Komplexe Infrastrukturen noch einfacher vernetzen
KVM Matrix-Grid™ standortübergreifend aufbauen: dank Ethernet-fähiger I/O-Card-Trunk4 jetzt noch flexibler Mit wachsender Größe der IT-Installationen werden die Anforderungen an die Flexibilität und die Integrationsfähigkeit der Systeme immer höher. Um eine ausreichende Vernetzung der leistungsstarken Systeme zu gewährleisten, steigt auch der damit einhergehende Verkabelungsaufwand. Mit dem KVM Matrix-Grid™, ein Feature der digitalen KVM Matrixswitches der Guntermann und Drunck GmbH, können jetzt noch komplexere und leistungsfähigere IT-Installationen realisiert werden. Das Matrix-Grid™ ermöglicht bidirektionale Kommunikation zwischen einzelnen Matrixswitchen. So werden Systeme noch einfacher miteinander vernetzt, um größere Installationen zu ermöglichen. Die Anwender können dadurch bidirektional an mehreren Standorten arbeiten und auf die entfernten IT-Systeme der jeweils entfernt liegenden Matrix zugreifen. Die Vernetzung der einzelnen Matrixsysteme erfolgt über sogenannte Gridlines. Dies sind direkte Verbindungen der I/O-Ports von einem zum anderen System. Doch was ist mit dem Verkabelungsaufwand und wie kann dieser reduziert werden, ohne die Leistungsfähigkeit der Systeme zu beeinträchtigen? Mit der I/O-Card-Trunk4 die ...
Weiterlesen
Achtung Live! – G&D implementiert Broadcast-Feature für Tally-Lights
Auf der IBC 2017 präsentiert die Guntermann und Drunck GmbH zum ersten Mal die neue GPIO-Funktion live und in Action. Diese ermöglicht es, relevante Tally-Light-Informationen zum entfernten Arbeitsplatz zu übermitteln und das aktive „On-Air“-System zu kennzeichnen. In Studios oder in OB-Vans erlauben G&D Matrix-Systeme, dass mehrere Anwender gleichzeitig auf ein- und denselben oder auch ganz unterschiedliche Rechner zugreifen können. Doch was ist, wenn gerade dieser Rechner „live“ auf Sendung ist und ein Producer unerwünschte Änderungen ausgerechnet an diesem System vornimmt? Der große Vorteil, dass die Rechner dank KVM ausgelagert werden und flexibel verschiedene Systeme in den Zugriff gebracht werden können, hatten daher bislang einen Nachteil: erfolgte direkt am entfernten Rechner eine On-Air-Signalisierung, typischerweise in Form eines Tally-Lights, so konnte diese nur mit Zusatztechnik und hohem Aufwand auch am Arbeitsplatz dargestellt werden. So gilt es dabei nicht nur die Distanz zu überbrücken – der Tally-Controller müsste zudem wissen, auf welche Rechnerquelle ...
Weiterlesen
Starke Erweiterung des Portfolios und Rechnerzugriff über IP-Strukturen
Eine starke Erweiterung des Produktportfolios und flexibler Rechnerzugriff über IP-Strukturen – das sind nur zwei der Stichpunkte, die die Besucher auf dem Guntermann & Drunck Messestand vom 15.-19.9.2017, Halle 1, Stand B10 auf der IBC 2017 erwarten. Das jüngste Mitglied in der G&D KVM-Familie ist der auf IP-Übertragung basierende KVM-Extender DP-Vision-IP. Dieser erlaubt hohe Flexibilität und sprengt die räumlichen Begrenzungen zur Distanzüberbrückung, die bisher existierten. Das DisplayPort™-KVM-Extender-System DP-Vision-IP besteht aus einem Rechnermodul und Arbeitsplatzmodul und leistet die entfernte Bedienung eines Rechners. Es werden DisplayPort 1.1a Bilddaten pixelperfekt und mit sehr guter Hand-Auge-Koordination verarbeitet. Die maximal mögliche Bildauflösung entspricht einer Pixelrate bis zu 300MPixel/s. DP-Vision-IP unterstützt DisplayPort 1.1.-Videoauflösungen bis zu 2560 x 1600 @ 60 Hz oder 3840 x 2160 @ 30 Hz. Die Übertragung erfolgt komprimiert mit CAT-Verkabelung über IP basierte Netzwerke auf Layer 3 – auch über Netzwerkgrenzen hinaus. Die Video-, Tastatur-, Maus- und Steuerdaten werden mit AES-128 verschlüsselt. ...
Weiterlesen
G&D KVM-Systeme – Hohe Videoauflösungen und smarte Lösungen für die nächste Generation des Broadcasts
Auf der IBC 2017 reist die Guntermann und Drunck GmbH erneut mit einem Koffer voller Produktneuigkeiten an und punktet bei den Messebesuchern mit KVM-Lösungen für die Verlängerung von hochauflösenden 4K- und 8K-Videosignalen – pixelperfekt, latenzfrei und ausfallsicher. Eine solche Next-Generation-Lösung ist der KVM-Extender DP1.2-VisionXG, der selbst 8K-Videoauflösungen bei vollen 60 Hz unkomprimiert, latenz- und verlustfrei auf große Distanzen übertragen kann. Das KVM-System besteht aus einem Rechner- und einem Arbeitsplatzmodul und leistet die transparente, unkomprimierte Übertragung von hochauflösendem DisplayPort-Video auf bis zu 10.000 m Distanz. Das Gerät ist mit bis zu vier Videokanälen ausgestattet. Dank der Quellsynchronizität der Videokanäle können selbst Videoauflösungen bis zu 8K über große Distanzen abgesetzt werden. Die dedizierte Übertragung beim DP1.2-VisionXG erfolgt über Lichtwellenleiter, um ausreichend Bandbreite für unkomprimierte, hochauflösende DisplayPort 1.2-Videosignale, Keyboard/Mouse, RS232, USB2.0 und Audio zu bieten. 4K-Videoauflösungen durch Matrixsysteme schalten Ein weiteres Highlight wird die Vorführung der neuen Extender-Generation DP1.2-Vision sein, die mit den ...
Weiterlesen
InfoComm 2017 – ganz im Zeichen von 4K und 8K
Weltweit erster und einziger KVM-Extender für 8K-Video – „Made in Germany“ Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc. reisen auch in diesem Jahr mit einem Koffer voller Produktneuigkeiten nach Orlando auf die InfoComm 2017, die größte AV-Messe in den USA. Die Besucher erwarten eine Reihe von KVM-Lösungen der nächsten Generation und das breiteste KVM-Portfolio auf dem Markt. Eine solche smarte Lösung ist der KVM-Extender DP1.2-VisionXG, ein System der Meisterklasse, das 4K- und 8K-Videoauflösungen bei vollen 60 Hz unkomprimiert, latenz- und verlustfrei auf große Distanzen übertragen kann. Das KVM-System besteht aus einem Rechnermodul und einem Arbeitsplatzmodul und leistet die entfernte Bedienung eines Rechners und dabei die pixelgetreue, unkomprimierte Übertragung von hochauflösendem DisplayPort-Video auf bis zu 10.000m Distanz. Das Gerät ist mit bis zu vier Videokanälen erhältlich. Dank der Quellsynchronität der Videokanäle können selbst höchste Videoauflösungen, z. B. 4K und 8K über große Distanzen abgesetzt werden. Pixelperfekt ...
Weiterlesen
Smarte KVM-Lösungen für Industrieanwendungen
G&D präsentiert sich auf der HMI 2017 mit einem breiten KVM-Portfolio für Leitwarten und industrielle Kontrollräume ControlCenter-Compact 80: Hohe Flexibilität durch Remote-Zugriff auf alle Rechner. Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von KVM-Lösungen speziell für industrielle Anwendungen wie Prozessleitstände oder Kontrollräume. KVM-Produkte ermöglichen die räumliche Trennung zwischen Rechner und Bediener und somit die Auslagerung der Rechner in einen Technikraum und gleichzeitig deren Bedienung aus der Entfernung – in Echtzeit, latenzfrei und ohne Bildverluste. KVM-Extender bestehen aus einem Rechner- und einem Arbeitsplatz-Modul und schaffen die Voraussetzung für eine Bedienkanalverlängerung. Die latenzfreie Datenübertragung zwischen Rechner und Leitwarte bzw. Bediener erfolgt über eine dedizierte Verbindung via CAT-Kabel oder Lichtwellenleiter. KVM-Extender verlängern Rechnersignale bis zu 140 m via CAT-Kabel oder bis zu 10.000 m via Lichtwellenleiter. Bei der Übertragung via Lichtwellenleiter besteht zwischen Sender- und Empfänger-Modul eine galvanische Trennung, diese macht die Geräte unempfindlich ...
Weiterlesen
Wiedersehen in Las Vegas ganz im Zeichen von 4K
G&D präsentiert breitestes KVM-Portfolio im Markt KVM-Extender-System DP1.2-VisionXG verlängert Rechnersignale bis 10.000 m über Lichtwellenleiter. Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital Media Professionals in den USA. Die Guntermann & Drunck GmbH ist seit Jahren starker Partner im Broadcast mit großem Engagement in diesem Sektor. Dieses Jahr stellt die US-Niederlassung des deutschen KVM-Herstellers erneut aus und präsentiert sich mit dem breitesten Portfolio im gesamten KVM-Markt. G&D“s Messeauftritt steht ganz im Zeichen von 4K – eine ganze Reihe von KVM-Systemen, die 4K-Videosignale selbst über längere Distanzen pixelperfekt und verlust- und latenzfrei verlängern und schalten, werden vorgeführt. Unkomprimierte Übertragung von 4K und 8K auf Distanzen bis zu 10.000 m Das DisplayPort-KVM-Extendersystem DP1.2-VisionXG besteht aus einem Rechnermodul (Sender) und einem Arbeitsplatzmodul (Empfänger) und verlängert Rechnersignale via Lichtwellenleiter auf einer Distanz bis zu 10.000m. Die Übertragung von hochauflösendem DisplayPort-Video erfolgt unkomprimiert, pixelperfekt, latenz- und ...
Weiterlesen
Qualität, Funktionalität und Beratung erstklassig kombiniert
Wenn sich Broadcaster für technisches Equipment entscheiden, zählen nicht nur ausschließlich technische Parameter, die das perfekte Produkt ausmachen. Vielmehr gibt das Zusammenspiel aus Qualität, Funktionalität und technischer Fachberatung den ausschlaggebenden Impuls für die Lösung komplexer Herausforderungen. Die Guntermann & Drunck GmbH setzt seit Jahrzehnten äußerst erfolgreich auf diese Grundfeste und ist führender Hersteller von KVM-Produkten für Broadcast-Anwendungen rund um den Globus. Unkomprimierte Übertragung von 4K und 8K auf bis zu 10.000m Distanz Das DP1.2-VisionXG ist ein KVM-Extender der Superlative und ermöglicht eine unkomprimierte, latenzfreie Übertragung von 4K- und 8K-Video bei 60Hz. Das Extender-System besteht aus einem Rechnermodul und einem Arbeitsplatzmodul und leistet die entfernte Bedienung eines Rechners und die pixelgetreue, unkomprimierte und völlig verlust- und latenzfreie Übertragung von hochauflösendem DisplayPort-Video auf bis zu 10.000m Distanz. Das gewährleistet eine einwandfreie Hand-Auge-Koordination und beste Videoqualität. Die dedizierte Übertragung erfolgt über Lichtwellenleiter, um ausreichend Bandbreite für unkomprimierte DisplayPort 1.2-Signale, Video, Keyboard/Mouse, RS232, USB2.0 ...
Weiterlesen
G&D bringt KVM-Extender der Meisterklasse auf den Markt
DP1.2.-VisionXG – erster und einziger KVM-Extender weltweit für 8K-Video KVM-Extender DP1.2-VisionXG-MC4 für perfekte 8K-Videoübertragung. Die Guntermann & Drunck GmbH darf auf der ISE 2017 einen weiteren Superlativ in der KVM-Branche für sich beanspruchen: den DP1.2-VisionXG-MC4, den weltweit ersten und bisher einzigen KVM-Extender für eine unkomprimierte, latenzfreie Übertragung von 8K-Video bei 60Hz. Das KVM-Extender-System der Meisterklasse besteht aus einem Rechnermodul und einem Arbeitsplatzmodul und leistet die entfernte Bedienung eines Rechners und dabei die pixelgetreue, unkomprimierte Übertragung von hochauflösendem DisplayPort-Video auf bis zu 10.000m Distanz. Dies wird über vier Videokanäle realisiert. Dank der Quellsynchronizität der Videokanäle können selbst höchste Videoauflösungen über große Distanzen verlängert werden. Dies dürfte auch deswegen besonders relevant sein, da DisplayPort-Kabel für hohe Auflösungen laut Spezifikation nur noch sehr kurz sind. Die dedizierte Übertragung beim DP1.2-VisionXG erfolgt über Lichtwellenleiter, um ausreichend Bandbreite für unkomprimierte DisplayPort 1.2-Videosignale, Keyboard/Mouse, RS232, USB2.0 und Audio zu haben. Das System kommt mit vielen mission-critical ...
Weiterlesen
DP1.2-MUX3-ATC optimiert hoch performante ATC-Arbeitsplätze
Brandneuer KVM-Switch von G&D – wenn ultraschnelles Umschalten für noch mehr Sicherheit gefragt ist Der KVM-Switch DP1.2-MUX3-ATC ermöglicht extrem schnelles Umschalten zwischen Rechnern. G&D präsentiert eine weitere Produktneuheit – den neuen DP1.2-MUX3-ATC. Über den KVM-Switch können ATCOs bis zu drei Rechner von einem Arbeitsplatz bedienen(z.B. Primär-, Redundanz- und Fallbacksystem). Das hoch-performante System unterstützt 4K-Auflösungen bei 60 Hz und vermeidet die bei diesen Auflösungen sonst üblichen, kurzen Bildunterbrechungen beim Umschalten. Der Umschalter ist speziell auf die Anforderungen im ATC-Bereich konzipiert – eben für einen 100%-sicheren Rund-um-die-Uhr-Betrieb bei voller Performance. Kompressionslos, pixelperfekt, latenz- und verlustfrei Gerade bei Redundanzkonzepten im ATC zeigt der neue KVM-Switch seine Stärke. Das kompressionsfreie System ermöglicht extrem schnelles Umschalten. Redundanz- und Fallbacksysteme, die parallel zum Primärsystem laufen, können leicht abgebildet werden. Im Fall eines Rechnerausfalls kann der Anwender unmerklich – binnen Bruchteil der Sekunde – per Knopfdruck auf ein Redundanzsystem umschalten. Das redundante System bietet neben der Systemsicherheit ...
Weiterlesen
KVM-Extender für Hochleistungs-Anwendungen
Die neuen KVM-Extender DP1.2-VisionXG verlängern Rechnersignale bis 10.000 m über Lichtwellenleiter In vielen Einsatzfeldern verlangen Anwendungen zunehmend nach höheren Auflösungen. Und so hält „4K“ mehr und mehr Einzug in IT-Installationen. Um die dazu notwendige Rechnertechnik auf sicherem Weg in zentrale Technikräume auslagern zu können, hat G&D ein neues KVM-Extendersystem entwickelt. Das DP1.2-VisionXG ermöglicht die entfernte Bedienung der Systeme und bietet dabei unkomprimierte Übertragung von DP1.2-Signalen. Nicht nur in der Consumer-Sparte, insbesondere auch in professionellen Kontrollrauman-wendungen halten immer höhere Auflösungen ihren Einzug. So können Arbeitsplätze gestaltet werden, die nur noch über einen einzelnen, großen Bildschirm verfügen. Auf diesem werden in verschiedenen Segmenten die unterschiedlichen Anwendungen visualisiert. Vorteile sind die Darstellung auf einer zusammenhängenden Fläche ohne störende Monitorrahmen und die Flexibilität, die Informationen entsprechend den Aufgaben und Präferenzen des Anwenders zu arrangieren. Aber auch sonst bringen die neuen Displays den grundsätzlichen Vorteil, Bildinformationen noch schärfer und somit detailgetreuer darzustellen. Doch die hohen ...
Weiterlesen
Weiter vereinfachte Steuerung von G&D-Systemen
Szenarienschaltung erweitert Schnittstelle zur Steuerung von Matrixsystemen Beispiel für Tag-/Nacht-Szenarien: Schaltzustände mittels eines einzelnen Kommandos aufrufen Die digitalen KVM-Matrixsysteme von Guntermann & Drunck bieten die Möglichkeit, von verteilten Arbeitsplätzen auf eine Vielzahl von Rechnern zuzugreifen. Da solche Installationen sehr komplex werden können und mit der Vielzahl an enthaltenen Funktionen zu einer wirklich leistungsfähigen, aber vielschichtigen Infrastruktur führen, sind intuitive Bedienkonzepte unabkömmlich. Denn nur so kann die KVM-Technik ihrem ursprünglichen Sinn nachkommen: Als technischer Wegbereiter fügt sie sich in den Arbeitsalltag ein und wird beinahe unmerklich zum großen Helfer in der IT-Bedienung. Auf die Usability legt G&D seit jeher hohen Wert. So soll eine einfache Handhabung der Systeme auch bei komplexem Funktionsumfang gegeben sein. Wo noch mehr Bedienkomfort gefordert ist, kann über die systemeigenen Möglichkeiten hinaus eine Schnittstelle zur externen Steuerung – z.B. über Touchpanel oder separate Steuersoftware – zur Verfügung gestellt werden. Gerade um komplexe Schaltzustände herbeizuführen, kann dies eine ...
Weiterlesen
„Facelift“ für DVI-Vision-Extender
Wesentlich erweiterter Funktionsumfang mit neuen Bedien- und Sicherheitsfunktionen Systembild: Sende- und Empfangsmodul des DVI-Vision-CAT für Rechner mit Quadhead-Grafik Die Bedienung über On-Screen-Display oder Web-Interface und weitere Features wie pro-aktives Systemmonitoring und die Möglichkeiten für den Matrix-Betrieb bringen den Anwendern der neuen DVI-KVM-Extender „DVI-Vision-CAT“ und „DVI-Vision-Fiber“ einen hohen Mehrwert. Die Einsatzbereiche, bei denen KVM-Extender zum Einsatz kommen, sind vielfältig. Aspekte die zum Auslagern der Rechnertechnik weg vom Arbeitsplatz führen beginnen meist beim Bedienkomfort: Zusammen mit dem Rechner verschwinden dessen Geräusch- und Wärmeemissionen aus dem Bedienumfeld. Insbesondere bei Anwendungen, die unter rauen Umwelteinflüssen stattfinden, bietet sich die Verlagerung von sensiblen Computersystemen in geschützte Bereiche an. Auch bei Einsatzfeldern, wo die Rechner am Arbeitsplatz schlecht für die Administration zugänglich wären oder umgekehrt die Systeme zugriffsicher an zentraler Stelle untergebracht werden sollen, bringen KVM-Extender wesentliche Vorteile. Gegenüber einer netzwerkbasierten Remote-Bedienung, für die eine Softwareinstallation auf dem Rechner notwendig wird und die auf eine unsichere ...
Weiterlesen
Bidirektionale Zugriffe für komplexe Infrastrukturen
Das Maximum an Zugriffen zwischen einzelnen Matrizen stellt das vollvermaschte Netz dar. KVM Matrixsysteme bringen hohe Flexibilität in IT-Infrastrukturen, indem sie verteilte Zugriffe auf eine Vielzahl von Rechnern ermöglichen. Um die Grenzen dieser Infrastruktur noch weiter aufzuweiten, hat G&D das Matrix-Grid entwickelt. Dadurch können Systeme noch direkter miteinander vernetzt werden. Dies vereinfacht größere Installationen und Anwender können „bidirektional“ an mehreren Standorten arbeiten. Das Matrix-Grid bedient sich den Eigenschaften der dynamischen Ports an den G&D Matrixswitchen: Jeder Port kann wahlweise Ein- oder Ausgang sein und ermöglicht eine bidirektionale Kommunikation. So werden die Ports nicht nur zum Anschluss der Rechner und Konsolen eingesetzt, sondern dienen auch der Verbindung zwischen einzelnen Matrixswitchen und somit dem Zugriff über einzelne Matrizen hinweg. Solche Verbindungen wurden bislang bereits in Form von Kaskaden eingesetzt. Anders als in einer klassischen Kaskade – die nach wie vor alternativ möglich ist – erfolgt der Zugriff von Konsolen auf Rechner aber ...
Weiterlesen
KVM für Schiff, Hafen und Offshore
G&D auf der Nor-Shipping 2015 Mit dem verstärkten Einsatz von IT-Applikationen im maritimen Umfeld steigt der Bedarf nach optimierten Bedienkonzepten stetig an. KVM-Technik bietet vielfältige Möglichkeiten, um maßgeblich zu solchen Konzepten beizutragen. Für interessierte Anwender und Techniker wird G&D auf der Nor-Shipping vertreten sein: Der skandinavische Partner Danmon Norge AS wird die neuesten Systeme des KVM-Spezialisten an Stand B05-37 beraten. Unter den ausgestellten Systemen wird die nach IEC 60945 konforme KVM-Matrix DVICenter sein. Die Systemkomponenten zum Anschluss von Rechnern und Arbeitsplatzperipherie können dabei für sich genommen bereits als 1:1-Verlängerung eingesetzt werden und so die entfernte Computerbedienung in Echtzeit ermöglichen. So kann die Technik geschützt untergebracht werden und im Umfeld des Bedieners entsteht dank ausgelagerter Rechner mehr Freiraum und Geräuschemission sowie Abwärme entfallen. Noch wesentlich gesteigert werden die Vorteile in Verbindung der Rechner- und Arbeitsplatzmodule mit dem zentralen KVM-Matrixswitch: So kombiniert können alle am System angeschlossenen Konsolen auf alle angeschlossenen Rechner ...
Weiterlesen