„Meine Dämonen, der Teufel in mir, besessen von negativen Gefühlen und Gedanken. Dabei will ich nur leben.“
„Depression – Borderline – Angststörung – Selbsthass“: Das bewegende Minutenprotokoll von Larissa S. zeigt zum ersten Mal minutiös, was in einer psychisch kranken Person tatsächlich vorgeht; ohne Tabu, ohne Scham – dafür mit dem Willen zum Weiterleben! Larissa ist erst 29 Jahre alt und sehr gebildet. Sie ist promovierte Chemikerin. Auf der Straße wird man sich umdrehen und sie anlächeln, so hübsch und gut aussehend ist sie. Aber sie ist krank, trägt vermutlich sogar viele Krankheiten auf einmal in sich: Depression, Borderline, Essstörungen, Selbstverletzung, Kindheitstraumata und andere. Vom 31. Januar bis zum 2. März 2015: 31 Tage lang erzählt sie in einem täglichen Minutenprotokoll, was in ihr abläuft; so detailliert und umfänglich wie es oft nicht einmal Therapeuten und Psychologen bekannt ist. So tief, so nah, so intensiv wurde das Leben einer psychisch Kranken noch nie beleuchtet. Es ist dramatisch und es tut weh. Es nimmt mit. Manchmal lachen wir ...

Weiterlesen
Was war? Was ist? Was bleibt? – Neue Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum mit dem Thema ERINNERUNG
Ein Leben ohne Erinnerungen? Eine furchtbare Vorstellung. Sind sie doch das Koordinatensystem unserer Persönlichkeit. Sie stiften Sinn, prägen unseren Blick auf unser bisheriges Leben und beeinflussen wie wir in die Zukunft schauen. Die neue Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ steht ganz im Zeichen der ERINNERUNG. Darin: ein Interview über das Puzzle der Erinnerung mit der Gründerin des Deutschen Tagebucharchivs; das Erbe der Kriegsenkel; eine Anregung zum Dialog zwischen Alt und Jung; Tipps und Expertenrat zum Biografischen Schreiben, dem eigenen Vermächtnis, Datenschutz im Internet u. v. m.   Berlin, 27. Mai 2019 – Welche Rolle spielen Erinnerungen in unserem Leben? Welche Brücken schlagen sie in Vergangenheit und Zukunft? Wie können wir unsere Erinnerungen an unsere Kinder und Enkel weitergeben? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die aktuelle Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ zum Thema ERINNERUNG. Ein Puzzle aus Erinnerungen Tagebücher sind mehr als nur persönliche Notizen. Sie helfen, ...
Weiterlesen
An Artwork a Day keeps the Heartache away
Kunst vertreibt Herzschmerz und Sorgen Bianka Schüssler . Logo Die Reihe „An Artwork A Day Keeps The Heartache Away“ der Hamburger Künstlerin Bianka Schüssler setzt auf die emotionale Kraft, die Kunst auf den Menschen ausübt. Kunst hat die Fähigkeit, tief verwurzelte Geschichten in einem Menschen wachzurütteln, die im Unterbewusstsein wie verschlossene Bücher liegen. Sie warten auf diesen einen bestimmten Auslöser, um geöffnet, an die Oberfläche transportiert und dort in den Gesichtern der Menschen und deren Emotionen sichtbar zu werden. Menschen weinen beim Anblick eines Bildes, sie zittern, sie frieren, sie erstarren, sie staunen, sie brechen vor Traurigkeit zusammen. Diese Emotionen, die ausgelöst werden, reinigen die Seele. Kunst wühlt auf, um zu befreien, sie öffnet Menschen die Augen, sie lässt sie hoffen, bangen, erschüttern und zu sich zurückfinden. All das vermag die Kunst, wenn der Rezipient sich öffnet und bereit ist. Bereits 2016 veröffentlichte die Künstlerin jeden Tag des Jahres ein ...
Weiterlesen
Denken Sie oft, dass Eigenlob stinkt?
Möglicherweise denken Sie oft „Eigenlob stinkt“ oder es zeugt von einem schlechten Charakter, von sich überzeugt zu sein. Oft haben wir bereits Dinge im Leben erreicht, die gar nicht so alltäglich sind. Wir würdigen sie aber nicht, da wir sie als selbstverständlich hinnehmen. Es gibt keine Grenzen außer denen, die wir uns selbst setzen. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass ein Pessimist lernt, von sich und seinen Fähigkeiten überzeugt zu sein. Beginnen Sie doch mal ein Tagebuch für Ihr Selbstbewusstsein zu schreiben mit dem Titel: „Was ich alles kann“, oder: „Ich bin es wert auf der Welt zu sein“, oder: „Meine positiven Erfahrungen“. Was zu Beginn ein wenig selbstverliebt klingt, macht aber durchaus Sinn. Notieren Sie jeweils am Ende des Tages oder zwischendurch, was Ihnen gut gelungen ist. Bitte notieren Sie nur positive Ereignisse. Dieses Tagebuch hilft Ihnen, Ihr Bewusstsein auf die positiven Dinge in Ihrem Leben zu lenken. ...
Weiterlesen
Fit und schlank ins Frühjahr starten
Die Abnehm-App arise hilft spielerisch beim Einhalten guter Vorsätze   Berlin, im Januar 2017 – Auch wenn warme Tage noch auf sich warten lassen: Wer jetzt schon etwas für seine Figur tut, kann der Bikini-Saison entspannt entgegen sehen. Unabhängig von Diäten und Ernährungsplänen ist letztlich der Kalorienverbrauch entscheidend für das Erreichen und Halten der Wunschfigur. Hier setzt die iOS-App arise an:  Wie ein Personal Trainer ist sie ein ständiger Begleiter auf dem iPhone. Zugeführte Kalorien werden digital sofort erfasst, genauso wie durch Sport und Bewegung verbrauchte. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Übersichtliche Statistiken dokumentieren Fortschritte, Medaillen belohnen Erfolge, wecken den Ehrgeiz und helfen spielerisch beim Durchhalten.   So wird das Smartphone zum Diät-Coach: Nach dem Download der App im iTunes-Store lässt sich das Benutzerprofil schnell einrichten, da nur die relevanten Daten wie Alter, Geschlecht, aktuelles Gewicht, Lebensweise und Abnahmeziel eingetragen werden. Daraus berechnet arise das individuelle Kalorienbudget für ...
Weiterlesen
Tagebuch App aus München sagt Day One und Co. den Kampf an
Das Münchner Unternehmen Thought of You ermöglicht mit seiner App das Anlegen mehrerer Tagebücher gleichzeitig, sowie das Hinzufügen von YouTube Videos und iTunes Musik. Die Tagebuch App von Thought of You Das Münchner Startup Thought of You GmbH hat eine neue Version seiner Tagebuch App veröffentlicht. Seit einem Jahr ist die Tagebuch App bereits für iOS, Android und das Web erhältlich. Wichtigstes Feature: Die App ermöglicht das Anlegen mehrerer Tagebücher gleichzeitig. Damit sind dem Nutzer keine Grenzen gesetzt. Egal ob Hochzeit, Urlaubsreise oder Einschulung des Kindes. Jedes besondere Ereignis erhält seinen eigenen Platz in der Tagebuch App. Das sorgt nicht nur für einen besseren Überblick, sondern erlaubt es auch, für jedes Tagebuch neu zu entschieden, wer die Inhalte zu sehen bekommt. So wird das Hochzeitstagebuch mit allen Gästen geteilt, die Urlaubsfotos nur mit der besten Freundin und die Einschulung des Kindes mit der ganzen Familie. Über 3.000 Tagebücher wurden bereits ...
Weiterlesen
Lärmbelästigung: Tipps für Mieter bei Bauarbeiten in der Nähe
Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen. Bauarbeiten können speziell in Großstädten zu einer erheblichen Belastung für Mieter werden. Ist es der Vermieter selbst, der Bauarbeiten vornimmt, bestehen die Ansprüche in der Regel problemlos. Doch wie sieht es aus, wenn Dritte nahe der Wohnung am Bauen sind? Verursacher des Lärms ausfindig machen: Der erste Schritt ist immer, herauszufinden, wer eigentlich den Lärm durch die Bauarbeiten verursacht. Wenn es sich dabei nicht um den Vermieter handelt, können Mieter nicht ohne weiteres Ansprüche gegen diesen geltend machen. Baulückenrechtsprechung: Das hat mit der sog. Baulückenrechtsprechung zu tun: demnach müssen Mieter bei Baulücken in der Innenstadt damit rechnen, dass es zu einer Bebauung kommt. Tritt diese dann tatsächlich auf, soll deswegen eine Mietminderung ausscheiden. Ich halte diese Rechtsprechung für unzutreffend, dennoch müssen sich Mieter über dieses Problem im Klaren sein. Nicht einfach die Miete mindern: Angesicht dieser Rechtsprechung ...

Weiterlesen
Mit Fußstapfen-Selfie-Karten zur perfekten Urlaubserinnerung 2015: Die STAPPZ App
Die soziale Reise-App STAPPZ macht die Erstellung von persönlichen Reise-Karten-Tagebüchern für den Urlaub 2015 kinderleicht und lässt somit Wandkarten mit Pinnadeln überflüssig werden. Die soziale Reise-App STAPPZ lässt Wandkarten mit Pinnadeln überflüssig werden Ab sofort können Benutzer der STAPPZ App, an ihrer jeweiligen aktuellen Position, Bilder und Texte auf einer Karte markieren, indem Sie sogenannte STAPPZ (Mischung zwischen „Step“ und „App“ – Fußstapfen) speichern. Ob Selfie, Landschaftsausblick, Events oder Tipps – Informationen aller Art können hinzugefügt werden. Jeder Benutzer kann die STAPPZ-Markierungen anderer Urlauber in seinem Umkreis sehen, kommentieren und speichern. Er markiert (stappt) überall auf der Welt, was ihm wichtig ist und kann erkunden, was in der Nähe von anderen „Stappern“ gespeichert wurde. Hierbei hinterlässt man Kommentare oder übernimmt die gefundenen STAPPZ in das eigene Profil. Somit findet man andere Urlauber mit gleichen Interessen und tauscht Tipps aus. Es entsteht sowohl ein persönliches (die eigenen STAPPZ werden automatisch auch ...
Weiterlesen
Ergreifender Nachruf: Ehemaliger Obdachloser rührt zu Tränen
Max Bryan schreibt ergreifenden Nachruf für verstorbene Hauswirtin (93†) Seit 3 Jahren begeistert der aus Hamburg stammende ehemalige Obdachlose Max Bryan seine Lesergemeinde mit einem Tagebuch im Internet. Darin zu lesen ist nun auch ein bewegender Nachruf, der zu Herzen geht. Darin gedenkt Max Bryan seiner im Dezember verstorbenen Hauswirtin Heinke von Löw (93†). „Sehr bewegend (…) mir kamen die Tränen“ und „mir fehlen die Worte! Dein Nachruf ist ganz wunderbar!“, schreiben die Leser seines Blogs. Mehr als 700 Fotos hat Max Bryan begleitend zu seiner Gedenkschrift veröffentlicht. Kondolenzen von Graz bis Jerusalem sorgen für ergreifende Stimmung. Die Steinfurther Ökogärtnerin Heinke von Löw† nahm den damals 36-Jährigen Anfang 2012 bei sich auf, nachdem dieser monatelang auf der Suche nach einer Wohnung quer durch Deutschland irrte und dabei fast erfroren wäre. Seine „Tour d´apartement“ (Hamburger Abendblatt) sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Quelle: http://www.mein-suedhessen.de/friedberg/kultur/ruehrende-geste-ehemaliger-obdachloser-setzt-hauswirtin-ein-denkmal-d26245.html Eine wunderbare Geschichte und davon gibt es viel zu ...
Weiterlesen
Energieeinsparung im Endverbrauch
Neue Technologien in der Haustechnik ermöglichen weitere Energieeffizienz im Hausbau. Energieeinsparung im Endverbrauch – Mitarbeiterschulung Brunzel Bau GmbH Das Unternehmen Brunzel Bau GmbH in einem weiteren Seminarbeitrag zur Mitarbeiterschulung in den Veltener Räumlichkeiten. Bauunternehmer Heiko Brunzel begrüßt mit eingeladenen Referenten die Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik und dem Mitarbeiterteam der Brunzel Bau GmbH zum Thema „Wie wird die Zukunft des Energieverbrauches aussehen? Welche Verantwortung hat der Einzelne? Praxisnahe Erfahrungen und die ständige Diskussion mit Häuslebauer, Immobilienbesitzer und Branchenfachleuten veranlassen Bauunternehmer Heiko Brunzel das Thema Energiedienstleitung zum Erfahrungsaustausch in einer Mitarbeiterschulung intensiv aufzuarbeiten. Die einfachste Form der Energieeinsparung ist der Verzicht auf eine Energiedienstleistung. Was bedeutet das? „Ganz einfach ausgedrückt, wird zum Beispiel eine Besorgung in der Stadt anstatt mit dem Auto zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt, so wird zwar etwas Körperenergie verbraucht, aber dafür werden keine anderweitigen Energieträger benötigt“, erläutert der erfahrene Unternehmer Heiko Brunzel eine einfache und ...
Weiterlesen
Fasten – Die gesunde Weise zu Entgiften
  Nürnberg, 26.01.2015: Vom 18. Februar bis 4. April ist die Fastenzeit. Wer sich dem Fasten verschrieben hat oder nun damit beginnen möchte, fängt spätestens jetzt mit Recherche und Vorbereitungen an. Die einen Suchen ein Fastenhotel oder Kloster, die anderen machen ihre Fastenkur zuhause. Die Dauer und Arten sind vielfältig, ein Wust an Informationen. So dachte sich das auch Manuela Starkmann als sie sich vor einem Jahr auf ihr erstes Fasten vorbereitete. Zu ihrer Planung gehörte auch, über die Zeit und Erfahrungen ein Tagebuch zu schreiben. Schnell entstand daraus die Idee die hilfreichen Gedanke, Informationen sowie Erkenntnisse allen Interessierten zugänglich zu machen. Entstanden ist ein Fasten-Tagebuch in Ebookform, das auf offene, inspirierende und auch lustige Weise das Fasten beschreibt, viele Tipps gibt und auch täglich einen Link zu einem YouTube-Video hat. Die Autorin sagt dazu: „Fasten ist klasse und wirklich jeder sollte es in sein Leben integrieren. Kaum etwas anderes ...

Weiterlesen
Tagebuchaufzeichnungen aus dem Dreißigjährigen Krieg in Franken
Ein Leben zählte nicht viel im Dreißigjährigen Krieg: Die Schrecken dieser Zeit bringt dem Leser ein neues Buch nahe, dessen Grundlage die Tagebuchaufzeichnungen eines Zeitzeugen bildet. „Erbärmliche Sachen und Schrökkliche Geschichten allhier“ hat Wolfgang Ammon der Jüngere, bis zu seinem Tod im Jahr 1634 Pfarrer im fränkischen Mainstädtchen Marktbreit, in seinem Tagebuch festgehalten. Pfarrer Ammon ließ am Ende selbst sein Leben als Folge der Kriegsgräuel und starb in den Armen seines Sohnes, nachdem die Pest ihn geschwächt und plündernde Soldaten ihn halbtot geschlagen hatten. Einzigartiges Zeit- und Sprachdokument Die Aufzeichnung des Pfarrers aus der „Seinsheimischen Herrschaft zu Marktbreit“ stellt ein einzigartiges Sprach- und Zeitdokument aus dem fränkischen Raum dar. Das schwere Leben der Menschen, die fast allgegenwärtige Bedrohung durch Meuchelmord, Brandschatzung, Plünderung und die Pest werden für den Leser plastisch und nachvollziehbar. Mit Hexenwahn und Hungersnöten, der Verrohung der Menschen und ihrer verzweifelten Hinwendung zu Himmelserscheinungen entsteht ein Sittenbild der ...
Weiterlesen
Thats’s Me erfasst die Momente, die zählen
Gratis-App für iPhone & iPad führt zu einem achtsameren und positiveren Leben! That’s Me: Erzähle. Teile. Freu dich. An jedem Tag gibt es diese ganz besonderen Momente, die aus dem gleichförmigen Alltag herausragen. Die App That’s Me fotografiert, kommentiert und bewertet diese Momente – und zeichnet so die eigene Lebensgeschichte zusammen mit einem Stimmungsbild auf. Auf diese Weise – und mit der Hilfe der integrierten Coaching-Aufgaben – ist es möglich, zu einem achtsameren und positiveren Leben zu finden. Ein paar Sekunden am Tag reichen bereits völlig aus, um die besonderen Augenblicke des eigenen Lebens mit der kostenlosen App That’s Me einzufangen. Ein Fingerzeig legt einen neuen Eintrag an. Schnell ist passend zu einem schönen oder besonders negativen Moment ein Foto aufgenommen. Ein paar Zeilen Text dazu – und schon hat die App den Augenblick archiviert. Es ist sogar möglich, die eigene Stimmung mit einem Smiley zu erfassen. Stefan Renz von ...
Weiterlesen
Noch 4 Tage: täglich 100 Family Diary zu gewinnen!
Aus Anlass der Einführung des FamilyDiary 9 verlost Inventivio bis zum 5. September täglich 100 Lizenzen im Wert von je 29,99 EUR. Der FamilyDiary legt Fotos automatisch nach dem Tagebuchprinzip ab und ermöglicht das Hinzufügen von Text- und Sprachkommentaren. FamilyDiary Ansicht Für alle, die Ihre digitalen Fotos lieber automatisch ablegen lassen, als sie einzeln per Hand zu sortieren, verlost Inventivio bis zum 5. September täglich 100 Lizenzen des neuen FamilyDiary9 im Wert von je 29,99 EUR. Der FamilyDiary ermöglicht es, eine Vielzahl von Bildern automatisch nach dem Tagebuchprinzip abzulegen. Damit entfällt das lästige Sortieren und es herrscht endlich Ordnung bei den Fotos. Durch das Hinzufügen einer Überschrift, einer kurzen Beschreibung oder eines Sprachkommentars entsteht gleichzeitig eine eindrucksvolle Dokumentation, die man sich immer wieder gerne ansieht. Eine kostenlose Probeversion des FamilyDiary ist unter www.familydiary.us/de/download.html erhältlich. Um an der täglichen Verlosung von 100 Lizenzen im Wert von je 29,99 EUR teilzunehmen, tragen ...
Weiterlesen
Obdachloser Max Bryan filmt Bahnwache beim Zugriff
Am Hamburger Hauptbahnhof ereignete sich ein Zwischenfall, wonach Mitarbeiter der DB-Sicherheit eine offenbar wehrlose und lauthals schreiende Person in Handschellen quer über den Bahnsteig trugen. Zwei Polizisten waren auch anwesend. Einzelheiten und Hintergründe zu dem Vorfall sind nicht bekannt. Die Aufnahmen entstammen der Tagebuchkamera des Obdachlosen Max Bryan, der die Bilder jetzt publik machte. Beobachter berichten zudem, dass „alle Randständige ein Hausverbot haben“, weil sie „aus dem Gesichtskreis der Zielgruppe herausgenommen werden sollen“, so ein Betroffener im Interview. Aktivisten machen indes Mobil gegen die Bahn. Unter dem Motto: „Mahnwache gegen Bahnwache“ demonstriert die Gruppe um Thomas Leske jeden Donnerstag am Hauptbahnof gegen das rabiate Vorgehen der DB-Sicherheit, die eigenen Angaben zu Folge lediglich eine neue Verhaltensanordnung der Bahn durchsetzt. Quelle: http://www.elbe-wochenblatt.de/st-pauli/lokales/eklat-am-hauptbahnhof-bahnwache-legt-hand-an-d18794.html (VL) Interessantes Thema., zumal die Damen und Herren der DB-Sicherheit sich offenbar auch anderer Orts gerne mal daneben benehmen, wissen diverse Zeugen zu berichten. So schreibt ein Internetnutzer in ...

Weiterlesen