Kompressoren mit Dieselpartikelfilter
Eisstrahlen braucht Druckluft Südstrahl und CompAir – ein gutes Team für einen sauberen Auftritt. Die Südstrahl GmbH & Co. KG gilt als etablierter Hersteller im Bereich Trockeneisstrahl-Geräten und -Maschinen. Das schwäbische Unternehmen ist nun bereits 11 Jahre mit der Herstellung solcher Maschinen am Markt. Einsatzerfahrungen und Kundenwünsche fließen in jede neue Serie mit ein. Für die Druckluftversorgung setzt man auf Maschinen eines soliden Partners. Weniger sauberere Emissionen ist dabei die Forderung der Zeit. Die Anwendung im Detail „Unsere Anlagen werden an unserem Standort in Tamm bei Ludwigsburg produziert und was wir nicht selbst herstellen, wird im näheren Umfeld von namhaften deutschen Zulieferern beschafft.“ sagt Andreas Gschweng, der für die Entwicklung der Geräte mitverantwortlich ist. Er deutet auf das geöffnete Gehäuse eines Strahlgerätes und weist auf den Elektromotor und die Steuer- und Regelkomponenten, die bevorzugt ihren Ursprung in Baden-Württemberg haben. „Wir legen großen Wert auf Zuverlässigkeit und vor allem die Wirtschaftlichkeit ...
Weiterlesen
HTB – Kompressoren Spezialeinsätze im Gebirge
Übergabe von neuen CompAir Kompressoren bei HTB in Zams / Tirol /Österreich. Unterschiedliche Ausstattungen helfen auch Spezialbau-Aufgaben im Hochgebirge zu bewältigen. Von links nach rechts: Wilfried Roiß, CompAir / Linz; Patrick Rettenbacher, Werkstattleiter, Tirol / Vorarlberg; Stefan Krismer, Geräteverwaltung, Tirol / Vorarlberg Die Firma HOCH-TIEF-BAU-IMST GmbH kurz „HTB“ ist ein Tochterunternehmen des SWIETELSKY Baukonzerns, mit rund 7400 Mitarbeitern einer der bedeutendsten Unternehmen in Österreich. Niederlassungen von HTB befinden sich in Arzl im Pitztal (Tirol), Innsbruck (Tirol), Nüziders (Vorarlberg), Kufstein (Tirol), Lienz (Osttirol), Zell am See (Salzburg), Villach (Kärnten) und Nals (Südtirol). Das Unternehmen hat jahrelange Erfahrung im Hochgebirgsbau, Spezialtiefbau, Erdwärme, Düsenstrahlverfahren (DSV), Tunnelbau, Zimmerei, Trockenbau und Fliesen. In diesen Sparten beschäftigt das nach EN ISO 9001, EN ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifizierte Unternehmen derzeit über 400 Mitarbeiter. Technisches Know-How, Flexibilität, Leistungsfähigkeit und innovative Ideen sind Kennzeichen von Mitarbeitern und Unternehmen. Es ist schon etwas Besonderes, wenn dort, wo kein ...
Weiterlesen
Korrosionsschutz im Anlagenbau
Korrosionsschutz: Alte Beschichtung entfernen ist am aufwendigsten Saubere Druckluft ist bei Korrosionsschutz unverzichtbar. Korrosionsschutz ist Werterhaltung von industriellen Anlagen. Oberflächenbeschichtungen halten aber nicht ewig, das Wissen alle. Nach gut 20 Jahren ist es dann mal wieder soweit – eine Neubeschichtung wird fällig. Nur vor 20 Jahren und weiter zurück wurden mit bleihaltigen Stoffen heute als bedenklich eingestufte Beschichtungsmaterialien verwendet. Entsprechend aufwendig ist die Entfernung der Altbeschichtung, bevor ein neuer Korrosionsschutz aufgebracht werden kann. Seit fast 40 Jahren am Markt hat sich die Woell GmbH auf Maler-, Lackier- und Beschichtungsarbeiten einschließlich Vollwärmeschutz sowie Brandschutzbeschichtungen konzentriert. Die Referenzliste des in Köln ansässige Unternehmens ist ein who is who der deutschen Wirtschaft. „Natürlich sind wir auch im angrenzenden Ausland unterwegs, denn die Beneluxländer sind ja nicht weit,“ erklärt Herr Dipl.-Ing. Thomas Pahle, Technischer Leiter Korrosionsschutz der Woell GmbH. Aktuell wird auch im Raum Köln der Korrosionsschutz einer Industrieanlage erneuert. Um die über 20 ...
Weiterlesen
Compair – Nachträgliche Wärmedämmung zweischaliger Außenwände
Gebäudedämmung – Material wird eingeblasen Auf dem Anhänger sind alle Arbeitsgeräte einschließlich Kompressor untergebracht. Über Leitungen wird der Dämmstoff eingeblasen. In Norddeutschland wurden früher die Außenwände der meisten Wohngebäude und Siedlungshäuser zweischalig mit Luftschicht errichtet. Heizenergie war preiswert und die Luftschicht zwischen den Wänden würde es schon richten. Untersuchungen bestätigen, dass sich bis zu 25 % des Wärmeverbrauches durch zusätzlich gedämmte Außenwände einsparen lassen. Auf elegante und praktisch nicht sichtbare Weise lassen sich solche Gebäude nachträglich und zusätzlich dämmen, indem die Luftschicht mit speziellem Dämmmaterial aufgefüllt wird. Seit über 35 Jahren führt die Lammers GmbH Dämmarbeiten an solchen Gebäudetypen durch. Als anerkannter Fachbetrieb für nachträgliche Kerndämmung verwendet das in Ganderkesee ansässige Unternehmen Perlite von Knauf. Das Naturprodukt liegt als Granulat vor und wird in die Hohlschicht mit Druckluft eingeblasen. Firma Lammers hat sich dazu eine spezielle Arbeitsmaschine gebaut. Auf einem Anhänger sind ein Druckluftkessel, ein C 25 CompAir Kompressor und ...
Weiterlesen
Kanalisation – Prüfung Hausanschlüsse Ländersache
Die öffentliche Kanalisation der Bundesrepublik Deutschland umfasst ein Leitungsnetz von insgesamt ca. 446.000 km Länge, davon entfallen ca. 2.300 km auf Bremen. Schätzungen gehen davon aus, dass das private Netz, zu dem die Grundleitungen unterhalb eines Gebäudes und ein Teil der Anschlussleitung an den öffentlichen Kanal gehören, etwa doppelt so lang ist. Bei Undichtigkeiten an diesen Abwasserleitungen können Schadstoffe in die Umwelt gelangen und damit Boden und Grundwasser gefährden. CompAir: Auf Grund der Kosten- und Zeitersparnis gegenüber der offenen Bauweise wird im privaten Sektor das grabenlose Sanierungsverfahren meistens vorgezogen. Die öffentliche Kanalisation der Bundesrepublik Deutschland umfasst ein Leitungsnetz von insgesamt ca. 446.000 km Länge, davon entfallen ca. 2.300 km auf Bremen. Schätzungen gehen davon aus, dass das private Netz, zu dem die Grundleitungen unterhalb eines Gebäudes und ein Teil der Anschlussleitung an den öffentlichen Kanal gehören, etwa doppelt so lang ist. Bei Undichtigkeiten an diesen Abwasserleitungen können Schadstoffe in die ...
Weiterlesen