Vom Macher, für Macher: Reinhold Borsch verwandelt Gärten in exklusive Ruhe-Oasen
Reinhold Borsch ist kein typischer Gartengestalter. Er verfolgt mit seinen exklusiven Gärten die Philosophie, das europäische Stück Grün seiner Kunden in eine Oase aus Fernost zu verwandeln, in welcher man im hektischen Alltag zur Ruhe kommen kann. Portrait Reinhold Borsch: Fotograf Matthias Schütz Schon die japanische Bestsellerautorin Marie Kondo hat mit ihrer Aufräum-Methode ein Gegenkonzept zur hektischen, modernen und sich ständig wandelnden Welt geschaffen. Alles hat seinen festen Platz, nichts wird durcheinander gebracht oder steht im Weg. Ganz ähnlich sieht es in den exklusiven Gärten des Gartengestalters Reinhold Borsch aus Kempen bei Düsseldorf aus. Er baut keine typischen Gärten, wie sie hinter deutschen Einfamilienhäusern oft zu sehen sind. Es gibt keine wuchernden Sträucher, keine große Wiese mit wild wachsenden bunten Blumen und auch ein Gemüsebeet sucht man hier vergeblich. Denn Reinhold Borsch hat sich auf japanische Gärten spezialisiert, die anders als deutsche Gärten und ganz á la Marie Kondo sehr ...
Weiterlesen
Ein Königreich für Kois: Reinhold Borsch baut die größten Koiteiche Europas
Kois stehen in der japanischen Kultur für Glück und Erfolg, Liebhaber zahlen für ein Tier bis zu siebenstellige Summen. Logo Garten & Landschaftsbau Reinhold Borsch Der Japangarten-Experte Reinhold Borsch baut den edlen Zierkarpfen einen exklusiven und artgerechten Lebensraum, denn er realisiert Europas größte Koiteiche. Farbenprächtige Kois im klaren Wasser ihres Teichs beobachten – nichts wirkt entspannender, als wenn sich die Ruhe der Fische spürbar auf den Betrachter überträgt. Das sagt der Koiteich- und Japangarten-Experte Reinhold Borsch aus Kempen am Niederrhein und erklärt damit den Ursprung seiner Faszination für exklusive Gärten im japanischen Stil. Als gelernter Garten- und Landschaftsbauer machte er sich vor über 25 Jahren selbstständig, um seine Vorstellungen von visionären Gartengestaltungen im ganz großen Stil zu verwirklichen. Denn das Beste ist für seine spektakulären Gärten und Koiteiche gerade gut genug. Unzählige Male ist er seitdem nach Japan gereist, um direkt von den Profis zu lernen. Von japanischen Gartenbaumeistern vor ...
Weiterlesen
Anderson Japanese Gardens in Rockford: Japanische Gartenkultur vom Feinsten
Saisoneröffnung für eine besondere Oase der Ruhe und des Friedens – Täglich bis 31. Oktober 2014 geöffnet Wasserfall in Anderson Japanese Gardens in Rockford Anderson Japanese Gardens hat wieder geöffnet. Ab sofort können Touristen und Einheimische die prächtige Gartenanlage in Rockford, nur 90 Autominuten westlich von Chicago gelegen, besuchen. Täglich bis 31. Oktober bleibt dieser besondere Ort der Ruhe und des Friedens geöffnet. Besucher können dort erholsame Stunden verbringen und sich an der hohen Gartenbaukunst erfreuen. Unter Kennern gilt Anderson Japanese Gardens als einer der besten und schönsten japanischen Gärten außerhalb Japans. Zu erleben gibt es viele liebevoll arrangierte blühende Bäume und Sträucher, Wasserfälle, einen See mit Koi-Karpfen, einen Zen-Garten sowie ein Teehaus und ein japanisches Gästehaus im Stil des 16. Jahrhunderts. Bänke und Stühle laden zum Verweilen ein. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Meditationen, Tai Chi- und Bujinkan-Kurse sowie Workshops in japanischer Tuschemalerei. Zudem finden auf dem Anwesen während der Sommermonate ...
Weiterlesen