Paletten – speziell für Unternehmen aus Rheinau
G. Küst fertigt Paletten aus Holz in Sonderbauweise für spezielle logistische Herausforderungen Für die Logistik nicht wegzudenken: Paletten aus Holz. REGION RHEINAU. Die Palette aus Holz zählt zu den am stärksten nachgefragten Utensilien für die Logistik in Betrieben. „Das liegt an ihrer Vielseitigkeit und ihrer Variabilität“, ist Gregor Gaa von G. Küst Holzverarbeitung überzeugt. Das Unternehmen mit Sitz in Kuppenheim beliefert auch Betriebe aus der Region Rheinau mit Paletten aus Holz – sowohl in Standardmaßen, als auch optimiert für spezielle logistische Herausforderungen. „Denn nicht immer passen Waren exakt auf eine Holzpalette. Die Logistik muss sich dann anpassen. Holzpaletten haben den entscheidenden Vorteil, dass sie ausgerichtet am Transportgut gefertigt werden können“, schildert Gregor Gaa. Die Mitarbeiter von G. Küst Holzverarbeitung sind in der Lage, Holzpaletten an hochgradig individuellen Anforderungen auszurichten. Wie werden Paletten an spezielle Anforderungen von Betrieben aus der Region Rheinau angepasst? Das Unternehmen für Holzverarbeitung setzt bei der Konstruktion ...
Weiterlesen
Begeisterung für Mobilität verbindet
Faurecia setzt auf Transportroboter von Mobile Industrial Robots (Bildquelle: Mobile Industrial Robots ApS) Odense, Dänemark – 13. Februar 2019 – Mobile Industrial Robots (MiR), Marktführer für autonome mobile Roboter, kooperiert ab sofort auf globaler Ebene mit Faurecia. Der weltweit führende Automobilzulieferer möchte durch den Einsatz der autonomen Transportroboter die Automatisierung seiner Intralogistik und Optimierung seiner Produktionsanlagen voranbringen. Seit Jahren schon testet Faurecia verschiedene Lösungen zur Automatisierung des innerbetrieblichen Transports. Damit möchte der globale Partner weltweit führender Automobilhersteller seine Produktivität steigern, die internen Arbeitsabläufe optimieren und so nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielen. Nun schließt der Zulieferer eine Partnerschaft mit MiR: Mit den autonomen Transportrobotern des dänischen Herstellers möchte Faurecia die interne Logistik in seinen Produktionsstätten weltweit neu konzipieren und den Materialfluss effizienter gestalten. „Wir sind die strategische Partnerschaft mit MiR eingegangen, weil das Unternehmen über die Fähigkeiten und das nötige Wissen verfügt, um uns bei der Rationalisierung und Optimierung unserer Logistikprozesse zu unterstützen“, ...
Weiterlesen
IFCO verleiht jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger
Zertifikat veranschaulicht die Umwelteinsparungen europäischer und nordamerikanischer Händler und Lebensmittelerzeuger Pullach – 12. Februar 2019: IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen, verleiht erneut sein jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger von Frischprodukten in Nordamerika und Europa. IFCO startete seine Initiative zur Nachhaltigkeitszertifizierung im September 2018. Während das Zertifikat im letzten Jahr ausschließlich an Einzelhändler vergeben wurde, werden dieses Jahr auch Erzeuger von Obst und Gemüse in die Vergabe aufgenommen. Alle Unternehmen, die ein Nachhaltigkeitszertifikat erhalten, profitieren von einem konkreten und glaubwürdigen Nachweis für ihr Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. IFCO zählt zu den nachhaltigsten Logistikunternehmen weltweit und ist branchenführend im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR). Nachhaltigkeitszertifikat belegt Umweltengagement Endkunden legen heute zunehmenden Wert auf nachhaltige Produkte und Geschäftspraktiken. Händler und Erzeuger, die ein gutes Umweltengagement nachweisen können, profitieren deshalb auch von höherer Kundenloyalität. Desweiteren stehen die Nachhaltigkeitsziele von Unternehmen verstärkt im Fokus von Aktionären. Das Nachhaltigkeitszertifikat von IFCO ...
Weiterlesen
NaviTrans Deutschland präsentiert neue Logistiksoftware (LogiMat 2019, Halle 8, Stand G 53)
Managing Partner und Commercial Director Stefan Dedrie: „Wir sind in Deutschland, um zu bleiben und unsere Kunden langfristig zu unterstützen“! Leicht einsetz- und anpassbare Komplettlösung für die gesamte logistische Unternehmensplanung! Dossenheim/Kortrijk, 12. Februar 2019 – Die im September 2018 gegründete NaviTrans Deutschland GmbH reist mit ihrer brandneuen, auf Microsoft Dynamics 365 Business Central basierenden ERP-Software „NaviTrans 13“ zur 17. Internationale Fachmesse „LogiMat 2019“ nach Stuttgart (19.-21. Februar). Nach Mitteilung des zur belgischen NaviTrans-Gruppe gehörenden Unternehmens handelt es sich um eine leicht einsetz- und anpassbare Komplettlösung für die gesamte logistische Unternehmensressourcenplanung (ERP). Wie Business Central lässt sich auch NaviTrans mit Anwendungen wie Office 365, Power BI, Flow und Power Apps integrieren und rationalisiert dadurch finanzielle und operative Logistikprozesse. Anwender profitieren von einer modifizierbaren Standardanwendung, die ständig funktionell und technologisch weiterentwickelt wird, um alle Herausforderungen moderner, erfolgreicher Transport- und Logistikdienstleister abzudecken. Die umfangreichen und komfortablen Funktionen für Straßentransporte, Luft- und Seefracht, Intermodale ...
Weiterlesen
SIVAplan auf der LogiMAT 2019 – Intralogistik-Lösungen aus einer Hand
Lagertechnik – Fördertechnik – Steuerungs-Systeme – Rechner-Systeme Ob klein, groß oder speziell – für jeden Anwendungsfall den richtigen Ansatz Als einer der Pioniere in der vollautomatischen Lager- und Fördertechnik plant und liefert SIVAplan seit über vier Jahrzehnten logistische Gesamtanlagen für die verschiedensten Anwendungsfälle und Branchen. Ob Kanallager-Technik, einfachtiefe oder doppeltiefe Lagerung – für jede Anwendung und jedes Projekt entwickeln die Spezialisten von SIVAplan zuverlässige und funktionale Regalbediengeräte. SIVAplan bietet eine große Palette an Standard-Lösungen, die sich seit vielen Jahren in unzähligen Projekten bewähren. Ergänzt wird das Leistungsportfolio des Anlagenbauers aus dem Rheinland durch ein breites Know-how und praktische Erfahrung im Bereich der Sonderlösungen für die Materialflusstechnik. SIVAplan – Materialflusslösungen von klein bis groß Auf der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart zeigen die Intralogistik-Profis, warum das Troisdorfer Unternehmen der ideale Partner für komplexe Projekte ist. Als Generalunternehmer realisierte SIVAplan bereits viele umfangreiche und komplexe Projekte, unter anderem für führende Unternehmen wie Harry-Brot, ...
Weiterlesen
Personalnotiz: Neue Zusammensetzung des Beirats von CargoNetwork
Die CargoNetwork GmbH & Co KG hat zum April 2018 Bernd Schäfer als neues Mitglied im Gesellschafterbeirat begrüßt. Zum Jahresende verabschiedete sich zudem Georg Köhler, Geschäftsführer der System Alliance, aus dem Gremium. Bernd Schäfer von der Streck Transportges. mbH verstärkt den Beirat von CargoNetwork. Niederaula, 08. Februar 2019 — Im Beirat der CargoNetwork GmbH & Co KG hat es einige Umstellungen gegeben: Bereits im Frühjahr 2018 übernahm Bernd Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der deutschen Streck Transportges. mbH, die Nachfolge von Beiratsmitglied Stefan Rehmet (ebenfalls Streck Transportges. mbH). Der unabhängige Systemcarrier CargoNetwork organisiert Transporte mit Wechselbrücken für Paketdienste und Speditionen. Geschäftsführer Jürgen Klein freut sich über den Neuzugang: „Wir begrüßen Bernd Schäfer herzlich als neues Mitglied. Sein Know-how und seine Erfahrung im Bereich Logistik werden das Gremium bereichern.“ Bernd Schäfer sagt zu seiner neuen Aufgabe: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen und der Geschäftsführung von CargoNetwork. Wir werden ...
Weiterlesen
UTA hat das beste Tankkarten-Image
Stefan Horst nahm die Auszeichnung auf der VerkehrsRundschau-Gala in München entgegen. (Bildquelle: VerkehrsRundschau) Kleinostheim/München. Sieg in Serie – die UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) gehört erneut zu den Gewinnern der renommierten Image-Awards der Fachzeitschrift VerkehrsRundschau. Erneut konnte sich der Mobilitätsanbieter in der Kategorie Tankkarten gegen namhafte Mitbewerber durchsetzen. Damit sicherte sich UTA zum fünften Mal den ersten Platz auf dem Siegertreppchen. Die VerkehrsRundschau ermittelt alle zwei Jahre in einer unabhängigen Marktstudie das Image der Anbieter in den Kategorien Fuhrpark + IT sowie Lager + Umschlag. Dafür hat das unabhängige Marktforschungsinstitut Kleffmann rund 400 Fuhrparkverantwortlichen aus Transport- und Fuhrparkunternehmen sowie Industrie und Handel befragt. „Es ist eine große Ehre, dass uns die Transport-Branche erneut diesen bedeutenden Preis verliehen hat“, sagte Stefan Horst, UTA Head of Marketing, der die Auszeichnung gestern Abend bei der VerkehrsRundschau-Gala in München entgegen nahm. „Dass uns so viele Unternehmen zu ihrer Top-Marke gewählt haben, ...
Weiterlesen
DB Schenker setzt Telematiklösung der GSGroup für Pharmatransporte in Schweden ein
DB Schenker nutzt Telematiklösung der GSGroup für Pharmatransporte in Schweden Das Logistikunternehmen DB Schenker übernimmt seit vielen Jahren unter anderem die Auslieferung von Healthcare- und Pharmaprodukten. Täglich sind bis zu 300 temperatursensible Einheiten unterwegs, die auch lebensrettende Medikamente enthalten. Die Anforderungen an Qualität und Sicherheit sind hier besonders hoch, da beschädigte Produkte und Arzneimittel, bei denen beispielsweise die Kühlkette unterbrochen wird, schnell zu lebensbedrohlichen Situationen führen können. Als Vorreiter von Supply-Chain-Lösungen, die dafür sorgen, dass zeit- und temperaturkritische Produkte sicher ihr Ziel erreichen, setzt DB Schenker in Schweden seit kurzem auf die speziell für diesen Bereich entwickelte Telematiklösung der GSGroup für die mobile Temperaturüberwachung. Transportprozess noch sicherer „Die Pharmaindustrie stellt hohe Anforderungen und Sicherheitsstandards an den Transport ihrer Produkte“, sagt Lisa Lindholm, Spezialistin für Sammel- und Distributionslogistik bei DB Schenker. „Dank der hochmodernen Temperaturlösung der GSGroup haben wir die Qualität innerhalb der Transportkette auf allen Ebenen nochmals erhöht.“ Die von ...
Weiterlesen
3D-Simulation & Forecast des SAP Materialflusses optimiert mit KI und neuronalen Netzen
Die Würzburger Flexus AG erweitert die Intralogistikplattform FLX-TLS mit Optimierungsmethoden der künstlichen Intelligenz und neuronalen Netzen – mit 3D-Simulation und Live-Forecast des Materialflusses. Im Livemodus ermöglicht die Visualisierung die Erschaffung eines digitalen Zwillings der Lagerprozes Die Würzburger Flexus AG präsentiert auf der LogiMAT 2019 erstmalig die innovative 3D-Simulation auf Basis eines Echtzeit-Abbilds der Intralogistik. Die Simulation ermöglicht die aktuelle Forecastplanung sowohl im Echtzeit-Livebetrieb aber auch für neu geplante Hallenbereiche oder neue Standorte. Grundsätzliche Planungsentscheidungen hinsichtlich Kapazitäts-, Ressourcen und Mitarbeiterplanung in den intralogistischen Prozessen sind somit möglich. Auch Vorhersagen zur Ankunftszeit eines Fahrauftrages sind direkt bei Erstellung des Auftrages möglich. Die Simulation der Daten erfolgt über verschiedene Fahralgorithmen und neuronale Netze. Planungsmodus unterstützt bei Auswahl der richtigen Ressourcen und deren Anzahl Im Planungsmodus liefert die Simulation grundsätzliche Entscheidungshilfen für die Prozessoptimierung. Die Auswahl von Ressourcen in Anzahl und deren Kombination (Stapler, Routenzug, fahrerlose Transportsysteme, …) werden vom System vergleichend analysiert. Auch ...
Weiterlesen
TBZ: Sammelfahrzeug für Bioabfall mit vorbildlicher Sicherheitsausstattung übernommen
TBZ – weiteres Sammelfahrzeug von ZÖLLER für Bioabfall übernommen Neufahrzeugübernahme mit Einweisung für den Fahrer in Bad Oldesloe. Das Technische Betriebszentrum, kurz TBZ, ist ein Eigenbetrieb der Stadt Neumünster und u.a. zuständig für die Abfallentsorgung, Stadtentwässerung, Straßenreinigung und den Winterdienst. Für die Fraktion Bioabfall, wozu Stoffe aus der Grünen Tonne sowie Garten- und Parkabfälle, wie Laub, Nadel- und Laubholz, Strauchschnitt, Wurzeln und Weihnachtsbäume zählen, wurde jetzt ein drittes Sammelfahrzeug von Zöller übernommen. Der Hecklader verfügt durch diverse Extras über eine vorbildliche Ausstattung im Bereich Sicherheit und Arbeitsschutz. Der Lkw ist eine Econic Niederflur Version von Mercedes Benz mit Zöller Sammelaufbau in Komplettausführung. Ähnlich wie bei einem Bus ist die Sitzposition des Fahrers niedrig, bei guter Sicht nach vorne sowie zur Seite und damit im Einsatz „bürgerfreundlich“. Die Einstiegstür in Fahrtrichtung rechts mit weit nach unten reichender Verglasung verbessert die Sicht auf diesen sensiblen Bereich und bietet einen bequemen Ein- und ...
Weiterlesen
SpillFix Universal-Bindemittel für Öl und andere Flüssigkeiten
https://www.spillfix-bindemittel.de SpillFix hat eine 4-fach höhere Aufnahmekapazität als Mineral-/Tongranulat, ist wiederverwendbar, reduziert die bisher eingesetzte Menge an Mineralgranulat um bis zu 66% und ist ein nachhaltiges Produkt. Viele Unternehmen sprechen über Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Mit SpillFix wird es tatsächlich vorgelebt. Jede Phase des Produktlebenszyklusses ist der Inbegriff der Umweltverantwortung. Der Rohstoff von SpillFix besteht aus Schalen der Kokosnuss. Diese sind ein Abfallprodukt aus der Kokosnuss-Industrie. Die Kokosnusspalme wie auch die Kokosnüsse selbst werden ohne Chemikalien, Düngemittel, Pestizide oder irgendwelche anderen Zusätze angebaut. Ausschließlich der Regen sorgt für ein gutes Wachstum. Die Verarbeitung erfolgt ebenso ohne jedwede Zusätze. Das Universal-Bindemittel SpillFix ist ein nachwachsender Rohstoff und 100%-iges Naturprodukt. Es ist staubfrei und enthält eine krebserregenden oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffe wie bei Mineral- und Tongranulaten. Es enthält keinen gesundheitsschädlichen Quarzstaub, Silikat- bzw. Aluminiumstaub. SpillFix ist ein Universalbindemittel, dass alle Flüssigkeiten absorbiert – also alle dünn- bis dickflüssigen Kohlenwasserstoffe. Das Bindemittel-Granulat ist Ölbindemittel, ...
Weiterlesen
VDA 6.2 – wichtiger als je zuvor
Die VDA 6.2 wird zunehmend auf dem Markt gefordert http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx VDA 6.2 Was ist VDA 6.2? Der Band VDA 6.2 legt die Forderungen für Dienstleister der Automobilindustrie fest. Der Basisstandard für VDA 6.2 ist die ISO 9001. Das heißt, ein Qualitätsmanagementsystem muss seit mindestens zwölf Monaten eingeführt sein und Leistungstrends erkennen lassen. Darüber hinaus werden besondere Anforderungen der Automobilindustrie dargestellt, z. B. finanzielle Aspekte, Verringerung von Fehlerstreuungen, Ermittlung der Mitarbeiterzufriedenheit. Wer kann VDA 6.2 anwenden? Betroffen sind z.B. das Kfz-Gewerbe, Transport- und Logistikunternehmen, Ingenieurbüros aber auch andere Dienstleister rund um das Automobil, die mit qualitativ hochwertigen Dienstleistungen bei ihren Automobilkunden punkten wollen. Vorteile der Zertifizierung nach VDA 6.2? Zugang als Dienstleister zur Automobilindustrie. Förderung der Fehlervermeidung. Effizienzsteigerung in der Lieferkette. Verbesserung der Unternehmensstrategie. Stärkere Kundenorientierung, höhere Mitarbeiterzufriedenheit. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess. Reduzierung von Verschwendung. Nutzung Kennzahlensysteme. Integration mit anderen Normen. Der Band VDA 6.2 ist als Ergänzung zum ISO 9001-Zertifikat drei Jahre ...
Weiterlesen
CHEP Deutschland zum zweiten Jahr in Folge als Top Employer in Deutschland zertifiziert
Neben Deutschland ist CHEP in sechs weiteren europäischen Ländern für hervorragende Mitarbeiterkonditionen und Personalführung prämiert Köln, 1. Februar 2019 – Bereits zum zweiten Mal in Folge zählt CHEP zu den Top Arbeitgebern in Deutschland und Europa. Das Top Employers Institute, das weltweit führende Arbeitgeber anerkennt, zeichnete das Unternehmen für Supply Chain-Lösungen erneut für seine herausragenden Leistungen bei Personalführung und -strategie aus. Für den Titel „Top Employer Europe“ musste sich CHEP in mindestens fünf europäischen Ländern qualifizieren. Zusätzlich zu Deutschland holte das Unternehmen die renommierte Auszeichnung in Großbritannien, Spanien, Frankreich, Belgien, Polen und Irland. Validiert, auditiert, zertifiziert Das unabhängige Top Employers Institute prämiert nur Unternehmen, die bewiesen haben, dass sie höchste Standards im Personalmanagement erfüllen. Der erste Schritt im Zertifizierungsprozess ist der globale HR Best Practices Survey, eine detaillierte Analyse der HR Prozesse und Mitarbeiterbedingungen, die 600 Praktiken aus zehn Praxisbereichen untersucht: – Talentstrategie – Personalplanung – Talent Acquisition – Onboarding ...
Weiterlesen
Für eine reibungslose Versorgung …
Wanzl Logistics + Industry liefert speziell angefertigte Rollcontainer an UniversitätsSpital Zürich (Bildquelle: Wanzl Logistics + Industry) 43 Kliniken und Institute, über 980 Betten, über 500.000 ambulante Besuche sowie über 42.000 stationäre Patienten und Patientinnen – das UniversitätsSpital Zürich ist einer der größten Klinikbetriebe der Schweiz. Um diesen effektiv und zum Wohle aller zu managen, bedarf es einer ausgeklügelten Intralogistik für das medizinische und nichtmedizinische Verbrauchsmaterial. Mit dem Neubau des USZ Logistik- und Servicezentrums in Schlieren, welches das USZ-Zentrum in Zürich sowie die Außen-Stationen versorgt, wurde ein speziell abgestimmter Rollcontainer für die Distribution notwendig. Hierfür fand man in Wanzl Logistics + Industry den optimalen Partner. Gesucht wurde nicht weniger als ein hochfunktioneller Allrounder. Denn die Rollcontainer kommen im UniversitätsSpital Zürich bei der gesamten Lager- und Distributionslogistik, inklusive Kommissionierung, Cross-Docking, LKW-Beförderung und dem internen Transport in den Kliniken zum Einsatz. „Das breite Einsatzspektrum an verschiedenen Orten war natürlich eine Herausforderung, die wir ...
Weiterlesen
YellowFox bietet nun auch Telematik-Lösung für den OBD-2-Slot
Wilsdruff, 30.01.2019. Die YellowTracker-Familie hat Zuwachs bekommen. Mit dem YellowTracker OBD hat die YellowFox GmbH jetzt ein Einsteigermodell für Telematik-Interessenten im Portfolio. Der Tracker bietet wichtige grundlegende Funktionen wie Ortung, Diebstahlschutz und das Führen eines elektronischen Fahrtenbuchs. Der YellowTracker OBD. Bild: YellowFox GmbH Der Einbauaufwand des YellowTracker OBD ist gering, er muss lediglich in die OBD-2-Buchse des Fahrzeugs gesteckt werden. Damit eignet sich das Ortungsgerät für Telematik-Interessenten, die ohne Mühen einen schnellen Einstieg schaffen wollen. Das Gerät nutzt die OBD-2-Buchse als Spannungsquelle und eignet sich für grundlegende Telematik-Anwendungen: – Ortung und Controlling– Tagesfahrten- und Routenreport – Zündung und Km-Stand – Diebstahlschutz mit Alarmmanagement – Gebietsüberwachung – Elektronisches Fahrtenbuch Wie andere Tracker aus dem Hause YellowFox setzt der OBD Tracker ebenfalls auf die intelligente Ortung. Positionsdaten werden entsprechend nach Entfernung, Zeitintervall und Richtungswechsel übertragen. Des Weiteren können zehn Überwachungsgebiete mit Benachrichtigungsfunktion definiert werden. Diese Funktion ist neben Diebstahlschutz auch wichtig für andere Controlling-Aufgaben. Zusätzliche Sicherheit ...
Weiterlesen