GOTS fordert Schulfach „Gesundheit“ mit besonderem Augenmerk auf Sport und Bewegung
Zu Beginn des neuen Schuljahres unterstützt die Gesellschaft für orthopädisch-traumatologische Sportmedizin (GOTS) die Forderung der Bundesärztekammer nach einem neuen Schulfach „Gesundheit“. Der Grund: Viele Kinder in Deutschland, Österreich und der Schweiz leiden unter Bewegungsmangel, Übergewicht und eingeschränkter Motorik. Die Gesellschaft wird immer kränker, warnen die Ärzte. Allein in Deutschland leidet fast jedes siebte Kind zwischen drei und siebzehn Jahren unter Übergewicht. Knapp sechs Prozent davon sind sogar fettleibig. Doch damit nicht genug. In den orthopädischen Praxen werden immer häufiger Kinder vorstellig, die durch sitzende Lebensweise und körperliche Inaktivität Fehlstellungen, Dysbalancen oder eine völlig eingeschränkte Motorik zeigen. Hier gilt es nicht nur, das Essen in Schulen zu verbessern, sondern intensiv auf Sport und Bewegung Einfluss zu nehmen und richtige Ansätze zu vermitteln. Zum Vergleich nennt die GOTS einige Zahlen: Während ein Mensch in Deutschland 1910 noch im Schnitt 20 Kilometer am Tag gelaufen ist, waren es 2005 nur noch 800 Meter. ...
Weiterlesen
Genussvoll und gesund Grillen
Wer das Richtige grillt, nutzt ideal eine Möglichkeit, um sich gesund zu ernähren, weiß Frank Kechele von easylife Die Grillsaison bietet viele Möglichkeiten, sich gesund zu ernähren. (Bildquelle: Copyright: © shutterstock.com | stockcreations) Der Sommer und die damit einhergehende Grillsaison ist ein wahrer Genuss. Zeit mit der Familie und Freunden draußen zu verbringen und dabei etwas vom Grill zu essen, ist für viele pure Lebensqualität. Auch wer sich gesund ernähren oder abnehmen möchte, muss nicht auf das Grillen verzichten, es kommt lediglich darauf an, was auf den heißen Kohlen landet. Ernährungsexperte Frank Kechele von easylife rät: „Rinder- oder Schweinfilet sowie Hähnchen- und Putenbrust, Lamm oder magerer Fisch sind ideale Proteinspender und schmecken besonders dann gut, wenn sie selbst mariniert werden.“ Verzichtet werden solle hingegen auf Schweinebauch oder Würste jeglicher Art, da diese 20 Prozent oder mehr Fettgehalt aufweisen. „Auch bei den beliebten Grillsoßen gilt die Devise: selbst machen. So können ...
Weiterlesen
Ursachen und Behandlung von Sodbrennen – Verbraucherinformation der DKV
Sauer macht doch nicht lustig Üppige Mahlzeiten können zu Sodbrennen führen. (Bildquelle: ERGO Group) Ein saftiger Burger mit Pommes und dazu eine Limonade – was sich nach einem leckeren Essen anhört, kann unschöne Folgen haben. Denn kurz danach meldet sich bei vielen ein Brennen hinter dem Brustbein und saures Aufstoßen: Sodbrennen. Wie Sodbrennen entsteht und was dagegen hilft, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung. Was sind die Symptome von Sodbrennen? Sodbrennen äußert sich meist durch einen brennenden Schmerz in der Brustbeingegend, ein allgemeines Druckgefühl im Oberbauch oder ein Aufstoßen von Magensäure, die manchmal sogar bis in den Mund-Rachen-Raum gelangt. Da die aufsteigende Säure zu einer Reizung des Rachenraums und der Stimmbänder führen kann, äußert sich Sodbrennen bei manchen Patienten auch durch Husten, Heiserkeit und Räuspern nach dem Aufwachen. Wodurch entsteht Sodbrennen? Für Sodbrennen gibt es verschiedene Ursachen, eine davon ist die Ernährung: Zu üppige Mahlzeiten, zu viel ...
Weiterlesen
Pickel, Mitesser, Schuppenflechte: Welche Rolle spielt die Ernährung?
Eine qualifizierte Ernährungsberatung ist gefragter denn je Die Haut ist der Spiegel unserer Seele, aber auch unserer Ernährung! Diese Aussage basiert auf den Erfahrungswerten vieler Menschen, die mit einer Hauterkrankung zu kämpfen haben und zeitgleich merkten, dass ihr Ernährungsverhalten bzw. bestimmte Lebensmittel dabei eine Rolle spielten. Tatsächlich zeigt auch die Wissenschaft, dass es Hinweise auf einen möglichen Zusammenhang gibt. Eine der häufigsten Hauterkrankungen ist die Akne. Sie tritt bei 80-90 % der Jugendlichen auf und ist die Folge der hormonellen Umstellung. Bei vielen verschwinden die Pickel wieder, sobald die Pubertät vorüber ist. Einige leiden jedoch länger darunter. Forscher untersuchen daher zunehmend, welchen Einfluss die Ernährung auf unser Hautbild hat. Ob Schweinefleisch, Milch, Nüsse, Süßigkeiten oder scharfe Gewürze – die Bandbreite an möglichen Auslösern ist groß, aber scheint doch sehr individuell zu sein. Eindeutige und konkrete Studien zu einzelnen Lebensmittel gibt es kaum. Daher sollte jeder Betroffene in erster Linie die ...
Weiterlesen
Weißmehl verhindert Abnehmerfolge
Wie Weißmehl auf den Körper wirkt und warum es besser ist, darauf zu verzichten, weiß Ernährungsexperte Frank Kechele von easylife Weißmehl verhindert erfolgreiches Abnehmen. Wer kennt es nicht: Der volle Teller Pasta ist gerade aufgegessen und nach einer halben Stunde ist man schon wieder hungrig. Das liegt daran, dass das enthaltene Weißmehl nicht lange sättigt. Denn bei dieser Art von Mehl wird ausschließlich der Mehlkörper, der aus reiner Stärke besteht, verarbeitet. Der Keimling und die Schale, die wertvolle Ballast- und Mineralstoffe enthalten, werden aussortiert. Mehl ist somit nicht gleich Mehl. Neben der Unterscheidung in Weiß- und Vollkornmehl gibt es auch unterschiedliche Typen zum Beispiel 405, 550 oder 1050. Ernährungsexperte Frank Kechele erklärt: „Die unterschiedlichen Typisierungen geben den Mineralstoffgehalt des Mehls an. Das in Deutschland sehr beliebte Mehl vom Typ 405 enthält zum Beispiel nur 405 Milligramm Mineralstoffe auf 100 Gramm.“ Möchte man, dass die Kilos purzeln, sollte man gänzlich auf ...
Weiterlesen
Bluthochdruck-Risiko schon in früher Kindheit
Langzeitstudie zeigt die Folgen von Übergewicht Foto: stock.adobe.com / andrey2017 (No. 6133) sup.- Dass es häufig eine gefährliche Verbindung von Übergewicht und Bluthochdruck gibt, ist bekannt. Wie früh dieser Zusammenhang allerdings zum gesundheitlichen Problem werden kann, das hat jetzt in Spanien eine wissenschaftliche Untersuchung an Kindern durch die Universidad Autonoma de Madrid ergeben. Für die Langzeitstudie „Longitudinal Study of Childhood Obesity“ wurden bei rund 1.800 Vierjährigen Größe, Geschlecht, Gewicht, Bauchumfang, Blutdruck sowie relevante Daten zu den Lebensumständen erfasst. Zwei Jahre später wurde diese Untersuchung bei den gleichen Kindern wiederholt. Das alarmierende Ergebnis: Jungen und Mädchen, die sowohl mit vier als auch mit sechs Jahren übergewichtig waren, wiesen ein zwei- bis zweieinhalbfach höheres Risiko zum Bluthochdruck auf als normalgewichtige Kindern. Hatte sich hingegen das Übergewicht in der Zeitspane zwischen den beiden Untersuchungen zurückgebildet, lagen die Blutdruckwerte der Sechsjährigen wieder im normalen Bereich. „Manche Kinderärzte glauben, dass die Folgen von Übergewicht und ...
Weiterlesen
Schutz vor Übergewicht schon in jungen Jahren
Viel Bewegung in den Familienalltag integrieren! sup.- 53 Prozent aller Erwachsenen sind nach einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes übergewichtig. Bei vielen ist davon auszugehen, dass das zu hohe Körpergewicht seinen Ursprung bereits in jungen Jahren hat. Ob ein wenig bewegungsfreudiger Lebensstil künftige Gewichtsprobleme begünstigt, entscheidet sich nämlich oft schon in der frühen Kindheit. Eltern sollten deshalb den Handlungsbedarf erkennen, wenn ihr Kind seine Zeit überwiegend sitzend vor TV, Spielkonsole oder PC verbringt. Darauf zu hoffen, dass die Pfunde im Laufe der Zeit mit dem Wachstum schon irgendwie verschwinden, könnte sich rückblickend als schwerwiegendes Versäumnis in der Erziehung erweisen. Es kann also gar nicht früh genug damit begonnen werden, ausreichend körperliche Aktivitäten in den Familienalltag zu integrieren. Und „Alltag“ sollte dabei wörtlich verstanden werden – der Wochenendspaziergang ist noch kein Garant für Fitness. Anregungen zu leicht realisierbaren Spielen und Übungen gibt es z. B. unter www.komm-in-schwung.de oder www.pebonline.de. Supress Redaktion Andreas ...

Weiterlesen
Leichter abnehmen mit dem Mond
Ab dem 16. Juni – mit dem Mond 7 oder 14 Tage „Abnehmen mit Ayurveda“ im Rosenschloss Ayurveda-Stoffwechsel-Massage Mondzyklus beeinflusst unseren Stoffwechsel wie allseits bekannt ist, bestimmt der Mond die Gezeiten, ist Herr über Ebbe und Flut. Aber nicht nur das – sondern er hat allgemein eine starke Auswirkung auf wässrige Substanzen. So haben vor Jahren Wissenschaftler festgestellt, dass man das Ebbe- und Flut-Verhalten auch in einer Kaffeetasse nachweisen kann. Unser Körper besteht zu 2/3 aus Wasser. So ist es nicht verwunderlich, dass der Mond auch auf ihn einen starken Einfluss ausübt. Beim abnehmenden Mond fällt es nachweislich leichter, Gewicht zu reduzieren und anschließend dieses neue Gewicht auch zu halten. Diese Erfahrungen berichten uns viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unseren Kuren „Abnehmen mit Ayurveda“. Unser ganzheitliches Konzept bei Ayurveda Pur im Rosenschloss beinhaltet Stoffwechselmessungen, die ganz spezifisch aufzeigen, was im Körper erst ins Gleichgewicht gebracht werden muss, damit das Abnehmen ...
Weiterlesen