Claranet besteht Datenschutzaudit nach CHECK 28 und wird in der CSA STAR Registry gelistet
Logo des Datenschutzaudit-Prüfungszertifikats CHECK 28 (Bildquelle: CHECK 28) Frankfurt am Main, 25.09.2019: Der Managed Service Provider Claranet hat die Konformität seiner technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM) zur Auftragsverarbeitung (AV) gemäß Artikel 28 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) innerhalb eines Datenschutzaudits nach der Methode CHECK 28 prüfen lassen. Die Einhaltung der Vorschriften wurde mit einem Zertifikat bestätigt. Die Zertifizierung garantiert Claranet Kunden, dass die gesetzlich notwendigen Kontrollpflichten durch einen unabhängigen Datenschutzbeauftragten vorgenommen wurden. Sie können somit auf eigene Vor-Ort-Kontrollen verzichten. Weitere Informationen unter https://externer-datenschutz.de/leistungen/check-28-audit Des Weiteren wird Claranet ab sofort in der Security, Trust & Assurance Registry der Cloud Security Alliance (CSA STAR) geführt. Das von der CSA eingeführte öffentliche Register dokumentiert Sicherheitskontrollen von Cloud-Computing-Angeboten diverser Cloud Provider und gilt als derzeit international leistungsstärkstes Programm zur Security Assurance in der Cloud. Im Rahmen eines Self-Assessments hat Claranet die Einhaltung des von der CSA erstellten Kontrollrahmens Cloud Controls Matrix (CCM) nachgewiesen. Der Consensus Assessments ...
Weiterlesen
Neues ISO Paket von der LDB Gruppe für den Autohandel
Nicht erst seit der DSGVO wissen Autohäuser und Kfz-Werkstätten die Vorteile eines Qualitätsmanagementsystems zu schätzen. Für viele Autohäuser ist eine ISO 9001 Zertifizierung die Grundvoraussetzung, dass sie mit einem potentiellen Lieferanten in eine Geschäftsbeziehung treten und ist Voraussetzung, um Vertragshändler zu werden. Insbesondere das Wissen um diesen Nutzen bewegt viele Autohäuser und Kfz-Werkstätten, ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 aufzubauen und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Ein ISO 9001 Zertifikat demonstriert das Qualitätsbestreben und die Kundenorientierung eines Autohauses, das darüber hinaus die Arbeitsschritte und Prozesse im Autohaus verbessert und effizienter gestaltet. Mit der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 haben Kunden und Partner die Möglichkeit, die Arbeitsprozesse im Autohaus objektiv beurteilen zu können und die durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle durchgeführte Prüfung gibt Kunden und Partnern die Sicherheit, dass für die Betriebe Kundenzufriedenheit und Qualität an vorderster Stelle stehen. Im Mittelpunkt eines jedes Qualitätsmanagementsystems steht dabei der sogenannte »kontinuierliche ...
Weiterlesen
Öko-Bilanz von fettliefernden Nutzpflanzen
Hohe Flächeneffizienz spricht für Palmölanbau Foto: stock.adobe.com / mrfiza (No. 6145) sup.- Immer mehr Verbraucher legen beim Einkauf von Lebensmitteln und Pflegeprodukten großen Wert auf die ökologische Qualität sämtlicher Zutaten. Gerade bei der Verwendung pflanzlicher Öle herrscht jedoch oft Unklarheit: Welche fettliefernden Nutzpflanzen dürfen eingesetzt werden, ohne dass wir die natürlichen Ressourcen in den Anbauländern gefährden? Wie kann ich verhindern, dass die Herstellung meiner bevorzugten Gesichtscreme zu illegalen Plantagen und damit zur Zerstörung des Regenwaldes beiträgt? Eigentlich ist die Antwort auf diese Fragen einfach: Weil deutsche Konsumenten kaum eine Möglichkeit zur Überwachung der Anbaumethoden vor Ort haben, sollten sie stets auf zertifizierte Waren unter der strengen Kontrolle unabhängiger und anerkannter Institutionen achten. Das gilt auch für Produkte mit dem besonders häufig in der Kritik stehenden Palmöl wie z. B. Süßwaren, Kosmetik oder Waschmittel. Über Zertifizierungssysteme, die einen nachhaltigen Anbau voraussetzen, erhalten die Verbraucher verlässliche Orientierung für einen verantwortungsvollen Einkauf. Gemeinschaftsinitiativen ...
Weiterlesen
RMP germany auf der ZP Europe mit E-Learning-Zertifizierung
Vom 17. bis 19. September finden Sie die RMP germany – die Experten und Expertinnen für intrinsische Motivation – auf der Zukunft Personal Europe in Köln RMP germany auf der Zukunft Personal Europe 2019 Zum 20. Jubiläum öffnet die Zukunft Personal Europe wieder ihre Türen – mit dabei ist die RMP germany mit den Experten zum Reiss Motivation Profile® mit einem besonderen Highlight: ihrer neuen E-Learning-Zertifizierung. Bereits seit zwei Jahrzehnten bietet die ZP Europe Menschen und Märkten Netzwerkmöglichkeiten und neue Impulse – dieses Jahr in den Bereichen Recruiting & Attraction, Corporate Health, Digital Learning, Future of Work und Startup. „Wir freuen uns, bei diesem Jubiläum mit einem Stand und Vortrag vor Ort zu sein und unser neues E-Learning-Angebot vorstellen zu können“, führt Dr. Maximilian Koch der RMP germany aus. Das Reiss Motivation Profile® findet in vielen Bereichen Anwendung, neben Recruiting auch im Projektmanagement, Sales, in der Teamentwicklung und im Karrieremanagement, ...
Weiterlesen
iSQI bietet ab sofort Digital Badges an
Mehr Sichtbarkeit für Qualifizierungen Alle, die erfolgreich eine Zertifizierungsprüfung bei iSQI abgelegt haben, können diese Qualifizierung ab sofort für mehr Menschen sichtbar machen. Das geht ganz einfach mit den neuen Digital Badges, die Kunden zusätzlich zu ihrem Zertifikat erwerben können. Ein Badge ist wie ein digitales Abzeichen, das auf allen Social-Media-Kanälen geteilt werden kann. Insbesondere auf dem Karriere-Netzwerk LinkedIn erfreuen sich Digital Badges immer größerer Beliebtheit. Sie können außerdem in E-Mails implementiert und bei Bewerbungen digital mitgesendet werden. Arbeitgeber und Kollegen sehen sofort, welche Fähigkeiten Badge-Inhaber erlangt haben und wo die individuellen Schwerpunkte in Sachen Weiterbildung liegen. Jedes Digital Badge wird individuell für die vom Kunden erfolgreich erworbene Zertifizierung ausgestellt. Ein Badge kostet bei iSQI 15 Euro und kann über den Webshop isqi.org erworben werden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://isqi.org/lp/digital-badges-de/ Über iSQI Das International Software Quality Institute (iSQI GmbH), mit Hauptsitz in Potsdam und Tochtergesellschaften in Gorinchem, Boston und ...

Weiterlesen
Archivlösungen von eurodata erhalten Testate für IDW PS 951und IDW PS 880
edarchiv und myarchiv bieten Services auf höchstem Qualitätsstandard Saarbrücken, 20. August 2019 – Die eurodata Lösungen zur Archivierung haben die IDW PS 951 und IDW PS 880 Prüfungen erfolgreich bestanden. Damit haben sie die offizielle Bescheinigung, dass die Systeme höchsten Anforderungen entsprechen. Ab sofort können Kunden und Wirtschaftsprüfer auf die offiziellen Prüfberichte zurückgreifen. Das erleichtert die Planung und Durchführung von Unternehmensprüfungen nachhaltig. Der Wirtschaftsprüfer muss keine eigenen Prüfungen vornehmen, sondern kann auf den jeweiligen IDW-Prüfbericht zurückgreifen. Damit bleibt den in die Prüfung involvierten Mitarbeitern viel Zeit und Aufwand erspart. Die offiziell anerkannte Softwarebescheinigung ist eine Bestätigung, dass alle geltenden rechtlichen Kriterien hinsichtlich Datensicherheit und Compliance eingehalten werden. Die freiwillige und kostenpflichtige Prüfung ist außerdem ein klares Qualitätsmerkmal der eurodata Software gegenüber nicht-zertifizierten Softwarelösungen anderer Anbieter. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) publiziert regelmäßig sogenannte IDW-Verlautbarungen. Diese helfen Wirtschaftsprüfern, ihre Prüfungstätigkeit sorgfältig und nachvollziehbar durchzuführen. Zu diesen IDW-Verlautbarungen zählt unter anderem der ...

Weiterlesen
Nachhaltigkeit; Carglass® mit BVF-Umweltaudit zertifiziert
Unternehmen wird Ansprüchen eines nachhaltigen Fuhrpark- und Mobilitätsmanagements gerecht / Bestätigung und Impulse / Anteil alternativer Antriebe soll ausgebaut werden Das BVF-Umweltaudit „Nachhaltiges Mobilitäts- und Fuhrparkmanagement“ Mit dem BVF-Umweltaudit können Unternehmen den Status Quo ihrer nachhaltigen Ausrichtung in Bezug auf die betriebsnotwendige und die betriebsbedingte Mobilität anhand einer Vielzahl von Parametern feststellen. Das hat Carglass® genutzt, um die im Rahmen des Audits vorgegebenen Umwelt- und Nachhaltigkeitskriterien prüfen zu lassen. „Wir haben nun bestätigt bekommen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und viele Dinge richtig machen. Aber auch konkrete Punkte, an denen wir uns noch verbessern müssen, stehen jetzt auf unserer Agenda. Das war ein wertvoller Prozess“, so Ramona Knöpfel, Senior Experte Mobility Management & Sustainable Supply Chain Management bei Carglass®. „Wer den anspruchsvollen Zertifizierungsprozess angeht, dem ist die nachhaltige betriebliche Mobilität und ein emissionsoptimierter Fuhrpark wichtig. Das Ergebnis kann sich für Carglass® sehen lassen: Das Unternehmen managt Umweltaspekte im ...
Weiterlesen
RAPP Kunststofftechnik nach IATF 16949:2016 zertifiziert
Zertifikat Automotive-Standard IATF 16949:2016 (Bildquelle: POLYRACK TECH-GROUP) Die RAPP Kunststofftechnik GmbH, ein Unternehmen der POLYRACK TECH-GROUP, wurde von der BSI Group Deutschland GmbH nach dem Automotive-Standard IATF 16949:2016 erfolgreich zertifiziert. Damit erreichte das Unternehmen die Umstellung von der bisherigen ISO/TS 16949:2009 auf die neue Revision mit deutlich höheren Anforderungen. Vom Hochpräzisions-Steckergehäuse bis hin zu Monitor-Verkleidungen und vielem mehr: Dank einem breiten technologischen Know-how und vielfältigen Fertigungsmöglichkeiten werden bei der POLYRACK TECH-GROUP Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen aus Kunststoff und Blech realisiert. „Das erfolgreiche IATF-Audit belegt, dass wir die Herausforderungen der Automobilbranche annehmen und die Anforderungen umsetzen“, erklärt Maximilian Schober, Leiter Vertrieb & Marketing bei der POLYRACK TECH-GROUP. Benjamin Ribic, Qualitätsmanager bei der POLYRAK TECH-GROUP ergänzt: „Unseren Kunden gibt das die Sicherheit, dass sie von POLYRACK die Qualität und Zuverlässigkeit erhalten, die sie brauchen – sowohl was die Produkte angeht, als auch hinsichtlich aller Prozesse.“ Neben der IATF-Zertifizierung sind die RAPP Kunststofftechnik ...
Weiterlesen
AB Enzymes nutzt M-Files für weltweites Qualitäts- und Informationsmanagement
Biotech-Unternehmen nutzt M-Files als zentrales QMS sowie zur unternehmensweiten Verwaltung von Dokumenten und Prozessen für mehr Transparenz, Synergien und Compliance. AB Enzymes nutzt M-Files als QMS und für die Verwaltung von Rezepturen Ratingen, 27.6.2019 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt bekannt, dass sich das Biotech-Unternehmen AB Enzymes für M-Files als zentrale Plattform für QM-Prozesse und Informationsmanagement entschieden hat. Insbesondere die Unterstützung des dezentral organisierten Unternehmens in Zertifizierungen, Audits und anderen regulatorischen Anforderungen stand bei der Auswahl im Fokus. AB Enzymes entwickelt und produziert Enzyme für die Lebensmittelindustrie sowie für technische Anwendungen und unterliegt damit höchsten Qualitätsansprüchen und zahlreichen regulatorischen Anforderungen. Das erstreckt sich von der umfassenden Dokumentation von Projekten und Produkten über die transparente Kommunikation mit allen Beteiligten bis zur nachweislichen Überwachung der Einhaltung von Vorschriften, Vorgaben und Prozessen. AB Enzymes wird regelmäßig nach strengen Richtlinien und Standards aus den Bereichen Qualitätsmanagement (ISO 9001), Lebensmittel- und Tierfuttersicherheit (HACCP, ...
Weiterlesen
IBT.EARTH – die Herkunft von Holz einfach nachweisen
Bei Ausschreibungen des Landes Berlin und des Bundes, bei welchen Holzprodukte Teil der Leistungsverzeichnisse sind, müssen die teilnehmenden Handwerksbetriebe bei Angebotsabgabe vertraglich versichern, dass sie die Nachweisführung hinsichtlich einer anerkannten lückenlosen Lieferkettenzertifizierung der Holzprodukte vom Wald über die Händler bis (einschließlich) zum Auftragnehmer/Nachunternehmer einhalten und nachweisen können. Den entsprechenden Nachweis müssen die erfolgreichen Bieter vor Einbau/Lieferung der Holzprodukte unaufgefordert vorlegen. Das bedeutet, dass Handwerker, die sich an entsprechenden Ausschreibungen beteiligen, bei der es um den Verbau von Holz und Holzprodukten geht, ein genaues Augenwerk auf ihre Aussage hinsichtlich der Zertifizierung des verwendeten Holzes legen sollten. Machen Sie dies nicht, steht möglicher Ärger ins Haus: Verlust bereits erteilter Zuschläge, Ausschluss von zukünftigen Ausschreibungen, kostenpflichtige Abmahnungen durch sowie Schadenersatzzahlungen an Mitbewerber. Durch Teilnahme an der PEFC-Gruppenzertifizierung IBT.EARTH meines Kooperationspartners It’s Business Time können sich die Handwerksbetriebe entspannt zurücklehnen. Als IBT.EARTH angeschlossener Betrieb erhalten Sie Ihr eigenes, individuelles PEFC-Zertifikat und können durch Verwendung ...
Weiterlesen
Energiemanagement: KST Kugel-Strahltechnik nach DIN 50001 zertifiziert
Unternehmen sieht sich „auch als KMU in der Verantwortung“ Alexander Fillers von der Effizienzwerk GmbH (re.) übergibt das Zertifikat Energiemanagement an KST HAGEN – Mai 2019. KST Kugel-Strahltechnik schont Ressourcen und verbessert seinen ökologischen Fußabdruck. Der Lohnstrahler aus Hagen hat den Aufbau eines Energiemanagements erfolgreich abgeschlossen. Er ist nun nach DIN 50001 zertifiziert und unterstreicht damit seine nachhaltige Unternehmensphilosophie. „Auch als KMU sehen wir uns in der gesellschaftlichen Verantwortung. Wir nehmen Umweltschutz ernst und wollen gleichzeitig wirtschaftlich haushalten“, so Geschäftsführer Marco Heinemann. Umweltschutz und Kostensenkung Das Energiemanagement umfasst alle Maßnahmen, die den betrieblichen Energieverbrauch und den Verbrauch von Roh-, Hilfs- und Zusatzstoffen senken und die Energieeffizienz nachhaltig verbessern. Im Fokus stehen sowohl Strukturen, Prozesse und Systeme als auch menschliches Verhalten. Als KMU ist KST Kugel-Strahltechnik gesetzlich nicht verpflichtet, ein Energieaudit durchzuführen. Der Oberflächenspezialist hat sich trotzdem bewusst für die Zertifizierung entschieden: „Uns ist klar geworden, dass unsere Tätigkeiten den Energiehaushalt ...
Weiterlesen
Zum dritten Mal in Folge: innobis für das interne Kontrollsystem im IT-Service zertifiziert
Ebner Stolz stellt fest: Alle Kriterien des IDW PS 951 sind vollständig und ohne Ausnahme erfüllt Holger Klindtworth, Prüfungsleiter der Ebner Stolz GmbH & Co. KG (Bildquelle: Ebner Stolz GmbH & Co. KG) Hamburg, den 07. Mai 2019 – Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Ebner Stolz GmbH & Co. KG bestätigt der innobis AG das dritte Mal in Folge die Wirksamkeit des dienstleistungsbezogenen internen Kontrollsystems (IKS) für den IT-Service/das Application Management. Die jährlich durchzuführende Zertifizierung des Typs 2 bestätigt innobis und damit auch ihren Kunden, dass die definierten Prozesse und Kontrollen im Prüfungszeitraum vollständig und sachgerecht angewendet wurden und die erbrachte Dienstleistung somit dem geforderten Standard entspricht. Holger Klindtworth, Prüfungsleiter der Ebner Stolz GmbH & Co. KG, meint zu den Prüfungsergebnissen: „Trotz gestiegener Anforderungen bei der Auslagerung von Dienstleistungen im Finanzbereich konnten wir auch dieses Jahr der innobis AG erfolgreich die Bescheinigung nach IDW PS 951 erteilen. Damit kann die innobis ...
Weiterlesen
Immer mehr nachhaltig zertifiziertes Palmöl
Strenge Vorgaben zum Schutz der Umwelt sup.- Das von der deutschen Lebensmittelbranche verwendete Palmöl stammt bereits zu 85 Prozent aus zertifiziertem Anbau. Damit ist dieser Bereich unter den nicht-energetischen Branchen mit Palmöl-Nutzung Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Auch bei Kosmetikprodukten sowie in Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln liegt der Zertifizierungsanteil mittlerweile bei 58 Prozent, so die aktuellen Angaben des „Forum Nachhaltiges Palmöl“. Dieser Zusammenschluss zahlreicher Verbände, Organisationen und Unternehmen zielt darauf ab, dass in Deutschland bis 2020 nur noch nachhaltig erzeugtes Palmöl zum Einsatz kommt ( www.forumpalmoel.org). Voraussetzung für die Zertifizierung ist der Anbau auf Plantagen, die einer strengen Kontrolle hoher sozialer und ökologischer Standards unterliegen. Diese Vorgaben richten sich insbesondere gegen illegale Tropenwald-Rodungen sowie die Zerstörung von wertvollem Lebensraum gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de http://www.supress-redaktion.de

Weiterlesen
Sie haben Fragen zu ISO – Zertifizierungen?
Sie haben Fragen ? Rufen Sie Frank Langenberg an: +49 (0)221 96757700 Sie haben Fragen zu ISO – Zertifizierungen? Frank Langenberg steht Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung. Rufen Sie einfach jetzt an: +49 (0)221 96757700 Unsere Leistungen Lloyds Register Business Assurance ist ein weltweit tätiges unabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Unsere Leistungen umfassen Zertifizierung, 2nd-Party-Auditierung und Training im Bereich Managementsysteme nach internationalen Standards beispielsweise in den Bereichen Qualität, Umwelt, Energie, und Arbeitssicherheit. Lloyd´s Register auditiert und zertifiziert Branchen von der Metall- und Maschinenbauindustrie über die Automobil- und Luftfahrtbranche bis hin zu den Bereichen Chemie und Lebensmittel. Lloyd´s -Auditoren prüfen, ob Ihr Managementsystem den Anforderungen des jeweiligen Standards entspricht. Praxisorientiert und immer in Bezug auf Ihre Geschäftsziele und die Interessen Ihrer Stakeholder. Nach erfolgreicher Auditierung erhalten Sie das Lloyd´s-Zertifikat mit entsprechender Akkreditierung (DAkkS, UKAS oder IATF, etc.). Auf Ihren Wunsch hin prüfen wir in 2nd-Party-Audits, ober Ihre Lieferanten die Anforderungen Ihres Unternehmens ...
Weiterlesen
LQ besteht Rezertifizierungs-Audit
Systemlieferant ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert LQ Mechatronik-Systeme ist für weitere drei Jahre nach ISO Norm 9001:2015 zertifiziert. Nachdem LQ Mechatronik-Systeme im Sommer 2018 das Upgrade auf die neue Norm ISO 9001:2015 bestanden hat, folgte nun die Rezertifizierung unter Berücksichtigung des gesamten Unternehmens inklusive aller relevanten Abteilungen. „Wir freuen uns, dass wir in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Qualitätssicherung und in den Produktionseinheiten bestens abgeschnitten haben“, erklärt Lorenz Stiegler, Leiter der Qualitätssicherung bei LQ. Nach der neuen Norm ISO 9001:2015 beziehen die Prüfer auch das Unternehmensumfeld mit ein und Unter-suchen Einflussfaktoren seitens der Kunden, Lieferanten oder Mitarbeiter. Auch die Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken in Bezug auf den Kontext des Unternehmens und den daraus abgeleiteten Zielsetzungen spielen eine Rolle. „Hier haben wir noch Aufgaben mit auf den Weg bekommen – sogenannte Verbesserungspotenziale“, erläutert er weiter. In der Produktionseinheit Installationstechnik erachteten die Prüfer es beispielsweise für sinnvoll, einen Risikoplan einzuführen, um die ...
Weiterlesen