Präzises Monitoring der Bandkanten-Kontur in Echtzeit
Lasergestützte Online-Inspektion der Bandkante macht kleinste Konturabweichungen sichtbar. Jede Bandkante wird von zwei Laser-Triangulationssensoren gescannt. Das neue ConScan® System der hpl-Neugnadenfelder Maschinenfabrik visualisiert die Ausprägung der Kantenkontur von Schmalband und ermöglicht es so, bei kleinsten Abweichungen von der Soll-Kontur sofort in den Produktionsprozess einzugreifen. Bei der Bearbeitung der Kanten von Schmalband, zum Beispiel nach dem Längsteilen, spielt die Ausprägung der Kanten für viele Anwendungen eine entscheidende Rolle. Zum einen sollen keine Schneidgrate entstehen. Zum anderen müssen für spezielle Anwendungen vorgegebene Radien und die Lage ihrer Scheitelpunkte exakt eingehalten werden. Erfahrene Bediener erkennen bei der Bearbeitung der Kanten am Fluss der Späne, ob die Kontur die Spezifikationen in etwa erfüllt. Dabei ist der subjektive Einfluss jedoch sehr hoch. Deutlich objektiver kann die Kante bewertet werden, wenn am Ende des Coils ein Probestück geschnitten wird, das zum Beispiel in einem Durchlichtmikroskop geprüft wird. Diese Methode ist sehr genau, hat aber den Nachteil, ...
Weiterlesen
Vom Maschinenbauer zum Prozessoptimierer
Mit einer Hausmesse beweist die Heinrich Georg GmbH Innovationskraft und Veränderungsfähigkeit. Etwa 150 Kunden überzeugten sich in den Montagehallen in Kreuztal vom Nutzen der digitalen Technolog Am 30. Oktober hat Georg im Werk Kreuztal die „Tech Fair“ veranstaltet, an der über 150 Kunden aus aller Welt teilgenommen haben. Die zentralen Themen waren die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Produktionsprozesse der Kunden. Mit Vorführungen an mehreren Maschinen – unter anderem an einer CBN-Schleifmaschine für Walzen in der Stahl- und Aluminiumindustrie – hat das Unternehmen gezeigt, dass es auch in Bezug auf Digitalisierung und „Industrie 4.0“ bestens aufgestellt ist. Bei der ganztägigen Veranstaltung am Firmensitz in Kreuztal hörten die Besucher nicht nur Vorträge über neue Technologien; in zwei Werkshallen konnten sie sich an mehreren Maschinen live davon überzeugen, in welch hohem Maße Georg digitale Technik bereits in seine Anlagen integriert hat und an welchen Zukunftstechnologien derzeit gearbeitet wird. Da Themen wie ...
Weiterlesen
Heinrich GEORG Maschinenfabrik: Neue Längsteilanlage für das Eisen + Stahl Service Center
Kurze Nebenzeiten ermöglichen hohe Effizienz Die Längsteilanlagen von GEORG zeichnen sich durch hohe Wickelgenauigkeit aus. GEORG hat von der E + S Eisen + Stahl Service GmbH den Auftrag erhalten, eine neue Längsteilanlage zu bauen und zu liefern. Mit der Anlage erweitert das Mannheimer Unternehmen sein Produktspektrum um die Lieferung von Spaltband aus dem eigenen Werk und vollzieht einen weiteren Schritt vom Handel zum Bearbeiten. Eisen + Stahl liefert Bleche und Zuschnitte aus Stahl, Edelstahl und Aluminium, die das Unternehmen auf eigenen Anlagen konfektioniert. Spaltbänder wurden bisher zugekauft. Mit der neuen GEORG Längsteilanlage spaltet das Unternehmen Band in Zukunft selbst und wird seine Kunden unter anderem mit der Lieferung auf Abruf noch flexibler bedienen. Außerdem reduziert das Unternehmen mit der neuen Anlage die Abhängigkeit von Zulieferern. Die neue Anlage ist für bis zu 1.650 mm breites und bis zu 5 mm dickes Stahlband sowie bis zu 2 mm dickes Edelstahlband ...
Weiterlesen
Die „GEORG“ spart bei Doosan Skoda Power 50 Prozent der Bearbeitungszeit
Integrierte Messtechnik senkt auch die Rüst- und Nebenzeiten drastisch. Das neue Bearbeitungszentrum ultraturn MC von GEORG im Werk Plzeň der Doosan Škoda Power. Doosan Skoda Power hat am 28. Februar im Werk Plzen/Tschechische Republik das neue Horizontal-Bearbeitungszentrum der Serie ultraturn MC von GEORG offiziell eingeweiht. Mit der neuen Anlage wird Doosan Skoda Power vorwiegend Turbinenläufer mit einem Gewicht von bis zu 140 Tonnen herstellen. Die Maschine ist die weltweit dritte ihrer Art, die die Arbeitsgänge Drehen, Bohren, Fräsen, Schleifen und Vermessen außergewöhnlich großer Teile in derselben Anlage beherrscht. Die neue Maschine ist für Werkstücke mit Durchmessern von bis zu 3.500 mm und einer maximalen Werkstücklänge von 12.000 mm ausgelegt. Sie ist die dritte der Serie ultraturn MC, eine ähnliche arbeitet seit 2016 bei Siemens in Berlin, eine weitere wird zur Bearbeitung von Gaskompressoren in Russland eingesetzt. Bei der Bearbeitung der Turbinenläufer waren im Werk Plzen bisher drei Schritte – und ...
Weiterlesen
BTU: Gezielt Bandzug auf- und abbauen
Handling von Band in Walzwerken und Stahl-Service-Centern: Umlauf-Gerüste bringen hohen Bandzug auf – auch bei der Verarbeitung von dicken und hochfesten Bändern. Zwei Umlauf-Gerüste an einer Streckbiegerichtanlage bringen beliebigen Längzug auf Umlauf-Gerüste der BTU Bridle Technology GmbH fördern Band linear – ohne Umlenkung – durch unterschiedliche Stufen der Bandfertigung. Sie bringen gezielt fast beliebig hohen Bandzug auf – auch bei der Produktion und Verarbeitung dicker Bänder oder solcher aus hochfesten Werkstoffen. Sie bewähren sich in vielen Prozessen der Bandfertigung: beim Beizen, Glühen, Walzen, Besäumen, Verzinken und Richten ebenso wie beim Längs- und Querteilen im Stahl-Service Center. Umlauf-Gerüste bringen nicht nur Bandzug auf oder reduzieren ihn: Mit ihrer Hilfe werden Restspannungen abgebaut, die Planheit optimiert und die Bandform – zum Beispiel Säbel – korrigiert, ferner der Kopf-, Fuß- und Besäumschrott minimiert. Dabei transportieren die beschichteten Kettenwagen das Band schonend und ohne die Oberfläche zu beschädigen. Michael Umlauf, der kaufmännische Geschäftsführer der ...
Weiterlesen