Schuhplus verlost Freikarten für das Theaterschiff Bremen
Super-Summer-Verlosungsaktion vom Schuhriesen geht in die nächste Runde Schuhplus verlost Freikarten für das Theaterschiff in Bremen Hier lacht Bremen! Theater, Komödie und Variete. Musical, Lesungen und Gastspiele. Oper, Comedy, Livemusik und noch vieles mehr kann man erleben, wenn man sich auf die Reise nach Bremen begibt. Das alles nämlich gibt es auf dem Theaterschiff in Bremen. Mit Erlebnisgastronomie lädt das Schiff ein, eine bunte Palette von Theaterstücken zu erleben. Direkt an der Bummelmeile Schlachte gelegen ist die Atmosphäre natürlich absolut unschlagbar. Außerdem kann man in der Bühne 3 – der Gastronomie – auch seine Hochzeit feiern oder einen Kaffeeklatsch machen. Seit über 16 Jahren erfreuen sich Besucher aus Nah und Fern an den Aufführungen und den kulinarischen Genüssen. Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost 10 x 2 Freikarten für das Theaterschiff in Bremen. Denn nicht nur Bremer Stammgäste trifft man hier an, sondern auch Gäste aus dem Umland sind gerne ...
Weiterlesen
Die Zukunft im Ticketing – Trendkongress in Hannover
Am 5. und 6. September trifft sich die deutschsprachige Ticketing-Community in der Messe Hannover. Im Mittelpunkt des T:B Expertenforums Ticketm@nagement 2019 stehen aktuelle Entwicklungen im Ticketing-Markt, Branchen- und Technologie-Trends sowie Best-Practice Beispiele. Veranstaler Hanns-Wolfgang Trippe bei T:B Expertenforum 2017   Ticketing-Trends im Überblick und im Detail Der zweitägige Fachkongress mit begleitender Anbietermesse widmet sich u.a. den Themen: Mobile Services und Digitalisierung, Ticketing-Plattformen der nächsten Generation, Dynamic Pricing, Payment und neuesten Entwicklungen im Ticketzweitmarkt. Insgesamt 21 Praxisvorträge von renommierten Experten stehen auf dem Programm. Die Teilnehmer können zwischen sechs Themen-Workshops wählen. Erwartet werden über 100 Ticketmanager aus Sport, Kultur, Entertainment sowie dem Messe- und Eventsektor. Top Vortrags- und Workshop-Programm Eingeleitet wird der Kongress mit einem Trend-Vortrag von dem Ticketing-Experten Hanns-Wolfgang Trippe, Geschäftsführer der Trippe Beratung GmbH. Vor dem Start des Workshop-Programms gibt Presenting-Partner SAP Einblicke in die mobile Zukunft des Ticketings im Sport & Entertainment. Mit Spannung erwartet wird auch der ...
Weiterlesen
Augmented Reality dank FOTOBODEN™: Künstlerduo Banz & Bowinkel zeigt „Cylinder & Bots“
FOTOBODEN™ als Augmented Reality-Gestaltungselement: In der Ausstellung „Cylinder & Bots“ des Künstl Augmented Reality dank FOTOBODEN™: Künstlerduo Banz & Bowinkel zeigt „Cylinder & Bots“ Kaarst. In der Ausstellung „Cylinder & Bots“ des Düsseldorfer Künstlerduos Banz & Bowinkel, die bis Ende Juni in Berlin präsentiert wurde, bildet Augmented Reality (AR) den Mittelpunkt: Sie verbindet den realen Raum mit computergenerierten Avataren, die in mehreren animierten Situationen aufeinandertreffen. Die von den beiden Künstlern in Zusammenarbeit mit der „Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin“ entwickelten Avatare zeigen verschiedene Performances. Eine wichtige Rolle innerhalb dieser Inszenierung spielt der Boden: Darauf liegende Vinylprints dienen als Marker, auf dem die erst durch die AR-Anwendung sichtbaren Figuren unterschiedlichen Choreografien folgen und sich innerhalb derer selbst orientieren. „Die Fotoböden dienen als Marker bzw. Tracker für die Augmentierung, das bedeutet: Die von Banz & Bowinkel entwickelte App erkennt das Muster und fügt die Avatare/Bots auf dieses interaktiv ein“, erläutert Giulia ...
Weiterlesen
Übergrößen-Spezialist verlost Eintrittskarten für das St. Pauli Theater in Hamburg
Super-Summer-Verlosungsaktion von schuhplus Schuhplus verlost Eintrittskarten für das St. Pauli Theater in Hamburg „Mord auf Schloss Haversham“ heißt das Stück, welches eigentlich in ländlicher Abgeschiedenheit mit familiären Verstrickungen, korrupten Polizeibeamten, loyal-verschwiegenen Dienern und widrigen Wetterbedingungen von einer Laientheatergruppe aufgeführt werden soll. Vordergründig handelt es sich um die Ermordung eines jungen Adeligen. Aber das geht grundlegend schief. Von Beginn an zeigt sich das amateurhafte Verhalten der Darsteller, zu denen unter anderem die Verlobte des Opfers, der Bruder, ein Butler und ein Gärtner gehören. Bei dieser Aufführung werden die Lachmuskeln der Zuschauer von Anfang an strapaziert. „The Play that Goes Wrong“ („Das Stück, das schiefgeht“) wird ein katastrophaler Theaterabend, aufgeführt im St. Pauli Theater in Hamburg. Hier werden witzige Situationen in Handlungen umgesetzt, die einem die Tränen in die Augen treiben. Slapstick, Satire und Gag-Feuerwerke auf ganz hohem Niveau werden dem Publikum präsentiert. Europas größter Versandhandel für Schuhe in Übergrößen schuhplus verlost ...
Weiterlesen
1. Kulturbörse Nordwest in Oldenburg
Künstler für Live Acts im Nordwesten gesucht Die Kulturbörse bringt Künstler und Veranstalter zusammen (Bildquelle: ohne Copyright) Vom 15.-18.02.2020 findet in Oldenburg die 1. Kulturbörse Nordwest statt. Hier treffen sich Kunst- und Kulturschaffende aus Bereichen wie Musik, Schauspiel, Performance u.a. aus dem Nordwesten (Niedersachsen, Bremen und die niederländischen Provinzen Drenthe, Friesland und Groningen), um ihre Arbeit zu präsentieren, sich kennenzulernen, sich professionell zu vernetzen und vieles mehr. In verschiedenen Formaten der 1. Kulturbörse Nordwest können sich die Künstler*innen (Event-)Veranstaltern, Vertretern von Kultur- und Veranstaltungszentren sowie Kurverwaltungen, Produzenten, und anderen Kreativschaffenden vorstellen, um sich für ein Engagement zu empfehlen und Geschäftsabschlüsse zu planen. Gefördert wird die 1. Kulturbörse Nordwest vom Wirtschaftsministerium des Landes Niedersachsen, der Stadt Oldenburg, der Metropolregion Nordwest sowie dem INTERREG V A Programm Deutschland-Nederland. Organisator Peter Gerd Jaruschewski: „Zum ersten Mal treffen sich alle am Kulturbetrieb Beteiligten aus dem Nordwesten – vom Künstler über Veranstalter, Kulturdienstleister und dem ...
Weiterlesen
Bekanntgabe der Kyoto-Preisträger 2019
Der Kyoto-Preis 2019 geht an einen Chemiker, einen Astrophysiker und eine Regisseurin. Kyoto/Neuss, 17. Juni 2019. Der Kyoto-Preis gilt neben dem Nobelpreis als eine der weltweit wichtigsten Auszeichnungen für das Lebenswerk herausragender Persönlichkeiten in Kultur und Wissenschaft. Die diesjährigen Preisträger sind der IAS Bank of East Asia Professor an der Hong Kong University of Science and Technology sowie Professor Emeritus an der University of Rochester Dr. Ching W. Tang, der Emeritus Eugene Higgins Professor of Astrophysical Sciences an der Princeton University Dr. James Gunn und Ariane Mnouchkine, Regisseurin und Gründerin des Theatre du Soleil. Die Inamori-Stiftung wurde 1984 von Dr. Kazuo Inamori, dem Gründer des japanischen Technologiekonzerns Kyocera, ins Leben gerufen und zeichnet jährlich drei Preisträger in den Kategorien „Advanced Technology“, „Basic Sciences“ und „Arts and Philosophy“ mit dem Preis aus. Die feierliche Verleihung findet am 10. November 2019 in Kyoto statt. Jeder der Preisträger erhält eine Urkunde, die Kyoto-Preis-Medaille ...

Weiterlesen
Premiere: Theater-Komödie „Paartherapie – Gerne Schatz, aber ohne mich“
Saukomisch mit vielen lehrreichen Aspekten Komödie von Nadine Kugler Uraufführung und Premiere der Theater-Komödie „Paartherapie – Gerne Schatz, aber ohne mich“ im Forum Realschule Dionysiusstraße 11 in Korschenbroich (Kleinenbroich). Nadine Kugler startet am 5. Oktober mit der Uraufführung ihrer inszenierten Beziehungs-Komödie „Paartherapie – Gerne Schatz, aber ohne mich“ in den Theater-Herbst. Unter ihrer Regie spielen Birgitta Vollmar, Felix von Frantzius und sie selbst. Als zusätzlichen Höhepunkt wird Laura Otten das Publikum ab 18.30 Uhr gesanglich in die Thematik einführen. Zitat Kugler: „Anstatt klassischer Einlassmusik höre ich doch lieber Live-Musik.“ Alle Schauspieler spielen seit mehreren Jahren am bekannten Theater an der Luegallee in Düsseldorf-Oberkassel und haben sich dort während mehrerer Produktionen kennengelernt. So wird der verbohrte und mit der Welt unzufriedene Steuerberater von Felix von Frantzius gespielt, der u.a. am Landestheater Dinkelsbühl Erfolge feierte. Birgitta Vollmar (u.a. spielt sie mit bekannten Fernsehgrößen das theaterpädagogische Stück „Mein Körper gehört mir“) glänzt als ...
Weiterlesen
Wiedersehen mit Frau Holle
Märchen trifft Gegenwart: Ernst Luger versetzt vertraute Gestalten in die heutige Welt Märchen trifft Gegenwart: Ernst Luger versetzt vertraute Gestalten in die heutige Welt In ihnen geht es um Reichtum und Armut, Betrug und Aufrichtigkeit, Gewinnen und Verlieren, Zauberei und den schönen Schein. Ernst Luger benutze die Charaktere bekannter Märchenfiguren, um einen Blick auf die Gegenwart zu werfen. Dabei kommt mal der Humor zum Tragen, mal der kritische Blick. In „Narreng’schichten“ gibt der Österreicher Ernst Luger den Märchenfiguren eine Bühne. Er lässt sie auf einem Fest in „Humulusien“ auftreten. So nennt er die kleine Metropole zwischen Himmel und Erde, in der quasi alle Gestalten, die jemals von berühmten Autoren erdacht wurden, zu Haus sind. Dabei stammen Lugers Protagonisten von Autoren klassischer Märchen wie Hans Christian Andersen, Wilhelm Hauff und den Gebrüdern Grimm bis hin zu Verfassern moderner Weltliteratur wie Astrid Lindgren und Antoine de Saint- Exupérie. Die Figuren melden sich ...
Weiterlesen
Tanzen, singen, konstruieren: Kita-Kinder erleben Kulturwelten
1.500 begeisterte Gäste beim 4. Kinder-Kunst-Tag Kinder-Kunst-Tag Baden-Württemberg 2019: Beim Stuttgarter Ballett konnten Kita-Kinder mitmachen. (Bildquelle: element-i Bildungsstiftung/Perper) Die element-i Bildungsstiftung, die jetzt erneut den jährlichen Kinder-Kunst-Tag Baden-Württemberg veranstaltete, freut sich über viel Lob von teilnehmenden Kultureinrichtungen und Kita-Gruppen. Der Tag gewährt ungewöhnliche Einblicke: Vier- bis sechsjährige Kinder lernen Kunst-Institutionen kennen, schauen hinter die Kulissen und können oft direkt mitmachen. In Stuttgart ging es unter anderem ums Ballett, um tierische Konstrukteure und den Chorgesang. Bei 50 Theatern, Museen, Galerien, Bibliotheken, Musikschulen und Orchestern in zehn baden-württembergischen Städten hieß es gestern: „Türen auf für junge Gäste“. Der Kinder-Kunst-Tag der element-i Bildungsstiftung hatte mit 1.500 Mädchen und Jungen aus insgesamt 100 Kitas so viele Besucherinnen und Besucher, wie noch nie in seiner jetzt vierjährigen Geschichte. In mancher Kita ist der jährliche Kinder-Kunst-Tag bereits fest eingeplant. „Wir profitieren immer wieder von ungewöhnlichen Einblicken und Erfahrungen. Dieses Jahr sind wir mit unseren Großen, die ...
Weiterlesen
Das kann sich sehen – und hören – lassen!
Traditionsreiches Festival bietet fulminanten Jahresauftakt Das Theaterstück „Über Diven“ eröffnet 2019 die Salzkammergut Festwochen Gmunden. (Bildquelle: epr/Ralf Rühmeier, DNP) (epr) Die Festspieltradition ist tief in der österreichischen Kultur verwurzelt. Wien, Graz und Salzburg sind als Kulturstädte noch heute in aller Munde und die dort stattfindenden Veranstaltungen genießen weltweit höchste Anerkennung. Doch Kulturhungrige müssen nicht zwangsläufig in die Metropolen reisen, auch einige kleinere Orte bieten ein durchaus anspruchsvolles Programm, das es sich zu entdecken lohnt – Naturgenuss inklusive! Bereits im späten 19. Jahrhundert erkannte man in Gmunden am wunderschönen Traunsee, dass für die meisten Feriengäste Kulturgenuss und Sommerfrische untrennbar zusammengehören: Das war die Geburtsstunde der Salzkammergut Festwochen Gmunden. Dank des großen Erfolgs des Sommerfestivals entschied man sich in 2014, dieses zu einer Ganzjahresveranstaltung auszubauen. Seither beginnt das Festivaljahr in der Ferienregion Traunsee-Almtal bereits im Januar mit der Veranstaltungsreihe „Frozen Flowers“ und endet erst im Oktober mit dem sogenannten „Blätterrauschen“. Auch 2019 ...
Weiterlesen
Hommage an die beste Pop-Band der Welt
Die ABBA-Story „Thank you for the music“ lässt vom 4. bis 27. Januar im Estrel Berlin Agnetha, Anni-Frid, Benny sowie Björn in einem zweistündigen Live-Spektakel wieder auferstehen. Musikalische Zeitreise mit der ABBA-Story „Thank you for the music“ in die 70er- und 80er-Jahre Vor knapp 45 Jahren – am 6. April 1974 – gewann ABBA den Grand Prix Eurovision de la Chanson mit „Waterloo“. Es war der Start einer unglaublichen Karriere. Obwohl das Quartett seit langem nicht mehr auf der Bühne steht, hat bis heute die schwedische Kultband nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt. Nun lässt die ABBA-Story „Thank you for the music“ vom 4. bis 27. Januar im Estrel Berlin Agnetha, Anni-Frid, Benny sowie Björn in einem zweistündigen Live-Spektakel auferstehen und die Fans können noch einmal in die Musik und das Lebensgefühl der 70er- und 80er-Jahre eintauchen. Die Musical-Show bringt bekannte Hits wie „Waterloo“, „Mamma Mia“, „Fernando“, „Take a Chance On ...
Weiterlesen
Franz Kafka / Vorstadttheater Graz: Die Verwandlung.
Gastspiel im Museumsdepot Trofaiach am 8. November 2018, präsentiert von eisenZ*ART „Die Verwandlung“_Bildsujet eisenZ*ART / Foto (c) Lupi Spuma eisenZ*ART lädt zum Theatergastspiel nach Trofaiach ein: Franz Kafka / Vorstadttheater Graz: DIE VERWANDLUNG Donnerstag, 8. November, 19.00 Uhr, Museumsdepot Trofaiach, Silvester Heider Platz 1 Gregor Samsa erwacht eines Morgens als riesiges Ungeziefer in seinem Bett in der elterlichen Wohnung. Er kann nicht sprechen, aber alles verstehen was um ihn herum gesprochen wird. Kafkas Erzählung schildert die letzten drei Monate im Leben des Handlungsreisenden Gregor Samsa und die damit verbundenen Konflikte mit seiner Familie. In einer Art Vortragsperformance eines Handelsreisenden wird Matthias Ohner für das Publikum zum Tier. Ein wahrnehmungspraktischer Thriller… Regie: Ed. Hauswirth Mit: Matthias Ohner Matthias Ohner führt „Die Verwandlung“ auch im Schauspielhaus Graz (Haus Zwei) auf, und ist mit dieser erfolgreichen Produktion nun erstmals im Museumsdepot Tofaiach zu erleben! Karten sind im Vorverkauf in der Stadtbücherei Trofaiach und ...
Weiterlesen
Deutschland-Premiere in Hamburg: Tanztheater „HIRAETH“
Wiener Choreografin bringt packendes Stück über Erinnerungskultur nach Hamburg (Bildquelle: Ingrid Chladek) Tanztheaterstück „HIRAETH – I carry someone else’s memory“ von Unicorn Art/Nadja Puttner: 06. Oktober 2018 im Mut!Theater in Hamburg Die Wiener Choreografin Nadja Puttner bringt ihr aktuelles Tanztheaterstück nach Hamburg. Das Stück behandelt die Frage, wie Erlebnisse und Erinnerungen unserer Eltern und Großeltern in uns weiterleben und unser Denken und Handeln unbewusst beeinflussen. Zwei Tänzerinnen und ein Kontrabassist begeben sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Sie beleuchten unser psychohistorisches Erbe und suchen nach Wegen, damit in der Gegenwart verantwortungsvoll und offen umzugehen. Inhalt: Haben wir nicht nur die Gene unserer Vorfahren „geerbt“, sondern auch deren Geschichten? Mehr als 25 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs träumt ein fünfjähriges Mädchen von Fliegeralarm und Bombenangriffen, die es nie erlebt hat. Jahre später erzählen die Großeltern von ihrer Gefangenschaft als Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur. Und sie erinnert sich. Auch ...
Weiterlesen
Kulturkutter legt in Binz an der Ostsee an
Neue Bühne für Open-Air-Theater im Binzer Kurpark Unter schattigen Bäumen, umrahmt von weißen Bäderstil- Villen legt in diesem Jahr zum ersten Mal der Kulturkutter im Kurpark des Seebades nur wenige Schritte von der Ostsee entfernt an. Die Koordinaten: 54.399504 Nord, 13.614483 Ost. Die bunte Crew, rund um das Musik- und Theaterduo „Die Tonabnehmer“, macht mit Theater, Comedy und Konzerten aus dem sommerlichen Park eine frische Kulturoase. Ob Ostsee-Urlauber oder Rüganer, Seebär oder Landratte – der Kulturkutter nimmt jeden mit auf seine spannenden, musikalischen, humoresken und auch tiefgründigen Reisen. Spielzeit ist vom 23. Juli bis 22. August. Auf dem Kulturkutter-Spielplan stehen das Comedy-Stück „Hafen der Ehe“, eine romantisch- wilde Komödie mit Episoden des klassischen Beziehungslebens, eine musikalische Inselreise unter dem Titel „Hallo Rügen“, die zur Ostsee passende MeerchenRevue „Butter bei di Fische“ sowie ein spannender Beziehungskrimi des norwegischen Autors Henrik Ibsen, „Die Frau vom Meer“. Informationen und Tickets für den Kulturkutter ...

Weiterlesen
Als wären die Beatles wieder zurück
Das Beatles Musical „all you need is love!“ zeigt im Estrel Berlin den Aufstieg der Fab Four Das internatonal gefeierte Beatles-Musical „all you need is love!“ gastiert in Berlin Die Beatles sind die berühmteste Band aller Zeiten. Auch 48 Jahre nach ihrer Auflösung sind der Erfolg und die Begeisterung für ihre Musik ungebrochen. Mit dem Beatles-Musical „all you need is love!“ (11. Juli bis 5. August 2018 im Estrel Berlin) setzt Erfolgsproduzent Bernhard Kurz den Fab Four ein Denkmal und bringt eine musikalische Biographie auf die Bühne, die viel mehr ist als ein reines Tribute-Konzert. „Wir wollen mit der Show die Atmosphäre aufleben lassen, mit der die Beatles die Massen in ihren Bann gezogen haben“, sagt Kurz. Für die Produktion wurde er in Las Vegas als „Best Producer“ ausgezeichnet. Zunächst entführt das Musical die Zuschauer an alle bedeutenden Stationen der Karriere von John, Paul, George und Ringo: Angefangen bei den ...
Weiterlesen