Am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond
Die Gläubigen feiern mit der Auferstehung Jesu das Fundament des christlichen Glaubens – der Höhepunkt im Kirchenjahr. Seit dem Konzil von Nizäa (325) wird das Osterfest am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond gefeiert. Dies ist ein sehr bedeutsamer Tag der gesamten Osterfeiertage, denn an diesem Tag freut sich die christliche Gemeinde über die Auferstehung von Jesu Christi.   Die Terminierung der Feiertage lässt sich an der biblischen Überlieferung festmachen. Jesus wurde nach den Berichten der Evangelien während des jüdischen Passafestes gekreuzigt. Ostern hat nach dem jüdischen Mondjahrkalender seinen Platz zum Zeitpunkt des ersten Frühlingsvollmonds, infolge dessen wird das Fest im gregorianischen Sonnenjahrkalender variierend an dem Sonntag gefeiert, der auf den ersten Vollmond nach dem kalendarischen Frühlingsbeginn folgt. Aus diesem Grunde wird Ostern frühestens am 22. März und spätestens am 25. April gefeiert.   Frohe Ostern und einen schöne Start in den Frühling wünschen Ihnen, der Rosengarten-Verlag und seine Autoren: Angelika ...

Weiterlesen
Sweet & Hot: Chili, Pfeffer und andere scharfe Gewürze
Chili, Pfeffer und andere scharfe Gewürze verschaffen uns eine Portion Glückshormone und haben damit eine entspannende Wirkung auf unseren Körper. Süßigkeiten gelten allerdings nach wie vor als ungesund (Die Rezepte aus dem Buch sind alle auch für Diabetiker geeignet).   Ernährungsexperten verdammen die Leckereien nicht, wenn man den Zuckergehalt mächtig einschränkt.   Erdbeer-Eis Zutaten: 300 g frische Erdbeeren 225 g Joghurt 1 – 2 EL flüssige Sahne ½ Fläschchen Vanillebackaroma Zubereitung: Erdbeeren waschen, in einem Sieb abtropfen lassen und dann pürieren. Blaubeerpüree mit den restlichen Zutaten vermischen, in Dessertgläser füllen und im Gefrierschrank 4 – 5 Stunden fest werden lassen. Tipp: Anstatt Erdbeeren können Sie auch andere Beeren nehmen. Wenn Sie keine Vanilleschote haben, nehmen Sie ein paar Tropfen Vanillearoma.     Teufel-Salat Zutaten: 2 rote Paprika 2 grüne Paprika 1 große Zwiebel 1 kleiner Rettich ½ Bund Kräuter 4 EL gehackte Petersilie 1 – 2 TL scharfer Senf 1 ...

Weiterlesen
Zivilisationskrankheiten – Selbsthilfe mit Low Carb
Über 40 Millionen Menschen weltweit leiden unter Alzheimer und anderen Hirnleistungsstörungen. Nicht jeder, der vergesslich ist, hat gleich Alzheimer – Vergesslichkeit kann aber ein Warnsignal auf Alzheimer sein, die sich über Jahrzehnte entwickelt.   Der deutsche Arzt Alois Alzheimer (1864-1915) erkannte im Jahr 1906, dass die abnehmenden geistigen Fähigkeiten älterer Menschen einen krankhaften Hintergrund haben müssen. Seit dieser Zeit forschen die Wissenschaftler an der Entstehung dieser Krankheit. Da die Lebenserwartung in den Industrieländern in den letzten hundert Jahren sehr angestiegen ist, nimmt die Zahl der Alzheimerkranken jährlich weiter zu. Die Krankheit tritt vor allem im fortgeschrittenen Alter auf, die meisten Patienten sind über 80 Jahre alt. Es gibt auch Fälle, da kommt die Krankheit auch schon bei 50-Jährigen vor. Die Morbus-Alzheimerkrankheit (Das lateinische Wort „Morbus“ bedeutet Krankheit.), ist eine sich schleichend entwickelnde Erkrankung des Gehirns. Stetig sterben langsam Nervenzellen ab und die Hirnleistung wird im Verlauf der Erkrankung zunehmend beeinträchtigt. ...

Weiterlesen
Was ist Low-Carb Seasons?
Mit wenigen Kohlenhydraten satt werden und Spaß am Essen haben, wie geht das eigentlich? Low-Carb klappt wirklich immer und überall, sogar wenn man unterwegs ist. Die „ketogene Ernährung“ ist eine Ernährungsform mit sehr wenigen Kohlenhydraten und nicht nur bei Diabetikern und Sportlern beliebt.   Als Therapieunterstützung für Menschen mit Diabetes, Epilepsie, Alzheimerdemenz und Krebs gewinnt die Ernährung „Low Carb“ immer mehr an Bedeutung. Zum Beispiel gehen die Krebszellen den Weg des geringsten Widerstands und nutzen für ihr Wachstum die Energie der Kohlenhydrate (Zucker). Low Carb senkt den Kohlenhydratanteil auf ein Minimum. Fazit: Man lässt die Kohlenhydrate weg, schafft damit Platz für eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, Milchprodukten, Fisch, Fleisch, Eier, Nüssen und etwas Obst. Auch Anfänger können sofort durchstarten. Es gibt allerdings kaum Kochbücher und Rezeptsammlungen, die speziell für den einfachen Einstieg in diese Ernährung konzipiert worden sind. Dieses Kochbuch „ohne lästige Kohlenhydrate zählen“ der Autorinnen „Jutta Schütz und ...

Weiterlesen
Die Kamele der amerikanischen Anden
Das Lamafleisch ist dunkelrot, feinfaserig und angenehm im Geschmack. Es hat einen herausragend geringen Cholesterin- und Fettgehalt und ist vergleichbar mit Geflügelfleisch.   Seit 2004 haben die bolivianische Behörde für Nahrungsmittelsicherheit SENASAG und der schweizerische Entwicklungsdienst den amtlichen Export konkretisiert. Die südamerikanischen Kamele kann man heutzutage in „Nutztiere“ (Lamas und Alpakas) und „freilebende Tiere“ (Vikunjas und Guanakos) untergliedern. Die Kamele der amerikanischen Anden (dazu zählen auch: Alpakas, Vikunjas und Guanakos) waren auch immer ein Grundnahrungsmittel und wichtiger Eiweißlieferant. Seit Mitte der 90er Jahre wird nun der Export von Lamafleisch gefördert. Der Cholesteringehalt beträgt zirka 1/10 von Lamm- und Rindfleisch. Das ideale Alter für die Fleischverarbeitung liegt bei zirka zwei Jahren. Der Cholesterinwert (3,69 Prozent) ist im Vergleich zu anderen Fleischprodukten sehr niedrig. So kann das Lamafleisch durchaus Eingang in eine fett- und cholesterinarme Ernährung finden. Aufgrund des geringen Fettgehaltes wird eine niedrige Temperatur beim Zubereiten empfohlen.   Buchvorstellung: Low Carb ...

Weiterlesen
Ein exotischer Hauch weht durch die Küche
Gehen Sie mit uns auf Reisen und erleben Sie eine Vielfalt spannender Rezepte, die kohlenhydratreduziert – und somit auch für Diabetiker empfehlenswert sind.   Fernöstliche Träume: Exotische Rezepte – auch für Diabetiker. Buchvorstellung: Low Carb Exotisch Teil 1 (Kohlenhydratarme Ernährung) Andere Länder, andere Sitten… Während wir Rinder essen, würde in Indien keiner auf die Idee kommen, die dort „Heilige Kuh“ als Nahrung zu verwerten und der Islam, wie auch das Judentum sowie das ursprüngliche Christentum verbietet das Essen von Schweinefleisch.   Selten scheiden sich die Geister in solch extremem Maß, wie bei fremdartigen Essgewohnheiten. Die Globalisierung macht auch vor der Länderküche nicht halt. Während Bison, Elch, Emu, Gams, Kamel, Känguru oder Krokodil bisher abenteuerliche Urlaubserinnerungen waren, kann man diese „Spezialitäten“ heute problemlos im Internet bestellen. Aus diesen Gründen hat die Autorin Jutta Schütz wieder neue und exklusive Low Carb Rezepte gezaubert, die auch mit zusätzlichen Beilagen als normale Gerichte verwendet ...

Weiterlesen
Mehlersatz für Diabetiker
In der kohlenhydratarmen Küche gilt das Eiweißpulver als Multitalent. Eiweißpulver als Mehlersatz wird immer beliebter in der Low Carb Ernährung, das Pulver hat je nach Firma einen Kohlenhydratwert von zirka 0,8 bis 5,0 pro 100 g.   Der Rosengarten-Verlag (Angelika Schweizer) verlegte 2013 neue Low Carb Bücher, die auch für Diabetiker geeignet sind. Es gibt nur sehr wenige Low Carb Bücher auf dem Markt in Deutschland „mit Eiweißpulver-Rezepten“ und diese Kochbücher unterscheiden sich von den üblichen Low Carb Büchern. Das Eiweißpulver wird von Sportlern „eigentlich“ für den Muskelaufbau benutzt, es eignet sich aber auch zum Backen und Kochen in einer kohlenhydratarmen Ernährung. Man bekommt dieses Pulver in allen möglichen Geschmacksrichtungen (auch mit neutralem Geschmack) und kaufen kann man es in Sportgeschäften, Bodybuildershops, großen Supermärkten und Reformhäusern. Wer mehr Infos über das Eiweißpulver erfahren möchte, gibt dieses Wort einfach als Suchfunktionswort ein.   Buchvorstellung: Low Carb Sweet & Hot (Diabetiker geeignet) ...

Weiterlesen
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt
Die Krankheit „Diabetes mellitus“ (Zuckerkrankheit) ist eine Stoffwechselstörung, bei der die Blutzuckerwerte dauerhaft zu hoch sind. Diese Stoffwechselstörung kann unterschiedliche Ursachen haben.   Diabetes mellitus wird in mehrere Gruppen unterteilt: Typ 1, Typ 2, Typ 3 und Typ 4.   Beim „Typ 1 Diabetes“ handelt es sich um eine sogenannte „Auto-Immun-Erkrankung“. Der Körper zerstört nach und nach die Inselzellen der Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion des Hormons Insulin verantwortlich sind. Ohne Insulin kann der Körper keine Kohlenhydrate verbrennen, so dass der Zucker aus dem Blutkreislauf nicht in die Zellen gelangen kann. Hier muss definitiv mit Insulin behandelt werden. Da das Insulin ein Eiweißstoff ist, würde es im Magen einfach verdaut werden, wenn man es einnähme – daher muss dieses Hormon injiziert oder infundiert werden, damit es nicht durch den Magen geht.   Beim „Typ 2 Diabetiker“ treten die gleichen Symptome wie beim Typ 1 auf. Oft macht sich der Diabetes ...

Weiterlesen
Spannende, surreal aber tiefsinnige Bücher
Der Rosengarten-Verlag (Angelika Schweizer) verlegt „für ALLE, die sprachlich anspruchsvoll geschriebene und schöne Geschichten lieben“ spannende, surreal aber tiefsinnig und abgründige Meisterwerke.   Sie haben schon alle guten Bücher der Welt gelesen? Kennen Sie den Rosengarten-Verlag? Die Bücher sind witzig, etwas wunderlich und verschroben, mit einem wunderbaren Gespür für menschliche Gefühlswelten – es gibt aber auch ernstzunehmende Ratgeber, Selbsthilfebücher und Kochbücher für einen guten Geschmack.   Bücher leben in erster Linie von ihrem Inhalt. Aber was macht ein gutes Buch aus? Ein Buch muss sich anfassen lassen, denn das Betasten eines Buches ist ohne Frage ein sinnliches Erlebnis – und ein gutes Buch ist es dann, wenn sich bei jeder erneuten Lektüre immer noch neue Aspekte eröffnen – dazu gehört der Plot ebenso wie die Sprache. Natürlich sind Themen ähnlich, schließlich können Autoren nicht bei jedem Buch das Rad neu erfinden, aber ein gutes Buch hat immer irgendetwas ganz Besonderes ...

Weiterlesen
Neueste Meldung vom Rosengarten-Verlag
ZWEI neue Ratgeber im Rosengarten-Verlag.   Der Rosengarten-Verlag informiert über Buchprojekte, die sich in der Vorbereitung befinden und deren Erscheinen fest geplant sind.   Hallo MS (Selbsthilfebuch-Ratgeber) „MS: 2 Buchstaben, die eine vermeintlich geordnete Welt von heute auf morgen auf den Kopf stellen.“ So beschreibt Heike Führ den Tag ihrer Diagnosestellung. Wie sie ihren Alltag mit einer solch tückischen und bis lang noch unheilbaren Krankheit meistert, beschreibt sie vor allem mit viel Humor und reflektiert in einer gelungenen Mischung aus Problematisierung und Relativierung. Nie werden die Herausforderungen der Krankheit geleugnet und doch triumphiert immer ihr optimistischer Kampfgeist und zeigt eindrucksvoll und selbstkritisch ihren eigenen Weg der Lebensfreude. Die Autorin weigert sich zu resignieren und erzählt ihre kleinen Alltagsfreuden, gespickt mit den Unwägbarkeiten, die durch ihre MS-Symptome unweigerlich dabei sind. „Hallo MS“: nicht mehr, nicht weniger. Ein Buch, das Mut macht und Hoffnung weckt, das Anteilnahme authentisch vermittelt, Hilfestellung für den ...

Weiterlesen
Rezensionen und Buch-Tipps Heike Führ
Heike Führ´s Rezensionen und Buch-Tipps sind ab sofort auch bei Facebook zu finden.   Bücher leben in erster Linie von ihrem Inhalt. Aber was macht ein gutes Buch aus? Ein Buch muss sich anfassen lassen, denn das Betasten eines Buches ist ohne Frage ein sinnliches Erlebnis – und ein gutes Buch ist es dann, wenn sich bei jeder erneuten Lektüre immer noch neue Aspekte eröffnen – dazu gehört der Plot ebenso wie die Sprache. Natürlich sind Themen ähnlich, schließlich können Autoren nicht bei jedem Buch das Rad neu erfinden, aber ein gutes Buch hat immer irgendetwas ganz Besonderes – seien es schöne Beschreibungen, Sprachwitz, besondere Charaktere, o.ä. Es liegt sicherlich im Auge des Betrachters, ob ein Buch nun gut oder schlecht ist. Ein Buch, das schön geschrieben ist, dessen Geschichte vielleicht nicht so sehr mitreißt, wird der Leser dennoch bis zur letzten Seite lesen. Ein wirklich gutes Buch ist jedoch ...

Weiterlesen
Nahrungsergänzungsmitteln
Angebliche Gesundmacher: Nahrungsergänzungsmitteln   Mit Hilfe von Pülverchen und Pillen soll der Mensch fit und leistungsfähig bleiben. Dass so etwas gehen kann, suggeriert eine wachsende Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln. Für den Verbraucher ist der riesige Markt kaum noch zu überschauen und manch markiger Werbeslogan macht uns glauben, dass wir diese Ergänzungsmittel bitter nötig haben.   Die Definition in der Verordnung über Nahrungsergänzungsmittel (NemV) sagt aus, dass es sich bei Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) um Lebensmittel handelt, die dazu bestimmt sind, die allgemeine Ernährung zu ergänzen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) vertritt die Position, dass gesunde Erwachsene keine Nahrungsergänzungsmittel nehmen müssen. Antje Gahl, Diplom-Ökotrophologin und Referentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), rät: „Statt bunte Pillen zu schlucken, sollte man auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten“. Die Dosierungsempfehlungen sind oft nicht auf unterschiedliche Anwender abgestimmt. Somit können gesundheitliche Schäden nicht ausgeschlossen werden. So gelten Prozentangaben bei Vitaminen in der Regel für Erwachsene, nicht ...

Weiterlesen
Vorsicht Falle: Fruchtgummi Bären ohne Zuckerzusatz
Naschen ohne Zucker, es klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Die Firma wirbt auf ihrer Webseite mit dem Slogan: „Sollten Sie bisher noch kein Fruchtgummi-Fan gewesen sein – nach Ihrem Besuch sind Sie es sicher!“ Die Firma hat Recht: Ich bin mir sicher, dass hier der Verbraucher mächtig getäuscht wird.   Für Diabetiker kann die Täuschung tragisch enden. Nee, jetzt mal ehrlich: Halten die uns für blöd? Die Firma, die diese Fruchtgummis anbietet, wirbt mit ständigen Qualitätskontrollen. Was sind das für Kontrolleure, die sich die „Bären ohne Zucker“ unter die Lupe nehmen?   Zutatenliste dieser Bären: Maltitsirup (siehe 1. Zutat) Zur Information: Aus Glucosesirup wird auch der Maltit-Sirup hergestellt, ebenfalls ein Zuckeraustauschstoff mit der gleichen E-Nummer.   Karamellzuckersirup (siehe 6. Zutat) Karamellsirup oder Karamellzuckersirup werden aus trocken erhitztem Zucker und Wasser hergestellt.   Lebensmittel-Etiketten lügen wie gedruckt und die Hersteller täuschen durch Bilder, Begriffe und Werbebotschaften. Die Lücke ...

Weiterlesen
Im Urwald der Lebensmittelindustrie
Eine Flut von immer neuen Ernährungsempfehlungen geistert durch die Medien. Welche Informationen zur Ernährung und Gesundheit sind glaubwürdig und wirklich fundiert? Hinter vielen Sachinformationen stecken große Firmen mit Verkaufsinteressen und auch für Journalisten ist es fast unüberschaubar geworden. Hat man sich einmal durch den Dschungel der Krankheit Diabetes gekämpft, muss man sich als Patient auch im Urwald der Pharma- und Lebensmittelindustrie zurechtfinden.   Neue Erkenntnisse zeigen: Nicht Fett macht dick, sondern die Mast mit Kohlenhydraten. Im 21. Jahrhundert – im Zeitalter der hervorragenden medizinischen Erfolge, haben viele Menschen unseren mächtigsten Verbündeten vergessen, unsere natürliche Nahrung. Brauchen wir wirklich all diese vielen Pillen, Diäten und Nahrungsergänzungsmittel? Dass die Diabetes-Fertig-Produkte doch nicht so gut sind, haben wir endlich begriffen. Ungefähr 246 Millionen Menschen sind weltweit an Diabetes erkrankt. Bis 2025 wird die Zahl voraussichtlich auf 380 Millionen steigen. Steckt Ihnen der lange Winter noch ein wenig in den Knochen? Probieren Sie es ...

Weiterlesen
Buchvorstellung: Von Unten nach Oben oder: Wie wird man reich?
Wer will nicht auch gerne reich sein?   In ihrem autobiographisch, geprägtem Buch schildert die erfolgreiche Anwältin Angelika C. Schweizer ihren Weg zu Unabhängigkeit und Reichtum. Mit ihrem Einstiegssatz „Jeder kann reich werden“ macht sie ihren Lesern Mut und die Hoffnung, dass Reichtum tatsächlich für Jeden zu erreichen ist. Sie schildert aber auch den langen und nicht immer bequemen Weg, der vor allem in den ersten Jahren gespickt ist mit unerwarteten und meistens auch unerwünschten Hindernissen. Der Leser wird bestärkt und motiviert an sich selbst zu glauben, sich von Neid und Skepsis der Umgebung nicht beeinflussen zu lassen und stattdessen konsequent sein Lebensziel zu verfolgen.   Buchdaten: Format: Kindle Edition Dateigröße: 2272 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 140 Seiten Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung Verlag: A.S. Rosengarten-Verlag (3. November 2013) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch Printbuch: ISBN-13: 978-3945015025 – 13.80 EURO ASIN: B00GFVB9JY   Über die ...

Weiterlesen