Goethe in Rüdesheim – der Kaiser ist nackt
Finissage am 26.05.2016 ab 16:00 Uhr EZB Gebäude – aus den Zauberformeln(l)n Zum Abschluß der mehrwöchigen Performance des vielfach ausgezeichneten Frankfurter Künstlers Klaus Gajus Gorsler und des Autors Hans Scharpf stellt die veranstaltende Lexann Art Management das Thema „Geld und Magie“ in den Vordergrund. Zwei teilnehmende Beobachter unterhalten sich darüber, ob der Euro noch ausreichend Magie besitzt – oder ersetzt werden sollte. Goethe wird befragt, ob er den FairTaler als Ersatz begrüßt hätte oder lieber „Die Schwarze Null“. Die Veranstaltung schließt mit dem Theaterstück „Die Befreiung vom Geld“, choreographiert von der Frankfurter Performance-Künstlerin Dada Vecerin. So folgt auch die Finissage folgerichtig Goethes Worten „Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“ und leitet aus der harten Welt des Geldes hinüber zum Betrachten, Anhören, Reflektieren, zum Erträumen und Kommunizieren einer wünschenswerten Zukunft. Für die Bewirtung sorgt das Weingut Trapp mit einem guten Rheingauer Tropfen, den sicher auch Goethe geschätzt haben dürfte. Veranstaltungsort: ...
Weiterlesen
Kunstfans und Gastronomen aufgepasst: Einladung in die Heckmann-Höfe am 25. September
– Feierliche Finissage der erfolgreichen Kunstausstellung am 25. September ab 18 Uhr – Um 19 Uhr: Führung durch die Heckmann-Höfe und Präsentation der Pferdekopf-Remise, die nun zur Vermietung an Gastronomen bereit steht – Get-Together und Einweihu Pferdekopf-Remise in den Heckmann-Höfen Berlin, 11. September 2014 – Fast drei Monate hat Susanne Rikus mit ihrer farbenfrohen, energetischen Kunst die Tropenwelt Hawaiis und mediterrane Atmosphäre Sardiniens in die Berliner Heckmann-Höfe (an der Oranienburger Straße zwischen Postfuhramt und Neuer Synagoge) geholt. „Ich bin begeistert von der Schönheit dieses Innenhofes mit seinem Mittelmeerflair, dem Meer an Rosen und seine Ruhe inmitten der Großstadt. Er hat mich ungemein inspiriert, die Besucher in Strömen angezogen und die Ausstellung in der Eventlocation, dem „Werkhaus in den Heckmann-Höfen“, zu einem vollen Erfolg gemacht“, erklärt Susanne Rikus. Noch bis zum 25. September sind die expressiven Kunstwerke, die sinnlich auf Leinwand gebannt wurden, in den Heckmann-Höfen zu bestaunen. Ab 18 Uhr ...
Weiterlesen
Finissage KELLERBRANDT – Moderne Fotokunst in Frankfurt
Ausstellungsende am Samstag 25. Mai in der Frankfurter Zeilgalerie „The HUB – Concept Store“ Finissage www.KELLERBRANDT.de – Fotokunst Frankfurt Für alle Kunstinteressierten und Liebhaber abstrakter Fotokunst ergibt sich am Samstag den 25. Mai ein letztes Mal die Gelegenheit die Werke der Künstlerin Kellerbrandt in der Frankfurter Zeilgalerie zu betrachten. +++ Ausstellungsinfo und Wegbeschreibung zur Galerie unter http://www.KELLERBRANDT.de +++ Aus der Ausstellungsserie „Perspektive Aspektomat“ sind auf der Finissage Farben, Formen und Produktionsarten modernster Fotokunst zu betrachten. Stefan Lingnau von der Kunstagentur 2SINN: „Die Handschrift der Künstlerin, Kleines groß zu zeigen und im Großen auch dem Kleinen seinen Raum zu lassen, adeln Julia Kellerbrandts Bilder. Allein die Vielzahl macht die Auswahl schwer, einzig, man wünscht sich mehr leere Wände, diese mit weiteren Motiven aus der Serie Pespektive Aspektomat zu füllen.“ Bereits seit über 10 Jahren experimentiert Julia Kellerbrandt für Ihre Werke mit innovativen Herstellungsverfahren im Cross-Media-Mix (Glasmalerei, Fotografie, Projektion und digitale Bearbeitung). ...
Weiterlesen
Vibraphon und Trommeln „Vor Ort“
Finissage Aquarellausstellung Wildbad Rothenburg Rothenburg ob der Tauber. Er ist ein Rothenburger. Er ist Schlagzeuger, Musiklehrer, Leiter verschiedener  Musikgruppen, Komponist und Arrangeur. Und am Sonntag, 13. Mai, ab 17 Uhr im Theatersaal des Wildbads Rothenburg zu erleben: Tom Wagner. Zur Finissage der Aquarellausstellung „Vor Ort“ von Andreas Burkart musiziert Wagner Werke für Vibraphon und kleine Trommel, darunter „Mirror from another“ (David Friedman), „Lied ohne Worte“ (Eckehard Kopetzki) und die Eigenkomposition „…known as: the Suite!“

Weiterlesen
„Klangvolle“ Finissage schließt gemeinsame Arbeit von Engeln und Seibt in Berlin ab
Kombination aus Malerei und Fotografie findet in Berliner Zionskirche ihren Ausklang Ein Panorama in ?Geteilten Räumen? – Berliner Zionskirche (Krzikalla/Bekanntgabe Engeln selbst – Gießen/Berlin, den 20.10.2011) Die Ausstellung „Geteilte Räume“ wurde am 26.08.2011 von der Berliner Künstlerin Skadi Engeln und dem Fotografen Thilo Seibt in der Berliner Zionskirche eröffnet. Engeln, sowie Seibt, wählten die Ziononskirche in Berlin Mitte als einen besonderen Ort mit geschichtlichem Hintergrund für ihre bildnerischen Auseinandersetzungen aus. Als Abschluss einer erfolgreichen Zusammenarbeit erfolgt die Finissage der Ausstellung „Geteilte Räume“ in Berlin am 23.10.2011 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Die Ausstellung bietet vielseitige Impressionen von verborgenen, nicht benannten Landschaften und bewegte sich in Kombination aus Malerei und Fotografie in „geteilten Räumen“. „Die gewählte gegensätzliche Darstellungsweise der Landschaften, soll die nötige Stimmung transportieren und den Betrachter dazu einladen, die Bedeutung des unmittelbar Dargestellten hinaus zu reflektieren“, so Engeln zur Absicht der „Geteilten Räume“. Die bildnerischen Auseinandersetzungen sollen ein ...
Weiterlesen