Blue Economy Gespräche – Berlin, 4. Themenabend „Energie“
Blue Economy Gespräche – Berlin, 4. Themenabend „Energie“ Am 05. Juni 2012 findet der vierte Themenabend der Veranstaltungsreihe „Blue Economy Gespräche – Berlin“ statt. Der vierte Themenabend widmet sich dem Thema „Energie“. Gemeinsam mit Unternehmen und Experten der Berliner Energiewirtschaft wird sich Markus Haastert, Vorstand der ZERI Germany e.V., den nachfolgenden Fragestellungen unter dem Gesichtspunkt der „Blue Economy“ im Bezug zur Energiewirtschaft nähern. – Wie sehen innovative Energiemodelle der Zukunft aus? – Wie und mit welchen Innovationen kann sich die Blue Economy bei dem hohen Anspruch der deutschen Energiewende einbringen? – Wie kann Elektromobilität in die Energiefrage eingebunden werden? – Wie können effiziente Energie-Speichersysteme in der Elektromobilität aussehen? Markus Haastert wird den Teilnehmern Innovationen und Geschäftsmodelle aus der Blue Economy vorstellen, die das Thema „Energie“ als Ausgangspunkt eines neuen Systemdenkens beschreiben und unternehmerischen Erfolg mit einer gesunden, selbstbestimmten Lebensweise verbinden. In der Diskussionsrunde wird er gemeinsam mit den Teilnehmern betrachten, ...

Weiterlesen
UNO-Konferenz berät über Glück als Indikator eines neuen Wirtschaftsparadigmas
Bhutan lädt Blue Economy ein, ökonomisches Leitbild mitzugestalten Am 2. April fand in New York in den Räumen der Vereinten Nationen eine Tagung unter dem Titel „Glück und Wohlbefinden: Definition eines neuen ökonomischen Paradigmas“ statt. Mehr als 600 Teilnehmer aus aller Welt waren der Einladung Bhutans gefolgt, darunter Wissenschaftler, Politiker und Zivilgesellschaft. Sie alle wurden durch den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, begrüßt. Nobelpreisträger Prof. Joseph Stiglitz sagte “BIP verfehlt das Ziel, die Faktoren zu erfassen die im Leben der Menschen Bedeutung haben und zu ihrem Glück beitragen – wie Sicherheit, Freizeit, Einkommensverteilung und eine saubere Umwelt.“ Prof. Jeffrey Sachs, ökonomischer Berater des Generalsekretärs der Vereinten Nationen und Autor der Millennium-Entwicklungsziele, stellte seinen neuen „World Happiness Report“ vor (http://www.earth.columbia.edu/sitefiles/file/Sachs%20Writing/2012/World%20Happiness%20Report.pdf). Glück könne nicht nur durch ökonomisches Wohlbefinden erreicht werden, wie es das Bruttosozialprodukt misst, so Sachs. Der bhutanesische Premierminister Jigmi Y. Thinley betonte „Das BIP-getriebene Entwicklungsmodell bedingt grenzenloses Wachstum auf ...

Weiterlesen
Blue Economy ruft UNEP zu gemeinsamem Vorgehen auf
Wenn sich im Juni die Staats- und Regierungschefs in Brasilien treffen um über eine global nachhaltige Entwicklung zu diskutieren, stellt sich auch die Definitionsfrage einer nachhaltigen Wirtschaft. Lange hat es gebraucht, bis sich die Regierungen auf Grundleitlinien einer Begrifflichkeit „Green Economy“ geeinigt haben. Über ein Jahrzehnt wurde die „Grüne Bewegung“ ohne ein gemeinsames politisches Bild geprägt und hat so zum heutigen, vieldeutigen Begriff der Green Economy geführt. Viele sprechen auch von „green washing“. Ein sich langsam etablierender Grundkonsens ist, dass die Green Economy sich am Ziel einer „naturverträglichen Niedrig-Emissions-Wirtschaft“ orientiert. Um diesen Weg zu beschreiten, ist natürlich eine gestaltende Ordnungspolitik als Voraussetzung erforderlich, die innovationsorientiertes Wirtschaften fördert und kontinuierlich schädliche Emissionen und Schadstoffeinträge in der Umwelt reduziert. Bei allen Fortschritten, die in den letzten Jahren unter diesem Thema erlangt wurden, wissen wir jedoch, dass die Green Economy nur eine Transformationsstufe hin zum Paradigmenwechsel der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung sein kann. ...

Weiterlesen