Modularer Lecksucher ASI 35
Höchste Leistungsfähigkeit mit Helium und Wasserstoff Zuverlässig, schnell und hochempfindlich Für industrielle Lecksuchsysteme Asslar, 11. Februar 2016. Der ASI 35 von Pfeiffer Vacuum ist für Maschinenbauer, Integratoren und Endanwender die ideale Lösung zur Lecksuche. Dieser Lecksucher vereint hohe Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Wiederholgenauigkeit mit maximaler Laufzeit. Er bietet mit Helium oder Wasserstoff als Prüfgas eine sehr gute Performance bei integralen und lokalisierenden Prüfverfahren beziehungsweise bei Kombinationen aus beiden. Dank der hohen Flexibilität eignet sich der Lecksucher für anspruchsvolle Prüfaufgaben mit kleinsten Untergrundsignalen und gewährleistet kurze Gesamtdurchlaufzeiten. Der modulare Aufbau eröffnet maximale Integrationsmöglichkeiten auch unter beengten Platzverhältnissen. Der Lecksucher kann vollständig über PC oder SPS gesteuert werden oder über die optionale Benutzerschnittstelle. Für die Verbindung zwischen Vakuummodul und elektronischem Modul werden lediglich zwei Kabel benötigt, sodass der ASI 35 einfach zu installieren ist. Des Weiteren verfügt der ASI 35 über eine wartungsarme Turbopumpe für hohes Heliumsaugvermögen, duale und unabhängig ausgelegte, langlebige Heizfäden ...
Weiterlesen
SOS-Kinderdörfer entwickeln mit TÜV Rheinland Leitlinien und Prüfverfahren für elternfreundliche Arbeitgeber
SOS-Kinderdörfer entwickeln mit TÜV Rheinland Leitlinien und Prüfverfahren für elternfreundliche Arbeitgeber (Mynewsdesk) Köln – Die SOS-Kinderdörfer Global Partner und der TÜV Rheinland haben gemeinsam Leitlinien und ein Prüfverfahren entwickelt, das die Grundlage für ein familienfreundlicheres Arbeitsumfeld legt. Angesichts des demographischen Wandels und des damit verbundenen Fachkräftemangels stehen viele Unternehmen auf der Suche nach jungen Talenten und erfahrenen Fachkräften verstärkt im Wettbewerb. Oft haben die umworbenen Mitarbeiter eine Familie und legen großen Wert darauf, ihre Elternrolle mit ihrem Berufsleben in Einklang zu bringen – zum Wohle der Kinder. Entsprechend wichtig ist es für die Arbeitgeber, diese Anforderungen zu berücksichtigen und ein angemessenes Arbeitsumfeld zu schaffen. „Elternfreundlichkeit ist eine der zentralen Bewerberanforderungen. Daher haben wir dieses Thema in unseren Standard und Zertifizierungsprozess „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ integriert“, erklärt Arne Spiegelhoff, Projektleiter bei TÜV Rheinland. Das Modul „Elternfreundlichkeit“ ist eines der Bestandteile des Prüfzeichens „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ von TÜV Rheinland. Neben dem obligatorischen Grundmodul, mit dem ...

Weiterlesen
Systematische Kontrollen beim Energiehandel
RAL-Gütezeichen erst nach aufwändigem Prüfverfahren Grafik: Supress (No. 5059) sup.- Das RAL-Gütezeichen Energiehandel ist ein aussagekräftiges Verbraucherschutz-Instrument, das auch Gewerbebetriebe und Firmen in Anspruch nehmen können. Es zeichnet Anbieter von Kraftstoffen und Wärme-Energien aus, deren Produktgüte und Lieferzuverlässigkeit nachweislich höchsten Ansprüchen gerecht werden. Unternehmen, die beispielsweise über eine eigene Dieseltankstelle für den Fuhrpark verfügen oder deren Wärmeversorgung auf Heizöl basiert, können von dem Gütezeichen profitieren. Denn angesichts tendenziell steigender Brennstoffpreise wird es auch betriebswirtschaftlich immer wichtiger, unzureichende Liefermengen oder fehlerhafte Abrechnungen so weit wie möglich auszuschließen. Hierfür liefert das Qualitätsprädikat nach den Richtlinien der RAL-Gütesicherung die perfekte Voraussetzung: Lieferanten von Heizöl, Flüssiggas, Holz- und Kohlebrennstoffen sowie von Dieselkraftstoffen dürfen diese Auszeichnung nur führen, wenn sie sich einem aufwändigen Prüfverfahren stellen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Wie bei allen der mehr als 160 RAL-Gütezeichen, die jeweils Orientierung bei bestimmten Produkten und Dienstleistungen geben, beginnt dieses Verfahren mit einer Erstprüfung durch neutrale Sachverständige. Bei den Energiehändlern ...
Weiterlesen
Bewährtes Nachschlagewerk erscheint in neuer Auflage: DIN-Taschenbuch 105 trägt zu mehr Sicherheit auf Spielplätzen und Freizeitanlagen bei
Bewährtes Nachschlagewerk erscheint in neuer Auflage: DIN-Taschenbuch 105 trägt zu mehr Sicherheit auf Spielplätzen und Freizeitanlagen bei (ddp direct) Spielplätze und Freizeitanlagen sollen Spaß beim Sport und Spiel bieten, ohne Verletzungs-gefahren zu bergen. Solche Gefahren können sich zum Beispiel durch Konstruktionsmängel, unsachgemäßen Aufbau der Geräte, mangelnde Wartung oder Verschleiß ergeben. Einheitliche Maßstäbe, die in Normen festgelegt sind, leisten einen entscheidenden Beitrag für mehr Sicherheit auf Spielplätzen und Freizeitanlagen. Das DIN-Taschenbuch 105 fasst die wichtigsten sicherheitstechnischen Festlegungen aus mehreren Bereichen zusammen. Diese behandeln Spielplätze einschließlich deren Ausstattung und Planung, Spielplatzprüfung und Wartung und unterschiedliche Freizeitanlagen wie z. B. Skateeinrichtungen, Seilgärten und Sommerrodelbahnen. Zudem enthält es Anleitungen für Installation, Inspektion, Wartung sowie Betrieb diverser Anlagen Damit ist diese Normensammlung ein unverzichtbares Nachschlagewerk für Hersteller, Händler, Planer, Sachverständige, Prüfer und Betreiber von Spielplätzen und Freizeitanlagen, mit dessen Hilfe mögliche Gefahren erkannt und verringert werden können. Aus dem Inhalt: // Sicherheitstechnische Anforderungen an Spielplatzgeräte ...

Weiterlesen