GroKo: Geplanter Tod…
Erfahrener Verhandler sieht deutliche Signale „Die SPD zieht eine Riesen-Show ab“ sagt Frank Bücken, Frankfurter Rechtsanwalt und Verhandler mit mehr als 30 Jahren Erfahrung. „Von Anfang an sollte die Grosse Koalition verhindert werden“, so Bücken. Es ginge der SPD nur darum, ohne eigene Schuldzuweisungen aus den vom früheren Parteifreund Steinmeier aufgedrängten Verhandlungen herauszukommen. Eine Reihe von Indizien deuten in diese Richtung: Wer Angst vor erneuter „Merkel-Dominanz“ hat, der reduziert das Regierungsprogramm doch nicht auf wenige Seiten, das Regierungsprogramm müsste sogar viel detaillierter festgelegt werden, um Frau Merkel Dominanz-Spielraum zu nehmen. In dieses Bild passe auch, sich über Verstösse gegen die Spielregeln der Verhandlungen zu beschweren, obwohl keiner dieser Verstösse gegen die Schweigevereinbarung negativ für die SPD war, die Beschwerden seien also lediglich ein weiterer Mosaikstein, um den eigenen SPD-Exit vorzubereiten. In der Sondierung dürfte die GroKo wohl noch nicht scheitern, der Ausgang der Schulddebatte wäre nicht vorhersehbar, siehe die FDP ...

Weiterlesen
Die perfekte Preisverhandlung – neues Buch von Tim Taxis
Schluss mit unnötigen Rabatten – höhere Preise durchsetzen Köln, 15.11.2016 – Preisverhandlungen gehören für alle Unternehmer, Vertriebsmitarbeiter und eigentlich jeden zum beruflichen Alltag. Doch die meisten Menschen tun sich schwer damit: Sie erkennen die Bluffs des Verhandlungspartners nicht, sie machen zu viele Zugeständnisse, und sie spielen beim „Preis-nach-unten-Spiel“ der Gegenseite fast immer mit. Das lässt sich ändern, zeigt der bekannte Preisverhandlungs-Experte Tim Taxis in seinem neuen Buch „Die perfekte Preisverhandlung. So machen Sie Schluss mit unnötigen Rabatten und setzen höhere Preise durch“. In seinem Praxisratgeber gibt er das nötige Know-how an die Hand, damit Preisverhandlungen erfolgreich und zielführend verlaufen. Konkret: Tim Taxis stellt seine eigens entwickelte Methode vor, die er zuvor nur in seinen Vorträgen und Trainings weitergegeben hat. „Meine Kunden weltweit erreichen mit der Methode überragende Verhandlungsergebnisse, weil sie durch deren Anwendung zu 100 Prozent herausfinden, ob sie im Preis nachlassen müssen oder nicht“, sagt Tim Taxis, der bereits ...
Weiterlesen
Judo statt Sumo
Souverän verhandeln Diplom-Psychologe Thomas Fritzsche Wenn sich Verhandlungspartner gegenübersitzen, werden gerne sämtliche Register gezogen. Auch werden Argumente gerne mehrfach wiederholt, was aber nur dafür sorgt, dass sich die Verhandlung im Kreis dreht. Wie oft haben Sie sich selbst dabei erwischt, Ihre eigenen Argumente zu wiederholen, um den anderen zum Nachgeben zu bewegen? Das Ganze gleicht einem „Sumo-Ringkampf“: Jeder macht sich so schwer wie möglich. Das ist mühsam und unelegant. Es kostet Zeit und es kostet Kraft. Das bessere Argument gewinnt – nicht! Warum werden Argumente in Verhandlungen so häufig wiederholt? Man wiederholt eine Aussage, wenn man denkt, der andere hat sie nicht verstanden. Das Prinzip der Wiederholung wird außerdem angewendet, um den Verhandlungspartner endlich zum Nachgeben zu bewegen. Wenn beide Parteien sich mehrfach selbst wiederholen, wird es zeitaufwendig und langweilig, und es bewegt sich nichts. Am Ende eines langen Tags bekommt man ein Ergebnis nahe 50:50: beide Seiten haben sich ...
Weiterlesen