Hohlräume schnell und sicher füllen
Luftbeutel sind perfekt, um Waren sicher zu verpacken. (Bildquelle: Sealed Air Verpackungen GmbH) Nur eine Ladung, die sich nicht bewegen kann, ist wirklich sicher. Es hilft wenig, wenn man nur die Kartons auf der Palette sichert. Auch im Inneren jedes einzelnen Packstückes sollten die Produkte sicher verstaut sein. Ideal dafür: Luftbeutel. Sie lassen sich blitzschnell aufblasen und sind federleicht. Bei Wiederstein Verpackungen in Unnau gibt es jetzt ein preisgünstiges Gerät mit dem Namen FillAir Rocket. Damit lassen sich die kleinen Luftsäcke blitzschnell aufpusten. Von der Leistungsfähigkeit des Gerätes können sich Interessierte vorab persönlich überzeugen. Wer bis Weihnachten 2018 bei Wiederstein einen Vorführtermin vereinbart, bekommt das FillAir Rocket zum attraktiven Sonderpreis. An sich ist es nicht gut, wenn Luft in der Verpackung ist. Befindet sie sich in prallen Beuteln, sieht das ganz anders aus. Die kleinen Luftbeutel kennt eigentlich jeder. Aber nicht jeder weiß, wie komfortabel sie sich handhaben lassen. Deshalb ...
Weiterlesen
Modul BargeldBepreisung der ALVARA Cash Management Group AG heute schon rechtskonform
Das Oberlandesgericht in Karlsruhe hat die „Münzgeldklausel“ in den AGB einer Bank für unwirksam erklärt.[1] Der Preis in Höhe von 7,50 € für die Einzahlung von Münzen ist zu hoch – gemessen an den für die Bank entstehenden Kosten. Da die Bankkunden sonst benachteiligt werden, dürfen die Kosten künftig nicht mehr pauschalisiert werden. Leipzig, 5. Dezember 2018 – Das Oberlandesgericht in Karlsruhe hat mit ihrem Urteilsspruch die sogenannte „Münzgeldklausel“ in den AGB einer Bank für rechtswidrig erklärt. Demnach sollten Kunden für die Einzahlung von Münzen pauschal 7,50 Euro zahlen. Gemessen an den entstehenden Kosten sei dieser Betrag zu hoch, befand das Gericht. Grundsätzlich könne ein Finanzinstitut zwar ein Entgelt für Zahlungsdienste verlangen, aber nur in einem bestimmten gesetzlichen Rahmen. Demnach gilt die Einzahlung von Münzgeld auch als Zahlungsdienstleistung. Die ALVARA AG bietet seit der zukunftsweisenden Einführung des Moduls BargeldBepreisung im Jahr 2015 eine rechtskonforme Lösung zur Bepreisung der Bargeldentsorgung an. ...

Weiterlesen
NETINERA chooses IVU.rail
Berlin, 4 December 2018 – NETINERA, a company of the Italian national railway FS, will plan and dispatch vehicles and employees of its rail companies using IVU.rail from IVU Traffic Technologies in the future. A contract in this regard has now been signed by representatives of the two companies in Berlin. As one of the largest private public-transport companies in Germany, NETINERA operates numerous regional railways, which together account for a market share of around 5% of German regional rail passenger transport. With 358 trains and more than 4,600 employees, the NETINERA Group covers 52 million train kilometres per year. Switching to IVU.rail will facilitate the planning and dispatch of vehicles and employees in the future. IVU.rail provides powerful optimisation components for this, ensuring that all resources are used efficiently. In addition, extensive automation and proposal functions make planners’ work easier. A flexible rule system also takes account of complex ...
Weiterlesen
NETINERA setzt auf IVU.rail
Einheitliche Planung und Disposition für die deutschen Bahngesellschaften Berlin, 4. Dezember 2018 – NETINERA, ein Unternehmen der italienischen Staatsbahn FS, plant und disponiert künftig die Fahrzeuge und Mitarbeiter ihrer Bahngesellschaften mit IVU.rail von IVU Traffic Technologies. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten Vertreter der beiden Unternehmen nun in Berlin. Als einer der größten privaten Nahverkehrskonzerne in Deutschland betreibt NETINERA zahlreiche Regionalbahnen, die zusammen einen Marktanteil von rund fünf Prozent des deutschen SPNV umfassen. Mit 358 Zügen und mehr als 4.600 Mitarbeitern leistet der NETINERA-Konzern jährlich 52 Millionen Zugkilometer. Der Umstieg auf IVU.rail erleichtert in Zukunft die Planung und Disposition von Fahrzeugen und Mitarbeitern. IVU.rail bringt hierfür leistungsfähige Optimierungskomponenten mit, die für einen effizienten Einsatz aller Ressourcen sorgen. Zusätzlich erleichtern umfangreiche Automatisierungs- und Vorschlagsfunktionen die Arbeit der Planer. Ein flexibles Regelwerk berücksichtigt dabei auch komplexe tarifliche und betriebliche Vorgaben in den jeweiligen Tochterunternehmen. Zusätzlich bindet ein mobiles Mitarbeiterportal das Personal eng in die ...
Weiterlesen
GSGroup erhält Großauftrag der Norwegischen Post über 4000 Tracking-Units
Post Norwegen vergibt Telematik-Großauftrag an GSGroup (Bildquelle: Håvard Jørstad/Posten) Er gilt als einer der größten IoT-Aufträge, die es bisher in Norwegen gegeben hat: Das norwegische Postunternehmen Posten Norge AS setzt künftig bei der Ortung seiner Container und Trailer auf Geräte und Technologie der GSGroup. Die auf Positionierungsservices, Logistiklösungen und hoch entwickelte Sensortechnologie spezialisierte GSGroup liefert über 4000 Ortungseinheiten an Posten Norge, das als Staatsunternehmen für den Postdienst in Norwegen zuständig ist und darüber hinaus weitere Logistik- und logistiknahe Services anbietet. Alles aus einer Hand „Wir wollten eine Komplettlösung aus einer Hand mit einer Applikation, die web-, smartphone- und tabletfähig ist und sowohl einen besseren Überblick als auch absolute Transparenz über tausende Container und Trailer garantiert“, sagt John Eckhoff, Kommunikationschef von Posten Norge AS. „Eine solche umfassende Lösung bedeutet nicht nur Einsparung von Wartungskosten, auch für das gesamte System nur einen Lieferanten zu haben, erleichtert vieles“. Zusätzlich punktete die Lösung damit, ...
Weiterlesen
CHEP Automotive räumt Preis in der Kategorie „Supply Chain Solutions“ bei den Automotive Global Awards ab
Automobillogistiklösung für eine starke Inbound Supply Chain bewegt globale Warenströme für Ford of Europe Köln, 4. Dezember 2018 – CHEP Automotive and Industrial Solutions hat zum dritten Mal in Folge einen der renommierten Automotive Global Awards gewonnen. Dieses Jahr überzeugte CHEP Automotive in der Kategorie „Supply Chain Solutions“ mit einer wegweisenden Lösung für eine globale Inbound Supply Chain des Automobilherstellers Ford of Europe. Die Kategorie würdigt herausragende, implementierte Supply-Chain-Konzepte, die die Effizienz in der Lieferkette verbessern und die Voraussetzungen für weitere Effizienzen in der Zukunft schaffen. Diese Leistung konnte CHEP Automotive in enger Kooperation mit Ford of Europe erfolgreich für sich verbuchen. Der Supply-Chain-Experte entwickelte und implementierte eine Lösung für interkontinentale Ströme, die sich weltweit sowohl für Zulieferer von Ford als auch von Ford of Europe weiter ausbauen lässt. Der neue Logistikprozess zeichnet sich durch eine bessere Auslastung der Lieferkette aus und ist zudem nachhaltig, indem Mehrwegverpackungen eingeführt wurden und ...

Weiterlesen
Ctrack schließt Sichtlücke vom Büro auf die Baustelle
Bissendorf, 30.11.2018. Cteam Consulting & Anlagenbau zieht Stromleitungen durch Deutschland. Wie ein Digitalisierungsschritt die Disposition effizienter macht und Kostenstellen exakt zuordnet, verrät der Blick über die Schulter des Leiters Zentrallager/Logistik Jochen Hauler.   Mobilstraße für Lkw. Bild: Ctrack Deutschland GmbH   Seit einem halben Jahr greift Jochen Hauler seltener zum Telefonhörer. Weniger Ablenkung, mehr Raum für die wesentlichen Aufgaben: Mit seinem Team sorgt der Dispositionsleiter dafür, dass an den rund zwanzig Baustellen in Deutschland immer die richtigen Spezialmaschinen bereitstehen. Damit installieren die Monteure der rund 500 Mitarbeiter starken Cteam Consulting & Anlagenbau GmbH an oft abgelegen Orten Freileitungsmasten und verbinden sie mit unterschiedlichen, starken Leiterseilen. Die tägliche Arbeit hat sich für Jochen Hauler verändert. Neben der Projektsoftware für seine Geräteverwaltung nutzt er nun zusätzlich Ctrack Online. Das webbasierte Programm zeigt dem Mitarbeiter der MTA, wo sich die mit dem GPS-gestützten Telematiksystem ausgestatteten Mastbedienungswinden, Seilzugmaschinen, die Traktoren, Quads und Bagger aktuell ...
Weiterlesen
TRAPO AG: Zur LogiMAT ergänzen autonome Transportsysteme das branchenübergreifende Gesamtanlagenkonzept
Shuttle kommunizieren als Bindeglied zwischen Produktion und Hochregallager Gescher-Hochmoor, Dezember 2018 – Mit dem Automatisierungsgrad steigen in Produktion und Lagerlogistik Transparenz und Zuverlässigkeit. Zur LogiMAT präsentiert die TRAPO AG als Gesamtanlagenanbieter in Halle 5 / Stand D 37 autonome Transportgeräte, die selbstständig agieren. Erstmals kommunizieren die fahrerlosen Transportsysteme TRAPO Warehouse Shuttle (TWS) und TRAPO Transport Shuttle (TTS) miteinander: für präzise, zeitsparende Übergaben und optimale Nutzung der Lagerfläche. Kernkompetenz der TRAPO AG sind das Engineering, die Produktion sowie die Automation von Maschinen und Anlagen. Branchenübergreifend werden TRAPO-Lösungen fürs Picken, Packen, Palettieren, Verpacken und Warehousing eingesetzt. Im Rahmen der LogiMAT gibt der Gesamtanlagenanbieter Einblick in sein Gesamtlinien-System, das sämtliche Bereiche vom Sortieren und Bestücken bis zum Warehousing umfasst. Mit TIM®, dem TRAPO Intelligent Managementsystem, beantwortet das Unternehmen aus Gescher-Hochmoor zudem die Aufgabe, in automatisierter Produktion zu überwachen und zu optimieren. Der TRAPO Transport Shuttle (TTS) deckt Strecken innerhalb der Produktion oder des ...
Weiterlesen
Ex- und Importformulare schnell und korrekt bearbeiten: IHK-Standardwerk mit Ausfüllsoftware aktualisiert und überarbeitet
Das Ausfüllen von Zollpapieren kann viel Zeit kosten wenn es nicht zur täglichen Arbeit gehört oder wenn Spezialformulare und neue Abläufe ins Spiel kommen. In diesem Fall hilft ein Griff zum Standardwerk ‚Praktische Arbeitshilfe Export/Import‘, einer Kombination aus Buch und Software. Hier haben IHK-Zollexpert:innen aus NRW ihr Know-how für den Unternehmensalltag übersichtlich aufbereitet. Lieferantenerklärungen, Carnets, Ursprungszeugnisse, Überwachungsdokumente und viele andere Ex- und Importformulare werden ausführlich vorgestellt, grundlegende Informationen zu jedem Formular zusammen mit den dazugehören Abläufen auf einer Doppelseite abgebildet. Info-Elemente wie ‚Gut zu wissen‘, ‚Rechtsgrundlage‘ und ‚Beispiel‘ führen auf direktem Weg zu den gesuchten Informationen. Mithilfe der dazugehörigen Ausfüllsoftware können alle vorgestellten Formulare sofort am Bildschirm bearbeitet und ausgedruckt werden. Die ‚Praktische Arbeitshilfe‘ wurde für die 19. Auflage vollständig überarbeitet: Die geänderten Vorschriften bei der Lieferantenerklärung werden ausführlich erläutert und durch Praxistipps ergänzt. Die Kapitel zu Warenursprung und Präferenzen, Carnet A.T.A., Ausfuhrkontrollen und Ausfuhrgenehmigungen sowie Verpackungsholzvorschriften sind komplett aktualisiert. ...
Weiterlesen
IVU: Mobiles Ticketing für Stadtverkehr Detmold
Berlin/Detmold, 28. November 2018 – Smartphone statt Kleingeld: Fahrgäste des Stadtverkehrs Detmold können ab sofort ihr Mobilgerät verwenden, um Fahrscheine zu kaufen und Fahrten zu validieren. Die Grundlage für das neue Angebot bildet die IVU.ticket.app vom Berliner IT-Spezialisten IVU Traffic Technologies und dem Londoner Tech-Startup UrbanThings. Stadtverkehr Detmold betreibt acht Linien im gesamten Stadtgebiet, die jährlich rund 5,5 Millionen Fahrgäste befördern. Die App SVDsmart ermöglicht es den Kunden nun, einen Fahrschein direkt auf ihrem Smartphone zu kaufen. Beim Zustieg halten sie dann nur noch den digitalen QR-Code vor das Lesegerät, um den Fahrschein zu validieren. Vor dem ersten Kauf müssen sich die Kunden lediglich einmalig registrieren. Anschließend kann das Unternehmen die Accounts und Rechnungen bequem im Fahrgeldmanagementsystem IVU.fare verwalten. Alles Weitere findet auf den Endgeräten der Nutzer statt. Das minimiert den Wartungsaufwand und die Kosten. „Die App hat sich als ein sehr attraktives Produkt für den Stadtverkehr Detmold erwiesen und ...
Weiterlesen
Legio Group rationalisiert Lieferungen mit Zetes und Panasonic
Brüssel/ Hamburg, 27.11.2018 – Die Legio Group, eine belgische Holding, die X²O und Overstock besitzt, führt den elektronischen Proof-of-Delivery ein, um Kunden und Filialen termingerechte, fehlerfreie Lieferungen und einen qualitativ hochwertigen Kundenservice zu bieten. Durch den Einsatz der Proof-of-Delivery-Lösung ZetesChronos zusammen mit dem Toughpad von Panasonic gewinnt das Unternehmen Echtzeittransparenz, gewährleistet rechtzeitige, vollständige Lieferungen und beseitigt manuelle, fehleranfällige Papierarbeit. Die Lösung läuft auf allen Geräten und Betriebssystemen, was die IT-Abteilung entlastet und die Investition zukunftssicher macht. Fahrer jederzeit vernetzt X²O und Overstock besitzen 60 Filialen in Belgien und den Niederlanden. Angeboten werden Möbel für Haus und Garten, Accessoires und Badezimmermöbel. Jeden Tag beliefern Fahrer vom Verteilzentrum im belgischen Antwerpen aus Filialen und Endkunden mit den Produkten. Um den Lieferprozess zu rationalisieren und zu optimieren, hat die Legio Group mit ZetesChronos auf einen elektronischen Proof-of-Delivery Nachweis in Echtzeit umgestellt. Die Lösung verbindet Fahrer, Back-Office-Mitarbeiter und Logistikmanagement und bietet Echtzeittransparenz für Güter, ...

Weiterlesen
GS YUASA auf der LogiMAT 2019 in Halle 10, Stand D31
Qualitätsbatterien für Nutzfahrzeuge, Flurförderung und Lagerlogistik LIM50EN-Lithium-Ionen-Batteriemodul von GS YUASA. Düsseldorf, November 2018 – GS YUASA Battery Germany stellt auf der LogiMAT 2019 (19.-21. Februar) in Halle 10, Stand D31 aus. Der Batteriehersteller zeigt am Gemeinschaftsstand mit Ansmann Industrielösungen seine Qualitätsbatterien in Lithium-Ionen- und VRLA-Technologie. Diese kommen u. a. in Nutzfahrzeugen, der Flurförderung und Lagerlogistik zum Einsatz. Die Anwendungsbereiche der Lithium-Ionen-Module von GS YUASA umfassen u. a. fahrerlose Fördersysteme (AGVs), die Lagerlogistik sowie Container-Kräne zur Rückgewinnung von Energie. Sie verfügen über eine sehr hohe Ladeakzeptanz und eignen sich deshalb ideal zur Speicherung von regenerativer Energie. Zum Beispiel lässt sich die Energie, die beim Absenken eines Containers durch einen Kran entsteht, anschließend zur Entlastung des Dieselmotors zum Einsparen von Kraftstoff nutzen. Eine LIM50EN-Zelle mit einer Nennspannung von 3,7V ist zu Modulen von acht oder zwölf Zellen zusammengefasst. So ergeben sich Nennspannungen von 29,6V bzw. 44,4V pro Modul bei einer Nennkapazität von ...
Weiterlesen
Maßgeschneiderte Transportverpackung löst mehrere Probleme
– leichte und wiederverwendbare Lösung – spart Zeit und Verpackungskosten – schont die Umwelt Wenn Produkte in mehreren Schritten veredelt werden müssen, gibt es oft Probleme. Das passiert vor allem dann, wenn verschiedene Veredler im Spiel sind. Bei Wiederstein Verpackungen hat man kürzlich eine praktische Mehrweg-Lösung für einen Schilder-Hersteller entwickelt. Er transportiert flache Metallobjekte zwischen den Arbeitsschritten jetzt in einer falt- und wiederverwendbaren Box, die gleich mehrere Probleme auf einmal löst. Sie schützt einerseits die verpackten Waren optimal. Gleichzeitig ist sie so stabil, dass mehrere aufeinander gestapelt werden können. Für den Leertransport lässt sie sich außerdem platzsparend zusammenfalten. Dazu kommt, dass sie nicht nur mehrfach verwendbar, sondern auch vollständig recycelbar ist. Praktische Verpackung spart wertvolle Zeit „Die Produkte unseres Kunden sind sehr kratzempfindlich. Deshalb ist es besonders wichtig, dass sie sicher verpackt werden, ohne dass sie sich berühren,“ so Fred Künkler, Geschäftsführer von Wiederstein. Bisher hatte man die flachen Metallteile ...
Weiterlesen
IVU erhöht Prognose für Geschäftsjahr 2018
Berlin, 21. November 2018 – Die IVU Traffic Technologies AG hat heute ihren Zwischenbericht für das dritte Quartal 2018 veröffentlicht. Bei wachsendem Umsatz und Rohergebnis verzeichnete der Berliner IT-Spezialist für öffentlichen Verkehr einen deutlichen Ertragssprung und passte seinen Jahresausblick entsprechend an. Im dritten Quartal 2018 hat die IVU ihre Erwartungen klar übertroffen: Während der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 % auf 51.932 T€ kletterte (2017: 40.756 T€), legte das Rohergebnis um 21 % auf 35.317 T€ zu (2017: 29.303 T€). Die Personalkapazität erhöhte sich dabei um 10 % auf 454 FTE (2017: 414 FTE). Diese Entwicklungen spiegeln sich im Betriebsergebnis (EBIT) wider, das mit 3.149 T€ (2017: 65 T€) einen deutlichen Sprung machte. „Wir steuern auf das beste Jahresergebnis in der Geschichte der IVU zu“, sagt Martin Müller-Elschner, CEO der IVU Traffic Technologies AG. „Das hervorragende Ergebnis für das dritte Quartal unterstreicht unsere starke Marktposition. Zudem zeigt unser Bestreben ...
Weiterlesen
UTA übernimmt Geschäftsbereich Road Account von AirPlus International
UTA baut seine Position auf dem europäischen Mautmarkt aus / AirPlus International verstärkt Fokus auf Kerngeschäft Kleinostheim / Neu-Isenburg – UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA), führender Anbieter von Multi-Marken-Tankkarten und Tochter-gesellschaft der Pariser Edenred-Gruppe, übernimmt das Kundenportfolio des Abrechnungsspezialisten Road Account von AirPlus International. Bislang hat AirPlus unter der Marke Road Account Abrechnungslösungen für die Lkw-Maut angeboten, will sich künftig aber ganz auf das Kerngeschäft Business Travel Management konzentrieren. UTA ermöglicht die Übernahme eine Erweiterung des Kundenportfolios auf dem dynamischen europäischen Mautmarkt und eröffnet neue Vertriebsmöglichkeiten für zusätzliche Serviceleistungen. Road Account wird seine Kunden zunächst wie gewohnt in vollem Umfang beliefern. Mit der Migration werden die Kunden dann vollumfänglich auf die entsprechenden UTA Lösungen überführt. Abgesehen von den derzeitigen Road Account-Lösungen können die Kunden künftig die integrierten und gesamteuropäischen Lösungen der UTA nutzen, um Treibstoff, Maut und Wartung in einem Netzwerk mit nahezu 60.000 Partnern in 40 ...

Weiterlesen