Zahnbehandlungsphobie – Aus Angst nicht zum Zahnarzt
Ein leicht mulmiges Gefühl, wenn eine Zahnbehandlung bevorsteht? Das kennt fast jeder. Etwa fünf Prozent der deutschen Bevölkerung sind jedoch von einer Zahnbehandlungsphobie betroffen. Ihre Angst vor dem Zahnarztbesuch ist so groß, dass sie ihn über Das Dilemma: Durch die Vermeidungsstrategie kann sich die Gesundheit von Zähnen und Mund so sehr verschlechtern, dass häufig eine größere Behandlung notwendig wird. Ist eine Entzündung mit im Spiel, lassen sich die schmerzenden Stellen oftmals nicht ausreichend betäuben. Der Patient sieht sich in seiner Angst vor dem Zahnarztbesuch bestätigt. Umgekehrt tragen regelmäßige Zahnarztbesuche neben gesunder Ernährung und einer sorgfältigen Mundhygiene zu einer guten Mundgesundheit bei. Studien zeigen, dass Frauen insgesamt häufiger von einer Zahnbehandlungsphobie betroffen sind als Männer. Wenn es zum sozialen Rückzug kommt Unbehandelte Schäden an den Zähnen und entzündetes Zahnfleisch können die Lebensqualität stark einschränken. Viele Zahnbehandlungsphobiker schämen sich für ihre ungepflegten Zähne oder schlechten Atem. Häufig ziehen sie sich sozial zurück. ...

Weiterlesen
Berlin: Kinderzahnheilkunde – einfühlsam und altersgerecht
Vorsorge schon für die Kleinsten, damit Kinder ohne Angst zum Zahnarzt gehen Ohne Angst zum Zahnarzt: Mit der richtigen Pflege der Milchzähne, zahngesunder Ernährung, Früherkennungsuntersuchungen und individueller Prophylaxe wird der Grundstein gelegt für lebenslang gesunde Zähne. Wer schon als kleines Kind erfährt, dass es in der Zahnarztpraxis nichts zu befürchten hat und frühzeitig ein Bewusstsein für die eigene Mundgesundheit entwickelt, hat gute Chancen, Zahnschmerzen und Bohrer gar nicht erst kennenzulernen. In der Kinderzahnheilkunde geht es darum, Vorsorge- und Behandlungsmaßnahmen so einfühlsam wie möglich auf das jeweilige Alter und die Fähigkeiten abzustimmen. > Gesunde Milchzähne sind wichtig für die Sprachentwicklung Meistens ist es ein großes Ereignis, wenn der erste Zahn beim Baby durchbricht. Von diesem Zeitpunkt an sollte auch schon die Zahnpflege beginnen. Denn Milchzähne fallen zwar wieder aus, erfüllen aber wichtige Aufgaben beim Beißen, Kauen und Sprechen lernen. Probleme mit der Aussprache oder Lispeln können mit der Zahnstellung zusammenhängen. Zugleich ...
Weiterlesen
Hätten Sie es gewusst? Dr. med. dent. Thea Lingohr MSc., Zahnärztin und Oralchirurgin, beantwortet fünf Fragen zur Zahngesundheit:
Wie sieht die perfekte tägliche Pflege für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch aus?   „Zu einer guten Pflegeroutine für die Zähne gehört es, mindestens zweimal täglich die Zähne zu putzen. Um ein pH-neutrales Milieu im Mund zu schaffen, empfiehlt es sich zudem, nach jedem Essen einen Zahnpflegekaugummi zu kauen. Zur notwendigen Putzroutine gehört auch die tägliche Benutzung von Zahnseide zur Säuberung der Zahnzwischenräume. Die Anwendung von speziellen Zungenschabern wirkt sich positiv auf die Mundgesundheit aus, da sich in dem Belag der Zunge viele Bakterien ansammeln, die ursächlich für störenden Mundgeruch sein können. Zudem helfen eine gesunde Ernährung sowie der Verzicht auf das Rauchen die Zähne gesund zu halten.“ Wie werden Zähne wieder strahlend weiß?   „Der Konsum färbender Lebensmittel wie Tee, Kaffee oder Rotwein führt mit der Zeit zu Verfärbungen der Zähne. Viele Menschen versuchen diesen Verfärbungen mit aufhellender Zahnpasta entgegenzuwirken, doch diese Produkte schädigen die Zähne, weil sie die ...

Weiterlesen
Angst besiegen mit der EMDR-Brille REMSTIM 3000
EMDR, im Ursprung eine Trauma-Therapie, hilft effektiv, Alltags-Ängste im Selbstcoaching mit der EMDR-Brille REMSTIM 3000 zu überwinden. EMDR-Brille REMSTIM 3000 Heike´s Nackenhaare richteten sich auf, eine Gänsehaut überzog ihren Körper und ihr Magen verkrampfte sich. Das alles geschah in Sekundenbruchteilen in dem Moment, als sie hinter den Tassen im Küchenschrank die Spinne sah. Heike hat Angst vor Spinnen. Keine panische Angst, aber genug, um sich beim Anblick unwohl zu fühlen. Nur gut, dass Heike Ihre Spinnenangst mit EMDR überwinden konnte. Während unsere Ängste sich häufig nur diffus äußern, können Sie uns dennoch in manchen Situationen gänzlich den Atem rauben. Unsere Ängste sind tief in uns verwurzelt. Wir haben sie erlernt, als unser Körper uns vor einer (vermeintlichen) Bedrohung schützen wollte. Ähnliche Situationen oder Objekte gleicher Art versetzen uns später regelmäßig in Angst und Schrecken. Unser Körpergedächtnis sorgt dafür, dass wir auf Abstand bleiben, indem wir Angst bekommen. Zahlreiche Ängste setzen ...
Weiterlesen
Prävention, Hypnose und schmerzarme Therapien in der Gemeinschaftspraxis Groß und Schlesinger
Norderstedt, 11.05.2016: Die Zahnärzte Kay Groß, Signe Egdalen Groß und Dr. Claudia Schlesinger stellen Ihre Gemeinschaftspraxis vor. Entspannte Atmosphäre für einen stressfreien Zahnarztbesuch Seit mehr als 25 Jahren sorgen die Zahnärzte der Gemeinschaftspraxis Groß und Schlesinger in zentraler Lage in Norderstedt für schöne gesunde Zähne. In entspannter Atmosphäre betreuen sie ihre Patienten kompetent und einfühlsam. Kay Groß, Signe Egdalen Groß und Dr. Claudia Schlesinger sind auf unterschiedliche Behandlungsschwerpunkte spezialisiert und können so eine Rundumversorgung mit dem gesamten Spektrum zahnmedizinischer Leistungen anbieten – auch wenn aufwendige Sanierungen zu erwarten sind. In besonderen Fortbildungen haben sie sich intensiv mit dem Thema Zahnarztangst befasst, so dass sie individuell darauf eingehen können – z.B. mit zahnärztlicher Hypnose und schmerzarmen Behandlungsmöglichkeiten. Professioneller Umgang mit Zahnarztangst Viele Menschen scheuen den Weg zum Zahnarzt. Schmerzen und schlechte Erfahrungen, das Geräusch des Bohrers und die sterile Umgebung in einer Zahnarztpraxis sind die häufigsten Gründe für Zahnarztangst , die ...
Weiterlesen
Zähneputzen – vermeidbare Fehler
(Bildquelle: contrastwerkstatt – fotolia.com) Dr. Jung Zahnklinik Pfungstadt und Frankfurt , 29.03.2016. Täglich mindestens zweimal Zähneputzen wird von Zahnärzten empfohlen, einmal am Morgen und einmal am Abend. Aber genau hier liegt das Problem. Dadurch, dass man dies so oft tut, schleichen sich schnell Routinen und somit auch teilweise Fehler ein, die zu einem späteren Zeitpunkt kaum noch komplett zu korrigieren sind. So sollte jeder selber einmal überlegen, welche der folgenden Fehler bei dem täglichen Zähneputzen gemacht werden. 1. Fehler: Immer die gleiche Stelle als Startposition Viele Menschen beginnen das Zähneputzen schon seit vielen Jahren immer an exakt der gleichen Stelle im Mund. Und auch die Bewegungen mit der die Zahnbürste durch die Zahnreihen geführt wird, ist ein festes Ritual. Das verursacht, dass bestimmte Stellen besonders sauber werden, andere hingegen kaum. Um diesen Fehler zu vermeiden und alle Zähne gleich sauber zu bekommen, sollte bei jedem Putzen an einer anderen Stelle ...
Weiterlesen
Sünden, die ihnen ihre Zähne nicht verzeihen!
(Bildquelle: K.- P. Adler – fotolia.com) Dr. Jung Zahnklinik Pfungstadt und Frankfurt ,29.03.2016. Zähne sind ein Spiegelbild unserer Gesundheit. Schöne Zähne beeindrucken nicht nur beim Lachen, sie zeigen auch den gesunden Menschen. Wenn Sie ihre schlechte Verfassung nicht in Verbindung mit Ihren Zähnen sehen, der Zahnarzt sieht das anders. Beim Zahnarzt und in der Klinik erfahren Sie die Wahrheit: Rheuma und Blasen- sowie Prostataentzündungen und Allergien, sogar Herzprobleme und weitere Krankheiten werden durch eine schlechte Zahnsituation gefördert. Zahnhygiene hält gesund So putzen Sie schon von klein auf Ihre Zähne. Schon die Mutter predigt: „Nach dem Essen Zähne putzen nicht vergessen.“ Aber Vorsicht, zu viel kann schaden. „Der Plaque muss runter und die Speisereste müssen weg“, erläutert Dr. Gabriele Jung-Reggelin der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt und führt fort: „aber der Zahnschmelz soll erhalten bleiben und das Zahnfleisch darf nicht verletzt werden.“ Bei Zahnbürsten gibt es Varianten in der ...
Weiterlesen
Wie bekämpft man Mundgeruch am effektivsten?
Für frischen Atem ist eine ordentliche und regelmäßige Mundhygiene Pflicht! (Bildquelle: Adiano – fotolia.com) Für viele Menschen ist das Thema Mundgeruch, medizinisch Halitosis genannt, ein absolutes Tabuthema. Nicht mal mit ihrem Zahnarzt möchten sie darüber sprechen, weil sie sich für ihren unangenehmen Atem genieren. Höchstens versucht man den Geruch zu überdecken, beispielsweise mit Kaugummis, Mundsprays oder Pfefferminzbonbons. Auf Dauer bringt das allerdings für die Betroffenen keine zufriedenstellende Lösung. „Bei dauerhaftem Mundgeruch ist ein Beratungstermin in einer professionalen Klinik auf alle Fälle empfehlenswert. Der Arzt ihres Vertrauens kann bei der Bekämpfung von Mundgeruch und der Ursachenermittlung für den schlechten Atem professionell weiterhelfen“, rät Dr. med. dent. Msc. Msc. Andreas Jung, Leiter der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt. Gründe für Mundgeruch Die Ursachen für Mundgeruch können sehr vielfältig sein. Für frischen Atem ist eine ordentliche und regelmäßige Mundhygiene Pflicht! Tägliches Zähneputzen, das Verwenden von Zahnseide und Mundspülung können für ein ...
Weiterlesen
Laserzahnheilkunde – die sanfte Alternative
(Bildquelle: Robert Przybysz – fotolia.com) Zwar hat die Technologie der Lasersysteme in der Zahnmedizin in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen, die klinische Anwendung ist dagegen nahezu gleich geblieben. Der Einsatz des Lasers ist vielfältig und reicht von der Chirurgie über Parodontitisbehandlung, Mundschleimhauterkrankungen, Behandlung überempfindlicher Zahnhälse bis zu endodontischen Behandlungen. Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Erfahrung mit zahnmedizinischen Lasern und gehört damit zu eine der ersten Anwendern. „Die Angst vor zahnärztlichen Eingriffen kann somit bei vielen unserer Patienten reduziert werden“, erklärt Dr. Gabriele Jung-Reggelin . Auch liegen fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse und klinische Erfahrungen bei Patienten mit hämorrhagischen Diathesen und trombozytären Defekten vor, die nachweisen, dass durch den Einsatz des Lasers das Blutrungsrisiko stark reduziert werden kann. Einer der wichtigsten Indikationen für den Laser in unserer Klinik ist die Parodontaltherapie.“Was früher noch als schmerzhafte, blutige und ästhetisch unbefriedigende Therapie galt, ist ...
Weiterlesen
5 fatale Irrtümer der Zahnhygiene
Auch durch Kaugummi nicht zu ersetzen: Das Zähneputzen mit Bürste und Zahnseide. (Bildquelle: ALDECAstudio – fotolia.de) Wer nach dem Essen ein Kaugummi kaut, kann sich den Griff zur Zahnbürste sparen. Die Milchzähne fallen sowieso aus und wenn das Zahnfleisch nicht blutet, dann ist es auch auf alle Fälle gesund. Dies sind nur ein paar der häufigsten Irrtümer bezüglich der Zahnpflege. Doch Pflegemängel gefährden nicht nur die Zähne, sondern auch das Herz. „Blutendes Zahnfleisch öffnet den Bakterien den Zugang in den Blutkreislauf“, erklärt Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung , „Die Keime, die dort Gerinnsel auslösen können, bringen das Herz in Gefahr.“ Um dieses Risiko möglichst gering zu halten, klären wir Sie über die häufigsten Irrtümer auf: 1. Irrtum: Nach dem Essen sofort Zähneputzen Nicht nur ein Irrtum, sondern eventuell sogar gefährlich. Nicht nur nach dem Genuss säurehaltiger Nahrungsmittel, fällt der pH Wert im Mund in den sauren Bereich, ...
Weiterlesen
Dr. Zastrow & Kollegen: „Schreckgespenst“ rettet Zähne
Wurzelbehandlung entfernt entzündeten Zahnnerv und sorgt für Zahnerhalt Wiesloch, den xx. November 2015. Dr. Frank Zastrow M. Sc., Zahnarzt und Oralchirurg, erklärt, wie mit Hilfe einer Wurzelkanalbehandlung der entzündete Zahnnerv entfernt und der Zahn gerettet werden kann. Halloween ist inzwischen vorbei. Viele fürchten sich jetzt vor anderen Dingen − zum Beispiel vor einem Besuch beim Zahnharzt, besonders wenn eine Behandlung an der Zahnwurzel ansteht. Doch eine Wurzelkanalbehandlung ist meist die letzte Möglichkeit, den Zahn zu retten. Wurzelbehandlung statt Zahn ziehen Karies und bakterieller Befall sind in den meisten Fällen verantwortlich, wenn der Zahnnerv Proble-me bereitet. Karies frisst sich durch den Zahnschmelz und macht den Weg für Bakterien zum Zahnin-neren frei. Der Zahnnerv entzündet sich. Spätestens wenn Schmerzen und die typische „dicke Backe“ auftreten, wird eine Wurzelkanalbehandlung unumgänglich. Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird alles aus dem Zahn entfernt, was entzündet ist: Reste des Marks, Nerven und das umliegende Gewebe. Dazu wird ein ...
Weiterlesen
Rundum-sorglos-Paket! – Individuelle und innovative Behandlungsmethoden gegen Zahnarztangst
Köln im September 2015. In modernen Zahnarztpraxen gehören die Zeiten schriller Bohrgeräusche und steriler Atmosphäre zum Glück längst der Vergangenheit an. Mittlerweile haben Zahnbehandlungen ihren Schrecken verloren und doch schätzt die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK), dass immer noch etwa 70 Prozent der Allgemeinbevölkerung Angst vorm Zahnarzt haben, von denen 20 Prozent als Angstpatienten und bis zu 10 Prozent als Dentalphobiker gelten. Dr. med. dent. Thea Lingohr MSc., Zahnärztin und Oralchirurgin aus Köln und Inhaberin der Zahnarztpraxis Dr. Lingohr & Partner, weiß: „Bessere Aufklärung zum Thema Zahngesundheit und modernste Prophylaxeverfahren lassen es heutzutage generell seltener dazu kommen, dass schmerzhafte Zahnerkrankungen überhaupt erst entstehen. Im Fall der Fälle bieten neue Techniken sanfte Behandlungsmethoden, die niemand mehr fürchten muss.“ Im Dienste des (Angst-)Patienten Dentalphobie entsteht meist in der Kindheit durch schlechte Erfahrungen mit Zahnarztbehandlungen. Ausschlag geben oft Schmerzen, allgemeines Unwohlsein in einer Praxis, Angst vor Kontrollverlust oder auch unsensible ...

Weiterlesen
Dr. Zastrow Im Dämmerschlaf den Zahnarzt verschlafen
Entspannte Zahnbehandlungen in der Praxisklinik Dr. Zastrow & Kollegen Wer kennt das nicht? Plötzlich ist er da: der Zahnschmerz. Das Pochen, Klopfen und Ziehen macht eine Zahnbehandlung unumgänglich. Doch nicht nur für Angstpatienten bedeutet ein Zahnarztbesuch Stress. Schnell kommt der Wunsch auf: Einfach einschlafen und beim Aufwachen ist alles vorbei, alles wieder gut. Die Praxisklinik Dr. Zastrow & Kollegen in Wiesloch kann diesen Wunsch nach einer entspannten Zahnbehandlung mit Hilfe des Dämmerschlafes erfüllen.   Der Dämmerschlaf Beim Dämmerschlaf, auch als Analgo-Sedierung bekannt, wird das Bewusstsein weitestgehend ausgeschaltet, so dass man seine Umgebung nicht mehr bewusst wahrnimmt und auch keine Schmerzen mehr verspürt. Man verfällt in einen angenehmen Schlaf- oder Dämmerzustand, atmet jedoch selbstständig weiter und bleibt ansprechbar. „Die Möglichkeiten der Betäubung sind in der Zahnmedizin weit fortgeschritten, so dass man vor eine Zahnbehandlung im Dämmerschlaf keine Angst haben muss“, erklärt Dr. Frank Zastrow M.Sc., Zahnarzt, Oralchirurg und Inhaber der Praxisklinik ...
Weiterlesen
Nicht nur für Angstpatienten – Dank Vollnarkose: Neue feste Zähne im Schlaf
Düsseldorf/Kempen im Januar 2015. Bei vielen Menschen verursacht der Gedanke an einen Zahnarztbesuch ein ungutes Gefühl. Einige leiden sogar unter einer derart ausgeprägten Zahnarztangst, dass sie gar nicht erst in eine Praxis gehen oder den Besuch so lange aufschieben, bis es gar nicht mehr anders geht. Dann haben sich aber häufig kleine Löcher schon zu großen Karies-Defekten entwickelt oder Zähne wackeln aufgrund stark fortgeschrittenen Knochenabbaus und sind nicht mehr zu retten. Aufwendige langwierige Behandlungen mit mehreren Einzelterminen sind die Folge – für Angstpatienten jedoch ein Riesenproblem. „Besonders für diese Patienten eignet sich eine Zahnbehandlung in Vollnarkose, erst recht, wenn eine umfangreiche Sanierung notwendig ist“, erklärt Dr. med. dent. Patrick Ilbag, Mitinhaber der Salierpraxis mit Standorten in Düsseldorf und Kempen. Die komplette Behandlung findet dann ganz entspannt, quasi im Schlaf statt. „Auch terminlich stark eingebundene Patienten profitieren von dieser Behandlungsoption, da hier nur eine einzige Sitzung statt vieler Einzeltermine nötig ist“, ...

Weiterlesen
Dr. Lux Zahnärzte: Ohne Angst zum Kinderzahnarzt
Dr. Lux erklärt den kindgerechten Zahnarztbesuch   Mannheim, den 26. November 2014: Dr. Lux M.Sc. kennt das Problem der Zahnarztangst – besonders bei Kindern. In seiner Praxis in Mannheim pflegt er mit jungen Patienten einen besonderen Umgang, der ihnen helfen soll, Angst vorm Kinderzahnarzt gar nicht erst zu entwickeln.   Zahnarztangst ist weit verbreitet. Viele Erwachsene fürchten den Gang zum Zahnarzt, leiden an Zahnarztangst. Da stellt sich die Frage: Wie soll es Kindern gelingen, mit dem scheinbaren Schreckgespenst „Kinderzahnarzt“ umzugehen? In der Praxis Dr. Lux Zahnärzte wird kindgerecht auf die jungen Patienten eingegangen und Vertrauen aufgebaut, so dass die Angst vor dem Kinderzahnarzt keine Chance bekommt.   Von den Eltern übertragene Zahnarztangst   Wie genau die Angst vor dem Zahnarzt entsteht, ist nicht einfach zu beantworten. Es gibt viele Gründe und Auslöser. Kindern mit Kontrollbesuchen beim Zahnarzt zu drohen oder sie auf diese Weise zum regelmäßigen Zähneputzen motivieren zu wollen, ...

Weiterlesen