Informationen der Sinziger Stadtverwaltung irreführend
Sinziger Stadtverwaltung (Bildquelle: © AdobeStock-Elke Hoetzel) In der letzten Stadtratssitzung informierte die Sinziger Stadtverwaltung auf Antrag des Stadtrates die Öffentlichkeit über den aktuellen Sachstand des Verfahrens zum geplanten Nahversorgungszentrum. In einem Aktenvermerk vom 12.12.2018 wird zum Bauleitverfahren bezüglich des Bebauungsplans darauf verwiesen, dass der Aufstellungsbeschluss am 28.05.2015 vom Stadtrat gefasst wurde und ein Abwägungsbeschluss nach Offenlage zur Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden, Nachbarkommunen sowie sonstiger Träger öffentlicher Belange am 18.05.2017 erfolgte. Vorbehaltlich der Raumordnungsprüfung wurde die Offenlage des B-Plans im Mai 2017 beschlossen Seit Mai 2017 ruht das Bebauungsplanverfahren, dessen nächster Schritt ein förmliches Beteiligungsverfahren (Offenlage) ist. Diese Offenlage wurde am 18.05.2017 in einem sogenannten Vorratsbeschluss beschlossen: „Die vorliegenden Verfahrensunterlagen werden anerkannt und die Verwaltung wird beauftragt, im Rahmen des Bebauungsplanaufstellungsverfahren die Offenlage gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Trägerbeteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen, sobald das Ergebnis der raumordnerischen Prüfung vorliegt.“ (Niederschrift ...
Weiterlesen
Neues Nahversorgungszentrum in Heiligenhaus: HBB und Stadt beleben die Innenstadt neu
+++ HBB baut neues Einkaufsquartier auf alter Industriebrache Hitzbleck +++ 6.500 qm Verkaufsfläche und circa 260 Stellplätze +++ Innenstadtentwicklung und große Chance für die Stadt nach jahrelangem Stillstand +++ Auf dem ehemaligen Gelände der Firma Hitzbleck entsteht ein neues Einkaufszentrum. (Bildquelle: @Foto/Rendering: HBB) Heiligenhaus, 29. Juni. Lange tat sich nichts an der Westfalenstraße. Nach jahrelanger Diskussion um neue Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt will die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft (HBB) nun möglichst bald mit dem Bau eines innerstädtischen Nahversorgungszentrums auf dem alten Industriegrundstück der ehemaligen Firma Hitzbleck beginnen. Bereits vor Jahren hat die HBB in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Stadt das Nahversorgungszentrum in Selbeck umgesetzt. „Nach jahrelangem Stillstand kann nun ein attraktives Projekt für Heiligenhaus zeitnah und schnell umgesetzt werden. Für das Heiligenhauser Geschäftszentrum ist unser geplantes Projekt ein großer Gewinn. Es wird der gesamten Innenstadt einen richtigen Schub für die nächsten Jahre geben“, sagt Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB. Stadt ...
Weiterlesen
GRR German Retail Fund No.1 erwirbt Nahversorgungszentrum in Elmshorn
Erlangen, 14. Januar 2015 – Die GRR Real Estate Management GmbH (GRR) hat das Portfolio ihres GRR German Retail Fund No.1 durch den Kauf eines Nahversorgungszentrums in Elmshorn erneut erweitert. Verkäufer ist ein von TIAA Henderson Real Estate verwalteter Immobilienfonds. Der Kaufpreis beträgt circa 5,1 Mio. Euro. Insgesamt umfasst der 2012 von GRR aufgelegte Fonds damit nun 28 Objekte. Die Einzelhandelsimmobilie im Hainholzer Damm 3-9 wurde 2004 auf einem gut 9.800 m² großen Grundstück errichtet. Die Mietfläche beträgt rund 3.700 m² und wird von Edeka, Aldi Nord, Rossmann und einer Sparkasse genutzt. Die bestehenden Mietverträge haben eine durchschnittliche Restlaufzeit von knapp acht Jahren. Das Nahversorgungszentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße 431 und verfügt über 110 PKW-Stellplätze. DTZ Zadelhoff Tie Leung GmbH war für die Verkäuferseite vermittelnd tätig. Der GRR German Retail Fund No.1 ist ein offener Immobilien-Spezial-AIF und wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert. Über GRR ...

Weiterlesen
GRR German Retail Fund No.1 erweitert Portfolio um zwei Nahversorgungszentren in Niedersachsen
Nahversorgungszentrum Harsum (Bildquelle: GRR Real Estate Management GmbH) Erlangen, 2. Dezember 2014 – Die GRR Real Estate Management GmbH (GRR) hat dem Portfolio ihres GRR German Retail Fund No.1 durch den Kauf von Nahversorgungszentren in Harsum und Nordstemmen zwei weitere Einzelhandelsimmobilien hinzugefügt. Verkäuferin ist in beiden Fällen die German Retail II GmbH, Aschheim. Insgesamt umfasst der 2012 von GRR aufgelegte Fonds damit 27 Objekte. Die Einzelhandelsimmobilie in Harsum, nördlich von Hildesheim gelegen, wurde 2001 auf einem 20.600 m² großen Grundstück errichtet. Sie umfasst eine Mietfläche von rund 4.100 m². Ankermieter ist REWE. Die bestehenden Mietverträge haben eine durchschnittliche Restlaufzeit von gut 13 Jahren. Der Kaufpreis beträgt 3,8 Mio. Euro. Zu dem Nahversorgungszentrum gehören 244 Parkplätze. Es verfügt durch seine unmittelbare Nähe zur Autobahn A7 über eine hervorragende Verkehrsanbindung. Bei dem Nahversorgungszentrum in Nordstemmen, westlich von Hildesheim, handelt es sich um eine 2004 fertiggestellte Immobilie. Sie befindet sich auf einem 20.700 ...
Weiterlesen
GRR German Retail Fund No.1 kauft Nahversorgungszentrum in Niedersachsen
Nahversorgungszentrum Lengede Erlangen, 12. November 2014 – Die GRR Real Estate Management GmbH hat für ihren GRR German Retail Fund No.1 ein Nahversorgungszentrum im niedersächsischen Lengede erworben. Verkäuferin ist die SB-Markt Lengede GmbH & Co. KG. Der Kaufpreis beträgt rund 5,9 Mio. Euro. Damit umfasst der im Jahr 2012 aufgelegte GRR German Retail Fund No.1 jetzt 25 Objekte. Die Gesamtmietfläche der 2004 errichteten Immobilie beträgt circa 4.200 m², von denen Rewe als Ankermieter 2.200 m² belegt. Weitere Nutzer innerhalb des Objekts sind Lidl und KiK. Die Restlaufzeit der Mietverträge liegt bei etwa 9,4 Jahren. Zu dem Nahversorgungszentrum, das sich auch auf einem circa 17.500 m² großen Grundstück Am Kreisel befindet, gehören 211 Stellplätze. Der GRR German Retail Fund No.1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ wurde 2012 aufgelegt. Ziel ist es, dass er in 2015 auf 300 Mio. Euro anwächst und gemessen an den Mieteinnahmen einen etwa ...
Weiterlesen
PAMERA CORNERSTONE gewinnt neues Mandat
Berlin, 4. November 2014 – PAMERA Cornerstone Real Estate Advisers (PAMERA Cornerstone) hat im Rahmen einer Zwangsversteigerung für einen Investor das Nauener Karree in der Kreisstadt Nauen bei Berlin erworben. Pamera Cornerstone ist von dem neuen Eigentümer mit dem Asset-Management-Mandat für das in der Dammstraße 7-9 / Oranienburger Straße gelegene Gebäudeensemble betraut worden. Bei dem 1994 errichteten Nauener Karree handelt es sich um ein innerstädtisch gelegenes Nahversorgungszentrum mit circa 5.300 m² Einzelhandelsfläche. Mieter sind u.a. KIK, Netto, Rossmann und Ernstings Family. Hinzu kommen 2.200 m² Büro- und 460 m² Wohnfläche in den Obergeschossen der Gebäude. Zu dem auf einem knapp 15.000 m² großen Grundstück gelegenen Objekt gehören zudem 141 Stellplätze und eine Tiefgarage mit weiteren 165 Parkmöglichkeiten. Das Nauener Karree verfügt durch die nahe gelegenen Autobahnen A 2, A 10 und A 24 sowie die Bundesstraßen B 5 und B 273 über eine hervorragende Verkehrsanbindung nach Berlin und das brandenburgische ...

Weiterlesen
Investor und Entwickler GHI übergibt Rewe-Markt im neuen Nahversorgungszentrum Bad Vilbel
Fertigstellung des NVZ und Erschließung in zehn Monaten Bauzeit Rewe-Markt Bad Vilbel Linden/Bad Vilbel, 14. August 2014. Der auf Einzelhandel, Pflege- und Wohnimmobilien spezialisierte Entwickler und Investor GHI – Gesellschaft für Handel und Immobilien mbH aus Linden übergab am Montag offiziell einen Rewe-Markt mit 2.600 m² Verkaufsfläche. Die GHI stellt damit ein weiteres Nahversorgungszentrum mit dem Vollsortimenter Rewe und dem Discounter Aldi nach zehn Monaten Bauzeit fertig. Aldi eröffnete bereits im April 2014. Die GHI hat das 16.000 m² große Grundstück im Oktober 2012 erworben und darauf ein Nahversorgungszentrum mit Vollsortimenter, Discounter und Parkplätzen sowie die Erschließung an ein angrenzendes Neubaugebiet entwickelt. Das Investitionsvolumen beträgt 15 Millionen Euro. Am Montag übergab die GHI den Supermarkt mit einer Verkaufsfläche von 1.940 m², den Backshop mit Sitzbereich auf ca. 70 m² und einen separaten Getränkemarkt mit rund 600 m² (Gesamtfläche 3.550 m²) an Rewe und den Betreiber, den privaten Kaufmann Bernd Kaffenberger. ...
Weiterlesen
Investor und Entwickler GHI übergibt Rewe-Markt im neuen Nahversorgungszentrum Bad Vilbel
Fertigstellung des NVZ und Erschließung in zehn Monaten Bauzeit Rewe-Markt Bad Vilbel Linden/Bad Vilbel, 14. August 2014. Der auf Einzelhandel, Pflege- und Wohnimmobilien spezialisierte Entwickler und Investor GHI – Gesellschaft für Handel und Immobilien mbH aus Linden übergab am Montag offiziell einen Rewe-Markt mit 2.600 m² Verkaufsfläche. Die GHI stellt damit ein weiteres Nahversorgungszentrum mit dem Vollsortimenter Rewe und dem Discounter Aldi nach zehn Monaten Bauzeit fertig. Aldi eröffnete bereits im April 2014. Die GHI hat das 16.000 m² große Grundstück im Oktober 2012 erworben und darauf ein Nahversorgungszentrum mit Vollsortimenter, Discounter und Parkplätzen sowie die Erschließung an ein angrenzendes Neubaugebiet entwickelt. Das Investitionsvolumen beträgt 15 Millionen Euro. Am Montag übergab die GHI den Supermarkt mit einer Verkaufsfläche von 1.940 m², den Backshop mit Sitzbereich auf ca. 70 m² und einen separaten Getränkemarkt mit rund 600 m² (Gesamtfläche 3.550 m²) an Rewe und den Betreiber, den privaten Kaufmann Bernd Kaffenberger. ...
Weiterlesen
GRR Real Estate Management kauft Nahversorgungszentrum in Fürth
Nahversorgungszentrum Fürth Erlangen, 1. Juli 2014 – Für ihren GRR German Retail Fund No.1 hat die GRR Real Estate Management GmbH (GRR REM) ein Nahversorgungszentrum in Fürth von der Barclays Bank erworben. Der Kaufpreis beträgt rund 4,8 Mio. Euro. Damit umfasst der Fonds, den das auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Unternehmen im Jahr 2012 aufgelegt hat, 23 Objekte. Das Nahversorgungszentrum befindet sich auf einem rund 17.300 m² großen Grundstück in der Vacher Straße. Es wurde 2005 errichtet und umfasst etwa 4.100 m² Mietfläche. Ankermieter der (voll vermieteten) Einzelhandelsimmobilie sind Rewe und Norma. Auf dem Gelände des Objekts stehen 170 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Als Berater des Verkäufers war die NAI apollo group tätig. Der GRR German Retail Fund No.1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ soll im Laufe des Investitionszeitraums von zwei bis drei Jahren auf 300 Mio. Euro anwachsen und gemessen an den Mieteinnahmen einen etwa 70%igen Anteil an ...
Weiterlesen
GRR Real Estate Management erwirbt 22. Objekt für GRR German Retail Fund No.1
Nahversorgungszentrum Bayreuth Erlangen, 17. Juni 2014 – Die GRR Real Estate Management GmbH (GRR REM) hat das Portfolio des GRR German Retail Fund No.1 durch den Kauf eines Nahversorgungszentrums in Bayreuth auf jetzt 22 Objekte vergrößert. Verkäuferin der Immobilie ist die ANKOM Gesellschaft für Projektentwicklung mbH. Der Kaufpreis beträgt rund 5,2 Mio. Euro. Die Einzelhandelsimmobilie liegt auf einem etwa 9.500 m² großen Grundstück und umfasst knapp 2.500 m² Mietfläche. Das 2011 errichtete Nahversorgungszentrum in der Nürnberger Straße ist vollständig vermietet. Ankermieter sind Lidl und dm, die langfristige Mietverträge abgeschlossen haben. Für die Kunden stehen rund 120 PKW-Stellplätze bereit. Der GRR German Retail Fund No.1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ soll im Laufe des Investitionszeitraums von zwei bis drei Jahren auf 300 Mio. Euro anwachsen und gemessen an den Mieteinnahmen einen etwa 70%igen Anteil an Lebensmitteleinzelhändlern aufweisen. In Frage kommen Immobilien im Bereich von drei bis 15 ...
Weiterlesen
INTERNOS vermietet rund 730 m² in Tarmstedt an Raiffeisen eG
Raiffeisen-Markt, Tarmstedt Tarmstedt, 12. Dezember 2013 – Die Internos Global Investors Gruppe hat für den von ihr betreuten Einzelhandelsfonds GRP einen Mietvertrag über eine Fläche von rund 730 m² in Tarmstedt im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen mit der Raiffeisen eG abgeschlossen. Das Objekt in der Hauptstraße 23 war ursprünglich noch bis November 2014 an Penny vermietet. Der Mietvertrag mit der Raiffeisen eG hat eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren. Die Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von circa 940 m² sowie über rund 50 Stellplätze. Weitere Mieter sind die Wümme-Bäckerei Sammann und die Modeboutique A’riva. Der 2007 aufgelegte Einzelhandelsfonds German Retail Partnership Fund 1 (GRP-1-Fonds) umfasst derzeit 63 Fachmarkt- und Nahversorgungszentren im gesamten Bundesgebiet mit einem Gesamtwert von rund 164 Millionen Euro. Bildrechte: Internos Über die Internos Global Investors Gruppe (www.internosglobal.com) Internos Global Investors ist eine inhabergeführte, unabhängige und international tätige, auf Immobilien spezialisierte Investment-, Fonds- und Asset-Management-Plattform mit Hauptsitz ...
Weiterlesen
GRR German Retail Fund No.1 kauft Nahversorgungszentrum in Erlangen und erhält weitere 30 Mio. Euro Eigenmittel
Erlangen, 6. Februar 2013 – Die GRR Real Estate Management GmbH (GRR REM) hat für den GRR German Retail Fund No.1 das neu erbaute Nahversorgungszentrum „Büchenbach-West“ in Erlangen erworben. Das Objekt verfügt über eine Mietfläche von gut 5.000 m² mit Rewe als Ankermieter. Verkäufer ist die Ten Brinke Projektentwicklung GmbH. Das Nahversorgungszentrum, das eine Versorgungslücke im Stadtteil Büchenbach schließt, ist Bestandteil einer städtebaulichen Gesamtmaßnahme, die weitere Wohnbebauung sowie die Errichtung eines Bürgerzentrums und einer Stadtteilbücherei vorsieht. Die Liegenschaft besteht aus zwei Baukörpern: Zum einen ein Rewe-Supermarkt der neuesten Generation und zum anderen ein Dienstleistungszentrum mit Rossmann, Frisör Klier, einer Apotheke und einer Fahrschule sowie mehreren Praxen (unter anderem Zahnarzt, Kieferorthopäde, Physiotherapeut) als Mieter. Weitere Ankäufe stehen kurz vor dem Abschluss. „Wir sind zuversichtlich, in den nächsten Wochen die Akquisition von weiteren 10-12 Einzelhandelsimmobilien für den GRR German Retail Fund No.1 melden zu können“, konkretisiert Susanne Klaußner den aktuellen Stand der ...
Weiterlesen