13 Jahre Senioren-Assistenz/Plöner Modell –
die sinnstiftende Ausbildung im sozialen Bereich Kommunikation ist das Handwerkszeug der Senioren-Assistenten (Bildquelle: Michael Dicke, Hamburg) UNTERSTÜTZUNG FÜR SENIOREN IM EIGENEN ZUHAUSE 73 Prozent aller pflegebedürftigen älteren Menschen leben im eigenen Zuhause. Nur ein gutes Viertel der Senioren ist in einer Einrichtung untergebracht. Das hat Gründe. Wiederholt wurde durch Umfragen festgestellt, dass 90 Prozent aller älteren Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchten. Oft fehlt es aber an Unterstützung im Alltag und Kommunikation. Angehörige wohnen häufig weit entfernt und können keine Hilfe leisten. Frauen sind meist berufstätig und/oder haben eine eigene Familie. Die Betreuung der eigenen Eltern ist häufig ein Zeitproblem oder Ortsproblem. SENIOREN-ASSISTENZ BIETET EINE LÖSUNG FÜR SENIOREN, DIE EINSAM SIND Eine Lösung bietet die ambulante Senioren-Assistenz. Senioren-Assistenten sind selbstständig tätige Dienstleister, die sich für diese Aufgabe in Seminaren qualifiziert haben. Initiatorin der mentalen Betreuung älterer Menschen ist Ute Büchmann, ehemalige Frauenbeauftragte aus ...
Weiterlesen
SENCURINA jetzt auch im Main-Kinzig-Kreis, Stadt und Landkreis Offenbach
Hanau, den 01.01.2019: Zum 1. Januar 2017 erweitert SENCURINA sein deutschlandweites Netzwerk mit der Eröffnung eines neuen Standortes in Hanau mit dem Main-Kinzig-Kreis sowie Stadt und Landkreis Offenbach. Der neue Standort wird zukünftig von Familie Elisabeth und Christian Wild Senioren-Assistenz Hanau geleitet. Elisabeth Wild, hat mehrere Jahre in der stationären Krankenpflege gearbeitet und in dieser Zeit ein besonderes Bewusstsein für die Bedürfnisse und Herausforderungen von älteren Menschen entwickelt und kann umfangreiche Unterstützung bei der Betreuung und Organisation im Alltag leisten. Christian Wild, blickt als Diplom-Kaufmann und Bankkaufmann auf eine fast dreißigjährige Tätigkeit als Führungskraft bei Kreditinstituten im Rhein-Main-Gebiet zurück. Die Arbeit mit Menschen hat Ihm schon immer größte Freude bereitet. Die Erkenntnis einer zunehmenden Herausforderung in unserer immer älter werdenden Gesellschaft, Senioren ein Verbleiben im eigenen Zuhause zu ermöglichen und dabei zu betreuen sowie deren Lebensfreude und Gesundheit zu erhalten, haben Ihn bewogen, sich zusammen mit seiner Frau jetzt beruflich ...
Weiterlesen
Senioren-Assistenz versus Alltagsbegleiter §53c SGB XI
Wie unterscheiden sich diese beiden Ausbildungen? Unterstützung im Alltag durch Senioren-Assistenz DIE ALLTAGSBEGLEITER – BETREUUNGSKRÄFTE IM STATIONÄREN BEREICH Die zusätzlichen Betreuungskräfte, auch als Alltagsbegleiter oder Präsenzkraft nach § 87b SGB XI bezeichnet, werden heute nach den gem. § 53c SGB XI erstellten Richtlinien für die im § 43b SGB XI bezeichnete zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Pflegeeinrichtungen ausgebildet. Ein Alltagsbegleiter ist überwiegend in der stationären Betreuung von Personen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen tätig. Darum wird diese Ausbildung landläufig auch als Demenzhelferausbildung bezeichnet. Die Unterrichtsinhalte sind unter anderem Pflege, Betreuung und Hygiene, aber auch Freizeitgestaltung u.Ä. DIE AUSBILDUNG DER ALLTAGSBEGLEITER Eine Ausbildung zum Alltagsbegleiter dauert je nach Organisationsdichte vier bis sechs Monate und umfasst theoretische ebenso wie praktische Abschnitte. Die Ausbildung wird bei Vorliegen von Arbeitslosigkeit oft in Zusammenarbeit mit Arbeitsagenturen durchgeführt. Ein Alltagsbegleiter arbeitet normalerweise als abhängig Beschäftigter in einer stationären Einrichtung und fügt sich in die dortige Hierarchie ein. ...
Weiterlesen
Seniorenbetreuung im ambulanten Bereich
SeniorenAssistenz bietet kompetente Unterstützung Logo des bundesweiten Netzwerks der Senioren-Assistenten Nach den aktuellsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind in Deutschland derzeit knapp drei Millionen Menschen pflegebedürftig. Immer mehr von ihnen werden ambulant betreut – den Zahlen zufolge beträgt der Anteil 75 Prozent. Für diese Entwicklung sind zwei Ursachen denkbar. Zum einen könnte die Berichterstattung über die Situation in den Pflegeheimen dazu beigetragen haben, dass Menschen Angst vor dem Gang in eine solche Einrichtung haben. Zum anderen könnten aber auch die Pflegereformen der vergangenen Jahre Wirkung zeigen. Sie sorgen dafür, dass die Pflegeversicherung die Betreuung im häuslichen Umfeld finanziell stärker fördert als in der Vergangenheit. Die geistigen und körperlichen Potenziale von Senioren aktivieren Wenn es gelingt, Senioren so lange wie möglich mit Unterstützung im eigenen Zuhause wohnen zu lassen, müssten noch weniger Menschen ins Heim umziehen. Diese Unterstützung können ambulant tätige Senioren-Assistenten übernehmen. Sie sind Ansprechpartner und qualifizierte Begleiter durch den ...
Weiterlesen
Neustart nach der Familienphase
Senioren-Assistenz bietet berufliche Chancen Senioren-Assistenten/Plöner Modell sind bundesweit vernetzt BERUFSBILD SENIOREN-ASSISTENZ BIETET INTERESSANTE PERSPEKTIVEN Die Kinder werden selbständiger, und die freie Zeit wird immer mehr. Das erleben viele Frauen, die sich mit der Geburt ihrer Kinder entschieden hatten, den Job für die Erziehung vorübergehend aufzugeben. Doch nicht allen gelingt nach der Familienphase die Rückkehr in den alten Beruf. Da heißt es für viele, sich völlig neu zu orientieren. Doch auch Menschen, die fest im Berufsleben stehen, aber mit ihrer aktuellen Arbeitssituation unzufrieden sind, denken immer häufiger daran, einen Neuanfang zu wagen. Attraktiv für viele ist eine Tätigkeit im sozialen Bereich. Beispielsweise in der Senioren-Assistenz. ANSPRUCHS- UND SINNVOLLE TÄTIGKEIT Mit einer Ausbildung zum Senioren-Assistenten finden diese Menschen als berufliche Wiedereinsteiger oder Umsteiger vielfältige Qualifikationsmöglichkeiten, interessante Zukunftsperspektiven und ein Arbeitsumfeld, das so manchem viel sinnvoller erscheint, als den ganzen Tag Akten zu wälzen. Denn die Senioren-Assistenz bezieht sich weder auf reine Haushaltsunterstützung ...
Weiterlesen
Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz
Neustart mit Senioren-Assistenz/Plöner Modell Ein Neustart in die berufliche Selbstständigkeit hat zwei Seiten. Einerseits realisiert man wirtschaftliche Chancen und ist endlich sein eigener Chef – andererseits muss man auch die damit verbundenen Risiken tragen. Wie balanciert man das vernünftig aus? Vor allem Frauen scheuen häufig vor einer Existenzgründung zurück, da sie oft sicherheitsbewusster und risikoscheuer als Männer sind. Eine Existenzgründung im sozialen Bereich kann die Risiken überschaubar halten und zu einer Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz führen. Beruf nah am Menschen Senioren-Assistenten sind selbstständige Dienstleister, die Senioren, die in der vertrauten Häuslichkeit mit oder ohne Pflegegrad wohnen, bei der Bewältigung des Alltags unterstützen und für soziale Kontakte sorgen. Eine Tätigkeit in diesem Bereich ist mit Verantwortung, Engagement und Sensibilität gegenüber den älteren Menschen verbunden. „Gerade für Frauen ist dieser Beruf nah am Menschen eine sehr interessante Option“, erklärt Ute Büchmann, die seit gut zehn Jahren qualifizierte Senioren-Assistenten ausbildet. Die Frauen können entweder ...
Weiterlesen
10 Jahre Senioren-Assistenz/Plöner Modell
Senioren-Assistenten/Plöner Modell sind bundesweit vernetzt DER BEGRIFF SENIOREN-ASSISTENZ – DIE HISTORIE 2006 entwickelte die Frauenbeauftragte Ute Büchmann die Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz und bot erstmals im Kreis Plön/Schleswig-Holstein eine Qualifizierung für lebenserfahrene Frauen an. Dieses Modellprojekt wurde mit europäischen Geldern gefördert und 2007 erfolgreich abgeschlossen. Zwei Ziele verfolgte Büchmann. Sie wollte zum einen älteren Menschen das Wohnen im eigenen Zuhause mit Unterstützung qualifizierter Seniorenbetreuer ermöglichen und zum anderen gut vorgebildete Frauen für die ambulante Seniorenbetreuung und die Selbstständigkeit im sozialen Bereich fit machen. Den Begriff Senioren-Assistenz gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Büchmann entwickelte ihn mit dem Ziel, eine Alltagsbegleitung für Senioren auf Augenhöhe in der Gesellschaft zu etablieren. Wie die Süddeutsche Zeitung im März 2017 über eine Absolventin der Ausbildung titelte, sind Senioren-Assistenten „ziemlich beste Freundinnen“ der älteren Menschen. EIGENE ERFAHRUNGEN IM FAMILÄREN UMFELD Vorausgegangen waren eigene Erfahrungen mit Büchmanns damals 84-jährigem Vater. Dieser fühlte sich nach ...
Weiterlesen
Mit Senioren-Assistenz neu durchstarten
Die Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz bietet eine berufliche Perspektive Fotoalben sind häufig die Grundlage der Biografiearbeit mit Senioren (Bildquelle: Michael Dicke, Hamburg) Wer fest im Berufsleben steht, aber mit seiner aktuellen Arbeitssituation unzufrieden ist, hat vielleicht schon einmal darüber nachgedacht, einen Neuanfang mit einer sinnstiftenden Tätigkeit zu wagen. Anspruchs- und sinnvolle Tätigkeit Mit einer Ausbildung zum Senioren-Assistenten finden diese Menschen als berufliche Wiedereinsteiger oder Umsteiger vielfältige Qualifikationsmöglichkeiten, interessante Zukunftsperspektiven und ein Arbeitsumfeld, das so manchem viel sinnvoller erscheint, als den ganzen Tag Akten zu wälzen. Denn die Senioren-Assistenz bezieht sich weder auf reine Haushaltsunterstützung noch auf körperliche Pflegeleistung im engeren Sinne. Stattdessen erfasst sie die nichtpflegerische Betreuung älterer Herrschaften, die meist noch keine Pflegestufe haben, nicht ins Heim wollen und so lange wie möglich eigenständig im eigenen Zuhause wohnen bleiben möchten. Ob als Begleitung zum Friedhof, bei der Erledigung von Behördengängen, für ein kleines Schwätzchen oder um abgebaute Potentiale ...
Weiterlesen
Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz
Infoabend am Freitag, 30. Januar in Berlin Netzwerklogo der Senioren-Assistenten in Deutschland Vor kurzem besuchte Gabriela Wurst, Senioren-Assistentin und Geschäftsführerin eines Dienstleistungsunternehmens aus Hamburg, einen Kunden im Seniorenheim. Er hatte ihr einige Tage zuvor von der Sängerin Marika Rökk, Sängerin und Revuestar der 50er-Jahre, vorgeschwärmt. Im Heim angekommen sagte Gabriela Wurst zu Ihrem Kunden: „Na, wie wäre es, wenn ich Ihnen jetzt einmal ein paar Melodien von Marika Rökk vorspiele?“ Der Kunde stutzte und entgegnete: „Da bräuchten Sie aber einen Plattenspieler und den haben Sie gar nicht mitgebracht“. Die Senioren-Assistentin lachte. Sie holte ihr iPad heraus, ging auf die Seite von YouTube und lud den Song „Ich brauche keine Millionen“ herunter. Augenblicklich unterbrachen die im Gemeinschaftsraum anwesenden Senioren ihre Gespräche. Aufgeregt und voller Neugier kamen einige näher. Bald war es nicht nur die alte Tonaufnahme, die zu hören war. Einzelne Senioren begannen mitzusingen. Andere zogen nach. Songs wie „In der ...
Weiterlesen
Ausbildung in der professionellen Seniorenbetreuung –
Seminare für Menschen mit kommunikativen Fähigkeiten – Infoabende im Januar in Hamburg, Berlin und im Raum Stuttgart Logo des bundesweiten Netzwerks professioneller Senioren-Assistenten 90 von 100 Senioren wollen so lange wie möglich im eigenen Zuhause wohnen bleiben.“Die wenigsten älteren Menschen benötigen eine Vollversorgung“, sagt Ute Büchmann, Geschäftsführerin des Weiterbildungsunternehmens Büchmann Seminare KG. „Aber die meisten brauchen zumindest einige Stunden in der Woche Unterstützung im Alltag“,fährt Büchmann fort. Hier setze das Ausbildungskonzept „Senioren-Assistenz nach dem Plöner Modell“ an. Neben der Vermittlung von Fachwissen in der Seniorenbetreuung werden die Teilnehmenden auch auf die Selbstständigkeit im Dienstleistungsbereich Senioren-Assistenz vorbereitet. Denn viele Senioren-Assistenten machen sich im Anschluss an ihre Ausbildung selbstständig. Senioren-Assistenten bilden das fehlende Bindeglied zwischen Haushalt und Pflege. Mit ihrer HIlfe sollen alte Menschen sehr viel länger in den eigenen vier Wänden bleiben können und der Gang ins Heim soweit wie möglich herausgezögert werden. Auf Infoabenden in Hamburg, Berlin und Stuttgart wird ...
Weiterlesen
Infoabend zur Ausbildung in der Senioren-Assistenz –
Mit Schnupperkurs zum Thema „Finanzielle Erleichterungen für Senioren“ Lebenserinnerungen – Biografiearbeit mit einem Senior Im Vorfeld des Kompaktkurses „Qualifizierung in der professionellen Senioren-Assistenz“, der ab 31. Oktober wieder in Raisdorf angeboten wird, lädt das Weiterbildungsinstitut Büchmann Seminare KG zu einem kostenlosen Schnupperkurs und Infoabend ein. Termin ist Donnerstag, 11. September ab 19.00 Uhr ins GTZ Raisdorf, Lise-Meitner-Str. 1-7 ein. Anja Kuß, Lehrerin für Pflegeberufe, wird im Rahmen des Schnupperkurses über finanzielle Erleichterungen für ältere Menschen sprechen und auch auf Änderungen in der Pflegeversicherung eingehen. Ute Büchmann, Geschäftsführerin der Büchmann Seminare KG, erläutert das Gesamtkonzept der Ausbildung nach dem Plöner Modell. Denn die Ausbildung in der Senioren-Assistenz besteht nicht nur aus 120 Stunden Unterricht – übrigens als Block- und Wochenendseminare -, sondern auch aus Weiterbildungstreffen nach Seminarabschluss, Vernetzung und optionalen Eintritt in die 2013 gegründete Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland sowie Unterstützung bei der Existenzgründung mit der Dienstleistung Senioren-Assistenz und Kundengewinnung. Im ...
Weiterlesen
Existenzgründung im sozialen Bereich
Infoabend zur Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz in Böblingen Senioren-Assistenz im Einsatz Am Donnerstag, 28. August, lädt das Weiterbildungsinstitut Büchmann Seminare KG von 19 bis 20.30 Uhr zu einem Infoabend über die Ausbildung zur Senioren-Assistenz in die IB-Schule, Liesel-Bach-Str. 26, in Böblingen ein. Als dritte Säule in der Seniorenbetreuung leisten Senioren-Assistenten jenseits von Pflege und grober Hausarbeit zugewandte Alltagshilfe. Und sorgen so für Lebensqualität im Alltag älterer Menschen. Ziel ist es, dass Senioren mit stundenweiser qualifizierter Unterstützung so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können. Schwerpunktthema des Infoabends ist die Existenzgründung im Bereich der privaten Seniorenbetreuung, Die Dozentin und Koordinatorin der Ausbildung in Süddeutschland, Regina Busch, erläutert die Chancen einer Selbstständigkeit im Bereich der qualifizierten Seniorenbetreuung und geht auf das Gesamtkonzept der Ausbildung ein, das nicht nur aus Unterricht, sondern auch aus einer intensiven Nachbetreuung, Vernetzung und Unterstützung bei der Kundengewinnung besteht. Büchmann Seminare bietet die ...
Weiterlesen
Existenzgründung im sozialen Bereich
Infoabend zur Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz in Böblingen Senioren-Assistenz im Einsatz Am Donnerstag, 28. August, lädt das Weiterbildungsinstitut Büchmann Seminare KG von 19 bis 20.30 Uhr zu einem Infoabend über die Ausbildung zur Senioren-Assistenz in die IB-Schule, Liesel-Bach-Str. 26, in Böblingen ein. Als dritte Säule in der Seniorenbetreuung leisten Senioren-Assistenten jenseits von Pflege und grober Hausarbeit zugewandte Alltagshilfe. Und sorgen so für Lebensqualität im Alltag älterer Menschen. Ziel ist es, dass Senioren mit stundenweiser qualifizierter Unterstützung so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können. Schwerpunktthema des Infoabends ist die Existenzgründung im Bereich der privaten Seniorenbetreuung, Die Dozentin und Koordinatorin der Ausbildung in Süddeutschland, Regina Busch, erläutert die Chancen einer Selbstständigkeit im Bereich der qualifizierten Seniorenbetreuung und geht auf das Gesamtkonzept der Ausbildung ein, das nicht nur aus Unterricht, sondern auch aus einer intensiven Nachbetreuung, Vernetzung und Unterstützung bei der Kundengewinnung besteht. Büchmann Seminare bietet die ...
Weiterlesen
Ein neuer Weg in die Selbständigkeit
Die Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz Logo des bundesweiten Netzwerks der Seniorenassistenten Wir kennen das Problem. Die Kapazitätsgrenzen von Senioreneinrichtungen sind in Kürze erreicht. Die Zahl der über 60-jährigen wird bis zum Jahr 2013 um das Doppelte ansteigen. Täglich lesen wir Schlagworte wie: überalterte Gesellschaft, kritische Pflegesituation, Kostensteigerung durch demographische Entwicklung oder Pflegenotstand. Hier setzt das Unternehmen Büchmann Seminare KG aus Schwentinental an, dessen Ausbildungskonzept bisher einzigartig in Deutschland ist. Ute Büchmann dazu: „90 Prozent aller älteren Menschen wollen im Alter im eigenen Zuhause wohnen bleiben und nicht in eine Einrichtung. Die wenigsten von ihnen sind pflegebedürftig. Die wenigsten benötigen eine Vollversorgung, sondern lediglich einige Stunden Unterstützung in der Woche.Diese Unterstützung bieten die von unserem Unternehmen ausgebildeten Senioren-Assistenten.Die Teilnehmer/innen unserer Kurse in der professionellen Senioren-Assistenz bereiten wir bereits während der Seminare auf die Selbständigkeit und somit auf eine neue Dienstleistung im sozialen Bereich vor, die dringend benötigt wird.Doch auch nach ...
Weiterlesen