Wie man bei Lehrgangskosten richtig Geld spart
Der Staat fördert Absolventen von Weiterbildungen. Dabei kann man erheblich Geld einsparen. Weiterbildungen müssen nicht kostspielig sein. Wer es richtig anstellt, kann als Absolvent von Weiterbildungen beträchtlich Geld sparen. Diese lukrativen Einsparungen sind möglich, da der Staat die Lehrgangskosten mit erheblichen Förderbeiträgen unterstützt, nicht zuletzt um den Fachkräftemangel abzuwenden. Absolventen von Weiterbildungslehrgängen profitieren also in vollem Umfang von der finanziellen Förderung. Ehrgeizige Berufstätige absolvieren neben ihrer Berufstätigkeit anspruchsvolle Lehrgänge der IHK-Aufstiegsweiterbildung, z. B. als zukünftige Industriemeister oder als Geprüfte Wirtschaftsfachwirte, erklärt Alexander Appel, Leiter des Seminarzentrums REFA Hessen in Kassel. „Die Lehrgänge dauern im Abend- oder Wochenendstudium zwischen anderthalb bis zweieinhalb Jahre, und – anders als bei einem Hochschulstudium – fällt dafür Lehrgangsentgelt an, das durchaus mehrere Tausend Euro betragen kann.“ Richtig Sparen mit Aufstiegs-BAföG Das hohe persönliche Engagement, die Lernbereitschaft, das Opfern der Freizeit und das Durchhaltevermögen – all diesen Aufwand der Teilnehmer honoriert der Staat durch das sogenannte ...
Weiterlesen
IHK-Aktionstag Weiterbildung in Darmstadt: Suzana Muzic mit Vortrag vor Ort
Am 09. März 2018 findet der Aktionstag Weiterbildung statt: Suzana Muzic vermittelt mit ihrem Vortrag „Starke Wurzeln – Starke Menschen – Starker Mittelstand“ den Wert von unternehmerischen Wurzeln Suzana Muzic auf dem IHK-Aktionstag Weiterbildung 2018 in Darmstadt Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen: Die Nachfrage steigt. Das zeigt sich unter anderem in der wachsenden Angebotsvielfalt. Der Aktionstag Weiterbildung der IHK bietet seit 25 Jahren Orientierung. Mit dem Seminar- und Lehrangebot von mehr als 25 regionalen Weiterbildungsanbietern sowie dem Rahmenprogramm aus Workshops und Vorträgen können Besucher unter anderem mit Personalverantwortlichen in den Austausch gehen, ein passendes Weiterbildungsangebot finden und Trainer sowie Dozenten in Aktion erleben. Suzana Muzic wird als Referentin von 13:15 bis 14:00 Uhr mit ihrem Vortrag „Starke Wurzeln – Starke Menschen – Starker Mittelstand“ im Raum S8 den Wert von unternehmerischen Wurzeln vermitteln. Als Sparringspartnerin, Personalentwicklerin und Prozessbegleiterin unterstützt sie Unternehmen des Mittelstandes dabei, mit einer guten Führungs- und Teamkultur erfolgreich zu ...
Weiterlesen
Die RMP academy mit „Ausbildung zum Reiss Motivation Profile® Master“
Am 13. und 14. November findet unter Leitung von Irene Krötlinger und Dr. Maximilian Koch die Ausbildung zum Reiss Motivation Profile® Master statt RMP academy – Dr. Maximilian Koch und Irene Krötlinger Die Theorie der 16 Lebensmotive ist ein neuer, wissenschaftlich fundierter und umfassender Ansatz des menschlichen Verhaltens. Die Forschungsarbeit, die Prof. Dr. Steven Reiss dazu vorlegt, dokumentiert die Grundlagenarbeit, die nach Jahren wissenschaftlichen Arbeitens in die Entwicklung des Reiss Motivation Profile® geflossen ist. „Mit unserer RMP academy ermöglichen wir mit verschiedenen Aus- und Weiterbildungen sowie Events, dass das Reiss Motivation Profile® vermehrt in die Anwendung gebracht wird“, so Irene Krötlinger von der RMP germany. Am 13. und 14. November findet die Ausbildung zum Reiss Motivation Profile® Master statt: „An zwei Tagen bilden wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus, die mit dem Reiss Motivation Profile® andere Menschen erfolgreich machen“, erklärt Irene Krötlinger weiter. „Wir zeigen, wie Erfolg noch schneller, noch effizienter ...
Weiterlesen
Die RMP academy mit Weiterbildungen und Schulungen im November
Die RMP academy bietet am 13.11.2017 mit dem „Refresher-Tag“ eine Weiterbildung und am 14.11.2017 mit „Der souveräne Umgang mit der Plattform“ eine Schulung für Reiss Motivation Profile® Master an. RMP academy – Weiterbildungen und Schulungen im November Mit der RMP academy hat das Team der RMP germany GmbH vor allem eins im Blick: Durch Weiterbildungen und Schulungen Menschen darin befähigen, das Reiss Motivation Profile® aktiv in die Anwendung zu bringen und gewinnbringend einzusetzen. „Deshalb haben wir für die verschiedenen Anlässe und Interessen ein academy-Programm entwickelt, das aktiv dabei unterstützen soll“, so Daniele Gianella, strategischer Sparringspartner und Entwickler der RMP Plattform. Unter dem Motto „Fresh up your knowledge“ findet am 13.11.2017 der „Refresher-Tag“ der RMP academy statt. „Am „Refresher-Tag“ haben die Teilnehmer einen ganzen Tag Zeit, um ihr Wissen rund um das Reiss Motivation Profile aufzufrischen“, erklärt Daniele Gianella. Themenschwerpunkte der Weiterbildung sind: reflect, match, perform-Ansatz, Die 16 Lebensmotive, Praktischer Umgang ...
Weiterlesen
Neue Seminarbroschüre
Inhouse Schulungen und Lehrgänge Deutsches Institut für Marketing Köln, 06.10.2016: Das Deutsche Institut für Marketing (DIM) veröffentlicht gemeinsam mit der YouMagnus AG eine Seminarbroschüre zum aktuellen Inhouse Weiterbildungsportfolio. In der Broschüre stellt das DIM mit der YouMagnus AG Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten aus diversen Bereichen der Personalentwicklung vor. Das Inhouse Angebot deckt ein breites Themenportfolio ab und bei Bedarf erfolgt eine zielgerichtete und individuelle Anpassung der Schulungsunterlagen und der Schulungsform. Präsenzworkshops, Lehrgänge, Coachings, E-Learning und Vorträge – die Bandbreite an Möglichkeiten wird kontinuierlich ausgebaut. „Bei unserem eigenständigen Weiterbildungsportfolio sind in den letzten Jahren nicht nur ideale Workshopinhalte entstanden, sondern auch ein hohes Maß an Erfahrung und vor allem die Kompetenz, sich auf die individuellen Wünsche und Vorstellungen der Teilnehmer einzulassen und diese im Verlauf der Weiterbildungen zu berücksichtigen“, so Prof. Dr. Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Institut für Marketing. Das Angebot der Unternehmen deckt dabei die folgenden Bereiche ab: Produktmanagement, Marketing und ...
Weiterlesen
Maschinenrichtlinie rechtssicher anwenden: Schulung zum CE-Koordinator
Die INMAS GmbH bietet eine fünftägige Weiterbildung mit Abschlussprüfung durch den TÜV Rheinland an Institut für Normenmanagement GmbH Im April 2016 treten Veränderungen in mehreren EU-Richtlinien in Kraft, die zukünftig für weitere Produkte die Anbringung einer CE-Kennzeichnung als Nachweis der Sicherheit einfordern. Insbesondere die EU-Maschinenrichtlinie ist dabei für viele Unternehmen relevant. Das notwendige theoretische und praktische Wissen für den rechtssicheren Umgang mit den EU-Richtlinien bietet eine Schulung zum CE-Koordinator, die von der INMAS GmbH in Bremen ausgerichtet wird. Sie findet in zwei Blöcken statt: Vom 19. bis 21. April sowie am 27. und 28. April 2016. Bei Interesse können die Teilnehmer eine Abschlussprüfung absolvieren und ein Zertifikat des TÜV Rheinland erwerben. Die Schulung ist stark praxisorientiert und beleuchtet sowohl die internen Arbeitsabläufe als auch die die externen Prozesse, die bei der Zusammenarbeit mit Zulieferern und Kunden beachtet werden müssen. Ein wichtiger Programmpunkt ist die Vorbereitung auf die Umsetzung des Erlernten ...
Weiterlesen
Tagesseminar: „CE-Risikoanalyse – Von der Theorie zur Praxis“
Die INMAS GmbH bietet am 12. April 2016 eine kompakte Anleitung zur Erstellung von Risikoanalysen für die CE-Kennzeichnung an INMAS – Institut für Normenmanagement GmbH Bremen, 21.03.2016 – Die Risikoanalyse ist ein zentrales Element der CE-Kennzeichnung, die für den Vertrieb vieler Produkte innerhalb der EU gesetzlich vorgeschrieben ist. Vielen mittelständischen Unternehmen fehlt jedoch das Know-how, um diese Aufgabe rechtssicher bewältigen zu können. Die INMAS GmbH bietet daher am 12. April 2016 ein eintägiges Kompaktseminar an, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, ohne externe Hilfe Risikoanalysen durchzuführen. Das Seminar besteht aus zwei Blöcken. Am Vormittag werden die Teilnehmer über die relevanten EU-Richtlinien und die damit verbundenen rechtlichen Vorgaben des Produktsicherheitsgesetzes informiert. Darüber hinaus werden die wichtigsten EN-Sicherheitsnormen vorgestellt. Ein besonderer Fokus liegt hier auf der Erstellung von Bedienungsanleitungen, weil in diesem Bereich oft Fehler passieren, die erhebliche Schadensersatzforderungen zur Folge haben können. Im zweiten Block werden die Teilnehmer in die ...
Weiterlesen
Normungsseminare in Süddeutschland
INMAS und GWP Academy kooperieren bei Schulungen zum Thema Normung und Standardisierung Bremen/Zorneding, 07.05.2015 – Die INMAS Institut für Normenmanagement GmbH (Bremen) und die GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH (Zorneding bei München) starten am 1. Mai 2015 eine enge Kooperation, um Schulungen im Bereich Normung und Standardisierung für den süddeutschen Raum anzubieten. Die Weiterbildungen, die sich sowohl an Hersteller von Produkten als auch an Händler richten, werden überwiegend bei der GWP Academy in Zorneding stattfinden. Darüber hinaus sind auch Inhouse-Schulungen und -Beratungen möglich. Häufige Schulungsthemen sind beispielsweise die Grundlagen der Normung, das Erstellen von Werknormen oder die Weiterbildung zum CE-Koordinator. „GWP verfügt über ein herausragendes Netzwerk an Experten rund um die Themen Werkstofftechnik und Materialwissenschaft“, betont INMAS-Geschäftsführer Manfred Skiebe. „Wir freuen uns, das wichtige Know-how für den Bereich Normung und Standardisierung beisteuern zu können. Die Kooperation ermöglicht es auch, unsere süddeutschen Kunden noch besser vor Ort zu betreuen.“ Auch GWP-Geschäftsführer ...

Weiterlesen
Mitarbeiter fördern!
Speziell für ältere und schwer vermittelbare Arbeitnehmer gibt es Fördermittel Fördermöglichkeiten für Mitarbeiter Unabhängig vom zukünftigen Renteneintrittsalter: An der demographischen Entwicklung ändert sich nichts. Das Durchschnittsalter der Arbeitnehmer steigt stetig. Doch der Trend bringt für Unternehmer auch Vorteile: Ihnen kommt nicht nur die Erfahrung der Senior-Mitarbeiter zugute. Sie können außerdem von zahlreichen Fördermitteln profitieren. Das gilt auch, wenn Unternehmen schwer vermittelbare Arbeitnehmer einstellen. Welche Hilfen es konkret gibt, weiß die D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Bessere Chancen dank älterer Mitarbeiter Die Bevölkerungsentwicklung hat in Deutschland einen Prozess des Umdenkens angestoßen: Es ist noch nicht lange her, dass Arbeitnehmer schon mit 50 zum „alten Eisen“ zählten. Heute aber gibt es sogar Arbeitnehmer, die freiwillig über das 65. Lebensjahr hinaus arbeiten – die sogenannten „Silver Worker.“ Inzwischen kann sich kaum noch ein Betrieb leisten, auf das Leistungspotenzial der Älteren zu verzichten. Denn der demographische Wandel bringt bereits jetzt einen spürbaren Mangel von Fachkräften mit sich ...
Weiterlesen
Kostenloses webinar am 12.12.2012 zu Karrierechancen in der Eventbranche
Studieninstitut für Kommunikation lädt Einsteiger wie Berufserfahrene ein. Kostenloses webinar am 12.12.2012 zu Karrierechancen in der Eventbranche Düsseldorf, im Dezember 2012 – Das Studieninstitut für Kommunikation lädt alle Interessenten ein, sich umfassend zu Karrierewegen in der Eventbranche zu informieren. Dazu organisiert der umfassend nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierte Anbieter von Weiterbildungen ein kostenloses webinar. Es richtet sich an Einsteiger, die sich zu Berufsbildern in der Eventbranche von fachkundigen Experten aufklären lassen wollen. Ebenso bietet es sich für Berufserfahrene an, die sich in diesem Gebiet weiterbilden wollen oder ihre berufliche Expertise erweitern möchten. Berater des Studieninstituts führen sachkundig in das Thema Karrierewege ein und geben ferner einen vertieften Ausblick zu Tools, Trends, Lehrgänge und Starts. Darüber hinaus beantworten sie im webinar Fragen der Teilnehmer. Die wichtigsten Daten: Datum: 12.12.2012, 18:00 bis 19:00 Uhr. Gebühren: Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung hier. Im entsprechenden Formular müssen Interessenten nur noch ihren ...
Weiterlesen
Aufstiegschancen, finanzielle Verbesserung und am Ball bleiben! Weiterbildungsangebote bei Campus Berlin
Pflegekräfte, die nach einer neuen Funktion, etwa als  Praxisanleiter/in, Qualitätsbeauftragte/r, Verantwortliche Pflegekraft und Hygienebeauftragte/r, streben, benötigen eine fundierte Weiterbildung, denn das pflegerische Fachwissen wächst ständig. Fraglos ist es deshalb äußerst sinnvoll, das eigene pflegerische Wissen kontinuierlich auf dem neuesten Stand zu halten. Wer sich für eine Weiterbildung entscheidet, erlangt nicht nur eine Zusatzqualifikation, sondern bleibt am Ball und ist auch auf dem besten Weg zu einer finanziellen Verbesserung.  Campus Berufsbildung e.V. am Standort Südkreuz hilft Ihnen, Ihr Fach- und Praxiswissen immer aktuell zu halten. Wir bieten Ihnen die folgenden Weiterbildungen an, für die Sie sich lediglich an maximal zwei Nachmittagen pro Woche Zeit nehmen müssen: Praxisanleiter/in (berufsbegleitend) in Heimen oder ambulanten Pflegeeinrichtungen;                    Beginn 09.05.2012 Qualitätsbeauftragte/r (berufsbegleitend) in Heimen oder ambulanten Pflegeeinrichtungen; Beginn 17.04.2012 Verantwortliche Pflegekraft (berufsbegleitend) in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenpflege; Beginn 17.04.2012 Hygienebeauftragte/r (berufsbegleitend) in Heimen oder ambulanten Pflegeeinrichtungen; Beginn 18.04.2012 Praxisanleiter/in Krankenhäuser, Heime und ambulante Pflegeeinrichtungen ...

Weiterlesen