Farbdrucker und Plotter für die Arbeitssicherheit + Lean/5S
https://www.lockout-tagout.de Benutzerfreundliche Mehrfarb-Drucker und Plotter für die Kennzeichnung in den Bereichen Lean/5S, Sicherheit, Gebäude, Arbeitplatz, Lockout-Tagout sind unerlässlich für Best-Practice-Verfahren. Brady Schilder-Etikettendrucker und Schneideplotter sind speziell für das Erstellen von ein- und mehrfarbigen Kennzeichnungen in der Arbeitssicherheit, Lean/5S und ähnlichen Bereichen entwickelt worden. Diese Drucksysteme sind für die unterschiedlichsten Kennzeichnungen einsetzbar. Darunter zählen zum Beispiel Energiequellenanhänger, Lockout-Tagout Gefahrenhinweise, Lockout-Tagout Sicherheits- und Befolgungsanweisungen, Sicherheitsschilder, Rohr- und Bodenmarkierungen, GHS- und Lichtbogen-Etiketten, Komponenten- und Gebäudekennzeichnungen, alle Kennzeichnungen in Lean/5S (6S) Kaizen Kennzeichnungsprojekten und vieles mehr. Die Farbdrucker sind für das Erstellen und Drucken von Etiketten, Schildern und Banner in den Breiten von 50,8 mm bis 254 mm, sowie – je nach Druckermodell – für Längen von 6 mm bis 5 Meter ausgelegt. Diese Drucker sind allesamt mit einer 300 dpi Druckauflösung und der Thermotransfer-Drucktechnolgie ausgerüstet. Es können Endlosmaterialien wie auch vorgestanzte Etikettenformate bedruckt werden. Zum Schneiden von Endlosmaterialien ist eine Schneidevorrichtung bereits integriert. ...
Weiterlesen
Storytelling im Finanzbereich – wie sexy können Zahlen sein?
Jürgen Mellak, Gründer und CEO der Grazer Agentur CMM Wie auch in sämtlichen anderen Geschäftssparten werden auch Unternehmen und Dienstleister im Finanzbereich tagtäglich mit der Aufgabe konfrontiert, interessant für potenzielle wie auch bestehende KlientInnen zu sein bzw. zu bleiben. Denn gerade im digitalen Zeitalter gilt: Wem es nicht gelingt, seine Mehrwerte in prägnanten Geschichten zu verpacken, der wird langfristig keine erfolgreiche Unternehmensgeschichte schreiben bzw. vom Mitbewerb überholt werden. Wie kann nun aber eine solche Geschichte aussehen? 14. Oktober 2012, knapp 40 km über der Erde, acht Millionen FernsehzuschauerInnen vor den Bildschirmen: Felix Baumgartner springt aus der Stratosphäre – und schreibt Geschichte. Und zwar nicht nur Sportgeschichte, sondern vor allem auch eine Brand-Story, die ihresgleichen sucht. Gerne wird dieses Musterbeispiel des Storytelling aus dem Hause Red Bull noch heute herangezogen, wenn es um das spannende und mitreißende Erzählen von Unternehmens-, Marken- und Produktgeschichten geht. Viel zu oft wird dadurch jedoch impliziert, ...
Weiterlesen
Diese 6 Payment-Trends 2019 sollten Händler kennen
Neues Jahr, neue Chancen! Claire Gates, CEO von Paysafe Pay Later™ (Bildquelle: Martina Siebenhandl) Technologische Innovationen, neue Verbrauchererwartungen und Regelungen, die den Handel verändert haben: 2018 war ein aufregendes Jahr für die Payment-Landschaft – und dieses Jahr wird noch spannender. Claire Gates, CEO von Paysafe Pay Later™, Teil der internationalen Paysafe Group, ist mit über 20 Jahren Erfahrung ein echter Profi im Payment-Segment und verrät hier sechs Trends, die Händler 2019 nicht verpassen sollten. 1. Mobile Payment: Das Ende der Geldbörse? Spätestens seit dem Deutschland-Start von Apple Pay im Dezember ist das Bezahlen per Handy auch hierzulande in aller Munde. Für viele Deutsche ist Mobile Payment aber noch mit Fragezeichen und Sicherheitsbedenken behaftet. Die Zahl der Partnerbanken der Anbieter ist auch noch gering. Aufzuhalten wird dieser Trend trotzdem nicht sein. Sobald sich die Konsumenten erst einmal an mobiles Bezahlen gewöhnt haben, wird sich diese Zahlmethode auch in Deutschland Schritt für ...
Weiterlesen
Aktuelle Payment Studie: Sicherheit hat für Online-Händler höchste Priorität
KMU reagieren auf hohe Beliebtheit von Rechnungskauf Infografik: die Top 7 Zahlungsarten der deutschen Online-Händler und Endverbraucher im Vergleich Die neue Studie „Lost in Transaction: The future of payments for SMBs“ unter Beteiligung von Paysafe Pay Later™ enthüllt neue Erkenntnisse zu Bedürfnissen und Wünschen von Händlern in KMUs in Bezug auf Payment. 600 Online-Händler aus Deutschland, Österreich, den USA und Kanada wurden im September 2018 befragt, wie sie die Zukunft der unterschiedlichen Zahlungsarten einschätzen und auf welche Paymentlösungen sie vermehrt setzen. Damit baut diese Studie auf die im Sommer veröffentlichte Befragung von mehr als 5.000 Konsumenten auf, die ihre Vorlieben beim Bezahlen offen gelegt hatten. In einem sind sich Händler und Konsumenten einig: Sicherheit nimmt einen hohen Stellenwert ein, bei den KMUs sogar den höchsten. Als Grund geben die Kleinunternehmer die vermehrt kontaktlosen Zahlungslösungen an, die sie für Betrug offener macht. Diese Besorgnis führt dazu, dass KMUs die Sicherheit als ...
Weiterlesen
Studie: Deutsche zahlen besonders gern per Rechnung
Online wird Sicherheit großgeschrieben Paysafe Pay Later™ entwickelt Zahlungslösungen für den online und offline Handel Wien, 10.10.2018 – Je bequemer, desto riskanter: Online-Shopping birgt nach wie vor ein hohes Betrugsrisiko. Das zeigt die ländervergleichende Studie „Lost in Transaction“.* In Deutschland erlitten 27 Prozent der Online-Kunden anno 2017 einen Zahlungsbetrug. Selbst etablierte und gut kontrollierte Zahlungsmethoden wie Kredit- und Debitkarten sind vor Betrügern nicht gefeit. Die Lösung: Konsumenten hierzulande verlassen sich verstärkt auf Bewährtes. Fast jeder dritte Befragte (29 Prozent) bezahlt seinen Online-Einkauf per Rechnung. Die Skepsis beim Surfen ist groß: Lediglich ein Viertel (28 Prozent) der deutschen Verbraucher akzeptiert, dass Online-Betrug unvermeidlich ist. Zum Vergleich: In den USA kaufen 70 Prozent mit diesem Bewusstsein nahezu unbeschwert online ein. Das erhöhte Sicherheitsbedürfnis hierzulande beeinflusst die Wahl der Zahlungsmittel entscheidend. 49 Prozent der Online-Kunden halten den Kauf auf Rechnung für besonders sicher. Für 29 Prozent ist die Zahlung nach Erhalt der Ware ...
Weiterlesen
Neues Informationsblatt der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: Alle 100 Sekunden erkrankt in Deutschland ein Mensch an Demenz
(Mynewsdesk) Berlin, 27. Juni 2018. In Deutschland leben gegenwärtig rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz. Die meisten von ihnen sind von der Alzheimer-Krankheit betroffen. Jahr für Jahr treten mehr als 300.000 Neuerkrankungen auf. Infolge der demografischen Veränderungen kommt es zu weitaus mehr Neuerkrankungen als zu Sterbefällen unter den bereits Erkrankten. Aus diesem Grund nimmt die Zahl der Demenzkranken kontinuierlich zu. Sofern kein Durchbruch in Prävention und Therapie gelingt, wird sich nach Vorausberechnungen der Bevölkerungsentwicklung die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf rund 3 Millionen erhöhen. Dies entspricht einem mittleren Anstieg der Zahl der Erkrankten um 40.000 pro Jahr oder um mehr als 100 pro Tag. In der älteren Bevölkerung ohne deutsche Staatsangehörigkeit gibt es etwa 48.000 Erkrankte. Die Zahl der Menschen mit Demenz, die noch nicht das 65. Lebensjahr erreicht haben, beträgt mehr als 25.000. Diese Zahlen sind Ergebnisse einer Neuberechnung, die der Epidemiologe Dr. Horst Bickel von der Technischen ...
Weiterlesen
DACHSER wächst mit Rückenwind
(Mynewsdesk) Logistikdienstleister erzielt erstmals über 6 Milliarden Euro Umsatz; starkes Exportgeschäft in Europa und belebter Welthandel treiben das Wachstum. Kempten, München. 17. April 2018. DACHSER hat im Geschäftsjahr 2017 zum ersten Mal die Umsatzmarke von 6 Milliarden Euro übertroffen. Der globale Logistikdienstleister steigerte seinen konsolidierten Bruttoumsatz um 7,2 Prozent auf 6,12 Milliarden Euro. 81,7 Millionen Sendungen (+2,1 Prozent) mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen (+4,3 Prozent) bedeuten ebenfalls neue historische Höchstwerte. Weltweit schuf DACHSER im vergangenen Jahr 1.648 neue Arbeitsplätze, 932 davon in Deutschland. „Wir haben unsere erfolgreiche Exportstrategie in den europäischen Landverkehren konsequent weiterverfolgt und zusätzlichen Rückenwind durch den belebten Welthandel erhalten“, fasst Bernhard Simon, CEO DACHSER SE, zusammen. „Insbesondere die anziehenden Raten in der Luft- und Seefracht haben zum deutlichen Umsatzanstieg beigetragen.“ Geschäftsentwicklung im Detail Das Business Field Road Logistics, in dem DACHSER den Transport und die Lagerung von Industriegütern (European Logistics) und Lebensmitteln (Food Logistics) zusammenfasst, ...
Weiterlesen
Deutschlands Ohren im Test: so gut hören wir wirklich.
(Mynewsdesk) FGH, 2018 – Über 25.000mal wurde bei der Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören dem Volk buchstäblich ins Ohr geschaut. Der Trend gegenüber den Vorjahren: Deutlich mehr Personen der jüngeren Jahrgänge haben an den kostenlosen Hörtests teilgenommen, während in den einzelnen Altersgruppen die Verteilung von normalhörend bis zu erheblichen Hörminderungen im Vergleich zu den Vorjahren weitgehend gleichbleibend ist. In Zahlen heißt das: 1.201 Personen unter 20 Jahren (2016: 847) haben im schallgedämpften Messraum eines der vier FGH Hörmobile ihre Ohren fachkundig überprüfen lassen. Bei immerhin 8% wurden Hörminderungen festgestellt. Auch die Gruppe der 21 bis 40jährigen war mit 3.033 Teilnehmern (2016: 2.524) stärker vertreten als im Vorjahr. Hier lag die Quote der festgestellten Einschränkungen bereits bei 25%. Mit einem Plus von 618 stiegt die Zahl der Teilnehmer bei den 41 bis 60jährigen auf 8.169 bei 58% gemessenen Hörminderungen. Die Gruppe 60plus bildet mit 12.939 (2016: 12.342) den größten Teil der ...
Weiterlesen
Mecklenburg-Vorpommern bleibt an der Spitze
(Mynewsdesk) Mecklenburg-Vorpommern bleibt das beliebteste Reiseziel der Kurzurlauber in Deutschland. Das haben die Online-Experten von Kurzurlaub.de anhand ihrer Buchungszahlen aus dem Jahr 2017 ermittelt. Das Unternehmen ist Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet. Mecklenburg-Vorpommern verbuchte in den abgelaufenen zwölf Monaten 18,76 Prozent der gesamten Kurzurlaub.de-Buchungen für sich. Damit liegt das Bundesland in der Gunst der Kurzreisenden vor Sachsen (9,66 Prozent) und Niedersachsen (9,59 Prozent) auf Platz eins. „Die Anzahl der MV-Buchungen ist bei uns gegenüber dem Jahr 2016 um knapp zwölf Prozent gestiegen“, bewertet Branchen-Experte Henry Leitmann die Situation. Der Gründer der Reise-Plattform fährt fort: „Doch prozentual haben die anderen 15 Bundesländer in der Summe aufgeholt.“ Denn im Jahr zuvor führte Mecklenburg-Vorpommern das Ranking der Deutschland-Spezialisten noch mit 20,6 Prozent an – vor Niedersachsen (9,69 Prozent) und Bayern (9,17 Prozent). Und aus welchen Bundesländern kommen die Deutschland-Kurzurlauber? Hier finden sich die Bürger aus Nordrhein-Westfalen mit 15,84 Prozent an erster Stelle wieder. ...
Weiterlesen
GeneralKeys Nummernblock mit Bluetooth
Ein Ziffernblock mit 19 beleuchteten Tasten GeneralKeys Nummernblock mit Bluetooth, 19 beleuchteten Tasten, für Mac, PC &Co.,www.pearl.de Mühelos Zahlen eingeben: Notebooks, Kompakt-Tastaturen u.v.m. lässt sich ganz schnell um einen Nummernblock erweitern. Schon arbeitet man bequem in Tabellen, macht seine Buchhaltung u.v.m. Kabellose Freiheit genießen: Der Nummernblock von GeneralKeys wird einfach per Bluetooth mit Notebook, Tablet & Co verbunden und der integrierte Akku jederzeit bequem über Micro-USB wieder aufgeladen. Bequem arbeiten – selbst im Dunkeln: Die weiße Hintergrundbeleuchtung sorgt für Unabhängigkeit von äußeren Lichtquellen. Dank ergonomischer Schrägstellung ist der Nummernblock besonders handfreundlich. Ideal für Apple-Geräte: Das Keypad ist kompatibel mit OS X / macOS und iOS. Das Design in Silber und Weiß passt perfekt zu Mac-Tastaturen. Natürlich ist das Keypad auch mit Windows- Geräten kompatibel. – Kabelloser Bluetooth-3.0-Nummernblock – 19 halbtransparente Tasten mit weißer Hintergrundbeleuchtung – Ideal für MacBooks, Notebooks, Tablets & Co. – Kompatibel mit OS X / macOS, iOS, ...
Weiterlesen
Antalya: Gästeanzahl steigt wieder
(NL/8974959936) Antalya/Frankfurt, 14. Juni 2017*** Die Region Antalya erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Touristen. Vor allem Besucher aus Deutschland haben die Region wieder für sich entdeckt, was aus einer Erhebung der regionalen Flughafenverwaltung für die Monate Januar bis April 2017 hervorgeht. Bis Ende April sind bereits rund 136.000 Gäste aus Deutschland nach Antalya gereist und machen den Großteil aller Besucher aus der ganzen Welt aus. Besucher aus Österreich und der Schweiz sind weiterhin zurückhaltend, ihre Zahl hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf rund 2.600 sowie 6.350 verringert. Während das vergangene Jahr für die sonst so besucherverwöhnte Region schwächer ausfiel, strömten bis Ende April 2017 bereits über 500.000 Gäste, hauptsächlich aus Europa, nach Antalya. Neben Gästen aus Deutschland sind es vor allem Besucher aus den osteuropäischen Ländern wie Russland, Polen oder Ungarn, die es in die sonnige Region am Mittelmeer zieht. Für die seit Juni laufende Hauptsaison ist Antalya optimal ...
Weiterlesen
Rückenwind für jedermann: Die Emanzipation des E-Bikes
(Bildquelle: www.flyer-bikes.com | pd-f) E-Bikes sind im Alltag etabliert. Das ist Fakt. Die Verkaufszahlen sprechen Bände. 605.000 E-Bikes wurden allein in der Fahrradsaison 2016 verkauft – ein Zuwachs von 13 Prozent zu 2015. Aber wie geht es weiter? Welche neuen Produkte kommen auf den Markt? Was ist in diesem Jahr zu erwarten? Der pressedienst-fahrrad hat sich umgesehen und fasst wichtige Entwicklungen zusammen. (pd-f/tg) Wer im Sommer 2017 mit einem „My Volta“ (3.999 Euro) von My Boo fährt, fällt nicht wegen des E-Motors auf. Das E-Bike zieht durch seinen Rahmen aus Bambus die Blicke auf sich. Dieser wird aus dem natürlichen Rohstoff per Hand in einer Fabrik in Ghana gefertigt – sozial gerecht und ökologisch wertvoll. Das weltweit erste Bambus-E-Rad steht sinnbildlich für den Imagewandel der elektrifizierten Räder, den auch Anja Knaus vom Elektrorad-Pionier Flyer sieht: „Die Zeiten, in denen E-Bikes als Reha-Mobile galten, sind lange vorbei. Heute sind sie praktische ...
Weiterlesen
Darmkrebsmonat März: Todesfälle gehen zurück.
(Mynewsdesk) München, 28.02.2017 – Morgen beginnt der 16. Darmkrebsmonat März in Deutschland. Robert Koch Institut vermeldet wieder sinkende Todesfälle durch Darmkrebs. Neuerkrankungsrate seit 2003 um 16 Prozent gesunken. Vorsorgekoloskopie wirkt. Ende letzten Jahres veröffentlichte das RKI (Robert Koch Institut) den „Bericht zum Krebsgeschehen in Deutschland 2016“. Hierin zeigt sich eine erfreuliche Fortsetzung des Trends der letzten Jahre: Erneut sind die Anzahl der Todesfälle an Darmkrebs in Deutschland gesunken! In absoluten Zahlen von zuletzt 25.972 auf nun 25.693 Tote. Die Neuerkrankung stiegen im selben Zeitraum von 62.230 auf nun 62.410. Dadurch sank in Deutschland die Neuerkrankungsrate für Darmkrebs seit 2003 um etwa 16 Prozent. „Seit etwa 2003/2004 sinken in Deutschland bei beiden Geschlechtern die Inzidenzraten in allen Altersgruppen ab 55 Jahren“, so das RKI in seiner Veröffentlichung. „Vor allem bösartige Tumoren des absteigenden Dickdarms und des Enddarms werden inzwischen seltener diagnostiziert, während die Inzidenzraten fortgeschrittener Vorstufen (in-situ Karzinome) des Darms ansteigen.“ Das Robert ...
Weiterlesen
Immobilienexperte Thomas Filor: Das Problem Wohnraummangel ist real
Warum der Wohnungsmangel so gravierend ist – Thomas Filor kennt die Zahlen Magdeburg, 14.02.2017. Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg macht diese Woche auf das Problem Wohnraummangel in Deutschland aufmerksam. „Obwohl die Zahl der Baugenehmigungen und der fertiggestellten Wohnungen steigt, stehen wir nach wie vor einem gravierenden Wohnraummangel gegenüber, vor allem in den Großstädten“, so Thomas Filor. Laut Filor gibt es aber eine, der „Big 7“ Städte, die in Sachen Neubau mit gutem Beispiel vorangeht: Frankfurt am Main. In ganz Deutschland fehlen derzeit 1,2 Million Wohnungen . Ein großer Teil davon auch in Frankfurt. Und Frankfurt handelt. „In Frankfurt wird der vorhandene Wohnraum zunehmend verdichtet, es entstehen beispielsweise neue Hochhäuser. Geringer Flächenaufwand, bei enormer Höhe – das ist der Trend, den Frankfurt in Sachen Immobilien verfolgt“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Nichtsdestotrotz darf man eine traurige Tatsache nicht außer Acht lassen: „Frankfurt baut zwar vergleichsweise viel Neues, allerdings weniger als ...

Weiterlesen
Soziale Kälte in Deutschland – fast 300 Menschen erfroren
Die Linken-Abgeordnete Sabine Zimmermann warf der Regierung „soziale Kälte“ vor, weil die Regierung nicht mal Zahlen darüber erhebe, wie viele Menschen jedes Jahr in Deutschland an Unterkühlung erfrieren. Die Zahl der Kältetoten beruht bislang nur auf Schätzungen. Für die Betreuung und Unterbringung von Wohnungslosen seien „die Länder und Kommunen zuständig“ – teilte das Sozialministerium auf Nachfrage hin mit. Bekannt sei nur, dass in Deutschland 335.000 Obdachlose leben. Stand Dezember 2016. Sozialverbände prognostizieren einen Anstieg der Zahlen um weitere hunderttausende Menschen ohne Obdach bis 2018. Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wohnungslosenhilfe-hunderte-obdachlose-sollen-seit-1991-erfroren-sein-a-1130835.html Foto: Beispielhaft / Screenshot / Youtube http://www.newsforum.info
Weiterlesen