Sebastian Holzmann: Im Slalom aufs Podest
„Und dann kämpfe ich Schritt für Schritt.“ (Bildquelle: (Bild © Moritz Hamberger)) Der professionelle Skisport ist ein harter Kampf – das weiß auch Sebastian Holzmann, der sich beim Weltcup 2017 / 2018 im Slalom Platz 11 sicherte. Viel Training, mentale Kraft und Rückschläge gehören zum Skifahren, für das der 26-Jährige brennt. Neben einem starken Willen, immer wieder über seine eigenen Grenzen hinauszuwachsen, können auch medizinische Hilfsmittel zum Erfolg beitragen. Mit der Genumedi E+motion Kniebandage von medi fühlte sich Sebastian Holzmann nach einem Außenbandanriss schnell wieder sicher auf den Skiern – und steuert nun die Top 30 der Weltrangliste an. Herr Holzmann, Sie zogen sich Anfang des Jahres einen Außenbandanriss am linken Knie zu. Wie kam es dazu? „Das war im Januar in Schladming beim Nightrace, dem Nachtslalom der Herren. Kurz vor dem Start wärmte ich mich routinemäßig auf. Dazu gehören auch Ausfallschritte mit leichter Dehnung. Auf einmal spürte ich ein ...
Weiterlesen
Bandagen für extreme Belastungen
Spitzensportler haben die neuen E+motion Bandagen intensiv getestet. Ob im Sport, Beruf oder Alltag: Täglich wird dem Bewegungsapparat und somit dem Körper viel abverlangt. Bandagen wie die neue E+motion Performance Collection von medi können bei hohen Belastungen unterstützen. Sie kommen auch bei Verletzungen oder Gelenkerkrankungen zum Einsatz – mit dem Ziel, Schmerzen zu lindern und Schwellungen abzubauen. Die neue Generation von E+motion Bandagen gibt beim Tragen extra viel Stabilität und bietet ein hohes Maß an Flexibilität für mehr Bewegungsspielraum. Mit ihrer Funktionalität und dem trendigen Design spricht sie vor allem aktive Menschen, modisch Interessierte und Sportler an. Ab sofort sind die Bandagen im Sanitätsfachhandel erhältlich. Bisher gibt es die E+motion Bandagen für Ellenbogen, Rücken, Knie und Sprunggelenk. Nun kommt mit der Manumed active E+motion noch eine Bandage für das Handgelenk dazu. Darüber hinaus ist die Kniebandage Genumedi in einer extraweiten Version erhältlich. Noch mehr Stabilität und Flexibilität – für extreme ...
Weiterlesen
Barbara Schöneberger begeistert Messebesucher für Kompression!
medi Markenbotschafterin auf der OTWorld 2018 in Leipzig Barbara Schöneberger ließ am medi Stand ihre Füße und ihren Gang analysieren. medi sorgte für ein Highlight bei der diesjährigen OTWorld 2018 in Leipzig: Denn der Auftritt des Bayreuther Hilfsmittelherstellers stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der neuen Markenbotschafterin Barbara Schöneberger. Der prominente TV-Star begeisterte die Besucher mit Charme, Authentizität und Schlagfertigkeit. Entsprechend groß war der Ansturm auf den Messestand bei Standführung, Bühneninterviews sowie Autogramm- und Fotostunde. Auf der OTWorld 2018 in Leipzig, der Weltleitmesse für Kompressionstherapie, Prothetik, Orthetik, Orthopädieschuhtechnik und technische Rehabilitation, präsentierte medi vom 15. bis 18. Mai starke Produktneuheiten, innovative Therapiekonzepte und digitale Services für den Fachhandel. Besonders gespannt warteten die Besucher dennoch auf den zweiten Messetag, denn medi hatte den Besuch seiner Markenbotschafterin Barbara Schöneberger angekündigt. Barbara auf Tuchfühlung mit der Produktvielfalt von medi Deutschlands schönste Moderatorin(1) bahnte sich den Weg durch die wartende Menge zur medi ...
Weiterlesen
medi auf der OTWorld 2018: Die Zukunft ist medigital
Markenbotschafterin Barbara Schöneberger verzaubert Leipzig medi stellt auf der OTWorld 2018 eine App für Lip- und Lymphödempatientinnen vor. Eine prominente Markenbotschafterin, patientenindividuelle Therapiekonzepte sowie digitale Lösungen für Heute und Morgen: medi präsentiert auf der diesjährigen OTWorld 2018 in Leipzig Produkt-Neuheiten, jede Menge Entertainment und starke interaktive Highlights! Das diesjährige Motto des Hilfsmittelherstellers lautet: Die Zukunft ist medigital. Auf 526 Quadratmetern zeigt medi die Highlights aus den Bereichen Lymphologie, Phlebologie, Orthopädie, Footcare und Wound Care. Im Mittelpunkt stehen 2018 vor allem digitale Services für den Fachhandel – und den Endverbraucher. So stellt der Hilfsmittelhersteller aus Bayreuth eine App für Lip- und Lymphödempatientinnen vor, die für sie ein nützlicher Begleiter im Alltag ist. Sie liefert unter anderem Videoanleitungen zu Bewegungsübungen, Tipps und Tricks zum Umgang mit Produkten und zur Ernährung sowie modische Inspirationen. Häufig gestellte Fragen werden in einem Hilfebereich beantwortet. Dies unterstützt den Fachhandel nach der Basisaufklärung. Die App fördert die ...
Weiterlesen
medi auf der OTWorld 2018: Die Zukunft ist medigital
Markenbotschafterin Barbara Schöneberger verzaubert Leipzig medi stellt auf der OTWorld 2018 eine App für Lip- und Lymphödempatientinnen vor. Eine prominente Markenbotschafterin, patientenindividuelle Therapiekonzepte sowie digitale Lösungen für Heute und Morgen: medi präsentiert auf der diesjährigen OTWorld 2018 in Leipzig Produkt-Neuheiten, jede Menge Entertainment und starke interaktive Highlights! Das diesjährige Motto des Hilfsmittelherstellers lautet: Die Zukunft ist medigital. Auf 526 Quadratmetern zeigt medi die Highlights aus den Bereichen Lymphologie, Phlebologie, Orthopädie, Footcare und Wound Care. Im Mittelpunkt stehen 2018 vor allem digitale Services für den Fachhandel – und den Endverbraucher. So stellt der Hilfsmittelhersteller aus Bayreuth eine App für Lip- und Lymphödempatientinnen vor, die für sie ein nützlicher Begleiter im Alltag ist. Sie liefert unter anderem Videoanleitungen zu Bewegungsübungen, Tipps und Tricks zum Umgang mit Produkten und zur Ernährung sowie modische Inspirationen. Häufig gestellte Fragen werden in einem Hilfebereich beantwortet. Dies unterstützt den Fachhandel nach der Basisaufklärung. Die App fördert die ...
Weiterlesen
Effektive Therapie bei Schmerzen in der Beckenregion
Die neue Beckenorthese Lumbamed sacro von medi wird für die Iliosakralgelenk-Therapie eingesetzt. Manchmal gerät der Rücken aus dem Gleichgewicht, zum Beispiel durch ruckartige Bewegungen wie beim Anheben einer schweren Kiste. Dann können Beschwerden an der Stelle auftreten, an der die untere Wirbelsäule mit dem Becken verbunden ist. Dort befinden sich die Iliosakralgelenke (kurz ISG). Der Schmerz kann von den ISG zum Beispiel auch in die Lendenwirbelsäule ausstrahlen. Bis zu 25 Prozent aller lumbalen Beschwerden gehen vom Kreuzbein-Darmbein-Gelenk (Iliosakralgelenk) aus (1). Die neue Beckenorthese Lumbamed sacro von medi setzt genau an diesem Punkt an. Die Lumbamed sacro vereint die Vorteile von Orthese, Beckenspange und Bandage in einem Hilfsmittel und wird so zum idealen Alltagsbegleiter für all diejenigen, deren untere Wirbelsäule verspannt oder blockiert ist. Sie kann Schmerzen lindern, indem sie die Iliosakralgelenke und das Becken stabilisiert und entlastet. Zudem entspannt sie die Muskel-, Band- und Sehnenstruktur durch die flexibel positionierbaren Massage-Pelotten. ...
Weiterlesen
Schmerzen der Achillessehne
Effektive Maßnahmen zur erfolgreichen Therapie Bei Beschwerden an der Achillessehne kann eine Bandage helfen. Einzig an der Ferse war der griechische Sagenheld Achill verletzbar – genau dort traf ihn ein Pfeil! So beschreiben Betroffene den Schmerz beim Gehen, wenn die Achillessehne oder das umgebende Gewebe gereizt oder entzündet ist. Dann kann eine Bandage entlasten und die Heilung fördern. Die Achillessehne ist unsere kräftigste Sehne. Sie überträgt bei jedem Schritt die Kraft von der Wadenmuskulatur auf den Fuß. Beschwerden entstehen meist durch Überlastung beim Sport, durch Übergewicht oder Fußfehlstellungen. Die Bandage mit kompressivem Gestrick und integrierter Silikonpelotte, wie die Achimed von medi, stabilisiert das Sprunggelenk, massiert sanft die Achillessehne und fördert die Durchblutung, um Reizungen und Schmerzen zu lindern. In der Akutphase entlasten Fersenkeile zusätzlich die Achillessehne, sie liegen der Achimed Bandage bei. Weitere Bestandteile der Therapie – Gezielte Übungen stärken die Achillessehne und die Beinmuskulatur. – Kalte Kompressen (Kühlschranktemperatur) und ...
Weiterlesen
Neue Therapieoptionen bei Sportverletzungen
Stammzellen revolutionieren die Behandlung Foto: Fotolia / Kzenon (No. 5816) sup.- Science Fiction wird Realität: Ein Verband aus Stammzellen kann bei einem Meniskusriss die Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit des Knies bewirken. Solch eine Bandage ist unter Leitung von Prof. Anthony Hollander von der Universität Bristol (England) aus den Stammzellen des Knochenmarks von Patienten entwickelt und bei allen fünf Studienteilnehmern erfolgreich angewendet worden. „Diese Methode ist eine potenzielle Alternative zur chirurgischen Entfernung des Meniskus“, so Prof. Hollander. Jährlich erleiden mehr als eine Million Menschen in Europa und den USA eine Meniskusverletzung. Sportler wie Fußball- oder Rugbyspieler sind besonders häufig betroffen. 90 Prozent der Verletzungen ereignen sich in der so genannten weißen Zone des Meniskus, die nicht durchblutet wird und deshalb schwierig zu reparieren ist. Insbesondere Profisportler lassen deshalb bislang häufig den Meniskus oder Teile davon entfernen. Dieser Eingriff steigert Studien zufolge jedoch das Risiko, später an Arthrose zu erkranken. Stammzellen werden ...
Weiterlesen
Effektive Therapie nach Schulterverletzung
Interview mit Skilangläufer Andreas Katz Sein Traum ist die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen: Skilangläufer Andreas Katz. (Bildquelle: © ernst-wukits.de) Bereits im Alter von fünf Jahren trat Andreas Katz dem Skiverein SV Baiersbronn bei. Erste Erfolge feierte er in der Nordischen Kombination, später wechselte er zum Skilanglauf. Sein großer Traum ist eine Teilnahme bei Olympia. Doch seit einer Schulterverletzung im Juli 2016 pausiert der Profiathlet und Sportler des Deutschen Skiverbands. Im Interview berichtet der 29-Jährige über seine erste größere Verletzung, die medizinische Versorgung sowie den Heilungsprozess. Herr Katz, Sie haben sich Ende Juli durch einen Sturz beim Mountainbikefahren zwei Sehnenrisse an der linken Schulter zugezogen. Wie verlief die Erstversorgung? „Zunächst kam mir der Sturz nicht sehr schlimm vor, da ich nur leichte Schmerzen hatte. Ich bin daher am Tag danach zum Arzt gegangen. Dort wurden meine offenen Wunden behandelt und es schien, als hätte ich vom Sturz nur Blutergüsse und ...
Weiterlesen
Active Color Bandagen neu bei Sanihaus.ch
Das Bedürfnis nach einfachen Bandagen, die eine selbständige Versorgung von einfachen Verstauchungen und leichten Verletzungen ermöglichen ist gross. Viele Patienten wissen, dass Ihre Beschwerden nur vorübergehend sind und nicht durch den Arzt behandelt werden müssen. Um Schmerzen zu lindern und die schnelle, komplikationslose Abheilung zu begünstigen möchten sie nicht auf die unterstützende Wirkung einer Bandage verzichten. Sanihaus.ch hat dieses Bedürfnis erkannt und bietet seinen Kunden ab Ende Oktober 2013 das komplette Sortiment der Bort Active Color Bandagen. Diese bieten folgende Vorteile: Übersichtliche Auswahl: Die rundgestrickten Kompressionsbandagen kommen ohne Pelotten und in den meisten Fällen auch ohne Stabilisatoren aus. Für jedes Gelenk gibt es eine Bandage, die für die Versorgung aller leichten Verletzungen und Zerrungen der entsprechenden Körperregion eingesetzt werden können. Die Auswahl kann so auch von Laien problemlos ohne ärztlichen Ratschlag erfolgen. Für jedes Gelenk: Das Sortiment umfasst Produkte für das Handgelenk, den Ellenbogen, den Oberschenkel, das Knie, das Sprunggelenk ...
Weiterlesen
Bandagen und Stützen – das kleine ABC
Das Einsatzgebiet von Bandagen ist gross. Egal ob präventiv im Sport oder therapeutisch bei Schmerzen und Verletzungen, es kommen hochspezifische Produkte zum Zug. Nur wer die richtige Bandage verwendet, wird einen Erfolg verzeichnen können. Das falsch gewählte Hilfsmittel führt nicht nur zum Therapiemisserfolg, sondern kann sogar zu weiterführenden Schäden leiten. Aspekte zur Wahl der korrekten Bandage Wie genau lautet die Diagnose? Wählen Sie eine Bandage, die nicht nur zur Behandlung geeignet, sondern optimal darauf abgestimmt ist. Kleine Details, wie Schienen oder Polster machen den Unterschied. Die Angaben über Indikation sollen stets beachtet werden – so ist auch die Kostenbeteiligung durch die Krankenkassen wahrscheinlicher. Eine Bandage muss nicht zwingend durch einen Arzt verschrieben werden. Trotzdem ist es empfehlenswert, bei anhaltenden Schmerzen sich von einer Fachperson untersuchen zu lassen. Kann eine klare Diagnose gestellt werden, so ist auch die Wahl der Bandage einfacher. Sollten sich die Beschwerden wider erwartet trotz korrekter Anwendung ...

Weiterlesen
Mit bunten Bandagen gegen Schmerzen
Mit Stützbandagen in leuchtenden Farben machen Sport und Bewegung doppelt so viel Freude. Bewegung ist gut und z.B. Wandern oder Nordic Walking eignen sich als idealer Einstieg. Stark belastete oder vorbelastete Gelenke sollten als Stütze unter Umständen trotzdem bandagiert werden, um ausweichende Fehlbewegungen vorzubeugen. Aber wer hat schon Lust mit seinen Stöcken in braun, grau, weißen Bandagen durch die Natur zu wandern? Eine farbenfrohe Lösung ist selbsthaftendes, elastisches Verbandsmaterial. In verschiedenen Farben mit Mustern sind neben Bandagen auch Pflaster erhältlich – und das gefällt nicht nur Kindern, sondern macht auch Erwachsenen im Handumdrehen bessere Laune. Modebewusste können auf diese Weise ihr Verbandsmaterial auch gleich farblich an ihr Trainingsoutfit anpassen. Nach Informationen des Herstellers sind die Bandagen schweiß- und wasserbeständig und verrutschen nicht. Auch können sie beim Sport als Haarband- oder Haargummi verwendet werden, da sie nur an sich selbst kleben, nicht aber in den Haaren oder auf der Haut. Neben ...

Weiterlesen
ERSTE Hilfe für Kids – farbenfroh & flexibel
Bunte Besserung Verletzt? kann auch gut aussehen! autsch&go – ein junges Unternehmen aus Bregenz macht blauen Flecken und anderen schillernden Wehwehchen Konkurrenz, zumindest farblich. Mit den Design-Bandagen ist Schluss mit langweiligem Ärtzeweiß: Bunt, hygenisch, stabilisierend & selbsthaftend. Dieses Verbandszeug ist DER Hingucker im Skaterpark, in der Schule und im Wartezimmer. Missglückte Stunts in der Halfpipe oder doch nur ein Stolpern über die Teppichkante – das Leben ist gefährlich. Falls es auch noch unschöne Blessuren hinterlässt, ist man hiermit nicht mehr auf den weißen Verband vom Onkel Doc festgelegt. autsch&go verpackt Wunden jetzt in knalligen Farben und vielen Designs ab EUR 4,60. Das neue stylische Verbandmaterial ohne Klebstoff passt sich dabei perfekt der Körperform an, ist hautfreundlich und einfach von Hand zu trennen. Ganz ohne Schere. Der Anwendungsbereich ist groß: Fingerpflaster, Stützverband, Fixierbinde, Abdeckung von Gips oder Schienen, Stabilisierung von Gelenken, Vorbeugung von Verletzungen, Griffband für Sportgeräte und auch mit ein ...
Weiterlesen