Bewässerungs-Masterplan für gute Ernten in Uganda
Die Landwirtschaft ist ein wichtiges Standbein der Ökonomie Ugandas und trägt ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts. Ihr Erfolg hängt wesentlich davon ab, dass Wasser regelmäßig verfügbar ist. Das zentralafrikanische Land hat eines der höchsten Bewässerungspotenziale der Welt. Um dieses nachhaltig zu nutzen, beauftragte die Regierung Ugandas Tractebel, einen Bewässerungs-Masterplan zu erarbeiten. Obwohl über 15 Prozent der Landesfläche von Süßwasserressourcen bedeckt sind, muss die landwirtschaftliche Produktion ihren Bedarf in erster Linie über Regenfälle speisen. Unregelmäßige Niederschläge und häufiger auftretende Trockenperioden schränken die Landwirtschaft stark ein, die das Erwerbsleben von fast drei Vierteln der Bevölkerung sichert. Auf Klimawandel reagieren Der Wasserbedarf wird voraussichtlich in den kommenden Jahren exponentiell steigen, da der Klimawandel eine unvorhersehbare Niederschlagsverteilung zur Folge hat. Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, die Armut zu bekämpfen und das Wirtschaftswachstum zu fördern, entschloss sich die Regierung zu handeln: Das Ministerium für Wasser und Umwelt beauftragte Tractebel mit der Entwicklung eines umfassenden nationalen Bewässerungs-Masterplans. Spezialisten ...
Weiterlesen
Water for fertile Soils in Cameroon
With an irrigation project, Cameroon wants to make better use of the resources of the Lagdo dam and improve the living conditions of around 180,000 inhabitants in the region. Tractebel is preparing detailed studies and tender documents for the project in the north of the country. It covers an area of 11,000 hectares downstream of Lagdo Dam on the banks of the Bénoué River. The project area is located in the „North“ region, one of the least developed in the country. Living conditions and the economic situation there have deteriorated further in recent years. The irrigation project will help to counter this negative trend. The contract of Tractebel with a volume of 2.5 million Euro was awarded by the Ministry of Economy, Planning and Regional Development of Cameroon. The project is financed by the Republic of Cameroon and World Bank. Complex irrigation and drainage project The scope of services of ...
Weiterlesen
Wasser für fruchtbare Ebenen Kameruns
Mit einem Bewässerungsprojekt will Kamerun die Ressourcen des Lagdo-Stausees nachhaltig nutzen und die Lebensbedingungen von rund 180.000 Einwohnern in der Region verbessern. Tractebel erarbeitet die Detailstudien und Ausschreibungsunterlagen für das Vorhaben. Es umfasst eine Fläche von 11.000 Hektar stromabwärts des Lagdo-Damms an den Ufern des Bénoué Flusses. Das Projektgebiet liegt in der Region „Nord“, die zu den am wenigsten entwickelten Gegenden des Landes gehört. Dort haben sich die Lebensbedingungen und die wirtschaftliche Situation über die letzten Jahre weiter verschlechtert. Das Bewässerungsprojekt wird helfen, diesem negativen Trend entgegenzuwirken. Den Auftrag an Tractebel mit einem Volumen von 2,5 Millionen Euro erteilte das Ministerium für Wirtschaft, Planung und regionale Entwicklung Kameruns. Die Republik Kamerun und die Weltbank finanzieren gemeinsam das Vorhaben. Komplexes Projekt zur Be- und Entwässerung Die Spezialisten von Tractebel erstellen die Machbarkeitsstudien sowie die Ausschreibungsunterlagen für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten (1.000 ha) und Neubaumaßnahmen (10.000 ha) des Perimeters. Das Vorhaben umfasst moderne ...
Weiterlesen
Tractebel expertise safeguards coast in the German state of Lower Saxony
As a consequence of climate change, rising sea levels are threatening the North Sea coast of Germany. The state of Lower Saxony is investing around 30 million Euros to safeguard the coast at Otterndorf, in Cuxhaven district, where the existing Hadeln Sluice is to be replaced by a new structure. Tractebel hydraulic engineering specialists are providing support for the project – construction work on the new sluice started in April 2019. The original Hadeln Sluice was built in 1854. It controls drainage water releases from the Hadeln Canal, as well as enabling use of the canal as an inland waterway. The existing 165 year old arched tunnel structure is no longer able to satisfy contemporary requirements. It is about 90 centimetres too low to withstand extreme storm surges, and it is physically not possible to increase the height of the existing sluice structure any further. It is necessary to construct ...
Weiterlesen
Tractebel Expertise schützt deutsche Küste in Niedersachsen
Als Folge des Klimawandels bedrohen steigende Pegelstände die Küstenregionen der deutschen Nordsee. Rund 30 Millionen Euro investiert das Land Niedersachsen in die Sicherung der Küste bei Otterndorf im Kreis Cuxhaven. Hier wird die neue Hadelner Schleuse eine bestehende Anlage ersetzen. Die Wasserbauexperten von Tractebel begleiten das Vorhaben. Mit dem symbolischen Spatenstich fiel im April 2019 der Startschuss für die Baumaßnahmen. Die 1854 fertig gestellte Hadelner Kanalschleuse dient der Entwässerung des Hadelner Kanals und der Binnenschifffahrt. Doch das 165 Jahre alte, als Tunnelgewölbe errichtete Bauwerk wird heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht. Es ist rund 90 Zentimeter zu niedrig, um extremen Sturmfluten standzuhalten, und kann nicht weiter erhöht werden. Deswegen ist ein Neubau erforderlich. Dreijährige Projektlaufzeit Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) setzen die Wasserbauspezialisten von Tractebel ihr Know-how ein. Dazu bilden sie eine Arbeitsgemeinschaft mit INROS LACKNER SE. Sie übernehmen umfangreiche Planungsleistungen für den Stahl- und ...
Weiterlesen
New assignment for Tractebel: Hydropower project on the Harpo in Pakistan
The town of Skardu and a whole host of villages in the mountain region of Gilgit-Baltistan are to benefit from a new hydropower project on the Harpo river. Led by Tractebel, a joint venture is to work on the project with Pakistani partner National Development Consultants (NDC). The German hydropower specialists from Tractebel previously completed the feasibility study for this future-oriented project back in 2011. Now they are once again working for the Pakistani Water and Power Development Authority (WAPDA). In the first two years they will be working on the preparation of the tender documents and assisting with the award of contracts. The environmental and social impact studies will also be undertaken in this period. Construction itself will account for a further four years. Sophisticated technical solutions The location on the Harpo river, a tributary of the Indus river, has a head of almost 750 metres and will generate ...
Weiterlesen
Neuauftrag für Tractebel: Wasserkraftprojekt am Harpo in Pakistan
Die Stadt Skardu und eine Reihe von Dörfern in der hochgebirgigen Provinz Gilgit-Baltistan werden von einem neuen Wasserkraftprojekt am Fluss Harpo profitieren. Unter der Leitung von Tractebel begleitet ein Joint Venture mit dem pakistanischen Partner National Development Consultants (NDC) das Vorhaben. Die deutschen Wasserkraftexperten von Tractebel hatten bereits im Jahr 2011 die Machbarkeitsstudie für das zukunftsweisende Projekt erarbeitet. Jetzt sind Sie erneut im Auftrag der pakistanischen Water and Power Development Authority (WAPDA) tätig. In den ersten beiden Jahren erstellen sie die Ausschreibungsunterlagen und begleiten die Vergabe sowie die Planung. Während dieser Zeit finden auch die Umwelt- und Sozialverträglichkeitsuntersuchungen statt. Weitere vier Jahre wird der Bau in Anspruch nehmen. Technisch anspruchsvolle Lösungen Die Anlage am Harpo River, einem Nebenfluss des Indus Rivers, wird mit einer Fallhöhe von fast 750 Metern eine Leistung von 34,5 MW erzeugen. In einem Tiroler Wehr wird das Flusswasser gefasst. Dessen Entwurfsprinzip verhindert, dass grobes Geschiebe in ...
Weiterlesen
Kathu Solar Park sets milestone for South Africa’s energy revolution
At the beginning of April, the Kathu Solar Park celebrated its inauguration. The 100 MW Concentrated Solar Power (CSP) project with parabolic trough technology is one of South Africa’s largest renewable energy projects. It was realized by ENGIE in South Africa’s Northern Cape. The energy experts from Tractebel accompanied the future-oriented project as Owner’s Engineer. This project will power 179,000 homes in the local community of the John Taolo Gaetsewe District Municipality and South Africa as a whole. In addition to this, it is estimated that it will save six million tons of CO2 over 20 years, and will foster further local economic development. It is one of the largest CSP projects world-wide with thermal storage. Thanks to its molten salt storage system the plant can deliver 4.5 hours of full power to the grid even the sun is not shinning. The site covers approximately 4.5 km², with 384,000 parabolic ...
Weiterlesen
Kathu Solar Park setzt Meilenstein für Südafrikas Energiewende
Anfang April feierte der Kathu Solar Park Einweihung. Das 100-MW-Solarthermische Kraftwerk (CSP) mit innovativer Parabolrinnen-Technologie ist eines der größten Projekte Südafrikas im Bereich erneuerbarer Energien. ENGIE realisierte es in der Provinz Northern Cape. Die Energieexperten von Tractebel begleiteten das zukunftsorientierte Projekt als Owner’s Engineer. 179.000 Haushalte im Bezirk John Taolo Gaetsewe und anderen Regionen Südafrikas versorgt das Kraftwerk mit sauberer und zuverlässiger Energie. Zudem wird es über einen Zeitraum von 20 Jahren voraussichtlich sechs Millionen Tonnen CO2 einsparen und die weitere Wirtschaftsentwicklung vor Ort fördern. Die Anlage ist eine der größten CSP-Projekte weltweit mit einem Wärmespeicher. Insgesamt umfasst der Standort eine Fläche von etwa 4,5 km² mit 384.000 Parabolspiegeln. Dank des Speichersystems mit flüssigem Salz kann die Technologie auch ohne Sonne 4,5 Stunden volle Leistung ins Netz einspeisen. Saubere Energie gefragt Die besondere Bedeutung des Projekts für das Land hob der französische Botschafter in Südafrika hervor: „Kathu ist der physische ...
Weiterlesen
Double challenge: wind and sun power Ukraine
Two innovative projects are to strengthen energy supplies in Ukraine on a sustainable basis. In Zaporizhzhya region, a 100 MW wind farm is to be constructed and in Dnipropetrovsk a photovoltaic project with a planned electrical capacity of 240 MW, making it currently the biggest solar plant in the country. Tractebel is providing support for the projects as owner’s engineer on behalf of DTEK Renewables. DTEK is the biggest private energy producer in the country. DTEK Renewables is the operation branch managing DTEK’s assets in the renewable energy sector. In awarding the contract to Tractebel, the company relies on the specific know-how and the international experience of Tractebel’s energy specialists. An expert team from Germany has taken up the challenging task of providing support for the implementation of the projects in accordance to the owner’s requirements. The team will be checking the design documents, inspecting the plants and supervising the ...
Weiterlesen
Herausforderndes Doppel: Wind und Sonne elektrisieren die Ukraine
Zwei innovative Projekte werden die Energieversorgung der Ukraine nachhaltig stärken. In der Region Zaporizhzhya entsteht eine 100-MW-Windfarm und in Dnipropetrovsk das mit 240-MW geplanter Leistung derzeit größte Photovoltaikprojekt des Landes. Tractebel begleitet die Vorhaben als Owner‘s Engineer im Auftrag der DTEK Renewables. DTEK ist der größte private Energieerzeuger und -versorger des Landes. DTEK Renewables ist die Betriebsgesellschaft, die die Assets von DTEK im Bereich der erneuerbaren Energien verwaltet. Mit der Auftragsvergabe an Tractebel setzt das Unternehmen auf das spezifische Know-how und die internationale Erfahrung der Energiespezialisten. Ein Expertenteam aus Deutschland hat die anspruchsvolle Aufgabe übernommen, die Realisation der Projekte im Sinne des Eigentümers zu begleiten. Es überprüft die Designunterlagen, inspiziert die Fertigungsanlagen und überwacht die Bautätigkeit. Als lokaler Partner bringt die Ukrainian Technology Alliance (UTA) ihr Wissen vor Ort mit ein. Der Windpark DTEK Orlovskaya und die DTEK Photovoltaikanlage Pokrovskaya werden voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2019 abgeschlossen sein. ...
Weiterlesen
Experts from Tractebel supervise hydropower project on the Indus River in Pakistan
The Water & Power Development Authority of Pakistan has awarded Tractebel a contract to provide project monitoring consultancy services for the implementation of a major hydropower project on the Indus River. The major DASU Hydropower Project is to be developed on the Indus River located about 300 km north of Pakistan’s capital Islamabad. The Government of Pakistan has obtained credit from the World Bank for the implementation of the first phase of the project. Once complete, after a planned 6-year construction phase, it will have a total electrical capacity of 2,160 MW, which can be expanded to 4,320 MW. The project also includes 62 km long relocation of the Karakoram Highway. The Water experts from Tractebel will provide management support to the Water & Power Development Authority of Pakistan during the project implementation and carry out independent supervision of the environment & social management plans. About Tractebel At the helm ...
Weiterlesen
Experten von Tractebel begleiten Wasserkraftprojekt am Indus in Pakistan
Tractebel berät die pakistanische Wasser- und Energiebehörde WAPDA bei einem Energieprojekt an der Dasu-Talsperre am Fluss Indus. Etwa 300 km nördlich von Islamabad wird im Bezirk Kohistan der Provinz Khyber Pakhtunkhwa das Dasu-Wasserkraftwerk entstehen. Für die erste Projektphase erhält die pakistanische Regierung einen Kredit von der Weltbank. Nach der Fertigstellung, die voraussichtlich sechs Jahre in Anspruch nimmt, wird das neue Kraftwerk eine Leistung von 2.160 MW erbringen. Diese lässt sich in einer zweiten Projektstufe auf 4.320 MW ausbauen. Zum Plan gehört auch, den Karakoram Highway auf einer Strecke von 62 km zu verlegen. Die Wasserkraftspezialisten von Tractebel begleiten die WAPDA (Water & Power Development Authority) während der Projektimplementierungsphase mit umfangreichen Managementleistungen. Sie überwachen als unabhängige Experten auch die Umsetzung der Umwelt- und Sozialmanagementpläne. About Tractebel An der Spitze der Energiewende bietet Tractebel eine breite Palette an Ingenieur- und Beratungsleistungen einschließlich Entwurf und Projektmanagement über den gesamten Projektlebenszyklus. Als eines der ...
Weiterlesen
Interest in Tractebel research results at the IRES energy conference
How will we store energy from renewable sources in the future? This is one of the key questions for the energy transition. The experienced energy experts at Tractebel are working intensively on this issue. They presented their findings at the 13th International Renewable Energy Storage Conference (IRES) in Dusseldorf in March. The key focus of the three-day conference, organised by EUROSOLAR e.V., was “Flexible sector coupling”. This is because by coupling the different sectors of electricity, heat and mobility, valuable synergies for the energy transition can be generated. In combination with the Energy Storage Europe Conference (ESE) which was held at the same time, this was the world’s biggest conference programme covering all energy storage technologies. The energy experts from Tractebel provided important new ideas with their presentation on “Batteries and pumped-hydro: Pooling for synergies in the frequency response provisioning” in this forum. Conference delegates attentively followed the explanations provided ...
Weiterlesen
Tractebel Forschungsergebnisse auf Energiekonferenz IRES gefragt
Wie speichern wir künftig Energie aus regenerativen Quellen? Dies ist eine der zentralen Fragen der Energiewende. Die erfahrenen Energieexperten von Tractebel beschäftigen sich intensiv mit dem Thema. Im März stellten sie ihre Erkenntnisse bei der 13. International Renewable Energy Storage Conference (IRES) in Düsseldorf vor. Die dreitägige Konferenz, die von EUROSOLAR e.V. veranstaltet wird, legte den Schwerpunkt auf „Flexible Sektorenkopplung“. Denn mit der Verknüpfung der verschiedenen Bereiche Strom, Wärme und Mobilität können sinnvolle Synergien für die Energiewende geschaffen werden. Zusammen mit der parallel sattfindenden Energy Storage Europe Conference (ESE) bot sich das weltgrößte Konferenzprogramm zu allen Energiespeicher-Technologien. In diesem Forum setzten die Energieexperten von Tractebel mit ihrem Vortrag zum Thema „Batteries and pumped-hydro: Pooling for synergies in the frequency response provisioning” wichtige Impulse. Aufmerksam folgten die Tagungsteilnehmer den Erläuterungen von Louis Bahner, der zusammen mit Achim Schreider und Dr. Ralf Bucher bei Tractebel innovative Wege für die Energiespeicherung untersucht. Die ...
Weiterlesen