste positive Analyseergebnisse, bei denen auf Teilabschnittslängen Goldmineralisierungen ...
Weiterlesen
Kanadischer Silber- und Kobalt-Produzent Castle Silver Resources erwartet steigende Kobalt-Nachfrage
Silber global stark gefragter Rohstoff für mobile Telekommunikation und Solarzellen – Kobalt enorm wichtig für Elektro-Batterien der Autoindustrie – Small Cap Power für Investoren Castle Silver Resources Inc. (Bildquelle: Castle Silver Resources Inc.) Coquitlam/ Vancouver, BC, Kanada, 9. Mai 2017 – Nach intensiven Probebohrungen und metallurgischen Auswertungen steht seit dem 1. Mai dieses Jahres fest, dass die Minen der kanadischen Castle Silver Resources Inc. über große Silber- und Kobalt-Mengen in vorzüglicher Qualität verfügen. Das Besondere: Castle Silver konzentriert sich auf die Nachverwertung stillgelegter Minen. Dort wird Silber und vor allem Kobalt im Abraum und bisher nicht explorierten Rohstoffadern mit neuesten Analyse- und Abbaumethoden an drei Standorten bei vergleichsweise geringen Kosten gewonnen. Angesichts einer steigenden Nachfrage nach Silber für mobile Telekommunikationsanwendungen und die Herstellung von Solarzellen für die Gewinnung regenerativer Energie sowie der Nachfrage nach Kobalt für Lithium-Ionen-Batterien in immer mehr Elektro-Autos weltweit könnte der Kurs der Castle Silver-Aktien mittel- und ...
Weiterlesen
California Gold Mining: Modernste Technologien für das klassische Goldland
Neue Goldvorkommen im eigenen Fremont Project – Vorkommen könnten sich im Laufe des Jahres verdoppeln Toronto, ON, Kanada, 8. Mai 2017 – Die California Gold Mining Inc. hat ihre Zentrale zwar im kanadischen Toronto, mit ihren Experten ist sie jedoch im klassischen Goldland Kalifornien aktiv. Daraus ergibt sich eine besondere Positionierung: Mit neuen Explorations- und Produktions-Methoden kann California Gold das Edelmetall in einem der ertragreichsten Gebiete des historischen „Goldlandes“ Kalifornien – auch aufgrund einer hervorragenden Infrastruktur – relativ leicht und kostenoptimiert gewinnen. Aktuell kann das Unternehmen wieder Erfolge melden. In dem der Gesellschaft gehörenden Fremont Areal im Herzen Kalifoniens, dem Mariposa County, wurde ein neues Goldvorkommen in der Größe von geschätzten 879.000 Unzen entdeckt. Gemäß dem aktuellen Goldpreis entspricht dies gut einer Milliarde US-Dollar. Dabei konzentriert sich der Fund auf einen kleineren Teil des Areals. Vishal Gupta, CEO der Gesellschaft, zeigt sich entsprechend optimistisch: „Wir haben Anlass zu der Vermutung, ...

Weiterlesen
Uranproduzent U3O8 Corp. hat Anleger und Umwelt im Blick
Lagerstätte Laguna Salada in Argentinien: Beispiel für nachhaltige Rohstoff-Gewinnung U3O8 Corp. Logo (Bildquelle: U3O8 Corp.) Toronto, ON, Kanada, 12. April 2017 – Das kanadische Rohstoff-Unternehmen U3O8 Corp. erfreut seine Investoren trotz schwierigen Marktes für Uran mit der Erschließung seiner argentinischen Uran-Lagerstätte Laguna Salada. Das dortige Uran-Vanadium-Vorkommen reicht an manchen Stellen bis an die Oberfläche. Die Schichten sind bis zu drei Metern dick, die Arbeitstiefe beträgt maximal 10 Meter. Für CEO Dr. Richard Spencer sind dies hervorragende Bedingungen, um schnell und kostengünstig zu fördern: „Damit arbeiten wir praktisch vom ersten Baggereinsatz an profitabel.“ Das Unternehmen verbindet Shareholder Value mit Corporate Social Responsibility. Gemäß der eigenen Positionierung als „A Green Resources Company“ wird die Renaturierung nahezu gleichzeitig zur Förderung ablaufen. Nachdem Uran und Vanadium bei einer Temperatur von 80 Grad Celsius aus dem Kies und Sand herausgewaschen worden sind, wird der Abraum wieder an Ort und Stelle platziert und mit indigenen Pflanzen ...
Weiterlesen
Kanadische Minengesellschaft OK2 Minerals mit sehr guten Gewinnperspektiven
Erfolgreiche Privatplatzierung – Internationale Investoren schätzen kompetentes Management-Team OK2 Minerals Logo (Bildquelle: OK2 Minerals Ltd.) Vancouver/CDN, 11. April 2017 – Metalle glänzen derzeit besonders, das gilt nicht nur für Gold. Auch Kupfer zeigt steigende Preise. Das kanadische Explorations- und Entwicklungsunternehmen OK2 Minerals bietet mit seinen Erfahrungen sowohl bei Edelmetallen als auch Nichtedelmetallen damit aussichtsreiche Perspektiven. Erst im Januar 2017 berichtete das Unternehmen, das seinen Sitz in Vancouver hat, über erfolgreiche Probebohrungen bei zwei seiner Projekte: dem kürzlich erworbenen Kinskuch CopperGold Property sowie dem Pyramid Project. Es wurde Gold, Silber und Kupfer in hoher Qualität gefunden. Beide liegen im „Goldenen Dreieck“ Kanadas, im äußersten Nordwesten British Columbias an der Grenze zu Alaska und zum Bundesstaat Yukon. Das Gebiet ist bekannt für einige der reichsten Goldvorkommen der Welt. Auch zahlreiche Silber- und Kupferlagerstätten warten in dieser abgelegenen Region noch auf ihre Erschließung. Im Laufe des Jahres 2017 sollen die beiden Felder vollständig ...
Weiterlesen
Kanadische Metanor Resources verstärkt Goldproduktion
Privatanleger unterstützen in großem Umfang die weitere Erkundung vielversprechender Goldfelder Metanor Resources Inc. (Bildquelle: Metanor Resources Inc.) Val-d“Or, Quebec, Kanada, 10. April 2017 – Gold- und Rohstoffwerte gelten bei Börsenexperten derzeit als gute Ergänzung im Depot, die aktuell von der stabilen Weltkonjunktur profitieren und zugleich eine ideale Absicherung gegen mögliche Geldentwertungen darstellen. Das an der Börse von Toronto (TSX-V: MTO) und auf den Abbau von Gold spezialisierte kanadische Unternehmen Metanor Resources Inc. konnte im März 2017 bei einer Privatplatzierung USD 11,5 Millionen einnehmen. „Mit dem Kapital aus der Privatplatzierung ist es einerseits möglich, in unserer Bachelor-Mine nahe Val D´Or in der Provinz Quebec in größeren Tiefen Gold abzubauen und damit den Ertrag zu steigern. Andererseits können wir die Exploration und die Entwicklung des Barry-Projektes vorantreiben, das zu einem Areal von 15.000 Hektar Golderwartungsland gehört“, beschreibt Ghislain Morin, Präsident und CEO der Gesellschaft, die Expansionspläne. Er sieht damit Metanor auf gutem ...
Weiterlesen